Outlander: Staffel 3 Folge 11 + 12

Gestern habe ich auch wieder Outlander geguckt und davon möchte ich heute berichten.

https://vignette.wikia.nocookie.net/logopedia/images/0/0b/Outlander-tv-logo.png/revision/latest/scale-to-width-down/300?cb=20150816192554

Da war ja wieder ordentlich was los. Jetzt fehlt mir nur noch eine Folge bis zum Staffelfinale.

Der Anfang wo Claire da auf der Suche nach Nahrung war war heftig. Gut, dass sie von anderen gefunden und gesund gepflegt wurde. Das mit den Kleintieren am Bein war heftig.

Diese Frau, die bei dem Pastor lebte war mir allerdings nicht ganz geheuer. Auch der Pastor war etwas seltsam, aber sympatischer.

Jetzt sind Fergus und seine Freundin doch getraut. Irgendwie sind die ja auch ganz süß zusammen und sie ist doch nich so schlecht. Und es ist schön, dass Jamie meinte Fergus heiße Fraser. Aber dieser Priester war seltsam bei der Trauung.

Dass Gailis wieder da ist ist ja ein Ding. Die taucht auch immer wieder einfach auf. Dass sie Young Ian jetzt hat find ich auch eher merkwürdig. Den Sinn verstehe ich auch noch nicht ganz. Okay, der Saphir. Aber sie weiß ja jetzt wo der ist. Das mit dem Ziegenblut war ekelig.

Dieses Wahrsagerpärchen war ja auch wieder da. Ich weiß gar nicht wen ich gruseliger finden soll. Den Mann oder die Frau.

Der Chinese war auch wieder interessant. Der hat irgendwie was.

Das mit den Sklaven war heftig. Aber Sklaven sind immer ein heftiges Thema.

Der Ball war auch interessant. Auch dass Jamies alter Gefängniswärter wieder autauchte. Ich mag den ja irgendwie.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Sklaven, Gefangen, Verloren

Lieblingscharaktere:

Claire

Jamie
Fergus
Young Ian