9-1-1: Staffel 2 Folge 13 + 14

Ich habe am Mittwoch 9-1-1 gesehen, aber ich bin noch gar nicht dazu gekommen was dazu zu schreiben. Das hole ich jetzt nach.

Hach, mittlerweile stehe ich ja richtig auf die Serie. Sie hat einfach was.

Die erste Folge mit Maddie war ja schon krass, aber auch bewegend. Die Suche nach ihr war gefühlvoll und ich fand Athina da auch toll. Aber am besten fand ich da Buck. Er tat mir so unheimlich leid und ich habe ziemlich mit ihm mitgelitten. Armer Kerl.

Aber auch Maddie tat mir unheimlich leid. Das war schon krass. Auch wenn am Ende vielleicht etwas zu viel Drama war.

Wie da alle im Krankenhaus waren fand ich auch cool. Gerade auch Hen. Aber auch Eddie fand ich toll. Besonders mit Christopher und seiner Frau. Buck hat da ernsthafte Konkurrenz bekommen. Aber alle von der Crew sind einfach klasse. Sie sind alle so gefühlvoll. Das finde ich toll.

Auch die 2. Folge war klasse. Der Systemausfall hatte was. Witzig wie das alles mit der altmodischen Methode geregelt wurde. Ein bisschen chaotisch, aber es hat ja funktioniert.

Aber das mit der Glasexplosion war ja krass. Puh. Gerade wo Eddie da in dem Haus war habe ich fast einen Herzinfarkt bekommen. Ich dachte immer nur: „Er darf nicht sterben, er darf nicht sterben, er darf nicht sterben. Ich will ihn weiter in der Serie haben.“

Michael fand ich ja auch krass wie der da am Ende zu Bobby war. Denn eigentlich mag ich ja gerade an ihm, dass er nicht so ist. Aber ich finde es gut wie er sich entschuldigt hat. Tut auch nicht jeder.

Soll das mit Chimney jetzt doch nicht klappen? Das wäre so schade. Mir gefallen die beiden echt gut zusammen.

Mir ist heute aufgefallen, dass ich Abbey gar nicht mehr vermisse. Nicht so wie am Anfang. Eddie und Maddy füllen die Lücken mittlerweile vollkommen.

Und das wars erstmal wieder. Ich bin gespannt auf nächste Woche. Mittlerweile liebe ich die Serie.

9-1-1: Staffel 2 Folge 9 + 10

Heute habe ich endlich wieder 9-1-1 geguckt, nachdem es letzte Woche ausfiel und ich habe das Gefühl mit jeder Folge wird die Serie besser.

Die Folge über Hen fand ich ja auch klasse. Ich fand es interessant zu sehen wie sie zur Feuerwehr gekommen ist. Auch wenn der Anfang für mich etwas verwirrend war. Dieser Chef ging echt gar nicht. Da hätte Hen echt machen können, was sie will. Das wäre nie gut gegangen. Gut, dass es dann so gut ausgegangen ist und sie doch noch angenommen wurde. Ich mochte die Folge. Auch Chimney fand ich klasse. Interessant, dass Hen und Chimney die ersten von dem jetztigen Team waren, die dort angefangen haben. Ein paar andere Geschichten würden mich in dieser Art auch noch interessieren. Bugs kennen wir ja schon. Chimney fand ich da übrigens auch klasse. Von Anfang an so loyal.

Die zweite Folge war die Weihnachtsfolge und die fand ich auch klasse. Eddie tat mir da so leid. Ein wenig hatte er sich die Situation selbst zuzuschreiben, aber ich konnte verstehen, dass es schwer für ihn war. Aber auch das ging ja gut aus.

Bug kam hier etwas unter, aber mit der Baumsuche war er ja cool. Nur bei Maddie hätte er etwas gefühlvoller sein können. Aber dennoch war er auch oft wieder einfach toll.

Das Maddie so überreagierte konnte ich verstehen. Das Weihnachtsfest muss ja echt übel gewesen sein. Aber jetzt scheint der Typ ihr auf die Spur gekommen zu sein. Das ist übel. Könnte wieder böse enden.

Die Fälle waren auch wieder interessant. Dieser Typ in dem Weihnachtskarton war ja krass, aber gut gemacht. Auch die Tochter mit dem Armyvater fand ich klasse. Besonders den Vater.

Und natürlich darf ich Bobby und Athina nicht vergessen. Ich finde ja beide klasse. Vielleicht war das jetzt alles etwas überstürzt, aber es ging ja gut aus. Auch wenn Bobby erst nicht so gut reagiert hat.

Ich mag an der Serie so sehr, dass die Fälle so besonders sind und das sie so gefühlvoll ist. Sie wird von Folge zu Folge stärker. Und da gibts eigentlich keinen Hauptcharakter, den ich nicht mag.

Ich gucke die Serie einfach so gerne und bin gespannt auf das nächste mal.

9-1-1: Staffel 2 Folge 7 + 8

Und zwei weitere Folgen 9-1-1 sind geguckt. Die Serie wird irgendwie jedes mal besser. Die Staffel scheint auch mehr Folgen zu haben als ich dachte.

Die erste Folge fand ich richtig gut. Auch diese Halloween Aspekte haben mir gefallen. Und das Kürbisdekorieren bei Athina.

Ich weiß gar nicht wen ich hier am liebsten mochte. Es waren alle irgendwie bewegend.

Aber ich fange mal mit Buck an, da er schon immer mein Liebling war. Er tat sich immer noch schwer mit Abby, aber ich konnte ihn verstehen. Es ist auch nicht leicht über sowas hinweg zu kommen. Aber er versucht es wenigstens und hat die Wohnung aufgegeben. Das ist doch schon mal was. Wobei das mit der Reporterin ja auch etwas in die Hose ging. Es hätte vielleicht auch gepasst, wenn sie mehr auf ihn eingegangen wäre. Aber sie hat ihn ja eiskalt stehen gelassen und hat das für selbstverständlich gehalten. Da fand ich es schon besser, dass er die Frau vom Erdbeben wieder getroffen hat. Bin gespannt ob das klappt. Die würden glaube ich schon zusammen passen. Ich mag sie.

Auch Eddie mag ich immer mehr. Ich mag seine Liebe und Hingabe für seinen Sohn. Ich mag ihn aber auch so. Und auch das mit Carla finde ich toll. Auch dass er sich mit seiner Frau getroffen hat finde ich gut. Und jetzt scheinen sie sich ja wieder versöhnt zu haben. Irgendwie mag ich sie.

Bobbie finde ich aber auch klasse. Seine Einstellung ist toll und vor allem mag ich es wie er mit Athina umgeht und ihr auf den Zahn fühlt. Und zwar mit Zahngefül, dass nicht jeder besitzt. Die beiden sind schon ein tolles Paar.

Athina mag ich auch total gerne. Auch wenn sie manchmal etwas hart wirkt. Aber sie hat auch viel Gefühl und setzt sich für die Menschen ein. Ich fand sie klasse wie sie nach dem Menschen mit den Überresten suchte. Das macht auch nicht jeder.

Chimney und Maddie finde ich auch süß zusammen. Die harmonieren gut zusammen und scheinen echt viel Zeit miteinander zu verbringen. Ich mag sie zusammen.

Hen war aber auch klasse. Sie ist so gefühlvoll und zeigt so viel Mitgefühl. Bei der Sache mit ihrem Vater tat sie mir so leid. Aber schade, dass sie keine 2. Chance bekommen hat.

Aber das Team passt auch einfach so gut zusammen und harmoniert so gut zusammen.

Die Fälle waren auch wieder interessant. Da waren ja echt ein paar besondere dabei. Das Grab war interessant, das männliche Pärchen hat mir gefallen, aber auch die Klippenwanderer. Eher etwas lachhaft fand ich die Frau mit dem Selbstmordversuch. Da war ich eher Athinas Meinung.

Die Folgen haben mir wieder gut gefallen und  ich bin gespannt wie es weiter geht.

9-1-1: Staffel 1

Story: 1 +

Bobby ist der Leiter bei der Feuerwehr. Er hat immer wieder neue Einsätze und es geht in dieser Serie um seine Crew und die Einsätze.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Athena Grant/ Angela Bassett (1 +)

Athena mochte ich sehr gern. Sie hatte viel Wut in sich und sie hatte es nicht immer leicht, aber sie machte das beste raus. Und sie war gut in ihren Job und menschlich. Das gefiel mir.

Angela mochte ich sehr gern und sie passte gut zu Athena. Sie brachte sie auch gut rüber und passte gut zu den anderen.

Bekannte Rollen: Mr. & Mrs. Smith, Das gibt Ärger, Mission Impossible Fallout

Bobby Nash/ Peter Krause: 1 +

Bobby mochte ich sehr gern. Er hatte viel mit sich zu kämpfen und das ging nicht immer glatt. Manchmal gab er auf, aber seine Freunde halfen ihm wieder auf die Beine. Ich fand seine Geschichte irgendwie traurig. Er hatte schon was.

Peter mochte ich schon früher und so auch jetzt wieder. Auch wenn ich mich an sein aktuelles Aussehen erst mal gewöhnen musste. Aber er passt zu gut in die Rolle und gefällt mir.

Bekannte Rollen: Six Feet under, Beverly Hills 90210, Die Truman Show

Buck/ Oliver Stark: 1 ++

Buck fand ich klasse. Er ist einfach ein smarter Typ und manchmal etwas verrückt. Aber er hat auch ein gutes Herz und versucht das Richtige zu tun und wenn er die Richtige gefunden hat kann er auch sehr süß sein. Allerdings tut er sich manchmal auch schwer anzupassen.

Oliver mochte ich richtig gerne und er passte auch gut zu Buck. Er ist auch einfach süß und ich find ihn genau richtig in der Serie.

Bekannte Rollen: keine

Hen Wilson/ Aisha Hinds: 1 (+)

Hen fand ich ganz interessant. Sie hat schon was, aber mein Liebling ist sie nicht. Irgendwie fehlte da was.

Aisha fand ich okay für Hen, aber nicht überragend. Sie passte aber in ihre Rolle. War wohl nur nicht so mein Ding.

Bekannte Rollen: keine

Chimney/ Kenneth Choi: 1

Chimney ist manchmal seltsam, aber er hat auch was. Er ist etwas zu sehr von Frauen besessen, aber auch sozial eingestellt. Er ist durchaus interessant.

Kenneth mag ich sehr gern und er passt zu Chimney. Er spielt ihn gut.

Bekannte Rollen: Dr. House, 24, Glee

Michael Grant/ Rockmond Dunbar : 1 (+)

Michael fand ich gar nicht so schlecht. Ich find ihn authentisch. Er war wenigstens ehrlich. Trotzdem war er auch etwas seltsam.

Rockmond fand ich schon irgendwie gut. Er passte auch gut zu Michael. Er konnte mich schon überzeugen.

Bekannte Rollen: keine

Abby Clark/ Connie Britton: 1 +

Abby mochte ich sehr gern und war einer meiner Lieblinge. Ich fand sie war sehr souverän und fürsorglich. Außerdem fand ich es toll wie sie mit allen Dingen umging. Ich mochte einfach ihre Art.

Connie passte einfach sehr gut zu Abby. Sie wirkte so unscheinbar und doch sehr sympatisch. Ich mochte sie sofort.

Bekannte Rollen: 24

Patricia Clark/ Mariette Hartley: 1

Patricia mochte ich ganz gern und sie tat mir leid. Sie hatte es nicht leicht, war aber eigentlich eine ganz liebe. Ich mochte sie.

Mariette war okay und passte zu Patricia. Aber sie war ja eher nebensächlich.

Bekannte Rollen: Unsere kleine Farm,

Carla Price/ Cocoa Brown: 1 +

Carla mochte ich sehr gern. Sie hat ein gutes Herz und gute Ratschläge. Sie hatte nur eine Nebenrolle, aber die war toll.

Cocoa mochte ich sehr gern. Ich  fand sie sehr überzeugend und sie passte so gut in die Rolle.

Bekannte Rollen: Keine

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Abby und Buck fand ich sehr süß. Sie passten trotz des Altersunterschied einfach wunderbar zusammen. Es wirkte auch einfach ehrlich. Aber leider kam immer zu viel dazwischen. Das störte irgenwie.

Athena und Michael hätten eigentlich super zusammeng gepasst. Aber es sollte ja nicht sein. Ich fand die Lösung, die sie gefunden hatten ganz gut, aber das konnte ja nicht klappen.

Hen und ihre Mädels fand ich nicht ganz überzeugend. Ich fand es war zu viel hin und her. Und Hen war sich auch nicht sicher was sie wollte.

Chimney und seine Frauen fand ich auch nicht so doll. Irgendwie fand ich es eher seltsam.

Bobbys Geschichte war eher traurig. Er hatte auch viel damit zu kämpfen. Es belastete ihn sehr, was passiert ist. Dabei hätte er ein wenig Glück verdient. Das am Ende hat mich etwas überrascht.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das mit dem Notruf und Feuerwerleuten als Hauptthema machen und das fand ich zwar manchmal übertrieben, aber im Grunde toll gemacht.

Kleidung und Kulissen: 1 +

Die fand ich schon passend und auch immer wieder interessant, was sich die Macher da einfallen lassen haben. Das war schon gut gemacht.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war auf jeden Fall vorhanden. Besonders bei bestimmten Personen, die ich sehr mochte.

Parallelen: 1 +

Die kann ich zu anderen Serien der Art stellen und da gefällt mir diese hier schon ziemlich gut.

Störfaktor: 1

Manchmal war es vielleicht etwas zu übertrieben und die Pärchen wurden immer wieder auseinander gerissen, aber sonst hat mir die Serie gut gefallen.

Fazit:  1 +

Ich mochte die Serie sehr gerne. Sie hat mich gut unterhalten und die Fälle waren zwar manchmal untertrieben, aber durchaus normal. Die Charaktere und Schauspieler haben mir gut gefallen und die Serie und Geschichten hatten einfach was.

Bewertung: 4,5/ 5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch die Serie interessiert vesucht es ruhig. Mir hat sie gut gefallen.

9 – 1 – 1: Staffel 1 Folge 9 + 10

Gestern konnte ich endlich die letzten beiden Folgen von 9 – 1 – 1 nachholen.

Die Folgen fand ich auch noch mal toll. Es war aber auch einiges los.

Das mit Abbys Mutter war hervorsehbar. Und war klar, dass Abby das sehr treffen würde. Buck war da  manchmal komisch, aber nach dem Gespräch mit Bobby war er doch wieder toll. Sie tat mir auf jeden Fall leid. Schön, dass Buck da für sie da war.

Buck fand ich auch wieder klasse. Er ist so ein süßer und strengt sich wirklich an. Nur das mit den Ladys fand ich unnötig, aber auch da war er klasse und später mit dem Typen das fand ich sehr sozial.

Bobby mochte ich auch wieder total gerne. Dass er noch mal zusammenbrach konnte ich verstehen. Aber er war auch toll.

Chimney hatte auch wieder was. Aber er ist schon auch etwas schräg.

Hen hatte ja auch so ihre Probleme. Diese Iva ging ja gar nicht mehr. Aber sie war ja auch etwas selbst Schuld. Aber immerhin hat sie es wieder gerade gebogen und dann tat sie mir auch leid.

Athina hatte es ebenfalls nicht so leicht, aber das mit ihr war auch etwas schräg. Aber sie hat schon was.

Die Fälle waren auch wieder interessant und ungewöhnlich. Die Serie ist schon etwas schräg, aber sympatisch.

Jetzt muss ich auf die 2. Staffel warten.

9 – 1 – 1: Staffel 1 Folge 7 + 8

Gestern habe ich wieder 9-1-1 gesehen. Diesmal mit zwei Folgen am Stück. Nächste Woche ist es ja schon wieder vorbei.

Ich mag diese Serie einfach und traurere ihr auch etwas hinteher, weil sie bald vorbei ist.

Bug und Abby waren ja süß. Besonders am Ende der ersten Folge. Ich finde die passen einfach so gut zusammen. Hier mient Bug es wirklich ehrlich das spürt man. Er ist hier anders.

Bug war sowieso klasse. Er war so gut drauf und das stand ihm gut. Auch wie er mit Kindern umgeht finde ich toll.

Abby war aber auch toll. Wie sie das mit dem Mädchen da gemacht hat. Einfach toll. Aber da hatte sie ja auch recht.

Athina hatte es aber auch wieder nicht leicht. Mit ihrem Mann das ist aber auch was. Aber das Treffen mit dem anderen am Ende fand ich cool. Ihre Gespräche mit Hen mag ich auch, aber auf ihrer Arbeit hatte sie es ja auch wieder nicht leicht.

Hen hatte aber auch so ihre Probleme. Ihre Ex ist ja ziemlich gerissen. Das war richtig hinterhältig, was sie gemacht hat. Aber Hen hätte es besser wiessen müssen.

Bobby war ja auch wieder heftig, aber ich konnte ihn auch verstehen. Er hat es auch nicht so leicht. Da fand ich Chimney gut wie er ihm gezeigt hat wem er hilft.

Die Fälle waren auch wieder krass. Teilweise ziemlich durchgeknallt. Vor allem das mit dem Möchtegernwerwolf. Aber auch die anderen. Auch der mit dem schwangeren. „“Leicht““ überzogen.

Und jetzt bin ich auf das Finale gespannt.

9 – 1 – 1: Staffel 1 Folge 6

Gestern habe ich wieder 9 – 1 – 1 gesehen und das hat mir gefallen.

Das mit Abby und Bug war ja unschön. Es fing recht gut an und dann das. Aber die beiden sind so süß. Ich will viel mehr von denen sehen. Abby war da echt toll. Ich mag sie sehr.

Das mit Athina war ja auch krass. Die Tussi, die sie gefangen hielt war einfach nur durchgeknallt. Gut, dass das noch gut ausging.

Das mit dem Spenderorgan war ja auch interessant. Aber diese Fahrt war echt heftig.

Chimney ist also jetzt wieder da. Das ging recht schnell.

Sonst war auch gar nicht so viel los, aber ich mag die Serie nach wie vor.

9-1-1: Staffel 1 Folge 5

Gestern habe ich 9-1-1 von Mittwoch nachgeholt, was ich aufgenommen hatte und es hat mir wieder gut gefallen.
Vor allem auch, weil diese Folge sehr persönlich war.

Bug und Abby sind nach wie vor meine Lieblinge. Ich find sie auch sehr süß zusammen. Auch wenn sie ein sehr ungleiches Paar sind, obwohl man sie wohl noch nicht Paar nennen kann. Aber es war toll wie Bug ihr geholfen hat ihre Mutter zu finden und dabei nebenbei noch ein Kind gerettet hat. Und irgendwie nähern sich Bug und Abby ja jetzt auch an. Das finde ich süß.

Auch Bobbys Geschichte wurde nun endlich erzählt. Das ist schon heftig, was ihm da passiert ist und er hat es offenbar nie überwunden. Aber immerhin stellt er sich dem jetzt. Zumindest hoffe ich das.

Auch von Hen wurde mal mehr erzählt. Das fand ich gut. Ich fand es interessant, dass auch bei ihr nicht alles so läuft. Und was da so rausgekommen ist.

Athina kam ja diesmal nicht so oft vor, aber dafür wurden die anderen Charkatere mehr beachtet und das fand ich gut.

Ich mag die Serie einfach.

9 – 1 – 1: Staffel 1 Folge 4

Gestern habe ich wieder 9 – 1 – 1 geguckt und das hat mir wieder gut gefallen.

Das war aber auch wieder interessant. Solche Flugzeugabstürze  mag ich ja. Allerdings waren die Effekte nicht so gut. Dennoch war es spannend gemacht, wenn auch mal wieder etwas übertrieben. Aber es war auch heftig. Aber das sind sie ja immer. Aber ich find es gut, dass die Charaktere so mitfühlend sind. Vor allem auch Bug. Er ist eigentlich ein ganz lieber. Und wie er immer mit Abby telefoniert ist toll.

Bobby war heftig. Aber ich ahne, was ihm passiert ist. Klar, dass er das offenbar immer noch nicht verarbeitet hat. Und das ist wirklich unschön.

Athina war auch heftig. Das konnte ja nicht gut gehen, was sie machte. Das hätte sie wissen müssen. Sie hat zu viel Liebe und zu viel Wut im Bauch. Sie kann privates vom  Beruf nicht trennen, aber irgendwie mag ich sie trotzdem.

Irgendwie hat die Serie einfach was und ich bin neugierig wie es weiter geht.

Bewertung: 4/5 Punkten

Serie 9 – 1 -1: Staffel 1 Folge 3

Gestern habe ich wieder 9 – 1 – gesehen. Ich mag die Serie einfach.

Die Fälle sind allerdings sehr oft realitätsfremd. Gerade auch das mit Chimney. Vor allem, dass er das überlebt hat. Aber gerade das macht die Serie auch interessant, weil es nicht gewöhnlich ist. Das war allerdings auch sehr tragisch und sah ziemlich gruselig aus.

Mit seiner Freundin konnte ich allerdings gar nichts anfangen. Ich fragte mich wieso sie überhaupt noch an ihm festhielt, wenn sie wusste, dass sie ihn nicht liebte.

Athena tat mir leid. Das mit ihrer Tochter war heftig. Und dann wurde sie ihr auch noch weggenommen. Dabei hätte sie gerade jetzt ihre Mutter gebraucht.

Abby und Buck haben wieder telefoniert. Das fand ich gut. Ich mag die. Allerdings bin ich nicht sicher was Buck denkt, wenn die sich wirklich mal treffen wegen Abbys Alter.

Die anderen Fälle waren auch wieder interessant. Wie der mit der Hüpfburg.

Die Serie hat schon was. Ich gucke sie gerne.