Serienmittwoch 27: 10 Gründe für deine Lieblingsserie

Heute hab ich meine Serienfrage woanders entdeckt. Und zwar bei einem Beitrag auf einem anderen Blog. Zumindest die Grundidee.

Serienmittwoch Logo

So lautet die heutige Aufgabe:

Sucht euch eure allerliebste Lieblingsserie raus und nennt mir 5 – 10/ (15  kann ich leider wieder  nicht halten) Gründe, wieso ihr diese Serie so liebt (die Idee kam mir durch Medienmädchen, die 7 Gründe für einen Dr. Diaries Martahon genannt hatte, die ich sehr gut nachvollziehen konnte.)

Eigentlich ist meine Lieblingsserie Glee, aber ich nehme trotzdem One Tree Hill, weil die aktueller einfach im Kopf geblieben ist.

Hier sind also meine Gründe wieso ich so ein One Tree Hill Fan bin.

Achtung!!! Spoiler nicht vermeidbar !!!

1.) Charaktere

Ich liebe diese Charaktere. Es fing schon mit Lucas an, den ich sofort in mein Herz schloss. Auch Nathan fand ich mit der Zeit immer besser und irgendwann hab ich ihn einfach nur geliebt. Auch Hailey hat mir von Anfang an gefallen. Sie hat so eine super ruhige Art an sich. Und Brooke ist zwar am Anfang auch ziemlich zickig, gefällt mir aber immer besser und eigentlich hat sie ein ziemlich gutes Herz. Später kommen dann noch Clay und Quinn dazu, die mich sogar noch mehr begeisterten. Und auch Dan darf man sicher nicht vergessen, der das ganze erst spannend macht. One Tree Hill hat mit ihren 9 Staffeln eine unglaubliche Vielfalt an Charaktere, die mir mal mehr und mal weniger sympatisch sind, aber manche hab ich wirklich in mein Herz geschlossen und nahm mit der Zeit auch nicht ab.

2.) Sommer, Sonne, Meer und das das ganze Jahr über

Ja, One Tree Hill ist ein sonniges Plätzchen am Meer. Und das auch an Weihnachten. Sicherlich gibts auch da mal Regen oder Unwetter, aber viel öfter scheint die Sonne und ich mag die Sonnenserien einfach. Das Meer hat mich schon immer fasziniert. Und Clays Strandhaus wäre doch der perfekte Platz zum Leben.

3.) Ausflüge

Die Charaktere von One Tree Hill machen während der Serie besondere Ausflüge und das hat mir immer sehr gut gefallen. Am besten in Erinnerung ist mir da die Skihütte beim Skiurlaub mit der ganzen Truppe geblieben. Das wirkte einfach unheimlich gemütlich.

4.) Staffefinalen

Die Staffelfinale hatten immer was zu bieten und meist auch irgendein Skandal. Ob jetzt eine Hütte abfackelte, ein Charakter zusammen brach oder Hochzeiten statt fanden. Es war immer irgendwas da. Ausser in der 8. Staffel. Da fand ich das Staffelfinale fast etwas langweilig. Schön fand ich auch das von Staffel 9 wo zum Abschluss noch mal alle an ihrem Lieblingsort zusammen kamen. Das fand ich sehr schön gemacht. Ich hab die Staffelfinalen von One Tree Hill immer als was besonderes gesehen.

5.) Besondere Orte

Jeder hatte so einen besonderen Ort für sich. Ob es da ein Heim war wie für Nathan und Hailey später oder Clays Strandhaus, oder die Bank am Wasser für Hailey und Nathan ganz am Anfang, oder der Basketballplatz draußen für Lucas und seinen Freunden, das Dach für Hailey und Lucas, die Highschool an sich oder für Mouth später der Sender oder Brooks Modeladen oder Paytons Zimmer oder der Club. Solche Orte gabs immer mal wieder in One Tree Hill und jeder Ort konnte eine eigene Geschichte erzählen. Das mochte ich immer unheimlich gern. Einer der Gründe wieso ich mich so wohl in der Serie fühlte.

6.) Basketball

Basketball war natürlich ein ganz besonderes Thema, denn es beinhaltete natürlich Nathans Leben und einen Großteil von Lukes Leben. Wegen diesem Hauptthema war ich zunächst skeptisch, ob mich die Serie interessieren würde. Aber das wurde ganz wunderbar in die Serie eingefügt und hat super geklappt. Ich fand den Punkt sogar ziemlich toll und kann mir die Serie kaum ohne vorstellen.

7.) Musik

Auch die Musik ist wichtig für die Serie, denn Hailey ist teilweise professionelle Sängerin und Payton hat später sogar ihr eigenes Label. Auch diesen Hauptteil der Serie fand ich sehr gut gemacht und auch die Szenen wo die Charaktere unterwegs waren, wurden nicht vergessen. Ich find dieser Musikteil gibt der Serie auch einen ganz besonderen Touch, da einige Folgen als Abschluss damit folgen, dass Bands auf der Bühne vom Club singen.

8.) Lucas Buch

Natürlich darf auch Lucas Buch in diesen besonderen Punkten nicht fehlen. Es ist eine ganz besondere Idee, dass Lucas ein Buch über sein Leben schreibt und somit auch über die Charaktere aus One Tree Hill. Teilweise soll es sogar mal verfilmt werden oder wurde gefilmt. Das find ich ganz toll gemacht. Auch ein großes Thema in der Serie, was Lucas immer wieder beschäftigt.

9.) One Tree Hill ohne Lucas und Payton

Was ist eine Serie ohne zwei ihrer wichtigsten Hauptcharaktere? Ich war zunächst skeptisch ob das gehen würde und wusste nicht ob ich es noch genauso mögen würde. Payton wäre nicht mal so schlimm gewesen. Ich mochte sie, aber oft hab ich sie nicht verstanden oder fand sie gar anstrengend. Sie war jetzt nicht mein absoluter Liebling oder so. Aber Lucas hat die ganze Geschichte mehr oder weniger erzählt und ausserdem fand ich ihn bis auf bei ein paar Ausnahmen immer super toll. (Wegen dem Schauspieler hab ich die Serie erst angefangen). Ich war mir nicht sicher ob es ohne ihn funktionieren würde. Aber ich hab mich rangewagt und hab es nicht bereut. Denn es gab neue Charaktere, die ich sogar noch mehr geliebt hab. Clay und Quinn haben die Lücken mehr als nur gefüllt. Ich war absolut begeistert von ihnen.

10.) Jeder wird beachtet

Es kommt erst nicht so an, aber letztendlich werden auch die Aussenseiter von den „Stars“ beachtet. So ist plötzlich ein Mouth oder ein Skills mit einem Nathan Scott befreundet oder eine Hailey mit einer Brooke Davis. Das gefiel mir ausgesprochen gut. Es hat etwas gedauert, aber danach war die Freundschaft umso größer.

11.) Liebesgeschichten

Natürlich dürfen auch die nicht fehlen. Es gibt Höhen und Tiefen in jeder Beziehung. Betrug, Misstrauen, Eifersucht, Liebe, Vertrauen, Verletztheit, Sicherheit. Da ist einfach alles mit dabei. Ganz besonders schön fand ich immer die Beziehung zwischen Nathan und Hailey, weil sie so länge hält und sie wirklich durch dick und dünn gehen. Aber sie kriegen alles hin, weil sie sich lieben. Auch die von Brooke und Julian später war schön. Die beiden sind ein so süßes Paar. Dan und Deb. Na ja. Mal gings, mal nicht. War immer etwas merkwürdig, aber auch das gehörte dazu. One Tree Hill hatte in dem Punkt schon einiges zu bieten und das hat die Serie auch irgendwie mit liebenswert gemacht.

12.) Träume

Die Charkatere träumen immer mal wieder. Eine Folge handelte sogar ganz von einem Traum. Man ahnt es meist, erfährt es aber doch öfter erst hinterher. Das find ich ziemlich gut gemacht und hat mich sehr begeistert.

13.) Rückblicke mit toten Charaktere

Auch tote Charaktere kommen immer mal wieder vor oder welche die im Sterben liegen. Meist dann in Form als eine Art Geister. Fand ich in zwei besonderen Fällen sehr gut gemacht, aber ich will ja nicht spoilern.

14.) Erzähler

Am Anfang wird immer ein wenig erzählt. Zunächst zitiert Lucas Bespielsweise Autoren oder erzählt eine Kleinigkeit über Autoren, Bücher oder ähnliches. Später macht das auch Hailey viel in Form, dass sie Lucas Briefe schreibt oder auch Nathan oder Mouth. Also mehrere. Das find ich auch sehr gelungen. Es gibt der Serie ebenfalls einen besonderen Touch und hebt sie von anderen ab.

15.) 9 Staffeln durchgeschaut

Ich hab tatsächlich von 9 Staffeln jede Folge gesuchtet. Ich hab nie bereut diese Serie angefangen zu haben. Ich liebe sie. Vielleicht war mir die letzte Staffel etwas zu viel Drama und konnte mich deswegen nicht ganz überzeugen, aber die letzten vier Folgen lohnen sich auf jeden Fall wieder sehr. Und diese Serie hat einfach so viel zu bieten. Wer sie noch nicht geguckt hat sollte das unbedingt tun. Jedenfalls wenn es eurem Geschmack entspricht.

 

So, ist nun doch ganz schön lang geworden und es sind tatsächlich 15 Gründe geworden. Aber ich find wenn es schon so eine Aufgabe gibt, sollte sie auch genutzt werden.

Jezt bin ich gespannt. Was ist eure Lieblingsserie und eure 5 – 10 Gründe (oder mehr) wieso ihr sie so liebt?

 

Staffel 6: Folge 21 – 23 mit Staffelfinale

So, die sechste Staffel von One Tree Hill hab ich auch endlich mal beendet und das waren ja mal drei richtig tolle Folgen.

Vor allem hab ich mit Julian und Brooke mitgefiebert. Die sind beide so klasse und haben es wirklich verdient.  Und sie haben es sich ja auch wirklich nicht leicht gemacht. Aber so süß die beiden.

Und dass Victoria noch mal Einsicht kriegt hätte ich auch nicht gedacht. Das war ja richtig cool mit ihr am Ende.

Wie schön, dass Nathan in der MBA ist. Er hat es sich verdient. Ich hab da echt mit ihm mitgeleidet. Aber wie schön, dass Hailey es immer wieder schafft ihn aufzumuntern.

Mouth und Millie waren aber auch sehr süß. Schön, dass sie jetzt wieder zusammen sein können. Aber auch schön war das mit Skills und der Lehrerin. Die passen gut zusammen.

Und dann sind da natürlich noch Payton und Lucas. Das war auch alles ziemlich krass. Was wäre One Tree Hill ohne ein Drama im Staffelfinale? Lucas und Payton sind jetzt also Eltern. Aber irgendwie sollen sie ja in der 7. Staffel nicht mehr dabei sein. Aber was hab ich vor allem mit Lucas mitgefiebert, dass alles gut war. Er war so traurig.

Aber die Hochzeit war trotzdem wunderschön und da ist ja auch wieder einiges passiert. Ich fand die da alle so süß. Süß war auch wie die Lehrerin mit Jamie unter einer Decke steckte.

Und dann sind da noch Mia und Chase. Die sind auch einfach nur super süß zusammen. Die passen einfach so gut zusammen. Unglaublich wie lange Mia jetzt schon dabei ist, aber ich glaub sie bleibt uns in der 7. Staffel auch nicht erhalten.

Und Dan war ja auch wieder ziemlich krass drauf. Schön war auch, dass Whity und Karen noch mal da waren.

Hach, war das ne tolle 6. Staffel mit einigen Highlights. Auch wenn ich lange dafür gebraucht hab. Aber in one Tree Hill fühl ich mich immer wieder wohl. Ich liebe diese Serie.

One Tree Hill: Staffel 6 Folge 15 – 17

So ich hab es endlich mal wieder geschafft One Tree Hill zu sehen. Jetzt hab ich nur noch zwei DVDs von der sechsten Staffel vor mir. Mal sehen wann ich die schaffe. Spätestens nächsten Monat denke ich aber müsste das klappen. Die 7. Staffel hab ich ja schon durch. Das müsste dann die erste Staffel ohne Lucas und Payton sein. Um Lucas ist es zwar etwas schade, aber Payton ist ja sowieso nicht so richtig mein Liebling. Da gefallen mir Hailey und Nathan wesentlich besser und Brooke auch und die bleiben ja noch.

Aber diese drei Folgen waren auf jeden Fall wieder schön. Ich liebe Hailey und Nathan. Die sind so toll und schön, dass Nathan nun im Team spielen darf. Diesen überheblichen Kerl mag ich eh nicht. Hätte er sich vorher überlegen sollen ob ihm seine Familie wichtiger ist und er auch mal im Team spielt und nicht nur für sich selbst.

Julien und Brooke waren aber auch süß. Schade, dass Brooke ihm nicht gesagt hat, dass er sie ihn auch liebt. Ich denke es ist aufrichtig und schon krass, dass der eigene Vater so Gerüchte verbreitet die seinen Sohn so schlecht machen. Julien tat mir da irgendwie Leid. So ein Mistkerl ist er gar nicht.

Das mit dem Baby von Lucas und Payton ist ja richtig mies. Ich kann Lucas da aber verstehen. Er hat einfach Angst um Payton. Das ist doch völlig normal.

Jamie war ja wieder süß. Da war wohl einer in seine Lehrerin verschossen. He, he. Der fängt ja früh an.

Mouth und Millie waren auch wieder süß. Millie hatte ja recht, aber die gehören trotzdem zusammen.

Die Filmsache war ja mal richtig witzig. Vor allem das mit der zweiten Brooke und als Payton zu Lucas wollte auch.

Und Mia und Chase sind ja auch einfach nur richtig süß. Die passen einfach richtig toll zusammen.

Das mit Sams Auftrag war auch schön.

Hach, ich liebe One Tree Hill. Wenn ich nur öfter dazu kommen würde …

One Tree Hill Staffel 6 Folge 12 – 14

Oh, ich bin wieder ein Stück mit One Tree Hill voran gekommen. Eigentlich möchte ich zumindest Staffel 6 gerne noch dieses Jahr beenden. Mal sehen ob es klappt.

Diese drei Folgen waren jedenfalls wieder sehr bewegend und mir haben sie ziemlich gut gefallen.

Ich fand Chase und Mia so unglaublich süß zusammen. Ein wenig unbeholfen, aber die wären ein tolles Paar. Mia mag ich ja sowieso total gern.

Payton ist jetzt also auch schwanger. Na dann. Ich dachte erst sie wäre totkrank, weil sie so geheult hat.

Brooke und Julian find ich eigentlich auch ganz toll zusammen. Die passen irgendwie zusammen. Bei ihr ist Julian richtig lieb. Das gefällt mir. Und wie er Sam gesucht hat war wirklich cool von ihm. Offenbar ist er doch kein so totales Arsch. Brooke war hier sowieso total super.

Natürlich musste auch hier wieder etwas dramatisches kommen. Die Entführung von Sam war ja echt heftig. Der Typ ging einfach gar nicht. Gut, dass der jetzt aus dem Verkehr ist.

Jamie war auch wieder super witzig und es war so süß von ihm wie er Quentins Bruder zum Friedhof führte. Auch wo Payton und Lucas auf die beiden aufpassen sollten war cool und wie Jamie dann meinte sie hätten die beiden gerade erst hingelegt. Jamie ist einfach genial.

Und der verrückte Resigeur war ja wirklich James Van der Beek. Hab ich doch richtig gesehen.

Nathan und Hailey waren wie immer auch wieder total süß. Die beiden sind einfach so ein goldiges Paar. Nathan ist auch einfach nur toll.

Dass Millie und Mouth wieder auseinander sind find ich schade. Ich fand die so süß zusammen.

Sam und Jack find ich eigentlich auch ganz süß zusammen. Jack tat mir auch Leid. Sam mag ich aber auch immer noch sehr gern.

Ich liebe One Tree Hill einfach und bin froh, dass ich die Serie damals in der Reha begonnen hab. Ich bin bestimmt traurig, wenn sie dann vorbei ist. Aber noch hab ich ja drei einhalb Staffeln vor mir und momentan sowieso nicht so viel Zeit zum Gucken.

 

 

One Tree Hill Staffel 6 Folge 9 – 11

Wow, hab gerade mal gesehen hab Anfang September das letzte Mal One Tree Hill geguckt. Schön, dass ich endlich mal wieder zu gekommen bin. So komm ich ja nie voran. Wird wohl noch etwas dauern bis ich die 6. Staffel durch hab. Aber hab mal gemerkt ich guck das jetzt etwa ziemlich genau ein Jahr. In der Reha letztes Jahr hab ich damit angefangen und das war Mitte September. Und ich bin schon bei der 6. Staffel. Na dann …

Diese Folgen waren ja auch wieder toll. Brooke fand ich mal wieder total toll. Wie sie sich um Sam kümmert und ihr die Sorge nimmt ist toll. Ja, es ist einfach alles toll.

Hailey und Nathan sind aber auch so süß zusammen. Gut, dass Nate bei dem Sturz nicht mehr passiert ist. Und Jamie wollte dann mal kurz Geschäftsmann sein. Na dann.

Mia war auch mal wieder da. Das find ich gut.

Julian ist irgendwie nicht ganz mein Ding. Ich kann ihn nicht einschätzen.

Gigi geht ja gar nicht mehr. Ich hasse Menschen, die kein nein akzeptieren und immer noch einen drauf legen. Das nervt mich nur. Arme Millie. Ich kann sie da schon verstehen. Mouth sollte Gigi endlich mal richtig klar machen, dass das nicht so geht. Sonst könnte es böse enden.

Die letzte Folge war dann ja auch der Hamma. Ich dachte ja erst die zeigen jetzt vielleicht Lukes Film, aber das war wieder mal nur ein Traum im Retrostile. Aber richtig gut gemacht mit Dan als Bösewicht und so. Das mit Payton am Ende war traurig. Das mit Hailey und Nathan auch. Hätte gerne gewusst ob Hailey wieder kommt. Aber gut gemacht.

Der Chiffhanger am Ende war dann aber wieder häftig. Mal sehen ob ich Lust hab morgen noch was zu gucken oder ob ich nächste Woche dazu komme. Ich würde schon gern wissen wie es weiter geht.

Aber das waren auf jeden Fall wieder sehr bewegende Folgen. Ich liebe die Serie einfach.

One Tree Hill: Staffel 6 Folge 7 + 8

Heute hab ich es endlich mal wieder geschafft One Tree Hill weiter zu gucken. Hat ja auch ewig gedauert. Waren zwar nur zwei Folgen, aber immerhin.

Teilweise war das so witzig und Jamie ist weiterhin so süß und genial. Über den kann ich mich einfach nur immer wieder akputt lachen.

Dieser Julian war mir von Anfang an nicht geheuer. Das Angebot war einfach zu gut. Da musste ja was dran faul sein. Offenbar hat er ja mal was mit Payton gehabt. Und was hat er jetzt vor? Will er Lucas in den Ruin treiben? Da werd ich noch nicht ganz schlau vor. Aber die Vorstellung dass Shia LaBeauf Nathan spielen soll find ich interessant. Wobei ich ja nicht glaub, dass es so weit kommen wird.

Sam war ja auch wieder krass drauf, auch wenn sie es gut meinte. Aber das musste ja schief gehen. Echt übel das ganze.

Nathan war ja cool mit dem Cape als er Jamie wegen den Jungs helfen wollte. Und Jamies Kommentar mit den Mitläufern anschließend fand ich auch süß. Aber die Mutter des Jungen, der Ärger machte, war ja echt übel drauf. Mal ehrlich. Es gibt Menschen wo man nur mit dem Kopf schütteln kann. Ich fand es auch witzig wie Nathan Haile ausgelacht hat, als sie ihm erzählt hat wie sie sie runtergemacht hat wegen Jamie. Wirklich witzig.

Nathans Sport ist aber echt heftig. Gott sei Dank hat Owen ihm da den Rücken zugedeckt. Ich weiß nicht ob das das richtige für Nathan ist.

Owen fand ich übrigens richtig cool. Wie er sich bei Brooke entschuldigt hat fand ich schön. Das hat Größe gezeigt und da hab ich ihn echt für bewundert.

Lucas und Payton waren ja auch witzig, auch wenn ihre Kabbelei um die Haushälften auch albern war, fand ich es irgenwie witzig und wie Lucas sich indirekt und ironisch bei Brooke dafür bedankt hat. Ich hab mich wirklich kaputt gelacht bei denen. Und die Blicke erst.

Dass Payton ihren Bruder wieder getroffen hat fand ich auch schön.

Gigi nervt mich gerade irgendwie. Die trägt zu dick auf. Da ist mir Milli sympatischer. Dabei war mir Gigi damals auch recht sympatisch, aber jetzt ist sie mir viel zu aufsässig und selbstbewusst und sie kann wohl kein NEIN verstehen Und solche Leute mag ich gar nicht. Das könnte noch Ärger geben.

Doch das waren wieder tolle Folgen und ich hatte viel Spass und hab ich mich gefreut endlich mal wieder Zeit für die Serie zu haben.

 

 

One Tree Hill Staffel 5 Folge 3 + 4

So, heute hab ich die übriggebliebenen zwei Folgen One Tree Hill geguckt von der ersten DVD. Die waren nicht ganz so krass, aber das Kindermädchen geht immer noch gar nicht. Die sollte eingesperrt werden. Die ist ja völlig krank und das entschuldigt auch nicht den Tot ihres Sohnes. Andere haben sowas auch erlitten und drehen nicht so ab.

Die zwei Folgen waren sehr traurig wegen Quentins Tot. Die Beerdigung war schön und die Mutter ist wirklich stark. Der kleine Bruder ist auch wirklich sehr süß.

Brooke ist also wieder fast die Alte  und hat sich Victoria gestellt. Schon krass wie manche Mütter herzlos sein können. Das hat Brooke echt niht verdient, aber sie ist wirklich stark. Was sie jetzt wohl macht wo sie den Laden aufgeben hat.

Jamie war auch wieder so süß. Über den kann ich mich wirklich ständig kaputt lachen.

Hailey und Nathan waren auch wieder total süß. Wie sie zusammen gehalten haben war klasse.

Doch die Folgen waren wieder sehr schön. Auch Lucas und Payton waren wieder süß.

Ich bin gespannt darauf wie es weiter geht.

 

One Tree Hill: Staffel 5 Folge 15 – 18

So die 5. Staffel von One Tree Hill hab ich tatsächlich beendet und ich mochte sie wieder total gern. Ich liebe die Serie einfach.

Und hier in den letzten vier Folgen war ja auch wieder mächtig was los.

Das mit Skills und Nathans Mum war ja krass. Ich weiß eigentlich nicht so genau was ich davon halten soll.

Das mit Brooke und dem Baby war so süß und traurig. Der Arzt war irgendwie voll cool. Brooke und Lucas fänd ich ja als Paar immer noch total süß zusammen, aber es sollte wohl nicht sein. Dass mit Lucas Blitzhochzeit find ich ja jetzt auch sehr interessant. Mal sehen was draus wird.

Das mit Mouth und dem Sender war auch echt mies. Aber sein Abgang war so cool. Das haben die auch nicht anders verdient.

Millie ist hier aber auch voll abgegangen. Die hat sich ja echt was einfallen lassen.

Mia mag ich ja auch voll gern. Hoffentlich kommt die in der 6. Staffel auch noch vor.

Jamie ist so süß. Der Kleine ist echt ein Riesengewinn für die Serie. So klug und witzig. Hach, den muss man doch einfach lieben.

Dan war ja auch ziemlich krass drauf. Wenn der den Priester da jetzt echt ermordet hätte, wäre er echt noch tiefer gesunken. Aber fies war es schon, was er da machte. Überhaupt daran zu denken. Natürlich hatte er ja jetzt wieder diesen Unfall. Mal sehen was nun dabei raus kommt. Ich weiß gar nicht wie oft der jetzt schon harscharf am Tot vorbei gekommen ist.

Hailey und Nathan sind endlich wieder glücklich. Das ist so schön. Die passen so gut zusammen.

Hach, ich liebe diese Serie und ich freu mich echt auf die 6. Staffel, die ja schon hier zu Hause liegt. Wobei das ja auch die letzte Staffel mit Luke und Peyton ist. Peyton ist okay, aber manchmal war sie auch ziemlich anstrengend, aber um Luke ist es wirklich schade. Aber mal sehen wie es weiter geht. Sicherlich turbolent.

One Tree Hill Staffel 5 Folge 12 – 14

So noch eine DVD hab ich durch. Jetzt fehlt von Staffel 5 nur noch eine.

Dass dieses Kind noch weiter gehen würde und Jamie sogar entführen würde, hätte ich ja nun doch nicht gedacht. Wie krank muss man sein? Wollte sie wirklich Hailey und Nathan ihr Kind wegnehmen und es als ihres ausgeben? Die tickt doch nicht mehr ganz richtig. Gott sei Dank haben sie den Kleinen Engel jetzt wieder.

Brooke will also ein Baby. Mal sehen ob sie das dann auch wieder hergeben will. Owen hat sich also dann vom Acker gemacht. Wie nett. Schön, dass Chase noch mal da war.

Und alte Bekannte kamen wieder. Karen, Andy und Deb. Die Folgen mit denen waren echt schön.

Dan hätte ich nicht unbedingt gebraucht. Nach dem letzten Kommentar von ihm zu ihm persönlich glaub ich zwar schon, dass er sich irgendwie geändert hat, aber bei der Hochzeit aufzutauchen war trotzdem ziemlich daneben und auch wie er sich bei dem Kleinen einschleimt.

Die Hochzeit hat dann ja nun doch wieder nicht geklappt. Schade, ich fand Lindsay und Luke zumindest besser als Payton und Luke. Wobei Payton sich ja doch mal benehmen konnte.

Milli und Mouth find ich auch süß. Mal sehen wie das so klappt mit dem zusammen leben.

Doch das waren schöne Folgen und es ist so schön, dass Nathan und Hailey sich wieder annehren und so ehrlich sind.

 

One Tree Hill Staffel 5 Folge 8 – 11

So, heute hab ich wieder mal vier Folgen One Tree Hill geguckt. Ich konnte einfach nicht aufhören. Ich liebe die Serie einfach. Und es war auch wirklich viel los hier. Jetzt hab ich noch zwei DVDs vor mir. Dann hab ich die 5. Staffel schon wieder beendet. Aber die 6. Staffel liegt ja schon hier rum und bald hab ich auch wieder Zeit mehr zu gucken denk ich, weil ich dann weniger andere Serien hab.

Hach, war das bewegend. Am süßesten ist immer noch der kleine Jamie. Der ist einfach so goldig. Ich muss mich ständig kaputtlachen wegen seiner Klugheit und seiner Sprüche, aber manchemal ist das auch traurig mit ihm, wenn er mal wieder mitkriegt wie seine Eltern streiten usw. Aber sonst ist er einfach nur süß der Kleine.

Dass Hailey und Nathan jetzt schon wieder Stress haben ist echt schlimm und diesmal find ich das schon echt unfair, weil Nathan ja wirklich keine Schuld trifft. Ich fand das Kindermädchen da auch einfach nur verdammt dreist. Wie kann man nur so verdorben und von sich selbst eingenommen sein? Ist zu Nathan in seinem Haus in die Dusche gestiegen und hat Hailey dann auch noch kackendreist angelogen, Nathan würde sie lieben. Das ging einfach gar nicht. Das war Vertrauensbruch auf fieseste Weise. Ach und das war ja auch noch nicht alles, denn dass sie Jamie im Kindergarten besucht hat war auch total daneben. Vor allem wie sie ihn gegen Hailey aufgebracht hat. Sie hätte echt vor nichts zurück geschickt um Nathan für sich zu gewinnen und die Familie zu zerstören und am liebsten hätte sie Hailey ja auch noch den Kleinen weg genommen. Wie sie ihm ja auch immer wieder versicherte. So eine miese Person.

Mouth und Brookes Assistentin sind ja auch süß zusammen. Ich mag die beiden.

Auch süß sind Brooke und Owen. Witzig ist aber, dass ausgerechnet Chase Owens Mitbewohner ist. Aber schon seltsam, dass Owen nie auf die Idee kam, dass Brooke gemeint war als Chase von ihr erzählte.

Payton ging mir mal wieder so was von auf den Keks. Die ging einfach gar nicht. Wie gut, dass sie dann doch noch die Kurve gekriegt hat. Die war teilweise echt fies. Die Payton von früher mag ich viel lieber und ich hoffe sie bleibt jetzt mal wieder.

Da wo sie in der Bibliothek eingeschlossen waren war schon irgendwie lustig. Mia hat man auch mal besser kennen gelernt. Fand ich interessant.

Das mit Rachel ist ja auch krass und ziemlich heftig fand ich den Besuch von Brookes Mutter bei ihr. Jetzt wird sie bestimmt wieder rückfällig. Wurd ja auch mal Zeit, dass Brooke ihre Mutter rauswirft. Das ging ja gar nicht.

Lucas und Lindsay mag ich schon gern zusammen. Mein Traumpaar bleibt aber immer noch Lucas und Brooke. Brooke ist übrigens neben Hailey mein weiblicher Lieblingscharakter.

Ich hoffe echt, dass Nathan und Hailey das wieder hinbekommen. Armer Nathan.

Dass Dan wieder frei ist kann ja auch nicht gut sein. Und natürlich will er jetzt Kontakt mit Jamie aufnehmen. Geht gar nicht. Da sollte er schon auf die Wünsche der Eltern eingehen und die wollen das ja absolut nicht, aber das war ihm ja schon immer egal. Egoistischer Kerl.

Skills und der Kleine sind übrigens auch toll und ich fand es gut, wie Skills Hailey seine Meinung gegeigt hat.

Schlimm war die Szene wo Jamie in den Pool gestürzt ist. Das war echt krass.

Interessant ist, dass Bevin jetzt mit Tim verheiratet ist und nen Sohn hat. Aber irgendwie wirkte sie dicklicher als früher.

Hach ja, One Tree Hill ist schon toll. Ein paar Staffeln hab ich ja noch vor mir, aber so viele sind es jetzt gar nicht mehr.

:-):-):-):-)