Montagsfrage 94: Ein Buch, dass du magst, aber nicht noch mal lesen möchtest?

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mal wieder mit dabei.

Gibt es ein Buch, das dir sehr gefallen hat, du aber nicht noch einmal lesen würdest?

Sicher, aber da muss ich erst mal grübeln, da ich recht gerne wiederhole.

Ich denke das hier passt ganz gut. Ich mochte die Reihe wirklich gerne. Sie war schon süß und ich mochte die Märchenart und die Romantik darin. Aber es reizt mich jetzt nicht so sehr, dass ich es wiederholen möchte. Dafür gibt es zu viele andere interessante Bücher. Dafür reicht es hier halt nicht.

Auch diese Reihe passt gut in diese Kategorie. Ich mochte sie schon überraschend gerne. Evie mochte ich gerne und Jackson auch. Und auch die Magie war toll. Aber zum zwei mal lesen reizt es dann doch nicht.

Und da gibts sicher noch mehr solcher Bücher wie zum Beispiel:

Cinder & Ella – Mir war das teilweise zu unsympathisch, wurde mit Ella nicht warm, aber war schon gut wegen Brian

Kiss me in New York – Reihe – Ganz gut, aber nicht gut genug.
Tanja Janz Bücher – das gleiche.

Und viele mehr.

Und wie ist das bei euch so? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

TTT 218: 10 schwarze Cover

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

Letzte Woche habe ich übrigens auch mitgemacht, aber ich konnte nicht verlinken. Wer noch mal reinschauen will kann das hier tun: Klick

Das hier ist meine Liste für diese Woche:

439 ~ 24. Oktober Deine 10 schönsten Bücher mit einem vorwiegend schwarzen Cover


Stephenie Meyer – Biss zum Ende der Nacht

Ich habe hier den letzten Teil gewählt. Ich mochte die Reihe beim ersten Lesen richtig gerne. Beim 2. Lesen nervte mich schon vieles. Dennoch hat sie was und nächstes Jahr werde ich sie ein drittes mal lesen.

Mona Kasten – Trust Agian

Für mich war es der schwächste Teil der Reihe. Dawn ging mir eher auf die Nerven. Spencer dagegen fand ich toll. Aber ich mochte das Buch schon irgendwie.

P.C.Cast und Kristin Cast – House of Night 1

Den ersten Teil fand ich noch richtig gut. Danach wurde es immer schwächer. Es wurde von allem einfach zu viel. Aber der erste hatte was. Ich mochte die Charkatere und die Idee. Und damals hatte ich noch nicht so viel gelesen wie jetzt.

Jane Mitchell – Und über uns der Sternenhimmel

Das war ein super tolles Jugendbuch.  Ich habe es geliebt. Es war gefühlvoll und voller Freundschaft und Krankheit. Es hatte einfach was.

Kresley Cole – Poison Princess

Poison Princess hat mir überraschend gut gefallen. Trotz der Düsternis hat es mich fasziniert. Ich mochte die Charaktere überwiegend und die Story hatte was.

Christopher Paolini – Eragon Die Weisheit des Feuers

Eragon mochte ich allgemein schon sehr gerne. Die Reihe hatte einfach was. Ich mochte die Geschichte über den Drachenreiter.  Es hatte etwas faszinierendes an sich.

Alyson Noel – Evermore die Unsterblichen

Nach dem 2. Lesen fand ich es nicht mehr ganz so toll. Doch beim ersten mal habe ich es geliebt. Die Ideen und Charaktere haben mir einfach gefallen.

Bernhard Hennen – Alica

Claudia Gray – Evernight Hüterin des Zwielichts

Halloweenspecial

TTT 97: 10 Bücher mit dem Buchstaben „P“

Heute gehts beim TTT um den Buchstaben P und ich bin natürlich wieder mit dabei.

Und das ist meine Liste:


1. Sandra Regnier – Pan

Ich liebe die Panreihe, auch wenn Teil 3 etwas schwächer war. Aber sonst hat sie mir sehr gut gefallen und besonders Lee fand ich klasse. Ich finde sie lesenswert.

2. Julie Kagawa – Plötzlich Fee

Auch die Plötzlich Fee Reihe fand ich toll. Ich fand es war mal was anderes und das Nimmernie ist klasse. Mir gefielen aber auch die Charaktere. Vor allem Puck.

3. Kresley Cole – Poison Princess

Ich mochte die Reihe sehr gern. Sie war etwas düster, aber dennoch sympatisch. Und sie war mal wieder was anderes. Sie hat mich positiv überrascht.

4. Donna W. Cross – Die Päpstin

Die Päpstin mochte ich auch als Buch sehr. Ich mag einfach die Charaktere und die Geschichte und finde es auch vom historischen Aspekt interessant.

5. Jennifer E. Smith – Punktlandung in Sachen Liebe

Auch dieses Buch mochte ich gern. Eine süße Geschichte mit einer ganz anderen Idee. Ganz überzeugen konnte es mich aber nicht.

6. Julie Kagawa – Plötzlich Prinz

Auch Plötzlich Prinz war eine nette Reihe. Mit Plötzlich Fee konnte sie zwar nicht mithalten, aber dennoch hat sie mir gefallen.

7. Rick Riordan – Percy Jackson

Auch Percy Jackson mochte ich gern. Es konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, aber was über Götter zu lesen fand ich interessant und irgendwie hatte es auch was.

8. Herbie Brennan – Der Purpurkaiser

Das ist der 2. Teil einer Elfenreihe. Dieser hier war mit mein Liebling. Ich mochte diesen Teil sehr gern, aber ganz überzeugen konnte mich die Reihe nicht.

9.  Suzanne Collins – Panem 1 Tödliche Spiele + Panem 2 Gefährliche Liebe

Diese beiden Teile fand ich noch ganz gut, auch wenn ich mit Katniss nicht warm wurde und ich vieles nicht mochte. Der letzte Teil gefiel mir aber gar nicht mehr.

10. Nicholas Evans – Der Pferdeflüsterer

Ich fand es okay, aber wirklich vom Hocker gehauen hat es mich nicht. Ich weiß auch nur noch grob was passierte.

Und welche P-Bücher mögt ihr so?

Show it on Friday 26: Ein Buch, dass in deinem untersten Regalbrett steht

Natürlich gibts auch noch ein Show it on Friday von mir. Das Thema heute lässt ja ziemlich viel Spielraum zu.

Show it on Friday

Zeige ein Buch, das in deinem untersten Regalbrett steht (Vorschlag von Katy von Liebe zwischen den Zeilen)

Im weißen Regal stehen da Ordner. Deswegen muss ich aufs rote zugreifen.

Da kann ich mich heute gar nicht enttcheiden. Ich glaub ich nehme das hier:

Poison Princess 1

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich mag die Reihe sehr gern. Sie ist nicht meine absolute Lieblingsreihe, aber ich hab schon sehr interessiert daran gelesen.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Ich denke ich bin durch das Cover auf die Reihe gestoßen. Es ist schon ein Hingucker und ich mag die Reihe.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?

Ich hab Teil 1 – 3 gelesen, die mir alle gut gefallen haben. Sonst noch nichts, aber es ist in Planung.

Das wars schon wieder von mir. Ich wünsch euch wunderschöne Weihnachtsfeiertage.

Raging Readers: Kresley Cole – Poison Princess

Heute bei Raging Readers beschäftige ich mich mit dieser Reihe:

Poison Princess 1Poison Princess 2Poison Princess 3

Kennt ihr das, wenn eine Reihe eigentlich als Trilogie ausgelegt wurde und es dann doch noch weiter geht. Bei dieser Reihe war soweit ich weiß immer nur die Rede von drei Bänden und jetzt soll es plötzlich noch einen vierten geben auf den wir ewig warten müssen. Das ist immer so verwirrend.

Vor allem wünschte ich die Autorin hätte den Teil mit diesem Band abgeschlossen, denn das Ende war eigentlich überhaupt nichts und sowas von offen, dass man nicht mal ansatzweise erahnen kann, wie es weiter geht. Das find ich immer eher störend oder nervig.

Rückblick Dezember

Bestes Buch:

Die dunkle Prophezeiung des Pan

Auch Pan 2 war wieder super und ich hab es geliebt, wenn auch etwas schwächer als 1, aber dennoch toll.

Schwächstes Buch:

Winterferien, Winterküsse

Dieses Buch war gar nicht meins. Die Charaktere gingen aber auch gar nicht.

Gelesene Bücher: 7
Gelesene Seiten: 2404

Da ich diesen Monat auch einige Zeit frei hatte, hab ich einiges geschafft und den zweiten Monat mit 7 Büchern erreicht.

Fantasy:

MorgentauDie dunkle Prophezeiung des PanPoison Princess 3Die Töchter der Elfe 1

Pan 2 war mein bestes Buch, aber Morgentau war auch ziemlich gut. Die Töchter der Eflen fand ich okay, aber nicht überragend. Poison Princess ist ja eher so ein Misch aus Dystopie und Fantasy. Ich mochte es ganz gern.

Jugendbuch/ Romane:

Winterferien, WinterküsseWeil wir uns lieben

Weil wir uns lieben war auch wirklich gut. Der Abschluss von Will und Layken war schön. Winterferien, Winterküsse war ja eher nicht so meins.

Dystopie:

Die 100 Tag 21

Auch die 100 Teil 2 hat mir gut gefallen. Wobei Teil 1 auch hier besser war.

Beendete Reihen: 1
Fortsetzungen: 3
Angefangene Reihen: 2
Einzelteil: 1

Leseplan

Diesen Monat hab ich nur das Weihnachtsbuch geschafft, was ich mir vorgenommen hatte.

Lieblingscharaktere:

Männlich:

Lee (Pan 2 Die dunkle Prophezeiung des Pan)
Will (Weil wir uns lieben)
Luke (Die 100 Tag 21)
Aric (Poison Princess 3)
Nevis (Morgentau)
Kel (Weil wir uns lieben)
Bellamy (Die 100 Tag 21)
Ciaran (Pan 2 Die dunkle Prophezeiung des Pan)
Jesien (Morgentau)
Gavin (Weil wir uns lieben)
Coulder (Weil wir uns lieben)
Jayden (Pan 2 Die dunkle Prophezeiung des Pan)
Malte (Die Töchter der Elfen)
Gabriel (Poison Princess 3)
Wells (Die 100 Tag 21)

Weiblich:

Layken (Weil wir uns lieben)
Fay (Pan 2 Die dunkle Prophezeiung des Pan)
Eddie (Weil wir uns lieben)
Glass (Die 100 Tag 21)
Maya (Morgentau)
Clarke (Die 100 Tag 21)
Evie (Poison Princess 3)
Ruby (Pan 2 Die dunkle Prophezeiung des Pan)
Rose (Die Töchter der Elfen)
Sasha (Die 100 Tag 21)
Kiersten (Weil wir uns lieben)

Harry Potter Tag

Dann übernehm ich den Harry Potter Tag auch einfach mal von TheChaosdiaries

Expecto Patronum

Ein Buch aus Deiner Kindheit, mit dem Du schöne Erinnerungen verbindest.

Hm, da muss ich echt überlegen. So viele schöne Erinnerungen hab ich nämlich gar nicht aus meiner Kindheit. Ich nehm einfach mal dieses hier:

Nies Puk in der Luk von Boy Lornsen. Ich liebe dieses Buch.

Expelliarmus

Ein Buch, das Dich überrascht hat.

Dieses Jahr definitiv auch dieses hier:

Zeig mir was liebe ist

Da war ich erst skeptisch, aber ich liebe es total.

Priori Incantatem

Das letzte Buch, das Du gelesen hast.

Vor meinem jetztigen war das dies hier:

Poison Princess 3

Ich mochte es ganz gern, aber das hin und her von Jack und Aric war mir etwas zu viel. Das Ende war dann leider auch eher enttäuschend, weil ich jetzt so gar nicht weiß was Sache ist.

Alohomora

Ein Buch, das Dich für ein neues Genre geöffnet hat, das Du vorher gar nicht in Erwägung gezogen hast.

Schwierig.

Aber damals war es wohl die Päpstin von Donna W. Cross. Vorher hab ich eigentlich gar keine historischen Bücher gelesen. Jetzt wenigstens hin und wieder mal.

Die Päpstin Buch

Riddikulus

Ein witziges Buch, das Du gelesen hast.

Maria ihm schmeckts nicht

Ist zwar schon wieder etwas länger her, aber dieses Buch war damals wirklich witzig.

Sonorus

Ein Buch von dem Du denkst, dass es jeder lesen sollte.

Das find ich immer schwierig, weil jeder einen anderen Geschmack hat. Für mich gehört aber auf jeden Fall Harry Potter immer noch dazu. Passend zum Harry Potter Tag.

Harry Potter 1 Buch

Obliviate

Ein Buch oder ein Spoiler, von dem Du am liebsten vergessen würdest, dass Du es/ihn gelesen hast.

Das ist wieder schwierig. Ich glaub da gewinnt Unsterblich von Julie Kagawa. Die Geschichte konnte mich gar nicht begeistern. Ein Spoiler fällt mir spontan gerade nicht ein.

Unsterblich

Imperio

Ein Buch, das Du für die Schule lesen musstest.

Rolltreppe abwärts von Hans-Georg Noack

Crucio

Ein Buch, bei dem das Lesen schmerzhaft war.

Hm, auch hier muss ich wieder übeglegen.

Weil ich Layken liebe

Ich liebe das Buch, aber als Lake erfuhr was Wills Beruf ist und Will erfuhr, wie alt Lake war, war das einfach nur traurig. Überhaupt gab es da einige Schicksalsschläge, die einfach nur traurig und schmerzhaft waren.

Avada Kedavra

Ein Buch, das töten könnte. (Das kann interpretiert werden, wie man möchte.)

O-kay. Hm …

Wie wäre es mit einem Buch aus Harry Potter aus der verbotenen Abteilung. Oder dieses das sie von Hagrid im 4. Schuljahr kriegen? War es im 4.?

Harry potter und der FEuerkelch

So, das wars schon wieder. War auf jeden Fall interessant und als Harry Potter Fan muss ich mich einfach getaggt fühlen. Also fühlt euch auch getaggt von mir.

 

Kresley Cole – Poison Princess 3 In den Fängen der Nacht

Poison Princess 3

„Selena, du sollst mit Gabriel ja keine Familie gründen.
Ich bitte dich lediglich, ihn nett zu fragen,
ob er rüberfliegen kann.“
Ich strich ihr das Haar zurück und streckte ihr
eine silberblonde Locke hinters Ohr.
„So wie wir aussehen,
könnten wir beide ein bisschen Lippgloss vertragen.“
„Ach, halt den Mund.
Ich kann nicht glauben, dass ich da mitmache.
Ich hasse es, mit den Waffen einer Frau zu kämpfen.
Normalerweise würde ich ihn einfach würgen, bis er Ja sagt.“
Ich seufzte. „Das wäre dann Plan B. Efeu tut das manchmal auch.“

Meine Meinung:

Ich weiß ehrlich gesagt noch gar nicht so genau was ich davon halten sollte. Ich hab glaub ich nicht nur wegen den Feiertagen länger gebraucht. Ich hätte mir etwas mehr Abwechslung gewünscht.

Im Grunde genommen ging es das ganze Buch über darum für wen Evie sich entscheidet und die Liebenden zu töten. Mehr Handlungsstränge hatte es ja fast nicht. Ich wünschte sie hätte das Ende anders geschrieben und die Reihe einfach mit diesem Teil abgeschlossen, wie es offenbar mal geplant war. Allerdings wird es wohl noch einen Teil geben, wie es aussieht. Denn so kann das Ende ja mal überhaupt nicht stehen bleiben.

Für mich ist Aric hier bei weitem der stärkste Charakter. Er hat sich am besten entwickelt und ist so lieb und ehrlich. Ich hätte es mir allein für ihn anders gewünscht. Er hätte es verdient gehabt. Da hab ich Evie auch nicht wirklich verstanden.

Jack konnte mich hier zum größten Teil nicht mehr so überzeugen. Irgendwie hat er sich zu stark verändert und ich erkannte ihn oft kaum noch wieder. Ich mochte die Veränderungen an ihm nicht unbedingt. Veränderungen sind nicht immer gleich auch gut. Ich fand ihn vorher besser.

Die Liebenden waren einfach nur krank und grausam. Die gingen einfach überhaupt nicht. Und ihre Begründung wegen dem was aus ihnen geworden ist, fand ich viel zu einfach. Die haben es sich echt verdammt leicht gemacht. Und das mit Violet war auch eher komisch. Aber interessant fand ich diese Clone.

Matthew mochte ich neben Aric am meisten. Er ist irgendwie süß und tat mir immer Leid. Finn kam kaum vor, aber auch ihn mochte ich noch ganz gern.

Selena war auch ganz okay und Gabriel mochte ich noch. Mal sehen ob aus denen doch noch was wird. Wobei ich mir nicht nur für Aric das Ende anders gewünscht hätte sondern auch für Selena.

Mit dem Ende kann ich wenig anfangen. Eigentlich weiß man als Leser jetzt gar nichts mehr. Jetzt ist wieder alles möglich und was ist eigentlich aus den Figuren geworden? Was wird aus Matthew, ist das mit Jack wirklich so und wie gehts mit Aric weiter? Viel zu viel offene Fragen. Die hätte die Autorin in diesem Teil schon klären können oder gar nicht aufkommen lassen müssen. Dann müsste es keinen neuen Teil geben.

Allerdings werde ich den natürlich trotzdem lesen, denn ich will vor allem wissen wie es mit Matthew und Aric weiter geht. Wird Aric sein Glück noch finden?

Bewertung: 3,5/5

Zwischenstand 2: Kresley Cole – Poison Princess 3

Ich bin jetzt auf S. 375 meines Buches.

Ich mag es immer noch gern, aber mich nert dieses hin und her um Aric und Jack doch irgendwie. Es geht ja um kaum mehr was anderes. Aric kann ich noch verstehen. Er hat nichts zu verlieren und ist einsam und vermutlich auch ein schweres Leben. Er hätte Evie wirklich verdient, denn ich glaub nicht, dass er so ein Leben jemals wollte.

Bei Jack hätte ich auch mal ähnliches gesagt, aber wie der sich gerade aufführt kann er mich irgendwie gar nicht überzeugen. Ich erkenn ihn kaum noch wider. Vor allem, dass er so selbstverständlich davon ausgeht Evie gehöre ihm und sich auch so benimmt als wäre sie seins find ich daneben. Aric verbietet ihr wenigstens nicht Jack zu sehen oder zu berühren. Das tut nur Jack. Und das find ich nicht gut. Er sollte genauso viel Anstand haben wie Aric.

Wobei ich aber befürchte sie entscheidet sich für Jack, wenn überhaupt und somit wäre Aric wieder allein. Momentan ist Aric mein Favorit. Jack hat einige Minuspunkte einsackiert. Es zieht sich einfach etwas wegen diesem hin und her. Eigentlich bin ich ganz froh, dass es bald zum Ende kommt.

Zwischenstand 1: Poison Princess 3

So richtig gut zum Lesen komme ich gerade nicht. Ich bin jetzt auf S. 260 gelandet. Ich weiß noch nicht, ob ich dieses Jahr noch ein Buch lesen werde oder das das letzte war.

Ich mag es immer noch ganz gern, auch wenn mir dieses Gezanke zwischen Jack und Aric gerade etwas auf die Nerven geht. Ich glaub ich bin mittlerweile sogar etwas mehr auf Arics Seite. Er tut mir einfach so Leid. Jack hat im letzten Teil ein paar Punkte eingebüßt und ich find er könnte wenigstens etwas mehr Verständnis zeigen.

Und was war da jetzt eigentlich mit Selena und ihm?

Aber das mit den Zwillingen und dem Klonen find ich interessant, wenn da auch für die alle nicht so gut ist.

Matthew tut mir weiterhin leid. Irgendwie find ich ihn süß.