Lilly Lucas – New Promises

Story: 1 +

Izzy und Will sind beste Freunde, aber Izzy ist schon ewig in Will verliebt. Haben die beiden als Paar eine Chance oder werden sie ewig nur Freunde bleiben? Und was ist eigentlich mit dem Serienstar Cole, dem Izzy Skiunterricht geben soll?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 +(+)

Izzy: 1 +

Ich mochte sie schon sehr gerne. Sie war eine Liebe und tat mir auch oft leid. Aber sie stand sich gerade am Ende auch oft selbst im Weg und machte es unnötig kompliziert. Ich konnte es zwar verstehen, aber irgendwann ist auch mal gut. Aber wie sie mit Cole zusammenarbeitete fand ich gut. Bis auf das Ende.

Will: 1+(+)

Den mochte ich ja schon ziemlich gerne. Er ist so ein sonniges Gemüt und so ein Lieber. Ich mag ihn so gerne, aber ganz überzeugen konnte er mich hier dann doch nicht. Er stand sich oft selbst im Weg und hätte einfach zu Izzy etwas offener sein können. Das passte nicht so zu ihm. Ich konnte es verstehen, aber es war auch etwas übertrieben.

Cole: 1 ++

Den mochte ich ja auch überraschend gerne. Er war so ein Lieber und er hat schon ein gutes Herz. Er war auch so ein Sonnenschein. Ich mochte auch seine Gespräche mit Izzy sehr. Das Ende mit ihm war dann blöd. Auch wenn ich es ihm nicht wirklich übel nehmen kann. Vor allem mit diesem offenen Ende. Ich denke er meinte es nicht böse und war nicht hinterlistig oder so.

Lena: 1 +(+)

Die mochte ich ja auch wieder so gerne. Sie war schon eine Liebe und unterstützte Izzy gut. Auch so war sie so lebensfroh, aber auch traurig. Sie war auf jeden Fall eine tolle Freundin.

Ryan: 1 ++

Den mochte ich auch wieder sehr gerne. Er war so ein lieber und Will auch ein guter Freund. Er kam natürlich weniger vor als im letzten Teil, aber immer noch genug. Es war toll wie begeistert er von der Serie war um die es ging und dass er wegen dem Ende nicht so nachtragend zu sein schien.

Liam: 1 ++

Den fand ich auch wieder sehr niedlich. Seine Sprüche waren auch immer cool. Besonders wegen einer Sache musste ich da echt lachen. Einfach goldig.

Kira: 1 +

Die mochte ich auch sehr gerne. Sie war schon eine Liebe. Allerdings kam sie recht wenig vor. So viel kann ich gar nicht zu ihr sagen.

Oliver: 1 (+)

Den mochte ich auch ganz gerne. Er war nur etwas blass. Ich kann nicht wirklich viel zu ihm sagen. Er wirkte aber einfach etwas verschroben.

Marissa: 2 –

Sie war mir nicht wirklich sympathisch. Sie war auch einfach so abwertend und zickig. Das fand ich irgendwie unnötig. Als wäre sie was besseres. Echt traurig.

Amy: 1 +

Sie war ganz sympathisch, kam aber wenig vor. So wirklich viel kann ich zu ihr nicht sagen.

Elias: 1 +

Bei ihm ist es das gleiche wie bei Amy. Ich kann wenig zu ihm sagen, aber er wirkte ganz sympathisch.

Alison: 1 +

Sie mochte ich auch sehr gerne. Sie schien alles in Griff zu haben und sehr freundlich zu sein.

Mr. Walsh + Mrs. Walsh: 1 (+)

Die beiden mochte ich auch ganz gerne. Ich kann aber auch nicht so viel zu ihnen sagen, auch sie kamen wenig vor. Die Mutter war aber irgendwie süß.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 +

Will und Izzy: 1 +(+)

Ich mochte sie schon sehr gerne zusammen. Sie passten auch super zusammen. Aber sie standen sich zu  sehr selbst im Weg. Sie waren teilweise so steif und das fand ich sehr schade. So wirkte alles etwas gezwungen. Dabei haben die beiden das gar nicht nötig.

Izzy und Cole: 1 +(+)

Das war ja nicht wirklich was, aber ich hätte das mit denen fast besser gefunden. Ich mochte sie unheimlich gerne zusammen und es wurde ja zumindest was angedeutet. Ich mochte aber ihre gemeinsamen Gespräche und sie harmonierten einfach gut zusammen.

Lena und Ryan: 1 ++

Die beiden mochte ich auch wieder so gerne zusammen. Sie waren schon süß zusammen und es passte einfach. Allerdings wurden ein paar Probleme angedeutet, was ich schade finde.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war ja der Ort Coal Valley und das mit Cole als Schauspieler. Das fand ich auch gut gemacht, auch wenn ich das Ende unglücklich fand.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war auf jeden Fall vorhanden. Ich habe sehr mit Izzy und Will und Cole mitgefiebert, auch wenn ich Izzy und Will nicht immer verstanden habe. Aber rührend war es auf jeden Fall.

Störfaktor: 1 +

Leider war mir das mit Will und Izzy oft zu steif. Da gab es auch zu viele unnötige Missverständnisse. Und Marissa störte auch. Und noch so ein paar andere Kleinigkeiten, aber so viel war es gar nicht.

Auflösung: 1 +

Die fand ich in Bezug von Izzy und Will noch mal ganz süß, aber da hätte auch noch etwas mehr kommen dürfen. Das mit Cole fand ich sehr schade.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte das Buch schon ziemlich gerne. Ich fand das mit Cole und der Serie toll gemacht. Auch das mit dem Skiunterricht und so. Das mit Will und Izzy konnte mich dagegen nicht ganz überzeugen. Das war mir zu steif und es gab zu viele Missverständnisse. Das fand ich sehr schade. Marissa hätte ich auch nicht unbedingt gebraucht. Und Izzy machte alles auch noch unnötig kompliziert. Das hat mir etwas den Lesespass verdorben. Aber ich bin dennoch wieder gerne nach Coal Valley zurück gekehrt und mag die meisten wirklich gerne.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Buchrückblick: Mai 2021

Bestes Buch:

Das hat mir wirklich überraschend gut gefallen. Ich mochte aber auch Scarlett und Gabe total gerne. Außerdem war es einfach mal wieder eine ganz andere Welt und total faszinierend. Das Buch hatte einfach was, auch wenn mir ein paar Kleinigkeiten nicht so gefielen. Und ich das mit Chadwick gar nicht gebraucht hätte.

Schwächstes Buch:

Das war in einer Herzzeitschrift von mir vor ein paar Jahren als Lesetipp. Leider fand ich es eher so lala bis nicht so gut. Eher ein Flop. Leider viel zu übertrieben und vieles kam mir eher seltsam vor. Am besten fand ich Flinn, aber auch der war am Ende komisch.

Gelesene Seiten: 1629

Gelesene Bücher: 5

Da habe ich endlich mal wieder mehr geschafft. Ich hatte aber auch bessere Bücher und auch ein paar Tage mehr frei.

Genre:

Dystopie:



Jugendbuch:

Sience Fiction:



New Adoult/ Young Adoult:



Themen:

Coldworth City

Flucht, Feinde, Freunde

Verliebt in Serie

Fernsehserie, Freunde, Familie

Ein Roboter kommt selten allein

Roboter, Familie, Verlust

Fall of Legend

Unternehmer, feiern, Gefahr

Lieblingscharaktere:

männlich:

Gabriel Legend (Fall of Legend)
Tang (Ein Roboter kommt selten allein)
Flinn (Herzverwandt)
Wade (Coldworth City)
Ben (Ein Roboter kommt selten allein)
Cooper (Verliebt in Serie)
Murphy (Coldworth City)

weiblich:

Scarlett Priest (Fall of Legend)
Clarissa (Verliebt in Serie)
Amy (Ein Roboter kommt selten allein)
Melanie (Fall of Legend)
Bonnie (Ein Roboter kommt selten allein)
Kesley (Fall of Legend)
Bryony (Ein Roboter kommt selten allein)
Harlow (Fall of Legend)
Jasmine (Ein Roboter kommt selten allein)

Reihenfolge:



Sonja Kalbinger – Verliebt in Serie 1 Rosen und Seifenoper

Story: 1(+)

Abbys Schwester ist verrückt nach einer Serie, aber Abby kann darüber eigentlich nur lachen, doch dann landet sie selbst darin. Eigentlich möchte sie nur noch weg von da, denn das ist ihr alles zu verrückt. Doch immer wenn eine neue Folge kommt ist auch sie mit dabei.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1(+)

Abby: 1(+)

Mit Abby würde ich nicht richtig warm. Ihre abwehrende Haltung (vor allem gegenüber der Serie) fand ich auch eher störend. Außerdem entwickelte sie sich auch nicht richtig weiter. Es blieb bis zum Ende so. Und in der Geschichte ging es auch gar nicht so richtig um sie sondern eher um andere. Das fand ich auch schade. Eigentlich eine gute Grundidee, aber ich hatte gehofft da entwickelt sich bei ihr noch was in eine andere Richtung.

Deborah: 1(+)

So richtig warm würde ich nicht mit ihr. Sie wirkte auf mich auch etwas spießig und das mit der Serie schien nicht wirklich zu ihr passen zu wollen. Manchmal wirkte sie auch etwas Taktlos. Sie war nicht uninteressant, aber man hätte mehr aus ihr machen können.

Morgan: 1(+)

Sie war ganz sympathisch, aber auch etwas eigen. Irgendwie etwas zu schräg. So richtig was anfangen könnte ich mit ihr nicht, aber sie schien eine gute Freundin zu sein.

Jasper: 1(+)

Ihn fand ich noch am interessantesten und er hatte auf jeden Fall was. Aber irgendwie entwickelte sich da bei ihm auch nicht wirklich viel. Er blieb auf der Stelle. Ich hatte gehofft er wird etwas offener.

Julian: 1(+)

Wirklich warm wurde ich mit ihm nicht. Er wirkte mir zu geleckt. Außerdem fand ich ihn gar nicht so toll wie alle anderen. Eher etwas seltsam und zu selbstverliebt.

Tante Gladys: 1(+)

Sie war etwas schräg und teilweise etwas anstrengend, aber mir noch mit die liebste von allen. Wirklich warm würde ich aber auch nicht mit ihr. Sie war etwas komisch.

Trevor: 1

Wirklich warm würde ich mit ihm auch nicht. Er wirkte irgendwie lahm und ich hatte keine Ahnung wieso Abby auf ihn stand. Das fand ich etwas zu gewollt.

Lydia: 1(+)

Lydia möchte ich noch mit am liebsten. Sie wurde als dumm bezeichnet, aber das könnte ich nicht so sehen und das mit Cooper fand ich auch ganz gut. Sie hatte was.

Giles: 1(+)

Den mochte ich ja auch ganz gerne. Er war doch sympathisch, aber er kam wenig vor. Viel kann ich zu ihm nicht sagen.

Clarissa: 1+

Die möchte ich ja noch ziemlich gerne. Sie war echt eine liebe und es war schön wie sie mit Abby umging. Sie hatte was.

Cordelia: 2 –

Die fand ich ja schon ziemlich anstrengend. Man könnte es ihr auch nie wirklich Recht machen. Immer war sie nur am Schleimen oder am meckern. Sehr hochnäsig.

Robert: 1(+)

Den möchte ich ja schon ganz gerne, aber viel kann ich über ihn nicht sagen. So viel kam er nicht vor. Aber er wirkte freundlich.

Cooper: 1+

Ich mochte den ja sehr gerne. Er hatte was und wirkte sympathisch. So viel kann ich aber auch nicht über ihn sagen da er wenig vorkam und man ihn kaum kennen lernte. Aber er hatte was.

Mr DeWitt: 3 –

Den fand ich richtig gruselig und auch sehr unangenehm. Vor allem auch sehr übertrieben. Die Drohungen und die Art wie er mit Lydia umging war einfach furchtbar.

Blackwood: 2 –

Den fand ich auch unsympathisch und unangenehm. Ich hätte ihn nicht gebraucht und fand auch er passte da nicht so rein.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (-)

Abby und Julian/ Jasper: 1 (-)

Da kam ja eigentlich überhaupt nichts rüber. Abby hatte eigentlich an keinen der beiden Interesse und wich ihnen immer nur aus. Sie interessierte sich nicht mal für einen von ihnen. Gerade mit ihr und Jasper hatte ich mehr erhofft. Mit Julian konnte ich sowieso nicht so viel anfangen. Das fand ich so schade. Da hätte man so viel draus machen können.

Julian und Clarissa: 1 (+)

Das war ja auch nichts halbes und nichts ganzes. Eigentlich ganz süß, hätte man es denn durchgezogen. Aber so hätte man es sich auch einfach sparen können.

Lydia und Cooper: 1 +

Die mochte ich ja eigentlich ziemlich gerne zusammen. Es schien auch zu passen. Aber so richtig kam da auch nichts.

Abby und Trevor: 1 (-)

Damit konnte ich irgendwie gar nichts anfangen. Das hätte man sich auch sparen können. Vor allem kam da auch irgendwie nicht wirklich was und Trevor wirkte eher sehr kindlich gehalten.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das, dass sie in eine Serie purzelt. Das fand ich auch ziemlich gut gemacht, aber da wurde nichts draus gemacht. Abby war mir zu desinteressiert und das hat mich sehr gestört.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon mal da, aber da hatte ich mir mehr gehofft. Vieles fand ich einfach übertrieben oder blöd.

Parallelen: 1 (+)

Die Idee war tatsächlich noch recht neu für mich, aber leider hat mir die Umsetzung dann doch nicht so gut gefallen wie erhofft. Echt schade.

Störfaktor: 1 –

Leider zu viel. Mit den Charakteren wurde ich gar nicht warm. Ich fand sie einfach zu blass oder zu übertrieben. Jasper hatte Potential, aber das wurde nicht weiter verfolgt. Julian war mir einfach zu seltsam. Auch Abby war mir viel zu abweisend und das änderte sich das ganze Buch über auch nicht. Sowas mag ich ja nicht so. Von Blackwell und seinem Handlanger will ich gar nicht erst anfangen. Da passte einfach so vieles nicht zusammen und war mir zu gewollt. Das fand ich schade.

Auflösung: 1

Die fand ich jetzt auch nicht so prickelnd. Ich hatte mir da auch noch mehr in Richtung Jasper und Abby erhofft. Das Ende war noch mal ganz interessant, aber irgendwie kommt ja sowieso nichts bei rum.

Fazit: 1 (+)

Ich hatte mir viel davon versprochen, denn die Idee fand ich richtig gut. Leider gefiel mir die Umsetzung nicht wirklich. Da wurde auch viel Potential verschenkt. Man hätte aus der Idee und gerade auch aus Jasper mehr rausholen können und Abbys abwehrende Haltung hat auch nicht gerade geholfen. Richtig schlimm fand ich dann Blackewell und seinen Handlanger. Die passten für mich gar nicht rein und waren mir auch viel zu extrem.

Bewertung: 3,5/ 5 Punkten


The Royals Staffel 1 Folge 7 + 8

Owei. Da ging ja wieder viel den Bach runter.

Helenas Mutter ist ja schlimmer als helena. Kein Wunder dass sie so ist. Allerdings was Helena da auch wieder teilweise eiskalt und ganz schön heftig.

Ophelia hatte es an liams Seite auch nicht leicht. Trotzdem Hielt sie zu ihm das fand ich gut. Wenigstens gab es ein paar schöne Momente mit ihr und Liam zwischen dem ganzen Drama.

Eleanor tat mir auch etwas leid. Sie hatte es ja auch nicht leicht. Aber sie zeigte sehr viel Gefühl.

Liam ist ja jetzt Recht schnell aufgestiegen. Aber das war ja so beabsichtigt. Aber er tut mir schon leid da er dafür noch gar nicht bereit ist.

Aber was da am Ende wieder raus kam war echt heftig. Ich kann nicht glauben wie kalt man sein muss. Die Kinder können einem nur leid tun und das Volk auch. Bei so einer Königin. Jetzt bin ich aber neugierig ob die Anschuldigung stimmt oder nicht.

Gerade bin ich schon wieder Zwiegespalten was die Serie angeht.

Beastmaster: Staffel 1 Folge 10

Immerhin eine Folge Beastmaster habe ich gesehen, aber es war ein Krampf. Hat ständig gehakt. Gott sei Dank nie so lange, dass ich aufgegeben habe. Aber auf eine weitere habe ich keine Lust mehr.

Aber die Folge war gut. Wobei diese Kinder schon gruselig waren. Vor allem ihr Anführer. Der war so furchtbar. Da konnte ich das Mädchen und ihren Vater schon verstehen.

Tao als Kind. Der war ja niedlich. Aber gruselig auch. Vor allem, weil er fast verbrannt wurde. Aber er hat das Rätsel gelöst. Das war cool.

Dar hat ja auch wieder eine tolle Situation gehabt. Hätte er seine Bodo und Kodo nicht wäre er echt arm dran. Aber schön, dass er die Nymphe und Tao befreien können. Und seine Haare sind kürzer.

Und das am Ende war ja echt seltsam. Was da passiert ist verstehe ich auch nicht so. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Beastmaster: Staffel 1 Folge 3

Ich habe gestern eine Folge geguckt. Heute läuft sie auch aus. Hätte auch gerne mehr geguckt, aber dann hat das Internet wieder nur gestreikt. Vielleicht heute Abend noch mal.

Die Folge war ein wenig gruselig mit diesen Wesen und der Insel. Die die da drauf kamen taten mir leid, denn sie hatten ja eigentlich kaum was gemacht. Das hatten sie jedenfalls nicht verdient.

Dass Tao Dar verlassen wollte kam überraschend, war aber auch verständlich. Hat ja aber sowieso nicht so ganz geklappt. Ich mag den ja total. Das war schon früher so.

Und auch die Frau von dem Pärchen mochte ich. Die war sympatisch. Und Rue war auch klasse. Und die Bieber oder was immer sie sind. Dars Freunde, die er ständig mit rumschleppt. Hach, ich gucke die Serie wieder so gerne. Hoffentlich klappt morgen noch eine Folge, aber die sind ja jetzt bis Februar da und gerade bin ich auch nur zwei Folgen im Rückstand. Morgen kommen aber wieder zwei neue Folgen.

Beastmaster: Staffel 1 Folge 1 + 2

Am 7.1. fange ich mit The 100 an, aber da die letzte Staffel irgendwie in zwei Wochen gequscht wird bin ich schnell damit durch. Eine andere Serie hatte ich nicht auf dem Schirm. Vielleicht Smallville oder Doctor Diarys. Da hab ich noch nicht alles gesehen. Alles andere habe ich schon gesehen. Da bräuchte ich erst mal eine neue Serien-DVD.

Und dann bin ich durch Zufall auf diese Serie gestoßen, die ich in der Mediathek von Tele 5 entdeckt habe. (durch Zufall). Ich habe die früher schon immer gerne gesehen, aber nicht alles. Ich habe dann auch erst mal geguckt wie viele Folgen die Staffel hat und wann die läuft, aber Nachmittags gucke ich ja nicht gerne. Und heute ging das Internet erstaunlich gut. Mal sehen wann ich das nächste mal gucke. Ob in der Woche oder Freitag und wie da das Internet mit macht.

Ich habe diese Seire früher schon gerne geguckt und ich find die heute noch gut. Manche Tricks sind natürlich nicht mehr zeitgemäß und vieles ist recht einfach gehalten, aber sie hat mich aufs neue gepackt. Die Idee ist einfach anders und die Schauspieler gut.

Außerdem mag ich Dar und Tao total gerne. An die konnte ich mich sogar auch nach so langer Zeit noch gut erinnern. An die anderen nicht so. Aber die beiden fand ich schon immer toll und daran hat sich nichts geändert. Kyra mag ich auch und die Magierin hat was. Diese ganze Magie ist toll und das mit den Tieren. Dhars zwei kleine Tierfreunde find ich sowieso klasse.

 

Ich bin schon wieder fasziniert davon und definitiv interessiert weiter zu gucken.

30 Day Challange Tag 28: Längste aktuelle Serie?

Heute gibts wieder eine Frage zur 30 Day Challange und ich bin mit dabei.

  1. Welche Serie, die du dir aktuell anschaust, hat die meisten Staffeln?

 

Tja, das ist dann wohl Outlander.



Ich werde nächste Woche noch zwei anfangen, aber die sind kürzer. Wobei. Ich glaube iZombie ist sogar länger mit 6 Staffeln. Outlander hat 5. Aber das gucke ich ja noch nicht. Gerade gucke ich sowieso nur eine Serie. Über Outlander habe ich ja schon öfter geschrieben. Die Serie ist einfach toll und ich gucke sie immer wieder gerne.

Und welche Serie ist das heute bei euch?

 

30 Day Challange: Tag 20: Beeindruckende Szene aus einer Serie

  1. Welche Szene aus einer Serie hat bei dir am meisten Eindruck hinterlassen?

Da wiederhole ich mich gerne. PLL – Toby und Spencer am Fenster

Es ist eine ganz banale Szene, die mir aber tatsächlich im Gedächtnis geblieben ist.

Toby und Spencer sitzen zusammen in einem Sessel (glaube ich) vor dem Fenster in Spencers Zimmer.  Sie wirken total entspannt und gechillt und im Einklang mit sich. Das fand ich so schön.

weiß jetzt nicht ob genau die gemeinte Szene dabei ist, aber ich finde die beiden waren immer ein tolles Paar.

 

Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 19 + 20

Lanes Hochzeit kam ja jetzt ziemlich schnell. Sie war ganz cool gemacht, aber Zach ist nach wie vor nicht so meins. Das mit Chris hatte ich mir so ähnlich gedacht.

Das mit April wird ja auch immer schwieriger. Jetzt war Luke endlich so weit jetzt funkt die Mutter dazwischen. Das kann ich zwar verstehen, war aber auch teilweise wieder sehr Drama und sehr schade. Und es ist nicht Likes schuld dass sie erst seit kurzem Kontakt haben.

Das mit Logan war ja auch wieder ziemlich krass und Rory ging da auch wieder ein Bisschen ab. Einerseits verständlich andererseits aber auch sehr extrem. Und das mit Mitchell war zwar gut aber auch etwas blöd wie sie es machte.

Jetzt ist die Staffel nun auch fast vorbei. Zeit vergeht. Zwei Folgen sind es noch.

Aber die 7. wird erstmal nicht gezeigt. Also ist jetzt erst mal wieder Pause.