TTT 161: Halloween Special

Heute gibts wieder einen TTT. Ich bin mit dabei und hier ist meine Liste.

492 ~ 29. Oktober HALLOWEEN Spezial


 

1 – Zeige ein Buch mit einem gruseligen Cover

Lisa J. Smith – Tagebuch eines Vampirs

Da stach mir dieses hier ins Auge. Die Reihe fand ich okay, aber nicht überragend. Vieles konnte mich einfach nicht überzeugen. Ich fand die Serie besser. Irgendwann habe ich auch aufgehört.

2 – Ein Buch, in dem ein Mord geschieht

JKR – Harry Potter

Der musste irgendwie her, oder? Und hier gab es sogar mehrere Tode. Leider. Aber die Harry Potter Reihe ist genial. Ich mag sie immer noch, auch wenn ich sie jetzt schon lange nicht mehr gelesen habe.

3 – Ein Buch mit einer unheimlichen Atmosphäre

Stephenie Meyer – Seelen

das fand ich zumindest immer mal wieder wegen den Seelen. Ich liebe das Buch. ich habe es auch schon 5 mal gelesen. Ich liebe die Geschichte und mag die Charaktere so gerne.

4 – Ein Buch, das an Halloween spielt oder Halloween vorkommt

Marion Zimmer Bradley – Avalon

Zumindest Samhain. Ich fand die ganz okay, aber nicht überragend. Aber die Geschichte hatte schon was.

5 – Ein Buch, das du vor Spannung nicht aus der Hand legen konntest

Mira Manger – Das Dach der Welt

Ich hatte es in zwei Tagen durch. Ich fand die Geschichte viel besser als erwartet. Und alles rund um den Everest war echt toll. Auch die Charaktere mochte ich. Es hatte einfach was.

6 – Ein Buch aus dem Horror Genre

Kelly Creagh – Nevermore

Das hat mir überraschend gut gefallen. Ich mochte die Charaktere und die Atmosphäre. Auch die Charaktere waren mir sympathisch. Es hatte schon was.

7 – Ein Buch, das du grauenvoll fandest

Meg Cabot – Jenseits

Das Buch war echt nicht meins. Ich fand das so unsympatisch und langweilig. Hier konnte mich wirklich kaum was begeistern. Auch das Cover find ich einfach nicht schön.

8 – Ein Buch mit Vampiren oder sonstigen Geschöpfen der Nacht

Stephenie Meyer – Biss

Die Biss-Reihe ist ja mittlerweile allgemein bekannt. Ich mochte sie ganz gern, aber mittlerweile ist sie auch etwas nervig und ausgeluscht. Aber sie hat trotzdem was.

9 – Ein Buch, das dir Gänsehaut beschert hat (auf welche Art auch immer)

Bernhard Hennen – Elfenwinter

Das war teilweise schon krass. Aber ich mochte es trotzdem gerne. Es hatte einfach was und ich mochte diese Welt.

10 – Ein Buch mit einem richtig fiesen, bösen Charakter

Amy Ewing – Das Juwel

Die Herrinnen waren schon böse. Aber ich mochte das Buch. Die Charaktere waren sympatisch und die Story hatte was.

Und wie würdet ihr antworten? Kennt ihr welche von mir?

Cover Theme Day 69: Vogelcover

Heute gibts wieder einen Cover Theme Day und ich bin wieder mit dabei.

Zeige ein Cover, auf dem ein Vogel zu sehen ist“
Das war ziemlich leicht. Da fiel mir mal sofort was ein.

Ich mochte das Buch trotz der düsteren Stimmung ziemlich gerne. Es hatte was und ich mochte die Charaktere.

Was sagt ihr zum Cover? Kennt ihr das Buch?

TTT 209: 10 Bücher mit einem männlichen Haupterzähler

Und wieder gibt es einen TTT und ich bin wieder mit dabei. Das ist ein schönes Thema heute. Wenn es auch nicht ganz so viele Bücher damit gibt. Die weiblichen Erzähler sind häufiger.

430 ~ 22. August 10 Bücher mit einem (!) männlichen Hauptprotagonisten (kein Pärchen)


 

Colleen Hoover – Looking for Hope – Dean Holder

Hach, ja. Was für ein Buch. Ich liebe diese Geschichte und das hier hat mir was noch besser als das Hauptbuch gefallen. Vor allem auch Dean find ich richtig toll und hier erzählt er.

Veronica Roth – Die Bestimmung Fours Geschichte – Four

Auch Fours Geschichte hat mir gut gefallen. Ich mag Four auch einfach so. Auch das gefiel mir fast besser als die Hauptreihe. Ich mochte die Bestimmung insgesamt recht gern, aber ganz überzeugen konnte es mich nicht.

JKR – Harry Potter – Harry Potter

Der wohl berühmtest männliche Erzähler seit langen. Ich find die Harry Potter Reihe auch einmalig. Darüber muss man vermutlich nicht mehr viel schreiben.

Kelly Creagh – Nevermore – ?

Ich weiß nicht mehr wie er hieß. Varen oder so ähnlich? Jedenfalls glaub ich er erzälte hier. Ich mochte das Buch überraschend gerne trotz der düsteren Stimmung.

Flynn Meaning – Vampir wegen dir – ?

Auch hier weiß ich den Namen nicht mehr so genau.  Ich mochte das Buch jedenfalls sehr gerne. Es hatte was und war mal was anderes.

Christopher Paolini – Eragon – Eragon

Auch Eragon ist wohl weltberühmt. Heute darf er nicht fehlen. Ich mochte die Reihe sehr gerne. Als ich anfing zu lesen hatte ich noch nicht so viel gelesen wie jetzt. Es war schon was besonderes. Ich mochte die Welt einfach, auch wenn mir nicht immer alles zusagte.

Julie Kagawa – Plötzlich Prinz – Ethan

Und auch Ethan war einer der männlichen Erzähler. Meghans Bruder hat einen eigenen Part bekommen. Ich mochte die Reihe ganz gern, aber Ethan war oft nervig.

Herbie Brennan – Das Elfenportal – Henry

Auch dieses Buch mochte ich sehr gerne. Zumindest nach dem 2. Anlauf. Die Reihe war sehr fantasievoll, wenn mich auch nicht alles überzeugen konnte.

Jan Weiler – Maria, ihm schmeckts nicht – Jan

Und noch ein männlicher Erzähler. Ich mochte das Buch wirklich gerne. Ich liebe diese italienischen Klischees im Buch und habe mich gut amüsiert.

montagsfrage 129 #9#: Halloween

Heute ist wieder die Montagsfrage und ich bin wieder mit abei.

Scan (verschoben)

Schaurig schön: Was ist für dich die ultimative Halloween-Lektüre?

Ich bin nicht so ein Halloweenfan. Ich lese einfach was ich sowieso lese. Im letzten TTT ging es auch erst Um Halloweenbücher und da war meine Liste schon nicht typisch Horror. Also eigetlich habe ich gar keine ultimative Halloween Lektüre.

Vampire und Zombies passen sicher immer gut. Irgendwas schauriges halt. Das verbinde ich mit Halloween. Vielleicht auch Geister.

Ich finde diese hier sehr geeignet für Halloween:

The Hollow:

Es ist schon etwas sanfter, aber es geht auch um die Legende von Sleepy Hollow. Ich mochte es total gern, auch wenn es lange her ist, dass ich es gelesen habe.

Nevermore:

Das ist schon recht düster und hat auch mit Edgar Allen Poe zu tun. Auch das mochte ich sehr gern, denn es hatte einfach was.

Und welche Bücher habt ihr heute ausgesucht?

 

Cover Theme Day 47: Vogelalarm

Und schon wieder gibts den Cover Theme Day. Ich bin wieder mit dabei.

„Zeige ein Cover mit einem Vogel drauf“ 

Da stach mir dieses Cover ins Auge. Ich finde es wirklich richtig schön. Auch das Buch hat mir gut gefallen, auch wenn es eine recht düsterne Stimmung hat. Es hat einfach was.

Und welches Cover habt ihr heute gewählt? Kennt ihr meines und wie findet ihr es?

TTT 105: 10 Bücher zu Halloween

Und schon wieder gibts einen TTT wobei der Horror TTT ja nicht richtig mein Thema ist, aber ich gebe mein bestes.

36 ~ 26. Oktober: Halloween ~ Zeige 10 Bücher mit unheimlichen oder blutrünstigen Geschichten

  1. Jessica Verday – Wahre Liebe ist unsterblich

Vielleicht nicht besonders unheimlich, aber ein bisschen und es ging um die Legende von Sleepy Hollow. Ich mochte es gern.

2. Stephenie Meyer – Biss

Bei bluttrünstig gehen Vampire wohl immer. Auch wenn die Liebesgeschichte im Vordergrund steht.

3. Kelly Kreagh – Nevermore

Es ist schon eher etwas düster und vielleicht sogar gruselig. Hier ist eine Geschichte von Edgar Ellen Poe mit Hauptthema. Ich mochte es sehr gern.

4. Diana Gabaldon – Outlander 1 Feuer 6 Stein

Passt jetzt nur zu bluttrünstig. Ansonsten hat es wenig mit Horror zu tun, aber ich mag es total gern.

5. Mina Hepsen – Unsteblich wie die Nacht und Fortsetzungen

Ob gruselig oder blutrünstig sei dahin gestellt. Vielleicht etwas von beidem oder auch nichts. Vampire passen irgendwie immer zu Horror finde ich.

6. Bernhard Hennen – Die Elfen und Fortsetzung

Auf jeden Fall blutrünstig, aber es hat mir trotzdem gut gefallen.

7. Kass Morgan – Die 100

Bluttürnstig. Vielleicht nicht so wie in der Serie, aber passt dennoch dazu.

8. Wolfgang Hohlbein – Wir sind die Nacht

Vampire. Versteht sich von selbst. Bluttrünstig also. Ich  mochte es gern, habe aber nur noch wenig Erinnerungen daran.

9. Lisa J. Smith – Tagebuch eines Vampirs 1 – 4

Ebenfalls Vampire. Ich mochte die ersten vier Teile, den Rest nicht mehr so.

10. Charlaine Harris – Vorrübergehend tot

Wieder Vampire. Irgendwie beides. Ich mochte die Reihe aber nur bedingt.

Und welche Bücher habt ihr für diese Liste?

TTT 51: 10 Bücher, die nicht ganz ins Beutechema passen

So, und nun ist auch wieder ein TTT heute bei mir zu finden. Das sind meine heutigen Top 10.

Wobei ich das Beutechema genremäßig etwas anders umsetzten musste um 10 zusammen zu kriegen.
SeelenWeil ich Layken liebeKein ort ohne dich BuchDas JuwelKass Morgen Die 100
Die Päpstin BuchDie BestimmungDie hexeDer Engelsbaum7389-01-Nevermore.indd

1. Stephenie Meyer – Seelen = Dystopie, Fantasy, Sience Fiction

Weil ich es damals noch zu Sience Fiction und weniger zu Dystopien gezählt hab und es das ja auch ein wenig ist, und dieses Genre las ich eigentlich gar nicht. Aber nach dem recht schweren Einstieg hab ich dieses Buch einfach nur geliebt. Heute les ich natürlich sehr vermehrt Dystopien.

2. Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe = Jugendbuch

Weil ich damals zwar Jugendbücher las, aber weniger als anderes und keines davon konnte mich überzeugen, aber dies hier fand ich super und jetzt les ich auch vermehrt Jugendbücher ohne Fantasy.

3. Kein Ort ohne dich – Romane/ Nicholas Sparks

Weil Nicholas Sparks Bücher mich eigentlich gar nicht ganz überzeugen können und manchmal mag ich sie auch nicht so richtig. Ausser das hier und Mit dir an meiner Seite.

4. Amy Erwing – Das Juwel Die Gabe = Dystopie, recht brutal

Weil ich so recht brutale Bücher eigentlich gar nicht mag, aber dieses hier war auch noch ganz sanft und das mochte ich so.

5. Kass Morgan – Die 100 = Dystopie

Weil es mich ohne die Serie nie angesprochen hätte, aber es hat mir gut gefallen.

6. Donna W. Cross – Die Päpstin

Weil ich historisches selten lese und noch weniger davon kann mich überzeugen, aber dieses hier mochte ich gern.

7. Veronica Roth – Die Bestimmung

Da ich das schon eher Richtung Panem zähle und das ja eigentlich so gar nicht meins ist, aber die Bestimmung konnte mich doch irendwie überzeugen obwohl Angstlandschaften normalerweise nicht meins sind.

8. Yasemine Gaelenorn – Schwsestern des Mondes 1 Die Hexe (Erotik)

Weil das ja doch schon erotisch ist, wenn auch eher am Rande, aber es wird auch defintiv mal härter, was eigentlich nicht meins ist. Doch hier mochte ich die Vielfalt der Welt und die Charaktere und es hat mir überraschend gut gefallen.

9. Lucinda Riley – Der Engelsbaum – Romane

Weil ich Erwachsenenromane fast gar nicht mehr lese. Aber das hier mochte ich tatsächlich ganz gern.

10. Kelly Creagh – Nevermore

Weil ich sowas düsteres normalerweise nicht mag, aber Nevermore fand ich überraschend gut.

 

Titeltuesday 22 mit Nevermore

So, durch gemeinsamLesen hab ich mich erst mal durchgekaut. Jetzt ist der Titeltuesday dran. Mal sehen, was sich heute finden lässt.

7389-01-Nevermore.indd

Diese Schrift find ich total schön. Einmal ist es origianell, dass der Name der Autorin in dem Buch steht und auch die Schrift von Nevermore mit dem 3D Effeckt find ich total schön.

Das Buch war übrigens auch ziemlich gut. Das wirkt einfach originell.