Lesetipps für den Herbst 2019

Heute gehts wieder um Lesetipps für den Herbst und da mache ich wieder gerne mit.

So richtige Herbstbücher sind es nicht. Aber ich finde sie sind tolle Schmöker für den Herbst.

Rachel Lippinscot – Drei Schritte zu dir

Das Buch ist mein bisheriges Jahreshighlight. Auch wenn mich nicht alles überzeugen konnte fand ich es doch richtig toll, denn gestört haben mich nur Kleinigkeiten. Aber die Story, die Charaktere und die Ideen gefielen mir richtig gut.

Kelly Ohram – Cinder & Ella

Tatsächlich lese ich diesen Herbst Teil 2. Nämlich jetzt als nächstes. Der erste Teil konnte mich nicht ganz überzeugen. Einiges gefiel mir nicht. Aber er war auch sehr rührend und hatte schon was. Mal sehen wie Teil 2 da so ist.

Stephenie Meyer – Biss zum Morgengrauen

Biss mit dem ganzen Regen usw. passt für mich tatsächlich zum Herbst und auch Vampire irgendwie. Ich werde es aber erst im Frühjahr lesen. Zum 3. Mal. Bin gespannt, denn  beim letzten mal hat es mir schon weniger gefallen als beim ersten mal.

Diana Gabaldon – Outlander

Wer was dickeres aus dem Bereich Historik will, für den könnte Outlander was sein. Historik ist zwar immer so eine Sache und hier ist noch Erotik mit bei, aber ich fand es überraschend gut zu lesen trotz der Dicke. Zwei Teile habe ich gelesen. Irgendwann werde ich sicher Teil 3 lesen. Ich mag einfach Jamie und Claires Geschichte und die beiden bringen mich immer wieder zum Schmunzeln.

Mona Kasten – Maxon Hall

Und zu guter letzt hab ich noch die Maxon Hall Reihe gelesen. Die Cover passen auch so gut zur Jahreszeit. Auch wenn die Bücher eigentlich eher sommerlich sind. Aber mir hat die Reihe wirklich gut gefallen. Auch wenn sie zeitweise etwas blass war.

Welches sind eure Lesetipps für den Herbst?