Start: Wie Monde so silbern

So, mein Lesetagebuch braucht mal wieder Futter.

Am Dienstag hab ich ja „Wie Monde so silbern“ begonnen und bin jetzt aktuell auf S. 152.

Das Buch und die Reihe wurden ja total gehypt, aber bisher kann ich das noch nicht ganz nachvollziehen.

Ich mag das Buch zwar ganz gern, schwanke aber an meinem Momentanen Punkt zwischen einer 1 und einer 1 +. Voll überzeugen kann es mich nicht. Mir fehlt da irgendwie einfach was.

Mit Cinder werde ich auch nicht wirklich richtig warm. Ich weiß gar nicht woran das genau liegt. Ich mag sie recht gern, aber irgendwie fehlt da was. Weiß auch nicht.

Kai mag ich sehr gern, aber für meinen Geschmack kommt er viel zu selten vor, auch wenn er mittlerweile einen eigenen Erzählpart hat. Aber der könnte viel mehr in Einsatz kommen. Die Szenen mit ihm und Cinder zusammen find ich nämlich eigentlich schön.

Peony mag ich total gern. Hoffentlich kann sie gerettet werden.

Überhaupt nicht mag ich Levana und ihr Gefolge. Die spielen falsch und sind mir auf Anhieb unsympatisch gewesen. Die haben auch überhaupt keinen Stil. Ich frag mich wieso Levana sich verbirgt. Was steckt dahinter. Bestimmt nicht die Gerüchte, die darum verbreitet sind.

Auch gar nicht mag ich Adri und Pearl. Die gehen einfach gar nicht. Okay, ich denke ich weiß, von welchem Märchen das abgeleitet wurde, aber die sind noch schlimmer als die im Original und haben überhaupt keine Stil. Besonders Adri find ich einfach nur furchtbar.

Wen ich auch nicht wirklich mag ist dieser Arzt. Das ist so fies was sie den Cyborgs da antun. und die glauben auch noch das ist gerechtfertigt.

Mir fehlt an dieser Geschichte einfach das gewisse Etwas. So richtig anfreunden kann ich mich nicht damit, auch wenn es mal wieder was ganz anderes ist und wo spielt, wo ich aus diesem Bereich noch nichts gelesen hab.