Kurzrezension: Weihnachtsfilme Dezember

Und weiter gehts mit den Weihnachtsfilmen

Twinkle all the Way: 1 = gesehen 03.12.21

 

 

 

 

 

Candance Clark – Sarah Drew
Henry Harrison – Ryan McPartlin
Twinkle Harrison – Lesley Ann Warren
Lex Harrison – Brian Sills
Avery Abbott – Nicky Whitley
….

Erst wollte ich Weihnachten im stalight Café gucken aber der hat mir gar nicht gefallen. Dieser hier war besser aber vom Hocker gehauen hat er mich auch nicht.

Irgendwie war die Synchronisation nicht so gut und auch die Schauspieler sagten mir nicht wirklich zu. Er war eigentlich ganz süß aber ganz überzeugen konnte er mich auch nicht.

Die Ideen war richtig gut und auch das Ende war gut aber man hätte mehr rausholen können.

Charaktere/ Schauspieler: 3,5/5 Punkte
Synchronisation: 3/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 4,5/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte
Idee: 5/5 Punkte
Setting: 5/5 Punkte
Das Pärchen: 3,5/5 Punkte

Bewertung: 4/5 Punkte

Ein Weihnachtsgeschenk des Himmels: 1 ++ = gesehen 04.12.21

Julianna Guil – Nina
Corey Sevier – Brady
Cheryl Ladd – Susan
Ted Atherton – Bert
Jacob Blair – Will

Den Film fand ich richtig gut. Den hatte ich gar nicht so gut erwartet. Aber ich fand die Schauspieler so gut und auch die Ideen und das mit den Piloten war toll. außerdem passten Brady und Nina so gut zusammen und ich hab immer Mal wieder echt lachen müssen. Ein toller Film.

Charaktere/ Schauspieler: 5,5/5 Punkte
Synchronisation: 4,5/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 5/5 Punkte
Musik: 4,5/5 Punkte
Idee: 5,5/5 Punkte
Setting: 4,5/5 Punkte
Das Pärchen: 6/5 Punkte

Bewertung: 5,5/5 Punkte

Mr. Christmas: 1 +(+) = gesehen 05.12.21

Tom Jacobs – Mr. Christmas – Sam Page
Jenny Stone – Tara Holt
Paul Welch – Sam Guinan-Nyhart
Victoria Stolle – Emily Peterson
Meg – Ta Rhonda Jones

Wow war das ein schöner Film. Ich möchte aber auch die Schauspieler so gern und jenny und Tom waren so ein süßes paar. Auch die Ideen mit mr Christmas und Jennys Arbeit fand ich toll. Und das war so eine romantische Stimmung. Eine sehr süße Idee. Der war wirklich süß. Auch die Anekdote mit den Schneeflocken fand ich sehr süß.

Charaktere/ Schauspieler: 5,5/5 Punkte
Synchronisation: 5,5/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 5/5 Punkte
Musik: 5/5 Punkte
Idee: 5,5/5 Punkte
Setting: 5/5 Punkte
Das Pärchen: 6/5 Punkte

Bewertung: 5,5/5 Punkte

Christmas at The Plaza: 1 + = gesehen 06.12.21

Jessica Cooper – Elizabeth Henstridge
Nick Parrelli – Ryan Peavey
Renigald Brookwater – Bruce Davidson
Amanda Clark – Julia Duffy
Cassidy – Karen Holness

Der war gut, wenn auch noch Luft nach oben war. Die Schauspieler fand ich ganz gut, aber es fehlte noch was. Dennoch Fand ich die Idee mit den Christbaumkugeln schon gut und mal was anderes und auch gut eingesetzt und auch das Pärchen war ganz süß. Aber wie gesagt. Dennoch war noch Luft nach oben.

Charaktere/ Schauspieler: 4,5/5 Punkte
Synchronisation: 4/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 5/5 Punkte
Idee: 4,5/5 Punkte
Setting: 5/5 Punkte
Musik: 5/5 Punkte
Das Pärchen: 4,5/5 Punkte

Bewertung: 4,5/5 Punkte

Schicksalhafte Weihnachten: 1 +(+) = gesehen am 07.12.21

Heather Krueger- Aimee Teegarden
Chris Dempsey – Brett Delton
Judy Dempsey – Lolita Davidovich
Ashley Krueger – Cassandra Potenza
Kathy Krueger – Nancy Sorel

Der war auch sehr gut und sogar nach einer wahren Geschichte. Ich möchte die Charaktere sehr gerne und war vor allem von Chris sehr beeindruckt. So selbstlos wie er war. Echt Klasse. Aber auch die anderen waren mir sehr sympathisch und die Story sehr süß und Weihnachtlich. Außerdem war diese Hütte so toll.

Charaktere/ Schauspieler: 5/5 Punkte
Synchronisation: 4,5/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 5,5/5 Punkte
Idee: 5/5 Punkte
Setting: 6/5 Punkte
Musik: 4,5/5 Punkte
Das Pärchen: 5/5 Punkte

Bewertung: 5/5 Punkte

Weihnachten ahoi!: 1 ++ = gesehen am 08.12.21

Maddie Contino – Jenn Lilley
Lt. Billie Jenkins – Trevor Donovan
Elizabeth Contino – Barbara Niven
Lt. Amelia Contino – Stefanie Butler
Kapitän Chet Jenkins – Brett Rice

Den fand ich ja richtig toll. Ich fand aber auch die Schauspieler und Charaktere so toll und auch die Story war Klasse. Und dieses Schiff weihnachtlich geschmückt war sowieso toll. In den Film hab ich mich echt ein bisschen verliebt und besinnliche Billie war einfach Klasse. Der hat es mir sofort angetan.

Charaktere/ Schauspieler: 6/5 Punkte
Synchronisation: 4,5/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 6/5 Punkte
Idee: 5,5/5 Punkte
Setting: 6/5 Punkte
Musik: 5/5 Punkte
Das Pärchen: 6/5 Punkte

Bewertung: 6/5 Punkte

Das Weihnachtskarussell: 1 + = gesehen am 12.12.21

Lila – Rachel Boston
Whitaker – Neal Beldsoe
Roy – Stuart Hughes
Heidi – Jennifer Vallance
Prinzessin Maya – Tessa Kozma
….

Ich fand ihn jetzt nicht überragend, aber süß war er schon und außerdem würde er gegen Ende immer besser. Und ich mag Rachel Boston ja sowieso gerne. Ich hatte ein bisschen was anderes erwartet, aber dennoch hätte er was. Ein Bisschen irritiert hat mich der Schauspieler. Er war schon ganz süß aber ich glaube vor allem die Synchronisation passte nicht Ganz. Das störte etwas.

Charaktere/ Schauspieler: 4,5/5 Punkte
Synchronisation: 4/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 4,5/5 Punkte
Idee: 4,5/5 Punkte
Setting: 5/5 Punkte
Musik: 4,5/5 Punkte
Das Pärchen: 4,5/5 Punkte

Bewertung: 4,5/5 Punkte

Eine Weihnachtsliebe zum Festhalten: 1 ++(+) = gesehen am 13.12.21

Sophie – Merritt Patterson
David – Jon Cor
Troy Murhpy – Luke Rosseler
Louise Griffith – Paula Shaw
Marissa Meyers – Nicole Oliver
….

Der war richtig gut. In den hab ich mich ja wieder verliebt .

Merrit Patterson find ich ja sowieso total super. Sie hat mir schon in The Royals und eine winterliche Romanze so gut gefallen. Auch hier war sie wieder toll. Ihre Begeisterung, Hingabe und liebe war richtig toll. Also die von Sophie. Sie war so Selbstlos und hatte so viel Spass dabei und eine ganz tolle Einstellung.

Aber auch Jon Cor hat mir so super gefallen. Ich kannte ihn ja schon aus einer kurzen Nebenrolle aus ich glaube being human US. Da fand ich ihn schon gut. Desswegen war ich auf ihn jetzt sehr neugierig und er war einfach großartig. Er hat sich wirklich gemacht und konnte mich voll überzeugen. Als David war er echt süß und hat ihn toll verkörpert. Auch David mochte ich nämlich richtig gerne und ich fand es toll wie er zu troy stand und auch so war er sehr herzlich und ich möchte seine Einstellung so gerne. Ein toller Typ

Aber auch troy fand ich so süß und er wirkte so natürlich und lieb. Er war ein großartiges Kind und hat mich echt beeindruckt. So süß war er.

Aber ich möchte auch david und Sophie so gerne zusammen. Sie passten so gut zusammengefasst und man merkte sofort die Harmonie und das knistern zwischen ihnen.

Auch das Weihnachtliche möchte ich sehr U die entspannte fröhlich Stimmung. Das hat richtig Spaß gemacht den zu gucken.

Charaktere/ Schauspieler: 7/5 Punkte
Synchronisation: 5/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 4,5/5 Punkte
Idee: 6/5 Punkte
Setting: 5/5 Punkte
Musik: 4,5/5 Punkte
Das Pärchen: 7/5 Punkte

Bewertung: 6,5/5 Punkte

Christmas Town – 24 märchenhafte Tage bis Weihnachten: 1 (+) = 14.12.21

Lauren Gabriel – Candace Cameron Bure
Travis Mabry – Tim Rozon
Betty – Beth Broderick
Eric Fitzgerald – Jason Cormack
Dylan Hart – Jesse Filkow

Den fand ich ganz süß, aber nicht überragend. Irgendwie fehlte noch was. Auch alle Schauspieler könnten mich nicht überzeugen. Aber die Idee an sich und die Weihnachtstadt hatten schon was.

Charaktere/ Schauspieler: 4/5 Punkte
Synchronisation: 4,5/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 4/5 Punkte
Idee: 4,5/5 Punkte
Setting: 4,5/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte
Das Pärchen: 4/5 Punkte

Bewertung: 4/5 Punkte

Mr. Margoriums Wunderladen: 1 (+) = gesehen am 18.12.21

Molly Mahony – Natalie Portman
Mr. Edward Magorium – Dustin Hoffmann
Eric Applebaum – Zach Mills
Bellini – Ted Ludzik

Mal nicht direkt ein Weihnachtsfilm, aber Magisch. Der Laden ist so Klasse und so voller Magie. Das ist echt richtig gut gemacht. Klar war er etwas schräg aber er hatte auch was. Und den jungen fand ich schon süß. Auch die anderen möchte ich sehr gern.

Charaktere/Schauspieler: 4/5 Punkte
Synchronisation: 5/5 Punkte
Idee: 6/5 Punkte
Setting: 5/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte

Bewertung: 4/5 Punkte

Rendezvous mit einem Schneemann: 1 (+) = gesehen am 20.12.21

Ich fand den Film ganz gut, aber ganz überzeugen konnte er mich nicht. Ich fand es teilweise zu verkrampft und zu gewollt und es fehlte die Natürlichkeit. Auch die Schauspieler könnten nicht ganz überzeugen. Die Ideen waren gut aber den Namen des Titels versteh ich ehrlich gesagt nicht.

Charaktere/ Schauspieler: 4/5 Punkte
Synchronisation: 4,5/5 Punkte
Idee: 4/5 Punkte
Setting: 4/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 4/5 Punkte
Das Pärchen: 4/5 Punkte

Bewertung: 4/5 Punkte

Weihnachten ist mehr als nur ein Wort: 1 + = gesehen am 22.12.21

Kayleigh – Danica McKellar
Tripp – Dylan Neal
Amy – April Telek
Stephen – Andrew Frances
Charlotte – Ava Telek

Den fand ich überraschend gut. Da war ich ja erst skeptisch. Aber Danica mckellar möchte ich ja schon in einem anderen Weihnachtsfilm total gerne und Dylan Neal kenne ich aus cedar Cove und da möchte ich ihn auch. Nur der Altersunterschied fand ich etwas verwirrend. Aber allgemein möchte ich keileigh und Tripp total gern zusammen und auch die Story war gut. Nur dan nervte etwas .

Charaktere/Schauspieler: 4,5/5 Punkte
Synchronisation: 4,5/5 Punkte
Idee: 4,5/5 Punkte
Setting: 5/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 4,5 Punkte
Das Pärchen: 4,5/5 Punkte

Bewertung: 4,5/5 Punkte

Christmas Inc: 1 + = gesehen am 26.12.21

Shenae Grimes-Beech – Riley Vance
Steve Lund – William Young
Martin Keegan – Mayor
Piper – Hannah Spier
Jane Moffatt – Amanda Sage

Den fand ich ziemlich gut aber ganz überzeugen konnte er mich nicht. Steve Lund hätte noch mehr aus sich rausholen können. Auch wenn er schon ziemlich süß war und irgendwie was hatte und mir da besser gefallen hat als in Winter Castle 2.

Sie fand ich ganz gut und ihren Charakter möchte ich aber irgendwie konnte sie mich nicht so ganz überzeugt. Da fehlte mir was.

Teilweise fehlte mir etwas das Gefühl. Auch wenn die Idee toll war und mir das überwiegend alles gut gefallen hat. Aber ein Bisschen fehlte halt noch es wirkte alles etwas steif.

Charaktere/ Schauspieler: 4,5/5 Punkte
Synchronisation: 4,5/5 Punkte
Idee: 4,5/5 Punkte
Setting: 4,5/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 4/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte
Das Pärchen: 4,5/5 Punkte

Bewertung: 4,5/5 Punkte

Der Nussknacker und die vier Reiche: 1 (+) = gesehen: 26.12.21

Den Film mochte ich auch sehr gerne. Er war schon sehr fantasievoll und die Schauspieler waren gut. Auch so mochte ich die Ideen. Man hätte etwas mehr rausholen können, aber er war gut.

Charaktere/ Schauspieler: 4/5 Punkte
Synchronisation: 4,5/5 Punkte
Idee: 4,5/5 Punkte
Setting: 4,5/5 Punkte
Weihnachtsstimmung: 4/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte

Bewertung: 4/5 Punkte

Once upon a time: Staffel 6 Folge 21 + 22

Wow die folgen hatten es auch wieder in sich. Da war auch wieder so viel los.

Die schwarze Fee ging gar nicht. Aber gut dass das gut aussieht.

Schade dass Gideon in der nächsten Staffel nicht mehr dabei sein wird. Jedenfalls nicht mehr so. Nur noch ein mal soweit ich gesehen habe.

Uh Uh die Märchenwelt was da passierte war schon krass. Da hab ich echt mitgefiebert. Allerdings haben die folgen auch noch Mal etwas aus der Handlung gerissen. Aber die Ideen an sich waren schon gut.

Jetzt ist die Staffel schon wieder zu Ende. Ich bin ja etwas traurig. Aber die hat sich wirklich noch gesteigert. Am anfang war ich ja skeptisch.

Jetzt noch eine Staffel. Dann ist alles vorbei. So schade.

Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes 7 Hexenzorn

Story: 1 +

Camille kann es kaum erwarten Trillian wieder zu sehen. Doch vorher gibts noch einige andere Sachen zu erledigen. Smokys Vater taucht auf und außerdem reist Camille in ihre Heimat, besucht die Einhörner und hat einen unschönen Auftrag zu erledigen. Und auch danach gehts immer noch drunter und drüber. Camille bekommt eine üble Drohung ihrer Rivalin. Wie kann man versuchen sie aufzuhalten?

Eigene Zuasmmenfassung

Charaktere: 1 +

Camille D`Artigo: 1 +

Ich mochte sie wieder sehr gerne. Sie war schon eine Liebe. Auch wenn ihre drei Männer schon etwas gewöhnungsbedürftig ist und ich mich nicht ganz damit anfreunden kann. Aber sonst hat sie ein gutes Herz und versucht das Richtige zu tun. Und auch so versucht sie das beste draus zu machen und nicht aufzugeben. Ich verfolge sie gerne.

Delilah D`Artigo: 1 +(+)

Ich mag sie ja am liebsten. Sie ist sehr sanft und lieb. Sie kam hier allerdings weniger vor, da es der Hauptteil von Camille war. Aber sie ist schon eine gute Schwester und kämpft für das Richtige. So viel kann ich diesmal aber garn nicht über sie sagen.

Menolly D`Artigo: 1 +

Auch sie kam weniger vor. Sie wirkte aber auch wieder sympathisch und half wo sie nur konnte. Und als Vampirin ist sie natürlich öfter eine Hilfe.

Smoky: 1 +

Den mochte ich ja schon ziemlich gerne. Er hat auch irgendwas in all seiner Drachengestalt. Es war auch gut, dass er sich gegen seine Familie stellte. Zumindest gegen seinen Vater. Der ging echt gar nicht. Und auch wie er zu Camille hielt war schön. Er ist schon eine interessante Idee.

Morio: 1 (+)

Den mochte ich ganz gerne. Aber so ganz warm wurde ich mit ihm nicht. Irgendwie fehlt ihm das gewisse Etwas. Aber seine Magie war schon cool. Ich bin etwas zwiegespalten, was ihn angeht.

Trillian:  1 +

Den mochte ich ja wieder ziemlich gerne. Leider ging er in der Menge unter. Ich hatte mir von seiner Rückkehr doch sehr viel mehr versprochen. Echt schade, denn gerade auf seine Rückkehr war ich sehr gespannt.

Iris: 1 +(+)

Ich mochte sie wieder so gerne. Allerdings war die Beschreibung zu ihr diesmal etwas verwirrend. So klein hab ich sie mir nie vorgestellt. Aber ich fand es schön, dass mehr von ihrer Vergangenheit kam. Das war interessant.

Maggie: 1 ++

Die war auch wieder sehr süß. Sie hat einfach was. Sie kommt nicht so viel vor, ist aber doch irgendwie wichtig.

Faddrah-Dahns: 1 +

Das Einhorn mochte ich auch wieder gerne. Es hat schon was und ist auch sehr symapthisch. Es war toll wie gut er sich mit Camille verstand und sich mit ihr einigte. Es war schön, dass er auch hier noch mal eine Rolle bekam.

Chase Jordan: 1 +(+)

Der ist ja mein Liebling der Reihe.  Ich mag ihn einfach so gerne. Er ist einfach so sanft und hat sein Herz am rechten Fleck. Und er tut wirklich viel, damit die Verbrechen weniger werden oder Schuldige geschnappt werden. Auch so schlägt er sich ziemlich gut durch. Er hat einfach was und ich lese immer wieder gerne von ihm.

Titania: 1

Wirklich viel kam sie nicht vor. Sie wirkte aber ganz okay. So viel kann ich aber gar nicht zu ihr sagen. Sie kam wenig vor. Sie zog halt ihre Stricke.

Aeval: 1 (+)

Bei ihr war es ähnlich wie bei Titania, nur dass sie noch weniger vorkam.

Asteria: 1 (+)

Auch sie kam nur kurz vor. Ihr Plan war aber schon seltsam. So ganz geheuer war sie mir nicht. Zu viel Macht.

Morgana: 1 (-)

Sie kam nicht aktiv vor, wirkte aber unsympathisch auf mich.  Ich find sie zu gierig. So viel kann ich aber auch nicht zu ihr sagen.

Stacia Knochenbrecher: 2 –

Die war mir natürlich ziemlich unsympathisch. Aber sie war mir eigentlich doch relativ egal. Sie kam nicht wirklich vor und so wirkte sie kaum präsent, was gut war, aber auch komisch.

Shamas: 1 (+)

Der war auch ganz sympathisch. Aber er kam nicht so viel vor. So viel kann ich zu ihm gar nicht sagen. Er kam nicht so viel vor.

Shara: 1 +

Sie mochte ich auch ziemlich gerne. Es war toll wie sie sich am Ende um Chase kümmerte. Auch wie loyal sie war und alles unterstützte fand ich gut.

Henry: 1 +

Ihn mochte ich auch sehr gerne. Er tat mir am Ende auch so leid. Er kam nicht viel vor, war aber ein Lieber.

Großmutter Koyote: 1

Wirklich warm wurde ich mit dem Shamanen nie. Aber sie war schon interessant. Sie kam wenig vor, wirkte aber sehr weise.

Rodney: 1 (+)

Der war schon etwas nervig, aber er hatte auch was. Er war irgendwie witzig und mal was anderes.

Schattenschwinge: 2 –

Den mag ich natürlich auch nicht. Aber er kommt ja nicht wirklich vor. Er wurde nur erwähnt, wird aber irgendwann dann noch präsent werden.

Harold Young: 3 –

Ich mochte ihn natürlich nicht. Aber er wurde nur noch erwähnt. So viel kann ich also diesmal auch nicht zu ihm sagen.

Arial: 1 (+)

Ich fand sie ganz okay, kann aber wenig dazu sagen. Sie kam nicht so viel vor.

Dredge: 4 –

Der war natürlich unsympathisch. Aber auch er kam nicht wirklich vor.  So viel kann ich zu ihm nicht sagen.

Zachary: 1 +

Den mag ich auch sehr gerne. Er kam aber auch nicht wirklich vor, sondern wurde nur erwähnt.

Rakasa: 1 (+)

Sie kam auch nicht wirklich vor. So viel kann ich zu ihr nicht sagen. Ich habe nur noch dunkle Erinnerungen.

Carter: 1 (+)

Ich mochte den Dämonen eigentlich sehr gerne. Er unterstützte die Freunde gut und hat schon gut geholfen.

Karvanak: 2 –

Den mochte ich natürlich auch nicht. Aber auch er kam nicht wirklich vor, sondern wurde nur erwähnt.

Taggart Jones: 1 (+)

Taggart fand ich okay, aber nicht überragend. Er kam auch nicht so viel vor, wirkte aber etwas gruselig.

Andy Gambit: 1 –

Der war mir nicht wirklich sympathisch. Ich fand es nicht gut worüber er als Journalist schrieb. Aber er kam auch nicht wirklich vor.

Lethe: 1 +

Sie wirkte eigentlich ganz süß. So viel kann ich aber gar nicht zu ihr sagen.

Finas: 1 (+)

Er wirkte ganz okay, aber ich kann mich kaum noch an sie erinnern. Deswegen kann ich auch nicht so viel dazu sagen.

Sabele: 1 +

Sie kam auch nicht wirklich vor. Sie schien aber ganz sympathisch zu sein und tat mir leid.

Hotlips: 3 –

Die mochte ich gar nicht. Die war einfach hochnäsig und gab zu viel auf sich selbst. Sie war mir einfach unsympathisch.

Hyto: 3 –

Den mochte ich gar nicht. Der war so überheblich. Und auch so arrogant. Er nahm sich zu viel raus. Er nahm sich selbst zu wichtig. Damit kam er auch nicht so gut an. Aber er merkt es nicht oder es ist ihm egal.

Bruce: 1 +

Bruce mag ich total gern. Er kam hier aber nicht wirklich aktiv vor. Aber er wirkt immer sehr sympathisch.

Königin Tanaquar: 1 (+)

Sie kam auch nicht so wirklich vor. Sie wirkte aber immer etwas gruselig. So viel kann ich aber zu ihr auch nicht sagen.

Tenryth – Sekretär: 1 +

Den mochte ich eigentlich ganz gerne. Er kam wenig vor, war aber höflich und nett. So viel kann ich zu ihm aber auch nicht sagen.

Upala-Dahns: 1 (+)

Den fand ich ja irgendwie interessant. Ich fand ihn auch sehr gütig. Er war echt ein nettes Einhorn. Hätte ihn strenger erwartet.

Lethasanar: 1

Die war mir glaub ich nie so sympathisch. Sie wirkte auch immer etwas gruselig.  Aber sie kam auch wenig vor.

Sephre – Vater: 1 (+)

Ich fand ihn ganz gut, aber auch etwas seltsam. Ich konnte ihn nicht so gut einschätzen. Und das war ja offenbar auch richtig so.

Bad Ass Luke: 3 –

Der war natürlich ziemlich mies. Er kam aber nicht wirklich aktiv vor. Deswegen kann ich diesmal nicht so viel zu ihm sagen.

Rhytwar  – Tante Camille: 1 (+)

Sie mochte ich auch immer gerne. Allerdings kann ich wenig zu ihr sagen, da sie nur erwähnt wurde. Sie wirkte aber sympathisch.

Kayla – Helferin von Lethe: 1 (+)

Sie wirkte auch ganz symapathisch.  So viel kann ich aber zu ihr auch nicht sagen. Sie kam nicht so viel vor.

Vikkommin – Iris Liebhaber: 1 (+)

Der hatte ja schon was. Er war irgendwie noch interessant. Irgendwie auch niedlich und traurig. Aber so viel kann ich garn nicht zu ihm sagen.

Sheran-Dahns: 1 (+)

Ich fand das Einhorn interessant, auch wenn es nicht so viel vor kam. So viel kann ich nicht zu ihm sagen.

Davqnal: 1 (+)

Ich fand ihn okay, aber nicht überragend. So viel kann ich aber auch gar nicht mehr zu ihm sagen.

Tom Lane: 1 (+)

Den mochte ich auch wieder sehr gerne. Allerdings kam er auch wenig vor.  So viel kann ich zu ihm auch nicht sagen.

Mistelzweig: 1 (+)

Der war wieder niedlich. Er hat einfach was. Der hat noch etwas Leben reingebracht.

Wilbur: 1 (+)

Den fand ich ja auch irgendwie cool. Es war toll, dass er so gut half.  Er hatte schon was, auch wenn er immer etwas brummig war.

König Vodex: 1

An den kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern. Er wurde wohl auch nur erwähnt.

Telazhar: 1 (+)

Ich fand sie okay, aber so viel kam sie auch nicht vor. Aber sie ist recht wichtig für die Geschichte.

Kim: 1 +

Sie mochte ich sehr gerne. Sie war auch eine Liebe. Sie kam nicht viel vor, blieb aber in Erinnerung.

Shara: 1 +

Ich mochte sie sehr gerne. Sie kümmerte sich toll um ihre Schützlinge. So viel kann ich aber auch zu ihr nicht sagen.

Estelle Duran: 1 (+)

Sie wurde eigentlich auch nur erwähnt. So viel kann ich auch nicht zu ihr sagen, aber sie wirkte okay.

Georgio Pretas/ St. George: 1 (+)

Ich fand ihn ganz okay, kann aber kaum was zu ihm sagen. Er kam nicht so viel vor.

Trytians: 1 (+)

Den fand ich auch so lala, aber er kam auch nicht wirklich vor. So viel kann ich zu ihm auch nicht sagen.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Camille, Morio, Smoky und Trillian: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich damit ja nie. Mir war das etwas too much. Ich fand es selbst für Feen recht unrealistisch. Vielleicht ist es aber auch nur nicht mein Ding.  Aber ich fand ihren Umgang miteinander schon gut. Aber ich fand es etwas unrealistisch, dass die Männer sich das so gefallen lassen. Ich hatte auch erwartet, dass mehr von Trillian kommt.

Delilah und Chase: 1 +

Die beiden mochte ich ja schon immer total gerne zusammen. Sie passen auch einfach so gut zusammen. Sie kamen hier weniger vor, aber es war wieder harmonischer zwischen ihnen.

Iris und Bruce: 1 +

Sie wurden als Paar nur erwähnt. Es gab ein paar Probleme wofür sie aber nichts konnten. Sie hatten schon was.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das ist ja die ganze magische Welt. Das mag ich auch weiterhin total gerne. Ich liebe diesen Fantasy-Misch und die Welt der Schwestern.  Das ist einfach so gut gemacht.

Parallelen: 1 (+)

Die kann ich ja zu den anderen Teilen stellen. Da gabs schon bessere. Dieser wirkte eher wie ein Lückenfüller. Trotzdem mochte ich es gerne, auch wenn ich mir etwas mehr von Trillians Rückkehr versprochen hatte.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war durchaus vorhanden, denn ich habe die Geschichte wieder gerne verfolgt. Das ist immer ganz gut gemacht.

Störfaktor: 1 (+)

Leider kam mir das Buch eher wie ein Lückenfüller vor. Auch dass von Trillian mehr kommt hätte ich mir gewünscht. Außerdem passierte doch recht wenig, aber es war trotzdem ganz gut.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich ganz gut, wenn auch etwas blass. Ich hatte mir etwas mehr davon versprochen. Gerade auch zu Trillian. Das war etwas einfallslos.

Fazit: 1 +

Ich mochte das Buch auch wieder sehr gerne. Ich mochte die Schwestern und habe sie wieder gerne verfolgt. Die Fantasy und magischen Aspekte sind nach wie vor super, auch wenn dieser Teil eher wie ein Lückenfüller wirkt. Aber gerade alles über Iris fand ich interessant. Nur hätte ich es diesmal besser gefunden, wenn Trillian mehr beachtet worden wäre als Smoky. Und Camillies Männergeschichten waren mir ja schon immer etwas zu viel. Trotzdem war es ein guter Teil.

Bewertung: 4/5 Punkte

Etüde 19/33: Das magische Korsett Teil 11

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

abc.etüden 2021 46+47 | 365tageasatzaday

Museum
biografisch
erinnern.

Das magische Korsett Teil 11

Wir sahen uns um und hier war nichts als Grabsteine. Es wirkte fast ein wenig wie in einem Museum. Einem gruseligen Museum, dem man lieber nicht begegnen wollte.
„Warum sind wir auf einem Friedhof?“, fragte Damien mich.
„Wie gesagt. Ich weiß es nicht“, wiederholte ich erneut. „Aber sehen Sie mal. Die Grabsteine sind biografisch angeordnet.“
„Hä?“, fragte er nur verwirrt.
„Na, guck mal“, erklärte ich. Die Namen sind in der Reihenfolge ihrer Todesdaten angelegt und bei jedem Namen steht ein kleiner Text dazu“, erklärte ich ihm.
„Hm“, machte er. „Ich kenne einige Friedhofe. Wenn sie so aufgebaut sind liegen unter den Steinen magische Wesen.“
„Das klingt nicht besonders gut“, fand ich. „Können die aus ihren Gräbern steigen oder so?“
Das war eine Vorstellung, die mir überhaupt nicht gefiel. Hätte ich mich doch bloß nach Hause gewünscht. Was sollte ich hier? Sollte ich mich an irgendetwas erinnern?
„Lass uns noch ein wenig umsehen. Vielleicht hebt sich etwas von dem anderen ab. Das ist meistens ein Hinweis“, schlug Damian vor.
Also taten wir genau dies. Doch was würden wir finden? Ich hatte keine Ahnung, aber ich würde es wohl irgendwann heraus finden. Doch ich bezweifelte, dass es mir gefallen würde. Aber es half ja nichts. Damian hatte Recht. Wir mussten herausfinden, was hier los war. Also los …

Fortsetzung folgt demnächst …

Und was meint ihr?

 

Once upon a time: Staffel 6 Folge 11 + 12

Oh wei. Irgendwie habe ich das Gefühl dass mit der Vergangenheit wird immer verzwickter. Unglaublich was die sich da alles ausdenken.

Diese Folgen waren richtig gut. Interessant war auf jeden Fall noch Mal der Teil von Davids Vergangenheit. Auch cool fand ich wie Pinocchio da mit drin hängt. Auch noch Mal den Teil von Emmas Vergangenheit und den richtigen Pinocchio fand ich mega süß. Das war echt gut gemacht.

David und james als Kinder waren auch mega süß. Wirklich interessant gemacht.

Jetzt frag ich mich aber auch wer reginas Robin ist.

Und auch das mit Gideon war gut gemacht. Wenn auch sehr krass und traurig.

Aber jetzt das Ende war wieder so gemein. Das kann wieder nicht gut ausgehen für Hook. Oh man. Armer Kerl.

Once upon a time: Staffel 6 Folge 9 + 10

Oh man die folgen waren wieder spannend.

Erst mal ist natürlich total interessant was über Rumpel raus kam. Auch wenn ich das nicht in Einklang mit seinem Vater bringen kann. Aber okay. Das wird sicher noch weiter aufgeklärt.

Auch was mit Rumpel und belles Sohn rauskam war interessant. Wie verzwickt. Aber seine Rolle jetzt ist natürlich ziemlich krass. Oh, oh..

Diese Andere Welt. Der Wunsch mit Emma war auch ziemlich interessant gemacht. Wenn auch etwas seltsam und die richtige Emma gefällt mir doch besser. Das Ende war dann natürlich unschön. Hoffentlich gibt’s noch einen anderen Weg.

Auch alladdins Rolle fand ich wieder interessant. Er wächst mir langsam ans Herz. Wenn auch nicht so wie manche andere. Da bin ich auch gespannt wie es weiter geht.

Davida Rolle war auch wieder krass. Klar dass er alles versucht aber irgendwie musste das ja schief gehen.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es weiter geht.

Serienrezension: Beastmaster: Staffel 1 – 3 (Achtung Lang!!!)

Story: 1 +

In einer Zeit als Naturgeister und Magie die Erde beherrschten, erzählte man sich eine aussergewöhnliche Legende. Die Geschichte eines Kriegers, der mit den wilden Tieren spricht und mit ihrer Hilfe gegen bösartige Magier und übernatürliche Mächte kämpft. Sein Name ist Dar. Er ist der letzte seines Stammes und man nennt ihn Beastmaster.

Text aus dem Originaltrailer der Serie

Charaktere: 1 +(+)

Dar – Daniel Goddard: 1 +(+)

Ich mochte Dar wieder so gerne. Das hat mich ziemlich überrascht, dass er mir immer noch so dermaßen sympathisch ist. Aber er ist so ein Lieber und hat so ein gutes Herz. Er schützt die Tiere und versucht trotzdem das richtige für die Menschen zu tun. Und er geht auch toll mit seinen Freunden um und unterstützt sie wo er kann. Er ist einfach einer dieser Herzensguten Menschen, die nichts böses tun und nur das Böse bekämpfen. Absolut Sympathisch und gerissen und ein Strahlemann.

Ich mag Daniel so gerne. Er spielte Dar echt klasse und brachte ihn richtig gut rüber. Ich habe ihn mir so gerne angeguckt und er ist perfekt in der Rolle. Er ist schon süß und kann mich immer wieder begeistern. Er hat einfach was.

Tao – Jackson Raine: 1 +(+)

Tao fand ich auch wieder so sympathisch. Er ist einfach so ein Lieber. Natürlich auch oft naiv, aber auch sehr klug und wissbegierig. Er ist eine große Stütze und sehr loyal. Ich habe ihn so gerne verfolgt und auch sehr mit ihm mitgefiebert. Er ist einfach ein Süßer und passt so gut zu Dar.

Jackson mochte ich auch so gerne. Er spielte Tao echt klasse und passte super zu ihm. Er brachte seine Tüddeligkeit gut rüber und harmonierte gut mit Daniel Goddard. Ich konnte gut mit ihm mitfiebern und er hat das echt toll gemacht.

König Zad – Steven Grives:  1 –

Zad war schon sehr speziell. Am Anfang wirkte er auch noch angsteinflößend und schreckensbringend. Aber er nahm nach und nach ab und am Ende wirkte er eher etwas armseelig. Er konnte mich nie wirklich überzeugen, hatte aber was, auch wenn er echt richtig fiese Dinge machte. Aber es war auch irgendwie immer das selbe und irgendwann kam nichts neues mehr.

Steven fand ich okay, aber nicht überragend. Er spielte Zad gut, aber konnte mich doch nicht so ganz überzeugen. Vielleicht war er auch einfach nicht mein Typ oder es lag an seiner Rolle.

Die Magierin – Monika Schnarre: 1 +

Die Magierin mochte ich schon ziemlich gerne. Auch wenn sie so ihre Schwächen hatte und manchmal die falschen Entscheidungen traf. Aber sie versuchte auch das gute zu sehen und über den Tellerrand dessen zu gucken, was ihr Meister ihr beibrachte. Ich mochte auch ihre Magie. Ich fand es nur schade, dass sie später kaum bis gar nicht mehr dabei war. Sie wirkte auch immer ein wenig verspielt.

Monika mochte ich schon sehr gerne. Sie spielte die Magierin toll und passte gut zu ihr. Sie konnte mich immer wieder überzeugen und ich hätte gerne mehr von ihr gesehen.

Dämon Curupira/ Emilie de Ravin: 1 (+)

Curupira war auch so eine Sache. Sie war schon sehr eigen. Und sie hatte teilweise recht seltsame Vorstellungen. Sie war nicht so offen und sehr auf sich bezogen und ihre Wünsche. Aber sie hatte auch was und es gibt noch störrischere Dämonen als sie.

Das ist vermutlich die erste Serie die ich mit Emilie gesehen habe. Diese hier oder Roswell. Ich mag sie wirklich gern. Sie ist sogar eine meiner Lieblingsschauspieler. Diese Rolle ist nicht mein Liebling, aber sie spielt sie gut und passt gut zu ihr.

Arina – Marjean Holden: 1 +

Arina mochte ich ja ziemlich gerne. Sie war etwas zwielichtig, aber eigentlich eine Liebe. Sie stand letztlich auf der richtigen Seite und setzte sich auch immer dafür ein. Sie ist eine gute Freundin für Dar und er bedeutet ihr auch viel. Ich habe ihr gerne zugeschaut.

Marjean mochte ich sehr gerne. Sie spielte Arina gut und passte gut zu ihr. Ich mochte ihre Mimik und Gestik und fand sie sehr überzeugend.

Der Alte – Grahame Bond: 1 (-)

Der Alte war schon etwas seltsam. Ich hab seine Logik auch nicht wirklich verstanden. Ich fand ihn teilweise unnötig grausam. Vielleicht hätte es anders besser funktioniert. Ich wurde nicht warm mit ihm, aber er hatte was.

Grahame fand ich okay, aber nicht überragend. Er spielte den Alten aber gut und passte gut zu ihm.

Kyra – Natalie Jackson Mendoza: 1 +(+)

Kyra mochte ich immer so gern. Sie ist schon eine Süße und Liebe. Sie hatte ein gutes Herz und war auch sehr willensstark. Sie hatte schon was.

Natalie mochte ich sehr gerne. Sie spielte Kyra auch gut und passte gut zu ihr.Sie war sehr niedlich und das passte zu ihrer Rolle.

2. Magierin – Dylan Bierk: 1 +

Die fand ich schon sehr sympathisch. Sie wirkte etwas offener als die alte. Aber sie kam ja nicht so viel vor. So viel kann ich gar nicht zu ihr sagen, aber sie hatte was.

Dylan mochte ich sehr gerne. Sie konnte mich irgendwie begeistern. Sie war schon eine Süße und hat die Magierin gut gespielt.

Dartanus – Marc Singer: 1 (+)

Dartanus fand ich ja oft ein bisschen seltsam. Er war so zwielichtig und man wusste bei ihm nie woran man war. Er hätte echt etwas zuvorkommender sein können. Manchmal habe ich echt an ihm gezweifelt. An ihm und seine Absichten. Er war einfach etwas seltsam und blieb auch recht offen.

Marc mochte ich ganz gerne. Er spielte Dartanus auch gut, aber richtig überzeugen konnte er mich doch nicht.

Sylthius – Ivar Kants: 2 –

Slythius fand ich schon ein bisschen gruselig und auch etwas zwielichtig. Ich konnte ihn nie so richtig einschätzen. Ich glaube er war vor allem auf sein eigenes Wohl bedacht. So wirklich was mit ihm anfangen konnte ich nicht.

Ivan war okay, aber nicht überragend. In die Rolle passte er, aber irgendwie fehlte auch was.

König Voden/ Dai Paterson: 1 (+)

Den fand ich ja irgendwie cool. Klar, war er unberechenbar und richtig schlimm. Bei ihm war immer alles möglich solange es zu seinem Vorteil war, aber er hatte auch was. Er war nicht so facettenreich wie andere und doch gut durchdacht. Egal wie grausam er war. Aber irgendwann kam er dann ja gar nicht mehr vor.

Dai mochte ich irgendwie. Er spielte Voden toll und konnte mich trotz seiner Rolle begeistern. Er konnte mich irgendwie mitreißen. Ich kann es nicht genau beschreiben. Er hatte einfach was.

Sharak – Daniel Fitzgerald: 1 +

Sharak mochte ich ja irgendwie super gerne. Er hatte einfach was und war schon was besonderes. Er war sehr loyal und sympathisch. Ich kann es gar nicht beschreiben warum, aber ich mochte ihn. Er war so ein guter und seine Figur so tragisch. Aber auch der Vogel Sharak hat mir gefallen und ohne ihn wäre es nicht das selbe gewesen.

Daniel mochte ich wirklich gerne. Er spielte Sharak toll und ich hätte gerne mehr von ihm gesehen. Schade, dass er nur so wenig vorkam. Er konnte mich irgendwie begeistern.

Hjalmar – Mark Lee: 1

Hjalmar war schon so eine Sache. Erst mochte ich ihn gar nicht. Aber er hat sich gemacht. Ich fand ihn am Ende gar nicht so schlecht und er tat mir schon leid.

Mark fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Er passte zu Mark Lee, aber viel kann ich über ihn nicht sagen.

Iara – Sam Healy: 3 –

Iara mochte ich gar nicht. Sie war einfach nur nervig. Ich hab sie auch nicht so richtig verstanden oder ihren Zweck. Ich fand sie irgendwie überflüssig, da sie dann nicht richtig weiter verfolgt wurde.

Sam fand ich so la la. Wirklich überzeugen konnte sie mich nicht. Ich fand sie auch etwas langweilig.

Caro – Tasma Walton: 1 +

Caro mochte ich ziemlich gerne.  Sie war eine Liebe und ich hätte mir gewünscht gerne noch mehr von ihr zu sehen. So richtig viel kann ich gar nicht zu ihr sagen.

Tasma mochte ich gerne. Sie spielte Caro toll und brachte sie gut rüber. Aber so viel kann ich gar nicht so zu ihr sagen. Ausser dass ich gerne mehr von ihr gesehen hätte.

Balcifer – Jeremy Callaghan: 1

Balcifer als Mensch hatte ja irgendwie was. Er war schon böse und fies. Aber so richtig gruselig fand ich ihn jetzt nicht. Eigentlich war er doch recht harmlos.

Jeremy hatte schon was. Er spielte Balcifer gut und passte gut zu ihm. Er hat mir irgendwie gefallen.

Dars Mutter/ Danielle Carter: 1 +

Das Mutter mochte ich ganz gerne, auch wenn sie wenig vorkam. Aber sie hatte was und war schon eine Liebe. Nur kann ich wenig über sie sagen.

Danielle mochte ich gerne, aber sie kam wenig vor. Aber sie spielte die Mutter gut und ich mochte sie auch.

Sendar – Simon Wats: 1

Bei Sendar war ich etwas zwiegespalten. Ich wusste nicht so recht was ich von ihm halten sollte. Er war recht zwielichtig und ich wurde nicht ganz warm mit ihm.

Simon mochte ich aber schon ganz gerne. Er spielte Sendar gut und konnte mich irgendwie überzeugen. Er hatte was, obwohl er nicht unbedingt mein Typ war.

Callista – Mel Rogan: 2 –

Callista war mir von Anfang an unsympathisch. Sie war einfach eine hinterhältige Schlange. Sie war mir ständig ein Dorn im Auge und fast schlimmer als ihr Bruder.

Mel war nicht unbedingt mein Ding. Sie war okay für Callista, konnte mich aber nicht überzeugen.

Ketzwayo – Arthur Penn: 1 –

Den fand ich ja eher jämmerlich. Er war auch einfach irgendwie so fies. Er war auch einfach so nichtssagend, einfach nur da um böse zu sein. Er war einfach nicht mein Ding.

Arthur ging so, konnte mich aber auch nicht so überzeugen. Irgendwie war er wirklich nichtssagend.

Atticus – Lloyd Will: 2 –

Atticus war mir auch nicht richtig sympathisch. Aber er hatte irgendwie was. Ich kann es nicht genau beschreiben. Er war gar nicht so gruselig und einen Hauch romantisch. Mehr oder weniger.

Lloyd fand ich ganz okay. Er spielte Atticus ganz gut und passte auch zu ihm. Er hatte irgendwie was. Auch wenn er nicht wirklich mein Typ war.

Kodo – Holly Brisley: 1 (+)

Kodo als Mensch zu sehen war schon komisch. Aber irgendwie auch süß. Mal was anderes. Nur als Tier mochte ich Kodo lieber.

Ich mag Holly sehr gerne. Sie hat Kodo schon gut gespielt. Schon eine Süße.

Huna – Claudia Black: 1 +

Huna mochte ich sehr gerne. Sie war eine Liebe und tat mir auch sehr leid. Aber sie war stark und kämpferisch. Sie hatte schon was.

Claudia mochte ich sehr gerne und sie spielte Huna gut. Sie hatte irgendwie was, auch wenn ich nicht sagen kann was.

Lycia – Louise Crawford: 1 +

Lycia mochte ich ganz gerne, aber sie kam wenig vor. Sie schien aber auch eine Liebe zu sein. Aber ich kann nicht viel zu ihr sagen.

Louise mochte ich schon sehr gerne. Sie spielte Lycia auch gut und passte gut zu ihr.

Qord – Marton Csokas: 1 –

Qord fand ich so na ja. Wirklich was anfangen konnte ich mit ihm nicht. So viel kann ich gar nicht zu ihm sagen. Eigentlich war er vor allem Mittel zum Zweck, aber er verfolgte halt auch seine eigenen Ziele.

Marton fand ich okay, aber nicht überragend. Er war mir aber auch relativ egal.

Zuraya – Alexandra Davies:  1 +

Zuraya mochte ich super gerne. Sie war schon eine Liebe und tat mir auch sehr leid. Ich hätte gerne noch mehr von ihr gesehen. Sie ging dann ja irgendwie doch verloren.

Alexandra mochte ich sehr gerne. Sie spielte Zuraya gut und passte gut zu ihr. Ich fand es schade, dass sie nicht öfter vorkam.

Radia – Jodi Dry: 1 +

Radia mochte ich auch sehr gerne. Sie war schon eine Liebe und tat mir auch leid. Sie hatte es schon nicht leicht. Aber sie hat gekämpft, auch wenn sie keinen Ausweg sah.

Jodi mochte ich sehr gerne. Sie spielte Radia auch sehr gut und passte gut zu ihr. Ich kann nur nicht so viel zu ihr sagen, da sie wenig vorkam.

Talia – Gigi Edgley: 1 (+)

So richtig warm wurde ich mit Talia nicht. Sie war besonders am Anfang etwas sehr zickig. Sie wurde besser und dann tat sie mir auch leid. Aber sie war mir zu undurchsichtig.

Gigi fand ich ganz okay, aber ganz überzeugen konnte sie mich nicht. Vielleicht lag das mit an ihrer Rolle.

Nokinja – Grace Jones: 2 –

Die fand ich eher unsympathisch. Sie war auch einfach fies drauf. Und auch so stur. Sie ließ überhaupt nicht mit sich reden.

Grace fand ich ging so, aber wirklich toll fand ich sie nicht. Mag an ihrer Rolle liegen, aber ich fand sie auch so nicht so prickelnd.

Rhana – Brooke Sachtwell: 1 +

Rhana mochte ich ja ganz gerne. Sie war schon eine Liebe. So viel kam sie nicht vor, aber es war schön wie sie sich um andere sorgte und kämpfte.

Brooke mochte ich ziemlich gerne. Sie spielte Rhana auch toll und passte gut zu ihr. Ich hätte gerne mehr von ihr gesehen.

Yamira – Peta Sergeant: 2 –

Yamira gefiel mir überhaupt nicht. Die war einfach mies. Ich hab es auch nicht wirklich verstanden. Ich fand sie einfach übertrieben.

Peta fand ich ging so, aber wirklich überzeugen konnte sie mich nicht.

Rolan – John Adams: 1 –

Rolan war schon etwas gruselig. Dabei mochte ich ihn am Anfang noch ganz gerne. Aber dann zeigte er sein wahres Gesicht und das war dann nicht mehr so schön.

John fand ich aber ganz gut. Er spielte Rolan gut und hatte irgendwie was. Ich weiß auch nicht wieso, aber ich konnte schon mit ihm mitfiebern.

Prinz Garuda – Aaron Catalan: 1 –

Den fand ich interessant, aber nicht richtig sympathisch. Er wirkte so verbissen.

Aaron fand ich ganz gut, aber nicht überragend. Das mag mit an seiner Rolle liegen.

Aviana – Bianca Chiminello: 1 (+)

An Aviana kann ich mich nur noch grob erinnern. Auf jeden Fall war sie eher unsympathisch. Eher eine hinterhältige Ziege.

Bianca war okay, aber nicht überragend. Irgendwas störte mich an ihr. Ich wurde mit ihr nicht warm.

Akile – Keith Hamilton Cobb: 1 (-)

Akile war ganz okay, aber richtig überzeugen konnte er mich auch nicht. Er wirkte zu zwielichtig. Ich konnte ihn oft nicht einordnen.

Keith fand ich okay, aber nicht überragend. Er spielte Akile okay und ist mir aufgefallen. Das war es dann aber schon.

Königin Lykoa – Anja Coleby:  1 +

Lykoa war mir schon symapthisch. Wenn auch nicht gleich zu Anfang. Aber sie ließ mit sich reden und setzte sich für das gute ein.

Anja mochte ich ganz gerne und sie spielte Lykoa auch gut. Sie hatte irgendwie was und ist mir aufgefallen.

Mika – Charles Cousens: 1 (-)

Mika fand ich so na ja. Er war etwas zwielichtig. Ich konnte erst nicht viel mit ihm anfangen. Er tat mir dann aber doch irgendwie leid. Er hatte schon was.

Charles war okay, aber nicht überragend. Er passte aber zu Mika und spielte ihn ganz gut.

Marika – Lara Cox :  1+

Marika mochte ich auch ganz gerne. Sie war schon eine Liebe. Viel sagen kann ich aber über sie nicht. Sie kam wenig vor.

Lara mochte ich ganz gerne. Sie spielte Marika gut und passte gut zu ihr. Ich kann aber nicht so viel zu ihr sagen.

Tusi – Robert Diaz: 1 (+)

Tusi fand ich ganz sympathisch. Er war schon ein lieber, wenn auch etwas unerfahren. Aber er war auch irgendwie süß und hatte was.

Robert fand ich okay, aber nicht überragend. Er spielte Tusi gut und passte gut zu ihm, aber so richtig begeistern konnte er mich nicht.

Olwen – Victoria Dixon-Whittle: 1 (+)

Olwen hatte schon irgendwie was. Sie war aber erst ein wenig komisch. Aber dann wurde sie sympathisch und eine große Hilfe.

Victoria mochte ich ganz gerne. Sie spielte Olwen gut und passte gut zu ihr, aber der Erinnerungseffekt ist blass.

Arkon – Nicholas Eadie: 1 (-)

Arkon war schon krass drauf. Er war ein Fanatiker. Aber so viel kann ich auch gar nicht zu ihm sagen, da er wenig vor kam.

Nicholas fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Er spielte Arkon ganz gut und passte zu ihm.

Dagan – Jerome Ehlers: 1 (-)

Dagan fand ich ja auch sehr krass. Er war so krass drauf und auch so unberechenbar. Wirklich sympathisch war er mir nicht.

Jerome fand ich ging so, hatte aber auch irgendwie was. Nur seine Rolle gefiel mir nicht so.

Manaka – Schwester Curuphira – Isla Fisher: 1 (-)

Noch eine zweite Curuphira hätte ich eigentlich nicht gebraucht. Ehrlich gesagt fand ich Manaka eher nervig und unnötig. Sie hat auch überhaupt nicht mit sich reden lassen. Sowas mag ich nicht.

Isla fand ich ganz okay. Sie spielte Manaka gut, aber ihre Rolle war nicht meins.

Shaman – David Gulpilil: 1

Shaman fand ich ja ein wenig seltsam, aber er wurde besser. So wirklich viel kann ich aber zu ihm nicht sagen, da er wenig vor kam.

David fand ich okay, aber nicht überragend. So viel kann ich aber auch nicht zu ihm sagen.König Eldar/

Colin Handley: 1 (+)

Eldar kam ja kaum aktiv vor. Er wirkte aber von den Erzählungen her ganz sympathisch.  Nur konnte ich mir nie wirklich selbst ein Bild davon machen. Was schade ist, da er eine wichtige Rolle hat.

Colin fand ich okay, aber nicht überragend. Ich kann mich aber kaum noch dran erinnern. Ohne Eldar wäre er wohl ganz weg gewesen.

Khandor – Steve Harmon: 2 –

Khandor war mir nicht sonderlich sympathisch, aber er kam ja auch nicht so viel vor. So viel kann ich also zu ihm gar nicht sagen.

Steve fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Er war mir aber auch nicht so wichtig.Iara – Samantha Healy: 2 –

Iara mochte ich ja nie wirklich. Sie war mir einfach zu fies. Sie war schnell beleidigt und unberechenbar. ihr war alles zuzutrauen und man konnte ihr nicht trauen.

Ich fand aber Samantha jetzt auch nicht so dolle. Sie konnte mich einfach nicht packen. Sie war ein wenig langweilig, was vielleicht mit an der Rolle lag.

Nadeea – Inge Honstra: 2

Nadeea fand ich ja ziemlich nervig. Sie ließ auch gar nicht mit sich reden. Und sie verfolgte blöde Ziele. Aber so ganz richtig kann ich mich nicht mehr dran erinnern. Ich weiß nur noch, dass ich  mich über sie aufgeregt habe.

Inge fand ich jetzt auch nicht so toll. Sie kam mir gleich nicht so sympathisch rüber. Irgendwas störte mich an ihr.

Reon – Ryan Johnson: 1 (+)

Reon fand ich ja irgendwie süß. Er tat mir auch leid. Er hatte es nicht leicht, aber er hat versucht zu kämpfen. Auch wenn es ihm nicht immer gelang.

Ryan fand ich ja ganz süß. Er spielte Reon auch gut und passte gut zu ihm und hatte irgendwie was.

Die Wächterin – Annie Jones: 1 (-)

Die Wächterin fand ich nicht sonderlich sympathisch. Sie war auch so fanatisch und hatte ihre festgefrorene Meinung

.Annie fand ich okay, aber nicht überragend. Gibt bessere. Lag aber sicher auch mit an ihrer Rolle.

Dars Vater – Tayler Kane: 1 (+)

Den mochte ich ja schon gerne. Er kam nur wenig vor, aber es war toll wie er seine Familie beschützte.

Tayler mochte ich gerne. Er spielte den Vater gut und passte gut zu ihm, aber so viel kann ich nicht zu ihm sagen.

Orpheo – Christopher Kirby: 1

Orpheo war schon so eine Nummer. Er hatte ja was, war mir aber zu drängend. Auch so schien er ja eher ein dunkler Typ zu sein. Ich kann es nicht genau beschreiben.Christopher fand ich okay, aber nicht überragend. Aber er hatte was und spielte Orpheo ganz gut.

Königin Margret – Caroline Kennison – Vodens Mutter High Priestess – Angie Milliken: 2 –

Die war schon ganz schön krass drauf. Sie hatte auch so gar keine Einsicht. Das war mir einfach zu heftig. Ich mochte sie nicht.

Angie fand ich ging so, aber wirklich überzeugen konnte sie mich nicht. Vielleicht lag das mit an ihrer Rolle.Dars Mutter – Sue Mulcahy: 1 (+)

Die fand ich ganz okay, aber so richtig viel kam sie ja nicht vor. So richtig lernt man sie nicht kennen.Sue fand ich okay, aber nicht überragend. Aber sie spielte die Mutter gut, nur kam sie wenig vor.

Seherin – Helen Reddy: 1

Die Seherin fand ich okay, aber auch seltsam. So viel kann ich aber auch nicht zu ihr sagen, da ich mich nur noch dunkeln an sie erinnern kann.

Helen fand ich okay, aber nicht überragend. Ich kann mich nur noch grob an sie erinnern.

Podo – Steven Rooke: 1 (+)

Podo als Mensch zu sehen war komisch. Aber er hatte schon was und war schon interessant. Er war irgendwie ulkig.

Steven mochte ich schon ganz gerne. Er spielte Podo gut und passte gut zu ihm, war aber nicht überragend.

Neva – Adele Schober:  1 +

Neva mochte ich ganz gerne. Auch wenn ich sie erst nicht einschätzen konnte. Sie war aber eine Liebe und tat mir auch leid.

Adele mochte ich ganz gerne.  Sie spielte Neva gut und passte gut zu ihr und ist in Erinnerung geblieben.

Yamira – Peta Sergant: 3 –

Yamira fand ich gar nicht gut. Ich fand sie eher nervig. Ich hätte sie nicht gebraucht.

Peta konnte mich aber auch nicht so überzeugen. Ich fand sie irgendwie langweilig.

Bahktiar – Ben Setor: 1 +

Bahktiar mochte ich ja ziemlich gerne. Er war schon ein lieber und tat mir auch leid. Er hatte es nicht leicht und hat aber trotzdem versucht das gute rauszuholen.

Ben mochte ich ziemlich gerne. Er spielte Bahktiar auch gut und stach aus der Menge heraus. Er ist hängen geblieben.

Milos – Anthony Simcoe: 2 –

Milos fand ich so na ja. Ich habe ihn aber auch nur noch grob in Erinnerung. Er war aber auch nicht so sympathisch, auch wenn er mir glaub ich am Ende leid tat.

Anthony fand ich okay, aber nicht überragend. Er spielte Milos aber ganz gut und passte gut zu ihm.

Destine – Danielle Spencer: 1 +

Ich kann mich nur noch grob an Destine erinnern. Sie war glaub ich ganz sympathisch, kam aber nicht viel vor.

Dannielle mochte ich ganz gerne. Sie spielte Destine gut und passte gut zu ihr, aber ich kann wenig zu ihr sagen.

Lyca – Laura Varquez:  1 +

Lyca mochte ich ganz gerne. Sie war eine Liebe und sie tat mir leid. So viel kann ich aber gar nicht zu ihr sagen. Die Erinnerungen sind dunkel.

Laura mochte ich ganz gerne. Sie spielte Lyca gut und hatte was. Sie passte gut rein.

Bianna – Kristy Wright: 1

Bianna fand ich ganz okay, aber auch ein wenig nervig. Sie war etwas zu aufsässig und etwas naiv. Aber sie tat mir auch irgendwie leid.

Kristy fand ich okay, aber auch nicht überragend. Sie kam aber auch wenig vor.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 (+)

Dar und Kira: 1 +(+)

Ich mochte sie ziemlich gerne zusammen. Leider sollte es nie sein. Dabei waren sie so ein schönes Paar und passten so gut zusammen. Sie waren füreinander bestimmt, aber wie gesagt. Sie hatten kein Glück. Echt schade. Dar hätte es so verdient gehabt.

Tao und Karo: 1 +

Die mochte ich ja auch ziemlich gerne zusammen. Leider war es bis zum Ende nie so wirklich was.  Das fand ich sehr schade. Man hätte so viel mehr draus machen können. Aber na ja. Sie haben gut zusammen harmoniert.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das mit den Tieren, dass Dar mit denen sprechen konnte. Und die ganze Magie dabei. Das hat mir auch wieder gut gefallen.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war auf jeden Fall da, denn ich habe sehr mit Tao und Dar mitgefiebert. Auch so mit den Nebencharakteren konnte ich wieder was anfangen. Die Serie hat mich immer noch mitgerissen.

Parallelen: 1 +

Die kann ich zu früher stellen, aber es gibt auch andere Serien in der Art. Sie kann auf jeden Fall noch mit früher mithalten und ist recht zeitlos. Es ist nicht die beste Serie, aber ich finde sie immer noch gut.

Störfaktor: 1 (+)

Die Liebesgeschichten konnten mich selten überzeugen, waren auch meist kaum vorhanden. Die Konflikte waren immer oft gleich und die Bösen fielen immer wieder auf das selbe rein. Auch das Ende konnte mich nicht überzeugen. Ilara hätte ich nicht gebraucht und zwischendrin war immer mal was, was mir nicht gefiel. Aber im Prinzip wurde ich wieder gut unterhalten.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich noch mal etwas schade. Da hätt ich mir einiges anders gewünscht. Das war auch einfach so offen.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte die Serie wieder sehr gerne. Tao und Dar waren mir wieder sehr sympathisch und haben mich gut unterhalten. Ich war selbst überrascht wie sehr ich die Serie immer noch mochte. Mir gefielen auch wieder die Ideen und die Magie. Aber ich habe auch viel gelacht, viel mitgefiebert und gebangt. Die Serie hat mich immer noch mitgerissen.

Bewertung: 4/5 Punkten

Once upon a time: Staffel 6 Folge 1 + 2

Ich habe es getan. Ich habe wieder mit once upon a time angefangen.

Wow, ist das wirklich schon wieder fast ein Jahr her, dass ich die letzte Staffel geguckt habe? Man, man, man.

Aber ich war sofort wieder drin. Die letzte Staffel war ja mit meine Lieblingsstaffel.

Bisher kamen nur wirklich wenige Szenen die ich richtig überragend fand und die meisten waren mit Hook. Er ist einer der wenigen der sich selbst treu bleibt.

Emma ist schon wieder so abweisend zu Hook. Das fand ich blöd. Sie sollte wirklich Mal Lernen mit ihm zu reden. Auch über solch Sachen.

Mr hyde ist auch noch da. Keine Ahnung was er vor hat, aber es kann nichts Gutes sein.

Leider ist die böse Königin noch nerviger als erwartet. Einfach nur schlimm. Ich hätte sie nicht gebraucht.

Aber das mit diesem Typen der sich rächen wollte war schon interessant.

David mag ich auch noch mit am liebsten. Er hat einfach was und Henry ist sowieso cool.

Zelena möchte ich ja sowieso noch nie wirklich. Die wird sicherlich auch wieder ärger machen.

Aber der Hintergrund mit den überzahlten Geschichten find ich schon interessant und auch das.mit belles und rumpels Sohn fand ich interessant. Aber den Ausgang mochte ich nicht. Das hatten wir jetzt auch schon oft genug.

Mal sehen wie es weiter geht. Neugierig bin ich schon.

Etüde 14/28: Das magische Korsett Teil 6

Heute gibts wieder eine Etüde und ich bin wieder mit dabei.

abc.etüden 2021 36+37 | 365tageasatzaday

Hier gehts zu den anderen Teilen:

Teil 1 
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5

Das magische Korsett Teil 6

Schlick
ominös
putzen.

Ich hatte ehrlich gesagt nicht erwartet, was er mir zeigte. Wir brachen unser Picknick ab und er führte mich um die Burg herum. Etwa eine halbe Stunde von der Burg entfernt lag ein schimmender See. Darin befand sich Schlick, aber er wirkte trotzdem klar und sauber. Ich konnte bis auf den Grund sehen und als die Sonne sich darin spiegelte glitzerte das Wasser wie tausend kleine Diamanten.

„Wow, das ist ja traumhaft schön“, staunte ich.
Er grinste mich an.
„Das ist der Diamantensee. Manche finden ihn omniös, weil er so magisch wirkt. Wie nicht von dieser Welt und vermutlich ist er das auch. Hier sind ein paar Menschen ertrunken. Oder besser gesagt verschwunden.“

„Die Oberfläche des Wassers sieht aus als hätte man sie nicht putzen müssen“, bemerkte ich.
Er grinste: „Seen putzen. Darauf können nur Frauen kommen. Jedenfalls gibt es eine Legende um den See. Man sagt die, die darin verschwunden sind leben jetzt in einer anderen Welt.“

Das überraschte mich jetzt doch. Etwa in meine Welt? Das konnte ich mir kaum vorstellen.
„Woher wisst ihr von den Gerüchten?“, fragte ich ihn neugierig.
„Ach, Ihr wisst doch wie das ist. Man erzählt sich alles mögliche. Ich sag ja nicht, dass es stimmt“, antwortete er.
Aber ich wollte es auf jeden Fall heraus finden. Was hatte es mit diesem See auf sich? Ich würde mich umhören müssen.

Fortsetzung folgt …

Und was meint ihr?

Stephanie Diem – Fairies 1 Kristallblau

Story: 1+

Sophie lernt Taylor, Natascha und Frankie in einem Club kennen. Sie erfährt dass sie sich dafür entscheiden kann eine fairie zu sein und muss dann ihr altes Leben hinter sich lassen. Aber was wird sie als fairie erwarten und wird sie den Schritt wagen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1+

Sophie: 1+

Ich möchte sie schon sehr gerne. Ich könnte ihre Gedanken zwar nicht immer nachvollziehen, aber trotzdem könnte ich sie größtenteils verstehen. Sie war schon eine liebe und es war schön wie sie mit ihren Freunden umging und sie auch motivierte. Sie war schon sympathisch, wenn auch mit kleineren schwächen.

Taylor: 1(+)

Ich möchte ihn schon sehr gerne. Er war schon ein lieber. Aber so richtig warm wurde ich nicht mit ihm. Diese Frauenheld Sachen schienen nicht so richtig zu seinem sonstigen Charakter zu passen. Das war mir zu gewollt. Manchmal hatte er auch Taktvoller sein können.

Lila: 1+(+)

Lila war schon eine süße. Sie war mir von Anfang an sympathisch. Ihre fröhliche Art und ihre Eigenarten machten sie sehr lebhaft und ich habe sie irgendwie in mein Herz geschlossen. Aber sie war auch sehr mitfühlend.

Ralph: 1 +(+)

Den mochte ich ja auch ziemlich gerne. Er war schon ein Lieber und sehr einnehmend. Ich mochte seine lockere, sympathische Art einfach. Er hat mich irgendwie begeistert, auch wenn ich es nicht so gut fand wie er zu den Barbies stand. Aber sonst war er wirklich sympathisch.

Claire: 1 +(+)

Die mochte ich ja auch überraschend gerne. Ich hatte erst befürchtet, sie wäre so eine Zicke. Aber sie war eine richtig Liebe und sehr sympathisch. Es war toll wie sie Sophie unterstützte und sie ins Schiff einführte. Es war toll wie sie mit ihr umging und auch so mochte ich ihre Art. Nur bei Männern hatte sie kein richtiges Glück.

Jana: 1 (+)

Wirklich was zu ihr sagen kann ich nicht, da sie nur am Anfang vor kam. Aber sie schien eine gute Freundin zu sein und gut zu Sophie zu passen.

Lina: 1 (+)

Bei ihr ist es ähnlich wie bei Jana. Nur, dass sie etwas weniger zu den beiden zu passen schien. Sie war etwas zu unsensibel und auf sich bezogen.

Natascha: 1 +(+)

Sie war mir auch so sympathisch. Sie war eine ganz Liebe. Das hat mich sehr überrascht. Deswegen fand ich das Ende mit ihr auch so blöd gemacht. Ich hätte gerne noch mehr von ihr gelesen.

Frankie: 1 +(+)

Den mochte ich auch so gerne. Er war so ein Lieber. Da war ich wirklich überrascht. Erst war er ja etwas zurückhaltend und hinterher aber auch richtig lieb. Ich mochte ihn einfach. Punkt.

Evelyn: 1 (-)

Wirklich sympathisch war sie mir nicht, aber sie kam auch wenig vor. Aber sie wirkte schon gruselig. Vor allem auch wegen ihrer Macht und weil sie sie missbrauchte.

Tanja: 1

Wirklich sympathisch war sie mir nicht. Sie war eher recht zickig. Aber eigentlich war sie mir auch recht egal und sie kam nicht so viel vor. Deswegen hat sie mich nicht so gestört. War nur ein wenig nervig.

Rahel: 1 (+)

Wirklich was zu ihr sagen kann ich nicht, weil sie wenig vorkam. Sie wirkte ganz okay, aber unscheinbar.

Natalie: 1 (+)

Bei Natalie ist es ähnlich wie bei Rahel. Sie war eine Begleitperson, aber wurde nur nebenbei erwähnt. Sie wirkte ganz okay.

Tina: 1 (+)

Bei Tina war es ähnlich wie bei den anderen beiden. Nur dass sie etwas eigensinniger war.

Aurora, Susanna, Melody: 1 (-)

Die waren ja nur Anhängsel und ich kann wenig zu ihnen sagen. Sie waren mir aber auch relativ egal.

Falk: 1 (+)

Auch zu ihm kann ich wenig sagen. Er kam wenig vor, wirkte aber okay. So richtig erinnern kann ich mich aber nicht mehr. 

Andi: 1

Eigentlich mochte ich ihn sehr gerne. Er wirkte sehr lieb. Aber was dann über ihn raus kam fand ich nicht so gut.

Oliver: 1 (+)

Auch ihn mochte ich eigentlich sehr gerne. Was über ihn rauskam war aber eher etwas schwammig. Aber es klang nicht so gut. 

Vincent: 1 (+)

Bei ihm war es ähnlich wie bei Oliver. Nur dass ich zu ihm nicht so viel sagen kam. Er kam nur am Rande vor.

Esmeralda: 1

Wirklich was zu ihr sagen kann ich auch nicht. Sie kam nur wenig vor, aber man hätte sie auch weglassen können.

Präsidentin: 1 

So wirklich warm wurde ich mit ihr nicht. Ich fand sie eher etwas komisch und sie war mir nicht ganz geheuer. 

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 (+)

Sophie und Taylor: 1 (+)

So wirklich war da ja nichts. Die Autorin hat nichts wirklich zum Ende gebracht und alles offen gelassen. So war es nichts halbes und nichts ganzes. Außerdem fand ich Taylor da auch viel zu unzuverlässig und flatterhaft. So ganz hab ich Sophie da nicht verstanden.

Ralph und Lila: 1 +

Die mochte ich ja ziemlich gerne zusammen. Sie passten auch gut zusammen. Manchmal war es etwas unbeholfen und Ralph nicht immer gut, aber sie waren süß. Nur das Ende war dann auch doof.

Natascha und Frankie: 1 +

Die mochte ich ja auch ziemlich gerne zusammen. Die passten auch wirklich gut zusammen. Sie kamen als Paar wenig vor, aber das Ende mit ihnen fand ich dann auch schade. 

Besondere Ideen: 1 ++

Das war die größte Stärke des Buches. Ich liebe diese Ideen. Ich liebe diese Magie hier und die Kreativität darin, die ganz eigene Welt. Auch die Idee mit dem Schiff war toll. Das war einfach sowas, was mir total gefällt.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall auch da, denn die meisten mochte ich schon sehr gerne. Es war wirklich manches sehr schade. 

Parallelen: 1 +

Die gibts natürlich zu anderen Fantasyromanen. Und da war dieser hier schon sehr gut gemacht. Hier waren Ideen bei, die es schon gibt, aber auch eigene und dieser Misch hat mir gut gefallen. Das war schon sehr kreativ.

Störfaktor: 1 

Leider wurde ich mit den Liebesgeschichten nicht so ganz warm. Da kam mir zu wenig und es wurde nicht richtig ausgeführt. Auch so gab es die ein oder anderen Schwächen bei Charakteren und Ausführungen und das Ende war sehr offen, aber so viel war es gar nicht. 

Auflösung: 1 (-)

Das fand ich dann doch etwas lasch und offen. Da hätte man mehr raushohlen können. Das konnte mich nicht ganz so überzeugen.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte das Buch schon sehr gerne. Besonders die Kreativität und die Ideen und die ganze Magie hier fand ich ganz toll. Und auch die Charaktere waren mir überwiegend sympathisch. Es gab ein paar kleinere Schwächen und das Ende sagte mir nicht wirklich zu. Aber ich habe es sehr gerne gelesen und bin auf die Fortsetzung gespannt.

Bewertung: 4/5 Punkten