MediaMonday 174/175: Von iZombie, Sankt Maik und Once upon a time

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #511

  1. In punkto Witz und Humor trifft iZombie ja wirklich quasi maßgeschneidert meinen Geschmack und ich gucke die Serie einfach so gerne und würde sie auch so gerne weiter gucken. Leider immer noch nicht möglich. Hach, ich würde so gerne.

  2. Mitten ins Herz – Ein Song für dich ist das Paradebeispiel eines lupenreinen Feel-Good-Movie, denn es gibt was für Herz, gute Musik und Humor. Eine Mischung, die ich sehr gerne mag und er gehört auch noch zu meinen absoluten Lieblingsfilmen.

  3. Filmische Qualitäten hin oder her, reicht es ja manchmal schon aus, wenn man jemanden sympathisch findet. Filmische Qualitäten ist für jeden was anderes. Das heißt gar nichts. Ob nun bei Schauspieler/in oder Film. Alles ist Geschmackssache. 

  4. Daniel Donsky aus Sankt Maik als Sankt Maik zaubert mir stets ein Lächeln ins Gesicht und zudem ist er auch noch ziemlich süß. Aber wie er da mit seinem Fahrrad im Priesterstyle und den Turnschuhen durchs Dorf fährt. Einfach Göttlich. Wird wohl jemals die 3. Staffel irgendwann kommen? Wenn ihr mal drauf stoßt. Es lohnt sich reinzugucken.

  5. Ich kann nur allen raten, die sich für Märchen begeistern, einmal in die Serie Once upon a time reinzugucken. Da ist sicher für jeden was bei und vielleicht begeistert euch die Serie ja genauso wie mich, denn ich liebe sie.

  6. Kultureinrichtungen jeglicher Art mögen geschlossen sein, aber immerhin gibt es für mich viele Hobbys für zu Hause.

  7. Zuletzt habe ich mir so gewünscht, dass es nicht mehr schneit und das war ein ziemlicher Reinfall, weil gestern Abend wieder alles weiß wurde. Dabei war der Schnee doch gerade erst weg. Langsam nervt es nur noch. Der Winter will einfach nicht gehen. 

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Serienmittwoch 271: Eure liebsten Serienfamilien?

Heute gibt’s wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die aktuelle Frage.

Corlys Serienmittwoch

Was sind eure liebsten Serienfamilien?

Die Halliwells – Charmed

Ich liebe diese magischen Schwestern.  Sie sind so cool und harmonieren so gut zusammen. Die haben mir schon immer gefallen. Sie haben einfach was und konnten mich schon immer begeistern und mitreißen.

Die Charmings – Once upon a time

Ein anderer Name fiel mir zu ihnen nicht ein, da sie ja alle andere Nachnamen haben. Ich fand sie sehr sympatisch. Sie sind etwas schräg und nicht ganz normal. Ich bin auch nicht immer sicher, was ich davon halten soll. Aber dennoch harmonieren sie gut und halten zusammen und stehen füreinander ein. Das mag ich schon.

Die Mackenzies – Outlander

Dazu zähle ich jetzt auch mal Claire und Brianna. Ich mag die MacKenzies einfach. Sie sind interessant gemacht und von Jamies Seite aus dann auch eine ganz große Familie. Aber vor allem auch Brianna, Claire und Jamie als Familie find ich echt klasse. Sie haben schon was.

Die Carvers – Chasing Life

Die Carvers waren mir auch sehr sympathisch.  Ich mochte sie von Anfang an. Besonders auch wie April und Brenna miteinander umgingen fand ich schön. Auch die Oma fand ich cool und die Mutter sympatisch.

Die Camdens – Eine himmlische Familie

Die Camdens waren mir auch immer sympathisch. Ich habe die Serie nie ganz gesehen, aber sie immer mal wieder verfolgt. Und die Geschwister und Eltern fand ich schon interessant und gut zusammen.  Ob ich sie wohl irgendwann mal ganz sehe? Wohl eher nicht. Übrigens find ich das mit dem Pfarrer als Vater auch interessant gemacht.

Die Cohens – O.C. California

Die Cohens mochte ich auch immer sehr gerne. Es ist aber lange her, dass ich die Serie mal geguckt habe. Sie waren mir aber sympathisch und ich habe sie gerne verfolgt. Aber sie hatten was.

Die Otztürks – Türkisch für Anfänger

Und dann sind da noch die Ötztürks. Die fand ich ja auch ziemlich cool. So lustig und anders. Das war wirklich gut gemacht. Ich mochte sie.

Die Walshs – Beverly Hills 90210

Auch die Walshs mochte ich gerne. Sie gaben eine gute Familie ab. Und das mit den Zwillingen fand ich cool. Aber es ist lange her, dass ich sie gesehen habe.

Die Montgomerys – Pretty Little Liars

Die fand ich auch noch ganz gut. Nur diese Betrügerei mochte ich nicht. Aber sie selbst waren schon sympatisch und hielten überwiegend zusammen. Sie hatten schon was.

Die Gilmores – Gilmore Girls

und zu guter letzt habe ich noch die Gilmores in meiner Liste. Sie sind zwar oft sehr extrem und dramalastig, aber sie haben auch was. Ich verfolge sie schon gerne und zumindest wird es nie langweilig mit ihnen.

 

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von meinen?

 

Was guckt ihr gerade?

Beastmaster: Staffel 2 Folge 1 + 2

Ich bin nun in der 2. Staffel angekommen und war am Anfang verwirrt. Ich hatte wohl die 3. Folge letzte Woche schon vorgezogen. Aber die Folgen waren wieder wirklich gut und interessant.

X Men Apocalypse

Den mochte ich auch sehr gerne. Ich fand den Blick in die Vergangenheit und die Vorgeschichte ziemlich interessant. Und er war auch optisch gut gemacht und war sehr ansprechend.

9-1-1

Das fiel leider diesmal wegen Fußball aus. 😦

Serienmittwoch 268: Schauspieler, die erst nicht überzeugen, aber dann doch gut sind?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Corlys Serienmittwoch

17.03.21 Welche Schauspieler konnten erst nicht so überzeugen, mochtet ihr aber dann doch noch?

Welche Schauspieler haben euch erst nicht überzeugt, mochtet ihr dann aber doch irgendwie? (Kann teilweise natürlich auch Film und Serie gemischt sein, aber ich möchte es schon unabhängig machen und Filme extra nehmen. Also hier sollen wirklich die Serienschauspieler bevorzugt werden, die ihr in Serien besser fandet)

Serien

Tobias Menzies/ Outlander

Am Anfang fand ich ihn ja noch nicht so gut. Ich konnte auch mit seiner Rolle als Rendall nicht so viel anfangen. Aber irgendwann hatte er mich doch. Als Frank fand ich ihn zwar nicht ganz so gut, aber er hat Jack Black so gut gespielt, dass er mich doch begeistert hat. Irgendwann wusste ich Rendall sogar zu schätzen und wollte ihn nicht mehr missen. Tobias hat einfach was und bringt diese Rolle unheimlich gut rüber.

Liam Garrington/ Once upon a time

Ich kannte ihn schon aus „Die Säulen der Erde“ und da fand ich ihn nicht so gut. Deswegen dachte ich eigentlich er sei hier als Artus (so eine gute Rolle) eher fehlbesetzt. Deswegen war ich überrascht, dass er mir doch so gut gefiel. Er hat sich echt gemacht und als Artus fand ich ihn doch ziemlich gut.

Henry Ian Cusick/ The 100

Henry war ich mir auch erst nicht sicher, was ich von ihm halten sollte. Das lag vielleicht auch an seiner Rolle. Denn als die sich wandelte mochte ich ihn doch gerne und das blieb bis zum Ende so. Er hat einfach was und passt doch super zu Kane und hat mir dann doch gefallen.

John Pyper – Ferguson – Tex – The last Ship

Am Anfang fand ich ihn noch etwas seltsam. Ich wusste nicht, was ich von ihm halten sollte. Aber irgendwann hat er mich doch gepackt. Er spielt seine Rolle schon genial und gefällt mir gut. Ich finde ihn immer besser und habe ihn zu schätzen gelernt. Mittlerweile hatte er auch eine Nebenrolle in The 100, wo ich ihn noch gesehen hab. Darüber habe ich mich auch gefreut.

Bei den weiblichen sind mir etwas weniger eingefallen, aber ein paar habe ich doch.

Michelle Dockery – Mary Crawley – Downton Abbey

Am Anfang war sie mir noch recht unsympatisch. Was vermutlich auch mit an ihrem Seriencharakter lag. Aber irgendwann hatte sie mich doch. Mittlerweile mag ich sie sogar mit am liebsten. Ich würde sogar sagen durch sie ist mir ihr Charakter sympathisch geworden. Ich mag sie mittlerweile richtig gerne. So wohl die Schauspielerin als auch ihren Charakter.

Rachel Harris – Linda/ Lucifer

Die fand ich auch erst seltsam. Das lag sicher auch mit an ihrer Rolle. Sie war mir einfach zu schräg und seltsam. Aber irgendwann hat sie mir doch gefallen. Ihre Rolle wurde aber auch ein bisschen besser und sie mir vermutlich auch vertrauter. Mittlerweile mag ich sie ziemlich gerne. Sie hat schon was.

Sasha Pieterse . Alison DiLaurentis/ Pretty Little Liars

Sasha konnte mich auch erst nicht überzeugen. Besonders auch, weil Alison nicht meins war. Aber sie hat sich gemacht. Sowohl als Schauspielerin wie auch als Rolle. Sie hat schon was und irgendwie mag ich sie doch.

Tamara Taylor – Camille/ Bones

Tamara fand ich auch erst nicht so gut. Ich fand sie etwas lasch und nicht so richtig zum Team passend. Aber irgendwann mochte ich sie doch und sie hat sich gemacht.

 

Und was habt ihr heute gewählt? Welche Beispiele von mir kennt ihr?

 

Was guckt ihr so?

9-1-1 Notruf, L.A. : Staffel 3 Folge 14

Das mochte ich wieder ziemlich gerne. Auch wenn ich erst dachte sie wird nervig. Aber sie war wieder sehr gefühlvoll und gut gemacht. Auch das Buck wieder mehr vorkam hat mir gefallen.

9-1-1, Lone Star: Staffel 1 Folge 4

Das war wieder etwas besser, haut mich aber immer noch nicht vom Hocker. Irgendwie haben die Charaktere etwas falsche Werte teilweise. Auch das mit den Tornados fand ich etwas lasch. Aber es war etwas mehr Gefühl dabei als sonst.

Beastmaster: Staffel 1 Folge 19 + 20

Ich konnte immerhin wieder zwei Folgen sehen. Die Folgen haben mir auch wieder gut gefallen. Da waren interessante, aber gruselige Wesen bei. Und Tao und Dar sind sowieso immer toll. Noch zwei Folgen, dann ist die 1. Staffel schon vorbei.

Step Up 4 Miami Heat

Ich hab mich endlich mal an diesen Teil rangetraut. Jetzt habe ich nur noch einen Teil vor mir. Endlich der Teil mit einem meiner Lieblingsdarsteller. Ich fand ihn da auch gut, aber nicht so gut wie in meiner Serie. Den Film mochte ich insgesamt ganz gerne.

Die besten 5 am Donnerstag 62: Lieblingscharaktere weiblich Serien 2020?

Heute gibts wieder die Besten 5 (eigentlich gestern, aber ich bin etwas spät dran) und ich bin wieder mit dabei.

 

Und das ist meine Liste. Wobei die Rangfolge nicht immer eindeutig ist.

Kara – Marissa Neightling – The last Ship: Staffel 2

Ich mochte Kara immer so gerne. Sie ist schon ein sehr starker Charakter. Außerdem hat sie ein gutes Herz. Sie kann mich immer wieder überzeugen.

Belle – Emilie DeRavin – Once upon a Time: Staffel 5

Belle fand ich auch immer toll. Sie ist auch so sanft und feinfühlig. Sie ist außerdem so lieb und hat ein gutes Herz. Sie ist stark und mutig und vielleicht manchmal auch etwas naiv. Aber sie will eben an das gute glauben.

Emma Swan – Jennifer Morrison – Once upon a time: Staffel 5

Emma gefiel mir hier wieder wirklich gut. Dabei hatte ich befürchtet, dass sie  mir als Dunkle nicht so gefallen würde. Aber selbst da fand ich sie gut. Sie hatte als Dunkle einfach was. Ihr Charakter ist nicht immer einfach, aber sie entwickelt sich weiter und kämpft um die, die sie liebt.

Claire Rendall Fraser – Catriona Belfare – Outlander: Staffel 5

Claire ist auch eine der stärksten Serienfrauen für mich. Sie ist wirklich sehr stark und mutig. Gerade auch in dieser Staffel macht sie extrem viel durch und trotzdem ist sie schnell wieder aufgestanden. Sie passt in die Serie und kann sich in der Männerwelt behaupten.

Clarke Griffin – Eliza Taylor – The 100: Staffel 6

Clarke ist ebenfalls eine starke Persönlichkeit. Auch sie mag ich immer noch sehr gerne. Ihre Entscheidungen sind nicht immer gut, aber sie tat mir auch oft leid. Aber sie kämpft für die, die sie liebt und versucht das Richtige zu tun. (Das zu schreiben war etwas vewirrend für mich, da ich mittlerweile schon die 7. Staffel beendet habe).

Und was meint ihr? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

Serienrückblick 2020

Es hat etwas gedauert, aber heute ist er endlich raus. Der Serienrückblick von 2020.

Gesehene Serien:

Prinzessin Fantaghiro: ab Teil 3: 179 min/ 2 St
The 100: Staffel 6/ 13 Folgen/ 559 min/ 9 St 30 min
Downton Abbey: Staffel 2/ 9 Folgen/ 585 min/ 9 St
Gilmore Girls: Staffel 5 + 6/ 44 Folgen/ 1848 min/ 30 St.
9-1-1, Notruf L.A.: Staffel 3 Folge 1 – 10/ 10 Folgen/ 420 min/ 7 St.
Once upon a time: Staffel 5/ 20 Folgen/ 840 min/ 14 St.
Gemini Devisions: Staffel 1 Folge 1 – 9/ 9 Folgen/ 360 min/ 6 St.
Outlander: Staffel 5/ 12 Folgen/ 768 min/ 12 St.

Etwa 5559 min/ 92 St./ 3,5 Tage

am meisten gesehen: Gilmore Girls
am wenigsten gesehen: Gemini Devisions

Lieblingsserie:

Ich hab die ja lange vor mir hergeschoben, da ich unsicher war, wie sie mir mit Emmas Entwicklung gefallen würde, aber ich fand sie wieder richtig gut. Sogar mit die beste Staffel. Ich fand aber auch König Artus und die Hölle gut gemacht.

Schwächste Serie:

Hier war ich kurz davor abzubrechen. Ich fand die Entwicklungen überhaupt nicht mehr gut. Aber ich habe durchgehalten und mittlerweile die Serie komplett beendet.

Top 20 Charaktere weiblich Lieblinge

1 Kara Green – The Last Ship
2 Anna Bates – Downton Abbey
3 Belle – Emilie DeRavin
4 Emma Swan – Once upon a time
5 Claire Rendall/ Fraser – Outlander
6 Det. Anna Diaz – Gemini Devisions
7 Blaue Fee  – Once upon a time
8 Ruby – Once upon a time
9 Brianna Rendall McKenzie Fraser – Outlander
10 Lavinia Swire – Downton Abbey
11 Dr. Rachel Scott  – The last ship
12 Clarke Griffin – The 100
13 Emori – The 100
14 Mary Crawley – Downton Abbey
15 Sookie St. James – Gilmore Girls
16 Octavia Blake – The 100
17 Maddie Buckley – 9-1-1, Notruf L.A.
18 Regina Mills – Once upon a time
19 Andrea Garnett – The last Ship
20 Raven Rayes – The 100

Top 10 Charkatere weiblich Unsympatisch

10 Cruella De Vil – once upon a time
9 Zelena – Once upon a time
8 Gaia – The 100
7 Josephine Lightbourne – The 100
6 Mrs. Kim – Gilmore Girls
5 Simone Lightbourne – The 100
4 Schwarze Hexe – Fantaghiro
3 Sarah OBrian – Downton Abbey
2 Vera Bates – Downton Abbey
1 Xellesia – Mutter Tarabas – Fantaghiro

Top 20 Lieblingsschauspieler weiblich

1 Emilie de Ravin – Once upon a time
2 Joanne Frogratt – Downton Abbey
3 Marissa Neitling – The Last Ship
4 Eliza Clarke – The 100
5 Jennifer Morrison – once upon a time
6 Catriona Balfe – Outlander
7 Meghan Ory – once upon a time
8 Rhonda Mitra – The Last Ship
9 Sophie Skelton – Outlander
10 Rosario Dawsons – Gemini Devisions
11 Lauren Graham – Gilmore Grils
12 Keegan Connor Tracey – Once upon a time
13 Luisa D. Olivera – The 100
14 Jennifer Love Hewitt – 9-1-1, Notruf L.A.
15 Michelle Dockerey – Downton Abbey
16 Lana Parilla – once upon a time
17 Maggie Smith – Dowonton Abbey
18 Fay Materson – Andrea – The Last Ship
19 Lindsey Morgan – The 100
20 Melissa McCarthy – Gilmore Girls

Top Ten unsympatische Schauspieler weiblich

10 Branwyn James – Fanny – Outlander
9 Lesley Nicol – Mrs. Patmore – Downton Abbey
8 Brigitte Nielsen – Fantaghiro
7 Rebecca Mader – Once upon a time
6 Tati Gabrielle – The 100
5 Vanessa Marano – Gilmore Girls
4 Jane Redmond – Kaylee – The 100
3 Siobhan Finnerean – OBrian – Downton Abbey
2 Tattiawna Jones – Simone L -The 100
1 Ursula Andress – Mutter Tarabas – Fantaghiro

Top 20 Lieblingscharaktere männlich

1 Danny Green – The 100
2 Bellamy Blake – The 100
3 Eddie Diaz – 9-1-1, Notruf L.A.
4 Evan Buckley – 9-1-1, Notruf L.A.
5 James Alexander Malcom McKenzie Fraser – Outlander
6 Tom Chandler – The Last Ship
7 Matthew Crawley – Downton Abbey
8 Nick Koda – Gemini Devisions
9 Lord John Grey – Outlander
10 Christopher Hayden – Gilmore Girls
11 Belfire – Once upon a time
12 Jess Mariano – Gilmore Girls
13 Bobby Nash – 9-1-1, Notruf L.A.
14 König Artus – Once upon a time
15 Lucas „Luke“ Danes – Gilmore Grils
16 John Murphy – The 100
17 Hook – Once upon a time
18 Prinz Charming – Once upon a time
19 Romualdo – Fantaghiro
20 Fergus Fraser – Outlander

Top 10 Chraktere männlich  unsympatisch.

10 Joseph Doyle – Diener – Downton Abbey
9 Sir Richard Carlisle …. – Downton Abbey
8 Mitch Huntzberger – Gilmore Girls
7 Peter Pan  – Once upon a time
6 Ned Gowan – Outlander
5 Mr. Hyde – once upon a time
4 Charles Pike – The 100
3 Sean Ramsey – The Last Ship
2 Darken – Fantaghiro
1 Stephen Bonnet – Outlander

Top 20 Lieblingsschauspieler männlich

1 Bob Morley – The 100
2 Ryan Guzman – 9-1-1, Notruf L.A.
3 Oliver Stark – 9-1-1, Notruf L.A.
4 Sam Heughan – Outlander
5 Eric Dane – The last Ship
6 Travis van Winkle – The 100
7 Michael Raymond-James – Once upon a time
8 Matt Czurchry – Gilmore Girls
9 Dan Stevens – Downton Abbey
10 Justin Hartley – Nick – Gemini Devisions
11 David Sutcliffe – Gilmore Girls
12 Josh Dallas – once upon a time
13 Peter Krause – 9-1-1, Notruf L.A.
14 Liam Garrigan – Once upon a time
15 Colin ODonoghue – Once upon a time
16 Kim Rossi Stewart – Fantaghiro
17 Kevin Alejandro – Gemini Devisions
18 Richard Harmon – The 100
19 Scott Patterson – Gilmore Girls
20 Sam Witwer – Once upon a time

Top 10 unsympatische Charaktere männlich

10 Lionel Brown – Ned Gowan – Outlander
9 Mario Adorf – Fantaghiro
8 Robbie Kay – once upon a time
7 Michael Delaise – T.J. Gilmore Girls
6 Kevin Doyle – Diener – Downton Abbey
5 Greg Henry – Mitch – Gilmore Girls
4 Ian Glain – Downton Abbey
3 Brian T. O Bryne – Ramsey – The Last Ship
2 Michael Beach – Pike – The 100
1 Horst Buchholz – Fantaghiro

Serienreihenfolge:


Und wie war euer Serienjahr 2020?

Once upon a time: Staffle 5

Story: 1 +(+)

Emma und ihre Freunde stehen vor neuen Problemen. Ein Besuch bei König Artus stellt alles auf dem Kopf. Ist er gut oder Böse und was ist seine eigentliche Absicht? Außerdem kommt Hook durch Umstände in die Hölle. Emma will ihn retten und ihre Familie folgt ihr, aber was erwartet sie dort?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 ++)

Regina Mills – Böse Königin – Lana Parnilla: 1 +

Regina mag ich mittlerweile sehr gerne. Ich find es toll, dass sie so gut sein will und helfen will. Sie ist sympathisch und hat sich richtig gemacht. Das gefällt mir an ihr.

Die Böse Königin war nie so meins. Hier gab es wieder Rückblicke mit ihr. Die fand ich auch ganz gut, aber das Ende hätte ich so nicht gebraucht.

Lana mag ich mittlerweile sehr gerne. Sie spielt beide Rollen super und passt gut zu ihnen. Sie hat schon was und mittlerweile weiß ich sie zu schätzen.

Mr gold – Rumpelstilzchen – Robert Carlyle: 1(-)

Eigentlich fand ich Rumpelstielßchen immer ziemlich cool. Ich find es schön, dass er nicht nur schwarz und weiß ist und er hat einfach was. Leider ging er charakterlich jetzt wieder zurück. Das mag ich ja nicht so diese Art von ihm.  Hier wirkt es mir auch einfach zu zwanghaft.

Robert Carlyle mag ich ja mittlerweile total gerne. Er passt auch super zu Gold. Und auch in die Serie. Er ist einfach ein guter Rumpel und ich kann mir keinen anderen mehr vorstellen.

Henry Mills – Jared s Gilmore : 1 +

Henry mochte ich auch wieder sehr gerne. Er ist schon ein Lieber. Er baut zwar auch manchmal mal Mist, aber meist meint er es eher gut. Er hat gute Absichten und will wirklich helfen. Nur manchmal ist er vielleicht etwas übereifrig.

Jared mag ich ganz gerne und er passt sehr gut zu Henry. Er ist schon süß und ich mag ihn ziemlich gerne als Henry.

Emma Swan – Jennifer Morrison: 1 +(+)

Emma mochte ich wieder total gerne. Auch das wieder näher auf ihre Vergangenheit eingegangen wurde fand ich gut. Sie ist auch einfach so gefühlvoll und echt. Sie interessiert sich für ihre Mitmenschen und kümmert sich um sie. Gerade auch im Zusammenhang mit Hook finde ich sie toll.

Aber auch als Dunkle hat sie mir wirklich gut gefallen. Das hat mich ja schon überrascht.

Jennifer mochte ich als Emma ja schon immer gerne. Auch in dieser Staffel hat sie mir wieder gefallen. Sie passt einfach auch so toll zu ihr und spielt sie auch so gut. Auch als Dunkle fand ich sie toll. Das hätte ich gar nicht so erwartet.

Killian Jones  – Captain Hook: 1 +(+)

Hook war ja auch irgendwie mein Liebling in dieser Staffel. Er war so toll und gefühlvoll und echt. Ich mochte die Art wie er mit anderen umging und das sie ihm wichtig waren. Außerdem fand ich gut, dass er auf keinen Fall wieder böse sein wollte. Auch nicht für Emma. Aber es war schon toll wie er trotzdem zu Emma stand. Leider sollte er hier wohl auch etwas leiden, aber er war auch einfach sympathisch. Auch die Aspekte aus seiner Vergangenheit fand ich interessant. Ich mag ihn und habe die ganze Zeit mit ihm mit gefiebert.

Colin ist aber auch klasse. Eigentlich ist er gar nicht unbedingt mein Typ, aber ich finde ihn verdammt charismatisch. Und er ist so ein toller Hook. Er spielt ihn toll und kann mich schon überzeugen. Er passt einfach zu ihm.

Josh Dallas/ David Nolan: 1 +(+)

David mochte ich ja auch schon immer gerne. Auch wenn er teilweise etwas langweilig wurde. Es war ja klar, dass er sich um seine Familie sorgte. Aber mir war das teilweise zu extrem. Er hatte ja praktisch keine anderen Sorgen mehr. Deswegen war ich froh, dass er hier mal wieder mehr seine eigenen Parts hatte. Die Szenen mit ihm und Artus waren super. Und auch in der Hölle wo er nur mit Emma und seinem Bruder zu tun hatte gefielen mir. Charming ist aber eigentlich schon sowieso klasse.

Josh mag ich schon ziemlich gerne. Er spielt Charming super und passt gut zu ihm. Er hat mir von Anfang an gefallen und das hat sich nicht geändert. Er ist einfach ein smarter Typ.

Emilie De Ravin: 1 +(+)

Belle mochte ich immer so gerne. Sie ist auch so eine Liebe und einfühlsame. Es ist toll wie sie mit Menschen umgeht und sie wahrnimmt. Und auch wie sie trotzdem zu Rumpel steht. Sie glaubt an das Gute im Menschen und kämpft für das an was sie glaubt. Sie war schon immer etwas naiv, aber auch sympatisch.

Emilie mochte ich damals in Roswell schon total gerne. In Once upon a time konnte sie mich auch wieder überzeugen. Sie ist so eine tolle Belle. Sie spielt sie so einfühlsam und klasse. Ich mag sie so gerne und verfolge sie auch gerne.

Mary Margeret – Snowhite – Ginnifer Goodwin: 1 –

Mary Margert ist ja nicht wirklich meins. Sie hat schon gute Ansätze und geht gut auf die Menschen ein.  Aber sie ist auch zu praktisch veranlagt und zu albern.

Snowhite fand ich gut. Sie war einfühlsam und versuchte das Richtige zu tun. Sie half den Leuten und war selbstlos. Sie kämpfte für das Gute und war gefühlvoll.

Ginnifer ist nicht meins. Sie konnte mich noch nie richtig begeistern. Als Snowhite geht sie ja noch, aber als Mary Margeret finde ich sie furchtbar albern. Da hat sie mir gar nicht gefallen.

König Artus – Liam Garrigan: 1 +(+)

König Artus fand ich ja schon immer toll. Hier war ich aber erst skeptisch. Er ist auch anders als in der Sage. Aber mir gefiel er trotzdem besser als erwartet. Er war schon gerissen, aber auch interessant gemacht und hat mir gut gefallen.

Bei Liam war ich erst unsicher, da ich ihn aus “Die Säulen der Erde” kannte und ihn da nicht so mochte. Aber er hat mir als Artus überraschend gut gefallen. Er hat sich echt gemacht und ich habe ihn gerne verfolgt.

Merlin/ Eliott Knight: 1 +

Merlin fand ich ja toll. Er war so fröhlich und sympatisch. Das war schon überraschend. Aber er war auch echt gut und gefühlvoll. Er hatte schon was.

Eliott konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, aber ich mochte ihn. Er brachte Merlin schon sympatisch rüber und spielte ihn gut. Aber irgendwas störte mich auch. Ich glaube ich würde mir Merlin komplett anders vorstellen.

Lancelot/ Sinqoua Wells: 1 +

Lancelot mochte ich auch und er tat mir auch leid. Aber so viele Erinnerungen an ihn habe ich jetzt auch nicht mehr. Aber er war ganz gut gemacht.

Bei Sinqoua ist es ähnlich wie bei Elliot. Er war sympatisch und ich mochte ihn gerne, aber ich hätte mir Lancelot komplett anders vorgestellt und den Schauspieler fand ich für die Figur eher weniger passend.

Nimue/ Caroline Ford: 1 +

Nimue fand ich ja schon interessant gemacht. Sie war zwar böse, aber sie hatte auch was. Ich kann es nicht genau beschreiben. Sie war einfach gut gemacht und konnte mich überzeugen.

Caroline hat mir als Nimue ziemlich gut gefallen. Sie hat sie toll gespielt und passte gut zu ihr. Ihr Charaktere war nicht immer meins, aber sie hatte was.

Violet Morgan – Olivia Stele Falzener: 1 +

Violet mochte ich auch ziemlich gerne. Sie war schon sympatisch und lieb. Es war auch toll wie sie Henry half und dass sie eine eigene Märchenfigur unabhängig von Camelot war und doch zu Camelot gehörte.

Olivia mochte ich schon ziemlich gerne. Sie spielte Violet auch gut und passte gut zu ihr. Ich mochte sie.

Blinde Hexe – Emma Caufield: 1 +

Die blinde Hexe war zwar nicht immer mein Ding, aber sie war schon gut schräg gemacht. Sie hatte einfach was und war durchaus interessant.

Emma Caufield mochte ich ja damals in Buffy schon sehr. Auch als blinde Hexe konnte sie mich wieder überzeugen. Sie hat sie schon gut gespielt und passte zu ihr.

Dr. Henry Jekyll – Hank Harris: 1 (+)

Henry fand ich ja irgendwie ein bisschen süß. Er tat mir auch leid, denn er hatte es nicht leicht. Aber es war schön wie er trotzdem für das Gute kämpfte. Ich mochte ihn.

Hank mochte ich schon ziemlich gerne. Er war irgendwie süß und seine Rolle hatte was. Er wirkte recht ruhig.

Ruby – Red/ Meghan Ory: 1(+)

Ruby fand ich schon immer toll. Sie ist auch einfach so gefühlvoll und echt. Es ist immer toll wie sie mit ihren Mitmenschen umgeht und sich um sie sorgt. Sie ist auch so sanft. Ich mag sie unheimlich gerne. Auch mit der Wolfssache geht sie toll um. Ich mag diese Version.

Meghan mochte ich auch hier wieder ganz gerne. Sie spielt Ruby so toll und gefühlvoll. Sie ist feinfühlig und ich mag sie total gern von ihrer Art her. Sie passt super zu Ruby.

Zelena – Rebecca Mader: 2 –

Zelena war leider nicht mein Ding. Auch in dieser Staffel fand ich sie wieder überwiegend schrecklich. Sie ist einfach fies und gehässig. Allerdings hatte sie auch ein paar gute Momente und zeigte überraschend viel Gefühl. Dennoch konnte ich ihr nicht wirklich trauen.

Rebecca ist aber auch nicht so meins. Mich konnte sie von Anfang an nicht überzeugen. Vielleicht lag das mit an ihrer Rolle. Aber sie hat mich auch nie so gereizt.

Hades: 1(+)

Hades hatte schon was. Auch wenn er mich nie so richtig überzeugen konnte. Ich wusste immer nicht so richtig ob ich den ernst Nehmen könnte. Er war schon genial, aber so richtig böse fand ich ihn eigentlich nicht.

Greg German mag ich schon sehr lange. Er war irgendwie schon ein cooler Hades. allerdings könnte ich ihn als Bösewicht nicht so richtig ernst nehmen. Dennoch hat er ihn toll gespielt und irgendwie gepasst.

Belfire – Michael Raymond James: 1+

Belfire möchte ich ja schon immer gerne. Hier hatte er nur noch eine ganz kleine Rolle. Aber ich habe mich sehr

darüber gefreut, dass er noch Mal dabei war. Das war gut gemacht.
Michael möchte ich schon immer ziemlich gerne. Deswegen fand ich es toll, dass er noch Mal dabei war. Auch wenn es nur kurz war.

Beverly Elliot – Granny : 1+

Granny möchte ich ziemlich gerne. Sie ist schon eine Liebe und es war toll wie sie alle versorgt.

Beverly möchte ich gerne. Sie war sympatisch, kam aber nicht so viel vor.

Mutter Oberin – Blaue Fee – Keegan Connor Tracey: 1 ++

Die blaue Fee mochte ich auch immer wirklich gerne. Sie ist so sanft und liebevoll und kümmert sich um die Menschen. Allerdings kam sie auch nur wenig vor.

Keegan mag ich total gerne. Sie spielt die blaue Fee auch so toll und passt gut zu ihr. Aber sie kam diesmal nur wenig vor.

Cruella der vil / Victoria Squirit : 1 –

Cruella war ja noch nie wirklich mein Fall. Sie ist mir auch glaube ich etwas zu tussihaft. Außerdem ist sie auch einfach nur unangenehm. Aber dennoch hatte sie was und war Mal was anderes.

Victoria war nie wirklich mein Fall, hatte aber was. Sie spielte cruella schon gut und passte gut zu ihr. Mein Liebling ist sie aber nicht.

Mulan / Jamie Chung: 1

Mulan fand ich ganz okay, könnte mich aber nie so ganz überzeugen. Es war toll wie sie Ruby half, aber ich fand sie auch etwas nichtssagend.

Jamie fand ich ganz okay aber nicht überragend. Mich Konnte sie nicht überzeugen. Ich fand sie etwas langweilig.

Cora Mills/ Barbara Hershey: 1(+)

Cora ist ja durchaus interessant. Teilweise Recht kalt und grausam. Dann wieder gefühlvoll und mütterlich. Ziemlich unberechenbar ist sie auch, aber ich fand gut, was sie am Ende mit ihren Töchtern tat. Allerdings könnte ich ihr nie ganz trauen.

Barbara könnte mich nie ganz überzeugen, hatte aber schon was. Und sie spielte Cora schon gut und überzeugend. Sie hat mir schon gefallen und hatte was.

Königin Merida/ Amy Menson: 1 (+)

Merida fand ich ja schon ganz interessant. Auch das mit dem Irrlicht. Aber ganz überzeugen konnte sie mich nicht. Sie war mir zu gewollt störrisch und unnahbar. Aber sie hatte schon was.

Amy hatte schon was. Wo Merdia es nicht schaffen konnte mich zu überzeugen, konnte sie es doch. Sie hat Merida schon gut gespielt und ich mochte sie.

Pan/ Robby Kay: 2 –

Pan kam auch nur noch kurz vor. Wirklich mein Ding war er aber nicht mehr. Er konnte mich noch nie überzeugen und das mit Rumpel fand ich auch eher seltsam. Aber ich fand ihn auch so nicht mehr so gut.

Robby fand ich okay, aber nicht überragend. Er konnte mich als Pan nicht so überzeugen.

Dorothy/ Teri Reeves: 1(+)

Dorothy fand ich ganz gut, aber nicht überragend. Irgendwie etwas anstrengend. Aber sie war auch sehr kämpferisch und hatte was.

Teri möchte ich sehr gerne. Sie passte gut zu ihr und Spielte sie gut.

Mr Hyde/ Sam Witwer: 1 –

Mr. Hyde war nicht wirklich mein Ding. Er war nur ein weiterer Fanatiker, der Ärger machte. Ich fand ihn unsympatisch. Ich war eigentlich nur froh, dass er wieder weg war.

Sam Witwer mochte ich eigentlich immer gerne. Hier konnte er mich aber nicht so überzeugen, was vermutlich an seiner Rolle lag.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +(+)

Hook und Emma: 1 +(+)

Die fand ich so süß zusammen. Sie waren so ein schönes Paar. Und besonders Hook fand ich auch so klasse. Es war toll wie er versuchte um Emma zu kämpfen und sich dennoch treu blieb. Auch Emma mochte ich da überwiegend gerne. Nur eine Sache gefiel mir nicht so, aber ihre Liebe zu Hook war echt.

Charming und Snow: 1 (+)

Die mochte ich schon sehr gerne zusammen. Sie passten schon gut zusammen. Allerdings ging es viel zu oft fast nur noch um ihre Familie. Das fand ich etwas extrem und Snow war auch nicht immer meins.

Artus und Genevieve: 1(+)

Die fand ich ganz gut zusammen. Bis Artus sie manipulierte. Das fand ich dann weniger toll. Aber eigentlich passten sie schon ganz gut zusammen.

Genevieve und Lancelot: 1 +

Die waren auch ganz süß zusammen. Leider waren sie aber ja nie wirklich zusammen. Aber sie harmonierten ganz gut zusammen.

Merlin und Nimue: 1(+)

Die möchte ich auch noch sehr gerne zusammen. Zumindest bevor nimue sich veränderte. Sie wirkten schon süß aus zusammen und Merlin tat mit dem dann auch sehr leid.

Ruby Und Dorothy: 1 +

Die beiden kamen zwar nicht so viel vor, fand ich aber ganz süß zusammen. Es war etwas traurig angehaucht und ich möchte die beiden zusammen.

Besondere Ideen: 1 ++

Das ist ja das mit Storybrook und dem Märchen Mix. Das fand ich so wirklich gut gemacht. Iiebe diesen Märchenmix und find es auch gut, dass nicht alle Märchen den Klischees entsprechen. Auch so gibt es da so viele tolle magische Ideen und auch wie das Märchenbuch mit eingebracht wird find ich toll. Einfach Klasse gemacht.

Parallelen: 1+(+)

Die könnte ich zu den anderen Staffeln stellen und diese hier war wieder ziemlich gut gemacht und konnte durchaus mithalten. Sie ist neben 1 + 4 meine Lieblingsstaffel.

Rührungsfaktor: 1 ++

Der war auf jeden Fall vorhanden. Gerade auch mit Emma und Hook habe ich echt mitgefiebert. Ich fand sie so toll. Aber auch bei Robin und Regina war das so. Da waren schon viele zu süße und aufregende Momente bei. Eine tolle Staffel.

Störfaktor: 1(+)

Natürlich mochte ich nicht alle Charaktere und Entwicklungen. Manches hätte ich mir auch anders gewünscht und manches fand ich auch blöd. Aber das war diesmal gar nicht so viel. Man kann auch gar nicht alles in einer Staffel mögen. Auch einige Charaktere hätte ich nicht gebraucht. Genau wie ich manche Schauspieler nicht so mag. Aber daß hielt sich alles in Grenzen.

Auflösung: 1 +

Die fand ich zwar traurig, aber auch gut gemacht. Sie war vielleicht auch etwas lang und die Pointe am Ende hätte ich nicht gebraucht, aber die Teilauflösungen Fand ich insgesamt schon gut. Das hatte schon was.

Fazit: 1+(+)

Diese Staffel kann durchaus mit der davor mithalten. Alles rund um König Artus fand ich schon immer toll. Hier fand ich das auch gut umgesetzt. Auch der Teil mit der Hölle hat mir gefallen und dass dadurch noch Mal einige bekannte Charaktere wieder auftauchen. Außerdem waren die Schauspieler und Charaktere fast alle toll und ich liebe diesen Märchenmisch. Die Staffel war wieder gut und hatte viel zu bieten und auch wenn mir nicht immer alles zusagte habe ich sie wieder geliebt.

Bewertung: 5/5 Punkten

Serienmittwoch 138: Lieblingsserien 2020?

Heute gibt’s wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage. Vielleicht kommen bei dem ein oder anderen noch Lieblingsserien dabei. Aber das hier sind aktuell meine.

Corlys Serienmittwoch

Welches sind eure liebsten Serien aus 2020? (Vielleicht mit einer Reihenfolge)

Once upon a time: Staffel 5

Ich liebe die Serie einfach immer noch. Sie ist so gut und ich liebe diese Märchenvielfalt. Auch die Schauspieler sind unheimlich gut gewählt (bis auf eine, die ich gar nicht mag).

9-1-1 Notruf L.A.: Staffel 3 Folge 1 – 10

Diese Serie liebe ich ja auch irgendwie. Es war zwar auch irgendwie diesmal viel unnötiges und was mir nicht so gefiel, aber die Schauspieler sind toll und die Serie hat viel Gefühl. Sie ist einfach was besonderes.

Downton Abby: Staffel 2

Die fand ich auch wieder klasse. Es reißt einfach mit und die Schauspieler sind toll. Ich habe echt mitgefiebert und mag Charkatere wie Mary am liebsten, die sonst gar nicht meins sind. Oder auch Thomas. Die Serie hat einfach was.

Outlander: Staffel 5

Ich bin noch nicht durch, aber mir gefällt die Serie richtig gut. Da passiert so viel und die Charaktere und die Story ist wieder so gut. Da wird richtig viel draus gemacht.

The Last Ship: Staffel 2

Ich mochte zwar nicht immer alles und diese Bösewichte konnten mich gar nicht überzeugen, aber die Staffel war trotzdem wieder gut und ich mag das Team und die Schauspieler so gerne. Ich gucke die Serie schon gerne.

Gemini Devisions: Staffel 1 Folge 1 – 9

Leider waren nur 9 Folgen der Serie online, denn ich mochte sie wirklich sehr gerne. Sie hatte was mit den Videobotschaften und der Dystopie. Die Story war spannend und ich mochte die Schauspieler.

Gilmore Girls: Staffel 5 + 6

Es war schon sehr viel Drama. Oft war das auch einfach zu viel. Aber dennoch mochte ich die Serie doch  gerne. Auch wenn mir vieles nicht so gefiel und ich auch mal genervt war. Aber sie hatte was.

The 100: Staffel 6

Eine Staffel habe ich noch vor mir. Auch hier hat mir nicht immer alles gefallen, aber ich finde die Serie weiterhin gut. Die Schauspieler sind mir einfach ans Herz gewachsen. Auch wenn vieles oft sehr konfus ist.

Prinzessin Fantaghiro

Die Serie fand ich ganz gut, aber auch sehr veraltet. Dennoch war sie gut zu sehen und ich habe mich an ihr erfreut. Auch wenn sie nicht mein Liebling war.

Und was waren eure Lieblingsserien dieses Jahr? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Was guckt ihr gerade?

Outlander: Staffel 10

Die Folge war krass, aber schon gut und ich fand vor allem das Ende gut. Aber auch so habe ich echt mitgezittert.

Während du schliefst: 

Der Film ist immer wieder schön anzusehen. Ich finde auch die Schauspieler toll. Vor allem Sandra Bullock und Bill Pullman. Aber er ist auch schön , weihnachtlich und romantisch. Ich mag ihn einfach.

Outlander: Staffel 5 Folge 10

Puh diese Folge war heftig, aber nicht so krass wie erwartet. Da gab es schlimmere Szenen. Irgendwie hatte ich auch nach der einen Szene am Anfang auch immer damit gerechnet dass noch was schlimmeres passiert. Trotzdem hane ich mitgefiebert und mitgezittert.

Das am Strand hab ich mir schon fast so gedacht. Das war zu verdächtig ruhig. Deswegen hat es mich nicht so schockiert. Mir kam das fast noch zu harmlos vor. Auch das er Claire liegen ließ hat mich gewundert.

Aber gut dass das schlimmste jetzt hoffentlich überstanden ist und alles gar nicht so schlimm kam wie befürchtet. Mal sehen was da noch kommt.

Jetzt sind es nur noch zwei Folgen. Dann ist die Staffel schon wieder vorbei.

Serienmittwoch 137: Top Ten Lieblingsschauspielerinnen aus Serien 2020?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Corlys Serienmittwoch

 

Welches sind eure liebsten weiblichen Darsteller aus Serien?

Sehr once upon a time – lastig in den oberen Reihen.

Jennifer Morrison – Emma Swan – Once upon a time

Ich mochte sie ja schon damals in House. In Once upon a time fand ich sie klasse. Sie passt so gut zu Emma und spielt sie toll. Selbst als Dunkle gefiel sie mir gut. Sie hat kleinere Schwächen, aber ich finde sie toll.

Emilie DeRavin -Belle – Once upon a time

Sie mochte ich schon damals in Roswell. Auch hier finde ich sie wieder wirklich klasse. Sie ist so sanft

Joanne Frogratt – Anna Bates – Downton Abbey

Die mochte ich auch immer total gerne. Ich mochte ihre sanfte Art, die sie in ihren Charakter legte. Sie schaffte es sehr viel Feingefühl rüber zu bringen. Das ist toll. Sie ist aber auch so einfach sympatisch

Meghan Ory – Ruby – Once upon a time

Ich mag Meghan Ory so gerne. Sie wirkt so sanft und gefühlvoll. Sie spielt Ruby echt super und ich freue mich immer, wenn sie dabei ist.

Keegan Connor Tracey – Mutter Oberin – Once upon a time

Keegan mag ich auch so gerne. Sie ist auch so sanft und gefühlvoll. Sie kommt wenig vor, aber ich mag sie.

Clarke Griffin – Eliza Taylor – The 100

Eliza mag ich auch nach wie vor gerne. Auch wenn ihr Charakter nicht immer meins ist. Aber ich mag sie und sie spielt Clarke super gut. Sie passt einfach gut in die Rolle und kann mich trotzdem überzeugen.

Marissa Neitling – Leuitnant Kara Green – The Last Ship

Die mochte ich ja auch immer gerne. Auch am liebsten von der Serie. Sie hatte ja leider nur eine Nebenrolle. Sie hätte auch das Zeug zu mehr gehabt.

Lauren Graham – Loralai Gilmore – Gilmore Girls

Die mochte ich ja auch immer total gerne. Sie hat so eine tolle Art an sich und ich mag ihren Humor. Sie bringt Lorelai super rüber und passt perfekt zu ihr. Sie hat was.

Chelsea Harper Mc Intire – Chelsey Reist – The 100

Chelsea mag ich auch total gerne. Sie ist so lieb und wirkt sehr gefühlvoll. Sie passte auch so toll zu Harper. Sie wirkt einfach sympatisch.

Jennifer Love Hewitt – Maddie Buckley – The 100

Jennifer mochte ich ja schon damals in Party of Five. Auch in 9-1-1 find ich sie ziemlich gut. Ihre Rolle ist nicht immer meins, aber sie spielt sie schon sehr gut

Sonstige Schauspielerinnen, die mich dieses Jahr in Serien begeistern konnten:

Rosario Dawson – Anna Diaz – Gemini Devisions
Faye Materson – Leuitnant Andrea Garner – The Last Ship
Emma Caufiled – Blinde Hexe – Once upon a time
Lana Parrilla – Regina Mills – Once upon a time
Lindsey Morgen – Raven Reyes – The 100
Elizaeth Bogush – Elizabeth Gallivan – Gemini Devisions
Alexis Bledl – Rory Gilmore – Gilmore Girls
Anne Helm – Michelle Dockerhy – Downton Abbey
Caroline Ford – Nimue – Once upon a time
Rhonda Mitra – Dr. Rachel Scott – The Last Ship
Maggie Smith – Violet Crawley – Downton Abbey
Melissa McCarthy – Sookie St. James – Gilmore Girls
Jessica Brown Findley – Sybil Brenson – Downton Abbey
Amy Menson – Königin Merida – Once upon a time
Louisa DeOliveira – Emori – The 100
Kelly Bishop – Emily Gilmore – Gilmore Girls
Aisha Hinds – Henrietta Wilson – The 100
Angela Basset – Athena Grant – The 100

 

Und wie ist das bei euch so? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Was guckt ihr gerade?

Outlander: Staffel 5 Folge 7 + 8:

Die waren richtig gut. Sehr bewegend. Roger fand ich da auch wieder sehr gut. Aber da waren viele tolle Sachen bei und ein toller Charakter kam zurück. Und schöne Musik. Hatte was.

TV Charakter Tag Teil 7: Frage 31 – 38

Heute gibts den letzten Teil des Charakter-Tags mit den letzten Fragen dazu.

TV-SERIES-CHARACTERS TAG #3 |

31: Ein TV-Charakter mit einer negativen Entwicklung:

Murtagh – Outlander

Das fand ich auch wirklich schade. Ich mochte ihn immer sehr gerne, aber was er teilweise in der letzten Staffel machte war ziemlich krass. Das schien auch gar nicht so wirklich zu ihm passen zu wollen. Er wirkte da viel zu extrem.

32. Ein TV-Charakter, der mehr „Screen Time“ verdient hätte:

Belfire – Once upon a time

Das fand ich echt schade, dass er eher nebensächlich war. Ich fand ihn nämlich echt klasse. Mir war er von Anfang an symopatisch und mit einer meiner liebsten Charakteren. Aber er kam leider viel weniger vor als ich es mir gewünscht hätte.

33. Ein TV-Charakter den ich aufgrund des Darstellers mag:

Hades – Greg Germon – Once upon a time

Das ist hier wirklich so. Hades wäre vermutlich gar nicht mein Ding. Aber Greg hat ihn schon klasse dargestellt. Auch wenn ich nicht wusste ob ich ihn ernst nehmen konnte hatte er einfach was. Greg mochte ich ja auch schon immer. Ich konnte ihn als Hades nicht so ernst nehmen, aber er hat ihn dennoch toll gespielt.

34. Ein TV-Charakter den ich ab dem ersten Moment mochte

Clay Evans – One Tree Hill

Da muss ich einfach ihn nehmen. Clay fand ich von Anfang an ein einfach toll. Ein wirklich sehr sympatisch, smarter Typ. Ich habe so mit ihm mitgefiebert und er hat mich richtig mitgerissen. Einfach richtig klasse.

35. Ein TV-Charakter den ich vermisse:

Abby Clarke – 9-1-1

Sie kommt zwar noch einmal kurz vor, aber zu kurz. Ich mochte sie so gerne. Ich hätte sie gerne noch mehr dabei gehabt.  Ein sehr starker Charakter.

36. Ein Bösewicht, den ich liebe:

Jack Rendall – Outlander

Ja, ja, schlagt mich. Lieben ist vielleicht auch das falsche Wort. Aber ich finde ihn nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Er hat zumindest irgendwie ein Herz.  Er zeigt mehr Gefühl als ich ihm zugetraut hätte. Und er kennt doch irgendwo Grenzen. Er hat einfach was und hatte mich irgendwann doch noch.

37. Ein Bösewicht, den ich hasse:

Charles Pike – The 100

Der ging ja irgendwie gar nicht. So ein Fantaiker. Sowas mag ich ja gar nicht. Leute, die nur dafür da sind um Ärger zu machen. Solche Charaktere mag ich gar nicht. Die brauche ich auch nicht.

38. Ein TV-Charakter, der noch ein Kind ist:

Henry – Once upon a time

Den mochte ich ja auch immer ziemlich gerne. Er war schon ein Lieber. Er war so aufgeweckt und ideenreich. Und es war toll wie er sich engagierte und reinhängte. Er war schon sehr süß.