Freitagsfüller 263: Vom Internet, Stiften und Rezis

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

  1. In einigen Wochen sieht vielleicht alles schon ganz anders aus, oder auch nicht.
  2. Ich habe fast alle Rezis erfasst.
  3. Ich möchte mal wissen wie es sich anfühlt, normales Internet zu haben.
  4. Kamillentee ist mein Lieblingstee
  5. Wenn ich nach rechts schaue sehe ich ganz viele Stifte, eine Schere und die Ablage, ebenso eine Maske.
  6. Hallo, wo immer du bist.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich einen ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, die Ruhe zu genießen und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr heute antworten?

Gerade jetzt – Momentaufnahme 8

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

denke ich: schon wieder eine Woche vorbei.

mag ich:  Die Sonne.

mag ich nicht: dass es so viel zu regeln gibt, schlechtes Internet

fühle ich: dass ich nicht richtig zur Ruhe komme, dass das Wetter besser ist

trage ich: Jogginsachen

brauche ich: mehr Ruhe

höre ich: nichts besonderes

mache ich: schreiben

lese ich: Megan Crewe – Der Geist an meiner Seite

trinke ich: Wasser

vermisse ich: ein Leben ohne Masken

schaue ich: Downton Abbey: Staffel 3 Folge 5 + 6

träume ich: von Vergangenen

Und wie würdet ihr heute antworten?

Self-Statements 9 Allgemeines

Heute bin ich auch wieder bei diesen Fragen dabei. Eigentlich sollte dieses Thema schon gestern rauskommen. Keine Ahnung warum das nicht geklappt hat. Deswegen jetzt später.

1. Welche Botschaft würdest du deinem 18-jährigen Ich senden?

Pass auf dich auf. Der Schein kann trügen.

2. Du brauchst einen neuen Vergaser für dein Auto, einen neuen Kühlschrank und einen neuen Fernseher, kannst dir aber monatlich nur eines davon leisten. In welcher Reihenfolge kaufst du die Sachen?

Vergaser, Kühlschrank, Fernseher

3. In welchem Land würdest du auf keinen Fall leben wollen? (Nord-Korea gilt nicht, sonst wird es langweilig)

oh, da gibts sicher einige. Schon allein, weil es gesundheitstechnisch nicht geht oder es zu heiß ist, aber wofür soll ich mich entscheiden? Spontan fällt mir nichts ein. Ich denke Länder wie Türkei oder so könnte ich es mir nicht vorstellen. Auch Russland reißt mich nicht zum Leben. Im allgemeinen könnte man wohl sagen Länder, wo Frauen unterdrückt werden oder ich mich mit den Religionen etc. nicht anfreunden kann, ohne irgendjemanden angreifen zu wollen. Nur meine persönliche Meinung.

4. Gibt es etwas, was du nie gelernt hast und ärgerst dich deswegen? Wenn ja, wirst du es noch nachholen?

Musikalisch sein und Noten, nein würde ich nicht. Ich bin einfach total unmusikalisch.

5. Was kannst du am besten kochen?

Nudeln

6. Wie eitel bist du?

nicht eitel, find ich unnötig.

7. Hast du dich konsequent an die Quarantäne gehalten?

Ja, zum größten Teil schon.

8. Vervollständige folgende Satzanfänge.

Donald Trump … hier enthalte ich mich.

Im Urlaub … will ich abschalten und Sachen besichtigen oder am Meer spazieren gehen.

Vor 100 Jahren … Sah das Leben noch anders aus

In 100 Jahren … Wird das Leben ganz anderes aussehen

Der längste … Tag im Jahr war schon, oder?

Das wichtigste … am Tag ist die Ruhe.

9. In welchem Tier erkennst du dich wieder?

Keinem. Seh ich auch keinen Sinn drin.

10. Gibt es eine Epoche, in der du lieber gelebt hättest?

Eigentlich nicht. Sicher wäre es mal interessant in die Vergangenheit reinzugucken, aber richtig drin zu leben? Nein.

11. Welcher ist dein Lieblings-Witz?

Hab ich nicht.

12. Was schmeckt dir absolut nicht?

Ach, da gibts sicher einiges. Gerade will mir nichts einfallen, aber meist sind es auch eher so spezielle Sachen, Zwiebeln mag ich nur angebrannt und sowas wie Oliven, Antischocken, Chili etc. ist überhaupt nicht meins. Zu scharfe Sachen sowieso nicht. Auch Mexikanisch muss nicht unbedingt sein und einige andere Dinge …. Außerdem Süßigkeiten mit Alkohol oder Alkohol im Allgemeinen. Minzschokolade und Zartbitter mag ich auch nicht so gerne und Knoblauch. Okay, am besten hör ich jetzt mal auf, sonst könnte das hier lang werden.

13. Wo ist dein Lieblingsort?

Auf meinem Sofa. Da lümmel ich mich Abends immer rum und gehe meinen Hobbys nach.

14. Würdest du mit einem One-Way-Ticket zur Mars-Kolonisierung mitfliegen?

Wäre schon interessant, aber vermutlich würde ich den Anforderungen nicht mal gerecht. Aber dauerhaft im All? Weiß nicht.

15. Wer oder was nervt dich?

vieles.

16. Wen hättest du gerne von Kindheit an auf dem Lebensweg begleitet?

Schwierige Frage. Da ist ja alles möglich. Fiktive wie nonfiktive Sachen. Ich glaube ich entscheide mich für …. Tja, ich muss doch noch etwas überlegen. Nein keine Ahnung. Mein erster Gedanke war Elyas M Barek. Nehme ich mal den.

17. Würdest du ein Ereignis der Weltgeschichte rückgängig machen, wenn du es könntest, und wenn ja, welches?

keine Ahnung. Es ist wie es ist, oder? Sicher würde man gerne vieles rückgängig machen, aber es ist besser, dass wir das nicht beeinflussen können.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Freitagsfüller 244: Von Sonne, Wochenende und Ruhe

Heute gibts wieder einen Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

  1.  Auf einmal ist es doch schöner als gedacht.

  2.  In der Sonne spazieren zu gehen hat Spaß gemacht.

  3. Wenn ich nach unten schaue sehe ich meine Tastatur.

  4.  Endlich ist Wochenende und deshalb habe ich endlich wieder mehr Zeit für mich.

  5.  Wer sagt eigentlich, dass es irgendwann besser wird.

6.   Die Ruhe ist jetzt noch besser.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich weitere Folgen Beastmaster, morgen habe ich geplant, zu putzen und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr heute die Lücken füllen?

Freitagsfüller 229: Von Spazieren gehen, Meckern und Regeln

Heute bin ich noch gar nicht zum Freitagsfüller gekommen. Dann aber jetzt.

  1.  Schön, dass  ich jetzt doch halbwegs was klären konnte, was ich die ganze Woche mit mir rumgetragen habe.

  2.  Mein spazieren gehen diese Woche war ein wenig mangelhaft.

  3. Menschen, die nur meckern find ich anstrengend.

4   es gibt sicher viel, wo man sagen kann, das weiss doch jeder.

  1.  Wichtig ist, dass man sich an die Regeln hält. Das ist schon die halbe Miete.

  2.   Wochenende, ich komme, ich bin bereit .

  3. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf noch ein bisschen zur Ruhe zu kommen, morgen habe ich geplant, endlich mal wieder richtig spazieren zu gehen und Sonntag möchte ich einfach entspannen und ein wenig was schaffen!

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Etüdensommerpausenintermezzo: Meeresrauschen

Heute gibts das Etüdengemezzel und ich versuch mich mal dran.

Etüdensommerpausenintermezzo 2020 – 7 aus 12 | 365tageasatzaday

Herzschmerz
Kantine
Kommentar
Strandkorb
Vulkan
Zwischentöne
Windjammer

Meeresrauschen

Ich machte immer gerne Urlaub irgendwo am Wasser. Das Meeresrauschen beruhigte mich und die Wellen ließen mich lächeln. Ich brauchte diese Ruhe und Entspannung zwischen all dem Alltagsstress. Einfach mal die Seele baumeln lassen. Den Herzschmerz vergessen.

Gerade tat ich genau dies. Ich ging am Meer spazieren und ließ die laute Kantine auf der Arbeit für ein bisschen Ruhe hinter mich. Ich liebte es die Möwen zu beobachten und die Kinder am Strand spielen zu sehen. Da fiel mir immer der Kommentar meiner Freundin ein: Die Freiheit ist die Ruhe der Seele! Das passte irgendwie.

In meinem Strandkorb beobachtete ich das Treiben um mich herum. Die Leute wirkten alle gut gelaunt. Manchmal wirkte das bunte Treiben wie bei einem Vulkan. Explosiv und aufbrausend.

Ich ließ mich treiben von dem Wasser und der Stimmung am Meer. Wenn man die Zwischentöne heraushörte, konnte man vieles wahrnehmen. Schreiende Stimmen, Freude, Schmerz, Gute Laune. So vieles. Das war wie Windjammer bei einem ordentlichen Sturm.

Und dann sah ich ihn am Strand entlanggehen. Braungebrannt und selbstbewusst, aber doch natürlich ging er am Wasser entlang. Er wirkte frei und doch einsam in Mitten der Menschen. Sollte ich auf ihn zugehen? Sollte ich ihn ansprechen? Lust hatte ich schon, aber ich traute mich nicht. Vielleicht war er vergeben oder würde sich gestört fühlen. Ich stand auf und machte mich auf den Weg. Doch würde ich je ankommen?

 

So, das war meine Etüde für heute. Was sommerliches. Was meint ihr? Hab es mal bei der Etüdenlänge gelassen. Was längeres bekomme ich momentan eh nicht hin.

Freitagsfüller 202: Von Internet, Zeiten und Ruhe

Heute gibts wieder den Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

  1.  Meine Füße  sind zu Zeit nicht kalt.

2.  Selbst gemachte Kartoffelchips sind sehr lecker, gibts bei uns aber selten.

  1.  Ich lernte in letzter Zeit, dass das Internet ganz schön Nerv kosten kann, wenn es nicht richtig funktioniert.

  2.   Gerade ist das Internet offenbar aktiviert.

  3.   Es ist erstaunlich, dass ein halbes Jahr schon wieder fast rum ist. Wo ist es denn geblieben?.

6.   Den ein oder anderen Ort möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch besuchen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich einen ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, nichts besonderes zu machen  und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Freitagsfüller 187: Von Schnee, Vertrauen und Ruhe

Heute ist wieder ein Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

  1. Mein Bauch ist okay.

  2.  Ich möchte momentan niemanden anrufen.

  3. Schnee ist eigentlich schön, wenn er mal dauerhaft liegen bliebe und nicht dieses ewige hin und her.

  4.  Vertrauen aufzubauen braucht ein wenig Zeit, aber irgendwann ist es da. Oder auch nicht.

  5. Da ist ein Buch in meinem Regal, oder auch mehrere.

  6. Was andere so denken will ich gar nicht wissen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich einen ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, nichts besonderes geplant und Sonntag möchte ich einfach entspannen !

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Freitagsfüller 185: Von weniger Zeit, Jungennamen und dem Wetter

Heute ist wieder Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

  1.  In diesem Monat  habe ich endlich mal wieder ein wenig Zeit für mich.

  2.  Das man weniger Zeit hat, man muss sich einfach dran gewöhnen.

3.  Heute am Valentinstag  ist nichts anders als sonst.

  1.   Finn ist mein Lieblingsname für Jungen.

  2.  Es hat lange gedauert, aber nun ist mein neuer Alltag allmählich bei mir angekommen.

  3.  Das Wetter ist momentan echt ungemütlich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich entspannten Abend, morgen habe ich geplant, vermutlich aufzuräumen und Sonntag möchte ich einfach entspannen oder so.

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Freitagsfüller 181: von Ruhe, Rundungen und Zeit

Den Freitagsfüller habe ich gestern irgendwie verpasst, aber heute hole ich das nach.

Freitagsfüller

  1. Es wird Zeit, dass mal wieder etwas Ruhe inkehrt.

  2. Bald ist das Jahr schon wieder um, und vergiss nicht es rundet sich vieles in Corlys Jahr.

  3. Gestern abend (Freitag, in meinem Fall) war ich schon wieder so müde.

  4. Es ist schon wieder Mitte Januar, im Ernst?

  5. Als Kind musste ich viel Geduld haben, aber eigentlich gilt das immer noch.

  6. Manchmal muss man noch mal nachdenken, über die ganze Sache.

  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf (ich hatte gestern einen ruhigen Abend und vor allem geschlafen), morgen habe ich geplant, (heute will ich die Weihnachtssachen wegräumen, wird mal Zeit) und Sonntag möchte ich einfach noch mal entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?