Prinzessin Fantaghiro: Teil 8

Gestern habe ich den 8. Teil von Fantaghiro geguckt und der hat mir wieder gut gefallen oder jedenfalls besser.

Hier war es nicht so langweilig und es gab endlich mal wieder Entwicklungen. Mir sagte nicht alles zu, aber der Teil hatte was.

Darken mag ich nach wie vor nicht. Noch einen Bösewicht hätte es nicht gebraucht. Er passte, aber er konnte mich nicht überzeugen.

Dafür mochte ich Tarabas Mutter jetzt lieber. Ich konnte sie ja irgendwo verstehen. Wirklich überzeugen konnte sie mich dennoch nicht.

Die böse Hexe fand ich wieder ein wenig lustig. Das war schon ganz gut gemacht, aber sie war auch immer noch schräg.

Fidro tat mir so leid. Er hatte es so schwer. Allerdings war auch er teilweise recht einfach gehalten. Dennoch fand ich ihn süß.

Fantaghiro war mir teilweise wieder zu naiv, zu leichtgläubig. Dennoch ist sie ein sehr starker Charakter. Allerdings kann ich den Hype um sie nicht ganz nachvollziehen.

Tarabas mochte ich wieder gerne. Es ist schön, dass er standhaft bleibt. Und er versucht auch nicht zu verzweifeln. Er hat einfach was.

Das mit den Schlössern gefiel mir ganz gut. Und das Ende gefiel mir auch wieder gut.

Die besten 5 am Donnerstag 106: Bauwerke

Keine leichte Aufgabe bei die besten 5. Ich nehme mal die Oberbegriffe. Sonst wirds schwierig. Und ich nehme gerne was, was ich selbst gesehen habe. Puh, das war ganz schön umfangreich.

 

Schlösser, Burgen und Herrenhäuser

Beispiele:

Wasserburg Trakai (Litauen), Castello Nuovo (Neapel),
Irland: the rock of Cashel, Muckross House, Ross Castle …
Schloss Corvey (NRW), Schloss Herrenhausen (Hannover), Schloss Sanssousi (Brandenburg), Schloss Heidelberg (Baden-Württemberg), Sparrenburg (Bielefeld) Fürstenlager Bensheim (Hessen) etc.

Ich könnte vermutlich noch ewig so weiter machen, aber ich bleib mal dabei. Ich bin total romantisch veranlagt und Schlösser und so zähle ich dazu. Ich find sie wunderschön und wie aus einer anderen Welt. Es hat einfach was. Ich find sie toll.

Wobei ich ausser im Muckrosshouse und vielleicht noch Sanssouci und Corvey selten in den Gebäuden war.

Kirchen:

Beispiele: Kölner Dom, Michel (Hamburg), Erfurter Dom, Bamberger Dom, Dom zu Speyer, Kirchen in Hildesheim und anderen Städte

Kirchen im Ausland

Ich gucke mir immer mal wieder gerne Kirchen an und es gibt so viele schöne. Ich find es Wahnsinn wie alt sie oft sind und was für Geschichten sie erzählen.

Villen:

Zum Beispiel die an der Amalfiküste. Die waren schon beeindruckend. Auch wie sie so am Hang gebaut wurden. Allein diese Art halt.

Tempel:

Ich habe zwar nur Ruinen gesehen, aber das war schon beeindruckend genug. Das war schon eindrucksvoll.

Müsste ich mich für die einzelnen Bauwerke entscheiden wäre die Liste vermutlich so:

Villen Amalfiküsste Italien
Trakai Wasserschloss Litauen
Muckross House Irland
Schloss Sanssouci Deutschland
Kölner Dom, Deutschland

Aber eindeutig ist die Entscheidung nicht.

Nicht selbst gesehen:

Eifelturm, Golden Gate Bridge, Das weiße Haus, Pyramiden, Zwillingstürme (auch wenn es sie nicht mehr gibt) etc.

Und welche habt ihr ausgesucht?

Corlys Themenwoche 13.7.: Märchenschlösser

Heute fiel mir eine Frage tatsächlich noch mal ein. Denn noch ist ja meine Märchenwoche an der Reihe. Ab nächste Woche gehts um Thema Essen (nicht die Stadt, sondern die Nahrung).

Corlys Themenwoche Logo

In welchem Märchenschloss würdet ihr gerne mal leben (egal ob real oder nicht)?

Ich liebe Schlösser und Burgen und finde sie enifach so majestetisch.

Harry Potter ist zwar nicht direkt ein Märchen, aber indirekt eben schon. Und Hogwarts wäre bestimmt toll als Wohnort. Allerdings bevorzuge ich da friedliche Zeiten.

Ansonsten find ich auch das Schloss bei Aschenputtle ganz toll.

Aber wie gesagt, ich mag Schlösser allgemein.

Und ihr so?