MediaMonday 326/ 80: Von Bones, Once upon a time und Outlander

Und schon wieder steht ein MediaMonday vor der Tür. Ich bin wieder mit dabei.

Media Monday #326

  1. Wenn ich eins beim Medienkonsum nicht gebrauchen kann, dann sind es Streaming Dienste. Die reizen mich einfach so gar nicht.


  1. Kristen Stewart hat mir Biss ja schon vor einigen Jahren gehörig verhagelt, denn ich kann mit ihr einfach nichts mehr anfangen und sie guckt einfach immer gleich.


  1. Momentan schlägt mein Fan-Herz ja sehr für Sweets aus Bones. Ich find den ja klasse.


  1. Geht euer (multi)mediales Hobby eigentlich mit akuten Platzproblemen einher oder seid ihr längst digital geworden?

Platzproblem trifft es eher. Meine DVDs befinden sich in meinem Bücherregalschrank. Ich habe zwei Fächer dafür reserviert. Noch ist etwas Platz vorhanden, aber das wird wohl eher auch irgendwann ausgehen, denn digital möchte ich in dem Bereich einfach nicht werden. Ausserdem ist der noch vorhandene Platz auch anderweitig verbraucht. Und ansonsten gucke ich im TV im Programm.

  1. Sam Heughan ist ja vielleicht der Grund dafür, dass ich überhaupt erst mit Outlander begonnen habe. Nicht nur vielleicht sondern mit Sicherheit. Mittlerweile ist Outlander aus meiner Serienwelt nicht wegzudenken und Sam Heughan hat mich definitiv nicht enttäuscht. Mittlerweile warte ich gespannt auf Staffel 3.


  1. In gemütlicher Runde lässt es sich meiner Meinung nach ja am besten Romme spielen. Besonders in der Familie.


  1. Zuletzt habe ich gemerkt, dass die vierte Staffel Once upon a time gar nicht mehr weit entfernt ist und das war interessant, weil die letzte Staffel so lange her ist, aber endlich kommt sie im TV. Mal sehen, ob ich regelmäßig gucken kann.


Das wars schon wieder von mir. Ich wünsche euch eine schöne Woche.

 

Advertisements

Show it on Friday 60: Ein Buch zum Versinken

Der Show it on Friday ist heute mal wieder recht schwer, denn im Nachhinein erinnere ich mich an sowas selten.

Zeige ein Buch, das dich für einen Moment sämtliche Sorgen und Ängste vergessen lies

wobei. So schwer ist es gar nicht.

Das trifft tatsächlich auf Outlander zu. Obwohl ich andere Bücher hier dieses Jahr sicherlich besser fand konnte ich in Outlander über längere Zeit einfach versinken, ohne groß nachzudenken. Einerseits lag das wohl daran, dass ich die Serie schon kannte und ungefähr wusste was auf mich zukam und das Buch auch sehr seriennah war. Aber andererseits lag es auch an dem guten Schreibstil und den Humor im Buch. Ich konnte wirklich drin versinken wie selten in Büchern. Wenn muss ich das schon bewusst tun, aber hier gings automatisch. Das war unglaublich, denn gerade bei einem Buch wie Outlander hätte ich überhaupt nicht damit gerechnet.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich mochte das Buch wirklich gern und fand es unglaublich wie es mich gefesselt hat. Ich mochte gerade den Humor im Buch und auch Jamie und Claire fand ich super. Ich bekomme schon wieder Lust darauf. Ich freu mich so auf die neue Staffel. Ich glaub es ist die 3.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Das Cover ist okay und passt zu Outlander. Ich mag das blau. Ein Traumcover ist es aber für mich nicht.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Noch nicht, aber das kommt sicher irgendwann noch. Mal sehen.

Und welche Bücher fallen euch heute ein? Kennt ihr Outlander und wie hat es euch gefallen?

Samstagsfragen 4: Fernweh durch Bücher?

Heute gibts eine neue Ausgabe von Giselas Samstagsfragen. Seid mit dabei und beantwortet die Frage.

Welches Buch/Bücher hat/haben bei Euch schon mal Fernweh ausgelöst? Habt Ihr euch, aufgrund eines Buches, ein bestimmtes Reiseziel vorgenommen?

 

Hm, da muss ich mal genauer drüber nachdenken. Wobei, da fällt mir schon was ein.

Schottland stelle ich mir wunderschön vor. Irland war schon beeindruckend, aber Schottland wäre sicher noch mal ganz anders. Und einen kurzen oder auch längeren Blick in die Vergangenheit würde ich auch gern annehmen. Wäre sicher interessant.

Corlys Themenwoche 63.3.: Papier: Bücher in denen Papier eine Bedeutung hat?

Und schon wieder ist ein Mittwoch und die 3. Frage für meine Papierwoche steht an.

Mittwoch: Bücher, in denen Papier eine Bedeutung hat?

1. Petra Hülsmann – Wenn Schmtterlinge Loopins fliegen: Karos Abschlusszeugnis

Ich mochte dieses Buch wirklich gern. Es war eins meiner Highlights dieses Jahres.

2. Dagmar Bach – Zimt & Weg: Briefe, die Vicky mit der anderen Vicky austauscht

Ich habe bisher Teil 1 + 2 gelesen und mochte beide gern. Allerdings war es mir oft zu kindisch angehaucht.

3. Jennifer Niven – All die verdammt perfekten Tage: Zettelchen, die überall an Wänden kleben

Die Ideen fand ich gut. Leider war das Buch trotz allem nicht meins.

4. Diana Gabaldon – Outlander 1 Feuer und Stein: Alte Dokumente, die die Vergangenheit dokumentierten

Hier hat Papier noch eine ganz andere Bedeutung als heute. Ich mochte Outlander wirklich überraschend gern.

5. Stefanie Hasse – Book Elements 1 Die Magie Zwischen den Zeilen: Bücherpapier

Hier hat Papier natürlich eine besondere Bedeutung. Die Geschichte sagte mir allerdings leider nicht so zu.

6. Laura Kneidl – Water & Air: Dokumente, die die Wahrheit beweisen können

Ich habe dieses Buch geliebt. Sehr romantisch und sehr schön und spannend. Wirklich toll.

In der Reihenfolge, in der die gelesen wurden. Das sind die, an die ich mich bewusst aus diesem Jahr erinnern kann.

Und welche Bücher fallen euch ein, wo Papier eine besondere Bedeutung hat? Ich bin gespannt.

Die nächsten Fragen:

Donnerstag: Eure schönsten Erinnerungen an Papier?
Freitag: Papier vor der digitalen Zeit? Wie habt ihr es empfunden?
Samstag: Habt ihr besondere Dinge, die ihr mit Papier in Verbinung bringt?

MediaMonday 323/ 77: Vom Lesen, Outlander und Corvey

Und schon wieder gibts einen MediaMonday von mir. Mal sehen, was es heute für Lücken zu füllen gibt.

Media Monday #323

  1. Im September freue ich mich wohl am meisten auf die neuerscheinung des vierten Buchteiles der Talonreihe von Julie Kagawa. Wobei ich ja von den letzten Teilen nicht mehr ganz so überzeugt war.


  1. Ein gutes Buch nach dem anderen läuft mir in letzter Zeit quasi ständig über den Weg, sei es Liebesjugendbücher oder Dystopien. Ich hatte zwar auch schon einige schwächere dabei, aber gerade dieses Jahr hatte ich auch wirklich recht viele überragende Bücher in meiner Liste aufzuführen.
  1. Von all diesen mega-gehypten Serien gucke ich ja immer mal wieder was. Aktuell bin ich unter anderem zum Beispiel sehr begeistert von Outlander und warte sehnsüchtig auf Staffel 3, die ja Gott sei Dank bald im TV kommt.


  1. Vergleiche ich meinen Enthusiasmus für das Thema/Hobby lesen/schreiben mit meinem Hobby Filme zu sehen ist letzteres gerade ziemlich in den Hintergrund gerückt. Filme gucke ich doch viel weniger als dass ich lese oder schreibe oder gar Serien gucke.


  1. Habe ich die Wahl zwischen Buch oder Film wähle ich immer das Buch. Wie ich gerade schon sagte lese ich wesentlich mehr als dass ich Filme gucke. Filme gucke ich immer seltender. Lesen bleibt mit mein liebstes Hobby.


  1. Die lauter verschiedenen Welten durch die eigene Fantasie kennen zu lernen reizt mich ja ganz besonders an meinen Büchern. Filme oder Serien zu sehen ist einfach nicht das selbe.


  1. Zuletzt habe ich ein Weltkulturerbe gesehen und das war in meiner Nähe, weil Schloss Corvey nicht weiter von mir entfernt ist.


Und das wars schon wieder von meinem MediaMonday? Wie seht ihr meine Antworten?

Buchrückblick: August 2017

Bestes Buch:

Eindeutig mein Highilight des Monats. Ein wirklich tolles Buch, dass sehr romantisch ist, ein tolles Setting und eine tolle Story hat und außerdem sind die Charaktere mir überwiegend sehr sympatisch. Besonders Kenzie und Callum. Ich habe das Buch geliebt.

Schwächstes Buch:

Ich habe geschwankt zwischen George Clooney und diesem hier. Aber Book Elements ließ mich doch mit einem schlechteren Gefühl zurück, da ich da so viel mehr erwartet habe. Also habe ich mich dafür entschieden.

Gelesene Seiten: 2119
Gelesene Bücher: 5

Ich habe letzten Monat etwas mehr Seiten gelesen, aber die Bücheranzahl ist gleich geblieben. Allerdings war die Seitenzahl in diesem August höher als letzes Jahr.

Historische Romane:

Fantasy:

Jugendbuch:

Erster Teil: 3
Einzelteil: 2

Schönster Buchmoment:

Die Küsse zwischen Callum und Kenzie (Water & Air)

Schlimmster Buchmoment:

Was mit Jamie schreckliches passiert ist (Outlander)

Lieblingscharaktere:

Männlich:

Callum (Water & Air)
Noel (Water & Air)
Jamie (Outlander)
Ian (Outlander)
Virgil (Water & Air)
Kalif (Water & Air)
Caru (Magonia)
Dai (Magonia)
Ric (Book Elements 1)
Alec (Outlander)
Ricardo (Water & Air)

Weiblich:

Kenzie (Water & Air)
Nilam (Water & Air)
Claire (Outlander)
Jenny (Outlander)
Evie (Water & Air)
Natalia (Book Elements 1)
Jik (Magonia)
Gailis (Outlander)

Serienmittwoch 87: Mitmachaufgabe: Euer Seriendinner

Heute gibts wieder eine Mitmachaufgabe für euch. Seid dabei und macht sie mit mir zusammen. So, jetzt sind wir auch wieder in der richtigen Reihenfolge.

Euer Seriendinner: Wer wäre euren Gäste und was würde es zu essen geben?

Meine Gäste:

Damon Salvatore (Vampire Diaries)
Lucas und Nathan Scott (One Tree Hill)
Jamie (Outlander)
Leo (Chasing Life)

Clarke (The 100)
Jamie (Zoo)
Hanna (PLL)
Quinn (Glee)

So, die Gäste hätte ich zusammen. Wie es aussehen soll? Keine Ahnung.

Ich denke ich würde was einfaches anbieten, aber genaue Vorstellungen habe ich nicht.  Oder aber Gerichte aus dem Serienmarkt. Vielleicht würde ich einfach bei Lukes Diner (Gilmore Girls) einziehen und Lukes Hilfe annehmen. Das wäre sicher cool.

Aber es würde ein netter gemütlicher Abend mit guten Essen und guter Stimmung werden. Ein unvergessliches Erlebnis mit meinen Seriencharakteren.

Und wer wäre bei euch mit von der Partie? Stellt mir euer Seriendinner vor.