Freitagsfüller 175: Von Lichtern, Socken und Mützen

Heute gibts wieder einen Freitagsfüller, wenn auch später.

Freitagsfüller

  1. Duftende Kerzen mag ich hin und wieder ganz gerne.

  2. Überall sieht man gerade lichterfrohes Tannengrün.

  3. Wenn nix mehr geht, ist es Zeit ins Bett zu gehen.

  4. Dicke Socken sorgen für warme Füße.

  5. In der Küche mache ich mir gleich was zu essen.

  6. Ich bin nicht so der Mützentyp.

  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen eher ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, vielleicht zu putzen und in einen Dekoladen zu fahren und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

Etüden 11: Janson und Janna Teil 7

Und wieder gibts die Etüden. Mir war gar nicht bewusst, dass zwei Wochen schon wieder rum sind. Erstmal gehts weiter mit Janson und Janna.

Hier gehts zu den Vorgängerteilen:

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6

Was bisher geschah:

Janson und Janna waren mal zusammen und sehen sich nach Ewigkeiten wieder. Doch es gibt viele Komplikaitionen zwischen ihnen, die sie klären wollen. Sie erinnerten sich an einen früheren Bekannten namens Katzenauge. Eine Art Schausteller, der viel lernte und viel Quatsch machte. Und Erinnerungen brechen über sie herein aus der Vergangenheit. Janson und Janna waren dann mit Jansons Freund Lennart unterwegs in einem Park. Janna war genervt und es war ihr viel zu voll dort, aber wenn Lennart dabei war nahm Janson sie nicht wirklich ernst.

Teil 7

abc.etüden 2019 25+26 | 365tageasatzaday
Wir gingen weiter und ich ließ Jansons Hand nicht los. Janson mochte das nicht, wenn Lennart dabei war, aber das war mir egal. Ich brauchte diese Sicherheit. Die  Veranstaltung in dem Park glich fast einem Jahrmarkt. Das hatte Janson nicht erwähnt. Jahrmarkte waren nicht mein Ding. Irgendwo in der Ferne glaubte ich sogar den Froschkönig auszumachen. Ich hasste dieses Märchen.

Doch dann begannen die Lichter zu leuchten und es wirkte gleich nicht mehr ganz so trüb. Es leuchtete schön um uns herum, aber es blendete auch. Und dann verlor ich Janson doch. Panisch sah ich mich um. Wo war er?

Ziellos lief ich durch den Park, aber von Janson war keine Spur zu sehen. Was sollte ich jetzt machen? Konnte mir vielleicht jemand helfen? Aber niemand war in Sicht. Also  versuchte ich zum Ausgang zu gelangen, aber das war gar nicht so einfach. Und dann sah ich Janson. Was tat er da bloß? Oh, nein. Das durfte doch nicht wahr sein.

Fortsetzung folgt …

Und was meint ihr zu dem neuen Teil von Janson und Janna?

Corlys Themenwoche 82.3.: Weihnachtsvorwoche: Warum sind Weihnachtsmärkte so beliebt?

Und schon wieder ist ein neuer Tag für meine Vorweihnachtswoche.

Mittwoch: Warum sind Weihnachtsmärkte eigentlich so beliebt auf der Welt?

Gute Frage nächste Frage.

Ich denke, weil sie zur Weihnachtszeit gut passen.
Sie stimmen auf Weihnachten ein und man kann gesellig beisammen sein. Es gibt schöne Weihnachtsdeko zu kaufen, man kann gut essen und hat einfach schon Weihnachtstimmung. Auch die Weihnachtslieder sind präsent.

Deswegen mögen die Leute Weihnachtsmärkte.

Die nächsten Fragen:

Donnerstag: Welche Weihnachtsbräuche sind bei euch nicht so beliebt?
Freitag: Wart ihr schon mal auf einem besonderen Weihnachtsmarkt, der anders war als alle anderen? Wieso war er anders?
Samstag: Sind euch Weihnachtsbräuche wichtig oder könntet ihr auch drauf verzichten?
Sonntag: Habt ihr andere besondere Erinnerungen an einen Weihnachtsmarkt?

 

Corlys Themenwoche 85.2.: Dezember: Was verbindet ihr damit?

So und schon ist der zweite Tag meiner Dezemberwoche angebrochen. Seid mit dabei und beantwortet die heutige Frage.

Dienstag: Was verbindet ihr alles mit dem Dezember? Mögt ihr es oder nicht?

Weihnachten

Ich liebe Weihnachten. Für mich ist es das schönste Fest des Jahres. Ein Fest für Ruhe und Frieden. Dezember ohne Weihnachten kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich find es toll.

Silvester

Ich mag es ganz gern. Das Feuerwerk hat es. Party brauch ich da aber nicht unbedingt. Es gehört aber einfach zu Silvester dazu. Aber das kann man ja selbst entscheiden.

Weihnachtsmärkte

Dezember ist die Zeit der Weihnachtsmärkte. Eigentlich bin ich schon mindestens einmal pro Jahr mindestens auf einem. Ich mag das auch, wenn das Wetter mitspielt.

Schnee

Na ja, zumindest im eigentlichen Sinne. Anfang Dezember gabs wirklich schon schnee, aber der ist jetzt schon fast wieder weggetaut.

Kälte

Leider auch nicht mehr immer da, aber dennoch gehört es für mich zum Dezember dazu. Nasskalt mag ich nicht, aber sonst schon.

Lichter

Durch Weihnachten ist alles so schön beleuchtet. Das finde ich toll.

Und wie ist das bei euch so?

Die nächsten Fragen:

Mittwoch: Habt ihr euch was besonderes für den Dezember vorgenommen?
Donnerstag: Bald ist schon wieder Weihnachten? Habt ihr dafür besondere Pläne? (Eine Weihnachtswoche gibts übrigens auch noch)
Freitag: Nehmt ihr euch im Dezember Vorsätze fürs neue Jahr vor? Wenn ja, welche sind das?
Samstag: Was macht ihr an Sylvester? Habt ihr was bestimmtes vor?
Sonntag: Jahresrückblick: Wie sieht eure Statistik zu eurem Blogjahr aus? Seid ihr zufrieden? Was könnte besser werden? Habt ihr euch für nächstes Jahr was bestimmtes in dieser Richtung vorgenommen?

Corlys Themenwoche 45.5.: Tag und Nacht: Was findet ihr an der Nacht so besonders?

So, und wieder mal gibts einen Beitrag zu meiner Tag und Nacht Woche.

Corlys Themenwoche Logo

Und meine heutige Frage für euch lautet:

Was ist für euch das Besondere in der Nacht?

Auf jeden Fall der Sternenhimmel und die Ruhe. Zumindest bei uns im Dorf hier.

Ich liebe den Sternenhimmel. Irgendwie wirkt er romantisch. Und auch wenn es am Tag verkehrsmäßig unruhig ist durch gewisse Sonntagsbedingungen ist es Nachts immer recht still.

Die Lichter in Städten (besonders in der Weihnachtszeit)

Ich liebe diese Lichter. Gerade halt auch zur Weihnachtszeit, aber auch normal. Das wirkt einfach immer so toll.

Die Ruhe nach dem Tag

Hatte ich ja schon erwähnt. Nachts kehrt hier immer Ruhe ein und ich mag einfach die Stille.

Man hat in der Regel mehr Zeit für sich (kein Terminstress mehr)

Ich mag es, wenn man keinen Druch mehr hat. Man kann einfach mal abschalten und für sich sein.

Nachtwanderung mit Fackeln oder Taschenlampen

Mache ich zwar heute nicht mehr so, aber früher. Besonders mit Fackeln ist es toll.

Und wie ist das bei euch so? Erzählt mir was ihr an der Nacht besonders findet.

Blitze bei Nacht

Auch Blitze sind schön anzusehen zulange man ihnen nicht zu nahe kommt. Ganz früher hatte ich Angst bei Gewitter, aber heutzutage mag ich es anzusehen. Einmal hab ich sie sogar nachts direkt aus dem Flugzeug gesehen. Da wirkten sie noch näher.

Die nächsten Fragen:

Samstag:

Könntet ihr euch ein Leben nur mit Tag vorstellen oder nur mit Nacht?

Samstag ausser der Reihe 15: Laterne und St. Martin

Samstags ausser der Reihe heute ausnahmsweise schon mal pünktlich, denn ich hab es vordartiert gehabt.

Samstags ausser der Reihe

Sant Martin, Sant Martin
Sant Martin ritt durch Schnee und Wind,
sein Ross das trug ihn fort geschwind …

Oder:

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne,
Brenne auf mein Licht,
Brenne auf mein Licht, aber nur meine liebe Laterne nicht.

Ich denke jeder kennt diese Lieder, vielleicht hat sie auch schon mal jeder gesungen? Heute solls um St. Martin und Laterne gehen. Deswegen lautet meine Frage heute:

Was haltet ihr von Laterne? Wart ihr selbst schon dabei als Kind oder jetzt für euer Kind? Was singt ihr für Lieder? Für wen sammelt ihr und was findet ihr am besten daran? Und inwiefern verbindet ihr Laterne mit St. Martin und was sagt ihr darüber? Könnt ihr euch noch an ein besonderes Laterne erinnern?

Okay, das waren jetzt gleich mehrere Fragen. Also fang ich am besten mal an.

Ich hab Laterne früher geliebt und mag es heute auch noch sehr gern. Als Kind war man selbst noch klein, ist mitgegangen, hat gesungen und die Laternen waren an. Hinterher hat man die Beute gezählt und Süßigkeiten aufgeteilt. Aber der Gang allein war auch schon toll. Wäre da nur nicht das Problem mit der Kälte gewesen. Oh, ja bei uns war es manchmal schon arg kalt. Da waren wir froh, wenn wir wieder drin waren oder es mal nicht so kalt war. Natürlich waren wir aber warm eingepackt. Hach, das waren noch Zeiten.

Heute sehe ich meinem Neffen und meiner Nichte beim Laterne zu. Zumindest wenn sie zu unserem Haus kommen und so schön singen. Die Kleinen. Wir sind immer nur wenige Kinder, aber Spass macht es trotzdem. Und die Laternen leuchten so schön. Heute gibts da natürlich schon viel kreativere als bei uns früher.

Weiß noch jemand was er für ne Laterne hatte? Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, aber die waren oft transparent und selbst gebastelt glaub ich.

Ich glaub wir haben immer für ein Kinderhaus oder so gesammelt. Das werden die kleinen heute auch noch machen denk ich, aber ganz sicher bin ich nicht mehr.

Da wir St. Martin immer gesungen haben verbinde ich natürlich viel dazu. Die Geschichte von Martin Luther und St. Martin passt einfach dazu. Auch heute ist das noch brauch. Auch wenn viele Laternelieder schon neuer sind, erkenne ich auch immer noch die ganzen alten, die wir damals gesungen haben. Ausserdem war ich früher auch viel in der Kirche, hatte Religion und so und so kam St. Martin immer wieder zum Thema.

Meine besondere Laterneerinnerungen sind natürlich die, wo ich früher selbst dabei war. Und eins von der Reha 2009 in Tannheim wo ich während Laterne dort war und die Kinder dort dann von der Klinik aus Laterne gegangen sind. Auch wenn ich es nur beobachtet hab, war es trotzdem schön.

So, und jetzt erzählt mir doch mal von euren Laternengeschichten.