Lesewoche 8

Und auch von meiner Lesewoche möchte ich euch wieder berichten.

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

Es ging. Zeit schon. Lust nicht immer. Immer noch wegen den Gedanken, die mir im Kopf rumspukten. Da habe ich das Buch oft zur Seite gelegt.


2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Ein Highlight war Feel Again. Das Buch hab ich abgöttisch geliebt.


3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?
Die Blogparade: Du und dei Blog: Klick

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Das wüsste ich selbst gern. Ich weiß noch nicht wozu ich komme, da ich momentan recht lange brauche. Ich denke aber ich werde vielleicht noch die Chroniken der Fae nächste Woche weiter lesen und dann vielleicht noch dieses Buch beginnen:

5. Fährst du diesen Sommer noch in den Urlaub oder warst du bereits weg? Wenn ja, welches Buch möchtest du unbedingt mitnehmen bzw. welches Buch war dein absolutes Urlaubshighlight?

Ich war schon weg und hab da aber nicht so viel gelesen, dass ich ein Highlight hatte. Bitter & Sweet 3 war ganz nett, aber nicht überragend. Allerdings hab ich meine eigene Zauberfeen noch mal gelesen und das fand ich klasse, auch wenn es nicht perfekt war.

Halbzeit – Die Hälfte des Jahres 2017 ist nun um. Welches Buch war bis jetzt dein Jahreshighlight?

Ich hatte schon einige gute Bücher dieses Jahr und einige Hihglights. Ich muss da einfach mindestens zwei nennen. Nur so viel: Colleen Hoover wurde es nicht, auch wenn das Buch auch wieder klasse war.

Mona Kasten  – Feel Again

Die anderen Bücher der Reihe habe ich noch nicht gelesen, aber das werde ich sicherlich nachholen. Dieses Buch habe ich wirklich geliebt. Manchmal war es sogar schon zu intensiv, sodass ich es zur Seite legen musste. Ich fand es wirklich richtig gut. Isaac und Sawyer waren mir auf Anhieb sympatisch.

Valentina Fast – Royal

Auch so eine Reihe, die mich umgehauen hat. Das zeigt sich schon allein daran, dass ich die komplette Reihe im ersten Halbjahr gelesen habe. Auch Phillip und Tanya fand ich einfach absolut klasse und ich habe selten mit Charaktere mitgefiebert wie in dieser Reihe. Besonders auch mit Tanya. Ich habe zwar auch schon negative Meinungen gehört und einen Charakter fand ich überhaupt nicht gut, aber dennoch fand ich die Reihe einfach klasse.

Mit dem Klick auf die Cover kommt ihr zu meinen Rezensionen und in meiner Rezensionsübersicht findet ihr auch die anderen Teile der Royalreihe.

Giselas Samstagsfragen 2: Buchüberraschung aus diesem Jahr

Giselas Samstagsfragen gibts heute wieder auch bei mir und die Frage ist gar nicht ganz so leicht zu beantworten wie sie sein sollte.


Welches Buch hat Euch in diesem Jahr bisher am meisten positiv- oder negativ überrascht? Habt Ihr eins zur Seite gelegt oder an einem Tag ausgelesen?

Wobei so schwer auch wieder nicht.

Eigentlich war das nämlich die komplette Royalreihe, die ich das erste Halbjahr über gelesen habe.

Ich liebe, liebe, liebe sie. Diese Reihe war auf jeden Fall ein Highlight für mich.

Wieso hat sie mich überrascht?

Ich war erst recht skeptisch und hab auch recht lange gewartet bis ich sie angefangen habe. Ich wusste nicht, ob sie was für mich war.

Aber, aber, aber: Ich bin froh, dass ich sie angefangen habe und fand sie großartig. Ich würde bestimmt was missen, wenn ich sie nichtgelesen hätte.

Und genau deswegen hat sie mich überrascht. Weil ich sie so großartig finde und die Charkaktere so wahnsinnig sympatisch waren. Im positiven Sinne. Ich war zwar auch nicht immer mit allem einverstanden, aber dennoch liebe ich diese Reihe. Außerdem war sie so echt, so leidenschaftlich und so intensiv. Das hat mir gut gefallen.

Und welches Buch hat euch dieses Jahr am meisten überrascht.

Corlys Themenwoche 65.3.: Quer durch die Themenwoche: Lieblingscharaktere Bücher

Und heute bin ich wieder unterwegs, aber die Themenwoche gibts natürlich trotzdem.

Und das ist die heutige Frage:

47.6.: Bücher: Top 10 Lieblingscharaktere aus Romanen

Das ist immer so schwer, da es so viele gibt, aber ich versuche es mal.

Männlich:

Dean Holder – Hope forever – Colleen Hoover und andere Hoover Charaktere
Phillip, Fernand und Charles – Valentina Fast – Royal
Tucker Avery, Christian – Cynthia Hand – Unerathly
Jake – Charlotte Cole – Küss mich
Lee – Sandra Regnier – Pan
Ian, Jared … – Stephenie Meyer – Seelen
Justin – Katie Kacvinsky – Maddie
Seth – Melissa Marr – Sommerlicht
Garret – Julie Kagawa – Talon
Maxon – Kiera Cass – Selection

weiblich

Claire, Tanya, Erica – Valentina Fast -Royal
Alissa – Linea Harris – Bitter & Sweet
Tate, Sydney, Auburn, Fallon – Colleen Hoover Charaktere
Clara – Cynthia Hand  – Unerathly
Ashlyn – Melissa Marr – Sommerlicht
Melanie – Stephenie Meyer – Seelen
America – Kiera Cass – Selection
Alice – Stephenie Meyer – Biss
Reenie – Charlotte Cole – Küss mich
Maddie – Katie Kacvinsky – Maddie

Ich hab natürlich noch viel mehr, aber das ist so eine kleine Auswahl davon. Und welche sind eure?

Die nächsten Fragen:

33.1.: Schauspieler/Schauspielerinnen: Lielbingsschauspieler/ Lieblingsschauspielerinnen?
30.7.: Schreiben: An was schreibt ihr aktuell?
7.6.: Musik: Lieblingsmusikfilme

Dagmar Bach – Die vertauschten Leben der Victoria King – Zimt & Zurück

„Und da hättet ihr mich nicht wecken können?“, fraggte meine Mum bissig, aber Oma blieb ganz cool.
„Du bist weiß Gott alt genug, dich um dich selbst zu kümmern. Kannst du mir bitte mal die Gala rübergeben?“
„Du bist weiß Gott alt genug, sie dir selbst zu holen“, konterte Mum, um im gleichen Moment aufzuschreien.

Story: 1

Victoria reist immer noch zwischen den Welten und muss dabei die Schule und ihr Leben auf die Reihe bringen. Wie soll sie das bloß schaffen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Victoria/Vicky: 1 (+)

Ich fand sie überwiegend sympatisch bis sie wieder gesprungen war. Da stellte sie sich dann total peinlich an und kapierte gar nichts. Und das wurde auch immer noch mal extra betont. Leider konnte ich nicht so viel damit anfangen. Auch, dass sie sich natürlich kein bisschen blamierte sondern das bei anderen sogar noch als sympatisch rüber kam.

Die andere Vicky fand ich wirklich besser und sie war auch viel netter.

Konstantin: 1 +

Irgendwie hatte ich mir hier mehr gehofft. Er stach nicht wirklich heraus. Vor allem wohl auch wegen Vickys doch recht kindischen Verhalten ihm gegenüber und ihrer Unsicherheit. Ich hatte einfach mehr gehofft. Sein Charakter hat so viel Potential.

Pauline: 1 –

Die gefiel mir hier auch nicht so gut. Sie war viel zu selbstgefällig und zickte meist nur mit Konstantin rum. Das war mir einfach zu viel.

Nikolas: 1 +

Der kam leider kaum vor und wenn zickte Pauline ihn an, aber ich mochte ihn schon.

Meg: 1 +

Auch Meg mochte ich wieder sehr gern. Sie war herrlich erfrischend. Nur eine Sache gefiel mir nicht ganz so. Aber Meg hat was.

Kenneth: 1 +

Auch ihn mochte ich wieder sehr gern. Er hat Victoria auch gut unterstützt.

Polly: 1 +

Sie mag ich immer noch am liebsten. Sie ist so herrlich anders und erfrischend. Ziemlich durchgeknallt, aber auch echt witzig.

Vickys Großeltern: 1 +

Die find ich einfach nur cool. Sie bringen schön Chaos rein, wirken dabei aber einfach herrlich erfrischend und einfach nicht so wie man erwarten würde. Halt einfach total schräg.

Der Bürgermeister: 2 –

Den mochte ich nicht so. Der war mir unsympatisch. Seine ganze Art. Ich konnte mit dem nichts anfangen.

Das Röschen: 4 –

Die hatte tatsächlich keinen anderen Namen. Sie war ja wenigstens lustig, aber überwiegend doch eher unsympatisch.

Andere Charaktere: 1

Waren eher nebensächlich und weil sie so viele waren erwähne ich sie nur kurz. Es waren einfach ganz viele Bekannte von Vicky, die alle okay waren.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 –

Das war hier eher drüftig. Eigentlich hatte ich gehofft die Autorin würde die mal mehr in Vordergund tun. Tat sie auch, aber wie sie es tat fand ich nicht so gut.

Ich fand Victoria hier oft zu kindisch. Alles war ihr peinlich. Ständig blamierte sie sich und ständig erwähnte sie wie toll Konstantin doch sei. Am schlimmsten fand ich aber ihre Kusspanik. Um sowas lesen zu wollen, aus diesem Alter bin ich nun wohl endgültig raus.

Pauline und Nikolas blieben auch auf der Stelle stehen. Sie zickten nur rum. Besonders Pauline.

Erzählperspektive: 1

Die Geschichte wurde wieder von Vicky erzählt, was mir diesmal auch oft auf die Nerven ging, weil sie einfach extrem kindisch wirkte.

Besondere Ideen: 1 +

Das war natürlich das mit dem Zimtgeruch und dem in die Parralelwelt reisen. Allerdings wirkte es hier eher als wäre das eine Nebensache. Was ich aber noch besonders fand war der Briefaustausch zwischen den beiden Victorias. Ohne das Parralelreisen wäre es nur eine weitere jugendliche Liebesgeschichte gewesen und nichts besonderes.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon vorhanden und gerade im Bereich von Polly. Manches fand ich aber leider auch einfach nur nervig.

Parraleleln: 1

Konnte ich ja jetzt schon zu Teil 1 stellen. Der hat mir schon nicht ganz zugesagt, aber das Ende. Von daher hätte ich mir hier einfach mehr erhofft.

Störfaktor: 1

Das war für mich, dass es teilweise nicht mehr witzig war sondern nur noch übertrieben. Und dass es teilweise einfach schon viel zu jugendlich war, was nicht mehr so ganz meins war.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich noch mal ganz rührend, aber auch ein bisschen zu rund. Es ging mir alles etwas zu gut. Anderseits mochte ich es auch.

Fazit: 1 (+)

Ich glaub ich hatte einfach zu große Erwartungen. Das Ende von eins hat mir gut gefallen. Deswegen dachte ich, dass das hier so weiter geht. Allerdings werden hier unnötige Komplikationen in der Liebesgeschichte geschaffen. Ich hatte das Gefühl, dass das etwas zwanghaft wirkte. Das hätte nicht sein müssen. Außerdem war es mir teilweise zu jugendlich und vielleicht sogar kindisch angehaucht. Dem Alter vermutlich entsprechend, klar, aber nicht unbedingt mein Ding. Es war nett, aber kam darüber nicht heraus. Ich hatte einfach mehr erwartet.

Bewertung: 3,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch wirklich jugendliche über jüngere Jugendliche nicht stören und ihr nicht zu viel von der Liebesgeschichte erwartet versucht es einfach mit der Reihe. Die Idee ist super, aber ich finde allgemein man hätte mehr draus machen können.

Leseempfehlung: 3,5/5 Punkten

Corlys Themenwoche 65: Quer durch die Themenwoche: Lieblingspärchen in Bücher?

Nachdem ich letzte Woche etwas durcheinander geraten bin hoffe ich, dass ich diese Woche wieder klar komme, wenn es heißt QUER DURCH DIE THEMENWOCHE. Und zwar heißt das es gibt eine Woche lang querbeet Fragen, die es in der Themenwoche bereits gab.

Fangen wir mit dieser Frage an:

1.3. Charaktere Buch: Lieblingspärchen? Welches sind eure Lieblingspärchen aus Bücher?

Meine aktuelle Top 10 ist so:
Achtung!“ Es kommen nicht alle Pärchen zusammen oder sind noch nicht zusammen.

1. Tanya und Phillip (Valentina Fast – Royal)

Diese beiden sind so ein verdammt perfektes und intensives Pärchen und doch haben sie  immer wieder Probleme miteinander. Aber sie passen so verdammt perfekt zusammen. Ich liebe diese beiden als Paar, wenn sie denn mal eins sind.

2. Tucker und Clara (Cynthia Hand – Unerathly)

Tucker und Clara sind auch so ein tolles Paar, die einfach so gut zusammen passen. Ich liebe die beiden zusammen.

3. Jake und Reenie (Charlotte Cole – Küss mich)

Ich hab selten ein Paar gelesen, dass so perfekt zusammen passt wie diese beiden. Echt Gänsehautfeeling.

4. Will und Ronnie (Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite)

Auch Ronnie und Will sind ein tolles Paar, die gut zusammen passen. Ich find sie einfach zauberhat zusammen.

5. Tate und Miles  (Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt)

Auch diese beiden haben es in sich und passen verdammt gut zusammen. Ich fand sie als Paar richtig toll zusammen.

6. Mel und Jared (Stephenie Meyer – Seelen)

Ich find zwar Ian am besten, aber als Paar harmonieren Mel und Jared besser zusammen. Diese beiden find ich tatsächlich großartig zusammen und beide würden tatsächlich alles füreinander tun.

7. Maxon und America (Kiera Cass – Selection)

Auch sie sind ein tolles Paar, die gut zusammen passen und ich sehr mochte.

8. Justin und Maddie (Katie Kacvinsky – Maddie)

Auch diesebeiden fand ich megasüß zusammen. Sie harmonierten einfach gut zusammen.

9. Garret und Ember (Julie Kagawa – Talon)

Ich finde die beiden toll zusammen. Allein ihre Anfangszeit. Allerdings gibts da leider auch einige Störfaktoren.

10. Ashlyn und Seth (Melissa Marr – Sommerlicht)

Auch Ashlyn und Seth fand ich ganz toll zusammen, denn sie harmonierten gut zusammen und passten gut zusammen.

Und welche Buchpärchen liebt ihr so?

Die nächsten Fragen:

18.7.: Restaurantes: Lieblingsrestaurantes aus deinen Filmen/ Serien?
5.1.: Dystopien: Lieblingsdystopien
47.6.: Bücher: Top 10 Lieblingscharaktere aus Romanen
33.1.: Schauspieler/Schauspielerinnen: Lielbingsschauspieler/ Lieblingsschauspielerinnen?
30.7.: Schreiben: An was schreibt ihr aktuell?
7.6.: Musik: Lieblingsmusikfilme

Quartals-Tag 2. Quartal 2017: Bücher, Serien, Filme: Beste Ideen

Und nun gibts die Frage zu den besten Ideen im Quartal. Da bin ich gespannt.

Bücher:

Prinzenversion (Royal)
Höhlensystem (Seelen)
Grundidee der Schmetterlingsverwandlung (Schmetterlingsblau)
Die ganzen tollen Orte (All die verdammt perfekten Tage)
Märchenwelt (Ewig Wenn Liebe erwacht)

Verbranntes Mädchen (Nächstes Jahr am selben Tag)
WG (Maybe not)

Filme:

Das Texten eines Songs als Hauptthema (Mitten ins Herz)
Parkur (Tracers)
Twisterjäger (Twister)
Das Labyrinth fand ich ziemlich interessant (Maze Runner)

Serien:

Angelas 3 D Programm (PLL)
Serie auf einem Schiff (The Last Ship)
Stars Hollow und Rory und Lorelai (Gilmore Girls)
Die Suche nach A und immer wieder neue As (PLL)

Und das waren meine neuen Ideen. Kennt ihr welche davon und wie fandet ihr sie?

Quartals – Tag 2. Quartal: Unsympatische Charaktere: Bücher, Filme, Serien

Und auch mit dem Quartals-Tag gehts weiter. Heute solls um die unsympatischen Charaktere gehen.

Bücher:

weiblich:

Jade (Schmetterlingsblau)
Charlotte (Royal)
Violet (All die verdammt perfekten Tage)
Jill (Bitter & Sweet 3)

männlich:

Finch Vater (All die verdammt perfekten Tage)
Mr. Yannic (Bitter & Sweet 3)
Fallons Vater (Nächstes Jahr am selben Tag)
Der Juwelier (Jenseits)
Charles (Schmetterlingsblau)
Roamer (All die verdammt perfekten Tage)
Mr. Mueller (Jenseits)
John (Ewig Wenn Liebe erwacht)
Theodore (Nächstes Jahr am selben Tag)
Mr. Cole (Bitter & Sweet 3)
Frederic (Das Juwel 3)
Onyx (Das Juwel 3)
Simon (Hummeln im Herzen)
Henrys Eltern (Royal)
König Alexander (Royal)
Julien (Schmetterlingsblau)
Jan (Hummeln im Herzen)
Michel (Hummeln im Herzen)
Alain (Schmetterlingsblau)

Filme

männlich:

Tommy und seine Kumpels (The Best of Me – Mein Weg zu dir)
Sloan (Mitten ins Herz ein Song für dich)
Jonas (Twister)

weiblich:

Melissa (Twister)

Serien:

Weiblich:

Emily (PLL)
Alison (PLL)
Jenna (PLL)
Mrs. Kim (Gilmore Girls)
Mona (PLL)
Melissa (PLL)
Samara (PLL)

Männlich:

Quincy (The Last Ship)
Wilden (PLL)
Wren (PLL)

Und das waren meine unsympatischen Charaktere. Welche sind eure?