The 100: Staffel 5

Story: 2 –

Eine neue Bedrohung trifft die Erde. Es geht ums nackte Überleben. Wie veränderten sich unsere Freunde in sechs Jahren und wie schaffen sie  es jetzt einer Katastrophe zu entkommen?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 2

Clarke Griffin/ Eliza Taylor: 1 (+)

Eigentlich mochte ich Clarke sehr gerne. Es war toll wie sie sich um Maddie kümmerte und auch die meisten ihrer anderen Lösungen fand ich klasse. Leider gefiel mir das später mit Bellamy nicht mehr. Ich konnte es verstehen. Zumindest ansatzweise. Aber das machte alles, was vorher war kaputt. Dennoch habe ich sie auch oft bewundert ob ihrer Stärke. Man hätte da einfach mehr zusammen arbeiten können statt gegeneinander.

Eliza mochte ich schon nach wie vor.  Sie spielt Clarke gut und überzeugend. Sie passt auch gut zu ihr. Sie hat schon was, auch wenn mich ihre Rolle nicht mehr ganz überzeugen konnte.

Bekannte Rollen: keine

Abby Griffin/ Paige Turco: 1

Mit Abby konnte ich jetzt leider gar nicht mehr so viel anfangen. Ihre Tabelttensucht war einfach daneben. Damit vergrault sie alle außer die die sie brauchen, weil sie Ärztin ist. Echt schade. Auch was später von ihr rauskam und wie leichtfertig sie damit umging fand ich nicht gut.

Paige mag ich eigentlich total gerne. Leider kann mich ihre Rolle nicht mehr überzeugen. Sie spielt sie gut, aber das was die Schauspielerin so gut rüber bringen kann fehlt. Und zwar das liebevolle, sympatische.

Bekannte Rollen: Party of Five

Octavia Blake/ Marie Avgeroupulus: 4 –

Octavia wurde mir leider völlig kaputt gemacht. Die ist ja eigentlich gar nichts mehr außer Krieg. Sie hat überhaupt kein Gewissen mehr und alles, was sie interessant machte ist einfach weg. Sie ist nur noch skrupellos und zu allem Fähig und leider mein Hasscharakter geworden. Und wenn sie dann mal Gefühle rüber bringt wirkt es fast zwanghaft gewollt.

Marie mag ich eigentlich ganz gerne und ich bewundere mich wie konsequent sie ihre Rolle spielen kann. Ob sie wohl selbst noch davon überzeugt war? Leider ging ihre Rolle gar nicht mehr.

Bekannte Rollen: keine

Bellamy Blake/ Bob Morley: 1 (+)

Bellamy mochte ich schon irgendwie, aber das mit seiner neuen Partnerin nicht ganz und auch dass er sich teilweise gegen seine Freunde stellte. Auch wenn er keine Wahl hatte. Aber es fehlte ein bisschen von dem gewissen etwas aus den anderen Staffeln.

Bob mag ich weiterhin gerne, aber er hat mich auch etwas irritiert. Es ließ ihn anders aussehen und irgenwas störte mich daran. Ich kann es nicht genau benennen. So ganz überzeugen konnte er mich diesmal aber nicht.

Bekannte Rollen: keine

Marcus Kane/ Henry Ian Cusick: 1 (+)

Ich mag Marcus schon total gerne. Ich find es auch toll, dass er sich mehr oder weniger gegen Abby stellt und sie nicht unterstützt, aber aus den richtigen Gründen. Dennoch fehlte immer ein bisschen. Er konnte mich immer nicht völlig überzeugen.

Henry weiß ich mittlerweile wirklich zu schätzen. Am Anfang mochte ich ihn nicht so. Vielleicht lag das an der Rolle. Mittlerweile mag ich ihn sogar ziemlich gerne.

Bekannte Rollen: 24

Raven Reyes/ Lindsey Morgan: 1 +

Raven mochte ich auch sehr gerne. Sie war eine Liebe und hat versucht für das Richtige zu kämpfen. Sie hatte es nicht immer leicht, aber meistens blieb sie sich selbst treu.

Lindsey mag ich total gerne. Sie hat so eine einnehmende natürliche Art an sich. Sie hat einfach was.

Bekannte Rollen: keine

John Murphy/ Richard Harmon: 1 +

Der war mir sogar fast mit am liebsten. Am Anfang hat er mich etwas genervt, weil er so in seine alte Muster zurückfällt, aber während der Serie wird er recht schnell wieder zu dem John, den ich mag. Leider ging er diesmal etwas unter, da er weniger vorkam.

Richard mag ich ja total gern. Er bringt Johns Rolle so toll rüber und das auch noch mit genau den richtigen Humor. Das finde ich gut.

Bekannte Rollen: Percy Jackson, The Secret Circle

Ecco/ Tasya Teles: 1

Bei Ecco bin ich etwas zwiegespalten. Wenn sie bei Bellamy ist mag ich sie eigentlich sehr gerne. Da lernt man eine andere Seite von ihr kennen. Allerdings ist sie wieder alleine zumindest teilweise wieder die alte und davon weiß ich nicht immer was ich halten soll.

Tasya mag ich eigentlich ganz gern. Sie hat irgendwie was und sie passt super in ihrer Rolle. Am Anfang mochte ich sie nicht so, aber sie hat sich als Schauspielerin doch weiter entwickelt. Allerdings kann sie mich nie ganz überzeugen.

Bekannte Rollen: keine

Monty Green/ Christopher Larkin: 1 +

Monty mag ich ja auch total gerne. Ich fand auch seine Einstellung toll und dass er nicht immer alles mitmachte. Er stand zu sich und hatte auch so eine tolle ruhige Art. Allerdings war das Ende mit ihm traurig.

Christopher mag ich total gern. Er ist so ein ruhiger Kerl und ich mag seine Ausstrahlung. Zumindest von dem, was er in der Serie zeigt.

Bekannte Rollen: keine

Thelonious Jaha/ Isiah Washington: 1 (+)

Ich mochte ihn ja ganz gern, auch wenn er hier nur noch wenig vorkam. Das fand ich etwas schade.

Isiah hat schon was. Am Anfang mochte ich ihn nicht so, aber mittlerweile ist er mir recht sympatisch. Er bringt seine Rolle auch gut rüber.

Bekannte Rollen: Ally McBeal

Eric Jackson/ Sachin Sahel: 1

Eric mag ich eigentlich auch sehr gern. Ich mag es nur nicht auf welcher Seite er steht. Damit sackt er einige Minuspunkte ein. Vor allem, weil er das nicht änderte.

Sachin mag ich auch. Er hat so eine tolle Art an sich und die bringt er auch in seinen Rollen rüber.

Bekannte Rollen: Smallville, Fairley Legal

Jared Joseph/ Nathan Miller: 1

Jared mag ich auch ganz gern. Aber ein großer Erinnerungswert ist hier nicht hängen geblieben. Gegen Ende schon mehr, weil er so versessen darauf war weiter zu machen.

Nathan mag ich total gerne. An ihn kann ich mich seltsamerweise mehr erinnern als an seine Rolle.

Bekannte Rollen: keine

Indra/ Adina Porter: 1 (+)

Indra hat mir hier sehr gut gefallen. Ich war nicht immer ihrer Meinung, aber ich fand es gut, dass sie sich gegen Octavia stellte. Damit tat sie das richtige und das war sicher nicht leicht für sie.

Adina mag ich mittlerweile ganz gerne. Sie wirkt immer etwas streng, aber sie hat schon was.

Bekannte Rollen:New York Undercover, Crossing Jordan, Dr House

Emori/ Luisa D Oliveira: 1 +

Emori mochte ich sehr gerne. Sie hat irgendwie was. Sie wirkt so hart, ist aber eigentlich eine Liebe. Ich mag sie.

Luisa mag ich sehr gerne. Sie hat irgendwie was und passt gut in ihre Rolle.

Bekannte Rollen: Percy Jackson

Niyah/ Jessica Harmon: 1

Mit Niya wurde ich wieder nicht ganz warm. Ich konnte sie auch nicht wirklich einschätzen.

Jessica mag ich ganz gern, finde ich aber nicht überragend.

Bekannte Rollen: keine

Gaia/ Tati Gabriele: 1

Gaia konnte ich auch schlecht einschätzen. Einerseits fand ich manche Aktionen von ihr gut und andere nicht so.

Tati find ich okay, aber nicht überragend.

Bekannte Rollen: keine

Madi Griffin/ Lina Renna: 1 (+)

Madi mochte ich ja sehr gern. Leider ließ sie sich später zu sehr beeinflussen, was vor allem ihren Ehrgeiz verschuldet ist. Sie ist noch ein Kind, aber mir geht sie da etwas naiv ran. Vielleicht hätte Clarke Octavia nicht zu ihrer Heldin machen sollen.

Lina mochte ich sehr gerne. Sie spielte Maddie gut und passte gut zu ihr. Eine andere kann ich mir auch jetzt nicht wirklich zu dem Charakter vorstellen.

Bekannte Rollen: keine

Charmaine Diyoza/ Ivana Milicevic: 2 –

Die war ja leider nicht wirklich mein Fall. Sie war mir viel zu hart und auch wenn ein paar gute Ansätze da waren hat sie mir zu unnachgibig gegen die anderen gekämpft. Ihre Methoden gefielen mir gar nicht und sie wirkte auch immer irgendwie falsch und unberechenbar. Am Ende ging sie, aber mein Liebling wird sie wohl nie.

Ivana fand ich okay, war aber auch nicht wirklich mein Fall. Vielleicht liegt das an ihrer Rolle, aber auf mich wirkte sie doch sehr steif. Auch die Mimik und Gestik war praktisch nicht vorhanden.

Bekannte Rollen: Buffy, Charmed, Dr. House

Praxton Graveyard McCreary/ William Miller: 3

Praxton war zwar auch nicht so mein Ding, aber dennoch war er nicht ganz so blass wie Chermaine. Dennoch war er schon auch echt recht mies und hat mit miesen Mitteln gekämpft. Aber er ist auch bereit mit dem Feind zu verhandeln, wenn es sein muss. Vor allem fand ich vieles auch einfach unnötig.

William fand ich okay, aber nicht überragend. Allerdings passte er in seine Rolle und spielte sie gut.

Bekannte Rollen: keine

Miles Shaw/ Jordan Bolger: 1 (+)

Miles mochte ich eigentlich ganz gern. Er war manchmal undurchschaubar, hatte aber eigetlich eine gute Seele. Ich mochte seinen Charakter.

Jordan mochte ich sehr gerne. Er hatte eifnach irgendwie was. Ich mochte seine Art.

Bekannte Rollen: keine

Kara Cooper/ Kyra Zagorsky: 2 –

Kara mochte ich gar nicht. Ich habe auch keine Ahnung warum sie was wollte. Ich fand ihre Methoden nicht gut. So machte sie sich keine Freunde. Wobei sie gegen Ende besser wurde.

Kyra konnte mich nicht wirklich überzeugen. Sie war mir nicht wirklich sympatisch und auch ihre Rolle konnte sie mir nicht sympatisch rüber bringen.

Bekannte Rollen: keine

Vinson/ Mike Dupod: 3

Den fand ich ja schon ziemlich gruselig. Und auch gemeingefährlich. Dennoch hatte er irgendwie auch auf gruselige Art eine sanfte Seite. Sympatisch war er mir aber definitiv nicht. Allerdings dann am Ende nicht mehr.

Mike war nicht wirklich mein Ding. Er spielt seine Rolle aber erschreckend gut.

Bekannte Rollen: keine

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1

Da gab es ja leider mal wieder kaum was.

Bei Ecco und Bellamy war ich erst sehr skeptisch. Ich fand es einfach unnötig, dass Bellamy schon wieder eine andere hatte. Aber Ecco war die einzige, die in den 6 Jahren in Frage kam. Also musste da eine Story her. Eigentlich fand ich sie dann sogar ganz süß zusammen, aber so ganz überzeugen konnten sie mich doch nicht.

Harper und Mounty fand ich wieder sehr süß zusammen. Die passen einfach gut zusammen. Das Ende war nur traurig.

Raven und Shawn fand ich auch süß zusammen. Da hätte nur etwas mehr kommen können.

Besondere Ideen: 1 –

Das gab es hier für mich nicht wirklich. Alles wirkte irgendwie so ausgeluscht. Da kam nichts neues mehr und alles wurde irgendwie nur aufgepuscht. Und irgendwie wirkte es auch alles sinnlos.

Kleidung und Kulissen: 1

Die  waren auch nichts besonderes mehr und fand ich in anderen Staffeln schon mal besser.

Parallelen: 1

Die kann ich zu den anderen Staffeln stellen und da fand ich diese hier mit am schwächsten.

Störfaktor: 1 –

Leider konnte mich diese Staffel nicht mehr überzeugen. Irgendwie gab es alles schon mal. Da kam nichts neues mehr. Alles wurde nur noch schlimmer als zuvor. Ein großer Störfaktor war für mich Octavia. Vielleicht sogar der größte. Sie ist zu meinem absouluten Hasscharakter geworden. Die geht einfach gar nicht mehr. Auch die neue Anführerin des Feindesclan ist nicht meins und find ich auch alles etwas unnötig. Und gerade das Ende fand ich so ziemlich unnötig und zwanghaft. Es fehlte an allem die Kreativität.

Auflösung: 1 –

Die konnte mich leider nicht so überzeugen. Ich fand die Hauptauflösung recht unnötig. Es wurde irgendwie nicht besser.

Fazit: 1 (-)

Die Staffel konnte mich leider nicht mehr wirklich überzeugen. Zu viel unnötiges und nur noch unsympatischere Charaktere. Unnötige Handlungen und Trennungen gab es auch noch. Manches gefiel mir und die Schauspieler waren toll, aber einige Charaktere ließen echt nach. Auch Bellamy.

Bewertung: 3,5/ 5 Punkten

Mein Rat an euch:

Ich persönlich finde die 5. Staffel lohnt sich nicht mehr so richtig, aber wenn ihr die Serie von Staffel zu Staffel mehr mochtet ist es vielleicht was für euch.

Serienmittwoch: Aufgaben Mai 2019

Und wieder gibts neue Serienmittwochaufgaben. Also los.

08.05.19 Filmfrage:

Welcher Film ist euer Lieblingsfilm aus eurer Jugend?

15.05.19: Neue Serienfrage:

Welche Serie habt ihr in eurer Jugend gesuchtet und mögt ihr sie immer noch?

22.05.19 Filmfrage:

Was ist euer Lieblingsgenre im Bereich Filmen und wieso?

29.05.19 Alte Serienfrage:

Welches sind die interessantesten/ liebsten Rivalen aus Serien? (bezogen auf gesehene Serien 2019 diesmal)

Alter Link: Hier

 

So, das wars schon wieder. Ich wünsche euch viel Spass damit.

Serienmittwoch Rückblick Juli

So, ich fang heute mal mit dem Rückblick des Serienmittwochs an (04.08.). Mal sehen, ob ich es noch vorm Urlaub beendet krieg. Am 10.08. bin ich jetzt fertig geworden, aber immerhin noch vor meinem Urlaub.

Logo Rücblicke

27.) Sucht euch eine Lieblingsserie raus und nennt 5 – 10 Gründe dafür, wieso sie es ist:

Corly:

One Tree Hill:

  1. Charaktere: sofort ins Herz geschlossen, sympatisch
  2. Sommer, Sonne, Sand und Meer und das das ganze Jahr über = ich liebe das Meer
  3. Ausflüge wie zu der Skihütte
  4. Staffelfinale meist mit Skandal, aber gut gemacht
  5. Besonderer Ort = Jeder hat einen besonderen Rückzugsort für sich
  6. Basketball = Hauptthema, aber interessant gemacht
  7. Musik = von Charketere oder im Trailer
  8. Lucas Buch = besondere Note
  9. Serie ohne Lucas und Payton = funktioniert erstaunlich gut
  10. Jeder wird beachtet = auch die kleinen kommen in die Clique der Großen
  11. Liebesgeschichten = Alles dabei
  12. Träume = von den Charaktere
  13. Rückblicke von toten Charkatere = lieb gewonnene Charaktere plötzlich wieder da
  14. Erzähler = zum Einstieg einer jeden Folge
  15. 9 Staffeln durchgehalten = ist die erste Serie wo ich 9 Staffeln komplett gesehen hab

Medienguide:

Devious Maid

  1. Unwiederstehliche Cliffhanger = bei fast jeder Folge große Spannung
  2. Jede Staffel ein neues Rätsel = ein Verbrechen/ Mord, der mehr und mehr ans Licht kommt
  3. Die Powells = sehr unterhaltsam
  4. Die Mischungs machts = Mischung aus dramatischen und lustigen Ereignissen
  5. Desperate Housewifes reloded = ähnlich und oft mit gleichen Schauspielern

Filmexe:

Community:

  1. Die Story: Idee ist einfach, bietet aber viel Spielraum
  2. Die Charaktere: alle sehr liebenswert
  3. Der Humor: Filme, die man kennt werden kopiert, urkomische Situationen
  4. Tiefgründigkeit: bringt Zuschauer der Figur näher
  5. Schulleben: erinnert an die eigene Schulzeit
  6. Memes: 8. Wiederschauwert: kann man oft gucken und verliert nie den Spass
  7. Die Macher: kreative Köpfe
  8. Eine besondere Szene: Die müsst ihr euch bei Filmexe anschauen, wenn ihr mehr wissen wollt

Tarlucy:

Jeanette Oak: Die Coal Valley Saga

  1. Die Story: mag historische Serien
  2. Charaktere: einfach liebenswert
  3. Humor: Situationskomik
  4. Liebesgeschichte: tiefere Blicke nach und nach usw.
  5. Zusammenhalt: trozt allem halten die Frauen zusammen

Lah:

Greys Anatomie

  1. 12 + Staffeln = toller Serienmarathon
  2. Meredith und Cristina (& Co.) = Eine unglaubliche Freundschaft
  3. Krankenhaus = liebt Krankenhausserien
  4. Beziehungen, Beziehungen, Beziehungen = steht auf Romantik
  5. Spannende Staffelfinale = kann man sich gut dran erinnern
  6. Die Serie läuft auch ohne gewisse Hauptdarsteller weiter = bei manchen gehts, bei manchen nicht, aber die, die ausgestiegen sind gehts
  7. Tränen-Alarm = sonst nicht weinerlich, aber da schon
  8. Dr. Miranda Bailey = liebt die Person
  9. Jede Folge für sich ist spannend = gibt immer einen neuen Fall
  10. Dr. Nathan Rigss & Co. = so viele heisse Typen auf einem Haufen

Wortman:

Games of Thrones:

  1. Weil es Fantasy ist
  2. Es gibt Drachen
  3. Der Begriff Held hat hier nicht viel Wert.
  4. Tyrion Lannister
  5. Daenrys Targayaen
  6. Arya Stark
  7. Brienne von Tarth
  8. Der Hund
  9. Die weißen Wanderer
  10. Die Settings

Gina:

Sex and the City:

  1. Die Dialoge und Sprüche: Weisheiten knallhart verteilt
  2. Die Mode: mag die Mode auch selbst gern
  3. Die Freundschaften zwischen den vier Frauen: so tief und einzigartig
  4. Die Männer: sehr sympatisch und heiß
  5. Die Frauen: sehr stark
  6. Das Vorbild: Frauen können auch Männerberufe machen
  7. Der schöne Schein in Realität: niemals unrealistisch oder übertrieben
  8. Die Themen für Frauen: Echte Frauenprobleme
  9. Die Kulissen: Spielt in New York, absouluter Traum

28.) liebste/ interessanteste Rivalen in Serien

Corly:

Lucas und Nathan/ One Tree Hill/ früher Rivalen, jetzt nicht mehr, einfach toll*
Roy und Jamie/ Reckless/ verliebt und doch Rivalen auf der Arbeit, super
John und Stephen/ The Tomorrow People/ Rivalen um eine Frau/ beide sympatisch
Finn und Bellamy/ The 100/ Rivalen um ne Frau/ beide sympatisch
Emma und Sutton/ The Lying Game/ Zwillinge/ sehr interessante Mischung
Baelfire und Hook/ Once upon a time/ irgenwie Rivalen wegen Emma, aber waren mal Freunde
Justin und Ben/ Fairly Legal/ Rivalen um eine Frau/ beide sympatisch
Dash und Killian/ Witches of East End/ Rivalen um eine Frau/ beide sympatisch
Jamie und Randell/ Outlander/ geht eher um den Stand, aber sehr interessant
Brooke und Alex/ One Tree Hill/ Rivalen um einen Mann/ beide sympatisch

Filmexe:

Robert Taro und Lucas Barres/ Marseille/ lebt von der Rivalität der beiden Männer
Jamie Lannister und Laras Tyriell/ Games of Thrones/ ehemaliger Held wird von jüngerem abgelöst
Sherlock Holmes und Jim Moriarty/ Sherlock/ eine der größten Rivalen schlechthin
Rick Grimes und Shane Walsh/ The Walking Daed/ Zwei Alaphafiguren stoßen in einer Gruppe aufeinander
Elliot und Tyrell Wellick/ Mr. Robot/ kann nie eindeutige Beziehung zwischen Charkatere ableiten

Tarlucy:

Liv und Blaine/ IZombie/ er verwandelt sie in Zombie und sie verwandelt ihn
Selfridge und Loxeley/ Mr. Selfridge/ Harry beschützt Loxeley vor ihrem gewaltätigen Mann, dafür will dieser sich rächen
Piper und Maria/ Orange ist the new Black/ Konkurrenz im Geschäft
Jamie und Randell/ Outlander/ Rendall ist in Jamie verliebt, falls das bei ihm geht
Francis und Narcisse/ Narcisse erpresst Francis mit belastetem Wissen
Daniel Grayson und Jack Porter/ Ravenge/ Rivalen um eine Frau
Cersei und Margaery/ Games of Thrones/ Zwei Königinnen, beide sehr intrigant
Shane und Rick/ The Walking Daed/ ehemals Kollegen und beste Freunde, aber eine Frau Und die Machtstellung kommt dazwischen

Lah:

Owen Hunt und Nathan Rigss/ Greys Anatomie/ können sich einfach nicht leiden
Die Musketiere und Kardinal Richelieu/ The Musketeers/ Klassische Rivalen
Klaus Mikaelson und Lucien Castle und Elijah Mikaelson und Tristan de Martel/ The Original/ wirklich gut
Die Freundinnen und A/ Pretty Little Liars/ irgendwie alle Rivalen
Emily Throne und Victoria Grayson/ Revenge/ gibt keine bessere Rivalen
Ichabod Crane und Kopfloser Reiter/ Sleepy Hollow/ interessant, darf man nicht vergessen
Die Winchesters und Crowley/ Supernatural/ verstehen sich nicht immer ganz so schlecht, aber bleiben Rivalen
Scott McCall und Gerard Agent/ Teen Wolf/ gibt in jeder Staffel einen neuen Rivalen
Wyonna Earp und Bobo Del Rey/ Wyonna Erp/ interessante Rivalen

Aequitas:

George und Wade/ Hart of Dixie/ Rivalen um eine Frau
Dean und Logan/ Gilmore Girls/ Rivalen um eine Frau
Stefan und Damon/ Vampire Diaries/ Rivalen um eine Frau
Sherlock Holmes und James Moriarty/ Sherlock/ klassischen Rivalen
Tom Mason und John Pope/ Fallin Skies/ Beziehung war ein einziges auf und ab
Doctor Who und The Master/ Doctor Who/ Gegenspieler in einer ständig neuen Gestalt

Wortman:

London Molari und G Kar/ Barbylon 5
Walter Bishop und Walter „Walternativ“ Bishop/ Fringe
Rick Grimes und Philip Blake/ The Walking Daed
Finn und Bellamy/ The 100
Captain Flint und Captain Charles Vane/ Black Sails
Sir Worthwood und Syllus/ Freiheit und Tod

Gina:

Fran Fine und C.C. Babock/ Die Nanny
Elena Gilbert und Katherine Pierce/ Vampire Diaires
Stefan Salvatore und Damon Salvatore/ Vampire Diaires
Sherlock Holmes und Jim Moriarty/ Sherlock

29. Welchen abgebrochenen/ eingestellten Serien trauert ihr hinterher?

Corly:

The Tomorrow People/ hätte gern gewusst wie es mit John weiter geht
Star-Crossed/ wobei ich nicht sicher bin ob die Fortsetzung mir gefallen hätte
The Secret Circle/ Serie war einfach super
The Lying Game/ Hat Mitten in der Serie geendet
Beauty and the Beast/ bezweifle, dass die Serie fortgesetzt wird (hab ich damals geschrieben, aber sie wird es tatsächlich, juhu!)
Glee/ Fraglich ob die 5. Staffel noch in Deutschland kommt

Aequitas:

Firefly/ Serie ist einfach zu genial
Dominion/ Trashig mit Engel, super
Stargate Universe/ war gerade damit warm geworden
Eureka/ hätten anfangen sollen ordentliche Geschichten zu schreiben
Veronica Mars/ bitte noch einen zweiten Film, einfach großartig
Pushing Daisies/ eine der süßesten quietschbuntesten Serien überhaupt
Deadwood/ Großartiges Setting

Wortman:

Earth 2/ hatte gute Ansätze, Ideen und Potential
Space 2063 Above and Beyond/ Menschen im Bürgerkrieg
Dracula/ fand die sehr interessant
L.A. Machine/ Die paar Folgen waren herrlich
Crusade/ Nachfolger von Babylon 5

Laberladen:

Futuristische Polizeiserie mit Karl Urban/ Sehr faszinierend
Terra Nova/ fand es gut

Lah:

Revolution/ hätte noch viele Staffeln verdient
The Secret Circle/ fand besonders die Schauspielerin von Cassie toll
The Musketeers/ Eine ihrer Lieblingsserien
The Lying Game/ es fehlten ein paar Antworten
Terra Nova/ fand sie sehr interessant und irgendwie traurig

Tarlucy:

Lying Game/ gut und spannend
Witches of East End/ hat sie richtig gut gefallen
Blood Ties/ fand sie recht gut
About a boy/ wirklich gut, mochte den Cast
Suburgatory/ mochte die Geschichten
The Paradise/ eigentlich ganz nett
Lie to me/ am Ende nicht mehr so gut, fand sie aber teilweise spannend
Dark Blue/ hat ihr ziemlich gut gefallen
Firefly/ versteht es überhaupt nicht, ist so gut angekommen
Pushing Daisies/ fand sie drollig
Surface – Unheimliche Tiefe/ könnte man als open end sehen
Invasion/ riesiger Cliffhanger vor Absetzung

Booksandlife:

The Tomorrow People/ Möchte wissen wie es weiter geht

Gena:

Dark Angel/ nicht mehr so gut
Gilmore Girls/ Rory nervt mittlerweile
Pushing Daisies/ fand es großartig

30.) Welche Serien würdet ihr gerne auf DVD haben?

Corly:

Pretty Little Liars: Ab Staffel 3
Smallville: Ab Staffel 3
CSI Miami: Ab Staffel 3Once upon a time: Ab Staffel 2

Sonst:

Charmed,
Cedar Cove,
The 100,
Vampire Diaries,
Chasing Life,
Cedar Cove,
Eine himmlische Familie

Aequitas:

Sense 8
The Royals
Ripper Street
Z Nation

Marion Sauer:

American Horror Story
Supernatural
The Secret Circle

Kunterbuntes Tagebuch:

The Flash: Staffel 2
Supergirl
Grimm
IZombie: Staffel 2
The Big Bang Theorie: Staffel 9
Supernatural: Staffel 10
Teen Wolf

RiaChuckceditorialwork:

The Vampire Diaires: Staffel 4 – 8
The Originals
Supernatural
Once upon a time
Games of Thrones
Arrow
Suits
One Tree Hill

Tarlucy:

Games of Thrones
TWD
Vikings
Pretty Little Liars
Oitnb
Downton Abby: Staffel 6
iZombie
Call the Midwife
Janette Oke

Lah:

Greys Anatomy
The Vampire Diaries
The Last Ship
Zoo
Lucifer
Reign
Switchet at Birth

Wortman:

ZNation
Black Sails
Penny Dreadful
The Last Ship

Gina:

The Nanny
Full House bis Staffel 5
The Shannara Chronicles
Little Britain
Downton Abby
Vampire Diaries: Weitere Staffeln
Shelock: Weitere Staffeln

Scully:

Outlander
Navy CIS
Muhtesem Yüzyil
Akte X
Gilmore Girls

 

Serienmittwoch 27: 7 Personen
Serinmittwoch 28: 7 Personen
Serienmittwoch 29: 8 Personen
Serienmittwoch 30: 10 Personen

Serienmittwoch 28: Welches sind die interessantesten/ liebsten Rivalen in Serien?

Heute ist es schon wieder so weit für meinen Serienmittwoch. Diesmal gehts bei mir um Rivalen.

Serienmittwoch Logo

Das sind bei mir wieder die aus 2015 und 2016. Sonst wird es zu unübersichtlich.

Lucas und Nathan – One Tree Hill

Ich liebe diese beiden. Und ab einen gewissen Zeitpunkt harmonieren sie so gut zusammen. Aber bis dahin sind sie definitiv Rivalen und können sich auf den Tod nicht leiden. Ich find ihre Entwicklung einfach großartig.

Roy und Jamie  – Reckless

Zumindest auf der Arbeit sind sie ja Rivalen und sie sind auch noch beide gut in ihrem Job, aber im Privaleben haben sie Gefühle füreinander und da sind sie so süß zusammen. Die beiden sind toll.

John und Stephen – The Tomorrow People

Ich würd sie schon als Rivalen bezeichnen, da sie in die selbe Frau verliebt sind. Aber wenn sie das mal ausser Acht lassen verstehen sie sich eigentlich ziemlich gut und ich find sie harmonieren super zusammen.

Finn und Bellamy – The 100

Hier ist es ähnlich. Sie empfinden für die selbe Frau (Kam mir zumindest so vor). Vielleicht können sie sich auch nicht ganz gut leiden. KP. Aber wenn sie zusammenarbeiten müssen um ihre Feinde zu besiegen klappt das in der Regel sehr gut. Das gefällt mir bei den beiden so.

Emma und Sutton – The Lying Game

Sie könnte man auch schon als Rivalen bezeichnen, da sie doch besonders von Suttons Seite aus gegeneinander arbeiten. Dabei sind sie eigentlich Zwillinge. Hier gehts bei dem Rivalen sein auch nicht nur um die Freunde sondern auch um die Familie.

Bealfire und Hook – Once upon a time

Auch sie würd ich als Rivalen bezeichnen in Bezug auf Emma. Aber ich find die beiden trotzdem toll zusammen. Eigentlich verstehen sie sich ja auch ziemlich gut. Waren sie nicht sogar mal Freunde?

Justin und Ben – Fairly Legal

Auch diese beiden sind in eine Frau verliebt. Eigentlich treffen sie sogar recht selten aufeinander, aber wenn ist es immer interessant. Ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr so genau.

Dash und Killian – Witches oft East End

Hier gehts um Brüder und wieder einmal gehts um die selbe Frau. Aber hier gehts tiefer, da es irgendwie bei Killian zumindest über mehrere Jahrhunderte geht. Bei Dash bin ich mir nicht sicher. Aber ich find das interessant gemacht wie sie sich während ihrer Rivalität auch persönlich verändern.

Jamie und Rendall – Outlander

Hier gehts wohl eher um eine andere Form von Rivalität. Eher so um den Stand der jeweiligen und einfach Interessenkonflikten und verschiedene Werte und so. Aber das ist teilweise auch ganz schön herftig und kann ganz schön ausarten, da Rendall ja schon eher ein mieses Schwein ist. Aber trotzdem gut gemacht und gut gespielt von den Schauspielern.

Brooke und Alex – One Tree Hill

Diesemal gehts ausnahmsweise mal um einen Kerl. Aber obwohl sie sich immer wieder anzicken und gegenseitig eins auswischen verstehen sie sich eigentlich doch ganz gut. Irgendwann zumindest. Ähnlich ist es ja auch bei Mia und Alex.

 

Und wer sind eure liebsten Rivalen?