Serienmittwoch 302: Eure Lieblingsfilme für 2021?

Huch, irgendwas ist da schon wieder schief gelaufen. Na ja. Ich habe ja alles immer in meiner Notiz-App und hoffe, dass es nächste Woche dann endlich mal pünktlich draußen ist. Keine Ahnung was da momentan los ist.

Was sind eure Lieblingsfilme 2021? (Top 5 oder Top 10)

 

1 Titanic (mit Leonardo DiCabrio und Kate Winslet)

Ja, ja, ich musste den einfach mal wieder gucken. Ich liebe diesen Film. Ich kann ihn einfach immer wieder gucken und er ist immer wieder gut. Ich finde den auch einfach so gut gemacht. Außerdem mag ich die Schauspieler und das Setting ist sowieso klasse. Ach, der ist einfach toll.

2 I still belive (mit K.J. Apa und Britt Robertson)

Den mochte ich auch wirklich gerne. Ich mochte aber auch die Schauspieler und Charaktere sehr. Vor allem Jeremy hat mir richtig gut gefallen. Er war so gefühlvoll und lieb. Die Story war sehr gefühlvoll und hatte einfach was.

3 Midnight Sun (mit Bella Thorne und Patrick Schwarzenegger)

Den Film fand ich ja auch wieder toll. Ich fand den auch so schön romantisch. Aber halt auch sehr traurig. Auch die Schauspieler fand ich echt toll. Ein sehr süßer Film.

4 Zuckersüße Weihnachten (mit Jodie Sweetin und Andrew W. Walker)

Den fand ich richtig toll. Die Idee war so süß und auch das Paar und die Story fand ich klasse. Ein sehr schöner Film mit sehr viel Weihnachtsstimmung.

5 Zum Glück geküsst  (mit Chris Pine und Lindsay Lohan)

Den fand ich auch sehr süß. Ich mochte die Schauspieler und auch die Story gefiel mir. Außerdem fand ich die Idee ziemlich cool. Der hatte was.

6 Der perfekte Ex (mit Chris Evans und Anna Farris)

Den Film mochte ich auch sehr gerne. Er konnte mich aber nicht ganz überzeugen. Er war mir zu sehr aufs Genre verlegt, dass ich nicht so gerne gucke. Aber Chris Evans. Das sagt schon alles, oder? Er war auch echt toll da. Auch wenn er schon bessere Rollen hatte.

7 Eine königliche Winterromanze (mit Marrit Patterson und Jack Donelly)

Den Film fand ich auch sehr schön. Er konnte mich zwar nicht völlig überzeugen, war aber sehr süß und ich mochte die Darsteller. Aber es war auch nichts neues mehr.

8 Wo du zu Hause bist (mit Jana Kramer und Randy Wayne)

Den Film fand ich auch ziemlich gut. Ich hab ihn vor allem wegen der Schauspieler entdeckt. Aber ich fand die Story auch wirklich süß. Man hätte vielleicht noch mehr rausholen können, aber der war schon gut gemacht.

9 iRobot (Will Smith und Bridget Moynahan)

iRobot ist auch immer wieder schön anzusehen, aber erschreckend wie nah das Jahr schon ist in dem er spielt.

10 Die Farbe des Horizonts (Sam Claflin und Shailene Woodley)

Auch den Film mochte ich ziemlich gerne. Ich fand die Geschichte auch ziemlich beeindruckend. Das war schon eine mutige Frau, aber auch die Schauspieler haben mir gut gefallen.

Die Reihenfolge könnte bis auf bei 1 vermutlich morgen schon wieder anders aussehen. Ist nie so ganz eindeutig.

Außerdem:

Bodyguard
Begabt – Die Gleichung eines Lebens
Der Fall Collini
Step up 3 Miami Heat +  5 All in
Ein Sommer im Februar
Bumblebee
X Men
Men in Black 1 – 2
Die Hochzeit meines besten Freundes
25 Km/h
Dieses bescheuerte Herz
Zoe
Ant-Men 2
The Danish Girl

Kommen sicher noch ein paar Weihnachtsfilme dazu.

 

Was guckt ihr gerade?

Once upon a time: Staffel 6 Folge 13 und 14

War wieder gut, wenn auch manches schade, aber gab viele Hintergründe noch mal.

Süsse Weihnachten

Siehe oben. Der war richtig toll.

iRobot

Siehe ebenfalls oben. Den mochte ich auch gerne.

 

 

MediaMonday 185/186: von Serien, Internet und Midnight Sun

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei:

Media Monday #522

  1. Wenn ich daran zurückdenke, wie früher Jahre vergehen mussten, bevor man einen Kinofilm auch andernorts überhaupt erst hätte sehen können hat sich da echt schon einiges getan. Wobei mir die Entwicklung heutzutage mit den ganzen Streaming-Diensten ja nicht wirklich gefällt.

  2. Auch die Art des Fernsehkonsums hat sich durch Streaming-Dienstleister und Online-Angebote verändert, wobei ich wie gesagt nicht davon angetan bin. Ich bleibe immer noch lieber beim klassischen TV.

  3. Kommt es derweil zur Grundsatzfrage, ob gedrucktes Buch oder eBook-Fassung ist meine Antwort ganz klar Buch. Ich lese E-Books, aber nur wenige. Da fehlt einfach ein bisschen das Gefühl und ich kann mich immer noch nicht ganz dafür auf Dauer erwärmen. Ist auch nicht gut so lange auf den Bildschirm zu starren. Aber ist schon auch praktisch.

  4. Es hat ja schon einen gewissen Nostalgiefaktor, wenn man daran denkt, wie „damals“ Serien automatisch mit was verbunden wurden. Zeiten, Ereignisse, etc. Ich finde sowas toll und auch, dass man immer noch auf manch alte Serien gut zurück greifen kann.

  5. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es in ein paar Jahren so sein wird, dass man nur noch über Internet TV gucken kann, was ich gar nicht befürworte.

  6. Bis es allerdings so weit ist, dass ich gar nichts mehr im TV oder auf DVD gucken kann nutze ich weiter die alten Möglichkeiten und verfahre gut damit. Ich habe noch so viel auf meiner Wunschliste, was es auf DVD gibt und komme gefühlt nie hinterher.

  7. Zuletzt habe ich Midnight Sun geguckt und das war ein kleiner Flashback , weil das auch mit persönlichen Erinnerungen zusammen hängt und ich erst nicht sicher war ob ich das noch gucken kann. Ich bin aber froh, dass die Erinnerungen nicht so extrem und störend sind, denn ich liebe den Film und möchte ihn nicht missen müssen. Hab mich aber tastsächlich seit dem Kinobesuch nicht noch mal an den Film ran getraut. Bis jetzt.

Und wie würdet ihr heute antwotrten?

Kurzrezension: Midnight Sun

Story: 1 ++

Katie hat eine seltene Krankheit, weswegen sie nicht in die Sonne darf und nur Nachts raus darf. Ihr Leben verbringt sie praktisch im Haus. Schon seit ihrer Kindheit beobachtet sie wie Charlie mit dem Skatebord an ihrem Haus vorbei fährt. Als sie ihn dann kennen lernt will sie ihm nichts von ihrer Krankheit sagen, aber das wird ihr eines Tages gefährlich …

Beste Charakter männlich: Patrick Schwarzenegger

Patrick fand ich wirklich klasse. Er hat Charlie so toll und gefühlvoll gespielt. Er konnte mich total überzeugen und war auch ein sehr smarter Typ. Er hat einfach was und ich gucke ihn mir immer wieder gerne an.

Bester Schauspieler männlich: Charlie Reed

Charlie mochte ich ja wirklich gerne. Das war schon beim ersten mal gucken so. Er ist einfach ein Lieber und auch so fürsorglich und offen. Und er sorgt sich so lieb und hat einfach ein gütiges Wesen. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen.

Schwächster Charakter männlich: Garver

Garver war nicht wirklich schlecht, aber auch nicht der Hit. Er war einfach ein bisschen schräg und nichtssagend. Man hätte mehr aus ihm rausholen können.

Schwächster Schauspieler männlich: Nicholas Coombe

Nicholas fand ich okay, aber auch nicht überragend. Er spielte Garver ganz gut, konnte mich aber nicht richtig überzeugen.

Bester Charakter weiblich: Bella Thorne

Ich mochte sie schon beim ersten mal so gerne und das war auch diesmal wieder so. Sie spielt Katie so toll und ich mag ihre witzige, lustige Art. Sie hat einfach was an sich, was ich mag und sie hat sicher keine leichte Rolle.

Schwächster Charakter Weiblich: Katie Price

Katie mochte ich wieder so gerne. Sie ist so fröhlich und unbeschwert und doch belastet es sie nicht raus zu können tagsüber. Dennoch macht sie das beste raus und ich finde es toll wie sie sich mit ihrem Vater versteht und das sie Morgan hat. Sie ist schon eine echt Liebe.

Schwächster Schauspieler weiblich: –

Schwächster Charakter weiblich: – Zoe Carmichael

Zoe mochte ich nicht so, aber das war beim ersten mal schlimmer. Weil Charlie nicht auf sie ansprang fand ich das nicht so schlimm.

Meine Meinung:

Ich fand den Film wieder super. Ich habe ihn zum ersten mal im Kino gesehen und da fand ich ihn schon klasse. Jetzt fand ich ihn sogar noch besser, vielleicht weil ich mich besser drauf konzentrieren konnte. Ich mag die Story so gerne, auch wenn sie sehr traurig ist. Aber eben auch sehr gefühlvoll und echt. Außerdem mochte ich die Idee, die Charaktere und die Schauspieler wirklich gerne und fand den super romantisch und hatte einfach Spass da zu zusehen. Ein rundum toller Film.

Bewertung: 5/5 Punkte

Hier gehts zu der alten Rezi: Klick

Schauspieler/ Charaktere:

und mehr …

Filmstatistik 2018

So, dann hier mal ein Filmerückblick. Ich habe ganz schön viel gesehen.

Gesehene Filme: 40
Gesehene Stunden: 4532 min/ 75 St. 53 min
Kinofilme: 6
Längster Film:  Harry Potter und die Kammer des Schreckens: 161 min
Kürsterter Film: Midnight Sun: 91 min

Gesehen aus diesen Jahren:

1987/ 1994/ 1995/ 1996/ 1999
2001/ 2 mal 2002/ 2005/ 2 mal 2006/ 2 mal 2008/ 2009
2 mal 2010/ 3 mal 2011/ 2 mal 2012 / 2013/ 5 mal 2015/ 3 mal 2016/ 5 mal 2017/ 6 mal 2018

Gesehene Filme:

Das Haus am See – 2006 (95 min)

Lieblingsschauspieler (Charkatere): Keanu Reeves – Alex Wyler, Sandra Bullock – Kate Foster

Für immer Liebe – 2012 (104 min)

Lieblingsschauspieler (Charakatere): Rachel McAdams – Paige, Tatyana Maslany – Lily

Dirty Dancing – 1987 (96 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Baby – Jennifer Gray, Johnny – Patrick Swayze,

Indenpandence Day – 1996 (138 min)

Lieblingschauspieler (Charaktere): Will Smith – Captain Steve Hiller, Präsident Thomas Whitman – Bill Pulman + David Levidson – Jeff Goldman

Speed – 1994 (116 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Jack – Keanu Reeves und Annie – Sandra Bullock

Everest – 2015 (120 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Beck – Josh Browlin, Peach – Robin Wright, Helen – Emily Watson, Jan – Keira Knightly, Guy – Sam Worthington, Scott – Jake Gyllenhaal

Midnight Sun – 2018 (91 min)

Lieblingsschauspieler (Charkatere): Bella Thorne – Katie Price, Patrick Schwarzenegger – Charlie Reed, Morgan – Quinn Shepard,

Fack ju Göthe 3 – 2017 (121 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Elyas M Barek Zeki Müller, Lucas Reiber – Etienne, Laura – Anna – Lena Klenke,

Love Simon – 2018 (110 min)

Lieblingsschauspieler (Charkatere): Simon Spier – Nick Robinson, Leah Burke – Katherine Langford, Alexandra Ship – Abby + Simons Vater – Josh Duhamel

Mission Impossible Fallout – 2018 (147 min)

Lieblingschauspieler (Charaktere): Tom Cruise – Ethan Hunt, Rebecca Ferguson – Isla Faust, Vanessa Kirby – Alanna

Knight & Day – 2010 (109  min)

Lieblingsschaupieler (Charatere): Tom Cruise – Roy Miller, Cameron Diaz – June, Marc Blucas – Rodney

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt – 2017 (96 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Rebecca Steenberg – Maddie Whittner, Olly Bright – Nick Robinson,

Insel der besonderen Kinder – 2016 (127 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Asa Butterfield, Jacob, Eva Green  – Alma, Samuel L. Jackson,

Fantaststic Four Neufauflage – 2015 (100 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Kate Mara – Sue, Miles Teller – Reed, Jamie Bell – Ben, Michael B. Jordan – Johnny

X Men der letzte Wiederstand – 2006 (104 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Hugh Jackman – Logan, Ororo – Halle Berry, Jean – Femke Janssen, James Marsden – Scott, Shawn Ashmore – Bobby, Ellen Page – Kitty

Grüner wirds nicht, sagte der Gärtner und flog davon – 2018 (116 min)

Lieblingsschauspieler (Charkatere): Philomena – Emma Bading

Wer ist Hanna? – 2011 (111 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Saoirse Ronan – Hanna, Cate Blanchett, Erik Bana – Erik,

Die Verlegerin – 2017 (117 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Kay – Meryl Streep, Tom Hanks – Ben,

Phantastische Tierwesen Grindewalds Verbrechen – 2018 (134 min)

Lieblingschaschauspieler (Charaktere): Eddie Redmayne – Newt, Alison Sudol – Queenie, Nagini – Claudia Kim, Zoe Krävitz – Leta Lestrange, Callum Turner, Albus Dumbledore – Jude Law

Während du schliefst – 1995 (99 min)

Lieblingsschauspieler (Charakter): Lucy – Sandra Bullock, Jack – Bill Pulman, Peter – Peter Gallagher, Saul – Jack Warden,

Willkommen bei den Hartmanns – 2016 (116 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Florian David Fitz – Phillip, Sofie – Palina Rojinski, Tarak – Elyas M Barak, Diallo – Eric Kabongo

Cinderella – 2015 (114 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Lilly James – Ella, Richard Madden – Kit, Cate Blanchett, Hauptmann – Nonzo Anozie, Gute Fee – Helena Bonham Carter, Haley Atwell – Cinderellas Mutter

Greatest Showman – 2017 (105 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): P.T – Hugh Jackman, Zac Efron – Phillip Carlyle, Rebecca Ferguson – Jenny Lind, Zendaya – Anne Wheeler

Ein ganzes halbes Jahr – 2016 (110 min)

Lieblingsschauspieler (Charaktere): Sam Claflin – William Traynor, Samantha Spiro, Josie Clark,  Vanessa Kirby, Steve Peacoke – Nathan

Die Eiskönigin – 2013 (101 min)
Die Eiskönigin Ofaf taut auf – 2017 (22 min)
Die Eiskönigin – Patryfieber – 2015 (8 min)

Lieblingscharaktere: Königin Elsa, Prinzessin Anna, Kristoff, Olaf

Harry Potter und der Stein der Weisen – 2001 (152 min)
Harry Potter und die Kammer des Schreckens – 2002 (161 min)

Lieblingsschauspieler: Emma Watson, Daniel Radcliffe, Rupert Grint, James und Oliver Phelps, Maggie Smith, Robbie Coltraine, Sean Biggerstaff etc.

Mamma Mia! – 2008 (108 min)
Mamma Mia! Here We Go Again! – 2018 (114 min)

Lieblingsschaupspieler (Charaktere): Sophie – Amanda Seyfried, Donna – Meryl Streep, junge Donna – Lilly James, Jeremy Irvine – Junger Sam, Josh Dylan – Junger Bill,

Twilight – Biss zum Morgengrauen – 2008 (122 min)
New Moon – Biss zur Mittagsstunde – 2009 (131 min)
Eclipse – Biss zum Abendrot – 2010 – (119 min)
Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht – 2011 (117 min)
Breking Dawn Teil 2 – Biss zum Ende der Nacht – 2012 (116 min)

Lieblingsschauspieler: Robert Pattinson, Ashley Greene, Kellan Lutz, Jackson Rathbone, Peter Facenelli, Elizabeth Reaser, Christian Serratos etc.

Star Wars Episode IV Eine Neue Hoffnung – 2011 Neue Version (121 min)
Star Wars Episode I Die dunkle Bedrohung – 1999 (136 min)
Star Wars Episode II Angriff der Klonkrieger – 2002 (142 min)
Star Wars Episode III Die Rache der Sith – 2005 (140 min)
Star Wars Das Erwachen der Macht – 2015 (135 min)

Lieblingsschauspieler: Hayden Christensen, Mark Hamill, Ewan Mc Gregor, Samuel L. Jackson, Natalie Portman

Top 10 Ohne offizielle Reihenfolge:


Serienmittwoch 154: Gesehene Filme

Und schon ist der letzte Serienmittwoch angebrochen. Allerdings gehts diesmal nicht um Serien sondern um Filme.

26.12.18 Special Edition

Hier möchte ich auch die Filme nicht vergessen. Sind zwar keine Serien, aber trotzdem. Was waren da eure Highlights und Flops?

Cinderella 2015: 1 ++

Den habe ich im TV geseehen. Ich wollte ihn schon lange mal sehen und fand ihn richtig toll. Ein wirklich schöner Film, wo mir die Stimmung gefällt und auch die Magie ist richtig toll. Außerdem mag ich die Schauspieler und Charkatere. Und tatsächlich ist er auf Platz eins gekommen. Wobei er und Midnight Sun etwas Gleichstand haben.

Midnight Sun: 1 ++

Der Film war auch richtig gut. So romantisch und auch traurig. Genau die richtige Mischung. Mein erster Kinofilm dieses Jahr nach und auch mein erster nach etwa zwei Jahren. Ich mochte auch die Schauspieler und Charaktere. Die Mischung passte einfach.

Während du schliefst: 1 ++

Den Film kann ich auch immer wieder gucken. Ein wunderschön romantischer Weihnachtsfilm. Die Story an sich ist auch schon besonders. Und Sandra Bullock und Bill Pulman sind schon ein süßes Schauspielerpaar. Doch ich mag diesen Film einfach richtig gern.

Phantastische Tierwesen Grindewalds Verbrechen: 1 +(+)

Den fand ich auch richtig gut. Wir haben den auch noch in 3D geguckt und das hat sich wirklich gelohnt.

Für immer Liebe: 1 +(+)

Ich habe den gar nicht mehr so in Erinnerung und würde ihn jetzt sicher schwächer bewerten, aber so war meine Bewertung damals. Ich mochte ihn auch ganz gern, aber wie gesagt. Habe ihn nur noch grob in Erinnerung.

Das Haus am See: 1 +

Das ist auch einer meiner Lieblingsfilme. Ein wunderschöner Film. Und die Story ist auch besonders. Das gefällt mir. Ausserdem find ich auch, dass Keanu Reeves und Sandra Bullock gut zusammen harmonieren.

Fack ju Göthe 3: 1 +

Der hat mir nicht ganz so gut gefallen wie die anderen Teilen, aber auch wieder gut. Ich mag einfach den Humor und der ist wirklich gut gemacht und außerdem finde ich Elyas M Barak toll.

Dirty Dancing: 1 +

Ich liebe diesen Film. Ein echter Klassiker. Und den kann ich auch immer wieder gucken. Die Musik ist einfach gut und die Story teilweise etwas schräg, aber das passt schon.

Speed: 1 +

Noch so ein toller Film. Ich liebe diesen Film.  Und wieder haben wir hier Keanu Reeves und Sandra Bullock als Paar. Eine tolle Kombi. Außerdem find ich die Grundstory mit der Bussituation auch toll. Das ist gut gemacht.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt: 1 +

Ich hatte schon das Buch gelesen und die Umsetzung gefiel mir wirklich gut. Ich finde die Story auch so besonders und mag die Charaktere sehr. Der Film hat mir schon gefallen.

Mamma Mia Here wo go Again: 1 +

Das habe ich im Kino gesehen ohne Vorkenntnisse vom ersten Teil zu haben. Ich fand ihn erst ziemlich schräg, aber dann hat er mir doch irgendwie gefallen. Ich mochte die Musik und die Story und Schauspieler hatten irgendwie was.

Harry Potter und der Stein der Weisen: 1 +

Hach, Harry Potter. Muss ich dazu noch viel sagen? Es ist einfach Harry Potter und einfach toll. Ich liebe diese Welt. Sie ist so magisch und toll. Da könnte ich immer wieder eintauchen.

Everest: 1 +

Dieser Film hat mich sehr beeindruckt. Es ist der erste Film gewesen, den ich bewusst über den Berg gesehen habe. Aber allein diese Besteigung des Berges und was da alles zugehört ist beeindruckend und auch die Schauspieler gefielen mir und Katastrophenfilme mag ich ja sowieso.

Die Verlegerin: 1 +

Auch von diesem Film war ich beeindruckt. Ich fand es toll auch mal hinter die Kulissen der Zeitung zu sehen. Außerdem war die Story auch spanennd und die Schauspieler gut.

Harry Potter und die Kammer des Schreckens: 1 +

Der zweite Teil gefällt mir nicht so gut wie der erste, aber es ist trotzdem Harry Potter. Außerdem hab ich auf ganz andere Dinge geachtet als sonst und so gefiel es mir auch besser.

Indenpandence Day: 1 +

Den Film gucke ich auch immer wieder gerne. Total unrealistisch, aber es ist Fantasy. Aber die Schauspieler sind gut und die Story durchaus interessant.

Star Wars das Erwachen der Macht: 1 +

Star Wars. Da hab ich einige Teile wiederholt. Das hier ist und bleibt mein Lieblingsteil. Ich finde der gibt mehr her als die anderen und ist auch von der Story her wichtig.

Die Insel der besonderen Kinder: 1 +

Da hatte ich nicht so viel erwartet, aber er hat mir überraschend gut gefallen. Ich mochte die Magie und die Schauspieler waren auch gut.

Biss zum Morgengrauen: 1 (+)

Ich hatte richtig Lust auf die Reihe, da es gerade nicht so gut bei mir lief. Normalerweise habe ich sie sonst immer vermieden. Sie tat gut, aber sie gefällt mir nicht mehr so wie früher, auch wenn ich den ersten Teil sehr mochte.

Mamma Mia Teil 1: 1 (+)

Der erste Teil hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der zweite. Er war auch irgendwie noch schräger, aber doch hat der Filim was und ich mag ihn schon.

Biss zum Ende der Nacht Teil 2: 1 (+)

Das war noch mal ein sehr guter Teil von Biss. Wenn auch vielleicht etwas übertrieben, aber durchaus sehenswert.

Transformers Die dunkle Seite des Mondes: 1 (+)

Ach, ja. Transformers. Ich liebe diese Reihe. Dieser Teil ist zwar der schwächste der Reihe, aber trotzdem toll.

X Men Der letzte Wiederstand: 1 (+)

X Men gucke ich auch immer wieder gerne. Diese Magie und so das mag ich einfach und die Schauspieler sind auch gut.

Fantastic Four Neuauflage: 1 (+)

Die fand ich schon interessant.  Sie hat auf jeden Fall was. Außerdem waren die Schauspieler gut gewählt. Er konnte mich nicht ganz so überzeugen wie Fantastic Four, aber er hatte was.

Wer ist Hanna?: 1 (+)

Den mochte ich auch ganz gern. Er war schon sehr speziell und nicht unbedingt mein Genre, aber auf jeden Fall spannend und die Schauspieler gut gewählt.

Willkommen bei den Hartmanns: 1 (+)

Den Film mochte ich auch ganz gern. Er war kein Überflieger und etwas schräg, aber doch irgendwie sympatisch und Elyas M Barek und Florian David Fitz sind immer eine gute Kombination.

Grüner wirds nicht, sagte der Gärtner und flog davon: 1 (+)

Am Anfang fand ich den Film ziemlich schräg, aber dann war er doch gar nicht so schlecht. Er hatte Tiefe und die Schauspieler gefielen mir.

Star Wars Die dunkle Bedrohung: 1 (+)
Star Wars Angriff der Klonkrieger: 1 (+)

Zwei alte Star Wars Filme, die ja nicht ganz meins sind, aber von der Story her dennoch interessant. Die ganze Welt an sich hat einfach schon was.

Love Simon: 1 (+)

Der Film war auch etwas schräg, aber er hatte auch was. Ich fand ihn schon irgendwie gut und mochte die Charaktere. Ganz überzeugen konnte er mich aber nicht.

Biss zum Ende der Nacht Teil 1
Biss zur Mittagsstunde: 1
Biss zum Abendrot: 1

Diese Teilen fand ich okay, aber nicht überagend. Ich find es gibt einfach viel zu viele Störfaktoren. Trotzdem hat die Reihe was.

Mission Impossible Fallout: 1

Den fand ich ganz okay, aber auch ziemlich unrealistisch. Dennoch war er sehr unterhaltsam und sehr typisch Mission Impossible mäßig.

Star Wars eine neue Hoffnung: 1
Star Wars Die Rückkehr der Jedi Ritter: 1

Und noch zwei Star Wars Filme.  Eine neue Hoffnung war neu und fand ich ganz interessant. Jedi Ritter ist halt von den alten Filmen. Mag ich ganz gern, ist aber nicht überragend.

Knight & Day: 1 –

Den fand ich etwas übertrieben und unrealistisch. Deswegen fand ich ihn okay, aber nicht überragend.

So, das waren meine Filme. Jetzt bin ich auf eure gespannt und kennt ihr welche von meinen und wie findet ihr sie?

 

Die besten 5 am Donnerstag 99: Filme, die ich 2018 gesehen habe

Die besten 5 gibts auch mal wieder mit einem schönen Thema.

besten-donnerstag_ab-116

Die 5 besten Filme, die ich 2018 gesehen habe

Es gibt kaum eine eindeutige Reihenfolge, da ich immer wieder variiert habe.

Cinderella (2015)

Den Film fand ich wirklich richtig schön. Ich mochte die Magie, die Stimmung, die Schauspieler und das Setting. Es war einfach toll.

Midnight Sun (2018)

Auch dieser Film war toll und auch sehr romantisch.  Und natürlich auch traurig. Auch hier fand ich die Chakaktere und Schauspieler toll.

Harry Potter 1 + 2 (2001 + 2002)

Harry Potter ist immer wieder toll. Ich liebe die Filme.

Während du schliefst (1995)

Den Film könnte ich auch immer wieder sehen.  So schön und romantisch und weihnachtlich. Passend zur aktuellen Zeit.

Fack ju Göthe 3 (2017)

Auch das könnte ich immer wieder gucken. Einfach lustig und toll.

Weitere Highlights waren:

Speed (1994)
Dirty Dancing (1987)
Phantastische Tierwesen 2 Grindewalds Verbrechen (2018)
Mamma Mia 1 + 2 (2008 + 2018)
Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt (2017)
Everest (2015)

Kennt ihr Filme davon und wie fandet ihr sie? Was waren eure Top Filme?

MediaMonday: 60/265: Von Mamma Mia, Midnight Sun und Maggie Stiefvater

Und wieder gibts einen Media Monday und ich bin wieder mit dabei:

Media Monday #375

  1. Diese ewigen Vergleiche zwischen Buch und Film bringt eh nichts, weil es zwei verschiedene Dinge sind. Ich versuche es objektiv zu betrachten.

  2. Mamma Mia 2 hat mich weitaus mehr begeistert, als ich das erwartet hätte, denn ich war mir nicht sicher ob es was für mich ist und am Anfang fand ich es auch seltsam.

  3. Wäre ja schon klasse, wenn einmal wieder was laufen würde so wie ich möchte.

  4. Midnight Sun kann ich mir – glaube ich – so schnell nicht wieder ansehen, schließlich ist das mit was Persönlichen verbunden, aber mittlerweile bin ich mir da gar nicht mehr so sicher ob es nicht doch geht. Den Film mochte ich ja.

  5. Es hat ja durchaus seine Vorteile, dass ich wieder mehr Zeit habe. So kann ich mich wieder mehr dem Schreiben, meinen Serien und den Filmen und Büchern widmen.

  6. Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater  ist jetzt zwar nicht die „klassische“ Urlaubs- oder Sommerlektüre, aber großartig, weil sie im Sommer und Winter spielt und fantastische Elemente beinhaltet .

  7. Zuletzt habe ich einen wahren Filmflash gehabt und das war im August, weil ich da tatsächlich 9 Filme gesehen habe.

MediaMonday 53/355: Von The Secret Circle, Midnight Sun und

Ich bin etwas spät dran mit dem MediaMonday, aber wieder mit dabei.

Media Monday #358

  1. An einem so sonnigen Sonntag ist es ja wohl am schönsten, in der Sonne zu sitzen.

  2. Charisma ist wohl als SchauspielerIn wahnsinnig wichtig. Vielleicht auch der Grund, warum ich so für Eddie Redmayne schwärme, schließlich finde ich ihn einfach total sympatsich.

  3. Selten hat mich die Absetzung einer Serie so berührt wie The Secret Circle. Ich fand die Serie so gut.

  4. Das letzte Mal, das ich wirklich begeistert aus dem Kino gekommen bin ist noch nicht so lange her und das war bei Midnight Sun. Der Film war toll.

  5. Johnny Depp habe ich ja schon in einigen Rollen erlebt, aber manche sind mir auch viel zu verrückt. Richtig gut fand ich ihn ja in Fluch der Karibik.

  6. Cliffhanger schön und gut, aber bei vielen übertreiben sie es doch zuweilen, immerhin sind abgeschlossene Enden ja schon besser.

  7. Zuletzt habe ich die 2. Staffel Lucifer beendet und das war interessant, weil ich die 2. Staffel doch gar nicht so schlecht fand.

Eine schöne Woche wünscht euch

Euer Wulf

 

Trish Cook – Midnight Sun

In Disneyfilmen hat die Heldin immer echt große Probleme, bevor sie ihr Happy End bekommen. Wie Rapunzel in Neu verföhnt. In dem Film wird sie zum Beispiel von einer unheimlichen Frau entführt, die sie in einem Turm festhält, und glaubt, es ist schwer abzuhauen, wenn man von zwanzig Metern Pferderschwanz ausgebremst wird. Oder Elsa – in die Eiskönigin, völlig Unverfroren. Ihre Eltern sterben bei einem megaschrecklichen Schiffsunglück und können ihr nicht dabei helfen, ihre glitzernden Superkräfte zu kontrollieren. Wirklich übel. Und nicht zu vergessen, Arielle die Meerjungfrau. Ihr Traum, ein Mensch zu werden geht in Erfüllung, aber als Gegenleistung für ein paar sexy Beine muss sie ihre wunderschöne Stimme hergeben, was bedeutet, dass sie mit ihrem Liebsten nicht mehr reden kann, ganz zu schweigen, ihn mit ihren Liedern zu verzaubern. Außerdem ist ihr Dad total mies drauf, seit ihre Mom von einem Piraten ermordet worden ist. Bei mir ist es hundertprozentig genauso. Na ja, mehr oder weniger.

 

Story: 1 +

Katie leidet an XP. Das heißt sie darf nur Abends raus, weil das Sonnenlicht sie krank macht und das bis zum Tod führen kann. Sie ist damit zufrieden und hat ihre beste Freundin Morgen. Doch dann lernt sie Charlie kennen und plötzlich ist alles anders.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere:

Katie: 1 (+)

Ich mochte sie schon sehr gern, aber oft war sie mir auch zu jugendlich. Ein bisschen weniger hätte es auch getan. Aber sonst ging sie ziemlich erwachsen mit ihrer Krankheit um und hat das beste raus gemacht.

Charlie: 1 +(+)

Ich mochte ihn. Er war süß und romantisch und immer für Katie da. Trotz des Schulstarsimage war er einfach süß und hatte was.

Morgan: 1

Ich fand sie okay, aber nerviger als im Film. Ihre Tipps waren nicht immer hilfreich.  Aber sie war okay und eine gute Freundin.

Katies Dad: 1

Ich fand ihn okay und konnte ihn schon verstehen, aber ein bisschen mehr Freiraum hätte er Katie schon lassen können.

Garver: 1 (+)

Ihn fand ich eigentlich ganz cool. Schade, dass Morgan ihn ständig schlecht geredet hat.

Zoe: 2 –

Sie war mir eher unsympatisch und ich hätte sie nicht gebraucht.

Dr. Fleming: 1 +

Ich fand sie okay, aber sie kam ja wenig vor.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

ich mochte die beiden sehr gern zusammen und fand sie süß, aber manchmal war es mir zu jugendlich.

Erzählperpektive: 1

Ich fand sie okay, aber nicht überragend.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das mit der Sonnenkrankheit. Das fand ich auch gut gemacht, aber man hätte mehr raus machen können.

Rührungsfaktor: 1

Der war schon da, aber teilweise war es auch etwas zäh.

Parallelen: 1

Die kann ich natürlich zu anderen Büchern der Art stellen und da habe ich schon bessere gelesen.

Störfaktor: 1 –

Das war einmal das übertrieben jugendliche, dass Katie nicht ehrlich war wegen ihrer Krankheit und Zoe. Das war nicht so meins.

Fazit: 1 +

Ich fand die Geschichte ganz süß zum Lesen. Wirklich vom Hocker gehauen hat sie mich nicht. Die Charaktere und die Story waren ganz okay, aber der Film war besser.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr das Genre mögt versucht es einfach. Viel falsch könnt ihr damit nicht machen.

Zurückgeschaut 13: April 2018

Heute gehts los mit zurückgeschaut. Da bin ich auch wieder mit dabei.

Neuzugänge:


Nur eine Ewigkeit mit dir und Zwischen uns die Sterne:

Die beiden Bücher haben mich interessiert und deswegen habe ich sie gewollt.

Eine Hexe zum Verlieben

Es wurde mir empfohlen und ich wollte es nun endlich mal lesen.

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Ich habe Hummeln im Herzen und Schmetterlinge gelesen. Hummeln hat mir nicht so gefallen, Schmetterlinge gut. Jetzt will ich mal sehen wie dieses hier ist.

Midnight Sun

Hier habe ich den Kinofilm gesehen und war so an dem Buch interessiert, aber der Film war besser.

Wir beide irgendwann

Ich habe dein Leuchten gelesen und will jetzt mal sehen wie dieses hier ist.

Bitter & Bad

Da ich Bitter & Sweet als Reihe toll fand interessiert mich jetzt auch die Spint off Reihe oder was immer sie ist.

Ich lese aktuell:

Ich lese das in einer Wiederholung in einer Leserunde. Bin noch ganz am Anfang. Bisher find ich es okay.

Ich lese was, was du nicht liest

Gibts nichts neues

Top und Flop des Monats7 Gelesen/ Gehört:

Meinen Rückblick findet ihr hier: Klick

Rezensiert:

Hier gehts zu meinen Rezis: Klick

Bleibende Worte:

Nur wieder privater Natur.

Kafferunde:

Im April war privat viel bei mir los. Momentan wird das wohl auch so bleiben, wenn auch wieder etwas weniger. Aber oft konnte ich mich kaum aufs Lesen konzentrieren. Wobei das noch ganz gut ging überwiegend. Dennoch war der Monat April von der Seitenanzahl her unterirdisch für mich. Noch Schlimmer ergings dem Bloggen und schreiben. Geschrieben hab ich wirklich fast nur an  meiner Hauptgeschichte auf dem Papierblock und bloggen habe ich kaum noch Lust zu den Aktionen. Es hat alles ihren Reiz verloren gerade. Auch die Serien müssen zurückstecken. Eigentlich habe ich fast nur Lucifer geguckt und sonst nichts. Aber einen Film habe ich mal wieder geschafft.

Und wie war der April bei euch so?