Sonntagsglück 1: Von Geburtstagspartys, Roswell New Mexico und Notizen

Heute hab ich eine neue Aktion entdeckt und bin gerne mit dabei.

 

Sonntagmorgen. Hier ist mein Rückblick auf die sieben Themengebiete der Woche – Lesen – Musik – Flimmerkiste – Erlebnis – Genuss – Web-Fundstück/e – und Hobbys. Wie sieht es mit dir aus? Bist du heute auch dabei? Ich würde mich sehr freuen.

 

1_Lesen | Ich lese die ganze Woche über. Diese Woche habe ich das Buch Secret Academy 2 von Valentina Fast beendet und Worlds Collide von Anabelle Stehl begonnen.

2_Musik | Hab ich gehört auf der Geburtstagsparty meiner Tante. Die Musik gefiel mir da ganz gut. Hängen geblieben ist vor allem „Ohne dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“ von Münchner Freiheit.

3_Flimmerkiste | Ich hab meine aktuellen Serien Roswell New Mexico: Staffel 2 Folge 9 + 10 geschaut und ebenso die 3. Folge der 2. Staffel von Chasing Life. Mehr hab ich davon entdeckt. Neu für mich entdeckt habe ich den Film „Meine Bilderbuch-Hochzeit“ auf Amazon Freevee und den Film fand ich echt toll. Der war richtig süß.

4_Erlebnis | Die Geburtstagsparty meiner Tante. Ich habe viele Leute wieder getroffen, die ich lange nicht gesehen hatte. Es war ganz nett soweit.

5_Genuss| Leckereien |  auf der Party. Hähnchen, Kartoffelsalat etc. Und zu Hause Brombeeren und Eierpflaumen. Auch sehr lecker. Sonst glaub ich nichts besonderes.

6_Web-Fundstück/e | Ich gucke wenig auf anderen Blogs, außer bei den üblichen Aktionen an denen ich teilnehme. Diese Woche hab ich wieder was neues entdeckt. Eine neue Buchaktion bei Roxxie: Klick,

7 Hobbys | Ich habe wieder viele Notizen online und in meinen Notizbüchern gemacht. Dann natürlich mein Blog. Auch im Mandalabuch hab ich weiter gemalt. Und meine Serien geguckt und einen Film. Spazieren gehen war wieder etwas weniger. Das Wetter war einfach zu warm und auch mir gings teilweise immer noch so lala.

 

Und das wars heute von mir. Was habt ihr geantwortet?

Meine Woche 45

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Geärgert ….. teilweise immer noch nicht wieder richtig fit.
Gedacht…. schon wieder Monatsende?
Gefreut: ……. wieder mehr Notizen gemacht.
Gefühlt…. dass ich immer noch wieder Rückschläge von der Krankheit hab.
Gegessen: …… Stachelbeeren, Eintopf,
Gehört: ….. Musik im TV,
Gekauft: …… Bücher, Notizbuch, Stifte, Kleidung, Essen,
Gelacht……….. Chasing Life, Staffelfinale 1. Staffel, hab Tränen gelacht, herrlich gemacht.
Gelesen: …. zuletzt: Catherine Applegate: Unheimlich verliebt Teil 13 Eine Rivalin für Zoey
Gelitten….. noch mal Erkältung, teilweise das Wetter,
Geplant: …… vermutlich ein Termin
Gesehen: ……… Roswell New Mexico: Staffel 2 Folge 6 + 7/ Chasing Life: Staffel 1 Folge 18 – 21/ Harry Potter und der Gefangene von Askaban.
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: ein bisschen Fotobuch.
Getan: ….. mal wieder mehr Notizen.
Getroffen: ….niemand bestimmten.
Getrunken: …… Wasser, Himbeersaft,
Geweint ……… nö
Gewundert …. wie schnell der Monat schon wieder rum gegangen ist.

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

Gerade Jetzt – Momentaufnahme 45

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

denke ich: endlich wieder lüften

mag ich: das es sich endlich wieder abgekühlt hat

mag ich nicht: wenn es viel zu warm ist und man dadurch nichts machen kann.

spüre ich: dass die frische Luft so gut tut. Das hat die letzten drei Tage gefehlt.

freue ich: dass es dadurch, dass die Kinder weg sind viel ruhiger ist im Haus.

fühle ich: mich teilweise ein wenig unruhig.

trage ich: dreiviertellange Leggins, T-Shirt und Strickjacke

brauche ich: mehr von der frischen Luft und weniger Ablenkung

höre ich: hm, diese Woche nur im TV Musik im Trailer und nebenbei bei Serien und Film.

mache ich: immer noch nicht so viel wie vorher. Die Hitze bremst auch aus.

lese ich: Nicholas Sparks – Mein Weg zu dir

trinke ich: Wasser und Wasser mit Pfferminzgeschmack

vermisse ich: die Zeit wo ich krank war, keine Termine, keine Verpflichtungen, nur gesund werden und meinen Hobbys nachgehen, soweit ich fitt genug war. Einfach erholen.

schaue ich: Roswell New Mexico: Staffel 2 Folge 4 + 5/ Chasing Life: Staffel 1 Folge 16 – 18

träume ich: was ich oben schon genannt hab. Ohne Druck und Verpflichtungen auszukommen. Und dass es so heiße Tage nicht so oft geben wird. Leider wird das wohl eher mehr. Uff. wieder mehr Spaziergänge machen zu können.

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

Gerade jetzt – Momentaufnahme 39

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

denke ich: zu unruhig, immer kommt was neues dazwischen

mag ich: meine Ruhe zu haben

mag ich nicht: wenn ich gar nicht zur Ruhe komme

spüre ich: das oben genanntes etwas auslaugt plus das Wetter

freue ich: wenn es mal wieder ruhiger wird

fühle ich: auf eine hoffentlich baldige terminfreie Zeit.

trage ich: immer noch Schlafanzug

brauche ich: mehr Zeit für mich, die Tage gehen zu schnell um.

höre ich: nichts besonderes gehört, bisschen Musik im Radio.

mache ich: das Übliche

lese ich: immer noch Diana Gabaldon – Outlander 5 Das flammende Kreuz

trinke ich: Wasser

vermisse ich: mehr Zeit für mich

schaue ich: Roswell New Mexico: Staffel 1 Folge 9 + 10, For the People: Staffel 1 Folge 7 + 8

träume ich: Leben ohne Termine

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

Brianna Bourne – Du und ich und das Ende der Welt

Story: 1 –

Hannah ist der einzige Mensch auf der Welt. Doch sie weiß nicht was passiert ist. Ein Hurrikan, eine Evakuierung, war sie tot? Sie traut sich kaum aus dem Haus raus, aber manchmal muss sie um Lebensmittel zu besorgen. Als sie in der Buchhandlung der Familie ihrer Freundin ist hört sie nebenan in dem Musikladen Musik. Ist sie vielleicht doch nicht alleine? Sie guckt nach und entdeckt jemanden aus der Schule. Zusammen mit ihm versucht sie nicht durchzudrehen. Doch was ist wirklich passiert?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Hannah: 1 –

Ich fand sie am Anfang ganz gut, aber ich fand sie allgemein einfach zu steif. Sie war mir auch viel zu negativ. Sie schien an nichts was sie machte eine Freude zu haben und alles zu zerdenken. Das bremste die Geschichte total aus, denn da gabs ja eigentlich alle Möglichkeiten, was man  machen konnte. Sie blieb aber lieber zu Hause. Auch die Geschichte mit ihrem Ballett fand ich unschön. Das fand ich auch sehr langweilig seitenlang über ihr Ballett zu lesen.

Leo: 1 (+)

Auch ihn mochte ich ganz gerne. Was ich durchweg gut fand ist wie er sich um Hannah sorgte und kümmerte. Aber er war mir etwas zu sehr klischeehaft. Er war mir zu gewollt negativ belastet. Er bekam nichts hin und war natürlich der sexy Frauenschwarm. Und das war mir etwas zu extrem. Er ging auch immer wieder in alte Muster zurück. Er hatte gute Ansätze, war mir aber viel zu extrem negativ belastet und schien da auch nicht raus zu kommen.

Astrid: 1 (+)

Sie ist schon ein wenig klischeehaft gewesen. Das muss man schon sagen. Die typische, hippe beste Freundin. Allerdings fand ich sie schon etwas anstrengend. Sie war mir etwas zu gewollt aufgeweckt.

Eliza – Hannahs Mutter: 1 –

Wirklich warm wurde ich mit ihr auch nicht. Sie war so eine typische Mutter, die ihr eigenes Leben durch ihre Tochter weiter leben wollte. Und dabei kam sie noch recht unsympathisch rüber. Auch wenn man das am Ende zu revidieren versuchte.

Asher: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich mit ihm nicht. Er war mir zu gewollt. Irgendwie passte das eine nicht zum anderen. Er nahm Drogen, war aber ein total lieber guter Freund.  Die Drogen passten nicht ins Bild, aber auch so wurde ich mit seiner Art nicht so warm, auch wenn er ganz nett wirkte.

Rosalita: 1 (+)

Sie kam nicht wirklich vor sondern wurde nur erwähnt. Sie wirkte ganz okay, aber ich kann kaum was zu ihr sagen.

Bernhard Wagner: 1 (+)

Er wurde auch nur erwähnt. Er wirkte aber ganz in Ordnung. So viel kann ich zu ihm aber auch nicht sagen.

Kendra: 1 (+)

Ich fand sie auch okay, kann aber auch kaum was zu ihr sagen, da sie wenig vorkam.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (-)

Hannah und Leo: 1 (-)

Wirklich was konnte ich mit den beiden nicht anfangen. Sie waren mir einfach zu gewollt verschieden. Sie schienen nicht wirklich zusammen zu passen. Sie wurden auch zu gewollt das ganze Buch voneinander fern gehalten. Das fand ich eher nervig. Außerdem war es mir auch zu kindlich und unreif gehalten. Ich hatte wohl einfach zu viel erwartet. Dabei fand ich den Anfang der beiden sehr gut.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das ist ja das mit der leeren Welt. Die Idee an sich fand ich schon ziemlich einzigartig. Leider wurde es doch recht langweilig umgesetzt. Das fand ich sehr schade und konnte mich nicht überzeugen. Die Geschichte war dafür ziemlich austauschbar.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon da, aber es wurde dann doch eher nervig.  So richtig viel war es dann doch nicht.

Parallelen: 1 (+)

Die Idee war einzigartig, die Geschichte gibts leider wie Sand am Meer und war nichts besonderes.  Das fand ich sehr schade, denn aus der Idee hätte man eine Menge machen können.

Störfaktor: 1 –

Das war einfach zu viel. Es fing gut an, aber die Geschichte war mir für diese Idee viel zu klischeehaft. Es war fast langweilig umgesetzt und doch eher was für jüngere Leser, die noch nicht so viel gelesen haben.  Da hatte ich wohl zu viel erwartet. Auch die Charaktere waren mir zu sterotypisch und teilweise fast langweilig.  Da war ich schon etwas enttäuscht. Es wirkte so austauschbar.

Auflösung: 2 –

Die fand ich einfach schwach. Es war geradezu klischeehaft.  Das fand ich so langweilig und das war einfach schade.

Fazit: 1 (+)

Die Idee fand ich klasse und auch den Anfang fand ich gut.  Leider fand ich es dann doch langweilig umgesetzt. Es war viel zu klischeehaft und wurde sehr einfach gelöst. Gerade auch mit Hannah hatte ich so meine Probleme. Sie war mir einfach zu steif und zu wenig neugierig. Sie versteckte sich eher und hatte ständig Angst und war kurz vor einem Nervenzusammenbruch oder hatte sogar einen. Und das ständig. Leo war etwas besser, aber er war mir zu klischeehaft der sexy Kerl, der nichts auf die Reihe bekommt. Auch so konnte er mich nicht ganz überzeugen. Man hätte einfach viel mehr hier raus machen können.

Bewertung: 3/5 Punkte

Meine Woche 39

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Geärgert ….. trotz dass die Kinder weg sind trotzdem keine Ruhe bekommen und das Internet war nur teilweise gut.
Gedacht…. momentan könnte ich mehr Ruhe gebrauchen.
Gefreut: ……. Ohne Kinder ist es trotzdem deutlich ruhiger. Weniger Nebengeräusche.
Gefühlt ...ausgelaugt und unruhig, die deprimierende Stimmung meiner Bücher kam auch bei mir an.
Gegessen: …… Sonntag Flammlachs, Fleisch aus dem Topf und Kuchen.
Gehört: ….. Musik zum Abschalten, weil nebenbei gebohrt wurde. Lieblingslieder und Riverdale.
Gekauft: …… Bücher, Notzibücher,
Gelacht……….. ja, bestimmt. Sonntag bestimmt. Aber mir fällt gerade nichts besonders ein.
Gelesen: …. Brianna Bourne – Du und ich und das Ende der Welt
Gelitten …. Unruhe und immer was los.
Geplant: …… mal wieder Termine
Gesehen: ……… Roswell New Mexico: Staffel 1 Folge 1 + 2, Downton Abbey: Staffel 4 Folge 5 + 6, The Return of the First Avengers
Am Sonntag ganz viele Leute.
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: Nur das Übliche.
Getan: ….. wie immer zu viel, vile unterwges
Getroffen: …. Einige Leute letzten Sonntag auf dem Geburtstag meiner Mutter
Getrunken: ……Wasser
Geweint ……… nö, nur genervt
Gewundert …. Wo ist schon wieder die Woche geblieben? Eben war doch noch Sonntag und jetzt schon wieder? Schon fast Juni.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Update Post: Mädelsabend: Reiseorte

Das gabs eigentlich schon gestern, aber ich mache mal noch mit, da ich Abends nicht mehr online bin.

Ich lese aktuell dieses Buch:

18:00 Uhr: Unser kleiner Ausflug hat begonnen. Wir wollen möglichst viel erleben und werden daher einige Sightseeingpunkte ansteuern. Lass uns gemeinsam eine kleine Liste der Orte aufstellen, die wir heute besuchen werden. (Beschreibe uns mit ein paar Worten ein Setting aus deinem Buch)

Ich bin gerade wieder in New Orleans. Der bunten schillernden Stadt. Ich bin öfter in Konzerten mit Curtis Band und bei Curtis Freunden. Amory ist auch an der mathematischen Fakultät und gerade war sie in einem Laden wo es leckere Waffeln gab.

19:00 Uhr: Auf dem Weg von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten, steigen du und die Charaktere deines aktuellen Buches in ein Cabrio. Ihr klappt das Autodach auf, die Sonne scheint und ihr wollt einen passenden Soundtrack. Welches Lied würdest du als erstes Abspielen?

After Hours

Na, das passt ja perfekt zu meinen Buch, denn da gehts um eine Band. Und ich hab mir tatsächlich mal die drei Lieder angehört, die da öffentlich sind oder zumindest reingehört. Das erste war Frenzy, aber ich glaub am besten fand ich Blytes Song.

20:00 Uhr: Wir haben nun schon ein paar äußerst spannende Orte aufgesucht. Eine Pause wäre jetzt gar nicht schlecht. Lass uns ein kleines Picknick machen. Jeder Charakter möchte natürlich etwas dazu beitragen. Erlese fünf Lebensmittel, Getränke oder Gegenstände die auf unserer Picknickdecke landen werden.

Tatsächlich ist in meinem Buch gerade Thanks Givin. Da war gerade eine Gartenparty. Bei Amory könnte ich mir auf jeden Fall gut Waffeln vorstellen. Dann wird wohl Alkhohol mit dabei sein. Bei Thanks Givin ist es natürlich der Truthahn. Wenn es ein Picknick mit After Hours ist, ist vielleicht auch eine Gitarre dabei. Sonst vielleicht was gegrilltes. Wobei Amory mit ihren Kollegen Thanks Givin bei sich zu Hause feiern möchte. Passt also auch irgendwie.

21:00 Uhr: Der Autorin deines aktuellen Buches gefällt das Setting: eine weite, grüne Wiese, ein schattiges Plätzchen unter einem Baum und Picknickkorb auf einer Decke. Was für eine Szene würde sie an diesem Ort wahrscheinlich schreiben? Über was würden sich die Charaktere vielleicht unterhalten? Wie würden sie sich verhalten?

Vermutlich im Garten von Jaspers Haus. Oder halt am Fluss, wo Link immer hingegangen ist im ersten Teil. Vielleicht könnten Amory und Curtis da zusammen kommen oder sich zumindest näher kommen. Wenn es Amory und Curtis sind, die dort sind würden sie sich vielleicht über ihre Freunde und die Musik reden. Wobei Curis ja nicht so redefreundlich ist. Vielleicht sind die Freunde aber auch dabei. Dann würde es sicher auch Musik geben.

22:00 Uhr: Heute haben wir wirklich eine Menge erlebt. Dein Charakter hat sich natürlich auch ein kleines Andenken gekauft, geklaut oder am Straßenrand eingesammelt. Verrate uns, um was es sich dabei handelt. (Lese fünf Seiten in deinem Buch und wähle einen Begriff, der auf diesen Seiten vorkommt als Mitbringsel aus.)

Porzellantassen. Hab ehrlich gesagt nur überflogen, da ich beim PC nicht lese. Da würden mir in New Orleans aber sicher andere Sachen einfallen. Amory vielleicht einen Anhänger mit Zahlen oder Fanartikel. Ich könnte vermutlich eh nicht viel aus den nächsten 5 Seiten herausholen, da Curits da in dem Haus ist, was er gerade herrichtet für was auch immer. Aber es gehört ihm.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Self Statement 21: Musik und so

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

1. Als du noch ein Kind warst, kannst du dich an Hörspiele/Musik erinnern, die du damals gemocht hast?

Hörspiele:

TKKG, Benjmin Blümchen, Bibi Blocksberg etc.

Musik: Pur, Münchner Freiheit und sicher noch einiges mehr.

2. Welchen Namen würde deine Band tragen?

Keine Ahnung. Hab ich nie drüber nachgedacht. Singe sowieso nicht.

3. Und was für Musik würde sie spielen?

Hm, vielleicht so aktuelles. Liebeslieder halt.

4. Gab es Momente in deinem Leben, bei denen du das Gefühl hattest, diese Szene müsste mit einem Soundtrack unterlegt sein?

Kann schon sein, aber da ist nichts konkretes.

5. Festivals, Stadien und Großkonzerte oder eher kleinere Clubkonzerte?

Ich war mal auf Konzerten, aber ist lange her. Ist alles nicht mehr so meins. Mal ganz nett, aber ich müsste es nicht ständig haben.

6. Was war die erste relevante CD, oder zumindest soweit, wie du glaubst, dass sie für dein weiteres Leben wichtig war, die du gekauft hast?

Keine Ahnung. Das ist so lang her. Eine die ersten die ich bekommen habe war wohl Bravo Hits 9, aber die hab ich glaub ich geschenkt bekommen.

7. Hattest du in der Schule Musikunterricht?

Nein.

8. Wie war deine Beziehung dazu? Wie lautete deine Abschlussnote?

okay, ich war so mittelmäßig, aber musikalisch hab ich nicht wirklich Talente.

9. Welche Band/welcher Künstler, den du verehrst , wird auch noch in deinem Regal stehen, wenn du 60 bist?

Verehren ist vielleicht zu viel gesagt, aber Backstreet Boys und Blazin Squad auf jeden Fall.

10. Hand aufs Herz: Gab es jemals Schwärmereien für irgendeinen Promi in deinem Leben, die du so richtig in irgendwelche Tiefen gestürzt hat?

Nein, so heftig nicht.

11. Wenn du müsstest: Dschungelcamp oder Big Brother?

ich mag beides nicht.

12. Welches YouTube-Video hat dich als letztes so richtig zum Lachen gebracht?

keines. Gucke da überwiegend Trailer.

13. Magst du Cat Content bzw. lustige Tiervideos?

Gucke ich nicht.

14. Wie hörst du Musik?

Ich höre nur noch selten Musik. Manchmal beim Putzen oder im Auto. Dann über CD oder PC. oder im TV.

15. Welches Instrument findest du am wohlklingendsten?

Keine Ahnung. Gitarre mag ich sehr gern. Aber es gibt viele gute. Auch Ukulele ist gut. Flöte ist etwas nervig. Zu laut. Ich spreche aus Erfahrung. Die Kinder flöten hier. Wobei. Die Kleine nicht mehr so. Die geht jetzt zum Ballett.

  1. Stelle eine Band zusammen: Welche Filmcharaktere sollte diese beinhalten, was für Musik würden diese machen und in welchem Kontext?
    Sänger*in:

Bassistin:
Schlagzeuger
in:
Keyboarderin:
Gitarrist
in:

Ehrlich gesagt kenn ich mich da gar nicht so aus. Hier passe ich. So was wie Johnny Cash, Hugh Grant aus Mitten ins Herz und sowas würde ich wohl nehmen.

17. Was ist das letzte Lied, dass du gehört hast, bevor du diesen Fragebogen begonnen hast?

Bewusst erinnern an was von Max Giesinger eben im Auto.

18. Welches Lied beschreibt dich am besten? Warum?

Pur – In Gedanken. Warum? Weil ich gut nachvollziehen kann worum es da in dem Lied geht.

19. Warum hörst du eigentlich die Musik, die du hörst? Interessierst du dich überhaupt für Musik?

Wie gesagt. Ich höre wenig Musik. Ich interessiere mich bedingt dafür. Manchmal mehr, manchmal weniger. Musik kann die Welt etwas fröhlicher und lauter machen.

  1. Was bist du eigentlich für ein Mensch?

Ein Ruhiger, geduldiger Mensch, der gut zuhören kann und gerne liest und Serien guckt und Filme guckt und einiges anderes gerne macht.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Bartholomäus Folge 13 – 15

 

Bartholomäus Folge 13

Oha. Zumindest bei Bartholomäus ist Ruprecht aufgeflogen. Und Sascha hat Max trainiert. Das Weihnachtsbaum tragen war auch interessant. Mal schauen was als nächstes kommt.

Folge 14

Oh wei. Die Elfen glauben Bartholomäus nicht und Paule ist sauer und traurig. Sowas blödes. Ich kann Sascha aber schon verstehen. Armer beutho.

Bartholomäus Folge 15

Das mit dem Singen und den Noten war ja Cool. Besonders das mit den Noten. Und jetzt kommt Sascha auch wieder in die Weihnachtswelt. Armer beutho. So eingesperrt.

 

ist auf jeden Fall eine interessante Serie.

Gerade jetzt – Momentaufnahme 28

Heute ist der Tag schon wieder ein wenig flöten gegangen sodass ich spät dran bin. Aber bei dieser Aktion bin ich noch dabei.

Geärgert ….. zu wenig Zeit, heute auch so viel für andere gemacht, morgens war ich erst unterwegs. So viele Termine letzte Woche … Ach, ab nächste Woche wirds hoffentlich ruhiger.

Gedacht…. Ich bräuchte mehr Zeit.

Gefreut: ……. Zwei Cousins von mir mal wieder gesehen.

Gefühlt … teilweise ein bisschen unruhig.

Gegessen: …… nichts besonderes, wollten Pizza, aber kamen nicht durch um zu bestellen.

Gehört:  ….. Musik wie immer im TV oder Radio.

Gekauft:  …… Zu viel, war viel unterwegs, Geschenke noch, Stifte, Bücher etc.

Gelacht……….. ja, schon, Bartholomäus, Kinder etc.

Gelesen:  …. Kerstin Hohlfeld -Weihnachten am See

Gelitten …. zu viel unterwegs, neuer Erkältung

Geplant: …… nur einen Termin

Gesehen: ……… Bartholomäus, Das Weihnachtskarusell

Gespielt … nö

Getan:  ….. viel zu viel, viel unterwegs, irgendwas war immer.

Getroffen:  …. welche aus der Familie

Getrunken: …… Wasser

Geweint ……… nö

Gewundert …. Wo ist die Woche geblieben? Ging so schnell rum.

 

Und wie würdet ihr heute antworten?