Serienmittwoch 357: Welche Serien empfehlt ihr für den Herbst?

Ha, ha,. Nach Weihnachten kommt dann Herbst. Gut, oder?

 

Welche Serie würdest du für den Herbst empfehlen?

Auch gar nicht so leicht. Auch hier gucke ich eher Sommertaugliche Sachen.

Das ist meine Listen:

Once upon a time

 

Ach, Märchen gehen doch gut für den Herbst, oder? Ich liebe diese Märchenserie. Der Misch ist so toll und die Charaktere und Schauspieler und außerdem macht es einfach Spass dieser Serie zu zu gucken. Es ist immer was los und ich bin so gerne in der Welt gefangen. Ich kann die Serie nur empfehlen.

Outlander

 

 

Outlander ist als Handlungsort wirklich zauberhaft. Und die Reise durch die Welt mit dem ständigen Wetterwechseln passt für mich super zum Herbst. Auch so hat sie viel zu bieten und ich mag die Charaktere und Schauspieler. Sie ist auch teilweise sehr krass, aber gut.

Downton Abbey

Ach, Downton Abbey geht einfach immer, aber im Herbst ist sie gut zum Abschalten. Einfach mal entführen lassen in eine andere Zeit. Außerdem ist es einfach eine Wohlfühlserie, mit tollen Charakteren.

The Last Ship

Ist zwar eher eine Sommerserie, aber das Thema passt eher zum Herbst, finde ich. Es ist düster, aber gut gemacht. Und die Charaktere und Schauspieler sind wirklich gut. Es wird oft konfuß, aber ich mag die Serie.

 

The 100

Ich find die Serie passt auch gut in den Herbst. Sie ist auch so düster. Ich fand sie immer mal wieder konfuß und zu extrem, mochte sie aber doch ganz gerne. Außerdem waren die Schauspieler gut und die Charaktere gefielen mir überwiegend. Sie hatte schon was.

Vampire Diaries

 

Das passt für mich auch gut für den Herbst. Vampire und so. Ich mochte sie damals sehr gerne. Auch die Charaktere und Schauspieler mochte ich ganz gerne. Vor allem Ian Somerhalter. Aber dann hab ich die Bücher angefangen und die sind so anders. Deswegen habe ich die Serie abgebrochen.

iZombie

 

Auch diese Serie passt gut zum Herbst. Horror und so. Und ich liebe diese Serie. Ich find sie so genial gemacht und die Schauspieler so gut. Ich liebe auch die ganzen Ideen und das mit den Gehirnen. Die Serie ist einfach genial.

Buffy

Und auch Buffy passt mit seinen Vampiren für mich gut für den Herbst. Auch diese Serie mochte ich immer sehr gerne. Auch die Schauspieler und Charaktere fand ich gut. Die Serie hatte was.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Was guckt ihr gerade?

Southland: Staffel 1 Folge 1 + 2

So ganz überzeugt bin ich noch nicht. Es war noch etwas ruppig und anstrengend. Am besten find ich noch Kevin Alejandro. Auch die Kameraführung ist seltsam. Aber es ist nicht schlecht.

Viel Lärm um Weihnachten

Den fand ich ganz gut. Es war zwar Luft nach oben, aber es kam zum ersten mal sowas wie Weihnachtsstimmung auf. Das Setting war klasse.

TTT 346: Zeige 10 Bücher, die du aufgrund von Empfehlungen gelesen hast

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

 

599 ~ 17. November Zeige uns 10 Bücher, die du aufgrund von Empfehlungen gelesen hast


Gena Showalter – Unsterblich verliebt = Empfehlung von einer Brieffreundin

Das weiß ich noch wie mir das empfohlen wurde.  Ich fand das Buch großartig. Ich fand die Idee aber auch so toll. Auch die Charaktere mochte ich sehr.  Die Reihe hatte einfach was und war genau das richtige für mich.

Stephenie Meyer – Biss = Empfehlung durch Cousinen

Oh, ja. Meine Cousinen meinten ich müsste das unbedingt lesen. Bei einer Familienfeier damals glaub ich.  Ich war erst sehr skeptisch wegen dem Hype und so. Aber es hat mich dann doch packen können.  Am Anfang mochte ich Bella auch noch, aber später nicht mehr. Jacob mochte ich nie. Edward und die Cullens fand ich immer klasse.

Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich = eher durch Filmempfehlung im Kino

Ich war im Kino und hab den Trailer vom Film dort gesehen. Irgendwann hab ich dann mal den Film gesehen und daraufhin das Buch gelesen.  Und ich fand beides klasse. Ich hab den Film ja schon geliebt. Ich mochte das Paar total gerne und auch Iras Geschichte. Das Buch mochte ich auch, aber den Film fand ich besser.

Diana Gabaldon – Outlander = Empfehlung im Bücherforum

Da haben im Bücherforum einige gesagt, dass das gut ist. Auch die Bücher.  Ich liebe ja die Serie. Ich war aber überrascht wie gut auch diese dicken Bücher zu lesen sind. Es hat so viel Humor und ist einfach so gut geschrieben und auch im Buch mag ich Jamie und Claire einfach total gerne.

Donna W. Cross  – Die Päpstin = Empfehlung im Radio

Die Empfehlung hab ich im Auto im Radio gehört. Das weiß ich noch.  Ich habe den Film dann im Kino gesehen. Ich fand die Story einfach so faszinierend. Ich hab aber auch zuerst den Film im Kino geguckt. Den fand ich gut. Das Buch war genauso gut zu lesen. Ich mag es total gerne

Alyson Noel – Evermore = Empfehlung durch Weihnachtsgeschenk

Ich hab es zu Weihnachten bekommen. Ich denke die Schenkerin hat sich in der Buchhandlung beraten lassen. Deswegen zähle ich es dazu.  Ich mochte es damals wirklich gerne. Beim 2. mal fand ich es aber nicht mehr ganz so gut. Aber damals fand ich war es wirklich was besonderes.  Und ich mochte auch die Charaktere total gerne.

Nora Roberts – Der Weite Himmel – Empfehlung durch meine Mutter

Damit hat meine Mutter angefangen und dann an mich weiter gereicht.  Und ich fand das tatsächlich ziemlich gut. Ich mochte die Charaktere aber auch gerne. Besonders Ben und Willa. Ach, das Buch hatte was.

Cornelia Funke – Tintenherz – Empfehlung von einer Cousine

Hier wurde ich wieder von meiner Cousine bezierst. Und es hat mir tatsächlich gefallen. Ich hab es schon mehrmals gelesen. Klar war es teilweise düster und manchmal auch nervig, aber da stecken auch so viele tolle Ideen drin. Und auch die Charaktere mochte ich ganz gerne.

Marie Lu – Legend = Empfehlung durch Buchhändlerin

Das war eine Empfehlung durch eine Buchhändlerin. Sie meinte es wäre großartig gewesen. Und ich fand es auch ziemlich gut. Wenn auch nicht großartig. Aber es war schon interessant und die Charaktere überwiegend sympathisch. Auch wenn man etwas mehr hätte rausholen können.

Edward Snowden – Permanent Record = Empfehlung durch Cousine

Und auch das wurde mir wieder durch eine Cousine empfohlen. Ich hätte es als Buch wohl nie beachtet. Ich hab aber dann den Film gesehen, den ich sehr mochte. Auch ziemlich cool war, dass die Hauptrolle von Joseph Gorden-Levitt gespielt wurde. Ich fand die Biografie ziemlich gut. Da Edward mein Alter ist erkannte ich viel aus seiner Kindheit wieder. Seine Geschichte war interessant und er hatte viel Humor. Das hat mir viel besser gefallen als erwartet.

 

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Rezension: Outlander: Staffel 6

Story: 1 (+)

Jamie und Claires Leben geht weiter und sie sind hauptsächlich auf Fragers Ridge und beschäftigen sich mit Alltagsproblemen, aber auch eine neue Familie kommt zu den Pächtern hinzu. Den Vater kennt Jamie sogar noch aus alten Zeiten. Auch so gibts einige private Probleme und Jamie und Claire haben wie immer viel um die Ohren. Außerdem zieht ein neuer Krieg auf.

Eigene Zusammenfassung

Claire Fraser – Catriona Balfe: 1 +

Wie gewohnt sympathisch, aber irgendwie verblasste sie hier doch etwas. Das was am Ende von Staffel 5 mit ihr passierte ging doch nicht spurlos an ihr vorbei. Natürlich nicht. Aber was sie da machte um das zu vergessen war mir nicht so geheuer. Und auch bei der Vertrauenssache hätte ich eigentlich erwartet, dass sie mehr Vertrauen in ihn hat. Das war sowieso alles etwas verworren. Aber natürlich war es schon interessant, was sie da entwickelt hat. Allerdings kann ich diesmal tatsächlich gar nicht so viel zu ihr sagen. Ich hatte das Gefühl sie ging weniger in die Tiefe wie sonst und etwas in der Menge unter, was mich überrascht hat.

Catriona fand ich wieder super. Sie spielt Claire wie gewohnt klasse. Allerdings wirkte sie diesmal etwas blasser als sonst. Ich weiß nicht woran es lag. Aber sie ist trotzdem gut.

James Fraser – Sams Heughan: 1 +(+)

Auch Jamie ist wie gewohnt sympathisch. Er ist stark, kraftvoll, mutig und tut, was er tun muss. Aber auch er ging diesmal oft irgendwie in der Menge unter. Vielleicht waren es die Alltagsprobleme, die diesen Eindruck erweckte. Oder dass ihm der wirkliche Freunde fehlte zum reden. Ich weiß nicht. Er war toll, aber irgendwie fehlte was.

Sam fand ich wieder klasse. Er spielt Jamie so toll und ich mag ihn immer wieder gerne. Er hat einfach so eine Klasse und Charisma und das mag ich sehr gerne. aber irgendwie ging er doch ein wenig unter. Ich kann gar nicht genau sagen warum.

Brianna Rendall Fraser McKenzie – Sophie Skelton: 1 (+)

Brianna mochte ich schon ganz gerne, aber sie kam einfach doch recht wenig vor. So viel kann ich gar nicht zu ihr sagen. Sie ging etwas in der Menge unter.  Ihre Erfindungen fand ich aber ziemlich cool für die Zeit. Und dass sie wegen Roger eifersüchtig war konnte ich schon verstehen.

Sophie mochte ich nach wie vor gerne. Sie spielt Brianna toll und passt gut zu ihr. Sie hat einfach was, auch wenn sie immer ein bisschen was steifes an sich hat. Aber sie passt gut zu Brianna und ich mag sie.

Roger McKenzie – Chris Rankin: 1 +

Roger mochte ich auch wieder gerne. Er ist schon ein Lieber und hilft wo er kann. Auch das mit dem Pfarrerersatz fand ich gut gemacht, aber manchmal hat er sich auch in unschöne Situationen gebracht, wenn auch unbeabsichtigt.

Chris mag ich sehr gerne als Roger. Er spielt ihn gut und das auch weiterhin. Aber so viel kann ich diesmal gar nicht zu ihm sagen.

Ian Murray jr. – John Bell: 1 +(+)

Ian war diesmal mein Liebling der Staffel. Er stach aus der Menge eindeutig heraus.  Vielleicht auch, weil ich mich so gefreut habe, dass er zurück ist und weil, aber auch weil ich ihn wirklich gerne mochte.  Aber auch seine Geschichte war interessant, wenn auch traurig und er zeigte einfach so viel Gefühl. Ach, er hat einfach was.

John Bell ist eigentlich gar nicht mein Typ, aber ich finde ihn unglaublich charismatisch. Er spielt Ian so toll und passt perfekt zu ihm. Er bringt so viel Gefühl in seine Rolle und bringt ihn ganz toll rüber.

Fergus Claudel Fraser – Cesar Domboy: 1 (-)

Leider hat Fergus hier an Sympathie verloren. Er hat sich oft einfach unschön verhalten. Das war verdammt schade. Das war immer so ein Lieber, aber diesmal konnte er mich nicht überzeugen.

Cesar mag ich nach wie vor gerne. Leider konnte mich aber sein Charaktere nicht mehr überzeugen, weswegen er nicht herausstach.

Lord John Grey – David Berry: 1 +(+)

Lord John ist und bleibt einer meiner Lieblinge. Leider kam er nur wenig vor, aber dass er überhaupt vorkam hat mich gefreut. Er ist so ein Lieber, auch wenn es jetzt nicht einfach zwischen ihm und Jamie ist. Doch John hilft ihm immer noch wo er kann. Hach, er ist einfach toll.

David mag ich super gerne. Er spielt John auch so toll und passt so super zu ihm. Er kam hier zwar nur kurz vor, aber darüber habe ich mich sehr gefreut.

Marsali MacKimmie Fraser – Lauren Lyle: 1 +(+)

Marsali war mir sehr sympathisch. Sie ist ein starker Charakter, der für sich und seine Familie einsteht.  Und sie hatte es diesmal weiß Gott nicht leicht mit Fergus. Aber sie hat sich mal wieder durch gekämpft. Auch wie sie mit den anderen umgeht find ich toll. Sie ist eine Liebe.

Lauren mag ich sehr gerne. Sie spielt Marsali echt toll. Sie bringt sie toll rüber und kann mich immer wieder überzeugen.

Jocasta Cameron Innes – Maria Doyle Kennedy: 1 (+)

Jocasta ist immer so eine Sache. Irgendwie möchte man sie mögen, da sie trotz ihrer Blindheit eine starke Frau ist, aber dann bringt sie wieder Sachen, die einfach daneben oder total link sind. Das nervt dann eher und macht sie wieder eher unsympathisch. Sie ist einfach ein schwieriger Charakter. Sie hat was, aber ist auch sehr gerissen.

Maria mag ich ziemlich gerne. Sie spielt Jocasta echt gut und spielt sie auch so elegant und stark. Das gefällt mir. Sie hat schon was.

Josiah „Jo“ Bearsley – Paul Gorman: 1 +(+)

Josiah mag ich ja auch ziemlich gerne. Er ist so ein Lieber und hier hatte er auch etwas mehr Platz. Ich finde ihn in Bezug auf Lizzy so süß. Er ist auch einfach so sympathisch und freundlich. Ein lieber wie gesagt. Allerdings fand ich das am Ende nicht überzeugend.

Keziah „Kezzie“ Bearsley – Paul Gorman: 1 +

Keziah war ja recht still. Deswegen kann ich wenig zu ihm sagen. Er war eigentlich eher Josiahs Schatten. Deswegen fand ich das am Ende komisch. Vor allem auch, dass er plötzlich normal sprechen und hören konnte. Vorher war er fast stumm.

Paul mag ich ziemlich gerne. Er spielt beide Rollen gut, aber etwas lieber mag ich ihn als Josiah. Er wirkt einfach natürlich und edel zugleich und wirkt einfach sympathisch.

Lionel Brown – Ned Dennehey: 3 –

Ehrlich gesagt fehlte mir hier der Stil. Er war nur böse um des Bösen willen. Er war nur da um Ärger zu machen. Irgendwie fand ich den Grund einfach sinnlos, da Jamie damals kaum etwas anderes hätte machen können. Diese Rache war einfach so unsinnig.

Ned war allerdings auch nicht so meins. Ich fand ihn eher langweilig. Er ging total in der Menge unter und hob sich nur davon ab nervig und unangenehm zu sein. Ich hätte ihn nicht gebraucht. Da gabs schon mal interessantere Bösewichte.

Lizzie Wemyss – Caitlin O Ryan: 1 (+)

Lizzie mochte ich immer sehr gerne. Leider passte das am Ende so gar nicht zu ihrer sonst so unschuldigen Art. Das fand ich schon sehr krass. Eigentlich ist sie ja eher schüchtern und fürsorglich.

Caitlin mag ich ganz gern. Sie spielt Lizzie schon gut. Auch wenn sie immer etwas unscheinbar wirkt. Aber sie wirkt auch natürlich.

Prinz Charles Edward Sturart – Andrew Gower: 1 (+)

Er kam ja nur kurz vor. Er hat sich auch nicht groß verändert. Immer noch ein Weichei. Aber mit Wiedererkennungswert.

Germain Fraser – Robin Scott: 1 (+)

Puh, manchmal war er schon heftig, aber auch süß. Aber so viel kann ich gar nicht zu ihm sagen. Bisschen gerissen, der Gute. Und ein bisschen frech. Ein bisschen wie der Vater.

Jemmy McKenzie – Andrew und Matthew Adair: 1 (+)

Jemmy war ja schon süß. Er hatte diesmal auch mehr Platz. Auch mit den anderen Kindern zusammen. Er ist ein Energiebündel und hat es glaub ich faustdick hinter den Ohren. Aber er hatte was.

Duncan Innes – Alistair Findlay: 1 (+)

Duncan kam nur ein mal kurz vor. Aber ich mag ihn sehr gerne. Allerdings kann ich diesmal gar nichts wirklich zu ihm sagen. Sonst mochte ich ihn aber immer.

Malva Christie – Jessica Reynolds: 3 –

Die fand ich einfach furchtbar. Was sie da abzog ging gar nicht. Sowas von undankbar und fies. Und ehrlich gesagt fand ich es auch sehr übertrieben. Mich hat sie dann doch ziemlich genervt. Das war mir einfach zu extrem und schien nicht richtig zum ersten Bild zu passen schien. Am Anfang wirkte sie so unschuldig, auch wenn sie mir nie ganz geheuer war. Aber was sie dann abzog. Schrecklich.

Jessica fand ich okay, aber nicht überragend. Sie spielte ihre Rolle gut, konnte mich aber nicht begeistern. Irgendwie störte mich immer was. Vielleicht lag es mit an ihrem nervigen Charakter ihrer Rolle.

Tom Christie – Lewis Jones: 2 –

So wirklich sympathisch war er mir auch nie. Er war mir viel zu verbohrt. Auch mit seinem Gefasel vom christlichen Glauben konnte ich nichts anfangen. Und es störte mich, dass er sich nicht anpassen konnte und Ärger machte. Er war auch so undankbar. Da nimmt Jamie ihn auf und er macht nur Ärger und schwärzt ihn noch an.

Mit Lewis konnte ich nicht so viel anfangen. Er war okay, aber keinesfalls überragend. Ich fand ihn eher langweilig und nichtssagend. Ihm fehlte einfach der Stil.

Allen Christie – Alexander Vlahos: 1 (-)

Wirklich sympathisch war er mir auch nicht. Er machte auch viel zu viel Ärger und war zu undankbar. Am Ende fand ich ihn einfach zu krass.  Ich hätte ihn nicht gebraucht.

Alexander ging so, konnte mich aber nicht überzeugen. Ich fand ihn eher mittelmäßig. Ohne seine Verbindung zu Marva wäre er wohl in der Menge unter gegangen.

Flora MacDonald – Shana McDonald: 1 (+)

Flora konnte ich nicht einschätzen. Sie erzählte wenig von ihr selbst. Sie wirkte etwas undurchschaubar. Ich kann deswegen auch nicht viel zu ihr sagen, obwohl sie eigentlich interessant war.

Shana mochte ich eigentlich ganz gerne. Sie spielte auf jeden Fall ihre Rolle gut. Auch wenn sie in der Menge etwas unscheinbar wirkte.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 +

Jamie und Claire: 1 +

Sie waren wieder sehr süß zusammen. Allerdings litt diesmal einfach die Dynamik etwas. Ich fand es so schade, dass Claire nicht mit Jamie über ihre wirklichen Probleme redete. Ich dachte über diesen Punkt sind sie längst hinaus. Das fand ich etwas lahm. Und auch, dass Claire schon wieder Vertrauensprobleme hatte fand ich nicht so gut. Jamie tat mir da teilweise echt leid. Müssen alte längst vergessene Probleme wirklich noch mal so extrem aufgerollt werden?

Brianna und Roger: 1 +

Auch sie waren diesmal etwas blasser. Aber ich  mochte sie immer noch sehr gerne. Obwohl ich die Eifersucht hier auch etwas unnötig fand konnte ich sie hier schon eher verstehen. Hinterher kamen sie wieder besser rüber, aber erst am Ende.

Ian und Emily: 1 (+)

So wirklich warm wurde ich mit den beiden nicht. Auch wenn ich es am Anfang süß fand und Ian mir später dann leid tat. Aber irgendwie fand ich blöd wie sie auseinander gingen und so wirkte alles nicht so ganz echt und die große Liebe zwischen ihnen konnte ich höchstens von Ians Seite aus begreifen, aber  halt auch nicht so wirklich. Da fehlte mir einfach der Bezug zu. Auch wenn ich mit Ian mitlitt.

Ian und Marva: 2 –

Das mochte ich auch nicht so. Ian hat was besseres verdient. Mir war Mara da die ganze Zeit nicht geheuer und ich fand es nicht so passend.

Marva und Männer: 2 –

Das ging ja auch mal gar nicht. Die ging ja total ab. Und dann wollte sie das daraus erstanden Kind jemanden andrehen, der nicht das geringste damit zu tun hatte. Das war einfach nur mies und richtig übel.

Lizzy, Jo und Kezzie: 1 (-)

Das fand ich eher merkwürdig. Wobei es doch recht vorhersehbar war. Irgendwie musste es ja so ähnlich kommen. Sowas in der Art hatte ich mir schon gedacht. Aber es schien gar nicht so wirklich zu Lizzy zu passen und ich hatte gehofft es geht mehr in Richtung Josiah. So wirkt es irgendwie nicht ganz so romantisch wie es hätte sein können sondern eher konfus.

Emily und der Typ der Sippe: 1 –

Ich weiß nicht mehr wie er heißt.  Aber leider fand ich das sehr enttäuschend von Emily. Sicher verstehe ich auch dazu zu wenig das Indianerleben, aber war es wirklich wichtiger ein Kind zu zeugen als ihre Liebe zu Ian? Wie groß kann ihre Liebe dann sein? Das fand ich sehr schade.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja wieder alles was mit der Zeitreise zu tun hat an sich. Das fand ich auch ziemlich gut gemacht. Allerdings gefiel  mir der alte Flair besser. Jetzt wird es mir schon zu modern. Es fehlt das romantische.

Parallelen: 1 +

Die kann ich zu den letzten Staffeln stellen und man hat schon gemerkt, dass sie anders war. Weniger intensiv.  Ich mag auch dieses neumoderne nicht ganz so wie das alte. Trotzdem war es eine gute Staffel, auch wenn ich nicht alles gut fand.

Rührungsfaktor: 1 +

Das war auf jeden Fall wieder vorhanden. Ich habe doch wieder sehr mitgefiebert. Vor allem mit Ian, da er diesmal mein absoluter Liebling war.  Aber auch mit den anderen hab ich schon mitgefiebert, aber schon anders als sonst. Nicht ganz so intensiv.

Störfaktor: 1 (+)

Man merkte schon, dass die Staffel wegen Corona weniger intensiv war. Und diese Marva ging mir gehörig auf die Nerven. Die ging einfach gar nicht. Das hat für mich auch nicht richtig gepasst. Mich konnten leider nicht alle Entwicklungen überzeugen und teilweise war es verwirrend.

Auflösung: 1 (-)

Die war schon ganz gut, aber auch recht offen. Das fand ich schon fies.  Und das mit Marva war schon sehr extrem.

Fazit: 1 (+)

Ich habe wieder sehr mit den Leuten mitgefiebert. Vor allem Ian Murray Jr. hat es mir diesmal sehr angetan. Er hat auch so viel Platz bekommen. Das war schön.  Die anderen haben mir auch wieder gut gefallen, aber es gab auch recht viel überflüssigen Stress.  Dass es schon wieder Vertrauensprobleme bei Claire gab fand ich sehr traurig. Ich dachte darüber sind sie längst hinaus. Auch so gabs einiges, was nicht hätte sein müssen. Auch das mit Fergus hat mir nicht wirklich gefallen. Er fehlte dadurch irgendwie. Das war schade. Trotzdem war die Staffel gut und spannend. Aber mir fast schon zu neumodern.

Bewertung; 4/5 Punkte

Serienmittwoch 355: Welches sind eure Hasscharaktere (weiblich) aus Serien?

Heute gibt’s wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Was sind eure Hasscharaktere aus Serien (weiblich)?

Laoghaire McKenhzie (Nell Hudson) – Outlander

Die war echt übel. Eine furchtbare Frau. So skrupellos und herzlos. Und noch dazu gemeingefährlich. Ich fand sie einfach fürchterlich und hab mich ständig über sie aufgeregt. Die war auch völlig durchgeknallt.

Spoiler: (Alex Drake )- Pretty Little Liars

Die war ja auch echt übel. Was die alles abzog. Ei, ei, ei. Es ist lange her und sie kam nicht so viel direkt vor. Aber sie war ja der Drahtzieher von allem. Und mit ihren Verbindungen war das schon echt übel.

Josephine Lightbourne II – (Sarah Tompson)- The 100

Die war auch schon ziemlich heftig. Die ging mir auch richtig auf die Nerven. Eine Zicke, die immer ihren Willen bekam. Sie hatte ein paar gute Momente, aber meistens war sie mir sehr unsympathisch.

Zelena (Rebecca Mader) – Once upon a time

Oh, die war auch oft übel. Die ging mir auch oft sowas von auf die Nerven. Was sie machte war auch echt oft einfach unmöglich. Vor allem änderte sie auch ständig ihre Meinung. Aber sie war halt auch so einfach übel. Später besserte sie sich etwas, aber oft fand ich sie einfach furchtbar.

Die böse Königin (Lana Parilla) – Once upon a time

Die war auch echt heftig. Was hab ich mich über die aufgeregt. Was die so abzog war auch einfach nur mies. Sie hatte zwar auch was, aber meistens stiftete sie nur Chaos. Und das auf übelste Weise. Regina ist noch mal eine andere Geschichte.

Sarah Harvey (Dre Davis)- Pretty Lilttle Liars

Uh, die war auch heftig. Die fand ich auch einfach furchtbar. Was die abzog war auch echt übel. Ich mochte sie wirklich überhaupt nicht und habe ihre Aktionen auch nicht wirklich verstanden. Eine üble Person.

Julie Cooper (Melinda Clarke) – O.C. California

Die Frau war auch einfach furchtbar. Es ist einfach unglaublich wie ignorant sie mit Problemen umgeht und sie am liebsten alle ignorieren würde oder anderen in die Schuhe schieben würde. Allein wie sie mit der Sache mit Marissa umging oder auch Ryan im Allgemeinen war einfach furchtbar. Da sollte sie sich lieber mal ihren ach so tollen Luke genauer angucken. Furchtbare Frau. Das war noch viel schlimmer als in meiner Erinnerung.

Vera Bates (Maria Doyle Kennedy) – Downton Abbey

Die war auch nicht ohne. Was die gemacht hat fand ich auch schon heftig. Sie kam nicht so viel vor, aber sie machte so viel kaputt.

Kindermädchen (Torrey DeVito) – One Tree Hill

Die war auch echt übel. Was die abzog war auch nicht normal. Was sie da abzog war echt einfach mies. Es ist allerdings auch lange her, dass ich das geguckt habe.

Rachel Berry (Lea Michele) – Glee

Die war auch nie meins. Ich fand sie immer irgendwie unsympathisch. Ich weiß gar nicht mehr genau warum, aber sie nervte mich einfach.

 

Und wen habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir?

 

Was guckt ihr gerade?

 

O.C. California: Staffel 1 Folge 9 + 10

Die fand ich wieder sehr gut. Die 2. war zwar etwas dramalastig, aber dann kam endlich der ersehnte Kuss und Marissa und Ryan sind so süß, aber Ryan ist sowieso total süß. Mit Summer und Seth scheint es auch endlich weiter zu gehen, aber ich mag Anna immer noch lieber. Mal gucken wie es weiter geht.

MediaMonday 311/312: Von Outlander, Listen und Filmen

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Media Monday #593

Von all den Neuerscheinungen hab ich mich dieses Jahr am meisten auf die 6. Staffel von Outlander gefreut

2. Diese Serie wird dem Hype gerecht, denn mich hat sie bisher noch immer begeistert

  1. Wenn ich so darüber nachdenke, dass so viel hätte anders sein können, wenn man anders reagiert hätte

Wie ich die alten filmlisten in Notizbücher bekomme muss sich erst noch beweisen, denn schließlich hab ich jetzt doch mehr raus geschrieben als ich dachte. Eigentlich bräuchte ich jetzt noch mal ein ganz neues Notizbuch

  1. Ich halte es für nahezu ausgeschlossen, dass ich alle gesehen filme früher in meine Tagebücher geschrieben habe, aber es ist schon ein ganzer teil bei weg gekommen

Wenn es doch nur die Möglichkeit gäbe, aus dem Gedächtnis bestimmte Erinnerungen rauszuholen, die man gerade haben möchte, wäre das schon cool. Dann hätte ich Eine vollständige Liste zusammengestellt. Wäre schon cool. Denn irgendwo müssen die vergessenen Erinnerungen ja zu finden sein.

  1. Zuletzt habe ich mich mit den Filmlisten 2005/ 2006 beschäftigt und das war durchaus überraschend weil da ich mich an manche Filme gar nicht mehr erinnern konnte. Zum Beispiel den Zeichentrickfilm Himmel und huhn. Die anderen kannte ich zumindest vom Namen wie die Sturmflut, aber das ich das da geguckt hab. Kp

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

Freitagsfrage 13: Die besten 11 Bösewichte aus Serien

So, auch diese Woche gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

 

 

Wobei die meisten ja irgendwann mal gut sind oder was gutes in sich haben.

Damon Salvatore – Ian Somerhalter Vampire Diaries

Sicher wird er später gut, aber gerade am Anfang ist er doch eher Böse. Auch wenn er wohl mehr als Bad Boy durchgeht. Aber so richtige Bösewichte in Serien mag ich halt selten.

Die böse Königin – Lana Parilla – Once upon a time

 

Die böse Königin hat es in sich. Am Anfang geht sie mir einfach nur auf die Nerven, aber sie entwickelt sich und ich mochte ihre Verwandlung. Allerdings ging sie mir dann wieder auf die Nerven. Aber allgemein mag ich ihren Charakter verbunden mit der anderen Seite schon gerne und das ist gut gemacht.

Jack Rendall – Tobias Menzies – Outlander

Jack Rendall muss auch einfach dabei sein. Es gibt zwar hier einen, der noch böser ist, aber der hat  nicht so viel Stil und gefällt mir auch nicht so. Jack fand ich am Anfang auch heftig und schrecklich, aber er hat sich noch gemacht.

Spike – James Marsters – Buffy

Spike war ja am Anfang auch böse. Ich fand ihn aber immer klasse. Ich kann mich nur noch grob dran erinnern, aber er hatte was und hat mich irgendwie faszieniert.

Marcus Pierce – Tom Welling – Lucifer

Ich fand Kain ja genial. Ich konnte auch erst nicht so richtig entscheiden ob er böse oder gut fand. Irgendwie hatte er was und vor allem verkörpert Tom Welling ihn klasse. Das passte einfach. Genial.

Blaine Anderson – David Anders – iZombie

Oh, ja. Blaine hatte es auch in sich. Aber er war auch irgendwie genial. Eher auf lustige Weise böse, deswegen wirkte es weniger schlimm. Und irgendwie hatte er doch ein Gewissen. Irgendwie.

A – Pretty Little Liars

Allerdings fand ich A dann gar nicht ganz so gut. Eher das Rätseln darum wer es ist, weil es ja wirklich jeder hätte sein können. War schon eine interessante Rästeljagd.

Noah Bracken – Karan Oberoi – Roswell New Mexico

Noah war erst so ein Lieber, aber ziemlich schnell war mir nicht so geheuer. Vieles war etwas komisch bei ihm, aber ich war mir lange nicht so sicher.

Lex Luthor – Michael Rosenbaum – Smallville

Auch er war zumindest am Anfang ein Bösewicht. Ich wusste erst nicht was ich von ihm halten sollte, aber irgendwann hatte er sich. Er hat sich gemacht.

Dan Scott – Paul Johannsen – One Tree Hill

Dan hate es auch in sich. Der war teilweise schon recht durchgeknallt. Der hat schon einige krasse Sachen abgezogen. Dennoch hatte er irgendwie was. Auch wenn ich ihn besonders am Anfang gar nicht mochte. Aber mit ihm wurde es nie langweilig.

Zad – Steven Grives – Beastmaster

Dieser König hatte es auch in sich. Foltert, entführt und mordet und das absolut skrupellos. Aber er gehört einfach mit dazu und passt in die Serie und obwohl ich ihn gehasst hab hatte er auch was.

Und was würdet ihr heute wählen? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Currently Watching (26): Outlander

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Titel: Outlander

Staffel:  6 Folge 7 + 8

Zwischenmeinung:

Ist schon die Endmeinung. Die Staffel ist schon abgeschlossen. Puh, diese letzten zwei Folgen hatten es noch mal in sich. Und so ein fieses Ende. Oh, man. Aber Ian war ja noch mal dabei. Er war ja sowieso mein Lieblingscharakter der Staffel. Auch bei Brianna und Roger und Jamie und Claire gabs noch mal schöne Momente. Ach, da war so viel los und jetzt muss man wieder so lange warten.

Und wie würdet ihr heute antworten?

MediaMonday 308/ 309: Von JKR, Captain America, und Colleen Hoover

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Media Monday #591

Von allen Filmschaffenden ist wohl das Team der Harry Potter Filme mit am genialsten und natürlich James Camron.

  1. Was man gemeinhin so als Hollywood-Maschinerie bezeichnet bin ich echt nicht auf dem Laufenden

  2. Mir gefällt es eigentlich sehr gut, dass es jetzt Amazon Freevee gibt, aber durch die unglaubliche Vielfalt der Auswahl fühle ich mich gestresst. Vor allem, wenn ich mal nicht dazu komme zu gucken. Bei mir dauert das eben einfach länger.

  3. JKR steht ja durchaus in dem Ruf, fragwürdige Meinungen zu haben, aber die Welten, die sie erschaffen hat sind einfach genial .

  4. Gäbe es einen Filmpreis für den besten Filmcharakter (gibts sowas?) würde ihn wohl unter anderem Steve Rogers aus Captain America .bekommen, schließlich ist er ein wirklich interessanter, vielseitiger, mitfühlender Charakter, der auf jeden Fall interessant ist

mein Zuletzt ausgelesenes Buch für immer ein Teil von dir von Colleen Hoover ist am Ende leider auch nicht mehr als möglichst viel drama rausholen. Egal ob es sinnvoll ist .

  1. Zuletzt habe ich letzte Woche tatsächlich nur Outlander beendet und das war guckmäßig etwas enttäuschend , weil ich eigentlich auch mit o.c. California weiter kommen möchte. Aber es war eine volle Woche

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

Meine Woche 57

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Geärgert …..

Hat so lange gedauert in der Uniklinik
Konnte Einkaufsbummel in der Großstadt gar nicht richtig genießen
Autosituation von gefragt
Teilweise Internet , aber ging überwiegend recht gut.
Im Oktober nur schlechte Liebesgeschichten gelesen.

Gefreut: …….

Wieder länger spazieren gehen
Kein Langzeit EKG bekommen – yeah – Montag
Eine alte Freundin hat sich gemeldet

Gedacht….

So wie teilweise in der Woche könnte der Herbst bleiben

Gefragt:…

Wann kommt das Weihnachts TV Programm raus?
Wenn schnelltest für ü 60 kostenlos ist ja müsste es das für Risiko Patienten doch auch sein oder?
Warum bringt man das Auto wegen winterreifen in die Werkstatt obwohl man vorher mehrmals besprochen hat, dass wir das brauchen? Grrr.

Gefühlt….

positiv:

Spaziergänge entspannen aber machen auch müde

negativ:

Erschöpft nach einem anstrengenden Kliniktag (Montag)
Ungeduldig- Montag
Teilweise genervt, einmal gestresst

Gelitten…..

Anstrengender Kliniktag, ungeduldig geworden im Mrt – Montag
Kopfschmerzen

Genossen:…..

Die Sonne
Das Ansehen der bunten Bäume
Spaziergänge

Gewesen…..

In der Großstadt
Beim Friseur
Mittwoch noch ein Termin
Beim Sport

Spazieren

Getroffen:….

Meine langjährige Ärztin
Zwei Friseusinnen
Sportgruppe

Gesucht:…..

Sachen zusammen für Göttingen (sonntag)
Ladekabel
Weg zum mrt – Montag
Wo ist mein Tagebuch auf dem Tisch? – Farbe gewechselt
Ständig mein lineal

Gelacht………..

Tagebuch lesen, zu herrlich

Geweint ………

Gewundert ….

Wie es schon wieder Mitte Oktober sein kann. Eher Ende schon

Der Film Haus der Verdammnis geht 245 min? Wer guckt denn das so lange? Offenbar ich so in 2003. Kann ich mir gar nicht vorstellen. Hab aber was davon geschrieben

Offenbar sind die Stadt wozu unser Ort gehört und die anderen Städte nun Kurorte. Am Samstag gehört. Das war mir neu

Gegessen: ……

Strammen Max, rote bete Salat, Äpfel, birne, Obstsalat, birne

Genascht…..

Nach anstrengenden kliniktag gab’s zur Belohnung eine personalisierte Waffel, sehr lecker und sehr cool. Meine war mit Kiwi, Vanillesoße und weiße Schokoladeraspeln.

Joghurt

Süßes

Getrunken: ……

Wasser, Tee, Kiba, Organgensaft

Gehört: …..

 

 

 

 

Immer noch Ohrwurm von outlander titelsong
Silbermondlied ist schon über 16 Jahre alt (weiß gerade nicht welches)
David Berry (Outlander) – Stand by Me
Pussycat dalls – dont cha
Radio beim Friseur
Musik beim Sport

Gelesen: ….

Abgebrochen: ina linger – magisch verflucht
Außerdem: Colleen hoover- für immer ein Teil von dir

Gesehen: ………

Outlander: Staffel 6 Folge 7 + 8
Nebenbei das Harry Potter Special, was es letztes Jahr mal auf SAT 1 gab

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt/Geschrieben:

hab ein bisschen privat geschrieben, aber sonst nicht viel.

Getan: …..

Belastungs EKG -Montag

Spazieren gehen

Gekauft/ geschenkt bekommen: ……

Deko, Notizbücher, Bücher, adventskalenderbild

Geschenkt bekommen;

Wimmelbuch von der Herzabteilung meines Krankenhauses. Sehr cool und sehr geteiltreu. Eigentlich was für Kinder, aber sehr cool, wenn man an den meisten Orten schon war die abgebildet sind

Geschlafen….

Zu früh aufgestanden am Montag
Teilweise unruhig
Aber überwiegend ganz gut.

Geträumt….

Von Weihnachten- also wirklich im Traum. Also eigentlich eher Weihnachtsdeko und von Schnee im Traum

Geplant: ……

Noch ein Arzttermin, zum Sport und danach noch Essen gehen. Eventuell mit einer Freundin treffen (aber ist nicht sicher)

FAZIT:

Diese Woche war sehr anstrengend. Besonders am Montag. Da war ich zur Kontrolle in der Uniklinik mit mrt und Belastungs EKG. Das war wieder chaotisch da. Nur eine reguläre Kraft in der Anmeldung und eine Vertretung. Beim mrt hatte es ein paar Tage zuvor Stromausfall gegeben und jetzt spinnten die ekgs. Und noch einige andere Komplikationen. Am Dienstag war ich beim Friseur. Montag und Dienstag war es ziemlich warm. Am Mittwoch hatte ich morgens einen Termin und nachmittags habe ich einen langen Spaziergang gemacht. Das war so herrlich mit der Sonne und den bunten Blättern. Ich bin sogar wieder bis in den Wald gekommen. Am Donnerstag war ich tatsächlich mal wieder zum Sport. Ich musste mich etwas einschränken und langsamer machen, aber sonst gings. Am Freitag war ich einfach mal nur zu Hause und bin meinen Hobbys nachgegangen. Außerdem hab ich endlich mal Outlander beendet. Und am Samstag war ich auch zu Hause, aber ich hab endlich mal wieder ein bisschen geputzt. War eine ereignisreihe Woche.

Und was war bei euch so los.

Sonntagsglück 11: Von Colleen Hoover, David Berry und Waffeln

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

1_Lesen |

Diese Woche nur von Colleen Hoover – Für immer ein Teil von mir. Für Colleen Hoover ist das schon echt eine schwache Leistung. So viel konrtruiertes Drama und das ganz bewusst. Einfach furchtbar. Ich hab mich so geärgert über die wenig mitfühlenden Charaktere, die besonders in Bezug der Großeltern vor allem an sich selbst gedacht haben und nicht an die Enkelin. Schrecklich sowas. Trauer hin oder her. Und der Grund war dann auch nur eine Kleinigkeit, der schnell aus dem Weg geräumt werden konnte. Überhaupt hab ich diesen Monat nur verhunzte Liebesgeschichten gelesen. Schaurig. Mit dieser hier konnte ich auch nicht viel anfangen. Da war nicht viel echtes dran.

2_Musik |

Da war einiges dabei diese Woche. Unter anderem das hier.

 

 

Und außerdem noch das hier:

Immer noch Ohrwurm von outlander titelsong
Pussycat dalls – dont cha
Radio beim Friseur
Musik beim Sport

3_Flimmerkiste |

Ich hab diese Woche nur die letzten beiden Folgen Outlander geguckt (Staffel 6 Folge 7 + 8). Mehr hab ich nicht geschafft. War zu viel unterwegs. Puh, was ich von diesen Entwicklungen halten soll weiß ich nicht immer, aber dass Ian noch mal so viel vorkam fand ich toll. Er war sowieso mein Liebling der Staffel.

Und nebenbei gucke ich auf YouTube das Harry Potter Special, was es letztes Jahr mal auf SAT 1 gab.

4_Erlebnis |

Ich war viel unterwegs die Woche. Am Montag war ich weiter weg zur Kontrolluntersuchung für mein Herz. Das war wieder chaotisch und hat ewig gedauert. Besonders MRT hat mal wieder länger gedauert als normal und an der Herzanmeldung war wieder nur eine reguläre Person, weil die anderen krank waren oder Urlaub hatten. Zum Shoppen blieb dann nicht mehr viel Zeit und ich war auch schon wieder dermaßen kaputt. Aber ein bisschen hab ich noch gemacht. Am Dienstag war ich beim Friseur. Am Mittwoch hatte ich auch wieder einen Termin und am Donnerstag war ich endlich mal wieder beim Sport. Ich hab langsamer gemacht als sonst und auch mal was weniger oder ausgelassen, aber es ging besser als erwartet. Allerdings war ich danach auch kaputt.

5_Genuss |

Nach einem anstrengenden Kliniktag hab ich mir eine leckere Waffel in der Stadt ausprobiert. Das Waffelhaus wollte ich schon so lange mal ausprobieren. Meine war mit Kiwi, Vanillesoße und weiße Schokoladestreußel. Sonst gab es Strammen Max, Rote Beete Salat, Birnen, Äpfel und anderen Kram.

6_Web-Fundstück/e |

Nur bei You tube das Harry Potter Special.

7_Hobbys |

Ich war wieder mehr spazieren gehen und habe das richtig genossen. Sonst das Übliche.

Und wie würdet ihr heute antworten?