Serienmittwoch 118: Serien und dazu ein Film?

Und schon wieder gibts einen Serienmittwoch. Diesmal war ich aber vorbereitet.

Kennt ihr Serien, wo es zusätzlich einen Film davon gibt? Welche sind das und findet ihr das gut oder schlecht?

mir fällt da sofort Türkisch für Anfänger ein. Die Serie kam lange vor dem Film und damit habe ich auch angefangen.

Schon von der Serie war ich damals begeistert. Ich weiß noch genau wo und wann ich sie zum ersten Mal gesehen habe. Und das wird auch immer in Erinnerung bleiben. Diese Serie ist für mich was besonderes, da ich sie liebe und außerdem in zweierlei Hinsicht an besondere Menschen erinnere.

Den Film habe ich dann sogar im Kino geguckt. Diese Erinnerung möchte ich auch nicht missen. Den Film fand ich fast noch besser als die Serie. Ich fand es cool, dass was komplett eigenes draus gemacht wurde. Die Story gefällt mir und die Schauspieler sind die selben geblieben, sodass es gut zur Serie passt.

Und was fällt euch so zur heutigen Frage ein?

Advertisements

Rezension: Sankt Maik: Staffel 1

Story: 1 ++

Maik ist ein Trickbetrüger und schleust sich so in die Kirche als Pfarrer in Läuterberg ein. Dort lernt er die Polizistin Eva kennen, die versucht ihm auf die Schliche zu kommen, aber nicht weiß, dass er der Übeltäter ist. Doch obwohl er Pfarrer ist verliebt sie sich in ihn. Kann das gut gehen?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 ++

Maik alias Josef Sandmann/ Daniel Donskoy: 1 ++

Maik fand ich einfach richtig klasse. Der hatte es faustdick hinter den Ohren, konnte aber auch ernst sein. Und vor allem sehr süß. Der Hit waren seine Turnschuhe zu dem Priestergewand. Am Auffälligsten war sein strahlenstes Lächeln. Das fand ich einfach immer richtig toll und hat die Serie „erleuchtet“.

Daniel war einfach super und passte perfekt zu Maik. Es hätte keinen besseren gegeben. Er hat die Rolle einfach super gut gespielt und super lustig rüber gebracht.

Bekannte Rollen: keine

Eva Hellwarth/ Bettina Burchard: 1 +

Eva mag ich eigentlich sehr gern, nur manchmal ist sie etwas spießig. Manchmal könnte sie mehr aus sich herauskommen.

Bettina spielt Eva gut und passt gut zu ihr. Es ist eben ihre Rolle:

Bekannte Rollen: allgemein vom Gesicht her

Kevin Schäfer/ Vincent Krüger: 1 +

Kevin mochte ich auch total gern. Er baute viel Mist, aber sein Bruder war ihm wichtig und ich fand seine Mimik und Gestik und manche Sprüche immer toll.

Vincent passte voll super zu Kevin und spielte ihn total gut. Witzig war wie er auch noch Schleichwerbung für GZSZ machte wo er ja selbst schon mitgespielt hat.

Bekannte Rollen: GZSZ, Doctors Diarys

Maria Böhme/ Susi Banzhaf: 1 ++

Maria fand ich ja irgendwie total süß. Das ist eine total Liebe, die manchmal etwas verrückt ist, aber ich total in mein Herz geschlossen habe. Sie hat aber auch ein Geheimnis, was sich erst mit der Zeit lüftet und sie schwer belastet.

Susi hat Maria voll gut gespielt und passte perfekt zu ihr. Mir hat sie super gefallen.

Bekannte Rollen: keine

Ellen Hellwart/ Marie Burchard: 1 +

Ellen mochte ich auch sehr gern. Es war toll wie sie ihre Schwester unterstützte und Ratschläge gab.

Marie spielte Ellen sehr gut und passte gut zu ihr.

Bekannte Rollen: keine

Hanno Gutmann/ Jochen Langner: 1

Hanno war mir eher nicht so sympatisch, aber er gehörte halt dazu und passte auch da rein.

Jochen war okay und er passte gut zu Hanno, aber mein Liebling war er nicht.

Bekannte Rollen: keine

Tom Richter/ Steve Winolf: 1 (+)

Tom mochte ich total gern. Wobei ich ihn erst seltsam fand, aber als er aus sich herauskam war er ziemlich cool.

Steve mochte ich eigentlich sehr gern, denn er passte sehr gut zu Tom.

Bekannte Rollen: keine

Dr. Sven Kaiser/ Michael Raphael Klein: 1

Den Doktor mochte ich ganz gern. Er war recht sympatisch. Er störte nur ein wenig.

Michael spielte ihn gut und passte gut zu ihm.

Bekannte Schauspieler: keine

Jennifer König/ Franziska Arndt:

Jennifer hatte nur eine Nebenrolle. Sie war okay, aber nicht besonders erinnernd.

Franziska spielte Jennifer gut.

Bekannte Rollen: keine

Peter Riemer/ Stefko Hanushevsky: 1 –

Peter war okay, aber auch nicht der Hit und oft zu spießig.

Stefko war okay für Peter, aber nicht der Hit.

Bekannte Rollen: keine

Simone Wienberg/ Teresa Rizos: 1

Simone mochte ich sehr gern. Sie war eine süße Liebe, die es nicht immer leicht hatte.

Teresa spielte Simone gut und passte auch gut zu ihr.

Bekannte Rollen: keine

Elisabeth Kruse/ Elisabeth Baulitz: 1

Elisabeth war ganz okay und passte gut in die Serie.

Elisabeth spielt Elisabeth gut und passt gut zu ihr.

Bekannte Rollen: Doctors Diary

Freddy Bauer/ Frederik Bott: 1 +

Freddy mochte ich total gern. Das war ein Lieber und er hatte es auch wirklich nicht leicht.

Frederik mochte ich sehr gern und er passte gut zu Freddy und spielte ihn gut.

Bekannte Rollen: keine

Jurek/ Sascha Alexander Gersak: 1 –

Jurek war okay, aber wirklich sympatisch war erm mir natürlich nicht.

Sascha spielte Jurek gut und passte gut zu ihm, aber er war nicht mein Liebling.

Bekannte Rollen: keine

Axel Haar/ Tobias van Dieken: 1 (+)

Axel mochte ich eigentlich recht gern, auch wenn er etwas zwielichtig war.

Tobias fand ich toll und spielte Axel gut.

Bekannte Rollen: keine

Boris/ Maximilian Jaenisch: 1

Boris fand ich jetzt auch nicht so berauschend, aber ich denke das ist normal.

Maximilian war okay und er passte zu Boris, aber ich fand ihn nicht überragend.

Bekannte Rollen: Keine

Liebesgeschichte: 1 +

Maik und Eva fand ich echt süß zusammen. Die waren ein schönes Paar, die gut zusammen passten. Ich bin gespannt wie es mit ihnen wieter geht.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war natürlich das mit dem Pfarrer als Trickbetrüger und das fand ich auch wirklich richtig gut gemacht.

Rührungsfaktor: 1 ++

Der war definitiv da, denn die Serie war einfach richtig gut und rührend.

Parallelelen: 1 +

Hm, das kann man vermutlich zu anderen deutschen Serien stellen, aber so wirklich will mir gerade nichts einfallen.

Störfaktor: 1 +

Hm, vielleicht diese Sache mit den Bösewichten und dass sich das mit Eva und Maik so hinzog, aber sonst fällt mir nichts ein.

Auflösung: 1

Die fand ich schon krass mit einem fiesen Cliffhanger.

Fazit: 1 +

Sankt Maik hat richtig bei mir eingeschlagen. Ich fand die Serie einfach richtig gut bisher. Maik war einfach richtig sympatisch und ein richtiger Strahlemann, aber auch die anderen Charaktere passten gut in die Serie rein. Allen voran Maiks Bruder Kevin, der einfach was hatte. Auch die Story und die Grundidee machten was her. Mir hat die Serie einfach super gefallen.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch das Thema interessiert probiert es einfach mit der Serie. Ich habe sie geliebt. Vielleicht kann sie euch auch so begeiestern wie mich.

Sankt Maik: Staffel 1 Folge 8

Gestern habe ich wieder Sankt Maik gesehen. Das hat mir auch wieder gut gefallen.

https://aisrtl-a.akamaihd.net/inside/img5a65f34ce17f9/180x180/sankt-maik-logo.jpg

Es war cool wie Vincent mit den Kühen gesprochen hatte. Das hatte was.

Lena mochte ich ja eigentlich schon, aber irgendwie war die Schauspielerin nicht so gut. Aber sie tat mir schon leid. Aber schön wie Maik ihr geholfen hat.

Maik tat mir echt leid wegen Eva. Aber ich konnte Eva auch verstehen. Allerdings war das mit ihrem Ex mies.

Die Folge war jedenfalls auch wieder interessant.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Kühe, Liebe, Rivalen

Lieblingscharkatere:

Maik

(Eva)

October Road: Staffel 1 Folge 1 + 2

Gestern habe ich eine neue Serie begonnen. October Road. Die lag bestimmt zwei Jahre oder mehr hier noch in der Folie rum, aber endlich bin ich dazu gekommen.

Bildergebnis für Logo October Road Fernsehserie

Bisher mag ich die Serie sehr gern. Sie hat was. Nick mag ich sehr gern und was in seinem Leben passiert ist interessant.

Aber dass er 10 Jahre fort war trotz der Freundin ist schon krass. Auch dass er sich ausser bei seiner Familie bei keinem gemeldet hat.

Dass Anna diesen anderen Kerl hat war ja vorprogrammiert. Das ist schade. Ich finde sie passt gut zu Nick. Aber das der kleine nicht Nicks Sohn ist kauf ich ihr nicht ab. Die Anzeichen sind zu eindeutig.

Nicks Freunde sind mir eigentlich recht sympatisch. Sie wirken wie ein chaotischer Haufen.

Janet mag ich eigentlich auch sehr gern und ich find es gut, dass sie einen Rückzieher machte sobal sie wusste was Eddie vorhatte.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Zurückgekehrt, Buch, Familie

Lieblingscharkatere:

Nick
Sam
Ronnie

Hanna
Janet

Zoo: Staffel 3 Folge 6 + 7

Gestern habe ich auch wieder Zoo gesehen. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen davon zu berichten.

https://bilder.fernsehserien.de/gfx/bv/zoo.jpg

Da war ja wieder ordentlich was los. Gut, dass Clem und ihr Baby gerettet werden konnten, aber dass sie jetzt in diesem Wassertank ist ist gar nicht gut. Kann ich mir vorstellen, dass Mitch das nicht gefällt.

Jamie in dieser Geisterschlange war ja krass. Wie sie da wieder rauskam und die Blicke von Mitch und Max. Das hatte echt was. Aber krass war es schon.

Mitchs Rolle wegen den 10 Jahren gefällt mir ja gar nicht. Auch wenn Jackson ja mein eigentlicher Liebling der Serie ist ist Mitch ja doch irgendwie mein heimlicher Liebling. Ich finde den einfach toll. Aber wie will er da bloß wieder rauskommen und was weiß er tatsächlich noch von der Rolle?

Jackson und Tessa haben sich also wieder eingekriegt, aber jetzt muss Tessa gehen. Das find ich ja irgendwie schade.

Diese Abigail ist ja einfach nur durchgeknallt. Die schreckt ja wirklich von nichts zurück. Die geht gar nicht. Das mit den Kids war echt heftig. Gut, dass Abe und Dariella Isaac wieder haben. Allerdings sieht es jetzt für Jackson gar nicht gut aus und gerade erfolgreich war er ja auch nicht. Aber ich fand die Rückblenden mit ihr interessant. Spannend wie alles zusammen hing.

Logan trau ich auch immer noch nicht. Dass er Jamie jetzt wieder frei ließ war wohl mehr als überfällig. Aber ich find er  ist einfach merkwürdig geworden.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Familie, Vertrauen, Leben

Lielbingscharkatere:

Clementine
Jamie

Jackson
Mitch
Abe

The 100: Staffel 4 Folge 4 – 6

Gestern habe ich auch wieder The 100 geguckt, wovon ich heute berichten möchte.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcS2Z2-aIHI84e4TqVg8cuZyLWrypRru6zzy7b33xFvG0j-BkGseSw

Aber irgendwie fand ich das ziemlich anstrengend diesmal.

Ich fand da vieles zu nervig und durchgeknallt und weiß gar nicht so genau womit ich anfangen soll.

Roan mag ich gerade mit am liebsten, wenn man mal von dieser bescheuerten unnötigen Kriegserklärung absieht, die ich ihm immer noch übel nehme.

Dass Monty diese Liste verlsen hat fand ich völlig daneben. Was sollte das denn? Wäre er drauf gewesen hätte er sicher anders reagiert. Und irgendwie musste Clarke ja Leute ausfiltern.

Irgendwie war Bellamy zwar da, kam aber kaum wirklich aktiv zum Vorschein oder immer nur am Rande. Das fand ich blöd. Wie er aber Riley dazu bewegt hat diese Dummheit nicht zu tun fand ich gut. Riley hätte wirklich nicht dabei sein dürfen.

Jasper dreht nur noch völlig am Rad. Der geht mir nur noch auf die Nerven. Ich fand es gar nicht so schlecht, dass Clarke ihn hat verhaften lassen. So macht er wenigstens keine Dummheiten.

Ecco geht mir nur noch auf den Keks. Die ist ein absoluter Dorn im Auge für mich. Aber immerhin hat sie sich auf die Sache mit Riley eingelassen. Das war immerhin etwas.

Ilian war ja auch ziemlich heftig. Was für ein Narr. Der hatte doch keine Ahnung und hat sich nur von irgendwelchen Gegnern volllabern lassen. Das was er gemacht hat ist echt unverzeihlich. Er kann froh sein so davon gekommen zu sein.

Octavia dreht ja auch völlig am Rad. Dass Ecco sie fast umgebracht hätte war heftig. Die schreckt echt vor nichts zurück. Aber irgendwie ist mir Octavia jetzt zu hasserfüllt und durchgeknallt. Das Indra tot sein soll kann ich auch immer noch nicht glauben.

Jaha fand ich hier gar nicht so schlecht. Er wirkte fast vernünftig im Gegensatz zu den anderen.

Interessant find ich noch das mit Abby und so und was die herausgefunden haben. Luna mag ich ja irgendwie doch. Es war schön von ihr wie sie Raven unterstützte.

Raven war aber teilweise echt durchgeknallt. Da kann ich John irgendwie schon verstehen. Schon krass, was da mit ihr passierte.

Abby scheint es jetzt auch nicht besser zu gehen und das ist echt übel.

Das mit den Drohnen fand ich heftig. Gut, dass Raven die ausschalten konnte.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Drohnen, Krieg, Zerstörung

Lieblingscharaktere:

Clarke
Abby
Luna
Raven

Bellamy
Jackson
Roan

Bones: Staffel 3 + 4

Charaktere/Schauspieler: 1 +

Temperence „Bones“ Brennan/ Emily Deschanel: 1 (+)

Ich mag Bones immer noch sehr gern. Ihr fehlt manchmal immer noch das Taktgefühl, aber sie hat einfach was und man merkt, dass sie hier schon weicher und gefühlvoller wird. Sie entwickelt sich auf jeden Fall weiter.

Emily mag ich als Schauspielerin immer noch und sie passt zu Bones. Eine andere Bones könnte ich mir gar nicht vorstellen.

Bekannte Rollen: Keine

Seely Boot/ David Boreanaz: 1 +

Seely mag ich immer noch sehr gern. Er hat so seine Macken, ist aber eigentlich ein ganz lieber. Allerdings kann er auch schon sehr eigen sein, was sein Ego betrifft und er hat halt seine ganz eigene Ansichten. Aber hier wird er auch etwas komplexter und ich finde es immer wieder faszinierend ihn bei seinen Entwicklungen zuzusehen.

Ich fand David ja schon immer klasse und auch hier kann er mich durchweg begeistern mit seiner Art und er passt einfach super in diese Serie.

Bekannte Rollen: Buffy und Angel

Angela Montenegro/ Michaela Conrin: 1 ++

Ich mag sie immer noch am liebsten von allen. Sie ist so herrlich sanft und sympatisch. Allerdings gibts auch bei ihr Höhen und Tiefen genug und nicht alles mochte ich immer, aber sie hat einfach was.

Michaela ist eine tolle Schauspielerin, die super zu Angela passt und die ich weiterhin sehr gerne mag.

Bekannte Rollen: Keine

Jack Hodgins/ T.J. Thyne: 1 +

Ich mag Jack noch immer total gern. Er ist kein Schönling, hat aber eine tolle Ausstrahlung und ist sympatisch. Seine Verrücktheit und seine Liebe zu den verrückten Experimenten lässt ihn einfach passend wirken. Er hat einfach was.

Wie schn erwähnt ist T.J. nicht wirklich mein Typ, aber dadurch, dass er sympatisch ist und charismatisch macht er das wieder wett und kann mich voll für sich einnehmen.

Bekannte Rollen: keine für mich persönlich bekannte

Camille Saroyan/ Tamara Taylor: (1 -)

Mittlerweile mag ich Cam sehr gern. Sie hat sich eingelebt und ich find sie manchmal auch sehr witzig. Sie ist nicht mehr so streng wie am Anfang und hat sogar auch Freunde gewonnen. Sie passt gut zu der Serie.

Tamara ist immer noch nicht meine Lieblingsschauspielerin, aber sie ist mir sympatischer als zuvor. Ich mag sie.

Bekannte Rollen: keine mir bekannten Rollen

Dr. Zack Addy/ Eric Millegan: 1 (+)

Zack kam ja meist nur noch nebensächlich vor, aber er hat auf jeden Fall was.

Eric find ich als Schauspieler in dieser Rolle gut gewählt. Er spielt Zack perfekt.

Bekannte Rollen: Keine

Dr. Lance Sweets/ John Francis Daley: 1 ++

Sweets fand ich ja richtig klasse. Ich mag den einfach richtig gern. Ich mag seine Art und wie er sich entwickelt und auch seine tief versteckten Geheimnisse. Er passt einfach gut in die Serie und hat einfach was. Klasse fand ich auch wie er in der letzten Folge gesungen hat.

John find ich als Schauspieler einfach klasse. Er ist mir sofort ans Herz gewachsen. Er hat aber auch so eine tolle Rolle, die so super zu ihm passt. Ich mag ihn einfach.

Bekannte Rollen: keine

Parker Booht/ Ty Panitz Gavin McIntosch: 1 +

Parker fand ich ja immer sehr süß. Ein toller Junge. Er kam immer mal wieder vor.

Ty spielt Parker ganz toll. Er passt gut zu ihm.

Bekannte Rollen: keine

Caroline Julian/ Patricia Bechler: 1 +

Caroline mag ich ja irgendwie sehr gern. Ihre Blicke immer und sie ist sehr witzig und sie ist gerecht. Sie hat was.

Patricia spielt Caroline super und passt gut zu ihr.

Bekannte Rollen: keine

Max Brennan/ Ryan O Neal: 1 (+)

Max mag ich als Schurke sehr gern. Natürlich ist er nicht immer sympatisch oder gut zu verstehen, aber er gib sich wirklich Mühe gut zu sein.

Ryan spielt Max super und passt gut zu ihm. Er hat was.

Bekannte Rollen: keine

Dr. Clark Edison/ Eugene Byrd: 1+

Clark fand ich ja immer ziemlich cool. Er hatte so eine witzige Art an sich. Auch seine Ablehnung über privates zu sprechen auf der Arbeit hat was. Ich mag ihn.

Eugene spielt Clark super und passt perfekt zu ihm. Er hat einfach was.

Bekannte Rollen: Sleepers, 8 Mile, New York Undercover, Crossing Jordan

Daisey Wick/ Carla Gallo: 1 +

Daisey fand ich am Anfang erst merkwürdig und anstrengend. Sie wurde aber sympatischer. Sie ist halt oft sehr aufgedreht.

Carla mag ich als Schauspielerin sehr gern und sie passt gut zu Daisey.

Bekannte Rollen: Crossing Jordan, Wir kaufen einen Zoo, Bad Neighbors

Wendall Bray/ Michael Grant Terry: 1 +

Wendall mochte ich ja auch total gern. Er war genau mein Typ und passte gut zu der Serie. Auch wenn er eher eine Nebenrolle war.

Michael mag ich als Schauspieler sehr gern. Er passt gut zu Wendall und ist genau mein Typ. Ich mag ihn.

Bekannte Rollen: keine

Colin Fisher/ Joel Moore: 1 (+)

Fisher hatte schon was. Er war jetzt nicht mein Liebling, aber auf seine ganz eigene Art ziemlich schräg. Er hat das Bones-Team auf jeden Fall aufgefrischt und passte gut in die Serie rein.

Joel ist jetzt nicht mein Lieblingsschauspieler, aber ich mag ihn dennoch recht gern. Er konnte mich irgendwie überzeugen.

Bekannte Rollen: Avatar

Jared Booth/ Brandon Fehr: 1 +

Jared fand ich ja immer klasse, auch wenn er kein einfacher Charakter ist, aber ich mag ihn irgendwie trotzdem.

Brandon mochte ich als Schauspieler schon immer und in diese Serie passt er einfach gut rein.

Bekannte Rollen: Roswell, CSI Miami, Final Destination, X Men Erste Entscheidung, Guardians of the Galaxy

Arastoo Vaziri/ Pej Vahdat: 1

Arastoo ist mir aus der letzten Folge der 4. Staffel hängen geblieben. Sonst eher nicht. Deswegen kann ich jetzt noch nicht viel zu ihm sagen.

Pej ist als Schauspieler gut und passt gut zu ihm, aber ich kann wenig zu ihm sagen.

Bekannte Rollen: keine

Michelle Welton/ Dana Davis: 1

Michelle mochte ich gern, war aber doch eher nebensächlich.

Dana spielt Michelle gut und ich mag sie.

Bekannte Rollen: Keine

Pärchen/Liebesgeschichten: 1 –

Bei Booth und Bones wurde schon etwas mehr angedeutet, aber so richtig kam ja immer noch nichts. Ausser im Staffelfinale. Das hätte doch immer noch mehr sein können.

Von Hodgings und Angela kam ja nicht mehr wirklich viel, was schade war. Aber gegen Ende wurden sie wieder vertrauter. Das fand ich gut.

Cams Männergeschichten waren ja nicht gerade gefühlvoll. Außer mit Michelles Vater. So prickelnd fand ich die jetzt nicht.

Bones sonstige Männergeschichten fand ich jetzt auch nicht so prickelnd. Da war sie mir zu praktisch veranlagt.

Angela und ihre Freundin fand ich eher merkwürdig. Ich fand das passte auch nicht so, aber gut. Wurde ja auch nicht wirklich was raus.

Sweets und Daisey fand ich ja ziemlich süß zusammen. Die passen gut zusammen.

Kleidung/ Kulissen: 1 +

Die passten gut zur Serie. Manche Outfits waren auch wirklich schick. Manche aber auch schon etwas zu schick. Die Kulissen gefallen mir in dieser Serie immer sehr gut. Manche aber auch etwas schräg.

Besondere Ideen: 1 +

Das es nur um Knochenanalyse geht. Das gefällt mir immer noch gut. Und das Programm mit dem Angela arbeitet find ich megacool. Aber es ist auch ganz angenehm, wenn manches mal vom Gewöhnlichen abweicht.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war immer mal wieder da. Sogar meistens. Aber manchmal ebbte er auch ab. Gerade wenns um Booth und Bones oder Hodgins und Angela ging hab ich mitgefiebert. Die Fälle waren mal mehr und mal weniger interessant, aber dennoch vielseitig. Aber bei Booth und Bones hätte es manchmal noch mehr sein können.

Parralelen: 1 +

Kann ich zu der 2. Staffel stellen. Teilweise zieht es sich etwas, aber es bleibt trotzdem interessant und die Serie entwickelt sich auf jeden Fall weiter.

Störfaktor: 1

Das waren eigentlich die überwiegend fehlenden Liebesgeschichten hier. Sonst gefiel mir die 2. Staffel überwiegend gut. Manche Folgen haben mir besser gefallen als andere, aber ich bleib am Ball.

Auflösung: 1 +

Das Staffelfinale hat mich erst mal komplett verwirrt. Dann dämmerte mir aber was es sein könnte und ich war doch irgendwie begeistert. Eine richtige Auflösung gab es aber auch in dieser Staffel nicht.

Fazit: 1 +

Die dritte und vierte Staffel gefielen mir beide sehr gut. Es gab wieder ihre Höhen und Tiefen, aber so viele Staffeln bei so einer Serie auf einem Niveau zu halten ist auch echt schwierig. Dafür gab es auch einige richtig gute Folgen und besonders Sweets als Charakter fand ich ja richtig klasse. Ich mag den einfach. Ich bleib am Ball und mag die Serie weiterhin.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch der Start der Serie gefallen hat solltet ihr am Ball bleiben. Die Serie lohnt sich. Sonst wenn euch Serien dieser Art gefallen einfach mal ausprobieren.

Sehempfehlung: 4/5 Punkten