GemeinsamLesen 63: Mit Cassandra Clare – City of heavently fire

Das erste GemeinsamLesen für dieses Jahr beginnt und ich bin natürlich wieder mit dabei.

GemeinsamLesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade dieses Buch:

City of heavenly Fire

und bin auf S. 147 gelandet.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Kaelie nickte und verließ den Raum.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich find die Reihe ja bekanntlich eher mittelmäßig und auch hier spiegelt sich das wieder. Wobei ich hier das meiste doch ganz nett bis okay find, aber teilweise komme ich auch nicht wirklich voran.

Am meisten gefallen mir mittlerweile sogar Magnus, Alec und Isabelle. Gerade auch mit Clary kann ich mal wieder am wenigsten anfangen. Sie wirkt auf mich immer noch kindlich und ein wenig langweilig. Vielleicht ist sie mir auch einfach zu gewöhnlich. Keine Ahnung.

Diese abwechselende Perspektiven hätten vielleicht etwas eingeschränkt werden können, auch wenn man so alles mitbekommt, aber es ist etwas zu viel für meinen Geschmack. Vor allem die Art wie es wechselt mitten im Kapitel nur durch einen Absatz getrennt gefällt mir nicht so. Dennoch find ich es gut, dass nicht alles nur aus Clarys Sicht erzählt wird. Sonst hätte ich vermutlich ganz schön zu kämpfen.

Ist euch eigentlich aufgefallen, dass Clarys Vorname Ähnlichkeit mit dem von der Autorin hat? Mir heute zum ersten mal. Zufall oder Abschicht? Was meint ihr?

4.  Ich lese, weil… (
Katis Bücherwelt)

weil ich mit Büchern aufgewachsen bin, ich lesen liebe, ich so in neue Welten eintauchen kann fernab vom Alltag, weil ich es mir ohne lesen schon gar nicht mehr vorstellen könnte, weil lesen für mich einfach dazu gehört usw.

Und das wars auch schon wieder von mir. Wieso lest ihr eigentlich? Kennt ihr mein Buch oder die Reihe und was sagt ihr dazu? Seid ihr so begeistert wie viele andere, eher mittelmäßig wie ich oder mögt ihr es gar nicht?

 

Leseplanung Oktober 2016

Drei der vier geplanten Bücher vom letzten Monat hab ich gelesen. Statt Royal 1 las ich aber Das Juwel 2 die weiße Rose. 4 Bücher hab ich aber tatsächlich geschafft.

Nun plane ich für Oktober:

damienorden des phoenixRoyal Band 1 PassionDie Krone Selection

Diese vier Bücher möchte ich gerne lesen. Mit Royal versuche ich noch mal mein Glück. Aber Hp ist ja auch schon allein ganz schön dick. Also weiß ich nicht wie viel ich nebenher noch schaffen werde.

Damien werde ich auf jeden Fall lesen und auch Hp 4. Ist ja ne Wiederholung. Hatte schon direkt nach Teil 4 weiter lesen. Auch auf Selection bin ich schon ganz gespannt.

Kennt ihr davon Bücher und wie fandet ihr sie? Welche würdet ihr empfehlen?

Corlys Themenwoche 1.5.: Nervige Charaktere im Buch

Oh mein Gott. Heute bin ich so einfallslos. Ich hab ja noch gar keinen Beitrag geschrieben. Wie konnte das denn passieren. Aber diese Woche ist bei mir eh wenig los. Hatte auch einfach zu wenig Zeit.

Heute gehts bei mir um nervige Charaktere. Und dabei mein ich so richtig nervig. Also: Wen fandet ihr so richtig, richtig nervig, dass ihr am liebsten das Buch an die Wand klatschen wolltet?

Bei mir gabs es schon ab und zu, aber trotzdem muss ich erst mal drüber nachdenken.

April – Ravenwood/ Mia James

Die fand ich schon recht nervig. Nie war sie zufrieden und ständig verletzte sie Gabe und er lief ihr ständig hinter her. Ich war irgendwann nur noch genervt.

Schattenwandler – Jaqueline Frank

Die Frauen da sind überwiegend nervig, weil sie auch so anspruchsvoll sind und die Männer, weil sie so besitzergreifend sind.

Vanora – Sabrina Qunaj/ Elfenreihe

Vanora war mir leider auch zu nervig. Kleines Naivchen, die von nichts ne Ahnung hat und dann aber einfach nur anspruchsvoll ist. Mehr weiß ich gerade leider nicht mehr.

Sky – Finding Sky/ Joss Stirling

Irgendwie ist sie schon nervig, weil sie Zeb ständig abweist obwohl sie auf ihn steht und ihn dann auch noch verletzt und  ausserdem nichts über sich selbst wissen will, aber natürlich laufen alle Jungs ihr hinterher, weil sie ja so toll ist.

Ethan – Seventeen Moons/ Kami Garcia und Margeret Stole

In Teil eins war er echt verdammt nervig mit seiner ganzen Meckerei. Das hätte nicht sein müssen.

Ähnlich gehts mir übrigens mit Julie Kagawas Ethan in Plötzlich Prinz.

Da gibts bestimmt noch mehr, aber ich denke das reicht erst mal.

Wen findet ihr so nervig und wieso?