TTT 146: 10 Wetterbücher

Heute gibts den TTT und ich bin mit dabei.

472 ~ 11. Juni 10 Bücher, in denen das Wetter eine besondere Rolle spielt


Sandra Regnier – Pan – Wetter in London

Pan mag ich ja total gerne. Ich fand Lee toll und die Ideen auch. Und London ist ja mit Wetter wegen dem vielen Regen immer ein Thema.

Liane Mars – Bin Hexen –  Wegen der Magie

Ich liebe die Bin Hexen Reihe. Sie ist so voller Magie und kreativen Ideen. Und genau in der Magie kommen wir auch zum Thema Wetter. Die Magie kann das Wetter hier nämlich beeinflussen. Das fand ich auch gut gemacht.

Mira Manger – Das Dach der Welt – Bergsteigen in Höhen

Am Everest ist das Wetter wohl immer von Bedeutung.  Ich fand das Buch richtig toll. So gut hatte ich es gar nicht erwartet. Aber ich hatte es innerhalb von 2 Tagen durch. Es war so packend und ergreifend. Ich mochte auch die Charaktere und das Feeling. Es hatte auf jeden Fall was.

Melissa Marr – Sommerlicht – Sommerhof, Winterhof etc.

Die Höfe beeinflussten das Wetter. Im Winterhof lag immer Schnee, im Sommerhof war Sommer. Ich mochte die Reihe total gerne. Ich fand sie sehr kreativ und fantasievoll. Ich mochte auch die Charaktere und die ganze Welt hatte einfach was.

Maggie Stiefvater – Nach dem Sommer – Wölfe Winter

Das fand ich richtig gut gemacht. Wie der Winter mit den Wölfen in Verbindung stand. Auch das Buch hat mir super gefallen. Ich fand die Geschichte so süß und mochte die Charaktere.

Jennifer Wolf – Morgentau – Höfe je nach Winter, Sommer, Herbst, Frühling

Auch hier fand ich das mit dem Wetter gut gemacht. Das war schon sehr einfallsreich. Ich mochte so wirklich aber nur den ersten Teil. Der 2. war dann leider nicht mehr meins.

Stephenie Meyer – Biss – Regen, Vampire

Tja, ohne Regen gehts bei denen wohl nicht. Und auch die Sonne beeinflusst ihr Verhalten. Ich mag den ersten Teil immer noch gerne, aber der Rest ist nicht mehr so meins.

Julie Kagawa – Plötzlich Fee – Winterhof

Das fand ich auch gut gemacht. Das mit dem Wetter und dem Winterhof. Ich mag die Plötzlich Fee Reihe auch wirklich gerne. Da stecken so viele schöne Ideen drin. Auch die Charaktere haben mir gefallen.

Deborah Install – Der Roboter der Herzen hören konnte – Hitze, schmelzen

Der Roboter schmolz in der Hitze. Ich fand dieses Buch so megasüß. Tang war toll und die Story mochte ich auch.

Adriana Popescu – Versehntlich verliebt – Gestrandet wegen Schneefall

Da bleibt man eben mal am Flughafen. Das Buch fand ich okay, aber nicht überragend. Irgendwie wurde ich nicht ganz warm damit.

Und, was meint ihr? Welche Bücher habt ihr gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

TTT 245: 10 Bücher von Autoren, deren Name mit D anfangen

heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

  1. Juni 10 Bücher von Autoren, deren Name mit einem D anfängt (es zählt Vor- und Nachname)


Die Liste ist leider nicht so lang, aber D hab ich auch extrem wenig Autoren. Ich habe auch nur Vornamen.

Deborah Install – Der Roboter Der Herzen hören konnte.

Das fand ich so megasüß. Der Roboter war einfach so süß. Und auch die Geschichte drum herum mochte ich. Das hatte schon was.

David Levithan und Rachel Cohn – Dash und Lilys Winterwunder

Das mochte ich auch echt gerne. Es war schön weihnachtlich und ich mochte die Charaktere und Geschichte. Das Buch hat einfach was.

Donna W. Cross – Die Päpstin

Das Buch fand ich auch klasse.  Ich mag die Geschichte einfach. Ich finde Johanna auch unglaublich mutig. Das Buch hat einfach was und ist gut zu lesen.

Diana Gabaldon – Outlander

Outlander find ich ja auch klasse. Ich mag Jamie und Claire so gerne und auch ihre Geschichte.

Di Morrisey – Die Tränen des Mondes

Das mochte ich ja auch total gerne. Ich mochte die Geschichte und Hintergründe der Perlentaucher. Außerdem mochte ich auch John und Olivia. Das Buch hatte einfach was.

Diana und Jessica Itterheim – Das Schloss der Engel

Den ersten Teil mochte ich richtig gerne.  Ich fand die Engelsache schön und die Charaktere gut.

Darcy Woods – Zwischen dir und mir die Sterne

Das fand ich okay, aber nicht überragend. Es fing super an, baute aber dann leider ab.

 

Kennt ihr welche von meinen und welche habt ihr gewählt?

TTT 204: 10 Bücher mit mindestens 5 Wörtern ohne Untertitel

Ein interessantes Thema gibts heute beim TTT und ich bin wieder mit dabei.

 

10 Bücher mit einem Titel aus mindestens 5 Wörtern ohne Untertitel


Colleen Hoover – Nächstes Jahr am selben Tag (5 Wörter)

Das war schon ein richtig gutes Buch. Ich mochte die Geschichte und Charaktere. Dennoch war es nicht mein Liebling. Aber die Ideen waren schon wieder toll.

Liane Mars – Bin hexen, wünscht mir Glück (5 Wörter)

Das Buch hat mir auch wirklich gut gefallen. Ich mochte den Humor und die Ideen. Aber auch die Charaktere gefielen mir sehr gut.

Gaby Hauptmann – Zeig mir, was Liebe ist (5 Wörter)

Das mochte ich auch sehr gerne. Die Geschichte hatte einfach was. Ich mochte auch die Charkatere.

Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte (6 Wörter)

Das Buch war megasüß. Tang war einfach so süß. Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen.

Nicola Yoon – Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt (9 Wörter)

Das Buch mochte ich auch sehr gerne. Es war auch mal wieder was anderes von der Idee her.

JKR – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (7 Wörter)

Ja, auch ein Harry Potter Teil muss bei diesem Thema herhalten. Harry Potter muss ich ja nicht mehr viel zu sagen. Es ist eine tolle Reihe und der 7. ist mit mein Lieblingsteil.

Anika Beer – Wenn die Nacht in Scherben fällt (6 Wörter)

Das Buch mochte ich auch sher gerne. Ich kann mich nicht mehr so gut erinnern, aber ich mochte das Thema und die Charkatere.

Cecelia Ahern – Ich hab dich im Gefühl (5 Wörter)

Ich mochte es sehr gerne, aber wirklich vom Hocker hat es mich nicht gehauen. Irgendwie fehlt bei ihren Büchern immer was.

Adriana Popescu – Ein Sommer und vier Tage (5 Wörter)

Ich mochte es sehr gerne, aber ganz vom Hocker gehauen hat es mich auch nicht. Außerdem hatte ich wegen dem Klappentext ein bisschen was andere am Ende ewartet.

John Green – Das Schicksal ist ein mieser Verräter (6 Wörter)

Auch dieses Buch mochte ich sehr gerne. Ich fand es aber nicht so überragend wie viele andere. Dazu fehlte mir einfach was.

Kennt ihr Bücher davon und wie findet ihr sie? Welche habt ihr gewählt?

 

TTTT 152: TTT Elemente

Und wieder ist ein TTT da. Ich wollte ihn erst anders machen, aber dann habe ich gesehen wie es geht.

407 ~ 7. März 10 Bücher, die jeweils zu einem dieser Elemente passen: Dunkelheit — Eis — Wasser — Erde — Holz/Natur — Feuer — Luft — Metall — Energie/Blitz — Licht


Wasser- Laura Kneidl – Water & Air

Das fand ich wirklich richtig gut. Ich mochte auch einfach die meisten Charaktere. Aber auch die Welt hatte einfach was an sich.

Warum hab ich es zu Wasser zugeordnet? Weil die Welt damit zu tun hat. Und genau das fand ich auch so gut.

Luft – Linea Harris – Bitter & Sweet

Das mochte ich auch echt gern. Ich mochte auch einfach den Fantasymisch. Aber auch die Charkatere waren überwiegend sympatisch und hier waren tolle Ideen bei.

Diese Reihe passt so gut zu Luft, weil es glaub ich Jills Hauptfähigkeit ist. Aber hier gibts einen guten Mischmasch aus Elementen.

Holz Natur – Maggie Stiefvater – Mercy Falls

Mercy Falls hat mir auch sehr gut gefallen. Allerdings nach dem zweiten Lesen nicht mehr ganz so. Dennoch hat diese Reihe was. Ich mochte auch die Sanftheit und die Ideen.

Ich finde Holz und Natur passt beides dazu. Schließlch spielt es oft in einem Wald. Das find ich auch gut so.

Metall – Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Das Buch fand ich wirklich niedlich. Der Roboter war so süß. Auch so hat mir die Geschichte gut gefallen. Das hatte schon was.

Ha, ha. Das passt wirklich perfekt, denn der Roboter, einer der Hauptfiguren ist aus Metall. Aber voll süßes Metall.

Feuer- Julie Kagawa – Talon

Die Reihe mochte ich auch irgendwie. Auch wenn sie mich nicht ganz übezeugen konnte. Aber diese Drachenversion gefiel mir auf jeden Fall sehr gut. Auch so hatte es einige gute Ideen hier.

Auch hier passt es perfekt. Feuer und Drachen. Was wären Drachen nur ohne Feuer?

Licht – Melissa Marr – Sommerlicht

Auch die Reihe mochte ich sehr gern. Allerdings den ersten Teil nach dem ersten lesen auch nicht mehr so. Aber da steckten schon viele tolle Ideen drin.

Sommerelfen representieren ja praktisch Licht. Hier passen zwar noch andere Elemente, aber das Licht ist eigentlich am Wichtigsten.

Eis – Jennifer Wolf Morgentau die Auserwählten der Jahreszeiten

Auch das Buch fand ich ganz süß. Ganz überzeugen konnte es mich aber nicht. Dennoch hatte es schon was.

Hier spielte der Winter eine große Rolle. Deswegen passt es perfekt.

Dunkelheit – Amy Ewing – Das Juwel

Die mochte ich auch überraschend gerne. Obwohl es teilweise brutal war, war es mir irgendwie sympatisch.

Es passt vielleicht nicht hundertprozentig, aber irgendwie schon, denn die Welt ist ja eher dunkel.

Erde – Kass Morgan – die 100

Das fand ich auch noch ganz gut. Allerdings konnte sie mich nicht ganz überzeugen. Mir gefiel einfach nicht alles.

Ich find hier passt die Erde gut, denn das ist ja ein großes Thema hier.

Engergie/ Blitz – PC Cast und Kristin Cast – House of Night

Zumindest glaub ich, dass es darin vorkam. Ich mochte den Anfang der Reihe sehr gern. Allerdings wurde es dann immer unglaubwürdiger und nerviger. Vor allem mit Zoeys Frauengeschichten.

 

 

 

 

TTT 127: 10 Sommerbücher

Letzte Woche habe ich mal wieder ausgsetzt. Zitate sind nicht unbedingt meins. Aber diese Woche bin ich wieder mit dabei.

 

10 Bücher, die perfekt zum Sommer passen

  1. Colleen Hoover – Hope forever

Das Thema ist vielleicht etwas schwer zu verdauen, aber trotzdem ist es eine schöne sommerliche Liebesgeschichte, die ans Herz geht. Ich habe das Buch geliebt.

2. Cynthia Hand – Unerathly

Eine schöne sommerliche Fantasyromance. Ich find sie ist für den Sommer gut geeignet und liebe sie.

3. Valentina Fast – Royal

ob jetzt unbedingt sommerlich weiß ich nicht, aber ich find Märchenschlösser passen auch zum Sommer oder Prinzengeschichten allgemein und diese hier habe ich sehr geliebt.

4. Jamie Shaw – Rock my Heart

Auch das hier passt gut zum Sommer find ich. Musik, Liebe und Gefühle. Ich mochte den ersten Teil wirklich gern.

5. Plötzlich Fee Sommernacht

Das Nimmernie passt sicher auch zum Sommer, denn es hat mit den Figuren aus ein Sommernachtstraum zu tun und ist zudem noch eine schöne Fantasygeschichte mit Liebe dabei und sehr viel Fantasie.

6. Maggie Stiefvater – Nach dem Sommer

Die Mercy Falls Reihe passt zum Sommer und zum Winter. Ich find aber auch gerade zum Sommer gut, denn der Teil ist ja größer. Ich mochte sie sehr gern.

7. Charlotte Cole – Küss mich im Sommerregen

Auch die Reihe fand ich sehr sommerlich und auch mit einer Romanze dabei. Ich mochte sie wirklich gern.

8. Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Auch dieses Buch passt zum Sommer und die Geschichte fand ich wirklich gut und den Roboter megasüß.

9. Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Auch eine schöne Sommerromanze fürs Herz. Ein Spark Buch, dass ich sehr mochte.

10. Jean Ferris – Sommer ohne Wiederkehr

Und das war ein altes Jugendbuch. Auch eine schöne Sommergeschichte, aber auch traurig.

Und was habt ihr für Bücher gewählt? Wie findet ihr meine? Kennt ihr was davon? Ich bin gespannt auf eure Geschichten.

Buch bleibt im Regal 14 + 15: Dezember 2017 und Januar 2018

Bei dieser Aktion hinke ich mal wieder hinther, aber jetzt bemühe ich mich aufzuholen.

 

Ich mache mal für Dezember und Januar zusammen. Also mal wieder zwei auf einmal.

Dezember 2017:

Die Maddiereihe mochte ich wirklich gern und würde ich nicht weggeben. Sie war vielleicht nicht pefekt, hat mir aber sehr gut gefallen. Vielleicht würde ich sie sogar noch mal lesen.

Januar 2018:

Auch dieses Buch ist mir sehr ans Herz gewachsen. Das würe ich nicht weggeben wollen. Der kleine Roboter Tang ist auch einfach zu süß.

Und welche Bücher würdet ihr wählen?

 

TTT 10 102: Bücher, die mit „R“ beginnen

Heute ist schon wieder ein TTT und ich bin natürlich wieder mit dabei. Ums „R“ soll es gehen. Ein paar fallen mir da sogar auf Anhieb ein. Bei den anderen muss ich erst noch mal etwas rumschnüffeln.

Das hier ist meine Liste:


1. Valentina Fast – Royal

Ich liebe die Royalreihe. Sie kann nur an erster Stelle stehen. Eine wirklich tolle, gefühlvolle, intensive Reihe mit tollen Charakteren. Wirklich lesenswert.

2. Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

Auch eines meiner Lieblingsbücher. Pferde sind eigentlich nicht meins, aber diese sind besonders und die Geschichte und die Charaktere fand ich wirklich klasse.

3. Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Dieses Buch hat mich echt platt gemacht. Ich habe gar nicht so viel davon erwartet, aber der kleine Roboter Tang, der ständig an seinem Klebeband zupfte war megasüß. Ich habe immer noch in den Ohren wie er ständig: „Ben, Ben, Ben!“ ruft. Der hat es mir echt angetan.

4. Joss Stirling – Raven Stone Wenn Geheimnisse tödlich sind

Auch das mochte ich super gern. Auch hiervon habe ich nicht allzu viel erwartet. Aber es hat mich echt überrascht und die Charaktere waren sympatisch.

5. Maggie Stiefvater – Ruht das Licht – Mercy Falls 2

Noch ein Maggie Stiefvater Buch. Auch das mag ich echt gern. Es ist der zweite Teil und für mich die beste Reihe über Werwölfe.

6. Katie Kacvinsky – (Die) Rebellion der Maddie Freeman – Maddie 2

Die Maddiereihe hat mir wirklich gut gefallen und dieser Te10. il war wirklich ein toller erster Teil.

7. J.A. Soulders – Renegade Tiefenrausch

mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Schade, dass es keine Fortsetzung auf deutsch gab.

8. Mel Sparkes – Rache ist süss – Sugar Secrets

Eine alte Jugendreihe von mir, die ich sehr gern lese. Aber ich glaube ich habe sie nie komplett gelesen.

9. Julianne  Lee – Ritter der Zeit 1 Der Elfenkönig

Auch diese Reihe mag ich sehr gern. Von Julianne Lee habe ich auch Schwert der Zeit gelesen, was mir auch gut gefallen hat.

10. Tolkien – (Die) Rückkehr des Königs – HDR

Das ist sogar mein Lieblingsteil der Reihe. Einfach weil ich Aragorn so klasse finde. Ich mag HDR, aber die Bücher sind mir mittlerweile zu lang gezogen.

Und welche R Bücher habt ihr anzubieten? Kennt ihr welche von meinen? Wie findet ihr sie?

 

Book Tag: All Time Favoriten

Ich habe mal wieder einen Tag entdeckt, den ich gerne mitmachen möchte. Tags sind ja eher eine Seltenheit geworden in meinem Bloggerleben.

Welches Buch einer ATFs hat dich am meisten emotional zerstört?

zerstört ist vielleicht zu viel gesagt, aber emotional mehr mitgenommen als alle zuvor, die ich je gelesen habe bis dato dieses hier:

Welches hat dich am meisten zum Lachen gebracht?

Eins davon ist mit Sicherheit dieses hier:

Über welches denkst du immer noch und ständig nach?

Über einige. Aktuell immer mal wieder:

Der kleine Roboter Tang war einfach so megasüß.

Welches deiner ATFs würdest du gerne noch einmal zum ersten Mal lesen?

Auch einige. Ich entscheide mich für:

Die Reihe war einfach so intensiv und toll. Ich habe sie geliebt. Ich bin mir nicht sicher ob es beim 2. Mal genauso ist.

Welches ist dein ATF Cover?

Das ist schwer zu sagen. Es gibt so viele tolle. Unter anderem das hier:

Zu welchem Buch greifst du immer wieder? Dein ATF reread!

Alle zwei Jahre ist es ein MUSS. Ich liebe dieses Buch einfach.

Welches ist dein liebster und schönster Titel deiner ATFs?

der mir spontan einfällt aus diesem Jahr:

Das Buch mag ich aber auch.

Welches deiner ATFs sollte wirklich jeder lesen? Welches möchtest du jedem in die Hand drücken?

Alle. Ha, ha. Ne. Also in die Hand drücken möchte ich jedem:

Momentan steht es an der Spitze meiner Buchcharts. Aber deswegen muss es nicht jeder lesen.

Welches ATF ist zuletzt von deiner Liste gerutscht oder von welchem ATF hättest du nie gedacht, dass es auf die Liste schafft?

Lese ich aktuell und ich liebe es.

Welches ATF bedeutet dir am meisten?

unter anderem dieses hier. Unearthly ist eine tolle Reihe, die mich sehr berührte. Einfach lesenswert und gut auch erneut zu lesen. Einfach klasse.

ATF Charakter!

Dean Holder – Hope forever und Isaac – Feel Again

hier kann ich mich kaum entscheiden. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, aber sie sind beide einfach toll.

Kenzie – Water & Air

Ich lese es zwar gerade erst, aber selten habe ich so einen gefühlvollen, liebevollen weiblichen Charakter erlebt, der wirlich bedingungslos liebt. Kenzie ist so jemand und deswegen ist sie von 0 auf 100 an die Spitze meiner weiblichen Lieblingscharaktere gelangt.

Dein ATF Shipping

Auch hier kann ich mich kaum entscheiden. Da muss ich glaub ich schon ein Pärchen nennen, dass ich schon länger liebe.

Tucker und Clara – Unerathly

Sie sind einfach großartig zusammen.

Aktuell würde ich sagen:

Kenzie und Callum – Water & Air

 

 

Und das wars schon wieder. Ich mag ja solche Tags. Gerne düfrt ihr euch auch getaggt fühlen.

 

Filmrezi: Chappie

Story: 1 +

Chappi ist zunächst ein defekter Roboter, an dem ein Experiment versucht wird. Doch Chappi ist anders als die anderen. Er denkt eigenständig und hat Gefühle. Eine Gang will ihn als Raubüberfälle benutzen, doch sein Erbauer kämpft dagegen.

Charaktere: 1 +

Chappie: 1 +

Der war megasüß. Den Gansterchappie fand ich zwar nicht so gut, aber auch der hatte was. Ich fand ihn einfach total süß von Anfang an. So unbeholfen. Echt niedlich, auch mit den Hörnen.

Deon Wilon/ Dev Patel: 1 +

Deon mochte ich sehr gern. Er hatte sowas hibbeliges. Das passte zu ihm. Und er kämpfte für das Richtige.

Dev fand ich als Schauspieler auch ganz gut. Auch wenn er mich nicht vollkommen überzeugen konnte, aber ich mochte ihn.

Bekannte Rollen: keine

Vincent Moore/ Hugh Jackman: 1

Ich fand Vincent okay, aber nicht überragend. Eigentlich war er ziemlich fies.

Es war definitiv nicht Jackmans beste Rolle, aber er passte ganz gut dazu.

Bekannte Rollen: X Men, Australia

Yolandi/ Yolandi Visser: 1 +

Yolandi fand ich irgendwie cool. Natürlich hatte sie eigentlich eine Gangsterrolle, aber dahinter verbarg sich eine sanfte Seele. Ich mochte sie.

Bekannte Rollen: Keine

Ninja/ Watkin Tudor Jones: 1

Ninja fand ich erst recht unsympatisch, dann aber okay. Er hatte was.

Watkin ist nicht der beste Schauspieler, hat aber seine Rolle gut gespielt.

Bekannte Rollen: Keine

Michelle/  Sigourney Weaver: 1

Michelle fand ich okay, aber auch nicht überragend.

Sigourney mag ich als Schauspielerin sehr gern und sie spielt ihre Rollen immer souverän.

Bekannte Rollen: Avatar, Atemlos Gefährliche Wahrheit

Amerika/ Jose Pablo Cantillo: 1

Amerika fand ich okay, aber auch nicht überragend. Er war ganz gut.

Bekannte Rollen: Disturbia

Kleidung und Kulissen: 1

Sie waren natürlich nichts besonders, aber es passte gut zum Film. Besonders die Kulissen mochte ich.

Besondere Ideen: 1 +

Das war natürlich Chappie an sich. Die Idee ist zwar nicht mehr neu, aber gut gemacht, weil Chappie so süß war.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall da, denn Chappie war so megasüß und auch Yolanda fand ich cool.

Parallelen: 1 +

Wie erwähnt gibts schon andere Roboterfilme. I Robot, I.T. Aber dieser hier ist noch wieder anders und anders aufgebaut.

Störfaktor: 1 +

Das war vielleicht teilweise die Albernheit und teilweise auch Chappies Rolle bei dem ganzen.

Auflösung: 1 +

Die Auflösung fand ich interessant, aber ich find man hätte mehr draus machen können.

Fazit: 1 +

Ich mochte den Film sehr gern und besonders Chappie fand ich sehr süß. Vielleicht hätte der Plot besser sein können und mit anderen Schauspielern hätte es grandiös werden können, aber es hat mir auch so schon gut gefallen.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr Fans von Roboter und/oder Action seid dann versucht es ruhig mit Chappie. Ihr könnt hier eigentlich nicht viel falsch machen.

Sommerlieblingsbücher

Die Sommerbücher sollen empfholen werden. Da bin ich natürlich gerne wieder mit dabei.

Und das sind meine Bücher, die ich empfohlen habe:

Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Wieso? Weil es am Meer in den Sommerferien spielt. Und weil es eine wunderschöne Geschichte ist, wenn auch keine leichte, aber eine schöne. Ich mochte das Buch sehr gern und finde, dass es eins der besten Sparks-Werke ist.

Colleen Hoover – Maybe someday

Ich wollte unbedingt ein Hoover-Buch nehmen, weil das hier meiner Meinung nach mehr oder weniger noch die leichteste Kost ist und das höbschte Sommergefühl für mich hat. Ausserdem gehts um Musik und es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte.

Gaby Hauptmann – Zeig mir, was Liebe ist

Eine Reise, die im Sommer nach Italien führt. Sommer pur. Ausserdem mochte ich das Buch sehr und fand die Liebesgeschichte toll.

Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören kann

Auch diese Geschichte spielt im Sommer und von einem megasüßen Roboter Tang, der teilweise unter der Hitze zu leiden hat.

Und das sind meine Empfehlungen für diesen Sommer. Kennt ihr die Bücher? Wie findet ihr die? Und welches sind eure Empfehlungen?