Fungie redet heute 37: Fungie im Sommerfeeling

Heute darf ich wieder Quatschen. Darauf freue ich mich ja immer den ganzen Monat.

Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Aktuell zähle ich 19 Bücher. Das sind 4 Bücher weniger als letzten Monat. Corly ist aber auch einfach kaum wo hingekommen.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Sterne sieht man nur im Dunkeln

Das klang interessant und Corly wird es sicher irgendwann lesen. Nur wann?

Mein Sommer nebenan:

Das liest Corly in einer Leserunde und ist ebenfalls gespannt drauf.

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Erst heute hat sie das Buch ausgelesen. Lag schon etwas bei mir rum.

Einen Rezensionslink gibts leider noch nicht, da Corly noch mitten in der Rezi steckt.

Lieber SuB, der erste Sommermonat ist da, deswegen die Frage: Hast du Bücher auf deinem Stapel, die dich an den Sommer erinnern oder sogar in der sommerlichen Jahreszeit spielen?

Diese hier sind in unsere Auswahl gefallen. Corly fand die Bücher alle gut. Sie sind sommerlich und die Geschichten haben was.

Und das wars schon wieder von mir. Was habt ihr so zu berichten, liebe Subs?

Cover Theme Day 55: Sommerliches Cover

Heute gibts wieder den Cover Theme Day und ich bin wieder mit dabei.

Zeige ein sommerliches Cover“

Es war nicht leicht eins zu finden. Aber das hier passt natürlich super. Der Film und das Buch ist aber auch sehr sommerlich. Das Cover mag ich auch gern, auch wenn die Schauspieler darauf etwas übertrieben wirken. Das Buch mochte ich auch, aber an den Film kam es nicht ran.

Kennt ihr das Buch und wie fandet ihr es?

Martina Sahler – Summer Girls 1 Matilda und die Sommersonneninsel

Story: 1 (+)

Für Matilda brechen die Sommerferien an. Neue Surfgruppen zum Trainieren kommen an und auch neue Jugendliche für die Ferien. Dabei lernt sie Lasse kennen, doch sie darf sich nicht verlieben, denn Matilda will ihren Ferienjob professionell machen. Doch geht ihr Plan auf. Gemeinsam mit ihren Freundinnen erlebt sie den Beginn des Sommers.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Matilda: 1 (+)

Wirklich was anfangen konnte ich nicht mit ihr. Sie machte sich selbst das Leben schwer. Statt einfach mal was zuzulassen will sie ständig zum Wohle anderer auf was verzichten, was sie aber doch nicht so schafft. Sie ist erst vierzehn, aber manchmal kommt sie mir vor wie 26 oder so. Ich konnte ihr Grunddenken verstehen teilweise, aber ihre Handlungen eigentlich nicht. Das hätte nicht sein müssen.

Lasse: 1 +

Ich mochte ihn eigentlich ziemlich gerne. Aber so richtig kam er nicht zur Geltung. Dabei war er echt lieb und es war toll wie er zu Matilda stand und wie er um sie warb. Schade, er hatte viel Potential und gerade das mit dem Fliegen fand ich cool.

Emmy: 1 +(+)

Die fand ich ja noch ziemlich süß. Ich mochte ihren Bücherfummel und das mit Daniel und sie unterstützte Matilda immer gut. Ich mochte sie.

Merit: 1 (+)

Ich fand sie okay, aber auch distanziert und sie kam wenig vor.  Wirklich was zu ihr sagen kann ich nicht.

Josy: 2

Die war mir nicht so sympatisch. Sie war auch ein wenig hinterhältig. Sie könnte ruhig mal mehr Rücksicht nehmen.

Jan: 1

Ich fand er ging, aber wirklich vom Hocker gehauen hat er mich nicht. Keine Ahnung wieso die Mädels alle auf ihn standen. Gutes Aussehen ist eben auch nicht alles. Ich fand ihn langweilig.

Valerie: 4 –

Die fand ich einfach nur nervig und furchtbar. Ich habe auch gar nicht verstanden was ihr Verhalten sollte. Matilda hat ihr nie wirklich was getan. Meistens. Und trotzdem ging sie ständig auf sie los und war immer drauf aus ihr eins reinzuwürgen. Das hätte nicht sein müssen.

Nils: 1

Wirklich sympatisch war er mir auch nicht. Matilda ist seine einzige Tochter und seine Frau ist auch tot. Da sollte man meinen er kriecht nicht nur seinem Bruder in den Arsch.

Sven: 2 –

Der war mir auch eher unsympatisch. Immer bekam Valerie alles, was sie wollte. Egal, was sie tat. Und Matilda wurde für jede Kleinigkeit gerügt. Professionell war das nicht gerade.

Tante Maike: 1 (+)

Die mochte ich ganz gern, auch wenn sie oft verpeilt wirkte und als würde sie in ihrer eigenen Welt leben. Aber sie hatte was.

Jenny: 1 +

Die fand ich noch recht niedlich und es war süß und es war süß wie sie auf Lasse reagierte.

Lia + Hanna: 1 +

Die mochte ich auch ganz gern, aber sie kamen ja wenig vor und waren auch nicht soooo wichtig.

Hille: 1

Die mochte ich ganz gern, aber sie kam wenig vor und war nicht so wichtig.

Vincent: 1

Ich fand ihn okay, konnte aber durch das wenige, was ich von ihm mitbekam nicht ausmachen, dass er wirklich so toll zu sein scheint wie alle sagen und das mit Josy habe ich auch nicht verstanden.

Silas und Finn: 1

Die fand ich ganz okay, bisschen wild, aber sie kamen ja auch wenig vor.

Jonas: 1 +

Ich fand ihn ganz süß, aber auch er war  nicht so wichtig.

Felix und Torben: 1 +

Die fand ich auch ganz niedlich, aber auch sie kamen nicht so viel vor.

Benny: 1

Den fand ich okay, aber auch etwas aufdringlich. Wirklich warm wurde ich nicht  mit ihm. Irgendwie fehlte da was.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 (+)

Lasse und Matilda fand ich eigentlich sehr süß zusammen, aber Matilda hat leider zu viel kaputt gemacht.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war das mit der Insel und ihrer Welt und das fand ich auch vor allem sehr schön beschrieben.

Erzählperspektive: 1

Die Geschichte wurde von Matilda erzählt, was ich okay fand, aber vom Hocker geahauen hat es mich nicht.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon da, aber manchmal eben auch nicht, weil mich vieles nicht überzeugen kann.

Parallelen: 1

Die kann ich zu anderen Jugendbücher stellen und ich glaube Bücher über 14-jährige sind für mich nicht mehr altersgerecht.

Störfaktor: 1 –

Valerie hab ich echt nicht gebraucht. Ihre Intrigen waren total unnötig und habe ich auch nicht verstanden.

Matilda stand sich selbst im Weg und machte vieles kaputt, was schön hätte sein können. Ich konnte sie auch öfter nicht verstehen.

Auflösung: 1

Die fand ich ganz okay, hat mich aber auch nicht mehr vom Hocker gehauen. Mir fehlte einfach vorher was, was mich überzeugen konnte.

Fazit: 1 (+)

Ich mochte die Insel und ihre Beschreibungen sehr gern. Die Geschichte an sich konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Die Liebesgeschichte war mir zu viel Drama, was nicht hätte sein müssen. Matilda stand sich auch viel selbst im Weg. Außerdem nervte Valerie. Die hätte ich nicht gebraucht. Vieles hätte ich mir anders gewünscht, aber es hatte schon was. Nur war mir da viel zu viel provozierter Stress.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Man kann es lesen, muss aber nicht. Wenn es euch interessiert versucht es damit.

GemeinsamLesen 143: Mit Für immer dein Prinz

Heute ist wieder Zeit für GemeinsamLesen und ich bin wieder mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese akutell das hier und bin auf S. 20.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Wer auch immer glaubt, Schottland im Winter wäre romantisch, hat echt einen an der Klatsche.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich war skeptisch wegen diesem Buch. Ich hatte schon mal ein Buch der Autorin gelesen und wieder abgebrochen. Leider habe ich hier den Eindruck, dass ich das gleiche Problem habe und die Charaktere mir nicht wirklich sympatisch sind und es zu viel unsympatische Personen gibt. Der Anfang war durchaus interessant, sagte mir aber auch jetzt schon nicht ganz zu.
4.Könntest du dir eine Animeumsetzung von einer Buchreihe vorstellen? Wenn ja, von welcher?
Puh, schwierig. Comicumsetzungen gibts ja schon wie bei Biss, aber sowas habe ich noch nicht gelesen. Ich könnte mir diese Reihe gut als Anime vorstellen.

 

Das gibt bestimmt tolle Bilder. Wobei hier ein Comic schöner wäre. Dann wäre es auch noch bunt. Aber das kann ich mir bildlich gut vostellen.

Herbst, Weihnachten oder doch eher Sommer?

Hier kommt mal wieder eine Anekdote aus dem alltäglichen Leben. Das kommt nicht oft, aber es kommt manchmal.

Heute habe ich mich noch mal in der Sonne geaalt, während meine Schwester und ihre Kids Herbstputz von Gartenmöbeln und Kinderspielzeug machten. Ich hatte die ehrenvolle Aufgabe die aufblasbare Poolpalme zu zerdrücken. Da kommen doch gleich noch mal Sommergefühle hoch. Sogar mit hochgekrämpelten Armen und mitten in den herbstlichen Sommerfeeling beginnt heute die erste Probe vom Krippenspiel bei der Christmesse. Ja genau. Weihnachten bei diesen Sommergefühlen? Allerdings gibts ja seit Ende September auch in den Läden schon wieder Weihnachtssachen.  Für die Kids wäre es jedenfalls das erste  mal beim Krippenspiel. Allerdings müssen sie wohl erst mal gucken welche Rollen es Kind und wie viele Kinder sie überhaupt brauchen.

Mäuschen (6 Jahre alt): „Na ja. Auf jeden Fall gibt es die Maria.“
Ich: „Und Hirten und die heilige drei Könige. Vielleicht wirst du ja ein Engel.“
Mäuschen zu ihrer Mama: „Mama, vielleicht werde ich ja ein Engel.“
Die Mama: „Ja, vielleicht.“
Ich zu Knirps (8 Jahre alt): „Und vielleicht wirst du ja ein Hirte oder einer der heiligen drei Könige.“
Knirps: „Nein, ich möchte ein Scharf werden. Dann muss ich nur „Mäh“ sagen.“
Mäuschen: „Dann brauchst du ja gar nichts mehr auswendig lernen. Dann kannst du deine Rolle ja schon, wenn du nur „mäh“ sagen musst.“
Ich: „Na dann müssen wir ja dieses Jahr auch mal wieder zur Christmesse, wenn ihr beim Krippenspiel mitmacht.“ Sonst gingen wir meistens erst später in eine andere Messe.
Mäuschen: „Das ist aber die Christmesse.“
Ich: „Ach ne, ich dachte Halloween.“

Ja, so tiefgrünnige Gespräche werden bei mir zu Hause geführt. So sind sie. Die lieben Kleinen.

GemeinsamLesen126: mit Kami Garcias Eighteen Moons

Heute gibts wieder GemeinsamLesen. Ich bin mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell dieses Buch und bin bei 52 % auf S. 267.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Es war mehr als nur ein bisschen Überredungskunst nötig, damit Amma mich zu Savannahs Party gehen ließ.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich find es okay, aber wirklich begeistern kann es mich nicht. Die Story plätschert so vor ich hin ohne dass irgendwas weltbewegendes passiert und auch die Gespräche sind nicht wirklich reizvoll. Aber es ist trotzdem ganz gut zu lesen. Die Geschichte hat Potential, was aber irgendwie nicht genutzt wird.
4.Buch oder Pool? Was sind eure Tipps an heißen Sommertagen und wie verbringt ihr sie am Liebsten? 
Ich bin nicht so der Pooltyp. Deswegen eher Buch, aber auch zum Lesen ist es manchmal viel zu heiß.

Ich bin da am liebsten, wenn es geht drin oder irgendwo im Schatten. Ich lenke mich ab und entgehe der Hitze. Ich kann sie nämlich nicht so gut ab.

TTT 127: 10 Sommerbücher

Letzte Woche habe ich mal wieder ausgsetzt. Zitate sind nicht unbedingt meins. Aber diese Woche bin ich wieder mit dabei.

 

10 Bücher, die perfekt zum Sommer passen

  1. Colleen Hoover – Hope forever

Das Thema ist vielleicht etwas schwer zu verdauen, aber trotzdem ist es eine schöne sommerliche Liebesgeschichte, die ans Herz geht. Ich habe das Buch geliebt.

2. Cynthia Hand – Unerathly

Eine schöne sommerliche Fantasyromance. Ich find sie ist für den Sommer gut geeignet und liebe sie.

3. Valentina Fast – Royal

ob jetzt unbedingt sommerlich weiß ich nicht, aber ich find Märchenschlösser passen auch zum Sommer oder Prinzengeschichten allgemein und diese hier habe ich sehr geliebt.

4. Jamie Shaw – Rock my Heart

Auch das hier passt gut zum Sommer find ich. Musik, Liebe und Gefühle. Ich mochte den ersten Teil wirklich gern.

5. Plötzlich Fee Sommernacht

Das Nimmernie passt sicher auch zum Sommer, denn es hat mit den Figuren aus ein Sommernachtstraum zu tun und ist zudem noch eine schöne Fantasygeschichte mit Liebe dabei und sehr viel Fantasie.

6. Maggie Stiefvater – Nach dem Sommer

Die Mercy Falls Reihe passt zum Sommer und zum Winter. Ich find aber auch gerade zum Sommer gut, denn der Teil ist ja größer. Ich mochte sie sehr gern.

7. Charlotte Cole – Küss mich im Sommerregen

Auch die Reihe fand ich sehr sommerlich und auch mit einer Romanze dabei. Ich mochte sie wirklich gern.

8. Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Auch dieses Buch passt zum Sommer und die Geschichte fand ich wirklich gut und den Roboter megasüß.

9. Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Auch eine schöne Sommerromanze fürs Herz. Ein Spark Buch, dass ich sehr mochte.

10. Jean Ferris – Sommer ohne Wiederkehr

Und das war ein altes Jugendbuch. Auch eine schöne Sommergeschichte, aber auch traurig.

Und was habt ihr für Bücher gewählt? Wie findet ihr meine? Kennt ihr was davon? Ich bin gespannt auf eure Geschichten.

Serienmittwoch 128: Mitmachaufgabe: Gestaltet eure Sommerserie + Wahl des Logos

Wieder gibts einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet die heutige Frage.

Ich habe mal noch ein neues Bild zum Serienmittwoch erstellt. Sagt mir doch mal was ihr besser findet. Ein paar von euch waren ja mit dem neuen Logo nicht ganz zufrieden, aber ich bin lange nicht dazu gekommen Alternativen zu erstellen.

Und jetzt kommen wir zum Serienmittwoch.

Heute gibts wieder eine Mitmachaufgabe und sie lautet:

Gestaltet eure ultimative Sommeserie. Seid kreativ dabei. Ihr könnt gerne Serien mischen oder auch eine eigene Serie gestalten. Wie ihr das macht und in welcher Form ist eure Sache. Ihr müsst also nicht schreiben.

Von mir gibts mal wieder eine kleine Sommergeschichte.

Gemischt werden die Serien iZombie und One Tree Hill. Mal sehen was bei weg kommt. Es wird eine Mischung aus fiktiv und echt sein.

Live Moore – Rose MC Ilver – iZombie
Lucas Scott – Chad Michael Murray – One Tree Hill
Payton Charles – Aly Michalka –  iZombie
Payton Sawyer – Hilarie Burton – One Tree Hill
Major Lilywhite – Robert Buckley – iZombie
Nathan Scott – James Lafferty – One Tree Hill
Clive Bebineaux – Malcolm Goodwin – One Tree Hill
Brooke Davis – Sophia Bush – One Tree Hill

Interessant find ich hier, dass es zwei Paytons gibt und Robert Buckley in beiden Serien mitspielt. Deswegen hatte ich überlegt PLL statt One Tree Hill zu nehmen, aber ich mag eigentlich die Mischung iZombie/One Tree Hill.

Achtung! Eventuell Spoiler!

Aufregung am Strand

Ein Abend am Strand mit ihren Freunden. Das hatte sich Liv Moore schon lange gewünscht. Einfach nur entspannen und abhängen, aber das war gar nicht so leicht, wenn man ein Zombie war und ständig FBI Fälle versuchte zu lösen, aber heute hatte sie es endlich geschafft und richtig Lust darauf. Nicht alle wussten, dass sie ein Zombie war, aber das machte nichts. Meistens konnte sie es gut verstecken.
Sie freute sich auch, dass sich das mit Major wieder eingerenkt hatte und sie die Zeit mit ihm genießen konnte. Major und sie hatten lange gebraucht um wieder zueinander zu finden, aber jetzt hatten sie es geschafft. Deswegen lag sie jetzt  mit ihm auf einer Decke und während es langsam dunkler wurde kuschelte sie sich an ihn.
„Liv?“, rief plötzlich ihre Freundin Payton, die mit Clive zusammen auf einer Matte saß. „Lass uns ins Wasser gehen.“
„Payton! Ich geh nicht ins Wasser. Vergiss es!“ Liv rollte nur mit den Augen. „Es ist stockdunkel.“ In Wahrheit hatte sie Angst wegen ihrem Zombieleben. Ihr neustes Gehirn war wasserscheu.
„Spielverderberin.“ Payton tat beleidigt und funkelte sie an. „So dunkel ist es noch gar nicht.“
„Hier sind genug andere, die mit dir ins Wasser gehen können“, versuchte es Liv erneut.
„Du willst ja nur mit Major kuscheln“, beschwerte sich Payton nun.
„Ach komm, Payton. Nun lass sie“, warf Major ein.
Payton seufzte und suchte andere, die mit ihr ins Wasser gingen. Liv konnte entspannt liegen bleiben und an ihrem Coctail schlürfen.
„Du weißt aber schon, dass du eigentlich das Wasser liebst, oder?“, fragte Major sie amüsiert.
„Ja, aber das Mädchen, dessen Gehirn mir die neusten Versionen zeigt sieht das anders“, erklärte Liv. Major rollte mit den Augen und ließ es geschehen.

Währenddessen hatte Payton ihren Spass im Wasser. Lucas und Nathan hatten sie begleitet und machten ihre Spässe mit ihr. Payton S. war lieber am Strand geblieben. Nathanas Freundin Haley war gar nicht mitbekommen, weil sie eines ihrer Kozerte hatte. Nathan wäre gerne hingegangen, aber Haley hatte ihm versichert, dass er lieber Zeit mit ihren Freunden verbringen sollte. Normalerweise liebte sie es, wenn ihre Freunde ihr bei ihren Konzerten zusahen und sie erwartete es auch, aber diesmal machte sie das lieber allein. Chris war auch da und Chris war zwischen Nathan und Haley immer ein Wunder Punkt. Für Payton war das praktisch, denn die Jungs waren echte Wasserratten und mit ihnen konnte man jede Menge Spass haben. Sie fand es langweilig nur auf der Matte zu liegen. So war sie glücklich und zufrieden.

Payton S. lag währenddessen auf der Strandmatte und unterhielt sich mit Clive. Sie erzählte von ihrer Musik und er von seinen FBI Fällen. Das war ganz interessant, aber Payton hätte lieber Lucas neben sich oder noch lieber wäre sie heute bei Haley auf dem Konzert. Warum sie gewollt hatte, dass heute niemand dabei war konnte Payton einfach nicht verstehen. Wenigstens war Brooke noch da, aber die ging jetzt auch mit aufs Wasser. Payton hatte keine Lust ins Wasser zu gehen, aber sie wollte auch nicht die ganze Zeit dabei zusehen wie Liv und Major rumknutschten. Deswegen unterhielt sie sich lieber mit Clive. Er war ein angenehmer Gesprächspartner und gar nicht so langweilig, wie Payton gedacht hatte.

Brooke hatte keine Lust mehr gehabt auf der Matte zu bleiben. Sie hatte Nathan, Lucas und Payton dabei zugesehen wie sie im Wasser Spass hatten. Das wollte Brooke auch. Deswegen gesellte sie sich zu ihnen. Sie hatten auch erst ihren Spass, aber dann tauchte vor ihnen plötzlich ein lebloser Körper im Wasser. Payton und Brooke schrien auf und auch die anderen kamen angelaufen. Besonders Clive und Liv waren sofort allamiert. Sie kamen ins Wasser gestürzt und sahen sich das genauer an. Die anderen zogen sich zurück und die Jungs beruhigten die Mädchen.

Der Strandabend war vorbei und mal wieder wartete Arbeit auf Liv und Clive. Gemeinsam zogen sie die Leiche aus dem Wasser und Major half ihnen dabei. Major flüsterte: „Sieht so aus als müsstest du bald keine Angst mehr vorm Wasser haben.“, aber positiv war das nicht. Der Abend war vorbei, die Arbeit begann und so war es für Liv und Clive ein Tag wie jeder andere. Auch die anderen hatten keine Lust mehr am Strand zu bleiben und beschlossen doch noch Haley auf ihrem Konzert zu besuchen.

Ende

Das war jetzt mehr ein wenig Erzähltechnisch, aber es hat Spass gemacht. Ich hätte sicher noch mehr draus machen können, aber so gefällt mir die Geschichte gut.  Was sagt ihr dazu?

Jetzt bin ich gespannt was ihr euch so einfallen lasst. Macht mit bei der heutigen Mitmachaufgabe.

 

 

Freitagsfüller 77: Vom Sommer, Vergangenheiten und Sonne

Heute gehts natürlich auch wieder weiter mit dem Freitagsfüller. Ich bin wieder mit dabei.

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

  1. Anrufbeantworter gibts bei mir nicht.

  2. Der beste Erdbeerkuchen ist der schlichte.

  3. Es ist noch massig Sonne für den Sommer übrig.

  4. Wenn ich an meine Vergangenheit zurück denke und an das jetzt kann ich oft nur mit dem Kopf schütteln.

  5. Einige Blogbeiträge hängen  in der Warteschleife.

  6. In unserem Land könnte einiges anders laufen, aber ich will nicht meckern …

  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend mit eventuellen Sonnenuntergang, mal sehen, morgen habe ich geplant, einen schönen Tag mit meinem Lieblingsmenschen zu verbringen und Sonntag möchte ich zum Kaffeetrinken zu dem 18. Geburtstag meines Cousins gehen und Abends zum Abendessen beim 8. Geburtstag meines Neffen!

 

und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Corlys Wochenübersicht 81/ 92: 21.08.17 – 27.08.17

Und schon wieder ist eine Wochenübersicht da. Eine Woche geht momentan rum wie nichts. Geht euch das auch so?

Aktuelle Lektüre:

Ich mag das Buch wirklich gern. Das Cover ist toll, das Setting ist toll, die wichtigsten Personen sind toll. Besonders Kenzie und Callum mag ich sehr. Es gibt ein paar unangenheme Personen, aber die überwiegen nicht. Water & Air reizt mich mit und gefällt mir.

Blogaktionen:

MediaMonday 321/75: Von Marvels, One Tree Hill und Schauspieler Duos (4 K)
Montagsfrage: Stolpersteine aktuell uninteressante/mag nicht lesen Bücher (30 K)

GemeinsamLesen 93: Stefanie Hasses Mit Book Elements 1 (10 K)

Serienmittwoch 85: Eure Serienquellen (31 K)

Die besten 5 am Donnerstag 49: Zuletzt gesehene Serien (10 K)
TTT 98: 10 Bücher mit 3 Generationen drin (12 K)

Corlys Themenwoche 61: Erinnerungen
Cover Theme Day 2: Pärchencover (12 K)
Kopfkino 2: Über E-Books und Autogramme (16 K)

Show it on Friday 57: Ein Buch mit einem Lieblingszitat (2 K)
Follow Friday 12: Highlight August 2017 (6 K)
Lesewoche 11 (4 K)
Freitagsfüller 38: Von Friseuren, Herbst und Uhrumstellung (2 K)

Giselas Samstagsfragen 3: Größte Buchenttäuschung 2017 (2 K)

Die üblichen Blogaktionen waren dabei. Auch wenn sich der MediaMonday zum Sonntag gesellt hat, gehört er ja doch eigentlich zum Montag.

Corlys Themenwoche 61: Erinnerungen

61.1.: Schönste Bucherinnerungen (4 K)
61.2.: TV und Kinoerinnerungen (13 K)
61.3.: Musikalische Erinnerungen (13 K)
61.4.: Blogerinnerungen(7 K)
61.5.: Schönste Urlaubserinnerungen (7 K)
61.6.: Sonstige Erinnerungen (7 K)
61.7.: Liebste Erinnerung (2 K)

Um Erinnerungen gings diese Woche in meiner Themenwoche. Schaut doch mal vorbei.

Blogparade:

Außergewöhnliche Liebesgeschichten (12 K)

Eine Blogparade gabs mal wieder von mir, da mich das Thema ansprach.

Rezension:

Stefanie Hasse – Book Elements 1 Die Magie zwischen den Zeilen (2 K)

Eine Rezension gabs auch von mir. Allerdings hat mir das Buch nicht so gut gefallen.

Bloggeschichte:

Das alte Herrenhaus Teil 10 (-)

Mein Herrenhaus geht weiter. Endlich habe ich es geschafft den nächsten Teil abzuschreiben. Lest euch doch mal rein.

Serientagebuch:

Gilmore Girls: Staffel 3 Folge 2 + 3 (-)
Bones: Staffel 4 Folge 10 + 11 (-)

Und meine Serien habe ich auch wieder gesehen. Zumindest die im TV. Auch wenn die Beiträge erst später kamen.

Rückblick: Gilmore Girls: Staffel 2

Den Serienrückblick zu Gilmore Girls 2. Staffel habe ich nun endlich fertig. Guckt doch mal vorbei.

Schreibprojekte

Dylan & Darleen, Die Zauberfeen, Die Rittergilde:

Ich habe nichts geschafft in diesem Bereich, aber es war auch fast jeden Tag was los diese Woche.

Magische Welten 3 Feuerwind

Letzte Woche war ich auf S. 78. Diese Woche bin ich auf S. 81 angelangt. Ich habe also etwa 4 Seiten geschrieben.

Prinzengeschichte:

Da war ich letzte Woche auf S. 93. Diese Woche bin ich auf S. 96 angekommen. Ich habe also auch hier etwa 4 Seiten geschrieben.

Und hier kommt meine wasserhafte Statistik:

Luftfreundliche Besucher: 389 Luftfreunde gesehen
Sichere Aufrufe: 760 Sicherheitsleute entdeckt
Beitragsfinder: 26 Beiträge
Blumige Kommentare: 225 Blumenliebhaber begeistert
Freundliche Gefällt-Mir-Angaben: 241

Ich habe 5 Besucher weniger als letzte Woche, 89 Aufrufe mehr, genau so viele Beiträge wie lezte Woche, 16 Kommentare mehr und 12 Gefällt-Mir-Angaben weniger.

Ausländische Luftfreunde:

Vereinigte Staaten: 118
Österreich: 37
Schweiz: 10
Brasilien: 7
Italien: 4
Vietnam: 3
Litauen: 3
Vereinigtes Königreich: 3
Indien: 2

Die Anzahl der Vereinigten Staaten hat sich nicht verändert, Österreich 17 mehr, Schweiz 8 weniger, Brasilien 2 weniger, Vietnam 2 weniger und vereinigtes Königreich 7 weniger.

Exoten: Indien

Die beste Seite ausser der Startseite:

Montagsfrage Stolpersteine: 44
Serienmittwoch 85: 37
GemeinsamLesen 93: 25

Die Zahlen sind wieder etwas gestiegen. Wie schön.

Suchergebnisse:

America Singer Geburtstag: 1
Kein Ort ohne dich was wir noch …: 1

Interessant. Mal wieder was neues.

Follower:

Letzte Woche: 121
Diese Woche: 124

Auch wieder etwas gestiegen …

Und sonst so?

Ich war diese Woche zum zweiten Mal auf die Landesgartenshow. Wir hatten wieder Glück mit dem Wetter und es hat mir wieder gefallen. Ich konnte herrlich entspannen und es war schön einfach mal wieder raus zu kommen.

Außerdem war ich endlich mal wieder zum Friseur und habe da jetzt endlich wieder einen anständigen Schnitt in meinen Haaren.

Sonst war recht viel los, aber nichts erwähnenswertes. Ein wenig vom Blog usw. konnte ich auch aufholen, aber hinke immer noch hinterher. Habe mir aber eine Liste gemacht was noch fehlt und klappere das so nach und nach ab.

Und wie war eure Woche so?