Corlys Wochenübersicht 80/91: 14.08.17 – 20.08.17

Schon wieder ist eine Wochenübersicht fällig. Schon wieder eine Woche um und es geht auf Herbst zu. Von mir gibts aber natürlich wieder eine Wochenübersicht.

Neuzugänge:

Die 100 ist diese Woche bei mir eingezogen. Der vierte Teil. Ich bin gespannt darauf, auch wenn ich den 3. nicht so mochte.

Blogaktionen:

MediaMonday 320/74: Von Selection, Outlander und PLL (9 K)
Montagsfrage 91: Bücher aussortiert? (6 K)

GemeinsamLesen 92: Mit Maria E. Headley – Magonia (10 K)

Serienmittwoch 84: Serie, die zum Film wird (23 K)
Cover Theme Day 1: Weißer Schriftzug (12 K)
Kopfkino 1: Nächstes Buch und abgebrochene Serien (7 K)

TTT 97: 10 Bücher mit dem Buchstaben „P“(16 K)

Show it on Friday 57: Ein Buch, dass in einer anderen Welt spielt (14 K)
Follow Friday 11: Rezensionsexemplare (19 K)
Freitagsfüller 37: Von Regen, Büchern und Restaurantes (2 K)
Lesewoche 10 (-)

Mein Sub kommt zu Wort 14 (10 K)
Bloggerbrunch Fantasy (-)

Die üblichen Blogaktionen waren dabei. Zwei neue kamen hinzu. Die besten 5 setzten diese Woche aus. Der MediaMonday ist irgendwie noch auf den Sonntag geruscht, obwohl er am Montag erst kommen sollte. Aber sonst ist alles beim alten.

Corlys Themenwoche 60: Bücher

60.1.: Lieblingsbücher 2017 (4 K)
60.2.: Überraschende Bücher 2017 (5 K)
60.3.: Schönsten Buchorte 2017 (15 K)
60.4.: Wie viele Bücher 2017 gelesen? (8 K)
60.5.: Lesepläne 2017 (12 K)
60.6.: Lieblingschraktere 2017 (7 K)
60.7.: Buch-Erste-Male (9 K)

Hier gings diesmal um einen Rückblick aus 2017. So beliebt schienen die Themen aber gar nicht zu sein.

Rezension:

Diana Gabaldon – Outlander 1 Feuer und Stein (7 K)
Maria E. Headley – Magonia (-)

Zwei Rezensionen gabs diesmal von mir. Outlander hat mir überraschend gut gefallen. Mit Magonia wurde ich nicht wirklich warm.

Serientagebuch:

Gilmore Girls: Staffel 2 Folge 22/ Staffel 3 Folge 1 (-)
Bones: Staffel 4 Folge 8 + 9 (-)
PLL: Staffel 4 Folge 22 – 24 (-)

Meine drei Serien konnte ich auch tatsächlich gucken. Bei PLL konnte ich sogar endlich die 4. Staffel beenden. Bin gespannt auf die nächste.

Schreibwerkstatt:

Strandparty unter Vollmond Teil 3 (6 K)

Ein weiterer Teil von meiner Strandparty wurde veröffentlicht. Lest euch doch mal rein.

Bücherwelt:

Tour durch mein Bücherregal Teil 1 (6 K)

Und da mein rotes Regal jetzt geputzt und aufgeräumt ist gibts in den nächsten Tagen 3 Teile zur Erklärung des Inhalts vom Regal. Ein Teil ist schon veröffentlicht. Die oberste Reihe.

Schreibwerkstatt:

Dylan und Darleen, die Zauberfeen, Die Rittergilde:

Dadurch, dass ich mit meinem Blog gerade ziemlich beschäftigt bin und auch noch einiges aussteht bin ich nicht weiter gekommen.

Magische Welten 3 Feuerwind:

Letzte Woche war ich auf S. 74. Diese Woche bin ich auf S. 78. Ich habe immerhin 4 Seiten geschafft.

Prinzengeschichte:

Da war ich letzte Woche auf S. 89. Diese Seite bin ich auf S. 93. Also habe ich immerhin auch hier 4 Seiten geschafft.

Ich habe insgesamt also 8 Seiten geschafft.

Und hier kommt meine magonische Statistik:

Buchcharakterische Besucher: 384 Buchcharaktere gesichtet
Knochenhafte Aufrufe: 671 Knochen gefunden
Beiträge: 26 Beitragsfinder
Städtische Kommentare: 209 Städter begegnet
Regnerische Gefällt-Mir-Angaben: 253 Regensüchtige gesucht

Ich habe 26 Besucher weniger als letzte Woche, 110 Aufrufe weniger, dafür aber 5 Beiträge mehr, 25 Kommentare weniger und 75 Gefällt mir Angaben mehr.

Ausländische buchcharaktische Besucher:

Vereinigte Staaten: 118
Österreich: 20
Schweiz: 18
Vereinigtes Königreich: 10
Australien: 5
Braslilien: 5
Schweden: 5
Vietnam: 5
Marokko: 3

Vereinigte Staaten hat 12 Aufrufe weniger als letzte Woche, Österreich hat 22 weniger, die Schweiz hat 9 mehr und Vietnam ist gleich geblieben.

Exoten: Marokko

Die beste Seite ausser der Startseite:

Montagsfrage 91: 32
TTT 97: 31
Follow Friday 11: 30
Serienmittwoch 84: 30

Die Zahlen sind wieder etwas gesunken.

Suchergebnisse:

keine

Follower:

Letzte Woche: 319
Diese Woche: 321

Wieder etwas mehr geworden. Wie schön …

Und sonst so?

Um 21 wird es schon wieder dunkel, was erst mal ungewohnt ist. Dafür habe ich jetzt meine Lichterkette wieder rausgekramt. Hatte mal wieder Lust drauf. Da ich eh mein Bücherregal geputzt und etwas umsortiert hatte passte es.

Sonst mache ich meine Listen weiter. Ich liebe Listen und erneuere sie immer wieder gerne.

Ansonsten war es wieder eine eher ruhige Woche. Ich habe gelesen und sehr viel geschrieben. Also für meine Verhältnisse. Ich habe mal wieder nach Ewigkeiten 20 Min am Stück geschrieben. Hoffentlich bleibt das jetzt so. Der nächste Teil Herrenhaus ist eigentlich auch schon fertig, aber irgendwie bin ich noch nicht dazu gekommen ihn abzuschreiben. Ich hinke momentan echt hinterher. Die Rezis zur 2. Staffel Gilmore Girls (bin noch nicht ganz fertig) und zur 4. Staffel PLL stehen auch noch aus. Hoffentlich komme ich da nächste Woche zu.

Sonst bleibt es recht regnerisch. Mir fehlt der Sommer.

Und was war bei euch so los?

Ich wünch euch eine schöne nächste Woche.

 

Lesewoche 10

Auch über meine Lesewoche möchte ich euch wieder berichten. Leider ist heute mal wieder kein richtiges Sommerwetter. Der ständige Regen nervt langsam.

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

Lust ja, Zeit auch. Ich bin auch einigermaßen gut voran gekommen.


2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Ein besonderes Highlight nicht, aber Outlander hat mir überraschend gut gefallen.


3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Meine Rezi zu Outlander: Klick

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Ich möchte gerne diese Bücher lesen. Weiter weiß ich noch nicht.

Magonia werde ich hoffentlich heute beenden. Auf Book Elements bin ich schon ganz gespannt. Es klingt ja sehr gut.

5. Liest du lieber einzelne Bücher oder Buchreihen?

Ich liebe Buchreihen und lese sie auch lieber. Man hat einfach mehr von den Geschichten. Manchmal ziehen sie sich oft, aber oft mag ich sie auch total gern. Manche Einzelteile können mich aber andererseits auch begeistern.

GemeinsamLesen 92: Mit Maria D. Headley – Magonia

Heute ist es wieder Zeit zu GemeinsamLesen und da bin ich natürlich wieder da, heute auch mal wieder mit einem anderen Buch.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell:

und bin auf S. 84 angekommen, also noch nicht besonders weit.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

In flackerndem Blaulicht wache ich wieder auf.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich befinde mich gerade in eine Art Buchkulturschock. Nachdem ich in den letzten zwei Wochen in Schottland in der Vergangenheit gesteckt habe ist diese neumoderne Welt einfach zu viel. Mir fehlt die Ruhe, die die Vergangenheit mit sich brachte, trotz allem Krieg, Hexenverbrennungen usw. Da gabs ja noch nicht mal Telefon. Vielleicht vereinzelt mal. Und jetzt spielen die am Handy usw rum.

Vielleicht ist das einer der Gründe wieso ich nicht ganz warm mit dem Buch werde. Es ist nett, aber vom Hocker hauen tut es mich nicht. Der Schreibstil ist recht abgehakt und jugendlich. Nach dem flüssigen Schreibstil von Diana Gabaldon jetzt natürlich erst mal eine extreme Umstellung. Die Charkatere sind unreif und oberflächlich. Mit Aza werde ich nicht wirklich warm, Jason ist okay, haut mich aber auch nicht vom Hocker. Aza ist mir einfach zu bockig und sie ist so ein Charakter, der meint nur weil sie sterben wird (vermutlich) darf sie sich alles erlauben. Natürlich ist ihre Situation nicht einfach, aber dennoch find ich ihre Einstellung nicht wirklich gut.

Was mir gefallen tut ist der Fantasyteil, auch wenn er ungewöhnlich ist und gewöhnungsbedürftig. Ich bin gespannt wohin mich das noch führt.

Normalerweise habe ich keine Probleme von einem Buch zum anderen überzugehen, egal wie verschieden sie sind, aber momentan fällt es mir echt schwer mich in Magonia einzufinden. Dabei ist es recht gut zu lesen, wenn man mal von diesen ganzen komplizierten Begriffen, ich würde fast Fachbegriffe sagen, abgeht. Manchmal wird auch was so sehr umschrieben, dass es mir schwer fällt der Autorin zu folgen. Es ist nicht gerade das leichteste zu lesende Buch für mich persönlich, aber dennoch dafür ziemlich gut zu lesen. Warm werde ich mit dieser Geschichte aber noch nicht. Ich lass mich auch leicht ablenken und kann nicht wie in Outlander völlig darin versinken. Aber vielleicht ist es auch unfair es mit Outlander zu vergleichen. Das sind einfach komplett zwei völlig verschiedene Paar Schuhe.

4. Gibt es Rezensionen von dir, bei denen sich deine Meinung mittlerweile verändert hat, und die du am liebsten völlig umschreiben

Völlig umschreiben mit Sicherheit nicht. Neu schreiben vielleicht. Aber die Rezension passte zu dem damaligen Zeitpunkt wo ich es gelesen habe gut. Wieso sollte ich sie umschreiben sollen? Meine Meinung ändert sich auch meist nur, wenn ich ein Buch noch mal gelesen habe. Sonst kann sich die Reihenfolge der Bücher und die Erinnerungen verändern, aber nicht die komplette Meinung, da ich keinen Vergleich habe.

Hier mal ein Beispiel:

Stephenie Meyer – Seelen Rezension 2012:

Ich frag mich immer was die sich bei der Altersempfehlung denken. Manche Bücher die ich viel schilmmer find vom Gewaltanteil werden für viel jüngere Personen empfohlen. Ich würd das Buch ab 13 Jahren empfehlen und ich denke junge Erwachsene können auch ihren Spass daran haben.

Ich liebe dieses Buch. Auch nach dem 2. Mal lesen war ich wieder hin und weg. Wanda mag ich ganz gern, noch lieber mag ich Mel. Mein Liebling ist und bleibt Ian. Er ist einfach toll. Aber auch Jared, Jamie und Jeb mag ich total gern.

Die Story ist was besonders und als ich Seelen das erste mal las war das Genre auch für mich noch ganz neu. Aber es ist auf jeden Fall auch eine super schöne Liebesgeschichte vorhanden die mich immer wieder total rührt.

Wenn ich das Buch ausgelesen hab würde ich es am liebsten gleich wieder lesen, aber leider gibt es noch zu viele andere Bücher die ich auch gerne lesen möchte.

Das Cover ist schön. Klar, es gibt schönere. Aber das Cover von Seelen hat irgendwie was.

Stephenie Meyer – Seelen Rezension 2017: Klick

Die Aufmachung ist mittlerweile komplett anders. Ich lege auf ganz andere Dinge Wert und sie ist viel ausführlicher. Die Meinung 2012 war noch recht kurz gehalten. Mittlerweile stört mich das auch ein wenig, dass ich früher nicht ausführlicher rezensiert habe, aber da wusste ich es eben noch nicht besser. Ich bin ja schon froh damals überhaupt was aufgeschrieben zu haben. Allerdings hat sich meine Meinung nicht komplett geändert vom besagten Buch. Ich liebe es noch immer. Die Begeisterung ist noch etwas abgeflaumt. Aber wenn ich mir den Unterschied jetzt so ansehe würde ich die Rezi von damals tatsächlich gerne ändern. Nur reichen dafür meine Erinnerungen leider überhaupt nicht aus. Dafür sind die neueren zu frisch.

Und wie ist das bei euch so?

Diana Gabaldon – Outlander 1 Feuer und Stein

Erst als wir ausgezogen waren, dachte ich daran, Frank von dem kleinen Steinkreis auf dem Craigh na Dun zu berichten. Seine Müdigkeit verschwand schlagartig.
„Was suchst du?“
„Den Wecker“, antwortete Frank.
„Wozu?“, fragte ich verwundert.
„Ich möchte rechtzeitig auf sein und sie sehen.“
„Wen?“
„Die Hexen.“
„Die Hexen? Wer hat dir gesagt, dass es hier Hexen gibt?“
„Der Pfarrer“, erwiderte Frank, der diesen Witz offenbar genoß. „Seine Haushälterin ist auch eine.“

Story: 1 +

Claire gerät an einen Steinkreis in Schottland und reist ins Mittelalter zurück. Dort gerät sie in Gefahr, wird aber vom McKenzie Clan gerettet. Sie begegnet Jamie und beginnt Gefühle für ihn zu entwickeln. Doch zu Hause hat sie einen Ehemann, der auf sie wartet und das Mittelalter ist eine Gefährliche Zeit. Wird sie bei Jamie bleiben oder doch in ihre Zeit zurückkehren?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Claire: 1 +

Claire fand ich überraschend sympatisch. Von der Serie her hätte ich erwartet, dass sie mich oft nervt. Das war aber meist nur kurz der Fall. Sie war meist humorvoll und lieb. Sie ist ein sehr starker Charakter, der sich nicht alles gefallen lässt und hat einen gewissen Stand in ihrer neuen Welt. Ich mag sie sehr gern und kann meistens nachvollziehen was sie tut und wieso.

Jamie: 1 +

Jamie fand ich richtig sympatisch. Er war sehr humorvoll und obwohl er viel erlitten hat, hat er nie aufgegeben und seinen Humor auch nicht verloren. Er war ein Held schlechthin und sehr liebevoll und sorgte und kümmerte sich um seine Mitmenschen. Eine Sache an ihm gefiel mir nicht so, aber sonst habe ich mit ihm mitgefiebert und mitgelitten. Er war mir einfach sympatisch.

Jenny: 1 +

Ich hatte befürchtet, dass mich Jenny nerven könnte. Ich mochte sie aber genau wie in der Serie total gern. Sie hat den gewissen Biss, kann sich durchsetzen und ist dennoch liebevoll. Das hat was.

Gailis: 1 (+)

Gailis mochte ich eigentlich schon gern, aber gewisse Taten fand ich dennoch fragwürdig. Was sie am Ende tat war mutig. Sie war mit ihren Hintergründen auf jeden Fall ein interessanter Charakter.

Ian: 1 +

Ihn mochte ich auch total gern. Er war ein sehr sanfter Charakter, der sich wirklich um Jenny sorgte. Er war mir auf Anhieb sehr sympatisch.

Jack Randell: 1 (-)

Natürlich kann man ihn nicht wirklich mögen, da seine Taten einfach nur abscheulich sind. Besonders in diesem Teil. Aber er hat gewissen Stil und durch die Serie fand ich ihn nicht so wiederlich wie sonst vermutlich. Ich wusste ja schon was auf mich zukommt.

Colum: 1 (-)

Colum war mir erst sympatischer als in der Serie. Ich fand ihn sogar nett. In der Serie war er mir nicht ganz geheuer. Durch eine Handlung hat er sich aber alle Sympatie vermiest. Letztendlich mochte ich ihn nicht wirklich und verabscheute ihn für das, was er tun wollte.

Dougal: 1 (-)

Dougal mochte ich nie ganz. Ich fand ihn immer ein bisschen fragwürdig. Meist war er sympatisch, aber mir nicht ganz geheuer. Ich wusste natürlich was er tun würde aus der Serie. Vielleicht hat es auch damit zu tun.

Frank: 1

Frank fand ich überraschend humorvoll und sympatisch. In der Serie wirkte er viel ernster. Er hat mir den Abschnitt Inverness leichter gemacht. Aber dann verschwand er auch recht schnell aus der Erinnerung, weil er nur noch erwähnt wurde.

Rupert: 1

Fand ich ganz okay, aber kaum erwähnenswert. Er war da, hätte aber auch ausgetauscht werden können.

Murtagh: 1

Den mochte ich ganz gern. Er hatte eine etwas größere Rolle, aber in der Serie gefiel er mir besser. Hier hätte er auch gut ausgetauscht werden können.

Laoghaire: 2

Die mochte ich nicht gern. Sie nervte Gott sei Dank nicht so, weil sie verhältnismäßig wenig vorkam, aber ich verabscheute sie dennoch wegen dem, was sie aus Eifersucht bereit war zu tun. Einfältiges Mädchen.

Mrs. Fitz Gibbons: 1

Ich fand sie okay. Sie war sehr fürsorglich. Aber sonst kann ich wenig über sie sagen. Sie war halt da.

Alec: 1 +

Den fand ich noch sympatisch. Er hatte das Herz am rechten Fleck und sich rührend gekümmert. Ich mochte ihn.

Hamish: 1

den mochte ich wirklich gern. Manche Gespräche fand ich für sein Alter unangebracht, aber okay.

Bain: 2 –

Ich fand ihn unsympatisch. Typischer Priester aus der Zeit, aber das ändert nichts daran, dass er einfach abscheulich war.

Arthur Duncan: 1 –

Ich fand ihn ein bisschen erbärmlich, aber seine Rolle war wichtig.

Ned Gowan: 1

Ich fand ihn charakterlich okay, aber nicht überragend. Doch als er sich für Claire einsetzte, das fand ich klasse.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +

Es ist manchmal schon schwer auf etwa 400 Seiten eine glaubwürdige Liebesgeschichte aufrecht zu halten. Deswegen war ich umso erfreuter, dass trotz der vielen Seiten diese Liebesgeschichte nie darunter litt. Das liegt vielleicht daran, dass es hier von vorne bis hinten stimmt und wirklich glaubwürdig wirkt. Aber auch an dem guten Schreibstil. Und natürlich auch an Claire und Jamie selbst, denn sie sind beide sehr sympatisch und harmonieren gut zusammen. Es gab nur eine kurze Zeit wo ich fand, dass das jetzt nicht hätte sein müssen.

Aber auch Jenny und Ian fand ich sehr süß zusammen. Die waren so echt und liebevoll zueinanander. Das hat mir gefallen.

Besondere Ideen: 1 +

Das war natürlich einmal der Steinkreis an sich, der sehr magisch wirkte. Und dann noch die Reise in die Vergangenheit. Solche Geschichten gibts natürlich mittlerweile nicht selten, aber die auf knapp 800 Seiten spannend zu halten ist schon besonders.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war definitiv vorhanden. Besonders bei Jamie und Claire. Ich konnte das meiste gut nachvollziehen und habe mitgelitten und mitgefiebert.

Parallelen: 1 +

Ich habe auch schon andere Zeitreisenromane in Schottland aus der Vergangenheit gelesen. Da gibts natürlich Ähnlichkeiten und sie sind meist ähnlich gut.

Störfaktor: 1 +

Die Bettszenen haben sich zeitweise etwas angehäuft, was den Lesefluss störte und eine Sache bei Jamie sowie Laoghaire. Sonst gibts kaum was zu bemängeln.

Auflösung: 1 (-)

Ich fand sie zu langgezogen. Alles was Jamie mit Rendall erlebte kam erst nach und nach raus und zog sich ewig hin. Ich fand man hätte es abkürzen können. Das war trotz der Serie ziemlich heftig.

Fazit: 1 +

Ich habe Outlander gern gelesen. Durch den lockeren Schreibstil kam ich recht gut voran und brauchte keine Pausen machen. Die Handlung ist die der Serie sehr ähnlich. Sie ist wirklich sehr buchnah, weswegen mich keine großen Überraschungen erwarteten. Die Charkatere fand ich sehr angenehm. Besonders Jamie und Claire waren mir sehr sympatisch und haben mir gut gefallen. Als Paar passen sie auch gut zusammen. Da ich die Gewaltszenen aus der Serie schon kannte und sie dort schlimmer auf mich wirkten machten sie mir im Buch nicht so viel aus, waren aber teilweise natürlich trotzdem heftig. Teilweise häuften sich die Bettszenen an, was den Lesefluss störte, aber sonst habe ich kaum was zu bemängeln. Ich mochte Outlander gern, weiß aber noch nicht wann und ob ich weiter lesen werde, da die Bücher sehr dick sind und die Reihe auch nicht gerade kurz.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr euch unsicher seid wegen Outlander macht euch nichts draus. War ich auch. Ich bin ganz froh, dass ich mich ran getraut habe. Es war besser zu lesen als ich dachte und es gab kaum Längen. Falls ihr euch wegen den Bettszenen sorgen macht: Sie häufen sich in der Mitte etwas, halten sich aber doch eher in Grenzen. Falls ihr euch wegen der Gewalt Sorgen macht: In der Serie empfand ich sie als schlimmer. Versucht es einfach. Wenn ihr die Serie mochtet könnt ihr eigentlich nicht viel falsch machen mit dem Buch. Vielleicht werdet ihr ja sogar wie ich eher überrascht.

Corlys Themenwoche 60.1.: Bücher: Lieblingsbücher 2017?

Es ist schon meine 60. Themenwoche. Owei. An dieser Stelle noch mal: Habt ihr noch I

Montag: Was sind deine Lieblingsbücher aus diesem Jahr?

Oh, dieses Jahr waren das schon eine Menge. Aus Zeitmangel mache ich jetzt nur eine Liste in der Reihenfolge und schreibe was dazu.

Mona Kasten – Feel Again

Es ist mein erstes Buch der Autorin, obwohl es der 3. Teil einer Reihe ist und es hat eingeschlagen wie eine Bombe. Ich liebe es total. Echt lesenswert für Liebesgeschichtenliebhaber.

Valentina Fast – Royal komplett

Die Royalreihe hat mich komplett berührt. Natürlich gefiel mir nicht immer alles, aber die Charaktere sowie das Setting konnte mich absolut begeistern. Phillip und Tanya gingen Mitten ins Herz. Nur Charlotte hat gestört.

Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Auch dieses Buch konnte mich mit Humor und guten Charakteren begeistern. Am Ende entstand das totale Gefühlschaos. Eine tolle Geschichte über die Liebe und so.

Colleen Hoover – Nächstes Jahr am selben Tag + Maybe not

Natürlich darf auch diese Autorin nicht fehlen. Beide Bücher gefielen mir wieder ausgesprochen gut, wobei ich Nächstes Jahr am selben Tag natürlich besser fand. Wie immer aussergewöhnlich.

Stephenie Meyer – Seelen

Zum 4. Mal gelesen. Mittlerweile gabs ein paar Längen, aber dennoch liebte ich es wieder. Diese Geschichte ist und bleibt einzigartig und viel besser als Biss.

Charlotte Cole – Küss mich 1 – 3

Küss mich konnte mich wirklich berühren und besonders Jake und Reenie fand ich toll. Ich hab selten ein Pärchen gelesen, was besser zusammen passte. Leider sagte mir der letzte Teil nicht mehr zu.

Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Hier war ich auch sehr positiv überrascht. Aber der kleine Roboter Tang war einfach so megasüß und das Buch hat mir wirklich gut gefallen.

Jay Asher – Dein Leuchten

Auch das hier fand ich sehr gut. Eine schöne romantische Weihnachtsgeschichte mit ganz besonderen Ideen. Sehr lesenswert.

Linea Harris – Bitter & Sweet 2 + 3

Leider gefiel mir Teil 3 nicht mehr ganz so gut, aber auch Teil 2 konnte mich sehr begeistern und ich liebe einfach diese Welt.

Rhiannon Thomas – Ewig 1 + 2

Eine ganz besondere Märchenfigur, die mich nicht hundertprozentig überzeugen konnte, aber dennoch gut war und mit interessanten Charakteren bestückt.

Diana Gabaldon – Outlander

Outlander hat mich lesetechnisch positiv überrascht. Ich konnte wirklich gut drin eintauchen und auch der Gewaltanteil war nicht so schlimm wie in der Serie. Jamie und Claire waren mir auch überwiegend sehr sympatisch.

Kennt ihr Bücher davon? Wie haben sie euch gefallen und welche waren eure bisherigen Lieblingsbücher aus diesem Jahr?

Die nächsten Fragen:

Dienstag: Welche Bücher haben euch in diesem Jahr bisher überrascht?
Mittwoch: Welche besuchten Buchorte haben euch bisher am besten gefallen in diesem Jahr?
Donnerstag: Wie viele Bücher habt ihr in diesem Jahr schon gelesen und gleicht sich das mit euren anderen Lesejahren?
Freitag: Welche Bücher möchtet ihr dieses Jahr noch unbedingt lesen?
Samstag: Welcher Charakter (männlich und weiblich) ist euch bisher besonders in Erinnerung geblieben dieses Jahr?

 

 

Wochenübersicht 79/ 90: 07.08.17 – 13.08.17

Und schon wieder ist eine Woche rum. Mal sehen, was bei mir so los war.

Aktuelle Lektüre:

Outlander habe ich heute ausgelesen und hat mir gut gefallen. Jetzt fang ich mit Magonia an und bin sehr gespannt darauf.

Heute aus

Neuzugänge:

Ich habe Book Elements Mittwoch gekauft und die restlichen drei bei Amazon bestellt. Mitternachtszirkus und Frigid sind für September geplant. Ich bin schon sehr gespannt.

Blogatktionen:

MediaMonday 919/73: Von Armageddon, Wer wird Millionär und eine Prinzessin zu Weihnachten (11 K)
Montagsfrage 90: Das schönste Cover der letzten 10 Neuzugänge (16 K)

GemeinsamLesen 91: Mit Outlander (6 K)

Serienmittwoch 84: Eure aktuelle Serienwunschliste (47 K!!!)

Die besten 5 am Donnerstag 48: zuletzt gesehene Filme (15 K)
TTT 96: Überraschend gute Bücher (26 K)

Follow Friday 10: Anzahl der Blogbeiträge pro Woche (20 K)
Freitagsfüller 36: Von Ruhe, Nebel und Entspannung (-)
Lesewoche 9 (-)

Ich habe wieder an den üblichen Blogaktionen teilgenommen und da war auch jede Menge los. Das  hat mich gefreut.

Das 8. Wort Glück: Strandparty unter Vollmond Teil 2 (10 K)

Corlys Themenwoche 59 Sommer:

59.1.: Was mögt ihr so am Sommer? (12 K)
59.2.: Was macht ihr gerne da? (16 K)
59.3.: Was mögt ihr nicht so? (15 K)
59.4.: Eure Sommerempfehlungen (10 K)
59.5.: Sommerempfehlungen Bücher und Serien bzw. Filme und Serien (6 K)
59.6.: Reiseziehlempfehlungen (9 K)

In der Themenwoche gings diesmal um den Sommer und wenn ihr ihn diese Woche auch vermisst habt schaut doch mal vorbei.

Serientagebuch:

Gilmore Girls: Staffel 2 Folge 20 + 21 (-)
Bones: Staffel 4: Folge 6 + 7 (-)
Pretty Little Liars: Staffel 4 Folge 20 + 21 (-)

Und meine Serien habe ich natürlich auch geguckt. Auch PLL. Ich hatte mal wieder richtig Lust drauf. Nur noch drei Folgen bis zum Staffelfinale.

Schreibprojekte:

Dylan & Darleen, Die Zauberfeen, Die Rittergilde:

Leider habe ich hier nichts geschafft. Durch aktuelle Listen und Geschichten abschreiben bin ich dazu nicht gekommen.

Magische Welten 3 Feuerwind

Letzte Woche war ich auf S. 70. Diese Woche bin ich bis S 74 gekommen. So habe ich immerhin mal wieder gut vier Seiten geschafft.

Prinzengeschichte:

Letzte Woche war ich auf S. 86. Diese Woche bin ich immerhin auf S. 89 angekommen. Fast schon 90. So habe ich auch hier 3 Seiten geschafft.

Ich habe also neben der Strandparty noch 7 Seiten auf dem Block geschrieben. Ich bin endlich zumindest etwas weiter gekommen.

Und hier kommt meine Highlanderstatistik:

Aufständische Besucher: 410 aufständige Schotten gesichtet
Verrückte Aufrufe: 781 Verrückte gefunden
Beiträge: 21 Beitragsfinder
Wiederkommende Kommentare: 234 Wiederkommende Leute entdeckt
Wartende Gefällt-Mir-Angaben: 178 Wartende Besucher geflüchtet

Ich habe 75 Besucher weniger als letzte Woche, aber 8 Aufrufe mehr, aber auch einen Beitrag weniger (waren wohl doch eher 20 Beiträge statt 30 pro Woche), dafür habe ich aber wieder 67 Beiträge mehr (war ganz schön was los diese Woche) und 7 Gefällt-Mir-Angaben weniger.

Ausländische Aufständige:

Vereinigte Staaten: 130
Österreich: 42
Brasilien: 14
Schweiz: 9
Italien: 8
Indien: 6
Vietnam: 5
Bangladesch: 4
Vereinigtes Königreich: 4

Vereinigte Staaten hat 56 Aufrufe weniger als letzte Woche, Österreich 9 weniger, Brasilien 4 weniger, die Schweiz 18 weniger, Italien aber 8 mehr und Vietnam ist gleich geblieben.

Exoten: Bangladesch

Die beste Seite ausser der Startseite:

Montagsfrage 90: 51
Serienmitwoch 84: 47
TTT 96: 37

Die Zahlen sind wieder etwas gestiegen.

Suchergebnisse:

Chris Evans: 1
Schlumpfine: 1

Interessant. Was wollt ihr denn mit der armen Schlumpfine?

Follower:

Letzte Woche: 315
Diese Woche: 319

Die Zahl ist wieder etwas gestiegen. Wie schön. Da freu ich mich.

Und sonst so?

Diese Woche war recht ruhig. Mittwoch morgen war ich lecker frühstücken, aber sonst war nichts los. Ich habe die Ruhe genossen.

Ich bin gerade dabei meine Top 100 Reihenfolge der Bücher neu zu erstellen, was nicht ganz so leicht ist, da eine eindeutige Reihe schwer festzulegen ist.

Ansonsten bin ich in mein Buch eingetaucht und habe unter anderem einiges geschafft. Hin und wieder.

Und was war bei euch so los?

MediaMonday 320/74: Von Selection, Outlander und PLL

Die Woche steht schon wieder am Anfang und das bedeutet es wird Zeit für den MediaMonday mit neuen Lücken zum Ausfüllen.

Media Monday #320

  1. Düstere Zukunftsvisionen oder schlicht Dystopien mag ich schon gern, aber ich bevorzuge eher die sanfteren wie Selection oder Royal zum Beispiel.


  1. Wenn nächste Woche Freitag bei Netflix „The Defenders“ starten interessiert mich das überhaupt nicht. Ich guck kein Netflix.

  2. Langweilige Charaktere/ Schauspieler wäre mich allein ja schon Grund genug, eine Serie oder einen Film nicht zu sehen, aber wenn dann auch noch die Story nicht stimmt geht das gar nicht.

  3. Wenn ich so überlege, dürfte ich so ziemlich jeden Film von/mit Liam Hemsworth kennen, na ja, zumindest die Hälfte.

  4. ____ für die Serie ____ zu gewinnen, war in meinen Augen ein echter Coup, schließlich ____ .

hier müsste ich erst länger überlegen, wozu ich keine Zeit habe, da ich auch eigentlich gerade keine aktuellen Serien gucke und das sowieso alles längst verjährt ist.

  1. Nachdem ich Outlander gesehen habe, musste ich dringend das Buch dann doch lesen, immerhin habe ich es günstig bekommen und es liest sich auch gut. Bin fast durch.


  1. Zuletzt habe ich PLL gesehen und das war wieder etwas ausser Kontrolle, weil da viele abdrehen und ich nur noch drei Folgen vom Staffelfinale entfernt bin.

Und das wars schon wieder von mir. In diesem Sinn wünsch ich euch eine schöne Woche.