Corlys Themenwoche 90.4.: Unterwegs: Sonst noch was?

Und schon wieder gibts eine neue Frage zur Themenwoche. Seid mit dabei und beantwortet die Frage.

Donnerstag: Was fällt euch noch alles zu Unterwegs ein?

hm. schwierig.

Unterwegs zu sein macht mir schon Spass. Ich bin gerne auch mal von zu Hause weg. Einfach mal abschalten. Und sei es nur zum Spazieren gehen. Dann aber am liebsten allein. Da kann  ich gut nachdenken und der Geist kann sich frei entfalten. Oder einfach mal einen Tagesbauflug irgendwo hin fahren. Sei es in die Stadt oder in die Natur. Einfach mal was anderes sehen. Ich persönlich finde das wichtig. Ich brauche diesen Tapetenwechsel.

Ich bin auch gerne mal schlafmäßig woanders. Damit hatte ich auch nie Probleme. Vermutlich, weil ich es von kleinauf gewohnt war. Ich mag das. Wie gesagt einfach mal was anderes sehen. Ob ich es jetzt kenne oder nicht.

Unterwegs zu sein ist schön und kann befreiend sein. Ich mag das.

Und wie ist das bei euch so?

Die nächsten Fragen:

Freitag: Reist ihr viel und wenn ja wohin? Oder wenn nein wohin würdet ihr gern mal?
Samstag:  Spielt das Wetter für euch eine Rolle, wenn ihr unterwegs seid und inwiefern?
Sonntag: Was ist euer Fazit für unterwegs?

Corlys Themenwoche 66.3.: Ein Land eurer Wahl: Italien: Warum dieses Land?

Ein neuer Tag für meine Themenwoche steht an und ihr könnt die Frage natürlich mit beantworten.

Und das ist meine heutige Frage für euch:

Mittwoch: Warum habt ihr gerade dieses Land gewählt?

Mal wieder zur Erinnerung. Mein Land ist Italien.

Ich habe es gewählt, weil dieser Urlaub für mich besonders war. Es war ein wunderschöner Urlaub und ganz anders als die anderen bisher. Ausserdem sind zwei Wochen Sonne am Stück für mich auch nicht mehr völlig normal. Das war zwar heiß, hatte aber was.

Die Gegend um die Amalfiküste war auch sehr besonders und schön. Alles in allem hat mir dieser Urlaub sehr gut gefallen. Außerdem war es zwei Wochen am Stück. Da hat man einfach mehr Zeit als in einer Woche.

Und wieso habt ihr euer Land gewählt?

Die nächsten Fragen:

Donnerstag: Welche Sehenswürdigkeiten gefielen euch am besten in diesem Land?
Freitag: Würdet ihr noch mal hinreisen und was würdet ihr euch dann ansehen wollen?
Samstag: Gibts eine besondere Geschichte zu dem Land?

Corlys Themenwoche 22.7.: Natur: Lieber Natur pur oder Stadt im großen Stil?

So, und heute ist der letzte Tag meiner Naturwoche. So schnell vergeht die Zeit …

Corlys Themenwoche Logo

Also was würdet ihr wählen? Lieber Natur pur oder Stadt im großen Stil?

Ich bin mir nicht sicher. In vielen Städten gibts ja auch immer ein Stück Natur und letztenlich wird man sehen wo ich hinkomme, aber hier vor Ort gibts auf jeden Fall jede Menge Natur und Land. Städten gegenüber bin ich allerdings auch nicht ganz abgeneigt.

Wie ist das bei euch?

 

Nächste Woche gehts dann um Stars und Sternchen

Und die erste Frage wird lauten: Welche Gruppen zählt ihr alle zu Stars und Sternchen und welche davon interessiert euch am meisten?

Also morgen gehts dann weiter ….

Tag 32: 25.07.15 Lebst du lieber in der Stadt oder auf dem Land?

Hm, da bin ich zweigeteilt. Hat beides Vor- und Nachteile.

Ich bin in einem ganz kleinen Dorf aufgewachsen, wo ich gearde auch wieder lebe. Ich mag es wirklich hier zu leben, aber es ist natürlich auch eingeschränkt. Alles ist weiter weg und ohne Auto geht eigentlich gar nichts. Bei uns fahren nicht mal Linienbusse. Nur Schulbusse. Andereseits ist es vor allem in der Woche recht ruhig hier. Nur bei schönem Wetter haben wir mehr Verkehr und dann kann es auch schon mal lauter werden, weil es nicht die Autos sind, die uns da stören. Aber wie gesagt. Oft ist es wirklich sehr ruhig hier. Und es ist alles schön ländlich und man kann selbst kleine Kinder mit gewissen Abgrenzungen recht frei spielen lassen. Ich bin gerne auf dem Dorf gewachsen und hab gerne hier gelebt und lebe auch immer noch gerne hier. Aber man ist halt etwas abgeschottet vom Rest. Vor allem ohne Auto. Ein Auto ist hier auf dem Lande doch schon ein Muss.

Aber ich hab auch fünf Jahre mal in einer Großstadt gelebt und fand es auch schön. Ich war unabhängiger und konnte mit Bus und Bahn hinfahren wo ich wollte. Es war schon lauter als bei uns. Sehr viel lauter und ich schlaf eigentlich nie mit offenen Fenster, weil ich die Geräusche nicht so mag. Ich hab einen recht leichten Schlaf. Doch da wo ich in der Stadt gelebt hat ging das auch noch teilweise. Ich hab da ziemlich ausserhalb gewohnt. Und auch in der Stadt gibts viele grüne Flächen und Seen und sowas. Ist natürlich nicht das gleiche wie auf dem Land, aber trotzdem… Und man kann ganz leicht Freunde treffen usw. Jugendliche müssen nicht unbedingt ihre Eltern fragen ob sie sie hinbringen können sondern können mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren. Das ist natürlich auch ein Vorteil in der Stadt. Aber anderseits kann man Kinder da halt nicht allein draußen spielen lassen. Jedenfalls nicht die kleinen.

Wie gesagt, ich mochte beides und kann mich da nicht richtig entscheiden, aber wenn es fahrtechnisch nicht so schwer wäre, (und auch so mehr los wäre und nicht immer mehr die Dörfer verlassen würden, vor allem auch wegen der Arbeit) würde ich mich vermutlich immer fürs Dorf entscheiden.

Wie ist das mit euch? Seit ihr lieber Stadtkinder oder Dorfkinder? Wo seit ihr aufgewachsen? Was haltet ihr für die Vor- und Nachteile?