Once upon a time: Staffel 6 Folge 7 + 8

Oh man. D geht’s wieder ab. Das ist schon krass.

Das mit snow und David ist natürlich krass. Jetzt waren sie endlich Mal wieder mehr außerhalb ihrer Familie auch noch anderes und jetzt das. Ich find das schon sehr cool gemacht, aber auch sehr traurig.

Auch die Rückblicke zu snow und David waren interessant und auch wieder sehr verzwickt weil es ja eigentlich noch ausserhalb des offiziellen kennen lernen war und dann das mit dem Setzling. Das war schon cool.

Richtig toll fand ich auch wieder Hook. So Sanft wie er mit Emma gesprochen hat und sie beruhigt hat war so toll. Ach er ist echt so Klasse. Mein absoluter Liebling hier.

Die Entwicklung von belle und vor allem von gold gefällt mir weniger. vor allem weil belle jetzt oft so wütend ist. Das ist so traurig.

Die böse Königin wird auch immer schlimmer. Was die da versucht ist echt übel.

Auch alladdins Rolle fand ich wieder sehr cool und auch sein Gespräch mit Jasmin.

Diese Folgen wären eher trüb aber durchaus interessant.

Interessant fand ich ja auch die Nebenrolle von Paul Johansson als Holzfäller. Klar das er so eine Rolle hat. Ich kenne ihn ja aus one tree hill.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht..

Once upon a time: Staffel 6 Folge 5 + 6

Oh, die folgen waren auch interessant. Mit Alladin und Nemo bin ich ja nicht so vertraut, aber ich war überrascht, dass mir Aladdin auch so Recht gut gefallen hat. Da Mal tiefer rein zu sehen fand ich schon interessant und am Ende fand ich auch Aladdin hatte was. Das war schon gut gemacht. Jasmin tat mir ja irgendwie leid.

Auch die Verbindung mit Hook zu Nemo fand ich interessant. Und auch mit Liam. Schön dass das doch gut ausgegangen ist. Auch mit Henry und Emma und Hook.

Und dann war da noch die Sache mit dem Psychologen. Der Tat mir ja schon etwas leid. Und Zelina ist auch wieder zurück. Oh wei.

Mal sehen wie es weiter geht.

Once upon a time: Staffel 6 Folge 3 + 4

Die waren wieder gut. Ich fand es toll dass Cinderella vor kam. Das war wirklich gut gemacht. Ich liebe Cinderella ja sowieso. Und der Prinz war süß. Ach und ich wollte noch gucken ob Gus jarod Joseph war.

Auch den Hintergrund zu Mr hyde und Mr jelkill fand ich interessant. Das war mir gar nicht so klar wie das zusammen hing. Auch Rumpel dabei.

Allerdings find ich rumpels Entwicklung jetzt etwas schade und was die böse Königin vor hat find ich auch nicht gut. Oh wei.

Emma vertraut sich endlich Hook an. Das ist gut. Die beiden sind so süß und es gab auch eine schöne Szene mit den beiden.

Das David auch Mal wieder was eigenständiges ist ohne nur an die Familie zu denken find ich gut. So ist er mehr der alte David. Allerdings kann das was er heraus finden will nicht gut ausgehen.

Belle und Rumpel tun sich ja auch wieder schwer.

Das mit der Schule find ich seltsam. Sie wirkt irgendwie moderner.

Ich bin auf jeden Fall gespannt was da noch so kommt. Ach ich liebe once upon a time.

Once upon a time: Staffel 6 Folge 1 + 2

Ich habe es getan. Ich habe wieder mit once upon a time angefangen.

Wow, ist das wirklich schon wieder fast ein Jahr her, dass ich die letzte Staffel geguckt habe? Man, man, man.

Aber ich war sofort wieder drin. Die letzte Staffel war ja mit meine Lieblingsstaffel.

Bisher kamen nur wirklich wenige Szenen die ich richtig überragend fand und die meisten waren mit Hook. Er ist einer der wenigen der sich selbst treu bleibt.

Emma ist schon wieder so abweisend zu Hook. Das fand ich blöd. Sie sollte wirklich Mal Lernen mit ihm zu reden. Auch über solch Sachen.

Mr hyde ist auch noch da. Keine Ahnung was er vor hat, aber es kann nichts Gutes sein.

Leider ist die böse Königin noch nerviger als erwartet. Einfach nur schlimm. Ich hätte sie nicht gebraucht.

Aber das mit diesem Typen der sich rächen wollte war schon interessant.

David mag ich auch noch mit am liebsten. Er hat einfach was und Henry ist sowieso cool.

Zelena möchte ich ja sowieso noch nie wirklich. Die wird sicherlich auch wieder ärger machen.

Aber der Hintergrund mit den überzahlten Geschichten find ich schon interessant und auch das.mit belles und rumpels Sohn fand ich interessant. Aber den Ausgang mochte ich nicht. Das hatten wir jetzt auch schon oft genug.

Mal sehen wie es weiter geht. Neugierig bin ich schon.

Serienrezension: Once upon a time: Staffel 6

Story: 1 +

Die Böse Königin ist zurück und treibt ihr Unwesen. Kann sie besiegt werden? Und wer wird es sein, der Emma in ihrer Version umbringen will? Kann das verhindert werden? In der Märchenwelt ist wieder einiges los und es gibt neue Bedrohungen.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +(+)

Emma Swan – Jennifer Morrison: 1 +(+)

Emma mochte ich wieder wirklich gerne.  Sie ist so eine Liebe.  Es ist toll wie sie mit den anderen umgeht und das beste für sie will. Sie ist oft einsam und fühlt sich verlassen, aber sie hat einen großen Umkreis um sich.

Jennifer mag ich ziemlich gerne. Sie spielt Emma so toll. Sie kann mich immer wieder begeistern, auch wenn ich mal skeptisch bin ob sie mir in gewissen Rollen auch gefällt. Aber sie hat das alles gut gemacht. Und das war auch wieder in der 6. Staffel so.

Regina Mills – Lana Parilla: 1 +(+)

Regina mochte ich auch in dieser Staffel wieder gerne. Sie hat sich einfach so gut gemacht und setzt sich so für das gute ein. Und es war auch toll wie sie sich ihrer Schwester wieder annäherte und gegen ihr anderes ich ankämpfte. Sie ist mir mittlerweile ziemlich sympathisch.

Die böse Königin – Lana Parilla: 1 (-)

Die fand ich am Anfang schon wieder nervig, aber sie entwickelte sich positiv. Das hat mich überrascht. Sie hat schon was und bringt immer interessante Sachen mit rein.

Lana spielt beide Rollen klasse. Die sind ja total unterschiedlich, aber sie bringt sie beide toll rüber. Ich mag sie mittlerweile wirklich gerne. Sie hat einfach was.

Captain Hook – Killian Jones – Colin ODnoghue: 1 +(+)

Hook ist ja mittlerweile mein Lieblingscharakter. Er ist einfach so klasse. Ich find es klasse wie er sich selbst treu bleiben will. Egal was kommt. Es ist auch toll wie er auf andere einredet und sie unterstützt. Er ist echt ein lieber.

Colin mag ich so gerne. Er spielt Hook echt klasse. Er bringt so viel Gefühl in seine Rolle und stellt ihn so realistisch da. Einfach klasse.

David Nolan – Prinz Charming – Josh Dallas : 1 +(+)

Den mochte ich auch wieder so gerne. Es war auch toll, dass er mal wieder ausserhalb der Familie was hat. Das war ja besonders in einer Staffel nicht so der Fall. Er ist einfach smypathisch und hat ein gutes Herz.

Prinz James – Josh Dallas: 1 (-)

Prinz James ist natürlich so eine Sache.  Er ist nicht symapathisch, hat aber was. Er ist mal was anderes.

Josh mag ich ja seit Anfang an total gerne. Er spielt beide Rollen total super, obwohl die Rollen ja total unterschiedlich sind, aber ich mag ihn immer wieder gerne. Er hat einfach Charme und bringt seine Rollen klasse rüber.

Mary Margeret Blanchart – Snowhite – Ginnifer Goodwin: 1 (+)

Mary Margeret ist ja wieder so eine Sache. Ich find gerade Mary Margeret nicht so sympathsich. Sie ist mir irgendwie auch zu gewöhnlich. Teilweise auch nervig. Sie wirkt oft verkrampft und zu gewollt. Snow mag ich ganz gern, aber man hätte mehr aus ihr rausholen können. Allein dieser Name Mary Margeret klingt schon albern.

Ginnifer ist einfach nicht mein Ding. Gerade als Mary Margeret find ich sie total unpassend und  mag sie nicht wirklich. Als Snow geht sie noch, aber als Mary find ich sie ziemlich fehl am Platz.

Gideon – Giles Matthew: 1 +(+)

Gideon mochte ich erst nicht wirklich, aber er machte sich irgendwie. Aber dann hatte er mich irgendwie. Als rauskam wie es wirklich war tat er mir sehr leid und ich habe angefangen mit ihm mit zufiebern. Er ist einfach so ein tragischer Charakter, der versucht hat das richtige zu tun. Irgendwie hatte er doch was.

Giles war eigentlich gar nicht so mein Typ. Dennoch konnte er mich überzeugen. Er hatte irgendwie was und passte perfekt zu Gideon. Er spielte ihn so gut, dass er mich irgendwie doch hatte. Er hat mich berührt und mitgenommen. Er hat Gideon zu etwas besonderen gemacht.

Fiona/ Schwarze Fee – Jaimie Murray: 2 –

Die war mir natürlich unsympathisch. Sie hatte was, nervte mich aber auch. Ihre Geschichte war aber durchaus interessant. Trotzdem fand ich sie teilweise auch nicht so gut.

Jaimie fand ich okay, aber nicht überragend. Sie war okay für ihre Rolle, konnte  mich aber nicht ganz begeistern. Irgendwas störte mich an ihr.

Zelena – Rebecca Mader: 1 (+)

Zelena hat sich wirklich gemacht.  Sie wird nie mein Liebling sein, aber ich mag sie doch lieber als am Anfang. Es war schön wie sie half und sich dem Dunklen wiedersetzte. Das hat mir gut gefallen.

Rebecca find ich mittlerweile ganz gut.  Sie spielt Zelena gut und passt gut zu ihr. Sie wird aber nie mein Liebling sein.

Belle/Lacey – Emilie deRavin: 1 +(+)

Belle mag ich ja auch immer ziemlich gerne. Allerdings hatte sie hier auch ein paar nicht so gute Momente. Aber ich konnte sie schon verstehen. Sie hatte es in dieser Staffel ja auch ziemlich schwer.

Emilie mag ich ja furchtbar gerne. Sie spielt Belle auch so toll und passt so gut mit ihr. Sie kann mich immer wieder überzeugen und ich fiebere immer wieder mit ihr mit.

Rumpelstielßchen/ Mr. Gold/ Robert Carlyle: 1 (+)

Rumpel ist ja auch immer so eine Sache. Man weiß nie ob man ihm trauen kann. Es ist auch nicht immer alles gut, was er macht. Aber er hat was und die Hintergründe seiner Geschichte waren sehr interessant. Er mag nicht immer meins sein, hat sich aber sehr gemacht und ist immer wieder interessant.

Robert mag ich als Rumpel total gerne. Er spielt Rumpel echt toll. Ich könnte mir keinen besseren vorstellen und kann schon immer wieder mit ihm mitfiebern.

Henry Mills  – Jared s. Gilmore: 1 +

Henry mag ich immer wieder gerne. Er ist so ein Lieber und er lässt sich nicht unterkriegen. Er glaubt und lässt sich darin auch nicht beirren. Er kämpft für das an was er glaubt und gibt nicht auf. Er ist ein starker Charakter.

Jared mag ich ebenfalls sehr gerne. Er spielt Henry total gut und passt gut zu ihm. Er kann mich immer wieder begeistern und ich kann mit ihm mitfiebern.

Aladdin – Deniz Akendiz: 1 +

Bei Alladin war ich ja erst skeptisch. Er konnte mich erst nicht überzeugen. Aber irgendwann hatte er mich doch. Ich mochte ihn dann schon ziemlich gerne und hätte mir fast gewünscht, dass er noch etwas mehr vorkommt. Seine Geschichte war schon interessant gemacht.

Bei Deniz war ich auch erst skeptisch. Aber er passte doch erstaunlich gut zu Alladin. Er konnte mich irgendwie überzeugen und ich fand es fast schade, dass er nicht mehr vor kam.

Shirin – Prinzessin Jasmin – Karen David: 1 +

Jasmin wusste ich erst nicht so einzuschätzen, aber ich mochte sie schon sehr gerne. Sie war schon eine Liebe und machte zwar Fehler, wollte aber nur das beste für ihr Volk. Auch wie sie mit Alladin umging und mit den anderen mochte ich. Sie hatte schon was.

Karen mochte ich ziemlich gerne. Sie spielte Jasmin gut und passte gut zu ihr. Sie konnte mich begeistern und ich habe schon mit ihr mitgefiebert.

Dr. Archibald Hopper – Jiminy Cricket – Raphael Sbarge: 1 (+)

Er war schon okay, aber auch immer etwas seltsam. Seine Rolle ist nicht immer zum Vorteil. Natürlich kann er da nicht immer was für, aber na ja. Er hat auch irgendwie was und ich bin einfach an ihn gewöhnt.

Raphael ist ganz okay, find ich aber nicht überragend. Er passt aber in seine Rolle.

August Wayne Booth – Pinocchio – Eoin Bailey: 1 +(+)

Seine Rolle dabei fand ich auch noch mal ziemlich gut.  Ich find es schön wie alte Charaktere immer wieder mit einbezogen werden. Und Pinocchio/ August mag ich ja sowieso super gerne. Und ich fand es schön, dass noch mal Hintergrundgeschichte zu ihm kam.

Eoin mag ich ja total gerne. Er spielt Pinocchio auch so toll. Er kann mich immer wieder begeistern und ich freue mich immer wieder, wenn er noch mal dabei ist. Er spielt das auch immer so gut und kann mich immer wieder überzeugen.

Robin Hood – Sean McGuire: 1 (+)

Seine Rolle fand ich ja auch wieder interessant. Auch wenn sie etwas zwielichtig war. Aber ich fand es schön, dass er noch mal dabei war, denn eigentlich mag ich ihn ja ziemlich gerne. Ich fand ihn interessant mit eingebunden.

Sean mag ich ja total gerne. Er spielt Robin so toll und passt auch gut zu ihm.  Er hat schon was und ich hab mich gefreut ihn in dieser Staffel noch mal ein paar Folgen zu sehen.

Leroy – Grumpy – Lee Arenberg: 1 (+)

Leroy mag ich ja auch immer wieder gerne. Er ist irgendwie witzig, auch wenn er nicht so viel vor kommt. Er hat irgendwas an sich. Ich weiß auch nicht.

Lee mag ich total gerne. Er spielt Leroy auch echt gut. Ich gucke ihn mir immer wieder gerne an.

Dr. Henry Jekyll – Hank Harris: 1 (-)

Der hatte ja schon irgendwie was.  Aber er war auch etwas gruselig. Vor allem wegen dem, was später da raus kam. Damit hätte ich so gar nicht gerechnet.

Hank mochte ich schon sehr gerne. Er spielte ihn auch so gut. Nur seine Rolle ist etwas zwielichtig.

Mr. Hyde – Sam Witwer: 1 (+)

Er wirkte ja eher zwielichtig, war dann aber doch noch ansatzweise sympathisch. Er hatte irgendwie was.

Sam ist einer meiner Lieblingsschauspieler. Er spielte Mr. Hyde auch gut, aber meine Lieblingsrolle mit ihm war es nicht.

Cinderella – Ella – Jessy Schramm: 1 +(+)

Ich mag Cinderella ja schon als Märchen ziemlich gerne. Auch hier hat sie mir wieder gefallen. Sie hatte nur eine kurze Rolle, die war aber sehr süß.

Jessy mochte ich ziemlich gerne. Sie spielte Cinderella auch echt gut und passte gut zu ihr. Sie war schon eine Süße.

Prinz Thomas – Tim Phillips: 1 +

Er kam nur kurz vor, gefiel mir aber sehr gut. So viel kann ich gar nicht zu ihm sagen. Aber er war schon süß.

Tim mochte ich ziemlich gerne. Er kam nur viel zu wenig vor.

Lady Termaine – Böse Stiefmutter: 2 –

Die böse Stiefmutter eben. Nicht wirklich sympathisch. Was sie am Ende machte war natürlich auch noch mal mies.

Die Schauspielerin fand ich okay, aber nicht überragend. Es gibt bessere böse Stiefmuttern.

Clorinda – Stiefschwester – Mekenna Melvin: 1 -/ Tibbe – Stiefschwester – Goldie Hoffmann: 1 –

Auch sie entsprechen dem Klischee. Nicht sonderlich sympathisch, so wie man es kennt.

Die Schauspieler fand ich okay, aber nicht überragend. Sie passten aber.

Granny – Witwe Lucas – Beverly Elliott:  1 +

Granny mag ich total gerne. Sie ist eine Liebe und kümmert sich um alle. Sie hat eher eine Nebenrolle, ist aber schon wichtig.

Beverly mag ich schon sehr gerne. Sie spielt Granny gut und kann mich immer wieder überzeugen. Sie hat schon was.

Mutter Oberin – blaue Fee – Keegan Connor Tracey: 1 +(+)

Ich mag sie immer so gerne. Sie ist so eine Liebe. Und sie hatte hier echt nicht so viel Glück. Sie war immer die Gearschte, könnte man sagen. Aber sie ist sehr lieb und fürsorglich und tut ihr bestes.

Keegan mag ich schon lange total gerne. Sie spielt die blaue Fee so toll und ich mag sie immer wieder gerne. Sie ist schon sympathisch und hat was.

Billy – Gus – Jarod Joseph: 1 (+)

Gus hatte ja nur eine kurze Rolle. Ich mochte ihn aber eigentlich ganz gern. Auch wenn er eigentlich nicht er war. Aber er hatte was.

Jarod mochte ich ja schon in The 100 immer total gerne. Auch hier hat er mir wieder gefallen. Auch wenn er nur eine kleine Rolle hatte.

Albert Spencer – König George – Alan Dale: 2 –

Albert war ja noch nie mein Ding.  Hier kam er aber nicht so viel vor.  Doch er hatte noch mal eine wichtige Rolle.

Alan find ich okay, aber nicht überragend. Aber er passte in die bunte Truppe rein.

Tinkerbell – Rose McIlver: 1 +(+)

Ich fand es ja cool, dass sie noch mal dabei war. Ich mag sie ja total gerne. Ich fand die Zusammenhänge auch cool.

Rose mag ich ja sowieso total gerne. Auch als Tinker Bell. Sie hat einfach was und bringt sie gut rüber.

Captain Black Bird – Charles Mesure:  1-

Den fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Er kam auch wirklich nur kurz vor. Er war mir nicht wirklich wichtig.

Charles fand ich okay, aber nicht überragend, aber er war mir auch nicht so wichtig.

Isaac Hellar – Autor – Patrick Fishler:  2 –

Isaac war ja noch nie mein Ding. Er war mir auch relativ egal und kam hier nur  noch wenig vor. Deswegen war es okay.

Mit dem Schauspieler konnte ich noch nie viel anfangen. Aber er war okay.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 +(+)

Emma und Hook: 1 +(+)

Ich mochte sie wieder so gerne zusammen. Sie sind einfach so ein schönes Paar. Sie harmonieren so gut zusammen und ich fiebere immer wieder mit ihnen mit. Auch hier hatten sie Höhen und Tiefen zu bewältigen und ich musste das ein oder andere  mal auch durchaus mitzittern, aber sie sind einfach so süß zusammen.

Rumpel und Belle: 1 (+)

Die hatten es auch wieder nicht leicht. Belle war da auch oft so wütend. Das war so schade, wenn auch verständlich. Aber dennoch nervte es auch manchmal, weil es doch sehr stur wirkte. Allerdings war Rumpel auch oft nicht so toll. Da waren zu viele Konflikte.

Charming und Snowhite/ David und Mary-Margeret: 1 (+)

Die beiden mag ich schon ganz gerne zusammen. Aber Mary-Margeret nervt mich ja doch ziemlich oft. Sie passt einfach nicht so wirklich rein. Aber das mit der Schlafsache war natürlich sehr unglücklich und nicht so schön, aber gut gemacht.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war die ganze Märchenwelt an sich und dann alles vermischt. Das find ich auch richtig gut gemacht. Ich liebe das. Das ist so kreativ und oft anders als erwartet, aber richtig gut gemacht.

Parallelen: 1 +

Die kann ich zu den anderen Staffeln stellen und da kann diese Serie durchaus mithalten. Die Staffel war wirklich gut, wenn auch nicht meine Lieblingsstaffel, aber doch besser als erwartet.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war auf jeden Fall da, denn ich habe wieder sehr mit den Charakteren mitgefiebert. Ich fand die meisten nämlich echt toll und vor allem mit Gideon habe ich mehr mitgefiebert als erwartet und natürlich auch mit Emma und Hook und anderen. Das war wieder gut gemacht.

Störfaktor: 1 +

Das war gar nicht so viel wie erwartet. Die böse Königin war etwas nervig, aber nicht so schlimm wie erwartet. Auch Belles Wut passte irgendwie nicht so rein und natürlich gefiel mir auch nicht alles und manches hätte ich mir anders gewünscht, aber es war eine gute Staffel.

Auflösung: 1 (+)

Die war noch mal gut, aber auch ein bisschen traurig wegen Gideon wie wir ihn kennen. Aber auch gut gemacht. Allerdings hätte man vielleicht noch etwas mehr raus holen können.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte die Staffel wieder total gerne. Sie war viel besser als erwartet. Vor allem Gideon mochte ich dann auch doch ziemlich gerne. Außerdem waren Emma und Hook und einige andere meiner Lieblinge auch wieder klasse. Auch die Ideen waren wieder toll und die Hintergründe interessant zusammen gesetzt. Da wurde schon was draus gemacht.

Bewertung: 5/5 Punkte

Chloe Lavelle – Als der Prinz aus dem Märchen fiel

Story: 1

Nelli muss um den Erhalt ihrer Buchhandlung kämpfen. Doch wie sollte sie das tun? Es war aussichtslos. Als sie eines Abenbs ein Märchenbuch las stand plötzlich ein Prinz vor ihr. Was hatte er da zu suchen und wie stand er mit ihr in Verbindung?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Nelli: 1(+)

Am Anfang möchte ich sie ganz gerne, aber nach und nach wirkte sie eher seltsam und wie ein kleines Kind, dass laufen lernt. Sie war so weltfremd und ihr fehlte auch einfach das Feuer. Sie wirkte einfach etwas langweilig und sehr negativ geprägt.

Klara: 1(+)

Sie wirkte ganz sympathisch, kam aber nicht viel Aktiv vor. Aber sie schien sich gut um Nelli gekümmert zu haben. Was am Ende über sie raus kam hatte ich mir so ähnlich schon gedacht.

Ines: 1 (+)

Die mochte ich auch ganz gerne. Sie kam mir nur besonders am Anfang nicht wie eine beste Freundin vor. Eher wie eine lockere Bekanntschaft. Ich fand sie auch etwas zu blass.

Simon: 1 +

Den mochte ich eigentlich ziemlich gerne. Es war auch toll, dass er so viel half und das mit seinem Märchentick. Aber ein bisschen seltsam war er auch.

Rufus: 1

Mit dem konnte ich ja auch nicht wirklich viel anfangen. Ich fand ihn einfach seltsam und steif. Ich wurde einfach nicht warm mit ihm.

Sofia: 1 –

Sie war mir doch eher unsympatisch. Eigentlich fand ich sie auch unnötig. Man hätte sie auch einfach weglassen können. Sie kam sowieso wenig vor.

Vater: 1 (+)

Der wurde ja eigentlich nur erwähnt. Er wirkte ganz okay, aber wirklich was zu ihm sagen kann ich nicht.

Schreckliche Mann: 2 –

Den fand ich schon unsympatisch. Aber Gott sei Dank kam er nicht so oft vor. Aber irgendwie fand ich es nervig, dass er von Nelli ständig nur “der schreckliche Mann” genannt wurde. Das wirkte wie eine Kleinkind-Bezeichnung. Am Ende war er auch ziemlich armseelig.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1

Die konnten mich nicht überzeugen.

Rufus und Nelli: 1

Das war mir einfach zu steif. Mir fehlten da die großen Gefühle. Mir ging das auch alles viel zu schnell. Mir fehlte da die Bindung zu.

Nelli und Simon: 1 (+)

Die fand ich ja eigentlich ganz gut zusammen. Allerdings war das  auch wieder nichts halbes und nichts ganzes. Außerdem fand ich Nelli da auch oft eher seltsam.

Ines und Simon: 1 +

Die mochte ich auch ganz gern zusammen. Sie passten auch ganz gut zusammen. Aber sie wirkten auch etwas blass.

Besondere Ideen: 1

Das waren ja diese Märchenaspekte. Das war auch eigentlich eine ganz süße Idee. Leider war es mir zu unsympathisch und steif dargestellt. Und auch etwas langweilig.

Rührungsfaktor: 1 (-)

Da war ein bisschen vorhanden, aber viel zu wenig. Teilweise war es sogar eher nervig oder langweilig.

Parallelen: 1(-)

Bücher über Mädchengeschichten gibt’s ja mittlerweile viele. Leider hat mir das hier nicht ganz so gefallen. Zu viele negative Aspekte.

Auflösung: 1(-)

Die fand ich jetzt auch nicht so prickelnd. Es war auch viel zu offen. Das war bewusst so gemacht, fand ich aber blöd. Es endete so apprupt.

Fazit: 1 (+)

Die Idee war ganz süß, aber die Umsetzung konnte mich nicht überzeugen. Ich wurde mit den Charakteren nicht warm und die Umsetzung war nicht ganz meins. Da gab es zu viele negative Aspekte und die Geschichte war zu steif. Die Gefühle habe ich gar nicht richtig wahr genommen und es ging mir auch alles zu schnell.

Bewertung: 3/5 Punkten

Once upon a time: Staffle 5

Story: 1 +(+)

Emma und ihre Freunde stehen vor neuen Problemen. Ein Besuch bei König Artus stellt alles auf dem Kopf. Ist er gut oder Böse und was ist seine eigentliche Absicht? Außerdem kommt Hook durch Umstände in die Hölle. Emma will ihn retten und ihre Familie folgt ihr, aber was erwartet sie dort?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 ++)

Regina Mills – Böse Königin – Lana Parnilla: 1 +

Regina mag ich mittlerweile sehr gerne. Ich find es toll, dass sie so gut sein will und helfen will. Sie ist sympathisch und hat sich richtig gemacht. Das gefällt mir an ihr.

Die Böse Königin war nie so meins. Hier gab es wieder Rückblicke mit ihr. Die fand ich auch ganz gut, aber das Ende hätte ich so nicht gebraucht.

Lana mag ich mittlerweile sehr gerne. Sie spielt beide Rollen super und passt gut zu ihnen. Sie hat schon was und mittlerweile weiß ich sie zu schätzen.

Mr gold – Rumpelstilzchen – Robert Carlyle: 1(-)

Eigentlich fand ich Rumpelstielßchen immer ziemlich cool. Ich find es schön, dass er nicht nur schwarz und weiß ist und er hat einfach was. Leider ging er charakterlich jetzt wieder zurück. Das mag ich ja nicht so diese Art von ihm.  Hier wirkt es mir auch einfach zu zwanghaft.

Robert Carlyle mag ich ja mittlerweile total gerne. Er passt auch super zu Gold. Und auch in die Serie. Er ist einfach ein guter Rumpel und ich kann mir keinen anderen mehr vorstellen.

Henry Mills – Jared s Gilmore : 1 +

Henry mochte ich auch wieder sehr gerne. Er ist schon ein Lieber. Er baut zwar auch manchmal mal Mist, aber meist meint er es eher gut. Er hat gute Absichten und will wirklich helfen. Nur manchmal ist er vielleicht etwas übereifrig.

Jared mag ich ganz gerne und er passt sehr gut zu Henry. Er ist schon süß und ich mag ihn ziemlich gerne als Henry.

Emma Swan – Jennifer Morrison: 1 +(+)

Emma mochte ich wieder total gerne. Auch das wieder näher auf ihre Vergangenheit eingegangen wurde fand ich gut. Sie ist auch einfach so gefühlvoll und echt. Sie interessiert sich für ihre Mitmenschen und kümmert sich um sie. Gerade auch im Zusammenhang mit Hook finde ich sie toll.

Aber auch als Dunkle hat sie mir wirklich gut gefallen. Das hat mich ja schon überrascht.

Jennifer mochte ich als Emma ja schon immer gerne. Auch in dieser Staffel hat sie mir wieder gefallen. Sie passt einfach auch so toll zu ihr und spielt sie auch so gut. Auch als Dunkle fand ich sie toll. Das hätte ich gar nicht so erwartet.

Killian Jones  – Captain Hook: 1 +(+)

Hook war ja auch irgendwie mein Liebling in dieser Staffel. Er war so toll und gefühlvoll und echt. Ich mochte die Art wie er mit anderen umging und das sie ihm wichtig waren. Außerdem fand ich gut, dass er auf keinen Fall wieder böse sein wollte. Auch nicht für Emma. Aber es war schon toll wie er trotzdem zu Emma stand. Leider sollte er hier wohl auch etwas leiden, aber er war auch einfach sympathisch. Auch die Aspekte aus seiner Vergangenheit fand ich interessant. Ich mag ihn und habe die ganze Zeit mit ihm mit gefiebert.

Colin ist aber auch klasse. Eigentlich ist er gar nicht unbedingt mein Typ, aber ich finde ihn verdammt charismatisch. Und er ist so ein toller Hook. Er spielt ihn toll und kann mich schon überzeugen. Er passt einfach zu ihm.

Josh Dallas/ David Nolan: 1 +(+)

David mochte ich ja auch schon immer gerne. Auch wenn er teilweise etwas langweilig wurde. Es war ja klar, dass er sich um seine Familie sorgte. Aber mir war das teilweise zu extrem. Er hatte ja praktisch keine anderen Sorgen mehr. Deswegen war ich froh, dass er hier mal wieder mehr seine eigenen Parts hatte. Die Szenen mit ihm und Artus waren super. Und auch in der Hölle wo er nur mit Emma und seinem Bruder zu tun hatte gefielen mir. Charming ist aber eigentlich schon sowieso klasse.

Josh mag ich schon ziemlich gerne. Er spielt Charming super und passt gut zu ihm. Er hat mir von Anfang an gefallen und das hat sich nicht geändert. Er ist einfach ein smarter Typ.

Emilie De Ravin: 1 +(+)

Belle mochte ich immer so gerne. Sie ist auch so eine Liebe und einfühlsame. Es ist toll wie sie mit Menschen umgeht und sie wahrnimmt. Und auch wie sie trotzdem zu Rumpel steht. Sie glaubt an das Gute im Menschen und kämpft für das an was sie glaubt. Sie war schon immer etwas naiv, aber auch sympatisch.

Emilie mochte ich damals in Roswell schon total gerne. In Once upon a time konnte sie mich auch wieder überzeugen. Sie ist so eine tolle Belle. Sie spielt sie so einfühlsam und klasse. Ich mag sie so gerne und verfolge sie auch gerne.

Mary Margeret – Snowhite – Ginnifer Goodwin: 1 –

Mary Margert ist ja nicht wirklich meins. Sie hat schon gute Ansätze und geht gut auf die Menschen ein.  Aber sie ist auch zu praktisch veranlagt und zu albern.

Snowhite fand ich gut. Sie war einfühlsam und versuchte das Richtige zu tun. Sie half den Leuten und war selbstlos. Sie kämpfte für das Gute und war gefühlvoll.

Ginnifer ist nicht meins. Sie konnte mich noch nie richtig begeistern. Als Snowhite geht sie ja noch, aber als Mary Margeret finde ich sie furchtbar albern. Da hat sie mir gar nicht gefallen.

König Artus – Liam Garrigan: 1 +(+)

König Artus fand ich ja schon immer toll. Hier war ich aber erst skeptisch. Er ist auch anders als in der Sage. Aber mir gefiel er trotzdem besser als erwartet. Er war schon gerissen, aber auch interessant gemacht und hat mir gut gefallen.

Bei Liam war ich erst unsicher, da ich ihn aus “Die Säulen der Erde” kannte und ihn da nicht so mochte. Aber er hat mir als Artus überraschend gut gefallen. Er hat sich echt gemacht und ich habe ihn gerne verfolgt.

Merlin/ Eliott Knight: 1 +

Merlin fand ich ja toll. Er war so fröhlich und sympatisch. Das war schon überraschend. Aber er war auch echt gut und gefühlvoll. Er hatte schon was.

Eliott konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, aber ich mochte ihn. Er brachte Merlin schon sympatisch rüber und spielte ihn gut. Aber irgendwas störte mich auch. Ich glaube ich würde mir Merlin komplett anders vorstellen.

Lancelot/ Sinqoua Wells: 1 +

Lancelot mochte ich auch und er tat mir auch leid. Aber so viele Erinnerungen an ihn habe ich jetzt auch nicht mehr. Aber er war ganz gut gemacht.

Bei Sinqoua ist es ähnlich wie bei Elliot. Er war sympatisch und ich mochte ihn gerne, aber ich hätte mir Lancelot komplett anders vorgestellt und den Schauspieler fand ich für die Figur eher weniger passend.

Nimue/ Caroline Ford: 1 +

Nimue fand ich ja schon interessant gemacht. Sie war zwar böse, aber sie hatte auch was. Ich kann es nicht genau beschreiben. Sie war einfach gut gemacht und konnte mich überzeugen.

Caroline hat mir als Nimue ziemlich gut gefallen. Sie hat sie toll gespielt und passte gut zu ihr. Ihr Charaktere war nicht immer meins, aber sie hatte was.

Violet Morgan – Olivia Stele Falzener: 1 +

Violet mochte ich auch ziemlich gerne. Sie war schon sympatisch und lieb. Es war auch toll wie sie Henry half und dass sie eine eigene Märchenfigur unabhängig von Camelot war und doch zu Camelot gehörte.

Olivia mochte ich schon ziemlich gerne. Sie spielte Violet auch gut und passte gut zu ihr. Ich mochte sie.

Blinde Hexe – Emma Caufield: 1 +

Die blinde Hexe war zwar nicht immer mein Ding, aber sie war schon gut schräg gemacht. Sie hatte einfach was und war durchaus interessant.

Emma Caufield mochte ich ja damals in Buffy schon sehr. Auch als blinde Hexe konnte sie mich wieder überzeugen. Sie hat sie schon gut gespielt und passte zu ihr.

Dr. Henry Jekyll – Hank Harris: 1 (+)

Henry fand ich ja irgendwie ein bisschen süß. Er tat mir auch leid, denn er hatte es nicht leicht. Aber es war schön wie er trotzdem für das Gute kämpfte. Ich mochte ihn.

Hank mochte ich schon ziemlich gerne. Er war irgendwie süß und seine Rolle hatte was. Er wirkte recht ruhig.

Ruby – Red/ Meghan Ory: 1(+)

Ruby fand ich schon immer toll. Sie ist auch einfach so gefühlvoll und echt. Es ist immer toll wie sie mit ihren Mitmenschen umgeht und sich um sie sorgt. Sie ist auch so sanft. Ich mag sie unheimlich gerne. Auch mit der Wolfssache geht sie toll um. Ich mag diese Version.

Meghan mochte ich auch hier wieder ganz gerne. Sie spielt Ruby so toll und gefühlvoll. Sie ist feinfühlig und ich mag sie total gern von ihrer Art her. Sie passt super zu Ruby.

Zelena – Rebecca Mader: 2 –

Zelena war leider nicht mein Ding. Auch in dieser Staffel fand ich sie wieder überwiegend schrecklich. Sie ist einfach fies und gehässig. Allerdings hatte sie auch ein paar gute Momente und zeigte überraschend viel Gefühl. Dennoch konnte ich ihr nicht wirklich trauen.

Rebecca ist aber auch nicht so meins. Mich konnte sie von Anfang an nicht überzeugen. Vielleicht lag das mit an ihrer Rolle. Aber sie hat mich auch nie so gereizt.

Hades: 1(+)

Hades hatte schon was. Auch wenn er mich nie so richtig überzeugen konnte. Ich wusste immer nicht so richtig ob ich den ernst Nehmen könnte. Er war schon genial, aber so richtig böse fand ich ihn eigentlich nicht.

Greg German mag ich schon sehr lange. Er war irgendwie schon ein cooler Hades. allerdings könnte ich ihn als Bösewicht nicht so richtig ernst nehmen. Dennoch hat er ihn toll gespielt und irgendwie gepasst.

Belfire – Michael Raymond James: 1+

Belfire möchte ich ja schon immer gerne. Hier hatte er nur noch eine ganz kleine Rolle. Aber ich habe mich sehr

darüber gefreut, dass er noch Mal dabei war. Das war gut gemacht.
Michael möchte ich schon immer ziemlich gerne. Deswegen fand ich es toll, dass er noch Mal dabei war. Auch wenn es nur kurz war.

Beverly Elliot – Granny : 1+

Granny möchte ich ziemlich gerne. Sie ist schon eine Liebe und es war toll wie sie alle versorgt.

Beverly möchte ich gerne. Sie war sympatisch, kam aber nicht so viel vor.

Mutter Oberin – Blaue Fee – Keegan Connor Tracey: 1 ++

Die blaue Fee mochte ich auch immer wirklich gerne. Sie ist so sanft und liebevoll und kümmert sich um die Menschen. Allerdings kam sie auch nur wenig vor.

Keegan mag ich total gerne. Sie spielt die blaue Fee auch so toll und passt gut zu ihr. Aber sie kam diesmal nur wenig vor.

Cruella der vil / Victoria Squirit : 1 –

Cruella war ja noch nie wirklich mein Fall. Sie ist mir auch glaube ich etwas zu tussihaft. Außerdem ist sie auch einfach nur unangenehm. Aber dennoch hatte sie was und war Mal was anderes.

Victoria war nie wirklich mein Fall, hatte aber was. Sie spielte cruella schon gut und passte gut zu ihr. Mein Liebling ist sie aber nicht.

Mulan / Jamie Chung: 1

Mulan fand ich ganz okay, könnte mich aber nie so ganz überzeugen. Es war toll wie sie Ruby half, aber ich fand sie auch etwas nichtssagend.

Jamie fand ich ganz okay aber nicht überragend. Mich Konnte sie nicht überzeugen. Ich fand sie etwas langweilig.

Cora Mills/ Barbara Hershey: 1(+)

Cora ist ja durchaus interessant. Teilweise Recht kalt und grausam. Dann wieder gefühlvoll und mütterlich. Ziemlich unberechenbar ist sie auch, aber ich fand gut, was sie am Ende mit ihren Töchtern tat. Allerdings könnte ich ihr nie ganz trauen.

Barbara könnte mich nie ganz überzeugen, hatte aber schon was. Und sie spielte Cora schon gut und überzeugend. Sie hat mir schon gefallen und hatte was.

Königin Merida/ Amy Menson: 1 (+)

Merida fand ich ja schon ganz interessant. Auch das mit dem Irrlicht. Aber ganz überzeugen konnte sie mich nicht. Sie war mir zu gewollt störrisch und unnahbar. Aber sie hatte schon was.

Amy hatte schon was. Wo Merdia es nicht schaffen konnte mich zu überzeugen, konnte sie es doch. Sie hat Merida schon gut gespielt und ich mochte sie.

Pan/ Robby Kay: 2 –

Pan kam auch nur noch kurz vor. Wirklich mein Ding war er aber nicht mehr. Er konnte mich noch nie überzeugen und das mit Rumpel fand ich auch eher seltsam. Aber ich fand ihn auch so nicht mehr so gut.

Robby fand ich okay, aber nicht überragend. Er konnte mich als Pan nicht so überzeugen.

Dorothy/ Teri Reeves: 1(+)

Dorothy fand ich ganz gut, aber nicht überragend. Irgendwie etwas anstrengend. Aber sie war auch sehr kämpferisch und hatte was.

Teri möchte ich sehr gerne. Sie passte gut zu ihr und Spielte sie gut.

Mr Hyde/ Sam Witwer: 1 –

Mr. Hyde war nicht wirklich mein Ding. Er war nur ein weiterer Fanatiker, der Ärger machte. Ich fand ihn unsympatisch. Ich war eigentlich nur froh, dass er wieder weg war.

Sam Witwer mochte ich eigentlich immer gerne. Hier konnte er mich aber nicht so überzeugen, was vermutlich an seiner Rolle lag.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +(+)

Hook und Emma: 1 +(+)

Die fand ich so süß zusammen. Sie waren so ein schönes Paar. Und besonders Hook fand ich auch so klasse. Es war toll wie er versuchte um Emma zu kämpfen und sich dennoch treu blieb. Auch Emma mochte ich da überwiegend gerne. Nur eine Sache gefiel mir nicht so, aber ihre Liebe zu Hook war echt.

Charming und Snow: 1 (+)

Die mochte ich schon sehr gerne zusammen. Sie passten schon gut zusammen. Allerdings ging es viel zu oft fast nur noch um ihre Familie. Das fand ich etwas extrem und Snow war auch nicht immer meins.

Artus und Genevieve: 1(+)

Die fand ich ganz gut zusammen. Bis Artus sie manipulierte. Das fand ich dann weniger toll. Aber eigentlich passten sie schon ganz gut zusammen.

Genevieve und Lancelot: 1 +

Die waren auch ganz süß zusammen. Leider waren sie aber ja nie wirklich zusammen. Aber sie harmonierten ganz gut zusammen.

Merlin und Nimue: 1(+)

Die möchte ich auch noch sehr gerne zusammen. Zumindest bevor nimue sich veränderte. Sie wirkten schon süß aus zusammen und Merlin tat mit dem dann auch sehr leid.

Ruby Und Dorothy: 1 +

Die beiden kamen zwar nicht so viel vor, fand ich aber ganz süß zusammen. Es war etwas traurig angehaucht und ich möchte die beiden zusammen.

Besondere Ideen: 1 ++

Das ist ja das mit Storybrook und dem Märchen Mix. Das fand ich so wirklich gut gemacht. Iiebe diesen Märchenmix und find es auch gut, dass nicht alle Märchen den Klischees entsprechen. Auch so gibt es da so viele tolle magische Ideen und auch wie das Märchenbuch mit eingebracht wird find ich toll. Einfach Klasse gemacht.

Parallelen: 1+(+)

Die könnte ich zu den anderen Staffeln stellen und diese hier war wieder ziemlich gut gemacht und konnte durchaus mithalten. Sie ist neben 1 + 4 meine Lieblingsstaffel.

Rührungsfaktor: 1 ++

Der war auf jeden Fall vorhanden. Gerade auch mit Emma und Hook habe ich echt mitgefiebert. Ich fand sie so toll. Aber auch bei Robin und Regina war das so. Da waren schon viele zu süße und aufregende Momente bei. Eine tolle Staffel.

Störfaktor: 1(+)

Natürlich mochte ich nicht alle Charaktere und Entwicklungen. Manches hätte ich mir auch anders gewünscht und manches fand ich auch blöd. Aber das war diesmal gar nicht so viel. Man kann auch gar nicht alles in einer Staffel mögen. Auch einige Charaktere hätte ich nicht gebraucht. Genau wie ich manche Schauspieler nicht so mag. Aber daß hielt sich alles in Grenzen.

Auflösung: 1 +

Die fand ich zwar traurig, aber auch gut gemacht. Sie war vielleicht auch etwas lang und die Pointe am Ende hätte ich nicht gebraucht, aber die Teilauflösungen Fand ich insgesamt schon gut. Das hatte schon was.

Fazit: 1+(+)

Diese Staffel kann durchaus mit der davor mithalten. Alles rund um König Artus fand ich schon immer toll. Hier fand ich das auch gut umgesetzt. Auch der Teil mit der Hölle hat mir gefallen und dass dadurch noch Mal einige bekannte Charaktere wieder auftauchen. Außerdem waren die Schauspieler und Charaktere fast alle toll und ich liebe diesen Märchenmisch. Die Staffel war wieder gut und hatte viel zu bieten und auch wenn mir nicht immer alles zusagte habe ich sie wieder geliebt.

Bewertung: 5/5 Punkten

Once upon a time: Staffel 5 Folge 19 + 20

Uh jetzt ist diese Staffel schon wieder fast zu Ende. Ich glaube ich habe jetzt noch zwei Folgen vor mir. Nein, drei. Das ist so schade. Mich konnte zwar nicht alles überzeugen, aber ich möchte diese Staffel so gerne. Vor allem weil auch so viele bekannte Gesichter noch Mal vorkamen.

Hier fand ich ja die Hintergründe zu Regina und zelinas Geschichte noch mal gut. Auch wie sich alles fügte uns zusammen hing. Ich weiß aber immer noch nicht ob ich zelina trauen kann.

Hades ist ja schon interessant. Ich finde ja er hat schon das Potenzial zum guten. Aber offenbar kann man ihn ja doch nicht trauen. Schade. Ich war mir erst echt nicht sicher. Aber das könnte noch übel werden mit ihm .

Davids Bruder ist nun also auch endgültig weg. Schade dass das so enden musste. Heftiger Typ aber verwirrend Mit den zwei Davids.

Das mit Emma und Hook ist so traurig. Ich hoffe da gibt’s noch eine andere Lösung. So weit ich weiß spielt er noch weiter mit und ich mag die beiden so gerne zusammen.

Auch die Rückblicke zu Emma Fand ich interessant. Das war schon gut gemacht. Auch das mit ihrer Jacke.

Jetzt bin ich gespannt wie die Staffel ausgeht. Ich liebe diese Serie einfach.

Once upon a time: Staffel 5 Folge 15 – 18

Ich glaube ich habe noch gar nichts zu den vorherigen folgen geschrieben. Mal sehen ob ich das noch mit hinbekomme. Ich weiß nicht mehr genau was war.

Ich glaube es gab Rückblenden Mit Hook. Das hat mir schon gefallen und fand ich interessant. Aber hooks Bruder war mir die ganze Zeit nicht geheuer.

Zelena gab es auch ruckblenden von mit Hades. Das fand ich auch interessant wie das zusammen hing.

Aber nun zu den aktuellen folgen.

Ich weiß immer noch nicht ob ich hades ernst nehmen kann als Bösewicht. Was wohl auch am Schauspieler liegt. Ich mag ihn schon aber ich find er wirkt nicht richtig böse. Vielleicht weil ich ihn woanders her kenne.

Seine Verbindung zu zelena find ich interessant. Auch hier kann ich zelena nur schlecht einschätzen.

Der Rückblick zu Belle fand ich interessant. Auch das mit Gaston. Ich könnte ihn erst nicht einschätzen, aber ich habe mit der Veränderung gerechnet. Aber der hatte was.

Das mit Ruby und Dorothy war auch irgendwie cool und passte. Ich möchte die beiden zusammen.

Snowhite ist jetzt also wieder in der realen Welt. Wie das wohl wird?

Once upon a time: Staffel 5 Folge 13 + 14

Und wieder zwei Folgen geguckt. Die erste fand ich besser als die 2.

Hercules und seine Verbindung zu Snow hat mir ja sehr gut gefallen. Auch das neue Hintergründe zu Snow kamen und wie sie zu Snow würde. Das war schon gut gemacht. Auch meg hat mir gefallen.

Rumpel wird wieder mehr so wie ich ihn nicht mag und jetzt ist er echt übel dran. Irgendwie scheint er nichts gelernt zu haben. Schade.

Hook ist wieder da und auch seine Hintergründe fand ich wieder gut. Allerdings weiß ich nicht was ich von dieser Mila halten soll. Wirklich sympathisch war sie mir nicht. Aber da kommen sicher noch mehr Hintergründe oder.

Und cruella ist auch wieder da. Oh wei..Mal sehen was nächste Woche so kommt