Svenja Lassen – Meer Momente wie dieser

Story: 1 –

Sina lebt eigentlich nicht richtig und nimmt nie Urlaub. Dann schlägt ihre Freundin ihr vor mit ihr zusammen nach Sylt zu fahren. Kurzerhand springt ihre Freundin wieder ab, aber Sina fährt trotzdem. Dort angekommen fühlt sie sich sofort wohl, trifft aber ihren alten Jugendschwarm wieder, der ihr das Herz gebrochen hat. Außerdem lernt sie ihren Vermieter Ben kennen, der ihr Herz höher schlagen lässt. Da ist das Gefühlschaos vorprogrammiert.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 –

Sina: 1 –

Teilweise mochte ich sie eigentlich ganz gerne, aber dann ging sie mir furchtbar auf die Nerven. Ich fand sie teilweise so furchtbar zickig und das an den falschen Stellen. Teilweise sogar unhöflich. Und was sie da mit diesem Michael abzog fand ich auch daneben. Leider konnte ich so kein Mitleid mit ihr haben und es war teilweise sehr schwer mit ihr mitzufiebern. Ich hätte sie lieber geschüttelt. Das fand ich so blöd.

Ben: 1 +

Eigentlich mochte ich ihn ziemlich gerne. Nur leider  kam er oft nicht so zur Geltung, da er oft so schlecht gemacht wurde. Dabei war er so ein Lieber und es war echt nett, was er für Sina tat. Er war recht romantisch und seine Geschichte tat mir leid. Dass Sina ihn ständig anzickte war blöd. Dazu gab es gar keinen Grund. Das war so schade. So ging hier vieles verloren.

Amelie: 1 +

Ich mochte sie schon ziemlich gerne. Sie war schon eine Liebe und sehr fröhlich drauf.  Aber sie hatte auch ihre Schwächen. Dass sie so kurzfristig abgesprungen ist war natürlich Mist. Das hätte sie besser planen können. Auch so war sie manchmal sehr flippig. Aber sie hatte was.

Sinas Mutter: 1 (+)

Wirklich sympathisch war sie mir auch nicht. Aber am Ende wurde sie besser. Aber sie war zu gewollt flatterhaft. Sie war irgendwie komisch.

Tommek: 1 (+)

Den fand ich ja auch etwas seltsam. Ich konnte ihn aber auch nicht so richtig erfassen. Dazu kam er zu wenig vor.

Michael: 2 –

Den mochte ich ja irgendwie von Anfang an nicht. Er wirkte einfach so schmierig. Er kam mir von Anfang an total falsch vor. Allein wie der mit den Handwerkern und so redete. Furchtbar. Auch so war er schon wirklich ein Lackaffe. Ich hab Sina da echt nicht verstanden.

Tony: 1 (+)

Er wirkte etwas unscheinbar. So wirklich viel kann ich über sie nicht sagen. Er wirkte etwas nichtssagend.

Hr. Hoyer: 2 –

Den fand ich ja unmöglich. Ich hätte mir das auch nicht so lange gefallen lassen. Außerdem gabs da sicher einen Vertrag, weswegen er sie gar nicht hätte feuern dürfen. Unsympathischer Kerl. Und auch, dass sie die eine bevorzugte war einfach daneben. Urlaub darf jeder haben.

Dagmar: 2 –

Sie war ähnlich wie der Hoyer. Einfach sehr dreist und auf sich bezogen. Dass sie dann auch noch sich beschweren ging, weil Sina Urlaub nahm, damit sie auch ja ihren bekam. Einfach dreist.

Frau Tammsen: 1

Wirklich warm wurde ich mit ihr auch nicht. Sie war auch nicht sonderlich hilfreich. Sie wirkte einfach sehr lustlos.

Annamaria: 1 –

Wirklich gebraucht hätte ich sie auch nicht. Sie war auch recht belanglos. Ob sie nun da war oder nicht war mir recht egal. Sie wurde sowieso eher erwähnt.

Willy Wonker: 1 +(+)

Der war ja ganz süß, war aber die meiste Zeit gar nicht da. Deswegen kam er auch kaum zur Geltung und war eigentlich nur noch mehr Stress macher.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 –

Sina und Ben: 1 (-)

Wirklich warm wurde ich mit ihnen als Paar nicht. Sina war mir da auch einfach viel zu zickig. Und das hab ich so gar nicht verstanden, da er eigentlich total sympathisch war. Ich fand Sina da einfach oft daneben.

Sina und Michael: 2 –

Das hab ich ehrlich gesagt gar nicht verstanden. Sina hat doch schon gemerkt, was für ein Typ er ist. Wieso läuft sie ihm so hinterher? Da hat sie sich echt selbst was vorgemacht.

Amelie und Tommek: 1

Die beiden fand ich auch eher seltsam zusammen. Ich fand ihren ständigen Streit komisch. Aber ich kann das nicht wirklich beurteilen, da man davon nichts aktiv mitbekam.

Besondere Ideen: 1 (+)

Das war ja eigentlich das mit der Liste und den Lieblingsmomenten, aber das wurde für mich eher überwiegend langweilig und negativ umgesetzt. Das fand ich so schade, denn das hatte so viel Potential.

Parallelen: 1 (+)

Die Ideen sind nicht mehr neu und die fand ich schon wesentlich besser umgesetzt. Vieles war mir hier einfach zu negativ geprägt.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon auch da, aber dann wurde es mir zu oft nervig. Es ebbte leider ab. Das war sehr schade.

Störfaktor: 1

Leider war mir da zu viel unsympathisches da. Sina war mir viel zu zickig und teilweise auch ziemlich nervig. Von Michael will ich gar nicht erst anfangen. Auch die Ideen zu der Liste waren zwar gut, kamen aber wegen Sinas Einstellung nicht richtig rüber. Das war sehr schade. Da hätte man einfach mehr draus machen können.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich dann auch etwas lasch. Das war mir dann relativ egal, weil mich Sina vorher schon so genervt hat und in die falsche Richtung ging. Echt schade.

Fazit: 1 –

Eigentlich war die Idee richtig gut. Leider wurde mir das zu negativ umgesetzt. Auch Sina nervte mich zu oft, was ich sehr schade fand. Denn vor allem Ben mochte ich sehr gern und auch anderes war mir durchaus sympathisch, aber es wurde leider von zu viel negativen belastet. So ging vieles verloren und Michael hätte ich gar nicht gebraucht. Echt schade.

Bewertung: 3,5/5 Punkten

Tag 62 24.08.15: Wie viele Freunde sind in deiner Facebookliste und kennst du alle persönlich?

So, die heutige Frage kommt spät, aber besser spät, als nie.

Aktuell sind es 136 und ich kenne nur ganz wenige nicht persönlich, weil ich die über Bücherforen kenne.

Aber die meisten sind aus der Schule oder Familie oder Arbeit. Die größte Gruppe ist von meiner Ausbildungszeit.

Dann noch ein paar von einer Freizeit wo ich mitgemacht hab. Den Skiurlaub, den ich mal bei einer Frage erwähnt hab.

Und ein paar Rehaleute, die ich dort kennen lernte.

Aber ganz ehrlich? Ganz selten chatte ich mal mit der ein oder anderen Cousine und dann schreib ich mal Leuten zum Geburtstag, aber sonst chatte ich nur mit meiner Freundin da regelmäßig, hin und wieder schreib ich Leute an, was es neues gibt, aber sonst schreib ich da kaum. Ich bin nicht mal jeden Tag online da.

Trotzdem ist es schön alte Bekannte in der Liste zu haben und bei vielen dann auch hin und wieder mal Neuigkeiten auf der Chronik zu lesen. So kriegt man immer noch was von den Leuten mit.

Bin auch nur noch bei Facebook. Alle anderen sozialen Netzwerke interessieren mich nicht mehr.

Wie sieht es bei euch aus? Facebookfan oder Facebookanticlub und woraus bestehen eure Freunde da? Mit welchen habt ihr wirklich Kontakt?