TTT: Top 10 männliche Autoren

Es gibt wieder einen neuen TTT und ich bin wieder mit dabei wobei ich aber nicht so viele männlichen Autoren lese muss ich gestehen.

381 ~ 6. September: 10 männliche Autoren, deren Bücher dich begeistert haben

  1. Jay Asher

Ich war bei beiden Büchern erst skeptisch ob es was für mich ist. Dein Leuchten habe ich zuerst gelesen und es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich fand die Ideen schön und so. Auch Wir beide irgendwann hat mir richtig gut gefallen und die Ideen waren toll. Sicher probiere ich noch mehr von ihm aus.

2. Nicholas Sparks


Ich bin eigentlich gar nicht so ein Sparks Fan, aber besonders die oberen Bücher haben mir sehr gut gefallen. Manchmal sind die Geschichten echt toll.

3. Jan Weiler

Auch diese zwei Bücher fand ich echt gut. Sie waren witzig und ich kannte mich in einer halbitalienischen Familie ein wenig aus und die Klischees stimmten wirklich. Erschreckender Weise.

4. Christopher Paolini

Eragon mochte ich als Reihe sehr gern. Ich hab es auch schon zwei mal gelesen. Es hat einfach was und ich mag es.

5. John Green

Mich hat das Buch nicht so vom Hocker gehauen wie viele andere, aber ich mochte es. Allerdings reizt es mich trotzdem nicht gerade noch mehr davon zu lesen.

6. Bernhard Hennen


Bernhard Hennens Elfenreihe ist meist recht brutal, aber bis auf Drachenelfen hat  mir die Reihe trotzdem gut gefallen wegen sympatischen Charkatere und einer interessanten Story. Alica mochte ich auch sehr gern. Die Ideen und die Atmosphäre waren toll. Nebenan fand ich okay, aber nicht mehr. Aber insgesamt gefallen mir Hennens Gesichten schon.

7. Herbie Brennan

Diese Elfenbücher fand ich nach dem zweiten Start auch gut und habe sie gerne gelesen.

8. Phillip Pullman

Die goldene Kompass Reihe fand ich ganz gut. Über den wilden Fluss okay.

9. JRR Tolkien

Die Reihe zog sich oft ganz schön und die Beschreibungen waren ellenlang, aber sie hatte schon was, auch wenn ich die Filme lieber mag.

10. Wolfgang Hohlbein

Auch diese Bücher mochte ich ganz gern. Auch wenn sie mich nicht vom Hocker gehauen haben.

 

Das sind meine männlichen Autoren. Welches sind eure? Kennt ihr welche von meinen?

 

Charakter ABC: Tag 20: 10.10.15: U weiblich

Huch, mir ist gerade doch ein weiblicher Charkater mit U eingefallen.

U wie Ursula aus Maria ihm schmeckts nicht.

Leider kann ich kein wirkliches Pro und Contra machen, da ich mich kaum noch an sie erinnern kann, aber sie ist Marias Mutter und ich mochte sie sehr gern.

Maria ihm schmeckts nicht

maria ihm schmeckts nicht

Auch das ist schon wieder länger her, aber ich mochte die Geschichte und wenn man selbst eine italienische Familie kennt bzw. eine halbitalienische dann erkennt man schon manche Dinge wieder, die den Italienern einfach anhaften. Könnte das Buch auch irgendwann mal wieder lesen.