Tag Archive: Litauen


Und einen neuen Beitrag meiner Themenwoche gibts natürlich auch heute für euch.

Und das ist meine Frage für euch:

Auslandsreisen: Dafür oder dagegen?

Ich bin auch hier zwei geteilter Meinung. Ich muss nicht unbedingt jeden Urlaub im Ausland verbringen. Auslandreisen sind schön und man sieht mal was anderes, aber auch in Deutschland gibts schöne Ecken, wo es sich lohnt die anzugucken.

Ich selbst bin noch nicht groß rumgekommen. Außerhalb von Europa war ich noch nie. Gesehen habe ich Österreich und Schweiz (mehrere Orte), Litauen (Kaunas, Vilnius, Trakai), Polen (Übernachtung), Italien (Amalfiküste), Niederlande (Julianadorp, Texcel, Alkmaar, Den Helder …), Dänemark (Langerhouse) und Irland (Dingle). Okay, war ja jetzt noch mehreres.

Sonst war ich in Deutschland schon an einigen Orten jetzt und da ist es auch immer ganz schön.

Und was meint ihr so?

Die nächsten Fragen:

Samstag: Internet-TV: Dafür oder dagegen?
Sonntag: Themenwoche: Dafür oder dagegen?

Der letzte Tag meiner Themenwoche ist schon wieder angebrochen. Meine Meerwoche war toll mit euch.

Und das ist meine heutige Frage für euch:

Welche Orte am Meer würdet ihr gerne noch besuchen?

Gefühlt zu viele, aber jetzt müsste ich doch erst mal überlegen.

Island am Meer ist bestimmt toll.

Nach Rügen würde ich auch gern mal.

Eventuell auch mal nach Sylt.

Irgendwie würde mich viele Meerreiseorte gar nicht interessieren. Am ehesten noch Austalien und die Bahamas. Gut und die Karibik und Hawai auch.

Aber auch in Litauen soll es ein schönes Meer geben. Das würde mich auch noch reizen.

Und das solls von mir auch erst mal gewesen sein. Welche Orte würdet ihr gern noch besichtigen?

Nächste Woche gehts ums Thema Spiele:

Montag: Was für Kartenspiele könnt ihr und wie findet ihr sie?
Dienstag: Welche Gesellschaftsspiele mögt ihr?
Mittwoch: Welche Gesellschaftsspiele mögt ihr nicht?
Donnerstag: Was war euer Lieblingsspiel/ Lieblingsspielzeug als Kind?
Freitag: Spielt ihr Spiele am PC/Internet und wenn ja welche und wie gefallen sie euch?
Samstag: Habt ihr Spiele auf der Playstation, Wii, etc. gespielt oder spielt ihr sie und wie gefallen sie euch?

Auch heute gehts natürlich weiter mit meiner Themenwoche über Bus und Bahn.

Corlys Themenwoche Logo

Heute möchte ich von euch auch wieder etwas wissen wie immer. Und zwar folgendes:

Habt ihr schon mal was besonders bei der Fahrt oder vor der Fahrt mit Bus und Bahn erlebt?

 

Als erstes fällt mir da Litauen ein. Kurz hinter der Grenze wurde unser Busfahrer angehalten. Ich glaub er ist zu schnell gefahren, aber ich bin mir nicht mehr sicher wie es genau war. Vermutlich musste er Strafe bezahlen, aber auch da bin ich nicht mehr sicher. Und damals mussten wir noch durch die Passkontrolle und bekamen noch Stempel in den Reisenpässen. Das war noch was.

 

Aber viel abenteuerlicher war doch Italien. Wenn ihr euch schon bei den Deutschen übers Zuspätkommen beschwärt dürft ihr nie nach Italien fahren.

Einmal sind wir von Amalfi mit dem Bus zurück nach Salerno gefahren. Gott, wir haben bestimmt drei Busse gewartet bis wir endlich reinkonnten und die kamen bestimmt alle zu spät. Beim ersten Mal hatten wir kein Ticket, weil wir dachten, dass wir das im Bus kaufen können. Pustekuchen. Konnten wir natürlich nicht. Also mussten wir wieder aussteigen. Ich glaub das Ticket bekamen wir dann am Kiosk oder so. Jedenfalls nicht da wo wir es erwarten würden. Der 2. Bus war dann zu voll und wir passten gar nicht rein. Beim dritten hats dann geklappt.

Und dann die Fahrt an der Amalfiküste lang. Die Busfahrer fahren da echt …. na ja. Nicht wie unsere jedenfalls. Und die Küste entlang gehts echt steil hinunter. Da kann einem schon mal anders werden. War schon mal das abenteuerliche Erlebnis Bus in Italien.

 

Noch schlimmer ist Bahn fahren. Allein wegen den Tickets, die man überall kaufen kann wo man es nicht erwarten würde wie nem Tabakladen oder so. Also mussten wir erst mal gucken wo wir die kriegen. Entweder war es ein etwas abgelegener Bahnhof von Salerno oder einfach kleiner. Jedenfalls war es etwas kleiner. Den Bahnhof erst mal zu finden wo wir einsteigen mussten um nach Neapel zu kommen war schon abenteuerlich.

Noch abenteuerlicher war die Rückfahrt. Wir waren am Hauptbahnhof, waren aber am falschen Gleis. Unseren Gleis zu finden war auch nicht so leicht, da er versteckt nach unten ging. Gut, als wir den dann gefunden hatten, dauerte es ewig bis unser Zug kam und eine Weile waren wir nicht sicher ob wir in den richtigen gestiegen waren. Dann hatte der Kontrolleur noch irgendwas mit unseren Fahrkarten, aber ich weiß nicht genau was. Jedenfalls hat er verdammt viele Stempel drauf gemacht. Wir sind nach Ewigkeiten wieder an unserem Ausgangsbahnhof gekommen, aber es war schon wirklich abenteuerlich.

Das Problem ist, dass nicht nur das Bus – und Bahnfahren in Italien abenteuerlich ist, sondern auch das Autofahren.

 

So, das ist meine Geschichte/n. Jetzt würden mich eure abenteuerlichen Geschichten interessieren.

Und weiter gehts auch heute mit meiner Themenwoche.

Corlys Themenwoche Logo

Was war die weiteste Strecke, die ihr je mit Bus und Bahn zurück gelegt habt?

Bus:

Definitiv Litauen (Kaunas). Gut zwei Tage sind wir gefahren mit einer Übernachtung in Polen. Aber ich war ja noch jung und es war wirklich cool. Ich mochte immer Klassenfahrten mit Bus. Und diese hier war auch echt toll.

Bahn:

Von Villingen – Schwenningen nach Hause.

Etwa 7 – 8 Stunden dauert die Fahrt. Allerdings hab ich jetzt auch nicht genau die Verbindung gefunden, die ich hatte. Ich bin bis Hannover komplett durchgefahren und dann umgestiegen nach Hause was noch etwa eine weitere Stunde Fahrt war. Glaub eher so 6 – 7 oder so. War schon ne lange Fahrt. Es war praktisch, dass ich nicht umsteigen musse, aber auch langes Sitzen. Ich bin die Strecke schon zwei mal gefahren. Einmal auf der Rückfahrt von Tannheim nach Hause und dann von Bad Dürrheim. Ich war da jeweils auf Kur.

Aber es waren auf jeden Fall mal Erfahrungen, die man nicht immer bekommt. Jedenfalls nicht, wenn man sowas regelmäßig macht.

Da ich noch nicht viele Hauptstädte gesehen hab, nehme ich auch mal die unserer Bundesländer mit hinzu (dürften aber eigentlich auch noch nicht allzu viele gewesen sein).

Corlys Themenwoche Logo

Berlin – Deutschland

Ja, ich war tatsächlich in Berlin, aber es ist lange her. Etwa 16 Jahre um genau zu sein. Ich mochte es ganz gern und glaub es gibt sehr schöne Ecken gesehen, aber ich hab sie trotzdem nicht als Liebligsstadt in Erinnerung. Die Kuppel war aber schon cool.

Vilnius – Litauen

Wir waren auf Abschlussfahrt in der zweitgrößten Stadt von Litauen, Kaunas und haben dann auch einen Ausflug nach Vilnius gemacht. Das war schon interessant und ich find die Stadt echt sehenswert. Litauen ist vielleicht nicht ganz so verhältnismäßig wie Deutchland, aber auch dort gibts durchaus schöne Ecken. Total geliebt hab ich ja da Trakai, das Wasserschloss. Übrigens die ehemalige Hauptstadt von Litauen.

Kopenhagen – Dänemark

Ob ich wirklich da war kann ich mich nicht mehr so genau dran erinnern, da ich da noch recht klein/jung war und nur noch grobe Erinnerung haben. Aber laut meinen Verwandten schon. Wer weiß ….

Bundesländer:

Hannover – Niedersachsen

Da war ich ganz, ganz oft und ich find die Stadt schon sehr schön. Es hat viel zu bieten wie den Zoo, die Herrenhäuser Gärten, den Maschsee, die Innenstadt usw. Ich hab natürlich auch eine persönliche Bindung an die Stadt und allein deswegen ist sie für mich schon was besonderes.

Brandenburg – Potsdam

Auch in Potsdam war ich schon und auch wenn meine Erinnerungen daran nur noch in etwa so ist wie an Berlin, da es der selbe Urlaub war, ist Postdam schon sehr schön und besonders das Schloss (Sounsessi, keine Ahnung wie man es schreibt) hat mir sehr gut gefallen.

Thüringen – Erfurt

Da war ich auch schon, aber auch das ist etwa 16 Jahre her, aber Erfuhrt ist so toll, Der Dom und alles. Und es war auch ein besonderer Ausflug dorthin mit schönen Erinnerungen. Hat mir gut gefallen.

Bayern – München

Auch in München bin ich schon gewesen, aber das ist noch länger her als Berlin und ich kann mich nur noch sehr dunkel dran erinnern.

 

Das wars auch schon mit meinen Hauptstädten. Ich kann mich nicht dran erinnern je in Düssedorf gewesen zu sein. Hat mich wohl nie so interessiert. Und in welchen Hauptstädten wart ihr schon so?

Und weiter gehts mit meinen Orten.

Ich möchte von euch wissen welche Orte für euch interessant sind, die ihr besucht habt (irgendwie historisch oder einfach nur weil sie irgendwie exotisch sind oder anders) oder einach nur weil ihr sie besonders mögt? Also welche Orte haltet ihr für besonders und welche davon sind vielleicht sogar in eurer Nähe?

In der Nähe:

Externsteine:
Sogar Wikipedia krönt sie als besonders. Zuletzt war ich letztes Jahr dorft. Das war echt schön.

Sonst:

Pompeii (Italien):
Hat ja auch einen historischen Hintergrund. Und es ist wirklich beeindruckend da durchzulaufen. Ausserdem ist für mich immer auch was besonders Vulkane. Der Vesuv ist der erste, dem ich so nah war. Und auch Paestum mit den Tempelruinen war beeindruckend.

Amalfiküste (Italien):
Die ganze Amalfiküste ist schon was besonders. Wasser und „Berge“ an einem Fleck und das in Italien. Echt interessant ist auch zu sehen wie sich die Italiener an die Hänge angesiedelt haben.

Trakai (Litauen):

Auch das Wasserschloss fand ich sehr besonders. Sowas hab ich bisher auch noch nie wieder so gesehen, auch wenn es das vermutlich schon gibt.

 

Aber auch Deutschland hat viele besondere Orte wie die Weinberge oder die Alpen oder so. Es gibt einfach ziemlich viele schöne Orte.

 

Und bei euch so?

 

Wo wart ihr damals auf Klassenfahrt und wie fandet ihr es?

4. Klasse:

Ein Ort bei uns in der Nähe, nicht ganz so interessant

6. Klasse – Carolinensiel

Wir waren am Meer in Carolinensiel mit einem Abstecher nach Wangerooge. Ich kann mich nur noch grob erinnern, aber es war toll. Ich liebe das Meer.

8. Klasse – Norderney

In der 8. Klasse waren wir auf Norderney. Das war auch wieder toll. Wir waren da im Landschulheim und hatten eine wirklich tolle Zeit. Norderney ist schön. Ich würde gern mal wieder hin.

10. Klasse – Litauen

Für unsere Schule sicherlich nichts besonderes, da in Kaunas unsere Partnerschule war, aber immerhin kommt man auch nicht jeden Tag nach Kaunas. Das ist übrigens die zweitgrößte Stadt in Litauen. Ich fand es wirklich interessant, denn Kaunas war eigentlich recht interessant und wir hatten schönes Wetter im April erwischt was auch eher selten ist. Ausserdem waren wir im Wasserschloss Trakai und in der Hauptstadt Vilnius. Ich möchte die Zeit jedenfalls nicht missen. Ich bedauere es nur, dass Digicambs damals noch nicht so in waren. Gabs die da überhaupt schon? Kp.

Handelsschule 2. Jahr – Skiurlaub Südtirol Anfnag Italien

Das war auch ganz nett. Auch wenn wir so von der Gegend nicht ganz so viel gesehen haben. Wir sind halt Ski gefahren. Aber es hat Spass gemacht und ich meine mich dran erinnern zu können, dass das Wetter doch recht schön war.

 

Und wo wart ihr so auf Klassenfahrt?

Jeden Tag Aktiv 4 Urlaub

Heute kommt wieder Jeder-Tag-Aktiv. Zeitreisen waren wohl nicht so beliebt. Dann muss ich mir mal für heute ein anderes Thema einfallen lassen.

Wie sieht es mit Urlaub aus? Fahrt ihr gern in den Urlaub? Fahrt ihr regelmäßig in den Urlaub? Wo fahrt ihr hin und was hat euch bisher am besten gefallen?

Ich persönlich bin bisher eigentlich immer mindestens einmal pro Jahr in den Urlaub gefahren und wenn es nur für ein paar Tage war.

Am liebsten fahr ich ans Meer. Jahrelang war ich immer mal wieder in Holland in einem Ferienpark direkt am Deich und das hat mir wirklich gut gefallen. Aber jetzt schon ewig nicht mehr.

Früher waren wir auch oft in Bayern in den Bergen, ab und zu auch an den selben Orten.

Die längsten Reiseziele waren von der Anfahrt her waren Italien (auch wenn wir geflogen sind) und Litauen (auch wenn das eine Klassenfahrt war). In Italien war ich an der Amalfiküste bei Salerno und in Litauen in Kaunas, der zweitgrößten Stadt und auch eine Tagestour in der Hauptstadt Vilnius.

Und wie sieht es bei euch so mit Urlaub aus?

 

Puh, da muss ich erst mal Nachdenken. So abenteuerreich war mein Leben eigentlich gar nicht.

Auch wenn es ziemlich banal klingt, entscheide ich mich für die Zeltnächte als Jugendliche. Wir haben Nachts im Dorf rumgehangen und es hat auch ab und zu dabei geregnet und gewittert. Mein Nachbar hat dann mal das Zelt mit seiner Kuscheltierkatze getrockent. Abends auf der Wiese liegen und den Sternenhimmel betrachten oder zum Berg raufgehen oder überhaupt nachts durchs Dorf ziehen das war schon was. Ja, ich denke das könnte man als abenteuerlich bezeichnen.

Sonst meine Klassenfahrt nach Litauen 2001 oder mein Italienurlaub 2013. Besonders Italien. Mit der ganzen Fahrerrei usw. kann man das wohl schon abenteuerlich nennen und dann haben wir auch noch Pompeii besucht usw. Jep Italien gehört wohl dazu. Und Litauen auch. Da haben wir in Gastfamilien gewohnt (Gott sei Dank konnte meine Austausschülerin ganz gut deutsch) und wir sind zwei Tage Bus gefahren mit einer Übernachtung in Polen. Das war halt einfach mal was ganz anderes, abenteuerlich aber schön.

Ich denke ich kann auch die Skifreizeiten 1999 und 2000 dazu zählen. Wir waren die erste Gruppe mit denen es gemacht wurde und ich bin praktisch mit lauter Fremden Jugendlichen auf eine Freizeit gefahren. Damals machte mir das aber auch gar nichts aus. Ich wollte ja neue Leute kennen lernen. Manche davon hab ich heute noch bei Facebook und hin und wieder schreib ich da auch mal mit denen, aber selten. Sehr selten. Ja, das war bestimmt auch abenteuerlich denk ich.

Na ja vielleicht war mein Leben doch abenteuerlicher als ich dachte.

 

Was war euer abenteuerlichstes Erlebnis?

Da wir gestern schon beim Thema Reisen waren, bleiben wir auch gleich dabei.

Meine längste Reise war bisher würde ich sagen nach Litauen. Zwei Tage fahren und eine Übernachtung in Polen. Dann waren wir erst in Kaunas angekommen. Aber es war toll und hat sich gelohnt.

Italien war zwar auch Recht weit, aber durch dem Flugzeug nicht ganz so weit. Nicht mal annährend. Vielleicht etwa drei Stunden ingesamt bis wir in Cava dei Tirrini ankamen, nur dass wir am Flughafen jeweils länger Aufenthalt hatten. Da sind wir ja innerhalb von Deutschland manchmal noch länger gefahren mit dem Auto. Acht Stunden bis nach München usw. Wie gesagt, unterwegs waren wir fast den ganzen Tag. Von Morgens bis Abends. Aber trotzdem. Die Fahrzeit allein war nicht so lang wie gesagt.

Ja, Litauen war wohl das Weiteste bisher.

Und bei euch?