Valentina Fast – Royal 5 Eine Hochzeit aus Brokrat

„Das könnt ihr vergessen“, kam Phillip einer Antwort zuvor und stupste mich von der Seite her an. „Wir werden sie schlagen, oder?“
„ImKartenspiel? Nur, wenn du wirklich verflucht gut bist“, erwiederte ich ernst und lächelte Henry an. „Beim Kampftraining sähe die Sache anders aus.“
Mein Freund lachte und tätschelte mitfühlend mein Knie. „Lenk nicht davon ab,  dass es endlich mal etwas gibt, worin du richtig schlecht bist.“
„Ach, mit Besteck umgehen kann sie auch nicht“, steuerte Phillip bei und grinste Henry über meinen Kopf hinweg an.

Story: 1 +

Die Entscheidung fällt. Wer wird die neue Prinzessin? Zwei Kandidatinnen sind jetzt über. Und wie gehts danach weiter? Und was ist eigentlich mit Claire und Fernands Hochzeit?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Tanja: 1 +

Ich verstehe sie zwar nicht immer und würde einiges anders machen als sie, aber ich mag sie nach wie vor und sie wirkt echt und ehrlich. Ihre Gefühle sind echt und nicht geheuchelt. Nach einer gewissen Zeit hab ich auch richtig mit ihr mitgelitten. Das passiert mir besonders bei weiblichen Hauptcharkatere eher weniger, aber auch bei männlichen so intensiv eher selten. Aber ich konnte sie richtig gut verstehen wie schwer das für sie sein musste.

Philipp: 1 +(+)

Ich wollte ihn so sehr hassen für manche seiner Entscheidungen, die er traf. Aber ich konnte es nicht. Dafür liebe ich ihn einfach zu sehr und litt zu sehr mit ihm mit. Ich merkte seine Zwietracht wirklich und dass es ihm auch nicht leicht fiel. Und dennoch habe ich so sehr gehofft, er würde andere Entscheidungen treffen. Er ist und bleibt aber nach wie vor mein Liebling. Er ist einfach toll. Und teilweise hab ich ihn sehr vermisst, auch wenn das Buch auch ohne ihn funktioniert. Aber ohne ihn ist es einfach nicht das Selbe.

Henry: 1 +

Ich mag ihn schon, aber irgendwas an ihm ist mir nach wie vor nicht geheuer. Vielleicht sein Interesse an Tanya. An Phillip kommt er einfach nicht heran, aber ich fand es auch eher schade, dass er hier so viel Platz bekam.

Claire: 1 ++

Claire ist weiterhin wirklich toll und eine sehr gute Fruendin. Ich mag sie nach wie vor, aber sie kam hier etwas zu kurz.

Fernand: 1 ++

Fernand ist ja mein heimlicher Liebling, weil er so sympatisch ist und so viel Liebe in sich rumträgt. Er trägt Claire auf Händen und ist einfach ein unglaublich toller Typ.

Charles: 1 +

Charles war auch wieder sehr sympatisch, auch wenn er eindeutig zu wenig vorkam.

Charlotte: 4 –

Die war mir einfach megansympatisch und konnte ich auch gar nicht verstehen. Die ist so tief gesunken und so fies geworden. Das ging einfach gar nicht. Dass Phillip sich das bieten lässt .. Aber Gott sei Dank ja nicht immer …

Königin Lilyana: 1 +

Die mochte ich noch wieder ganz gern. Sie war schon in Ordnung, kam aber wenig vor.

König Alexander: 2 –

Den find ich ja eher unsympatisch. Ich glaube er hat was damit zu tun wieso sich Phillip so verhält.

Erica: 1 +

Sie ist wirklich super sympatisch und liebe. Ich mag sie einfach so gern. Sie hat ihr Herz am rechten Fleck.

Marek: 1 +

Marek war mir von Anfang an super sympatisch. Er war so fröhlich und gut gelaunt. Das war toll.

James: 1 +

Auch er war mir von Anfang an sympatisch. Er ist Marek aber auch nicht unähnlich.

Herr Bertus:  1 +

Auch er ist mir sympatisch und es ist toll wie er Tanya unterstützt. Genau wie General Wilhelm übrigens.

Armir: 1 (+)

Den mochte ich erst nicht, aber dann war er mir doch irgendwie sympatisch, aber kann man ihm wirklich trauen?

Pärchen/Liebgesgschichte: 1 +(+)

Das hin und her mit Tanya und Phillip ist genau das, was die Reihe so intensiv macht. Doch mehr als einmal wünschte ich mir Tanya hätte Phillip ausreden lassen, denn ich wollte im Gegensatz zu ihr seine Erklärung wirklich hören.

Claire und Fernnad sind ein Traumpaar. Sie passen einfach so gut zusammen und ergänzen sich gut. Ich find sie toll zusammen.

Phillip und Charlotte zusammen mag ich als Paar so gar nicht. Vor allem weil Charlotte auch einfach scheußlich ist. Sie hat es auch gar nicht verdient.

Mit Henry und Tanya kann ich aber auch nicht wirklich was anfangen. Aber auch, weil Henry für mich einfach nicht an Phillip rankommt.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wird nach wie vor von Tanya erzählt, die ich nciht immer verstehen kann, aber trotzdem sehr mag. Manchmal hätte ich gern noch Phillips Version gelesen. Die Spannung um die Lösung macht mich wahnsinnig.

Besondere Ideen: 1 +

Das ist für mich nach wie vor die Grundidee, dass man den Prinzen kennen gelernt hat, ohne zu wissen, wer der Prinz ist. Und natürlich auch die drei anderen jungen Männer, die zu dieser Idee gehören.

Außerdem fand ich hier speziell besonders wie sehr ich mit Tanya mitgelittenn habe. Sowas passiert mir wirklich nur selten.

Erstaunlich ist auch, dass die Reihe zeitweise durchau ohne Phillip funktioniert, weil es anderes tolles dabei gibt. Auch wenn er trotzdem fehlt.

Rührungsfaktor: 1 +++

Der war an einigen Stellen wieder enorm groß, aber eigentlich immer da. Ich habe richtig mit Tanya mitgelitten.

Parralelen: 1 +

Stellte ich jetzt vor allen zu den anderen Teilen. Hier war mir ja teilweise zu wenig Phillip und zu viel Henry. Auf Charlotte hätte ich außerdem diesmal gut verzichten können.

Störfaktor: 1

Fazit: 1 +

Trotz kleinerer Kritiken ist es wieder ein toller Teil der Reihe. Ich kann einfach mitfiebern, auch wenn mir nicht imer alles gefällt. Die Wächterzeit fand ich sogar ganz interessant, aber es hätte ruhig mehr Phillip sein dürfen.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Lest diesen Teil, wenn ihr Fan dieser Reihe seid oder Fans von Selection oder Prinzengeschichten. Diese Reihe ist so intesiv und gfühlvoll. Das gibts gar nicht. Sicher könnten manche von euch schon von Charlotte genervt sein, aber für mich war es der pure Lesegenuss und mittlerweile gehört die Reihe zu meinen absoluten Lieblingen. Aber erwartet besser noch nicht die Endauflösung.

Leseempfehlung: 4/5 Punkten

Valentina Fast – Royal 3 Ein Schloss aus Alabaster

„Am liebsten wäre ich schon gestern zu euch gekommen, doch die Wächter hatten uns geraten, euch zunächst in Ruhe zu lassen. Die ganze Nacht über hatten sie sich auf dem Gelände aufgehalten und wir sollten alle in unseren Räumen bleiben.“ Sie schüttelte missbilligend ihren Kopf. „Immer diese Männer. Sie denken stets, dass sie es besser wüssten.“

Story: 1 +

Tanya ist weiter und nimmt immer noch am Casting teil. Sie hat einen sehr schönen Abend mit Phillip, kann ihm aber immer noch nicht vertrauen. Der hängt nämlich gerne mit Charlotte rum. Dafür verbringt sie sehr viel Zeit mit Henry.

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 +(+)

Tanya: 1 +

Ich mag sie nach wie vor sehr gern. Es stört mich zwar etwas, dass alle Jungs so angetan von ihr sind, aber da es bei den anderen eigentlich eher freundschaftlich ist stört mich das nicht richtig. Aber sie ist sympatisch und nicht so versessen auf die Krone wie die anderen Mädels.

Die Prinzen: 1 +(+)

Phillip: 1 +

Hier konnte er mich leider nicht ganz überzeugen. Wie er mit Tanya teilweise rumsprang ohne was zu erklären war dann doch etwas daneben und fies. Etwas weniger wäre da wohl besser gewesen. Vor allem wenn es um Charlotte ging. Da konnte ich ihn gar nicht verstehen. Ich hoffe das wird im nächsten Teil wieder besser. Ich mag ihn aber weiterhin.

Fernand: 1 +

Fernand ist toll. Er ist mir super sympatisch. Er ist auch so lieb und ehrlich und ein guter Freund. Das gefällt mir richtig gut.

Henry: 1 +

Er hat wieder Pluspunkte bekommen, denn hier war er wieder überzeugender als im letzten Teil. Er war hier sehr sympatisch und auch wenn ich seine Ansichten manchmal noch zwielichtig waren fand ich, dass auch er ein guter Freund war.

Charles: 1 +

Er war mir hier überraschend sympatisch. Er kam mehr aus sich heraus und das gefiel mir richtig gut. Wie er mit Tanya geredet hat war toll. Das ist definitiv ein Pluspunkt.

Die Kandidatinnen: 1

Claire: 1 +

Claire ist weiterhin toll. Sie ist so lieb und gut gelaunt. Meistens. Ich mag sie einfach. Ein toller Charakter.

Rose: 1 +

Rose wird manchmal erwähnt, kommt aber selten vor. Ich kann kaum was zu ihr sagen.

Charlotte: 1 –

Die mochte ich hier nicht mehr. Sie war hier ja eher fies und hinterhältig. Wie sie sich an Phillip ranschmiss ging gar nicht.

Emilia: 1 –

Auch sie war nicht gerade sympatisch. Viel mehr kann ich auch nicht zu ihr sagen.

Emma: 1

Die kam selten vor, aber meist war sie mir nicht ganz sympatisch.

Das Personal: 1 +

Erica: 1 +

Die mochte ich wieder total gern. Sie ist eine total Liebe. Wie sie sich um Tanya gesorgt hat war schön.

Gabriela: 2

Die war mir eher unsympatisch. Sie ist zu provokant und irgendwie wirkt sie falsch.

Die Lehrerin: 1

Etwas streng, aber irgendwie hat sie was. Aber eigentlich kann ich hier wenig zu ihr sagen.

Der Lehrer: 1

Den fand ich irgenwie cool. Der hatte was.

Das Königspaar: 1

Ich fand es interessant, dass sie diesmal aktiv auftraten. Ich mochte sie sehr gern, aber irgendwie wirkte es als stände die Gewinnerin für sie jetzt schon fest. Als wäre das kein Zufall oder die Entscheidung der Jungs.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 (+)

Phillip und Tanya waren diesmal wieder sehr süß, aber leider konnten sie mich als Paar in diesem Teil nicht ganz überzeugen. Das war mir dann doch etwas zu viel.

Fernand und Claire waren auch wieder süß zusammen.

Erzählperspektive: 1 +

Wie immer wird hier aus Tanyas Sicht erzählt, was ich sehr mag, da ich sie auch sehr mag. Das ist doch sehr gut gelungen.

Besondere Ideen: 1 +

Das ist natürlich wieder die Sache, dass niemand weiß wer der Prinz ist.

Aber in diesem Teil gab es auch wieder ein paar individuelle Besonderheiten wie die Heißluftballonfahrt, was mir sehr gut gefallen hat.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall vorhanden. Besonders mit Tanya habe ich mitgefiebert und am Anfang mit Phillip war es wirklich wieder schön. Aber auch mit anderen Charaktere wie Claire fiebere ich auf jeden Fall mit.

Parallelen: 1 +

Ich kann die ja zu den Vorgängerteilen stellen. Da fand ich diesen hier etwas schwächer, aber immer noch toll.

Störfaktor: 1

Das war leider wie Phillip Tanya behandelte, denn das war teilweise doch etwas fies. Gerade auch bei Sachen was Charlotte anging.

Auflösung: 1

Die konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Besonders was das mit Charlotte angeht. Wobei es ja noch keine wirkliche Auflösung gab. Besonders in diesem Teil.

Fazit: 1 +

Ich mochte auch diesen Teil wieder sehr gern, fand ihn aber durch Phillips Verhalten teilweise doch schwächer als den letzten Teil. Aber sonst sind die Charaktere überwiegend sehr sympatisch und die Idee liebe ich noch immer. Genau wie die Reihe. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr die Reihe bisher geliebt habt, werdet ihr sie vermutlich auch weiter lieben. Wenn ihr sie nicht mochtet vermutlich eher nicht. Die Bücher grenzen natlos ineinander über und bilden somit eine fortlaufende Geschichte, ohne ewige Wiederholungen. Von daher kommt es einfach drauf an wie ihr sie findet. Für neue Leser würde ich sie euch raten, wenn euch Geschichten über Prinzen sowie Bücher wie Selction gemocht habt.

Reihenfolge der Royal-Reihe:

Ein Leben aus Glas
Ein Königreich aus Seide
Ein Schloss aus Alabaster
Eine Krone aus Stahl
Eine Hochzeit aus Brokat
Eine Liebe aus Samt

Show it on Friday 39: Ein Buch mit weniger als 300 Seiten

Auch Show it on Friday kommt heute etwas später, aber ich bin natürlich wieder mit dabei.

Zeige ein Buch, das weniger als 300 Seiten hat (Vorschlag von Katy von Liebe zwischen den Zeilen)

Da fällt mir sofort was ein:

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich liebe diese Reihe. Von Anfang an hat sie mich total mitgerissen und gerade Phillip fand ich toll. Aber auch die Sache, dass keiner weiß wer der Prinz eigentlich ist, ist richtig gut gemacht. Die Reihe hat einfach was.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Die Cover sind toll von der Reihe und passend zum Buch. Ich mag sie.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?

Ich habe auch Teil 2 + 3 gelesen und ich liebe beide Bücher. Drei fand ich jetzt etwas schwächer, weil Phillip mich öfter enttäuscht hat  und ich ihn nicht wirklich verstehen kann, aber ich liebe diese Reihe trotzdem.

Was anderes habe ich noch nicht von ihr gelesen, möchte ich aber.

Und welche Bücher habt ihr, die weniger als 300 Seiten haben?