Show it on Friday 56: Ein Buch, in dem es eine Rebellion gibt

Uh, das heutige Thema ist leicht, weil ich viele Dystopien lese. Wobei in Fantasy gibts auch fast immer Rebellionen.

Zeige ein Buch, in dem es eine Rebellion gibt

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich hab es gelesen und fand es sehr gut. Mir gefiel nicht alles und es konnte mich nicht ganz überzeugen, aber die Welt war toll und auch sonst hatte es irgendwie was.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Das Cover ist okay. Es passt zur Geschichte und zur Autorin. Mein Lieblingscover ist es aber nicht.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Die komplette Legendreihe, die ich hier auch schon mal erwähnt habe. Ich find sie sehr gut, auch wenn mir dort ebenfalls nicht alles gefiel.

Und welche Rebellionbücher habt ihr? Zeigt sie her!

 

TTT 90: 10 Bücher, deren Titel mit einem „L“ beginnen

Diese Woche ist der Buchstabe L dran und ich bin natürlich wieder mit dabei.

Und das ist meine Liste:


Colleen Hoover – Looking for Hope

Ich liebe die Hopelessreihe und diesen hier fand ich sogar fast noch besser als den Originalteil. Colleen Hoover schreibt einfach so intensiv und über Dean Holder geht sowieso nichts.

Colleen Hoover – Love and Confess

Auch dieses Buch war toll von ihr, auch wenn es nicht zu meinen Lieblingen gehört. Aber allein die Idee und Charaktere fand ich schon wieder klasse.

Maggie Stiefvater – Lamento Im Bann der Feenkönigin

Das hat mir damals sehr gut gefallen. Auch die Elfenversion. Die Charakere mochte ich überwiegend.

Stephenie Doyon – Liebesbrief per E-Mail

Ein schönes Jugendbuch von mir, was ich damals sehr mochte. Eine schöne Geschichte.

Marie Lu – Legend

Auch die Legendreihe hat mir gut gefallen. Wenn auch nicht immer alles. Aber sie hat was und Day ist toll.

Jodi Picoult – Liebe ohne Punkt und Komma

Teil 1 fand ich zwar besser, aber auch das hier mochte ich sehr gern. Ich mag einfach sehr die Idee und so.

Barbara Bretton – Licht auf den Wellen

Auch ein eher altes Buch von mir, was ich aber sehr mochte. Ich mochte das Setting und die Geschichte.

Kerstin Gier – Liebe geht durch alle Zeiten

Ich war ja nicht wirklich überzeugt, aber die Idee ist schon toll und vieles gefiel mir auch. Es war nicht richtig schlecht, aber auch nicht richtig gut.

Bettina Belitz – Luzie und Leander 1 Verflucht himmlisch

Ich fand den ersten Teil ganz süß. Richtig vom Hocker hauen konnte er mich aber nicht.

Sara Shepard – Lying Game

Ich fand die Reihe okay, aber leider nicht mehr. Die Serie fand ich dann doch mehr. Sie wird wohl nicht so in Erinnerung bleiben.

Und welches sind euere L-Bücher?

TTT 81: 10 Bücher, deren Titel mit einem „G“ beginnen

Die G-Titel liegen heute im Bereich des Möglichen. Mal sehen, was ich hier so habe.

Das ist meine Liste:


  1. Marissa Marr – Gegen das Sommerlicht

Ich mag die Reihe wirklich gern. Ich find auch die Idee und die Charaktere toll. Das hat was.

2. Jennifer E. Smith – (Der) Geschmack von Glück

noch mehr G geht nicht. Das Buch mochte ich wirklich sehr gern. Eine süße Geschichte.

3. P.C. Cast und Kristin Cast – Gezeichnet House of Night 1

Den ersten Teil mochte ich wirklich gern, aber nach und nach konnte ich nicht mehr viel mit der Geschichte anfangen.

4. Nora Roberts – Gezeiten der Liebe Quinn 2

Ist mein Lieblingsbuch der Reihe. Grace und Ethan waren toll.

5. TKKG – Gangster auf der Gartenparty

Auch das ist mein  Lieblingsteil. Ich liebe TKKG aber allgemein.

6. Marie Lu – (Die) Gemeinschaft der Dolche Young Elites 1

Ich mochte es sehr gern, auch wenn es wirklich sehr düster war.

7. Beth Ravis – Godspeed

Die Reihe mochte ich eigentlich schon überwiegend, aber vor allem Amy und Juniors ständiges Rumgekeife nervte.

8. Zoe Sugg – Girl online

Den ersten Teil mochte ich eigentlich sehr gern, bis auf das Ende. Der 2. Teil war überhaupt nicht meins.

9. C.C. Hunter – Geboren um Mitternacht – Shadow Falls Camp 1

Ich fand vor allem Kylie total nervig. Die Idee war gut, aber nach Teil 2 hab ich aufgegeben.

10. Melissa Marr – Graveminder

Wirklich überzeugen konnte es mich nicht, aber die Idee war nett.

Und was für Titel habt ihr mit G?

Booklyn 6: Buchstabiere deinen Bloggernamen in Büchern

Interessante Aufgabe. Leider ist mein Bloggername nur sehr kurz, sodass es sich kaum lohnt, aber gut.

Buchstabiere deinen Bloggernamen in Buchtiteln (Müssen nicht unbedingt gelesen sein, wenn sie sehe bekannt sind)

Cassia und Ky 1 Die Auswahl – Ally Condie
Oceans Rose 1 Erwartung – Tricia Rayburn
Rot wie das Meer – Maggie Stiefvater
Lamento 1 Im Bann der Feenkönigin – Maggie Stiefvater
Young Elites 1 Die Gemeinschaft der Dolche – Marie Lu

Zu Cassia und Ky, Oceans Rose und Young Elites gehts mit dem Klick auf die Cover zu meinen Rezensionen. Bei Rot wie das Meer zur Seite des Verlages. War meine allererste Blogrezi hier.

Cassia und Ky mochte ich sehr gern, konnte mich aber nicht ganz überzeugen.
Oceans Rose fand ich Teil 1 noch sehr gut, Teil 2 schwächer und Teil 3 mochte ich gar nicht mehr. Die Rezis zu den anderen Teilen gibts im Lesearchiv unter 2015.

Rot wie das Meer habe ich einfach nur geliebt. Ein wirklich tolles Buch, dass ich irgendwann noch mal lesen möchte.

Lamento im Bann der Feenkönigin mochte ich auch wirklich sehr. Ein schönes Feenbuch.

Young Elites hab ich neulich erst gelesen. Die Welt gefiel mir ausgesprochen gut. Sie war einfach faszinierend und einzigartig. Bei den Charaktere haperte es noch. Es war gut, konnte mich aber nicht ganz überzeugen.

Kennt ihr Bücher davon und wie findet ihr sie?

 

Marie Lu – Young Elites 1 Die Gemeinschaft der Dolche

Er neigt kurz den Kopf. „Enzo“, antwortet er.
„Aber Sie haben Euch … auf dem Marktplatz … da haben Sie Euch den Schnitter genannt.“
„Unter diesem Namen bin ich auch bekannt, ja.“
Meine Nackenhaare richten sich auf. „Warum habt Ihr mich gerettet?“
Sein Gesicht entspannt sich zum ersten Mal und ein kleines amüsiertes Lächeln umspielt seine Lippen. „Manche Leute würden sich vielleicht zuerst bei mir dafür bedanken.“
„Danke. Warum habt ihr mich gerettet?“

Meine Meinung:

Story: 1 (+)

Adelina ist eine Malfetto und somit geächtet. Nicht mal ihr Vater unterstützt sie. Im Gegenteil. Er verachtet sie und will sie loswerden. Als sie vesucht zu fliehen holt ihr Vater sie ein. Ohne zu wissen, was sie wirklich tut, tötet sie ihn. Jetzt soll sie hingerichtet werden. Können die Dolche sie retten?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Adelina: 1 (+)

Ich mochte sie schon irgendwie, aber diese Finsternis machte mir manchmal Angst und meistens habe ich sie verstanden, aber manche Gedanken und Taten mochte ich nicht so. Dennoch war sie ein überwiegend angenehmer Charakter.

Adelinas Vater: 4 –

Den konnte ich gar nicht leiden. Der war richtig fies und furchtbar. Wie kann man seinen eigenen Kindern so etwas antun? Haben sie nicht schon genug zu leiden? Mich nervte auch die spätere ständige Geistererscheinung bei Adelina.

Violtta: 1

So richtig warm wurde ich nicht mit ihr. Sie hätte Adelina durchaus mehr untertützen können. Ich verstehe, dass sie Angst hatte, aber dennoch konnte ich sie nicht ganz verstehen. Okay, am Ende kam dann noch eine Erklärung, aber dennoch … Irgendwie unfair.

Enzo: 1 (+)

Er hatte sehr viel Potential und hatte irgendwie was, aber teilweise war er noch zu blass und unnahbar. Er hätte etwas mehr auftauen können. Und das Ende gefiel mir dann gar nicht mit ihm.

Raffaele: 1 +

Er war mir noch der liebste der Dolche. Der sanftmütigste. Wobei ich find, dass auch er noch etwas blass wirkte und nicht alles Potential bei ihm genutzt wurde. Und am Ende gefiel er mir nicht mehr so ganz. Wie eigentlich alle Dolche.

Gemma: 1 +

Die mochte ich auch sehr gern. Ser fröhlich, aber allgemein gesehen war sie mir auch noch etwas zu blass.

Dante: 1 –

Er störte mich nur selten, aber er war mir die ganze Zeit etwas unangenehm. War klar, dass er Probleme machen würde.

Michel: 1 (+)

Den mochte ich sehr gern. Besonders was ihn auszeichnet, aber er kam noch zu wenig vor um mir eine richtige Meinung bilden zu können.

Lucent: 1

Ziemlich belganlos. Ich hatte sie sogar fast vergessen, aber im 2. Teil scheint sie wichtig zu werden.

Teren: 1

Er war der Gegenspieler, aber nicht so richtig unsympatisch. Er versuchte auch nur zu überlegen. Richtig gefallen hat er mir aber nicht.

Giuletta: 1 –

Die war mal krass drauf. Was die alles getan hat. So richtig verstanden habe ich sie nicht.

Daphne: 1

Nur am Rand wichtig. Wurde immer nur erwähnt, aber sie schien eine Liebe zu sein.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 (-)

Da wäre auf jeden Fall noch mehr drin gewesen. Es waren süße Szenen dabei, aber viel zu wenig und viel zu zwiellichtig. Ich wusste oft nicht ob das jetzt echt war oder nicht von Enzos Seite aus. Auf jeden Fall ist aber viel Potential vorhanden. Am Ende war es dann irgendwie nichts halbes und nichts ganzes. Schade.

Besondere Ideen: 1 +

Eigentlich ist das ganze Buch an sich was besonderes. Diese ganze Welt ist einzigartig. Allein dieser Misch aus Historik, Dystopie und Fantasy hat einfach was. Ich kann gar nichts herauspicken, was nicht zu dieser Besonderheit dazugehört.

Außerdem ist besonders, dass es meiner Meinung nach etwas italienisch angehaucht ist. Angefangen bei den Namen bis hinzu der ständigen Erwähnung der Gondeln, was mich immer irgendwie an Venedig erinnert (auch wenn ich noch nie da war).

Und für mich persönlich war besonders, dass ich die Geschichte bis auf das Ende sehr mochte, obwohl mich die Charaktere nicht umhauen konnten (ich hatte nicht mal einen wirklichen Liebling. Am ehesten Enzo.)

Rührungsfaktor: 1

Der war teilweise zumindest bei Adelina da und teilweise auch bei Raffaele und Enzo, aber definitiv noch ausbaufähig. Da fehlte einfach noch was. Aber mitgefiebert habe ich schon irgendwie. Besonders am Ende.

Parallelen: 1 +

Tja, wozu soll ich die stellen? Zu Legend jedenfalls nicht. Die einzige Gemeinsamkeit ist, dass es Dystopien sind. Ansonsten ist es vollkommen anders als Legend.

Zur Historik? Es hat ein paar Aspekte davon, aber mehr auch nicht. Die Welt ist historisch angehaucht, aber nicht völlig. Ein paar Parallelen gibts aber schon.

Ein bisschen erinnert es mich an Poison Princess, da dort auch Fantasy mit Dystopie gemischt ist und das nicht so gewöhnlich wie bei anderen ist sondern eher düster gehalten. Aber so richtig vergleichen kann man die beiden Geschichten jetzt nicht.

Es ist also hier wirklich sehr schwer Parallelen festzulegen.

Störfaktor: 1 +

So wirklich gestört hat mich nichts. Es war nicht besonders nervig und nichts was nicht in diese Welt passte.

Ich fand nicht mal, dass man viel mehr aus der Geschichte hätte rausholen können.  Außer vielleicht aus den Charakteren. Das ist auch so ein kleiner Mangel, den ich in dem Buch gesehen hab. Teilweise wirkten die Charaktere nicht sehr individuell und sie kamen nicht wirklich aus sich heraus. Die meisten lernte man kaum kennen.

Ein bisschen gestört hat mich auch Dante. Er war mir immer mal wieder unangenehm, aber irgendwie hatte er was. So wirklich nervig oder so war er jetzt nicht.

Aber eigentlich passten die Charaktere und die Störfaktor zur Geschichte, denn das gehörte zu dieser Welt. Hier war es halt so, dass nicht die Charkatere im Vordergrund standen sondern ihre Fähigkeiten.

Aber dann kam das Ende und das sagte mir leider überhaupt nicht zu. Im Nachhinein find ich schon man hätte mehr draus machen können.

Auflösung: (2 -)

Die mochte ich wie gesagt nicht. Gerade auch wegen Enzo. Mehr will ich zu Enzo nicht sagen. Möchte nicht spoilern. Aber auch das mit Raffaele am Ende fand ich blöd.

Fazit: 1 (+)

Auch wenn ich nicht ganz überzeugt war, da die Charaktere alle noch etwas blass waren, war ich doch sehr positiv von diesem Buch überrascht. Hier war es gerade diese Welt an sich, die mich so faszniert hat.

Die Welt war einfach einzigartig und dieser Misch aus Historik, Fantasy und Dystopie einfach faszinierend. Marie Lu hat da einfach ihre ganz eigene Welt geschaffen, die es kein zweites Mal gibt.

Außerdem war das Buch durchweg spannend, sodass auch ein längeres Kapitel schnell zu lesen war und ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Allerdings sagte mir das Ende dann leider nicht zu. Gerade auch wegen Enzo. Aber das mit Raffaele fand ich auch nicht so gut.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr mal wieder was ganz anderes lesen wollt und nicht abgeneigt seid gegen Dystopien, Fantasy und Historik seid ihr hier vielleicht genau richtig. Erwartet allerdings nicht zu viel von den Charakteren. Ich fand sie oft noch sehr blass, aber das störte eigentlich nicht wirklich. Versucht es einfach, auch wenn ihr unsicher seid. Traut euch an das Buch ran.

Leselaunen 29: Mit Marie Lu – Young Elites 1

Die Leselaunen sind heute natürlich auch wieder mit von der Partie. Ich bin immer wieder gern dabei.

Aktuelles Buch:

Momentane Lesestimmung:

Eigentlich ganz gut. Gestern habe ich Zimt & weg 1 ausgelesen, was mich nicht ganz überzeugen konnte, aber sehr gut war. Jetzt lese ich Young Elites und das finde ich bisher ziemlich interessant und spannend, sodass ich heute morgen schon gut voran kam.

Zitat der Woche:

„Und mit wem gehst du auf das Fest, Vicky?“ fragte Tante Polly, die am Herd lehnte und mittlerweile den dritten Teller mit Bohnen und Speck aß. Die ist roubuster als jeder Engländer.
„Entweder mit Daniel Redclife oder mit Robert Pattinson.
Ich bin noch nicht sicher.“
„Oh, wie schön, Liebes. Sind das zwei Jungen aus deiner Klasse?“ Irmis Augen glänzten. Tja, so viel zum Thema Privatsphäre.

Und sonst so?

Bei mir war wieder nicht so viel los diese Woche.

Ich weiß gar nicht so genau was ich berichten soll. Es war wirklich nicht viel los. Ich war zu Hause, habe viel gelesen und gebloggt, aber sonst … ?

Tja, und das wars schon wieder von mir. Wie ist eure Lesestimmung zur Zeit?

Leseplanung: März 2017

Meine Leseplanung im Februar lief super. Sogar besser als gut. Trotz des dicken Schinkens (Drachenelfen 1066 S.) habe ich sechs Bücher geschafft.

Das hier ist meine Leseplanung für März:

girl-online-2zimt-und-wegyoung-elitesEvermore Der blaue MOndhimmelstiefe

  1. Zoe Sugg – Girl online on tour

Davon verspreche ich mir nicht so viel. Schon das Ende von Teil 1 konnte mich nicht mehr so überzeugen. Aber es ist eine Leserunde. Sonst hätte ich auch (noch) nicht dazu gegriffen.

2. Dagmar Bach – Zimt und Weg Teil 1

War ein Spontankauf, aber jetzt bin ich sehr gespannt auf das Buch. Es interessiert mich und ich hoffe, dass es meine Erwartungen erfüllen kann.

3. Marie Lu – Young Elites Die Gemeinschaft der Dolche

Ich habe Legend gelesen und bin jetzt sehr gespannt auf das neue Buch von ihr. Mal sehen, wie es mir gefällt.

4. Alyson Noel – Evermore Der blaue Mond (Wiederholung)

Weiter gehts mit Evemore. Von Teil 1 war ich ja nicht so begeistert, weil es vor Klischees nur so wimmelte. Mal sehen, wie mir Teil 2 gefällt.

5. Dagmar Unruh – Himmelstiefe

Auch das war ein Spontankauf, aber ich hab gehört, dass es gut sein soll. Von daher bin ich gespannt darauf.

Und, kennt ihr Bücher davon? Wenn ja, wie haben sie euch gefallen? Welche haben euch besonders zugesagt und welche eher nicht so?

Show it on Friday 28: Ein HC, welches auch ohne Schutzcover

Das erste Thema des Jahres ist gar nicht so leicht. Ich dachte da an Mercy  Falls, aber das war mir doch zu schlicht. Mir fiel aber trotzdem noch was rein, was recht gut passt.

Show it on Friday

Zeige ein HC, welches ohne Schutzumschlag toll aussieht.

Legend img_4775

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf dem SuB oder auf der Wunschliste?

Gerade Teil 1 hat mir sehr gut gefallen. Nicht immer alles hat mir an der Reihe gefallen, aber es war schon eine gute Reihe.

Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Mir persönlich ist es zu schlicht, aber das Logo hat schon was. Zu Legend passt es auf jeden Fall.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren sie?

Ich hab die komplette Legenreihe gelesen und mochte sie sehr gern. Auch auf Marie Lu neues Buch bin ich schon gespannt.

Habt ihr auch solche Bücher? Welche sind es?

TTT 67: 10 Neuerscheinungen, auf die du wartest

Tatsächlich warte ich gerade auf einige Neuerscheinungen. Vor allem auf Fortsetzungen. Deswegen passt das Thema eigentlich gerade ganz gut. Wobei warten vielleicht nicht so das richtige Wort ist, aber ich hab sie im Kopf und für die wichtigsten sogar eine eigene Seite erstellt.

4950d-ttt_nur-schrift_rot

Meine zehn meistersehnten Neuerscheinungen:

naechstes-jahr-am-selben-tagcolleen Hoover maybe notder-schwarze-schluesselbitter-sweet-3-verlorene-weltyoung-elites
wo-das-dunkel-schlaeftabschiedskuesse-zaehlt-man-nichtchroniken-der-verbliebenendie-buecherrei-am-ende-der-weltwater-air

1. Colleen Hoover – Nächstes Jahr am selben Tag (10. Februar 2017)

Einfach weil es von Colleen Hoover ist, ich diese Autorin einfach liebe und das Buch sich auch schon wieder so gut anhört.

2. Colleen Hoover – Maybe not/ Taschenbuch (07. April 2017)

Einfach weil ich als ich das erfahren hab nicht das E-Book lesen wollte und somit auf die Taschenbuchausgabe noch warte. Ich bin gespannt.

3. Amy Ewing – Das Juwel 3 Der schwarze Schlüssel (Mai 2017)

Weil ich sehr gespannt bin auf den Abschluss der Reihe und den auf jeden Fall lesen werde.

4. Linea Harris – Bitter & Sweet 3 Verlorene Welt (3. April 2017)

Mir fehlt zwar noch Teil 2, aber den hab ich bis dahin gelesen und da ich Teil 1 ganz toll fand gehe ich davon aus, dass mich auch Teil 3 interessieren wird.

5. Marie Lu – Young Elites 1 Die Gemeinschaft der Dolche (16. Januar 2017)

Weil ich gespannt bin auf neues von der Autorin, auch wenn ich nicht sicher bin ob es wirklich was für mich ist.

6. Maggie Stiefvater – Raven Boys 4 Wo das dunkel schläft (13. März 2017)

Ich bin zwar nicht ein totaler Fan der Reihe, eher von Gansey, aber ich will den 4. Teil natürlich trotzdem lesen.

7. Agnes Martin-Lugand – Abschiedsküsse zählt man nicht (23. Januar 2017)

Einfach weil Irland mich seit ich dort war interessiert.

8. Mary E. Pearson – Die Chroniken der Verbliebenen 1 Der Kuss der Lüge (16. Februar 2016)

Ich bin nicht ganz sicher ob es mir zusagen wird, aber es klingt schon interessant.

9. Felicity H. McCoy – Die Bücherrei am Ende der Welt (17. Februar 2017)

Einfach weil es um Irland geht und es interessant klingt.

10. Laura Kneidl – Water & Air (03. März 2017)

Klingt auch interessant, aber ganz sicher bin ich nicht ob das was für mich ist. Mal sehen.

Das waren meine und auf welche Neuerscheinungen wartet ihr?

Corlys Themenwoche 32.4.: Sub: Welches Buch würdet ihr gern als nächstes hinzufügen?

Und schon wieder steht meine Themenwoche zum Thema Sub an.

Corlys Themenwoche Logo

Heute lautet meine Frage:

Welche Bücher würdet ihr gern als nächstes auf euren Sub hinzufügen?

Owei, ich hab kein Plan. Ich hab gerade so viele Bücher bei Amazon zugefügt … Aktuell? Muss ich erst mal drüber nachdenken.

der-schwarze-schluesselyoung-elites

Ich schätze vor allem diese beiden. Leider kommen beide erst nächstes Jahr draußen. Also wird mein Sub noch etwas warten müssen. Mal sehen, was als nächstes draufkommt. Genug Wünsche hab ich ja.

Und wie ist das bei euch so?

Die nächsten Fragen:

Für Freitag:

Welches Subbuch interessiert euch gerade so überhaupt nicht?

Für Samstag:

Seit wann habt ihr euren Sub und wie kam es dazu?