Serienrezi: 9-1-1 Staffel 3 Folge 1 – 10

 

 

Story: 1(+)

Eine Flutwelle kommt in die Stadt.  Kann sie gerettet werden? Außerdem hat das Team mit privaten Problemen und neuen Fällen zu tun …

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Bobby Nash/ Peter Krause: 1 +

Bobby mag ich wieder total gerne. Er ist total lieb und geduldig. Er ist so einfühlsam und kümmert sich um seine Mitmenschen. Es war toll wie er mit seinen Freunden umging und sie untsertützte. Ein sehr starker Charakter.

Peter mag ich total gerne. Er spielt Bobby auch echt klasse. Manchmal ist er von der Haltung her etwas steif, aber er gefällt mir doch irgendwie besser als früher.

Evan “Buck” Buckley/ Oliver Stark: 1 (+)

Buck musste diesmal ein paar Minuspunkte kassieren. Was er am Anfang mit den Jungs und Bobby machte fand ich nicht gut. Vor allem zog er da ja nicht nur Bobby mit rein. An seine Freunde dachte er auch überhaupt nicht. Teilweise war er mir hier auch zu arrogant. Später gefiel er mir wieder besser. Da war er gefühlvoller und ehrlicher. Genau das, was ich so an ihm mag.

Oliver mag ich ja total gerne. Er spielt Buck auch einfach so toll. Er bringt ihn gut rüber und kann mich überzeugen. Nur gefiel mir seine Rolle nicht immer.

Eddie Diaz/ Ryan Guzman: 1 +

Eddie mag ich ja total gerne. Ich find es toll wie süß er sich um Christopher kümmert. Er ist so lieb und fürsorglich und tut mir auch oft leid. Aber auch er konnte mich hier nicht ganz überzeugen. Diese Aggressivität und das Boxen passte nicht zu ihm. Auch das mit dem Auto nicht. Es wurde zwar nicht ausgezehrt, aber stattdessen hätte ich lieber mehr von ihm und Chris gesehen.  Das passte einfach nicht so ins Bild. Er ist sonst so lieb.

Ryan mag ich so gerne. Er ist mittlerweile mein heimlicher Liebling geworden. Mit Eddie hat er aber auch einen tollen Charakter bekommen und er verkörpert ihn wirklich klasse.

Athena Grant/ Angela Basset: 1 (+)

Athena mochte ich schon sehr gerne. Sie war aber auch oft recht streng und hatte ihre festgefrorenen Ansichten. Das fand ich doch manchmal sehr extrem. Aber sie war auch sehr gefühlvoll und kämpfte hart.

Angela mag ich schon gerne. Sie spielt Athena gut und passt gut zu ihr. Meistens konnte sie mich überzeugen, weil sie Athena gut rüber brachte.

Howie “Chimney” Han – Kenneth Choi: 1 (+)

Chimney war für mich diesmal eher Nebensache. Er war hier vor allem Vermittler. Aber er war mir wieder ganz sympatisch. Nur stach er nicht hervor. Er kam etwas kurz.

Kenneth mochte ich wieder total gerne. Er spielte Chimney gut und ich mag seinen Humor. Er hat schon was.

Henriette “Hen” Wilson/ Aisha Hinds: 1 +

Henriette mochte ich überwiegend mit am liebsten.Teilweise fand ich sie sogar überragend.  Sie ist so gefühlvoll und ehrlich. Nur bei der Sache mit dem Unfall gefiel sie mir nicht so. Da war sie mir zu extrem und es war zu aufgepuscht.

Aisha mag ich schon sehr gerne. Wobei sie normal vermutlich bei mir gar nicht aus der Menge herausstechen würde. Aber sie spielt Hen so gefühlvoll und gut, dass ich sie einfach gerne mag. Sie hat viel Gefühl und Talent um ihre Rolle richtig rüber zu bringen.

Maddie Buckley/ Jennifer Love Hewitt: 1 (+)

Maddie fand ich eigentlich schon sehr gut. Nur ihre Handlungen in Bezug auf die misshandelte Frau fand ich nicht so gut. Auch dass sie sich Chimney nicht anvertraute fand ich nicht so gut. Ich hätte sie mir offener gewünscht.

Jennifer mag ich total gerne. Sie spielt Maddie gut und passt gut zu ihr. Sie ist gefühlvoll und echt und dennoch konnte sie mich nicht komplett überzeugen.

Michael Grant/ Michael Dunbar: 1 (+)

Michael mochte ich schon ganz gerne. Ich mochte besonders seine Gespräche mit Bobby. Ich mag es auch wie er mit seinen Kindern umgeht. Außerdem find ich es gut, dass er sich nicht zwischen Athena und Bobby stellt. Aber manchmal nervt er auch.

Michael mag ich ganz gerne. Er spielt Michael gut und passt gut zu ihm. Ich finde ihn recht sympatisch.

Christopher Diaz/ Gavin McHuhg: 1 +

Chris fand ich wieder total süß. Leider kam er hier ja wenig vor. Aber den Anfang mit ihm und Buck mochte ich sehr.

Gavin mag ich total gerne. Er spielt Chris toll und überzeugend. Ich kann immer mit ihm mitfiebern.

May Grant  – Corinne Massiah: 1 (+)

May mochte ich recht gerne. Sie hatte einen guten Moment, aber dann machte sie immer wieder so das ein oder andere, was ich nicht so mochte. Aber überwiegend war sie schon gut.

Corinne mochte ich ziemlich gerne. Sie spielt May toll und passt gut zu ihr Sie ist schon sympatisch.

Harry Grant/ Marcanthonee Jon Reis: 1 (+)

Harry fand ich süß. Er war sehr lieb und manchmal tat er mir auch leid. Doch er kam recht wenig vor.

Den Schauspieler mag ich ganz gerne. Er spielt Harry gut und passt gut zu ihm.

Karen/ Tracie Thoms: 1 +

Karen mag ich auch total gerne. Sie ist schon eine Liebe und ich mag ihre sanfte Art. Ihre leidende Phase fand ich etwas zu lang, aber sonst war sie klasse.

Tracie mag ich total gerne. Sie spielt Karen gut und passt gut zu ihr. Sie ist so sanft.

Lina/ Schauspielerin: 1

Mit Lina wurde ich nicht wirklich warm. Ich fand sie auch teilweise seltsam. Sie schien sich nur für Eddie zu interessieren, aber nicht für die anderen aus dem Team. Sie wirkte irgendwie auch distanziert. Nur dass sie eine Sache bei Eddie ansprach fand ich gut.

Die Schauspielerin war nicht ganz mein Ding. Ich konnte nicht wirklich was mit ihr anfangen. Sie brachte Lina auch nicht so gut rüber, fand ich.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Athena und Bobby: 1 (+)

Die beiden mag ich auch schon sehr gerne zusammen. Sie harmonieren gut zusammen und ergänzen sich gut. Allerdings ist mir Athena da teilweise auch zu verschlossen.

Karen und Hen: 1 +

Die beiden mochte ich auch wieder ziemlich gerne zusammen. Sie sind so gefühlvoll und harmonieren gut zusammen. Allerdings seilte sich Karen auch mal ab und das fand ich nicht so gut. Aber ich konnte sie auch verstehen. Aber die beiden passen gut zusammen.

Eddie und seine Frau: 1 –

Das wurde ja nur noch erwähnt, konnte mich aber auch nicht überzeugen. Ich fand die Frau aber auch schon immer etwas seltsam. Eddie tat mir da schon irgendwie leid.

Eddie und Lina: 1 –

Da kam zwar auch nicht wirklich was, aber gleich am Anfang dachte ich: Oh, da geht sicher was bei denen. Vor allem auch, weil Lina nur an Eddie interessiert zu sein schien, aber für keinen anderen aus dem Team. Ich wurde aber auch nicht

Chimney und Maddie: 1 (+)

Die beiden mag ich ja eigentlich zusammen. Sie sind gefühlvoll und passen gut zusammen. Allerdings hat mir hier Maddie nicht so gefallen. Sie hätte Chimney gegenüber offener sein sollen und mit ihm reden sollen.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das mit der Feuerwehr und den etwas anderen Fällen und das mit der Flutwelle. Teilweise waren mir die Fälle zu stressig. Die Flugwelle zog sich etwas zu lang. Dennoch hat mir das wieder gut gefallen.

Parallelen: 1 (+)

Die kann ich ja zu den anderen Staffeln stellen. Diese hier (die Hälfte davon) war etwas schwächer, aber trotzdem gut. Es war einfach viel Drama und die Harmonie wurde durch blöde Aktionen gestört.

Störfaktor + Fazit: 1 (+)

Es war schon sehr viel Drama. Die Charaktere sollten wohl leidend sein. Die Flutwelle wurde mir auch etwas lang gezogen. Das gefiel mir am Anfang nicht so. Auch Eddie war teilweise etwas krass drauf. Aber das überwog nicht so. Manches war mir einfach zu extrem. Auch die Fälle waren mir oft zu negativ belastet. Aber vor allem Bobby und Hen haben mir gut gefallen – Hen bis auf eine Sache zumindest. Die Schauspieler sind aber schon unglaublich gut und gefühlvoll. Sie bringen auch Negatives gut rüber. Die Serie ist auf jeden Fall sehenswert. Und die Hälfte habe ich ja noch vor mir.

Bewertung: 4,5/5 Punkten.

jetzt warte ich auf die 2. Hälfte der Staffel …

 

9-1-1: Staffel 3 Folge 9+10

Ich find es so schade dass 9-1-1 jetzt erst mal nicht weiter geht. Die letzten Folgen fand ich wieder richtig gut und habe ich geliebt, ausser das mir das mit hen weiterhin zu aufgepuscht war und die mit den Zahnschmerzen. Die fand ich furchtbar. In gewisser Weise könnte es tatsächlich als Staffelfinale durchgehen denn ausser das mit Michael hängt jetzt nichts in der Luft was mich erleichtert. Viel schlimmer wäre es wenn noch viel offen wäre. Aber das war schon wieder mehr das 9-1-1 was ich so liebe und was mich schon fast von Anfang an begeistert hat.

Richtig toll fand ich hier auch wieder Buck und Eddie. Beide waren wieder so wie ich sie Klasse finde. Das Gespräch zwischen Buck und Eddie fand ich toll und auch dass Buck sich entschuldigte. Ich wünsche nur Eddie hätte sich ihm mehr anvertraut. Denn Buck vermutet ja schon, dass er dem Psychologen nicht alles gesagt hat.

Bucks Sorge um Bobby war vielleicht auch ein wenig übertrieben, aber auch schön weil sie echt und gefühlvoll war.

Eddie hätte ich gerne wieder etwas mehr gehabt und hab alles mit ihm in mir aufgesogen, denn jetzt werde ich alles mit ihm ja erst Mal nicht weiter verfolgen können.

Das mit Bobby und der radioaktiven Sache war schon heftig. Aber gut dass er okay ist. Mit Michael sieht es ja eher nicht so gut aus. Dabei mag ich ja die Gespräche zwischen ihm und Bobby. Dien wirken so vertraut.

Hen fand ich teilweise etwas zu viel dass sie nicht einsehen wollte was alle anderen wussten aber am Ende fand ich sie wieder gut und auch Karen gefiel mir wieder besser.

Maddie scheint jetzt auch endlich mit ihren Dämonen abgeschlossen zu haben. Hoffentlich. Hier gefiel mir ihre Telefonate mit Buck.

Die zweite Folge war die Weihnachtsfolge und da fand ich besonders das ende toll.

Oh man. Ich will weiter gucken

9-1-1: Staffel 3 Folge 7

So eine weitere Folge ist geguckt.

Es war Athenas Folge. Ich hatte gar nicht gedacht dass es noch Mal einzelne folgen von den Charakteren gibt. So richtig weiß ich nicht was ich von dieser halten soll.

Sie war ganz gut, passte aber nicht wirklich ins Bild. Ich habe nicht verstanden warum sie nie darüber gesprochen hat. Nicht Mal mit Bobby wo er auch das mit seiner Familie erzählt hat. Es wirkte wieder etwas wie aus dem Stehgreif heraus.

Ich konnte auch die jüngere Athena irgendwie nicht ganz mit der älteren in Einklang bringen. Keine Ahnung ob. Es an der jüngeren Schauspielerin lag. Etwas verwirrend war auch dass Athenas Mutter die selbe geblieben war.

Aber diesen emmett möchte ich. Aber diese Aufklärung zum Mörder Fand ich etwas blöd/ lahm. Am Anfang fand ich Athena ziemlich streng wegen mays Date. Das hätte nicht sein müssen. Wen ich hier wieder richtig toll fand war Bobby. Der geriet momentan immer mehr in den Hintergrund. Schön dass er hier Mal wieder mehr vorkam und wie. Aber ich habe Eddie und Buck vermisst. Sie werden erst nächste Woche wieder kommen. Und Eddie dann wohl auch heftiger.

9-1-1: Staffel 3 Folge 6

So eine weitere folge ist geguckt. Und ich fand die überwiegend ziemlich gut. War die Halloween Folge.

Der alte Buck ist wieder zurück. Zumindest überwiegend. Manchmal wirkt er noch etwas überheblich, aber gerade dieses gefühlvolle mag ich.

Ich bin auch froh dass Buck und Eddie sie sich nun doch wieder versöhnt haben. Ich hatte befürchtet dass zieht sich bei Eddie ewig hin durch seine wut. Aber was eddie zu ihm gesagt hat fand ich auch wieder richtig denn das habe ich auch wieder so gesehen.

Bei Eddie scheint es allerdings wirklich heftiger zu werden. Auch wenn keine direkte Szene kam. Aber er wirkt oft abwesend und die Stellen an seinem Handgelenk sahen nicht schön aus.

Hen fand ich hier wieder gut. Auch wie sie mit Buck umging. Sehr sensibel und gefühlvoll.

Mit Maddie Scheint es ja nun auch besser zu werden. Gut dass sue das heraus gefunden hat. Sonst hätte es noch schlimm enden können. Und endlich redet sie auch wirklich mit chimney.

Bobby fand ich hier auch wieder Klasse. Ich fand es richtig dass er Buck nicht sofort hat arbeiten lassen. Ich hätte mir da von Buck einfach mehr Verständnis gewünscht. Immerhin hat er alle hintergangen.

Die Fälle waren wieder besser aber auch schräg. Der Typ in der Windschutzscheibe war echt heftig und die Frau Scheint es ja nicht Mal gemerkt zu haben.

Das mit den Gefangenen Kindern war auch heftig und die eltern gruselig.
Ebenfalls gruselig aber auch witzig fand ich das mit den krähen. Witzig wegen chimney.

Die Folge hatte schon was.

9-1-1: Staffel 3 Folge 5

Ich bin sogar ein bisschen positiv überrascht. Ich hatte es viel stressiger erwartet.

Die Entwicklung mit Buck find ich sogar Recht gut. Allerdings geht’s jetzt auch etwas sehr schnell. Aber ich finde es gut, dass er immerhin doch nicht gegen sein Team arbeitete.

Eddie macht mir etwas sorgen. Diese agressionen wollen nicht ganz zu seinem sonst liebevollen und fürsorglichen Wesen was ich so mag passen. Noch find ich es nicht allzu extrem. Ich hoffe es wird nicht zu zu schlimm, denn mittlerweile ist er eigentlich mein heimlicher Liebling.

Das mit Michael und den Kids hätte ich nicht unbedingt gebraucht und fand ich auch etwas zu heftig. Das hätte nicht so ausarten müssen. Aber ich möchte die Gespräche die daraus entstanden. Auch das von Bobby und Michael.

Hen fand ich hier am Ende wieder am besten. So gefühlvoll.

Was ich von Lina halten soll weiß ich noch immer nicht. Sie scheint nicht richtig ins Team zu passen. Sie scheint sich auch eigentlich nur an Eddie zu hängen und sich nicht so für die anderen zu interessieren.

Die Fälle find ich allerdings eher nerviger. Die waren Mal besser.

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf nächste Woche.

9-1-1: Staffel 3 Folge 1

Endlich wieder 9-1-1 und hier war ich wieder sofort drin ohne Kulturschock usw. Zwar musste ich mich auch erst wieder an das ein oder andere erinnern, aber nur an wenig.

Zum Beispiel auch daran warum ich die Serie so liebe. Hier war ich traurig als es schon vorbei war. Da hätte ich locker noch eine Folge sehen können. Ich habe wieder alles total mitgefiebert.

Die Fälle waren ja auch wieder interessant. Dieser junge mit dem Auto auf jeden Fall und wie das gelöst wurde. Auch das mit der Frau mit dem Baby war krass. Diese Tussi war auch einfach nur krank. So skrupellos und doch irgendwie nur durch.

Buck tut mir auch so leid. Das mit dem Blutgerinnsel ist ja echt Mist. Ich kann ihn schon verstehen aber er ist da auch ein wenig heftig. Aber es war cool wie Eddie ihn da rausgelockt hat. Schon ne schlaue Taktik und es war klar dass das wenn Eddie macht.

Dass Athena und Bobby schon verheiratet sind fand ich verwirrend, aber stimmt. Ich glaube da war was am Ende der letzten Staffel. Ich mag die beiden ja total zusammen. Das passt irgendwie.

Maddie und chimney

Der Empfang für Buck bei Athena und Bobby war ja auch cool gemacht. Das hat mir gefallen.

Und dann dieses ende. So gemein da aufzuhören. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es weiter geht.

Ich liebe diese Serie einfach. Schon allein diese erste Folge hatte es schon wieder in sich und war so gut. Hach.

9-1-1 Notruf L.A. – Staffel 2

Story: 1 ++

Die Crew von 9-1-1 rettet wieder Menschen, aber auch ihre privaten Leben werden unter die Lupe genommen. Was erleben sie diesmal?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 ++

Athena Grant/ Angela Basset: 1 +(+)

Athena mag ich ja total gerne. Sie wirkt oft etwas streng, aber eigentlich ist sie eine Liebe. Sie hat so viel Gefühl und ich mag es wie sie um Fremde genauso kämpft wie um die Menschen, die sie liebt. Außerdem hat sie eine tolle Einstellung.

Angela finde ich toll.  Sie bringt so viel Gefühl in Athenas Rolle. Sie kann mich total überzeugen, obwohl sie gewöhnlich nicht so mein Ding wäre. Aber sie macht das wirklich gut und passt in ihre Rolle.

Bekannte Rollen: Mr. & Mrs. Smith, Das gibt Ärger, Mission Impossible Fallout

Bobby Nash/ Peter Krause: 1 ++

Auch Bobby mochte ich super gerne.  Er passt auch super ins Team. Außerdem fand ich seine Geschichte so traurig. Er tat mir oft so leid und doch hat er sich recht wacker geschlagen. Er hatte was. Er wirkt oft etwas steift, aber das ist er gar nicht.

Peter mag ich total gerne. Sogar lieber als früher in Six Feet under und da mochte ich ihn schon. Aber er hat sich wirklich gemacht und hier zeigt er was er kann.

Bekannte Rollen: Six feet under, Beverly Hills 90210

Evan Buckley/ Oliver Stark: 1 ++

Buck mochte ich ja schon in der ersten Staffel so gern, aber hier war er noch toller. Er ist gefühlvoller und ehrlicher und weiß was er will und ist in seiner Rolle gewachsen. Er ist immer noch mein Liebling.

Oliver finde ich klasse. Er passt auch super zu Buck. Für mich ist er einer der Stärksten des Teams. Er ist genau mein Typ und wirkt auf mich auch so sehr sympatisch und gefühlvoll.

Bekannte Rollen: keine

Henrietta Wilson/ Aisha Hinds: 1 +(+)

Auch Hen mag ich total gerne. Sie hat so ein gutes Herz. Sie setzt sich für die Schwachen ein und riskiert auch mal was und hat dabei so viel Gefühl. Sie ist total überzeugend und hat mich irgendwie gebannt.

Aisha hat irgendwie was. Normal würde ich vermutlich keinen 2. Blick auf sie werfen. Aber hier zeigt sie so viel Gefühl und spielt ihre Rolle so überzeugend. Ich finde sie klasse.

Bekannte Rollen: keine

Howie Chimney/ Kenneth Choi: 1 +(+)

Auch Chimney finde ich echt klasse. Er kämpft immer wieder für das, was er für richtig hält und hat es nicht immer einfach. Auch er hat viel Gefühl in sich und ist einfach ein herzensguter und toller Charakter.

Bei Kenneth ist es ähnlich wie bei Aisha. Eigentlich nicht mein Ding, aber total überzeugend und gefühlvoll. Er konnte mich wirklich überzeugen und passte gut zu Chimney.

Bekannte Rollen: Glee, 24, Dr. House

Michael Grant/ Rockmond Dunbar: 1 +

Michael mag ich eigentlich auch sehr gerne. Er ist loyal und gerecht.  Nur einen Ausraster von ihm fand ich nicht so toll.

Rockmond mag ich sehr gerne. Er passt auch gut zu Michael. Er hat irgendwie was.

Bekannte Rollen: Girlfriends, CSI Miami

Maddie Buckley/ Jennifer Love Hewitt: 1 +(+)

Maddie mochte ich schon sehr gerne. Sie war so gefühlvoll und hatte es nicht leicht. Doch sie hat das beste draus gemacht oder es zumindest versucht. Ich mochte sie und sie passte gut ins Team.

Jennifer mochte ich schon immer sehr gerne. Auch hier konnte sie mich überzeugen. Sie passte gut ins Team und war überzeugend.

Bekannte Rollen: Party of Five, Sister Act 2, Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast

Eddie Diaz/ Ryan Guzman: 1 ++

Eddie fand ich klasse. Zuerst mochte ich ihn nicht, aber dann veränderte er sich immer mehr zum Positiven. Er ist so gefühlvoll und kämpft um seinen Sohn mit solcher Hingabe. Das ist toll.

Ryan kam mir gleich so bekannt vor. Allerdings habe ich ihn eher zu Glee zugeordnet. Dennoch mag ich ihn sehr gerne. Er brachte seine Rolle so gefühlvoll und super rüber. Das war schon toll.

Bekannte Rollen: Pretty Little Liars

Carla Price/ Cocoa Brown: 1 +

Sie kam nicht mehr so oft vor, aber ich mochte sie weiterhin gerne. Es war toll wie sie Eddie half und Tipps gab. Ich mag ihre ruhige Art.

Cocoa mag ich total gerne und sie passt gut zu ihrer Rolle. Sie hat einfach was.

Bekannte Rollen: Keine

Christopher Diaz/ Gavin McHugh: 1 +

Den fand ich ja total süß. Er tat mir auch so leid. Aber er ist tapfer und hält sich wacker. Er war so stark, obwohl er es echt nicht leicht hatte.

Gavin mag ich total gerne. Er spielte Christopher auch so gut und passte so gut zu ihm. Er hatte was.

Bekannte Rollen: Keine

Harry Grant/ Marcanthonee Reiss: 1 +

Den mochte ich auch sehr gerne. Er war auch ein Süßer. Er passte gut rein und hatte auch was.

Marcanthonee spielte Harry gut und passte gut zu ihm. Ich mochte ihn.

Bekannte Rollen: keine

May Grant – Corinne Massiah: 1 +

May mochte ich auch ganz gern. Sie war manchmal schwierig, hatte aber ein gutes Herz.

Corinne mochte ich sehr gerne und sie passte gut zu May.

Bekannte Rollen: keine

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +(+)

Bobby und Athina mochte ich ja schon sehr gern. Sie harmonierten auch so gut zusammen. Sie waren ein tolles Paar. Die hatten schon was.

Buck kam ja leider etwas kurz diesmal. Da waren gute Ansätze, aber es konnte mich nicht ganz überzeugen.

Maddie und Chimney mochte ich total gerne zusammen. Sie waren einfach so süß zusammen und harmonierten gut miteinander. Da könnte gerne noch mehr kommen.

Karen und Hen mag ich ganz gerne zusammen, finde ich aber nicht überragend.

Eddie und seine Frau find ich ganz okay zusammen, aber ich hätte ihm etwas intensiveres gewünscht.

Kleidung und Kulissen: 1 +

Die mochte ich sehr gerne und passten zur Serie.

Besondere Ideen: 1 ++

Das waren die Fälle an sich und das ganze Team. Außerdem fand ich es toll, dass fast jeder einzeln unter die Lupe genommen wurde.

Parallelen: 1 ++

Die kann ich zur ersten Staffel stellen und diese hier fand ich sogar noch besser. Sie war gefühlvoller und intensiver.

Störfaktor: 1 +

Manches war vielleicht etwas übertrieben. Manchmal hat mir was gefehlt wie Bobbys Anhörung oder mehr von Buck und seiner Freundin. Für manche hätte ich mir eine andere Geschichte gewünscht, aber mehr fällt mir gerade nicht ein.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich okay, hatte aber ein wenig mehr erwartet. Kp, wieso.

Fazit: 1 ++

Ich fand diese Staffel wirklich gut. Sie war sehr gefühlvoll und interessant. Die Schauspieler waren alle überragend und es war ein tolles Team. Die Fälle sind sowieso immer besonders und diese Staffel mochte ich noch mehr als die letzte.
Am Anfang fehlte mir noch die starke Abby aus Staffel 1, aber irgendwann glichen die Neuzugänge das aus.

Bewertung: 5/5 Punkte

Mein Rat an euch:

Probiert es unbedingt mit der Serie, wenn sie euch reizt. Sie hat was.

9-1-1: Staffel 2 Folge 17+18

Von dem Staffelfinale hätte ich eigentlich etwas mehr erwartet. Vor allem mehr von Bobby. Die Folgen waren gut, aber ich habe in dieser Staffel schon besseres gesehen.

Das mit Eddies Frau ist ja traurig. Ich wurde zwar nie ganz warm mit ihr, aber trotzdem. Das Ende fand ich dann doch etwas schade und Eddie tat mir so leid.

Buck ist also immer noch mit der Erdbebenfrau zusammen. So richtig viel kann ich ja nicht damit anfangen, da dazwischen so wenig davon kam. Das in der Wohnung war auch seltsam. Sie wirkten so vertraut. Da fehlt irgendwie was dazwischen. Aber eigentlich sind sie doch ganz süß zusammen. Nur scheint Buck wieder mal nicht besonders viel Glück zu haben.
Und dann hat Buck ja noch mal einen richtigen Schock in der 2. Folge geliefert. Da dachte ich auch nur wieder: „Nein, das geht doch nicht.“ Gott sei Dank ging dann noch mal alles ganz gut aus.

Dass Maddie versucht hat die Arbeit zu wechseln kann ich verstehen, aber ich fand es auch gut wie sie dazu überredet wurde es nicht zu tun. Und coole Idee wie viele Opfer aus der 2. Staffel noch mal wieder kamen. Vor allem der Paket-Typ. Das fand ich gut gemacht.

Chimney als Chef war ja seltsam. Es passte nicht wirklich zu ihm. Er hatte nicht Bobbys Klasse.

Jetzt ist Bobby also wieder zurück. Eigentlich hatte ich hier noch eine Anhörung erwartet. Das fehlte ein wenig.

Das Ende mit Eddies Willkommenheißung war toll.

Und Buck will sich jetzt noch mal operieren lassen? Oh, man.

Und dann kam doch noch die Spontanhochzeit. Irgendwie sowas musste ja kommen. Eigentlich fand ich das sogar ganz gut so.

Und jetzt ist es zu Ende. Ich bin schon gespannt wie es weiter geht. Ich bin schon sehr gespannt auf die 3. Staffel. Die 2. hat mir nämlich richtig gut gefallen. Eine tolle Serie bei der ich ordentlich mitgefiebert und mitgezittert hab.

9-1-1: Staffel 2 Folge 13 + 14

Ich habe am Mittwoch 9-1-1 gesehen, aber ich bin noch gar nicht dazu gekommen was dazu zu schreiben. Das hole ich jetzt nach.

Hach, mittlerweile stehe ich ja richtig auf die Serie. Sie hat einfach was.

Die erste Folge mit Maddie war ja schon krass, aber auch bewegend. Die Suche nach ihr war gefühlvoll und ich fand Athina da auch toll. Aber am besten fand ich da Buck. Er tat mir so unheimlich leid und ich habe ziemlich mit ihm mitgelitten. Armer Kerl.

Aber auch Maddie tat mir unheimlich leid. Das war schon krass. Auch wenn am Ende vielleicht etwas zu viel Drama war.

Wie da alle im Krankenhaus waren fand ich auch cool. Gerade auch Hen. Aber auch Eddie fand ich toll. Besonders mit Christopher und seiner Frau. Buck hat da ernsthafte Konkurrenz bekommen. Aber alle von der Crew sind einfach klasse. Sie sind alle so gefühlvoll. Das finde ich toll.

Auch die 2. Folge war klasse. Der Systemausfall hatte was. Witzig wie das alles mit der altmodischen Methode geregelt wurde. Ein bisschen chaotisch, aber es hat ja funktioniert.

Aber das mit der Glasexplosion war ja krass. Puh. Gerade wo Eddie da in dem Haus war habe ich fast einen Herzinfarkt bekommen. Ich dachte immer nur: „Er darf nicht sterben, er darf nicht sterben, er darf nicht sterben. Ich will ihn weiter in der Serie haben.“

Michael fand ich ja auch krass wie der da am Ende zu Bobby war. Denn eigentlich mag ich ja gerade an ihm, dass er nicht so ist. Aber ich finde es gut wie er sich entschuldigt hat. Tut auch nicht jeder.

Soll das mit Chimney jetzt doch nicht klappen? Das wäre so schade. Mir gefallen die beiden echt gut zusammen.

Mir ist heute aufgefallen, dass ich Abbey gar nicht mehr vermisse. Nicht so wie am Anfang. Eddie und Maddy füllen die Lücken mittlerweile vollkommen.

Und das wars erstmal wieder. Ich bin gespannt auf nächste Woche. Mittlerweile liebe ich die Serie.

9-1-1: Staffel 2 Folge 9 + 10

Heute habe ich endlich wieder 9-1-1 geguckt, nachdem es letzte Woche ausfiel und ich habe das Gefühl mit jeder Folge wird die Serie besser.

Die Folge über Hen fand ich ja auch klasse. Ich fand es interessant zu sehen wie sie zur Feuerwehr gekommen ist. Auch wenn der Anfang für mich etwas verwirrend war. Dieser Chef ging echt gar nicht. Da hätte Hen echt machen können, was sie will. Das wäre nie gut gegangen. Gut, dass es dann so gut ausgegangen ist und sie doch noch angenommen wurde. Ich mochte die Folge. Auch Chimney fand ich klasse. Interessant, dass Hen und Chimney die ersten von dem jetztigen Team waren, die dort angefangen haben. Ein paar andere Geschichten würden mich in dieser Art auch noch interessieren. Bugs kennen wir ja schon. Chimney fand ich da übrigens auch klasse. Von Anfang an so loyal.

Die zweite Folge war die Weihnachtsfolge und die fand ich auch klasse. Eddie tat mir da so leid. Ein wenig hatte er sich die Situation selbst zuzuschreiben, aber ich konnte verstehen, dass es schwer für ihn war. Aber auch das ging ja gut aus.

Bug kam hier etwas unter, aber mit der Baumsuche war er ja cool. Nur bei Maddie hätte er etwas gefühlvoller sein können. Aber dennoch war er auch oft wieder einfach toll.

Das Maddie so überreagierte konnte ich verstehen. Das Weihnachtsfest muss ja echt übel gewesen sein. Aber jetzt scheint der Typ ihr auf die Spur gekommen zu sein. Das ist übel. Könnte wieder böse enden.

Die Fälle waren auch wieder interessant. Dieser Typ in dem Weihnachtskarton war ja krass, aber gut gemacht. Auch die Tochter mit dem Armyvater fand ich klasse. Besonders den Vater.

Und natürlich darf ich Bobby und Athina nicht vergessen. Ich finde ja beide klasse. Vielleicht war das jetzt alles etwas überstürzt, aber es ging ja gut aus. Auch wenn Bobby erst nicht so gut reagiert hat.

Ich mag an der Serie so sehr, dass die Fälle so besonders sind und das sie so gefühlvoll ist. Sie wird von Folge zu Folge stärker. Und da gibts eigentlich keinen Hauptcharakter, den ich nicht mag.

Ich gucke die Serie einfach so gerne und bin gespannt auf das nächste mal.