GemeinsamLesen 117: Mit Ashley Gilmores – Princess of Love 1

Zuerst kommt die Aktion gemeinsamLesen dran. Ich bin natürlich wieder mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell das hier und bin bei 12 %:

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Vier Wochen später standen die Prinzessinnen, alle in ihren schönsten Kleidern, auf der Bühne des Festsaals, während die Eltern, die angereist waren, dabei zusahen, wie ihnen die Krone verliehen wurde.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin noch ganz am Anfang, aber die Idee find ich eigentlich ganz süß. Mal sehen was draus wird.
4.Viele AutorInnen haben für ihre Geschichten eine Playlist angelegt. Wie wichtig ist euch Musik in der Literatur? Habt ihr vielleicht dank eines Buches schon einmal Lied für euch entdeckt?
Ich finde diese Playlist interessant, aber wenn sollte man sich auch in Büchern darauf beziehen. Bei Berühre mich.nicht. war   auch so eine Playlist, aber eigentlich wurde da meines Wissens höchstens mal auf Partys Musik gehört. Die Lieder wurden aber kaum richtig erwähnt. Ausser vielleicht einmal. Da fand ich die Playlist am Anfang unnötig. Zumindest ist mir die Musik, wenn sie da war, nicht im Gedächtnis geblieben. Hier hätte man sich das sparen können.

Gut gemacht fand ich ich es dagegen bei Maybe someday. Denn da spielte Musik ja tatsächlich eine große Rolle und die Musik wurde teilweise sogar im Internet veröffentlicht und es wurde eine Seite genannt am Ende des Buches, wo man sich das anhören konnte. Da fand ich das dann schon wieder gut. Wobei es da nicht mal so eine richtige Playlist gab. Das wurde eher als Bonusmaterial am Ende vermerkt.

Also wenn es eine Playlist gibt sollte bitte auch Bezug darauf genommen werden im Buch. Sonst macht es keinen Sinn.

Und wie ist das bei euch so?

Corlys Themenwoche 93.7.: Autoren: Aktuelle Lieblingsautoren?

Und schon gibts die letzte Frage zur Themenwoche. Seid mit dabei und beantwortet sie.

Sonntag: Was ist euer Fazit zu Prinzen/ Prinzessinnen?

Ich mag Prinzen und Prinzessinnen. Ich find sie haben sowas besonderes an sich. Eine besondere Anziehungskraft. Und dass es sie heutzutage noch gibt find ich gut. Sogar auch hier in Deutschland teilweise noch. Irgendwie sind sie interessanter als die anderen Regierungskräfte. Ich find sie gehören einfach dazu und mag sie auch immer wieder in Büchern und Filme und Serien. Ich mag auch einfach diese alten Schlösser und sowas.

Und wie ist das bei euch so?

nächste Woche wird es rund um Autoren.

Die nächsten Fragen:

Montag: Was sind eure aktuellen Lieblingsautoren und wieso?
Dienstag: Welche Autoren habt ihr in den letzten beiden Jahren neu entdeckt? Mit welchem Buch/ welcher Reihe?
Mittwoch: Von welchen Autoren hast du die meisten Bücher und wie viele sind es?
Donnerstag: Welche Autoren vermeidest du eher?
Freitag: Gibt es Autoren von denen du jedes Buch lesen würdest? Welche sind es?
Samstag: Hast du mit Autoren schon mal persönlich kommuniziert? Wie sieht eure Erfahrung aus?
Sonntag: Was ist euer Fazit zu Autoren?

Corlys Themenwoche 92.7.: Märchen: Fazit?

Und schon wieder ist der letzte Thementag an der Reihe. So schnell vergeht eine Woche.

Was ist euer Fazit zu Märchen?

Ich mag Märchen schon sehr gern. Sie waren schon sehr wichtig für meine Kindeheit. Heute steh ich nicht mehr ganz so drauf, aber ich mag sie noch immer. Ich mag aber mittlerweile lieber Märchenadaptionen. Ich mag die neueren Versionen einfach lieber. Sie entsprechen mehr unserer Zeit. Die alten Märchen sind mir einfach zu kurz.

Und wie ist das bei euch so?

Nächste Woche gehts rund um: Prinzen/ Prinzessinnen

Die nächsten Fragen:

Montag: Was findet ihr so faszinierend an Prinzen/ Prinzessinnen oder was nicht?
Dienstag: Welche Prinzen/ Prinzessinnen fallen euch spontan ein, die es wirklich gibt und welche mögt ihr?
Mittwoch: Welche Prinzen/ Prinzessinen kennt ihr aus Büchern und welche mögt ihr?
Donnerstag: Guckt ihr Sendungen, wenn die Hochzeiten von Prinzen/ Prinzessinnen übertragen werden?
Freitag: Was für Filme/Serien zum Themen Prinzen/Prinzessinnen kennt ihr und mögt ihr?
Samstag: Habt ihr Prinzen/ Prinzessinnen in eurer Nähe?
Sonntag: Was ist euer Fazit zu Prinzen/ Prinzessinnen?

Corlys Themenwoche 92.6.: Märchen: Wie kam es dazu?

Heute kommt noch eine Märchenfrage. Schon wieder die vorletzte für diese Woche. Macht einfach mit und beantworet die Frage.

Samstag: Wie glaubt ihr kamen die Menschen von damals auf die Idee für diese Märchen? (Manche sind ja schon uralt)

Das ist eine schwer zu beantwortende Frage. Ich denke sie hatten viel Zeit. Mehr als wir heute. Sie haben sich bestimmt gegenseitig viele Geschichten erzählt und hatten sicher auch viel Fantasie. Und sicher kam da auch viel märchenhaftes bei weg. Und so könnten die Märchen entstanden sein.

Und was ist eure Version?

Die letzte Frage:

Was ist euer Fazit zu Märchen?

Corlys Themenwoche 92.5.: Märchenadoptionen: Gut oder schlecht?

Und nun gehts schon wieder weiter mit meiner Themenwoche. Eine neue Frage kommt auf euch zu.

Freitag: Was haltet ihr von den ganzen Märchenadaptionen?

Ich lese sie gerne und einige mag ich auch. Ich hatte aber auch schon enttäuschungen bei. Das hier sind meine Lieblinge:

Gerade fallen mir auch spontan keine anderen mehr ein. Wie Monde so silbern fand ich gut, aber nicht überragend. Und wie ist das bei euch?

Die nächsten Fragen:

Samstag: Wie glaubt ihr kamen die Menschen von damals auf die Idee für diese Märchen? (Manche sind ja schon uralt)

Corlys Themenwoche 92.4.: Märchen: Sind sie was für Kinder?

Und schon wieder ist ein neuer Thementag angebrochen mit einer neuen Frage.

Donnerstag: Sind Märchen eigentlich für Kinder geeignet?

Hm, schwierig zu sagen.

Für damals vermutlich schon. Die Kinder waren einiges gewohnt. Heute würde ich sagen es kommt auf die Kinder an. Die meisten lieben sie, aber ich glaube nicht, dass es für alle Kinder was ist. Manche sind zu sensibel dafür. Es sind halt Märchen.

Und was würdet ihr sagen?

Die nächsten Fragen:

Freitag: Was haltet ihr von den ganzen Märchenadaptionen?
Samstag: Wie glaubt ihr kamen die Menschen von damals auf die Idee für diese Märchen? (Manche sind ja schon uralt)

Corlys Themenwoche 92.3.: Märchen: Wieso faszinieren sie euch?

Und schon wieder gibts einen neuen Tag für meine Themenwoche. Seid mit dabei und beantwortet die heutige Frage.

Mittwoch: Wieso faszinieren euch Märchen so?

Ich weiß nicht. Märchen haben einfach was. Die Geschichten sind kurz in der Urversion, aber interessant.
Und es ist wahnsinn wie lange es Märchen schon gibt. Dass man sich damals schon sowas einfallen lassen konnte. Aber Märchen haben einfach was faszinierendes an sich. Ich kann es nicht ganz erklären.

Und wie ist das bei euch so?

Die nächsten Fragen:

Donnerstag: Sind Märchen eigentlich für Kinder geeignet?
Freitag: Was haltet ihr von den ganzen Märchenadaptionen?
Samstag: Wie glaubt ihr kamen die Menschen von damals auf die Idee für diese Märchen? (Manche sind ja schon uralt)

Corlys Themenwoche 92.2.: Märchen: Welche Bücher kennt ihr?

Und schon wieder gibts eine neue Frage zu meiner Themenwoche. Seid mit dabei und beantwortet meine Frage.

Dienstag: Welche Bücher über Märchen kennt ihr?

Einige vor allem die alten Grimm Märchenbücher und von Disney habe ich auch was.

Arielle, König der Löwen, Cinderella etc.

Ausserdem gibts ja heutzutage auch viele Märchenadaptionen.

Marissa Meyer -Wie Monde so silbern: fand ich ganz gut, aber nicht überragend

Maya Shepard – Märchenhaft erwählt: War nicht meins

Jeanette Rallison – Echte Feen Falsche Prinzen, Feensommer : Mochte ich gern.

usw.

Und was fällt euch noch so ein?

Die nächsten Fragen:

Mittwoch: Wieso faszinieren euch Märchen so?
Donnerstag: Sind Märchen eigentlich für Kinder geeignet?
Freitag: Was haltet ihr von den ganzen Märchenadaptionen?
Samstag: Wie glaubt ihr kamen die Menschen von damals auf die Idee für diese Märchen? (Manche sind ja schon uralt)

Corlys Themenwoche 91.7.: Unterwegs: Fazit?

Und schon ist die Themenwoche wieder vorbei, aber eine Frage gibts noch.

Sonntag: Was ist euer Fazit für unterwegs?

 

Ich bin gerne unterwegs, aber wenn es zu viel ist wirds auch stressig. Aber ich bin auch immer gerne woanders gewesen. Vielleicht, weil ich es von kleinauf gewöhnt bin. Mal was anderes zu sehen ist toll. Und sei es nur beim Spaziergang. Das allein kann schon ausreichen. Ich mache dabei übrigens auch gerne Fotos. Und man kann dabei manchmal auch noch nette Menschen kennen lernen.

Und wie ist das bei euch so.

Nächste Woche gibts wieder eine Wiederholungswoche. Aus eigenem Interesse gehts rund um Märchen.

Die nächsten Fragen:

Montag: Welche Märchen kennt ihr?
Dienstag: Welche Bücher über Märchen kennt ihr?
Mittwoch: Wieso faszinieren euch Märchen so?
Donnerstag: Sind Märchen eigentlich für Kinder geeignet?
Freitag: Was haltet ihr von den ganzen Märchenadaptionen?
Samstag: Wie glaubt ihr kamen die Menschen von damals auf die Idee für diese Märchen? (Manche sind ja schon uralt)

Jennifer Alice Jäger – Prinzessin Fantaghiro Im Bann der weißen Wälder

Wie das Geheul rastloser Geister hallte das Echo ihres Namens im Dickicht der Weißen Wälder wieder.
„Fantaghiro“, riefen die Männer des Königs.
Immer wieder riefen sie seinen Namen, doch Fantaghiro sah nicht zurück. Sollten sie doch rufen, schreiben und toben. Hier hinein wagten sich die Männer ohnehin nicht.

Story: 1 (+)

Fantaghiro ist wild und hat ihren eigenen Willen ganz zum Ärger ihres Vaters. Sie mag es nicht eine Frau zu sein und als schwach hingestellt zu werden. Doch als sie Alessio kennen lernt ändert sich das. Kann sie den unvermeindlichen Krieg verhindern und was hat es mit der Königin der weißen Wälder auf sich?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Fantaghiro: 1

So wirklich warm wurde ich nicht mit ihr. Sie hatte gute Ansätze, aber sie war mir oft einfach zu krass. Gegen Ende wurde sie teilweise besser und dann wieder auch nicht. Ich mochte sie schon gern, aber sie hätte nicht so krass sein müssen.

Alessio: 1 +

Den mochte ich sehr gern. Er war mir nur etwas zu blass. Aber er war ein lieber Kerl und hatte defintiv was.

Lorena: 1 +

Die mochte ich richtig gern. Eine ganz Liebe. Aber auch etwas blass. Aber sie hatte das Herz am rechten Fleck.

Elenora: 1 +

Auch die fand ich sehr lieb, auch wenn sie blasser wirkte als ihre Schwester und mir weniger lag.

Tristan: 1 –

Der war für mich teilweise eher ein Störfaktor, da er vieles zerstörte. Teilweise fand ich ihn aber auch interessant und mochte ihn. So wirklich gelegen hat er mir aber nicht.

Fantaghiros Vater: 3 –

Den fand ich überwiegend unsympatisch, aber er störte mich nicht wirklich. Ausser ab und zu. Später war er ganz okay.

Fantaghiros Mutter: 1

Die fand ich eigentlich ganz in Ordnung. Sie schien eine Liebe zu sein.

Alessios Vater: 3

Den fand ich auch eher unsympatisch, auch wenn er nicht aktiv vorkam. Aber er schien nicht ohne zu sein.

Alessios Mutter: 1 –

Die mochte ich eigentlich ganz gern. Bis auf zum Ende. Da wurde sie unsympatisch.

Giulia: 1 +

Die mochte ich auch überraschend gern. Ich hatte sie mir schlimmer vorgestellt.

Pietro: 1

Der war eher unwichtig, aber ganz interessant. Nur wurde er dann nicht weiter verfolgt.

Laetris: 1 (+)

Den mochte ich auch sehr gern. Er war Alessio auf jeden Fall ein guter Freund. Ganz überzeugen konnte er mich aber nicht. Am Ende fand ich ihn ganz schön schleimig.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1

Die konnte mich nicht ganz überzeugen. Immer kam irgendwas dazwischen. Oder die beiden machten sich selbst das Leben schwer. Hätte es nicht so viele Komplikationen gegeben wären die beiden echt süß zusammen gewesen, was sie ja auch teilweise waren. Am Ende kamen nur noch Komplikationen um es hinauszuzögern.

Erzählperspektive: 1

Die war okay und wechselte ab, aber wirklich vom Hocker gehauen hat sie mich auch nicht. Das lag wohl vor allem an den Charakteren, die meiner Meinung nach mehr zu bieten hatten.

Besondere Ideen:  1 ++

Das war das mit den weißen Wäldern und das hat mir auch super gefallen, weil es zauberhaft war, aber man hätte einfach mehr draus machen können.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon da. Besonders bei Fantaghiro und Alessio. Aber leider wurde mir das zu oft wieder zestört.

Parallelen: 1

Die kann man natürlich zur Fernsehserie stellen wobei meine Erinnerungen da sehr schwammig ist, aber das hier ist teilweise schon anders.

Störfaktor: 1

Das war schon das ein oder andere. Viele schöne Situationen werden später zerstört. Die Charkatere lagen mir nicht ganz. Sie waren nett, kamen aber nicht darüber hinaus. Irgendwie fehlte einfach das gewisse Etwas, dass es als Highlight auszeichnete.

Auflösung: 1 –

Die fand ich jetzt nicht so prickelnd. Sowas von unromantisch und nur noch weitere Komplikationen. Da hätte man doch echt mehr raus machen können.

Fazit: 1 (+)

Ich mochte das Buch gern, aber ganz überzeugen konnte es mich nicht. Es gab dann doch zu viele Dinge, die mich störten. Aus der Story hätte man einfach mehr machen können und auch die Charaktere sagten mir nicht ganz zu. Aber teilweise war es schon sehr süß. Die ganzen Lobhymnen auf dieses Buch kann ich dann aber doch nicht ganz nachvollziehen.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Mit diesem Buch könnt ihr bestimmt nichts falsch machen. Probiert es einfach aus, wenn es euch interessiert.