Serienmittwoch 167: Liebste Nebencharaktere

Heute gibts auch wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Frage für diese Woche.

27. März 19: Alt:

Welches sind eure liebsten Nebencharaktere in Serien aus 2018 + 2019? (Serienmittwoch 55 etwas abgeändert)

Es ist ja immer nicht so einfach festzustellen was Nebencharaktere sind. Manche, die bei Wikipedia stehen sind für mich nicht unbedingt Hauptcharaktere. Deswegen hier nun meine Liste für die Charkatere, die ich eher als Nebencharaktere sehe oder die sowieso welche sind:

Toby Cavenaugh – PLL

Den fand ich schon immer toll.  Er ist einfach süß. Außerdem ist er auch irgendwie tragisch und Bad Boy mäßig, aber trotzdem lieb und süß. Das gefällt mir. Für mich ist er eher ein Nebencharakter, da er ja auch oft immer mal wieder nicht dabei ist.

Dr. Lance Sweets – Bones

Ich fand den so klasse. Er ist eigentlich gar nicht mein Typ, aber trotzdem fand ich ihn total sympatisch. Ich find es einfach cool wie er an alles rangeht und seine Sprüche und so. Er hat einfach was.

Matthew Crawley – Downton Abbey

Den mochte ich ja auch total gern. Er war einfach ein Sunnyboy und ich mochte seinen Charakter. Er hatte einfach was.

Drake Holloway – iZombie

Drake fand ich ja auch klasse. Schon in der 1. Staffel und dann kam er in der 2. noch mal vor. Ich mag auch einfach den Schauspieler dazu.

Christopher Hayden – Gilmore Girls

Den mochte ich trotz allem auch immer sehr gern. Ich fand ihn so sympatisch. Er ist auch einfach ein Sunnyboy.

Pizzagirl – October Road

Die mochte ich wirklich total gern. Sie war so süß und lieb und einfach auch etwas auffällig anders. Das hat mir gut gefallen.

Ella Lopez – Lucifer

Die mochte ich auch total gerne. Sie war einfach auch etwas verrückter und anders. Sie ist auch einfach sympatisch.

So, das waren meine. Ich habe mich extra zurückgehalten und nur von jedem einen genommen. Was meint ihr zu meiner Wahl und welches sind eure?

Serienmittwoch 163: Die schönsten Namen

Heute gibts schon wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet die heutige Frage.

27. Februar 19: Alt:

Welche Namen in Serien fandet ihr besonders gelungen/ Schön/ außergewöhnlich?

Ich habe mal nur 2018 genommen, weil es sonst zu lang würde. Habe aber auch nicht alle Namen genommen. Wollte aber schon einige präsentieren. Vielleicht kann ich ja nach und nach die Frage für die anderen Jahre noch mal wiederholen.

Hanna – October Road/ PLL

Ich find den Namen Hanna einfach schön. Früher mochte ich so altmodische Namen ja nicht, aber heute vom Klang her schon. Er ist so klassich und weich und ich mag ihn klanglich sehr. Übringens sowohl im Deutschen wie auch im englischen.

Maya – PLL

Den Namen mag ich auch total gern, aber lieber Maja. Ich mag einfach den Klang. Früher hätte mich der Bezug zu der Kinderserie gestört. Heute nicht mehr. Der Name hat einfach was.

Kate – PLL

Auch diesen Namen mochte ich schon immer. Ich finde ihn so edel und majestetisch und das nicht nur wegen Herzogin Kate. Auch schon vorher.

Ashley – PLL

Auch den Namen mochte ich schon immer. Auch wenn er wohl eher etwas wie sagte man früher? Nicht klischeehaft sondern irgendwie anders. Ich komme nicht drauf. Ich find ihn einfach schön. Aber ich mag allgemein englische Namen.

Emily – Gilmore Girls/ PLL

Auch ein wunderschöner Name. Die Tochter meiner Freundin heißt so. Auch der klingt ein wenig edel.

Paige – PLL

Ich find der Name hat auch was. Er ist auch so eher außergewöhnlich. Ich mochte ihn schon damals in Charmed und das hat sich nicht geändert.

Aubrey – October Road

Auch den mochte ich schon immer. Genau wie Audrey. Ich mochte schon immer den Klang. Der hat einfach was und auch er ist aussergewöhnlich.

Alison – PLL usw.

Den mag ich mal und mal nicht. Gerade ist schon eine längere Mag-Phase. Ich find den Klang einfach schön und er ist auch nicht so häufig.

Talia – PLL

Irgendwie mag ich den Namen auch. Ich hatte auch mal eine Freundin mit dem Namen. Ich mag auch den Klang.

Clementine – Zoo

Den mag ich lieber auf deutsch, aber auf englisch hat er auch was. Er ist schon ungewöhnlich und gerade deswegen find ich ihn so gut, aber ich mag ihn auhc klanglich.

Michelle  – Bones

Auch den Namen mochte ich schon immer sehr. Ich mag ihn auch klanglich einfach.

Jamie – Zoo

Auch den Namen mag ich irgendwie mal und mal nicht. Aber gerade auch weiblich hat er was. Männlich allerdings auch. Der Name hat einfach was.

Dariela – Zoo

Den fand ich auch von Anfang an gut. Der hatte irgendwie was. Der ist auch eher außergewöhnlich. Den hatte ich vorher noch nicht gehört.

Aria – PLL

Auch den hatte ich so vorher noch nie gehört. Aber irgendwie mag ich ihn. Er ist schön kurz und trotzdem klangvoll. Das mag ich.

Sookie – Gilmore Girls

Sookie mochte ich auch irgendwie schon immer. Er ist einfach so außergewöhnlich, aber auch klangvoll. Er hat einfach was.

Lorelai – Gilmore Girls

Der Name hat auch irgendwie was. Er ist auch eher außergewöhnlich. Und den Klang mag ich. Er hat einfach auch was.

Henrietta „Hen“: 9-1-1

Den mag ich auch irgendwie total gerne. Er ist auch klangvoll und hat stil. Ein bisschen edel. Er hat schon was.

Angela – Bones

Den mag ich auch und mal mag ich ihn nicht. Durch Angela mag ich ihn wieder lieber. Ich find er hat einfach was und klingt so sanft.

Mona – PLL

Für mich ist das ja eher eine Abkürzung. Tatsächlich, kenne ich eine, die so genannt wird. Ich mag ihn klanglich ganz gern, auch wenn ich ihn nicht als vollen Namen betrachten würde.

Spencer – PLL

Irgendwie hat der auch was. Er ist ja eher für männliche Bekannt, aber zu Spencer passt dieser Name auch super. Mein Lieblingsname wird er aber nie.

Lane – Gilmore Girls

Den mag ich auch noch sehr gerne. Er ist aber auch etwas kurz und nicht ganz so klanglich wie die anderen, aber er hat was.

 

Ian – PLL

Den Namen mochte ich auch schon immer. Ich mag den Klang auch sehr und er ist trotzdem kurz. Er hat einfach was.

Colin – Bones

Den mochte ich auch schon immer. Er ist klanglich auch toll. Er hat einfach was.

Lucas – Gilmore Girls/ PLL

Den mag ich lieber auf deutsch, aber auf englisch ist er auch schön. Er klingt auch einfach schön.

Jason – PLL

Den mag ich auch sehr gern. Er klingt so schön weich. Aber ich mochte ihn nicht immer.

Christopher – Gilmore Girls

Den mag ich schon sehr lange.  Ich mag auch, dass er so lang ist. Und auch, dass man ihn mit Chris abkürzen kann.

James – Bones

Hier ist es ähnlich wie bei Jason. Ich mag ihn klanglich und er wirkt ähnlich, aber ich mochte ihn nicht immer.

Sean – PLL

Den mochte ich früher nicht. Das ist wieder ein so immer mal wieder mögen Name. Ich mag ihn jetzt, aber nicht so wie andere.

Ezra – PLL

Der Name hat auch irgendwas. Ich mag ihn schon auch klanglich und es ist mal was anderes.

Caleb – PLL

Auch den Namen mag ich irgendwie. Er hat was. Er ist klanglich nicht ganz so schön, aber ich mag ihn trotzdem.

Dean – Gilmore Girls

Den mag ich auch schon immer. Mal mehr und mal weniger. Er hat schon was. Früher gefiel er mir besser.

Jackson – Zoo

Den Namen mag ich auch sehr gern. Er hat irgendwie einfach was. Und er ist ungewöhnlich. Ich mag ihn aber auch so. Er klingt so männlich.

Byron – PLL

Auch der Name hat irgendwie was. Ich mochte den schon immer. Ich weiß gar nicht genau wieso. Vielleicht auch wegen dem Klang und dem Ungewöhnlichen.

Ronnie – October Road

Eigentlich mag ich lieber die Form Ronny. Das ist für mich eher die weibliche Form. Aber ich mag den Namen. Er klingt so weich. Er hat was. Den mochte ich auch schon immer.

Owen – October Road

Den mochte ich auch schon immer. Mittlerweile nicht mehr so wie früher. Aber ich mag den Klang und er hat was.

Drake – iZombie

Der Name hat auch irgenwie was. Er klingt gefährlich. Er ist auf jeden Fall eher ungewöhnlich.

Clive – iZombie

Den mag ich auch irgendwie sehr gern. Auch englisch klingt er gut. Der hat einfach was.

Logan – Zoo

Und der bildet das Schlusslicht heute. Den mag ich auch noch ganz gern. Er hat irgendwie was.

Das waren meine Namen. Wie findet ihr sie? Welche habt ihr gewählt?

Blog Monatsrückblick November 2018

Schon wieder ist es so weit für den Blogmonatsrückblick. Seit mit dabei.

Blogbeiträge:

Rezensionen:

Bücher:

Cass, Kiera – Selection Storys 2 Herz oder Krone (-)
Rider, Catherine – Kiss me in London (-)
Hubertus Rufledt – Alisik 1 Herbst (7 K)
Gaelenorn, Yasemine – Schwestern des Mondes 5 Katzenkrallen (-)
Hoover, Colleen – Die tausend Teile meines Herzens (-)
Summers, Vivien – Spark 1 Die Elite (-)
Stiefvater, Maggie – Wie die Eulen in der Nacht (-)

Ich glaube Kiera Cass war noch aus November, aber sonst isnd alle aus diesem Monat. Leider war der Monat eher schwach, da ich mindestens zwei Enttäuschungen hatte und auch Schwestern des Mondes hat mich nicht so begeistert wie ich dachte. Das war aber glaub ich auch noch aus letzten Monat. Dafür war das neue Hoover wieder toll und auch Alisik fand ich super. Allein schon wegen der tollen Bilder.

Serien:

October Road (-)

Ich konnte endlich October Road beenden. Habe ja auch nur neun Monate dafür gebraucht. Ich fand die Serie richtig gut. Leider hatte ich nur wenig Zeit dafür und hatte große Pausen zwischen den Folgen.

Filme:

Mamma Mia! (-)
Star Wars Das Erwachen der Macht (-)
Die Verlegerin (-)
Harry Potter und der Stein der Weisen (-)

Vier Filme habe ich geschafft. Immerhin. Einmal war ich wieder im Kino und die Verlegerin hat mir auch gut gefallen. Star Wars hat mir auch überraschend gut gefallen, obwohl ich erst skeptisch war und Mamma Mia 1 habe ich auch endlich mal geschafft.

Serientagebuch:

9-1-1: Staffel 1 Folge 2 (-)
9-1-1: Staffel 1 Folge 3 (4 K)
9-1-1: Staffel 1 Folge 4 (-)
9-1-1: Staffel 1 Folge 5 (-)
9-1-1: Staffel 1 Folge 6 (-)

Mein Serientagebuch habe ich auch mal wieder gefüllt. 9-1-1 konnte ich jede Woche sehen und was soll ich sagen? Ich mag die Serie. Ich bin ihr verfallen.

October Road: Folge 16 – 19 (-)

Auch October Road habe ich noch geschafft zu beenden. Wurde ja auch mal Zeit.

Schreiben:

Schreibklick November 2018: Herbstmomente (9 K)

Zu der Schreibklickgeschichte für diesen Monat habe ich nur ein paar Gedanken notiert, denn ich hatte schon so viele andere Herbstgeschichten geschrieben und da war kein Platz für noch eine.

Writing Friday 11: Für immer Winter (6 K)
Writing Friday 12: Die traurige Schneeflocke Pippi (4 K)
Writing Friday 13: Die Erdbeerfee (-)

Drei Geschichten gab es zu der Aktion Writing Friday. Zwei Wintergeschichten und eine, die irgendwie im Zusammenhang mit Erdbeeren steht.

Rückblicke:

Bücher:

Oktober 2018 (2 K)

Den Rückblick für Oktober habe ich diesen Monat auch gepostet. Guckt doch mal vorbei was im Oktober so los war.

Blogs:

Blog Monatsrückblick Oktober 2018 (6 K)

Auch meinen Blogrückblick gabs im November. Ihr dürft aber gerne noch reingucken.

Blogaktionen:

Montags:

MediaMonday 69/ 291: Von Serien, Zoo und Schreiben (5 K)
MediaMonday 70/ 292: Von Top Gun, Once upon a time und Laterne (4 K)
MediaMonday 71/ 293: Von Sankt Maik, October Raod und 9-1-1 (-)
MediaMonday 72/294: Von Phantastische Tierwesen, Eddie Redmayne und Maggie Stiefvater (6 K)

Den MediaMonday habe ich wie gewohnt vier mal mitgemacht und von allen möglichen Dingen erzählt. Vielleicht habt ihr ja Lust einen Blick reinzuwerfen.

Montagsfrage 10/ 130: (7 K)
Montagsfrage 11/ 131: Wütend auf ein Ende? (-)

Die Montagsfrage war leider nur zwei mal dabei. Irgendwie reizt sie mich nicht mehr so sehr.

Dienstags:

GemeinsamLesen 138: Mit Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes 5 (4 K)
GemeinsamLesen 139: Mit Colleen Hoovers – Die tausend Teile meines Herzens (6 K)
GemeinsamLesen 140: Mit Vivien Summer – Spark 1 Die Elite (2 K)
GemeinsamLesen 141: Mit Maggie Stiefvater – Wie die Eulen durch die Nacht (8 K)

Das GemeinsamLesen lief wie gewohnt mit vier Büchern war ich dabei. Lest euch doch mal rein.

Mittwoch

Serienmittwoch: Aufgaben November (-)
Serienmittwoch: Aufgaben Dezember (6 K)

Zweimal postete ich Aufgaben für die kommenden Mittwoche. Dezember ist auch schon draußen.

Serienmittwoch 147: Ultivmative Serienhelden? (17 K)
Serienmittwoch 148: Zu welchen Serien kommt ihr so gar nicht? (23 K)
Serienmittwoch 149: Wer ist dir ähnlich? (14 K)
Serienmittwoch 150: Mitmachaufgabe: Eure Serienwand (18 K)

Mein Serienmittwoch lief wie gewohnt. Viermal kam er und neue Aufgaben hatten euch erwartet.

Cover Theme Day 57: Fischcover (8 K)
Cover Theme Day 58: Kein Lebewesen zu sehen (6 K)
Cover Theme Day 59: Titel Schriftzug aus verschiedenen Farben (6 K)
Cover Theme Day 60: Beine zu zeigen (6 K)

Auch der Cover Theme Day kam wie gewohnt. Die Aktion finde ich immer wieder schön. Ich mag es mich mit Covern auseinander zu setzen.

Donnerstags:

Die besten 5 am Donnerstag 96: Musikfilme (15 K)
Die besten 5 am Donenrstag: 97: Filmen, bei denen du dich besser fühlst (12 K)

Die besten 5 musste leider aussetzten, aber zweimal kam es und da war ich mit dabei.

TTT 141: 10 gehypte Bücher, die nicht überzeugen konnten (12 K)
TTT 142: 10 Bücher mit braunen Cover (12 K)
TTT 143: 10 Fantasywesen (16 K)
TTT 144: 10 Bücher zur Adventszeit (12 K)

Der TTT war auch wieder dabei. Immer noch meine Lieblingsaktion. Ich find die Themen auch meistens interessant.

Freitags:

Freitagsfüller 104: Von Weihnachten, Bänke und Toast (4 K)
Freitagsfüller 105: Von Rhytmus, Leute und October Road (-)
Freitagsfüller 106: Von Unterwegs, Erfahrungen und Entpsannungen (-)
Freitagsfüller 107: Vom Advent, Weihnachten und Ruhe (4 K)
Freitagsfüller 108: Vom Jubiläum, Nikolaus und November (-)

Den Freitagsfüller habe ich auch wie gewohnt mitgemacht. Ich mag es die Lücken zu füllen.

Monatlich:

Mein Sub kommt zu Wort 30: Fungie im Weihnachtsrausch (8 K)
Bloggerbrunch November: Winter – Weihnachten (2 K)

Auch zwei Monatsaktionen gab es. Wobei der Bloggerbrunch ja nicht richtig monatlich ist. Und auch Fungie durfte wieder zu Wort kommen.

Corlys Welt:

Dinge, die ich im November gegoogelt habe (2 K)

Neuzugänge:


Schwestern des Mondes Katzenkrallen:

Das habe ich bereits gelesen. Aber ich war etwas enttäuscht, da unnötiger Stress da war. Schade.

Alisik Herbst

Auch das habe ich auch gelesen. Das fand ich so süß und irgendwie auch etwas schräg. Die Bilder waren toll.

Die tausend Teile meines Herzens:

Auch das habe ich schon gelesen und das hat mir richtig gut gefallen.

Wie die Eulen in der Nacht

Auch das habe ich schon gelesen, aber das fand ich leider sehr langweilig. Da passierte kaum was und der Schreibstil war zu zäh.

Herz aus Schatten

Das möchte ich Anfang des Jahres in einer Leserunde lesen. Ich bin schon sehr gespannt drauf. Habe ja schon andere Bücher der Autorin gelesen.

Cinder & Ella:

Hier habe ich schon viel gutes von gehört und bin sehr gespannt drauf.

Für immer dein Prinz:

Habe zwei gute Meinungen hier rüber gehört, aber ich bleibe skeptisch, da ich schon mal ein Buch der Autorin gelesen habe und das abbrach.

Dünenwinter und Lichterglanz:

Das möchte ich diesen Monat in einer Leserunde lesen und werde es nach meinen akutellen Buch lesen, dass ich heute anfange. Ich bin schon gespannt drauf, denn ich habe schon mal ein Buch von der Autorin gelesen und das mochte ich.

Schreibwerkstatt offline:

Lila und Charline:

Letzten Monat: 19 St. und 91 min und 91 S.
Stand: 19.11.: 29 St. 49 min und 107. S./ 10 St. und 49 min geschrieben und 16 S.
Stand: 30.11.18: 32 St. 26 min und 114 S/ 3 St. 23 min/ und 7 S./ 14 St. 12 min und 23 S.

Klappentext:

Lila kommt an eine magische Schule, aber sie selbst weiß nichts von der Magie. Sie findet dort neue Freunde und wird von einem eingebildeten Vampir genervt. Ausserdem sind Charline und sie irgendwie miteinander verbunden. Werden die beiden herausfinden können wieso?

Ein bisschen geschrieben habe ich hier dran. 23 S. sind besser als nichts. Aber etwas weniger als letztews Monat war es schon.

Anna und Linus:

Letzten Monat: 43 S. Block Stand Teil 1/ 3 S. Block Teil 2
Stand: 19.11.18: Block Teil 2: S. 85/ 82 S. geschrieben
Stand: 30.11.18: Block Teil 2: S. 107/ 22 S. geschrieben/ 104 S. geschrieben

Hier habe ich aber wesentlich mehr geschrieben.

Abgeschrieben: letzten Monat: 59 S.
Abschrieben: Stand 19.11.18: Teil 1 S. 125/ 31 S./ Seit 19.10.: 77 S.
Abgeschrieben: Stand: 30.11.18: Teil 1 S.134/ 9 S./ 86 S.

Hier ist es leider wieder etwas weniger.

Letzten Monat: S. 59
Stand: Word: S. 81/ 22 S.

Hier habe ich 22 S. geschrieben.

Magische Welten 2: Erdfall:

Block S. 11.
Stand 19.11.18: Stand S. 33/ 22 S.
Stand: 30.11.18: S. 41/ 8 S. / 30 S.

Hier habe ich wesentlich mehr geschrieben diesen Monat.

Lezten Monat: Word Datei: S. 7
Stand 19.11.18: S. 20/ 13 S.
Stand: 30.11.18 S. 25/ 5 S./ 18 S.

Auch hier habe ich wesentlich mehr geschrieben.

Zauberfeen 3 Lichtmagie

Letzten Monat: S. 106 zweites Lesen
Stand: 19.11.18: S. 114 Notizen/ 8 S. überarbeitet in mehreren Schritten
Stand: 30.11.18: S. 113 dritte Lesen

Ich habe 7 S. barbeitet, aber mehr, weil ich alles dreimal überarbeite. Etwas weniger als letzten Monat. Ich kam mit dem aktuellen Kapitel einfach nicht voran.

Neue Herbstgeschichte: Magisches Malen:

Letzten Monat: S. 15
Stand: 19.11.18: S. 18/ 3 S.
Stand: 30.11.18: 19 S./ 1 S./ 4 S.

Wirklich weiter bin ich nicht mehr gekommen. Ich hake hier aber auch ein wenig und komme nicht richtig voran.

Dämon Philipp:

Letzten Monat: S. 7
Stand 19.11.18: : S. 10/ 3 S.
Stand: 30.11.18: S. 10/ 0 S.

Hier habe ich nicht mehr viel geschafft. Nur 3 Seiten. Ich habe sie aber auch erst mal unterbrochen. Ich kam nicht richtig weiter.

Hexengeschichte:

Letzten Monat: S 4
Stand: 19.11.18: S. 7/ 3 S.
Stand: 30.11.18: S. 9/ 2 S./ 5 S.

Ich habe eine Seite mehr als letzten Monat geschrieben.

Prinzengeschichte:

Stand Letzten Monat Din A 5 Block: S. 6
Stand diesen Monat Din A 5 Block: S. 20/ 14 S.
Stand: 30.11.18: DIN A 5 Block: S. 25/ 5 S./ 19 S.

Ich würde sagen ich habe definitiv mehr geschrieben als letzten Monat.

Stand letzten Monat Worddatei: S. 4
Stand 19.11.18 Worddatei: S. 15/ 11 S.
Stand: 30.11.18: Worddatei: S. 18/ 3 S./ 14 S.

Auch hier habe ich mehr geschrieben als lezten Monat.

Zeitreisegeschichte:

Letzten Monat: S. 2
Stand: 19.11.18: S. 7/ 5 S.
Stand: 30.11.18: S. 7/ 0 S.

Hier habe ich 5 S. geschrieben. Bin auch nicht wirklich voran gekommen, da ich erst mal von den verschiedenen Jahren der Vergangenheit raussuche was passiert ist.

Dystopie:

Stand: 30.11.18: 7 S.

Hier habe ich 7 S. geschrieben. Die Geschichte hat was.

127 S. auf DiN A 5 Block geschrieben.
54 S. in vom Block in Word getippt.
124 von dem Block abgeschrieben.
21 Seiten berichtigt
24 S. frei in Word geschrieben.

Nr. 1 war doch deutlich weniger als letzten Monat. Nummer 2 dafür etwas mehr. Alles andere doch weniger.

Statistik:

Schaurige Aufrufe: 3.318 Schauergäste gefunden
Notrufkommentare: 303 Notrufe kommentiert
Musikalische Gefällt-Mir-Angaben: 585 Musiker gefunden
Herbstliche Besucher: 1.951 Besucher

Ich habe 1.196 Aufrufe mehr als im letzten Monat, 23 Kommentare weniger, 3 Gefällt-Mir-Angaben weniger und 826 Besucher mehr.

Und sonst so?

Feiertag 01. November:

Großstadtbesuch: Mitte November:

Noch mal recht warm und dann Schnee:

Fotos:




Vorschau auf nächsten Monat:

Schreiben

Natürlich werde ich an den Offline und Online Geschichten weiter schreiben. Spielzeugfigur habe ich noch nicht wieder aufgegriffen. Zumindest habe ich das vor.

Es wir im Rahmen zum Writing Friday eine Geschichte über einen nicht ganz normalen Adventskalender geben. Die ist schon fertig.

Außerdem wird es eine auf sechs Tage verteilte Geschichte zu die Sache mit dem Rentier geben. Im Rahmen der Aktion Schreibklicks wird es auch noch eine Geschichte über Zeitkapsel veröffentlichen.

Sonst ist erst mal nichts geplant. Offen steht auch noch das 9. Wort nein.

Serien:

Da ist nur 9 – 1 – 1 wirklich eingeplant. Ich mag die Serie. Vielleicht schaffe ich es endlich mal PLL die 7. Staffel weiter zu schauen.

Filme:

Ich würde gerne ein paar Weihnachtsfilme sehen und vielleicht Harry Potter weiter schauen. Mal sehen. Den neuen Phantastischen Tierwesenteil habe ich auch noch im Hinterkopf, aber ich weiß nicht ob ich da ins Kino komme.

Privat:

Geburtstag:

Mein Opa ist vor ein paar Tagen 90 geworden. Am 1. wird gefeiert. Das erlebt man nicht alle Tage. Dafür ist er auch noch recht fitt, aber es kann schnell mal was passieren in dem Alter. Besonders, wenn man noch so aktiv ist wie er. Das haben wir jetzt hinter uns und leider ist er nicht mehr so aktiv. Zumindest momentan durch einen Zwischenfall heute. Mal sehen wie es sich so entwickelt.

Außerdem wird meine Oma diesen Monat 88. Ebenso der Cousin meiner Oma. Stolzes Alter.

Weihnachten:

Weihnachten ist nicht mehr lang hin. Ich werde es mit meiner Familie verbringen. Meine ist groß genug um es für beide Tage zu füllen. Mit Tanten und Onkeln, Cousin und Cousinen, Kinder von Cousin und Cousinen denke ich usw. Das wird sicher wieder schön. Heiligabend bleiben wir erst mal noch unter uns. Da machen wir sicher wieder Kartoffelsalat.

Sylvester:

Das werde ich wohl wie jedes Jahr im Rahmen meiner Familie verbringen.

Und dann rückt die Reha immer näher … Ist sogar schon fast da. Br …

Das wars soweit erstmal.

Was war bei euch so im November los?

MediaMonday 71/ 293: Von Sankt Maik, October Road und 9 – 1 -1

Heute ist wieder ein Media Monday und ich bin wieder mit dabei.

Media Monday #386

  1. Wenn Charaktere für ein anderes Medium adaptiert werden (beispielsweise Bücher zu Fernsehserien) kann das gut oder schlecht werden. Das kommt auf die Umsetzung an. Ganz passen wird es wohl nie.

  2. Der November ist auch schon wieder halb rum, doch dafür habe ich auch schon einiges geschrieben. Alles andere ist momentan zweitrangig.

  3. 9 – 1 – 1 geht ja regelmäßig vollends an der Realität vorbei, doch ich find es toll und manches ist ja durchaus auch realistisch.

  4. Zu kritisieren, dass .

  5. Eine der besten Nachrichten für mich, dass 2019 eine weitere Staffel von Sankt Maik kommen soll, denn die erste fand ich schon richtg gut.

  6. Ich mag es ja überhaupt nicht, wenn in Büchern ständig nur gemeckert wird. Das geht mir so auf die Nerven.

  7. Zuletzt habe ich endlich October Road beenden können und das war gut so, weil es ewig gedauert hat bis ich die durch hatte.

Und wie würdet ihr heute die Lücken füllen?

October Road

Story: 1 (+)

Nick verschwindet einfach für zehn Jahre aus seiner Heimatstadt. Als er zurückkommt ist alles anders. Seine Exfrau ist mit seinem Erzfeind zusammen und hat ein Kind. Einige Freunde von ihm sind sauer auf ihn und er hat es nicht ganz leicht sich wieder einzuleben.

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 (+)

Nick Garrett/ Bryan Greenberg: 1 (+)

Nick mochte ich schon sehr gern. Aber er war auch sehr wankelmütig. Wenns wirklich drauf ankam konnte man sich nicht so richtig auf ihn verlassen. Er hat schon auch gute Eigenschaften, aber er weiß auch nicht so richtig, was er will. Trotzdem mag ich ihn, weil er schon ein guter Freund ist und zumindest versucht das richtige zu tun.

Bryan mag ich schon ziemlich gerne. Ich mochte ihn schon in One Tree Hill sehr gern, weswegen ich diese Serie auch angefangen habe. Er hat einfach was und gefiel mir von Anfang an. Auch in dieser Serie.

Bekannte Rollen: One Tree Hill, Zivilprozess,

Hannah Daniels/ Laura Prepon: 1 (+)

Hanna mochte ich schon auch, aber ganz überzeugen konnte sie mich auch nicht. Sie machte sich so sehr selbst was vor, dass sie sich eigentlich nur selbst im Weg stand. Und sie lebte ein falsches Leben. Später interessierte sie mich mit am Wenigsten.

Laura mag ich schon sehr gern. Sie spielt Hannah auch gut und hat mich sofort bezaubert. Eine bessere Wahl könnte es nicht geben.

Bekannte Rollen: Die wilden Siebziger, Dr. House,

Janet Edith Meadows/ Rebecca Field: 1 +

Janet mochte ich sogar am liebsten.  Gerade, weil sie nicht so perfekt war und ehrlich wirkte. Sie hatte es nie leicht, aber sie nahm, was sie kriegen konnte. Und es war nicht leicht in Hannahs Schatten zu leben. Ich mochte sie wirklich. Sie war charismatisch.

Rebecca mochte ich sehr gern. Sie spielte Janet gut und passte gut zu ihr. Sie wirkte authentisch und feinfühlig und genau wie ihre Rolle angepasst.

Bekannte Rollen: Monk, Emergency Room, American Pie das Klassentreffen

Owan Rowan/ Brad William Henke: 1 (+)

Owen mochte ich schon, aber er schlug zu oft über die Stränge. Er übertrieb es zu oft. Das war nicht ganz meins. Aber er war auch verständlicherweise unsicher und hatte ein gutes Herz. Irgendwie habe ich trotzdem mit ihm mitgefiebert.

Brad fand ich schon irgendwie toll. Er ist absolut nicht mein Typ, aber er hat einfach was. Er spielt Owen auch sehr gut und bringt ihn super rüber und das ist sicher nicht einfach.

Bekannte Rollen: Space Jam, Emergency Room, Bones

Eddie Latekka/ Geoff Stults: 1 +(+)

Mein heimlicher Liebling. Ich fand ihn echt klasse. Er ist auch nicht immer perfekt. Im Gegenteil. Aber er ist einfach so charismatisch und seine Freunde sind ihm wichtig.

Geoff ist so ein Sunnyboy. Ein wirklicher Frauenheld und doch kommt er sehr sympatisch rüber. Auf lässige Weise. Richtig cool.

Bekannte Rollen: Eine himmlische Familie, Die Hochzeits-Crasher, Trennung mit Hindernissen …

Bob Garrett/ Tom Berenger: 1 +

Nicks Vater mochte ich sehr gern, auch wenn er nicht immer einfach war. Aber er hatte ein gutes Herz.  Und er ist für die,  die er liebt da. Er hatte was.

Tom mochte ich sehr gern. Er spielte Nicks Vater auch gut und passte gut zu ihm. Ich mag ihn.

Bekannte Rollen: Geboren am 4. Juli, Ally Mc Beal, Inception

Ronnie Garrett/ Jonathan Murphy: 1 (+)

Ronnie mochte ich auch ganz gern. Er hatte irgendwie was. Allerdings habe ich ihn nie für einen Frauenheld gehalten. Eher so ein Einsiedler. Deswegen fand ich das Ende seltsam.

Jonathan mochte ich schon sehr gern, aber er hat mich nicht vom Hocker gehauen. Aber er hatte auch was.

Bekannte Rollen: keine

Phil/ Jay Paulsen: 1 (+)

Phil fand ich schon irgendwie cool, aber auch schräg. Mit seinem im Haus bleiben das war schon was. Irgendwie mochte ich ihn schon.

Jay spielte Phil gut und passte gut zu ihm. Irgendwie mochte ich ihn, auch wenn er nicht mein Typ war.

Bekannte Rolle: Keine

Ikey/ Evan Jones: 1 (+)

Ikey hatte irgendwie was. Er war in keinster Weise mein Typ und wäre vermutlich auch nicht mein bester Freund, aber er hatte es nicht leicht. Aber er hatte ein gutes Herz und wenn es drauf ankam war er da und wusste durchaus, was das richtige war.

Evan fand ich ganz okay für Ikey. Er war auf jeden Fall überzeugend. Mein Liebling wird er aber wohl nie sein.

Bekannte Rollen: 8 Mile

Ray/ Warren Christie: 3 –

Ich mochte den von Anfang an überhaupt nicht.  Ich fand den von Anfang an wiederlich und link. Sein falsches Lächeln ging mir auf den Zeiger und er war auch überhaupt nicht mein Typ.

Warren ist einfach nicht  mein Typ. Auch in einer anderen Rolle hätte ich ihn vermutlich als schmierig empfunden. Das ist einfach der Typ von ihm, der mir schon nicht gefällt. Jedenfalls im Stile wie in der Serie. Mit einer anderen Frisur mag das anders aussehen, aber hier mochte ich ihn nicht.

Bekannte Rollen: Once upon a time, Das gibt Ärger,

Sam Daniels/ Slade Pearce: 1 +

Sam mochte ich wirklich sehr gern. Er war sehr süß. Außerdem war er auch sehr clever. Er hatte wirklich was drauf.

Slade spielte Sam gut und passte gut zu ihm.  Er war schon ein süßer.

Bekannte Rollen: keine

Aubrey/ Odette Annable: 1 +

Aubrey mochte ich wahnsinnig gerne. Sie war so eine Liebe. Und so hübsch und sie hatte die richtigen Ansätze. Sie war klasse.

Odette fand ich hier klasse. Sie spielte Aubrey super und passte auch gut zu ihr. Hier konnte sie mich mehr überzeugen als in House.

Bekannte Rollen: Liebe braucht keine Ferien, Kindergarten Cop, Dr. House

Pizzagirl/ Lindy Booth: 1 ++

Die war auch mein Liebling. Sie war so fröhlich und anders. Sie war einfach aufgeweckt und auch ihren Stil mochte ich.

Lindy fand ich klasse. Sie passte super zum Pizzagirl und ich mochte einfach ihre Art.

Bekannte Rollen: Relic Hunter, 4400 Die Rückkehrer

Alison Rowan/ Elizabeth Bogush: 1 (+)

Alison fand ich okay, aber nicht wirklich überzeugend.  Sie war schon manchmal etwas seltsam, aber irgendwie auch sympatisch.

Elizabeth mochte ich aber schon. Sie hatte einfach was und passte zu Alison. Nur ihre Rolle mochte ich nicht so.

Bekannte Rollen: keine

Dean Etwood/ Penny Johnson Jerald: 1 +

Sie mochte ich auch sehr gerne. Sie hatte so eine ruhige Art an sich. Die fand ich toll.

Penny spielte sie toll und ich fand sie klasse. Ich mochte sie wirklich sehr gerne.

Bekannte Rollen: 24, Bones

Rooster/ Sean Gunn: 1

Rooster war schon etwas schräg. Aber so kennen wir ihn ja nicht anders. Er hatte schon was, aber mein Liebling war er nicht.

Sean Gunn hat immer solche schräge Rollen, aber die passen auch einfach zu ihm. Er hat schon was.

Bekannte Rollen: Gilmore Girls, Pearl Harbor, Guardians of the Galaxy

Caitlin/ Desteny Whitlock: 1 +

Caitlin mochte ich schon sehr gerne. Sie war süß, aber sie kam ja wenig vor.

Desteny spielte sie gut und passte gut zu ihr.

Bekannte Rollen: keine

Connor/ Bryce Robinson: 1 +

Connor mochte ich auch gern. Bei ihm ist es ähnlich wie bei Caitlin.

Bryce spielte Connor gut und passte gut zu ihm.

Bekannte Rollen: Marley & Ich, Valentinstag, Monk

Casper/ Tanner Blaze: 1

Casper war mir nicht ganz so sympatisch. Lag wohl an den Eltern.

Tanner fand ich okay, aber nicht überragend.

Bekannte Rollen: keine

Stratton Lorb/ Bill Bellamy: 1 (+)

Stratton hatte was, war aber manchmal auch nervig. Typischer Geschäftsmann halt und typisch hartnäckig.

Bill mochte ich schon und er passte gut zu Stratton und spielte ihn überzeugend.

Bekannte Rollen: Kindergarten Cop

Christine Cataldo/ Julie Ann Emery: 2 –

Die fand ich viel zu hochnäsig. So eine typisch eifersüchtige Ex-Frau, die ihren Mann auch nach der Ehe noch kontrollieren will. Nein, danke. Und so toll ist Ray auch wieder nicht.

Julie spielte die Rolle schon gut, denn die war bestimmt nicht einfach. Mein Liebling ist sie aber nicht. Dazu passte die Rolle viel zu gut zu ihr.

Bekannte Rollen: keine

Chug/ Dane Davenport: 3 –

Der war mir auch sehr unsympatisch. Er war eigentlich nur dazu da um Ärger zu machen. Hätte ich nicht gebraucht.

Dane spielte ihn schon gut, aber er wird nie mein Liebling sein.

Bekannte Rollen: keine

Nick jung/ Zack Mills: 1 +

Den fand ich ja irgendwie ganz süß. Er war schon damals ein Wildfang. Aber einer mit Herz.

Zack passte schon gut zu Nick und ich fand ihn knuffig. Er hatte schon was.

Bekannte Rollen: keine

Mädchen, dass Owen gerettet hat/ Amy Acker: 1 +

Die fand ich eigentlich ganz süß. Sie war sympatisch, wenn auch ein bisschen seltsam.

Amy mag ich total gern, aber ich hätte sie jetzt nicht sofort erkannt.

Bekannte Rollen: catch me if you can, Angel Jäger der Finsternis

Angela Ferelli/ Bella Thorne: 1 +

Angela mochte ich sehr gern. Sie hatte einfach was. So einen Lebensmut und sie wusste was sie wollte. Sie ist jemand, der hängen bleibt.

Bella mochte ich sehr gerne und sie passte gut zu Angela. Sie hatte einfach was. Als Kate in Midnight Sun hätte ich fast nicht erkannt. Da fand ich sie auch klasse.

Bekannte Rollen: Midnight Sun, Scream

Eddie Jung/ Remy Thorne: 1 +

Den mochte ich auch sehr gern. Er hatte schon sowas verwegenes von dem alten Eddie. Ich mochte ihn.

Remy spielte ihn gut und passte super zu ihm. Er gefiel mir.

Bekannte Rollen: keine

Blair Redford soll hier auch noch mitgespielt haben, aber ich kann mich an seine Rolle nicht mehr erinnern.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1

Nick und Hannah sind so eine Sache. Wirklich überzeugen konnten sie mich nicht. Viel zu viele Probleme, die viel zu lange herausgezögert wurden. Das Ende war irgendwie klar.

Nick und Aubrey fand ich viel besser zusammen. Die wirkten echter und nicht so: Wir wollen, aber es muss Probleme geben. Es wirkte viel natürlicher.

Ronnie und Aubrey fand ich etwas seltsam. Auch wegen dem Ende.

Hanna und Ray mochte ich gar nicht zusammen. Das wirkte von Anfang an falsch. Da war Hannah auch ganz schön blind und naiv. Hannah baute sich da eine Scheinwelt auf und das in der schlimmsten Form, die es gibt.

Owen und Alison waren eigentlich okay zusammen. Allerdings waren diese Probleme blöd. Allerdings auch verständlich. Nur etwas übertrieben vielleicht.

Owen und seine anderen Dates waren alle etwas schräg. Das lag aber auch mit an Owen.

Ilkey und Alison fand ich eigentlich ganz nett zusammen, aber es passte nicht so.

Phil und das Pizzagirl fand ich etwas schräg, aber auch süß zusammen.  Die hatten einfach schon was und auch was besonderes an sich.

Mein Lieblingspaar waren aber Eddie und Janet. Ich fand sie so süß zusammen. Sie waren auch nicht ganz alltäglich. Manche Probleme fand ich unnötig, aber die hatten was.

Den Commander und seine Freundin fand ich süß zusammen. SIe passten auch gut zusammen. Sie unterstützte ihn auch toll.

Kleidung und Kulissen: 1 +

Die fand ich hier auch sehr gut und passend. Ich mochte diesen kleinen Ort und die Kleidung passste zu den Personen.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall da. In einer Serie fiebert man entweder mit oder man bricht sie ab, nicht wahr? Allerdings nicht immer unbeding tmit den Hauptcharakteren.

Parallelen: 1 (+)

Allgemein zu Dramaserien. Das passt hier schon ganz gut. Manchmal war es mir hier etwas zu viel, aber so ist das halt mit solchen Serien.

Besondere Ideen: 1

Das war ja das mit Nick und den Hintergründen, aber das wurde mir zu sehr ausgezerrt.

Störfaktor: 1 (+)

Das Geheimnis wurde zu sehr ausgezerrt. Man hätte es eher lüften können. Ich habe es mir eh schon gedacht. Ray hätte ich gar nicht gebraucht und manche Probleme auch nicht.

Auflösung: 1 (+)

Da die Serie abgesetzt wurde gab es sie in der offiziellen Serie nicht. Aber es gab ein 15 minütiges Finale, wo es aufgelöst wurde in den Extras. Das war allerdings recht vorhersehbar und ging teilweise schon etwas zu gut aus.

Fazit: 1 (+)

Ich mochte die Serie schon sehr gern, aber nicht alles. Teilweise war es mir einfach zu viel Drama. Manches wurde zu sehr ausgezerrt. Etwas weniger wäre hier mehr gewesen. Am Ausgang gab es keine Überraschung. Aber sie war schon sehr unterhaltsam und hatte schon was. Die meisten Charaktere mochte ich auch.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Probiert es mit der Serie, wenn ihr wollt, aber Vorsicht. Erwartet keine Auflösung.

October Road: Folge 16 – 19

Gestern konnte ich endlich mal October Road beenden. Wurde ja auch mal Zeit. Hat ja auch nur neun Monate gedauert. Waren aber auch sehr viele Pausen zwischendurch.

Die letzten vier Folgen hatten es noch mal in sich.

Das mit Eddie und Janet fand ich ja irgendwie nicht so gut. Das war ziemlich vorhersehbar wie das ausgehen musste. Aber ich fand es blöd, dass es da noch Missverständnisse gab. Ich hätte die Versöhnung gerne miterlebt.

Dass Nick noch mal wegwollte fand ich auch unnötig. Das hatten wir doch alles schon mal. Einmal hätte auch gereicht.

Dass Eddie zusammen geschlagen wurde war heftig. War ja klar wer dahinter steckte.

Hanna fand ich bis zum Schluss naiv. Ich habe nie verstanden was sie an Ray fand. Ich fand den schon immer wiederlich.

Owen find ich schlägt manchmal immer noch zu sehr über die Stränge, aber ich mag ihn.

Phil war schräg wie immer. Besonders mit der Nacktheit. Gut, dass Eddie da eingegriffen hat.

Das Pizzamädchen fand ich nach wie vor am coolsten. Die hat einfach was.

Die Serie wurde ja auch abgesetzt. Schade eigentlich. Ein paar Auflösungen haben mir noch gefehlt. Aber es gab ein 15 Minutiges Finale auf der letzten DVD. Zwar nur in englisch, aber mit Untertiteln. Das meiste habe ich dennoch mitbekommen. Allerdings war die Auflösung sehr hervorsehbar, auch wenn es eine Überraschung wegen einem Pärchen gab. Ob mir das gefällt weiß ich auch noch nicht.

Freitagsfüller 105: Von Rhytmus, Leute und October Road

Und schon wieder gibts den Freitagsfüller. Endlich komme ich mal dazu.

Freitagsfüller

  1. Der Geruch von Weihnachten liegt bald wider in der Luft.

  2. Gute Vorsätze, aber bitte erst im nächsten Jahr.

  3. Nein, wir werden nicht in den alten Rhytmus zurück fallen.

  4. Das ich jetzt vieles klarer sehe, dafür bin ich dankbar .

  5. Gestern war ich wieder unterwegs.

  6. Manche Leute benehmen sich einfach lächerlich.

  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich mal wieder October Road, wenn ich nicht vorher einschlafe, morgen habe ich geplant, nichts besonderes und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

 

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

 

MediaMonday 68: Von PLL, October Road und Gräbersegnung

Und wieder gibts den Media Monday und ich bin wieder mit dabei.

Media Monday #383

  1. Der Oktober neigt sich dem Ende und gleichsam naht der November. Ist der erst einmal gestartet geht er fix wieder rum.

  2. Ich glaube ja nicht, dass ich es dieses Jahr noch schaffen werde PPLL zu beenden. Ich habe nur noch eine Staffel vor mir, aber ich schaffe es ja nicht mal October Road zu beenden. Momentan gucke ich mehr Filme.

  3. Aber October Road nächsten Monat zu beenden habe ich mir hingegen fest vorgenommen und bin auch zuversichtlich, dass das klappt .

  4. Von all den Messen und Conventions, die es jährlich so gibt, besuche ich eigentlich keine, aber wenn dann mal irgendwann die Buchmesse.

  5. Herbstzeit ist ja auch gerne Grippe- oder allgemein Erkältungszeit. Beste Beschäftigung, wenn gesundheitlich angeschlagen, ist für mich ja immer noch lesen und Serien gucken. Wobei wenn so richtig eher Serien. Momentan bin ich wirklich leicht erkältet.

  6. Kommende Woche ist ja auch schon wieder (mindestens ein) Feiertag in Sicht. Wahrscheinlich werde ich den damit verbringen, nichts besonderes zu machen ausser zur Gräbersegnung zu gehen. Noch ist nichts geplant.

  7. Zuletzt habe ich eine neue Wunschliste für Bücher angefangen und das war bitter nötig, weil meine alte lange überholt war und ich für  meine neue ein neues System habe, aber das nimmt auch viel Zeit in Anspruch.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Serienmittwoch 145: Mitmachaufgabe: Serienregenbogen

Ein neuer Serienmittwoch steht bevor mit einer neuen Aufgabe.

Mitmachaufgabe:

Ein Regenbogen voller Serien? Könnt ihr ihn erstellen?


Ocotber Road:

Guck ich aktuell oder ich versuche es. Ich mag die Serie sehr gern, aber ich komme momentan nicht wirklich dazu. Aber das liegt nicht an der Serie.

Sankt Maik

Ich liebe die Serie. Die hat es mir richtig angetan. Maik ist einfach cool und witzig und ein toller Typ und auch so bietet die Serie viel Unterhaltung.

Fairley Legal:

Die Serie mochte ich auch sehr. Eine nette Anwaltserie mit sympatischen Charakteren, die gute Unterhaltung bietet.  Ich mochte sie gern. Leider wurde sie dann abgesetzt.

Cedar Cove

Die Serie mochte ich auch richtig gern. Ich mochte diese kleine Stadt am Meer und ihre Bewohner. Sie hatte einfach was.

Glee:

Ich liebe diese Serie. Eine meiner absoluten Lieblingsserien.  Ich habe diese Serie wirklich gesuchtet. Die Charaktere sind interessant und die Musik gut. Das hat mir gefallen.

Pretty Little Liars

Auch die Serie finde ich echt klasse. Die Charaktere waren toll und die Serie ist immer unterhaltsam. Es war immer was los und wurde nie langweilig.

Chasing Life:

Die Serie finde ich auch toll. Die Leukämiekranke April ist stark und ein toller Charakter und gibt nicht auf. Auch ihre Freunde und Familie sind toll. Die Serie hat schon was.

Türkisch für Anfänger

Die Serie fand ich auch schon immer toll. Sie ist lustig und unterhaltsam und ich mag die Charaktere. Ich habe sie schon immer geliebt. Von Anfang an.

Und wie sieht euer Regenbogen aus? Zeigt her!

Serienmittwoch 143: Lieblingsschauspieler – Lieblingscharaktere männlich?

Wieder steht ein Serienmittwoch vor der Tür. Vorbereitung ist alles. Meistens gelingt mir das gut. Meistens ist so viel anderes, dass ich es vergesse oder zu kanpp wird. Heute gibts aber eine Vorbereitung von mir.

10.10. 18 Wiederholung Serienmittwoch:

Serienmittwoch Nr. 3: Welches sind eure Top Ten Lieblingsschauspieler/ Lieblingscharaktere männlich?

 

das ist meine Top Ten. Diesmal in der umgekehrten Reihenfolge:

Das ist jetzt aus den Serienjahren der letzten zwei Jahren. Von jeder Serie einen.

Nummer 10

Bones – David Boreanaz – Seely Booth

Hier gab es allerdings auch noch andere tolle Schauspieler und Charaktere. Zum Beispiel John Francis Davis und T.J. Thyne.
Wieso habe ich Booth gewählt? Sicher. Booth liegt sehr viel Wert auf bestimmte Werte und sein Ego, aber er ist auch sehr sympatisch und smart. Ich mag ihn einfach. Er hat was.
Wieso David? Nun, ich mag ihn schon sehr, sehr lange sehr gern. Seit Buffy um genau zu sein. Seit er Angel spielte. Ich fand ihn schon immer toll und wegen ihm habe ich Bones erst begonnen. Deswegen finde ich ist er eine sehr gute Wahl.

Nummer 9

October Road – Bryan Greenberg – Nick Garett

Auch hier gab es einige tolle Charkatere und Schauspieler. Eigentlich hätte ich Geoff Stiles nennen müssen, denn den fand ich auch schon immer symapatisch. Wieso also wurde es Bryan Greenberg?

Bryan Greenberg fand ich auch schon immer toll. Also seit ich One Tree Hill für mich entdeckt habe und er darin vorkam. Und auch durch ihn wurde ich auf diese Serie aufmerksam. Deswegen ist er es geworden. Ich mochte ihn schon immer.

Natürlich hat auch Nick so seine Fehler. Aber er ist schon sympatisch und versucht das richtige zu tun. Ich mag ihn. Er hat einfach was.

Nummer 8

Zoo – Jackson Oz – James Woelk

Noch so ein toller Charakter und Schauspieler, aber auch hier gab es andere gute davon. Einer meiner Lieblinge ist ja zum Beispiel Billy Burke als Mitch. Konnte er mich in Twilight nicht überzeugen hat das in Zoo auf jeden Fall geklappt. Dennoch ist es Jackson geworden.

Wieso James? Weil er einfach ein sympatischer Sunnyboy ist. Er ist sympatisch und konnte mich überzeugen. Er hat einfach das gewisse Etwas und ich kannte ihn sogar auch nicht. Er hat mich so überzeugt. Ohne Vorkenntnisse.

Wieso Jackson? Weil er einfach sympatisch ist. Er hat mir von Anfang an gefallen. Er hat so ein gutes Herz und versucht immer das Richtige zu tun. Er ist ein ganz süßer.

Nummer 7

The Last Ship – Eric Dane – Captain Chandler

Auch hier gab es tolle Schauspieler, aber der Kern der Serie ist Eric Dane. Und den mochte ich auch schon immer. Er hat eine tolle Ausstrahlung und bringt seine Rollen wirklich gut rüber.

Captain Chandler war auch echt toll. Er hatte ein gutes Herz und kämpft für die Schwachen.  Und er setzt sich für andere ein. Er hat alles, was ein guter Captain haben sollte. Außerdem kann er sich durchsetzen.

Nummer 6

Outlander – Sam Heughan – Jamie Fraser

Der Jamie. Der hat schon was. Ich find ihn sehr sympatisch, auch wenn er so seine Macken hat. Aber er hat ein gutes Herz und kämpft für das Richtige. Auch wenn ich seine Meinung nicht immer teilen kann.

Auch hier ist Sam dran Schuld, dass ich auf die Serie gekommen bin. Einfach weil ich ihn im einem Film vorher schon mochte. Und was hat er sich in der Serie gemacht. Hier hat er erst sein richtiges Können gezeigt. Ein toller Typ mit viel Talent.

Nummer 5

Sankt Maik – Daniel Donsky – Mark Schäfer

Der hat es mir auch angetan.  Ein richtig sympatsicher Sunnyboy.  Und er macht seine Sache wirklich gut. Er hat mir von Anfang an gefallen und ist auf jeden Fall ein Platz wert. Er hat auf jeden Fall talent.

Maik ist schon ein interessanter Charakter. Spitzbübisch und ein bisschen linkisch, aber auch sehr sympatisch und einfühlsam. Er hat auf jeden Fall was und ich mag ihn. Er hat auch irgendwie ein gutes Herz und seine Kinderheit war nicht leicht.

Nummer 4

Once upon a time – Scott Michael Foster – Kristoff

Auch Scott hat es mir schon länger angetan. Noch etwas lieber mochte ich ihn in Chasing Life. Aber er hat einfach Charisma und Ausstrahlung. Er ist einfach wahnsinnig sympatisch.

Kristoff hat schon was. Er ist lustig und anders und magisch. Er war mir von Anfang an sympatisch. Und er ist immer für Anna da. Das ist toll.

Nummer 3

PLL – Keegan Allen – Toby Cavenaugh

Der Keegan. Der ist auch ein süßer. Der hat es mir von Anfang an angetan. Er ist einfach so ein Sunnyboy. Er hat die richtige Ausstrahlung und das Charisma.

Auch Toby ist ein wirklich smarter Typ. Und ein bisschen zwielichtig. Das mag ich an ihm. Aber er hat ein gutes Herz. Ein ganz süßer der es mir immer serh angetan hat und zurecht Platz 2 ergattert hat.

Nummer 2

The 100 – Bob Morley – Bellamy Blake

Ach, ja. Bob Morley. Der ist auch so eine Marke.  Ein ganz süßer, charismatischer Typ. Er hat es mir sofort angetan. Er bringt seine Rolle auch einfach rüber und ist sehr sympatisch.

Bellamy Blake. Hach, hach. Auch so ein zwielichter Kerl. Aber auch megasympatisch und smart. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Dort ist er auch geblieben. Was wäre diese Serie ohne Bellamy Blake? Eine würdige Nummer eins.

Nummer 1

iZombie – Robert Buckley – Major Liliwhite

Ja, ja. Meine Nummer 1. Ein ganz süßer. Seit One Tree Hill lässt er mich nicht mehr los. Der Robert Buckley. Schon damals hat er mich beeindruckt. Auch in iZombie ist er wieder klasse.

Major mag ich super gerne. Er ist genauso charismatisch wie seine Rolle in One Tree Hill. Ihre Rollen hatten von der Art des Charakters her auch Ähnlichkeiten. Ich mag ihn einfach super gern.

Das waren meine zehn Jungs für heute. Jetzt bin ich auf eure gespannt. Kennt ihr welchen von meinen und wie findet ihr sie?