TTT 317: 10 Bücher, deren Titel mit Buchstaben B beginnen

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

567 ~ 7. April 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben B beginnt (vorzugsweise ohne Der, Die, Das)



Biss zum Morgengrauen – Stephenie Meyer

Ich mochte die Biss-Reihe ja schon. Wenn auch nach dem 2. Lesen nicht mehr so.  Aber die Geschichte von Bella und Edward hat schon was. Auch wenn das nach und nach abnimmt. Aber trotzdem war das schon eine besondere Reihe.

Bin hexen, wünscht mir Glück – Liane Mars

Auch dieses Buch mochte ich sog gerne. Ich fand die Ideen hier aber auch wirklich toll. Das ist kreativ und witzig gemacht. Ich fand die Reihe toll.

Begin Again – Mona Kasten

Auch das fand ich echt klasse.  Ich fand Isaac aber auch einfach toll. Auch die Sache mit den Foto fand ich toll und auch Isaac gefiel mir gut. Mich hat es sofort angesprochen.

Bitter & Sweet – Linnea Harris

Die Reihe fand ich ja auch viel besser als erwartet. Ich mochte die Ideen und die Magie da aber auch sehr gerne. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Das war schon gut gemacht.

Berühre mich nicht – Laura Kneidl

Das fand ich schon sehr gut. Auch wenn Sage nie mein Ding war.  Aber April und Luca fand ich richtig toll. Die haben das wieder wett gemacht.

Bitter & Sweet – Linnea Harris 

Die Reihe mochte ich ja auch sehr gerne. Ich fand die magischen Aspekte aber auch wirklich gut. Auch die Charaktere mochte ich überwiegend gerne. Da wurde schon was draus gemacht.

Bridgerton – Julia Quinn

Das fand ich viel besser als erwartet.  Da war ich schon überrascht. Vor allem die Bridgerton-Brüder mochte ich ja sehr gerne. Aber auch die anderen Charaktere waren überwiegend sympathisch. Es war schon unterhaltsam.

Bad Boy Christmas – Ilka Hauck

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Ich mochte das Paar und die weihnachtliche Stimmung. Das war eine süße Geschichte, die gut rüber kam.

Ballade, Tanz der Feen – Maggie Stiefvater

Auch das mochte ich ja sehr gerne. Ich fand die Geschichte sehr süß und kreativ. Es ist lange her, aber sie hatte was.

Sarah Crossan – Breathe

Das Buch mochte ich ebenfalls sehr gerne. Allerdings konnte es mich nicht überzeugen. Dennoch waren da ganz gute Ideen bei und die Charaktere interessant.

Bienenkönigin – Claudia Praxmeyer

Das mochte ich auch ganz gerne. Es war nicht überragend, aber besser als erwartet. Aber man hätte auch noch mehr raus holen können.

 

 

Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 313: 10 Bücher in denen kein A vorkommt

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

562 ~ 3. März Zeige uns 10 Bücher, in deren Titel kein A vorkommt


Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe

Ich liebe diese Reihe ja bekanntlich. Wobei ich sie beim 2. mal nicht mehr ganz so gut fand wie beim ersten. Aber die Reihe hat einfach was und Will ist einfach toll. Außerdem ist da auch einfach ein gewisser Zauber da.

Stephenie Meyer – Seelen 

Das Buch liebe ich ja auch total. Ich finde die Geschichte auch so einzigartig. Und auch die Charaktere haben mir überwiegend gefallen. Es ist einfach eine sehr tolle Geschichte.

Gena Showalter – Unsterblich verliebt

Auch die Idee war richtig gut. Es hat mir einfach gefallen und ich hatte es gar nicht so gut erwartet.

Jessica park – 180 Seconds

Das fand ich ja auch ziemlich gut. Das war schon sehr intensiv und die Charaktere sehr sympathisch. Ich fand auch einfach Espen wirklich toll. Das mit dem Blog war schon eine feine Sache. Aber allgemein war er einfach einer von den guten. Auch so waren da einige gute Ideen drin, auch wenn es auch etwas Drama gab.

Sophie Bichon – Wir sind der Sturm

Auch diese Reihe mochte ich so gerne. Sogar überraschend gerne.  Ich mochte die Charaktere sehr und auch so war die Story interessant gemacht.

Rachel Lippinscott – Drei Schritte zu dir

Das Buch mochte ich ja auch wirklich gerne. Die Ideen fand ich auch echt gut. Auch die Charaktere mochte ich ziemlich gerne. Das war einfach gut gemacht und viel besser als erwartet.

Kiera Cass – Selection

Die Reihe mochte ich ja auch sehr gerne. Auch wenn sie nicht mehr so reizt wie früher.  Aber ich finde diese Idee so klasse und auch Maxon und America fand ich toll. Die Reihe hat einfach was.

Liane Mars – Bin hexen, wünscht mir Glück

Auch diese Reihe fand ich ziemlich gut. Ich fand die Ideen auch einfach so gut. Schön schräg, aber sympathisch.  Und auch die Charaktere waren so und das hat mir auch gut gefallen.

Lilly Lucas – Coal Valley

Das mochte ich auch so gerne. Die Charaktere und die Clique sind schon toll. Und auch die Gegend gefällt mir total gut. Ich lese die Reihe sehr gerne, denn sie hat einfach was.

Laura Kneidl – Someone New

Auch diese Reihe mochte ich sehr gerne. Auch wenn mir das Hauptthema nicht ganz lag. Aber sonst mochte ich diese Clique und die Ideen gerne. Auch die Ideen an sich fand ich gut und das Buch war gut gemacht.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 312: Vorstellungsrunde: 10 Fakten über dich, damit wir dich besser kennen lernen

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

561 ~ 24. Februar Vorstellungsrunde: 10 Fakten über dich, mit denen wir dich besser kennenlernen (komplett freigestellt wie ihr das umsetzt)


Stephenie Meyer – Seelen

Eines meiner liebsten Bücher ist von Stephenie Meyer – Seelen (ich habe es bereits 5 mal gelesen). Die Hauptperson im Buch heißt wie ich. Corly ist nur ein Deckname.

Mit dir an meiner Seite

Eines meiner liebsten Filme ist Mit dir an meiner Seite. So romantisch, so schön und die Schauspieler sind so gut. Ich gucke bei Filmen ja lieber solche Filme als Fantasy. Wobei ich da wirklich recht gemischt gucke.

Meghan March – Fall of Legend

Früher hab ich mal gerne Fantasy gelesen und das ist auch immer noch so, aber ich finde immer weniger und jetzt lese ich überwiegend Liebesgeschichten. Die reizen mich gerade auch sehr.

Once upon a time

Eine meiner liebsten Serien ist Once upon a time, denn ich liebe diesen Märchenmisch und die Serie ist auch nach der 6. Staffel immer noch so gut. Schon früher liebte ich Märchen und deswegen war diese Serie genau das Richtige für mich.

Die kleine Eismanufaktur in Amalfi

Ich war schon mal in Amalfi und an der Amalfiküste und es war traumhaft da. Allerdings nur für einen Tagesausflug (also Amalfi) entlang der Amalfiküste. Gewohnt haben wir bei Salerno.

Captain America

Seit Captain America bin ich totaler Fan von Chris Evans. Ich kann von seinen Filmen nicht genug bekommen. Dabei hat er manchmal schon seltsame Filme, aber ich gucke ihn mir immer wieder so gerne an. Aber Captain America ist und bleibt meine Liebste Figur von ihm. Er ist mittlerweile einer meiner absoluten Lieblingsdarsteller.

JKR – Harry Potter

Harry Potter habe ich nicht als Kind sondern als Jugendliche erlebt. Ich habe verhältnismäßig früh angefangen zu lesen, aber doch später als andere, da ich mich lange geweigert habe. Aber ich habe bis auf vielleicht die ersten drei Teile alle in Erstausgabe und war auch in allen Filmen im Kino.

Die Bestimmung

Theo James aus Die Bestimmung ist im selben Jahrgang geboren wie ich, aber in einem Monat wesentlich später.

Britta Sabbag – Stolperherz

Mit Stolperherz verbinde ich gleich zwei Sachen. Sunny hat einen Herzfehler wie ich auch und außerdem war sie in Hannover unterwegs, wo ich mal eine Zeit lang gelebt habe.

Outlander

Historische Familiengeschichten wie bei Outlander finde ich interessant, auch bei meiner eigenen Familie, wo die Vorfahren schon weiter zurück gehen. Früher hat mich sowas weniger interessiert, aber durch Bücher und Filme hab ich doch viele interessante Dinge entdeckt.

Und was würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 302: Bücher deren Cover mir gar nicht gefällt, aber die Bücher

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

548 ~ 25. November 10 Bücher, deren Cover dir gar nicht gefällt, der Inhalt dich aber begeistern konnte


Stephenie Meyer – Seelen

Ich liebe das Buch ja bekanntlich. Ich kann es nur immer wieder erwähnen. Die Charaktere sind toll und die Story hat einfach was. Ich lese es so gerne. Sehr intensiv und Ian ist so toll. Und die anderen auch. Es ist einfach was besonderes.

Colleen Hoover – Weil ich Lakyen liebe

Das mochte ich auch ziemlich gerne.  Aber beim 2. Lesen nicht mehr ganz so gern. Aber es ist sehr intensiv und Will ist so toll. Und die Geschichte an sich war schon was besonderes.

Stephenie Meyer – Biss

Ach, Biss geht einfach auch immer. Auch wenn ich es nicht mehr so gern mag wie früher. Aber Edward ist schon toll. Außerdem hat die Geschichte was besonderes an sich. Ich mag die Geschichte irgendwie trotzdem.

Melissa Marr – Sommerlicht

Auch dieses Buch fand ich toll. Auch hier mag ich die Ideen einfach so gern. Aber auch die Charaktere fand ich gut gemacht.  Ich fand die Ideen und die Magie klasse. Die Reihe hatte einfach was. Auch wenn sie beim 2. Lesen nicht mehr ganz so gut war.

Anne Kennedy – Flirten verboten

Das mochte ich schon früher ziemlich gerne. Eines meiner liebsten Jugendbücher. Ich fand die Story einfach so süß. Auch die Charaktere mochte ich überwiegend. Ist schon süß.

Maggie Stiefvater – Lamento

Das fand ich auch immer klasse. Ich fand die Wolfsversion auch einfach so toll. Aber auch die Charaktere haben mir überwiegend gefallen. Das war einfach süß gemacht und hatte was. Ich kann sie wirklich empfehlen.

Linea Harris – Bitter & Sweet

Die Reihe fand ich ja auch überraschend gut. Die Magie war aber auch so toll. Auch die Charaktere mochte ich überraschend gerne. Diese Reihe hatte so viel zu bieten. Sie war schon süß.

JKR – Harry Potter

Ach, das geht einfach immer, oder? Das ist einfach eine einzigartige Welt. Auch die Charaktere sind einfach klasse. Dazu brauche ich wohl gar nicht mehr so viel zu sagen.

Laura Kneidl – Berühre.mich.nicht.

Das mochte ich ja auch recht gerne. Allerdings wurde ich mit Sagan nicht warm. Aber Luca war klasse und April auch. Das Buch an sich hatte schon was.

Donna W. Cross – Die Päpstin

Das finde ich ja auch immer wieder klasse. Es ist auch einfach so eine gute Geschichte. Und Johanna mag ich total gerne. es hat einfach was.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 298 10 Bücher, deren Cover in schwarz/weiß gehalten sind

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

 

543 ~ 21. Oktober 10 Bücher, deren Cover in schwarz/weiß gehalten ist


Cynthia Hand – Unearthly Heiliges Feuer

Ich mag dieses Buch ja bekanntlich wirklich gerne. Ich lieb diese Engelsversion. Aber auch die Charaktere haben mir gefallen. Es war einfach eine süße Geschichte. Auch Tucker und Christian waren beide so toll.

Stephenie Meyer – Biss zum Morgengrauen

Ach, das kann ich auch immer wieder erwähnen. Auch wenn es mir nach dem 2. Lesen nicht mehr ganz so gut gefällt. Edward mag ich auch noch immer. Und einige andere auch. Ach, das hat einfach was.

Mona Kasten  – Trust Again

Das war für mich der schwächste Teil der Reihe. Dennoch mag ich die Reihe einfach sehr.  Dawn nervte mich, aber Scott mag ich. Allerdings hätte man hier raus mehr machen können.

Linea Harris – Bitter & Bad

Das fand ich auch am schwächsten aus der Reihe. Es war düsterer und mit mehr Dämonen, aber nicht so gut umgesetzt. Und auch zu düster. Aber nett.

Veronica Boecker – Witch Hunter

Das Buch mochte ich auch gerne. Ich mochte aber auch die Charaktere ganz gerne. Die Magie hatte auch was. Es hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber gut unterhalten.

Edward Snowden – Permanent Record

Das fand ich überraschend gut. Es war richtig gut gelesen und gar nicht so trocken wie erwartet. Es war doch recht humorvoll und interessant.

Mina Hepsen – Unsterblich wie die Nacht

Die Reihe mochte ich ja auch sehr gerne. Wobei sie auch etwas blass war. Aber ich mochte dieses historische daran und die Vampire an sich. Die Reihe hatte was.

Price, Lissa – Enders

Das mochte ich auch gerne. Es hatte irgendwie was. Ich kann mich aber nicht mehr so sehr dran erinnern. Aber ich mochte die Charaktere ganz gerne und fand die Idee interessant. Das hatte schon was.

Tack, Stella – Nicht of Crowns

Das fand ich ja doch überraschend gut. Ich mochte aber auch einfach diese Ideen, die so besonders waren. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Es hatte einfach was. Auch wenn mir nicht immer alles gefallen hat.

Marissa Meyer – Wie Monde so silbern

Das mochte ich ja ganz gerne, fand ich aber nicht so überragend wie viele andere. Ich wurde nicht ganz warm damit und die Charaktere waren für mich nicht ganz greifbar.

Und was würdet ihr heute wählen? Wie fandet ihr meine und kennt ihr was davon?

TTT 297: 10 Buchtitel aus deren Anfangsbuchstaben das Wort HERBSTLICH entsteht

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

542 ~ 14. Oktober Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wort: HERBSTLICH


Hope forever – Colleen Hoover

Ach, das ist auch eines meiner Lieblingbücher. Ich liebe aber auch einfach Holder. Ich kann es nur einfach immer wieder erwähnen. Sie sind auch so intensiv. Einfach süß.

Ein Roboter kommt selten allein – Deborah Install

Den zweiten Teil fand ich auch wieder süß, wenn auch nicht so gut wie den ersten. Aber die Roboter sind einfach so süß. Die Geschichte hat schon was.

Royal Eine Liebe aus Samt – Valentina Fast

Ich liebe diese Reihe. Die Charaktere sind auch so toll. Aber auch die Idee mag ich total gerne. Das ist einfach gut gemacht.  Ich habe diese Reihe geliebt. Das war auch sehr romantisch. Ach, einfach toll.

Bucket List – Mia B. Meyers

Davon hätte ich schon mehr erwartet. Es war irgendwie recht langweilig. Und auch etwas übertrieben. Man hätte mehr draus machen können.

Seelen – Stephenie Meyer

Ach, ja. Mal wieder Seelen. Ich finde die Geschichte schon besonders. Ich mag auch die Charaktere so gerne. Sie ist anders, aber mitreißend. Ach, ich liebe diese Geschichte.

This love has no End – Tommy Wallach

Das fand ich doch ganz gut. Hat mich überrascht. Ich find es  nicht überragend, aber es hatte was. Ich weiß selbst nicht genau was.

Love is loud – Kathinka Engel

Das fand ich ja auch toll. Es hatte so seine Schwächen, aber ich liebte dieses bunter New Orleans. Außerdem mochte ich die Charaktere sehr gerne. Es hatte einfach was und ich habe es gerne gelesen.

Im Schatten des Fuchses – Julie Kagawa

Das fand ich ja auch gut. Überraschend gut. Ich hätte es gar nicht so gut erwartet.  Aber die Magie war so toll und die Welt an sich. Und auch die Charaktere gefielen mir überwiegend. Es hatte einfach was.

Mona Kasten – Coldworth City

Ich fand es ganz okay, aber nicht überragend. Irgendwie hatte ich wohl zu viel erwartet. Ich fand die Geschichte recht lasch. Trotzdem hatte es was.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr Bücher von mir und wie fandet ihr es?

Self Statements 9: Gemischt

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

 

 

1. Wofür würdest du kämpfen?

Für das, was mir wichtig ist und die Menschen, die mir wichtig sind.

2. Liest du gerne? Wie viele Bücher liest du im Monat?

Na klar. Ich hab einen Buchblock. Etwa 4 – 5 im Monat. Manchmal mehr, manchmal weniger.

3. Drei berühmte Künster:innen aus dem Hier und Jetzt?

Welche gibts denn? Ehrlich, davon hab ich keine Ahnung.

4. Was verbindest du mit Heimat? Einen Ort? Ein Gefühl? Einen Duft?

das ist nicht so leicht. In erster Linie würde ich sagen mein zu Hause. Da, wo ich aufgewachsen bin. Da wo ich herkomme und jetzt auch lebe. Da habe ich mich immer zu Hause gefühlt. Und dann ist es natürlich noch die Menschen. Momentan vor allem meine Familie und das ländliche. Das ist meine Heimat.

5. Deine Familie ist gerettet. Was nimmst du aus deinem brennenden Haus mit?

Bücher, Handy, Lap Top, Was immer ich kriegen kann.

6. Wie fühlst du dich im Wasser?

Hm, das ist keine leichte Frage. Eigentlich mag ich Wasser. Zumindest in der Badewanne. Aber ins Meer brauche ich nicht. Außer mit den Füßen. Im Schwimmbad hab ich mich auch immer unwohl gefühlt. Ist nicht meine Welt.

7. Warum werden Frauen noch immer schlechter bezahlt als Männer?

???

8. Wann hast du dich das letzte Mal frei gefühlt?

???

9. Sind deine Träume schon mal wahr geworden?

Ja. Irgendwie schon.

10. Was ist deine erste Frage, bei einem ersten Treffen?

Das kommt auf die Situation an.

11. Welches ist dein Lieblingsgemälde?

Zwei Bilder eines verstorbenen Künstlers aus unserer Nähe von unserem Dorf.

12. Wen siehst du, wenn du in den Spiegel schaust?

Mich.

13. Du triffst jemanden zum ersten Mal. Was weckt dein Interesse?

Aussehen, gleiche Interessen, charismatisch, humorvoll, Chemie stimmt

14. Was tust du für andere?

???

15. Worüber kannst du dich freuen?

Über alles mögliche. Meine Hobbys, die Kids, alles, was ich mag etc. Wenn mir was gelingt.

16. In welcher Situation kommen dir garantiert die Tränen?

Selten. Wenn geliebte Menschen sterben. Ich bin nicht so nah am Wasser gebaut.

17. Der größte Glüksmoment deiner Kindheit?

Puh, Schwierig, Geburtstage, Weihnachten, Urlaub.

18. Macht dir Ungerechtigkeit zu schaffen?

Wem nicht?

19. Wie schwer ist der Rucksack deiner Kindheit?

recht schwer, da ich keine normale Kindheit hatte. Ich war ständig krank und im Krankenhaus. Aber ich kannte es nicht anders.

20. Wie wirkt sich das Älterwerden auf dich aus?

Immerhin werde ich älter.

21. Welche Rolle spielt Politik in deinem Leben?

Ist nicht mein Ding.

22. Welcher ist für dich der Geruch deiner schönsten Erinnerung?

Puh, keine Ahnung. Da gibts viele schöne.

23. Glaubst du, dass es wahre Liebe?

Ja.

24. Würdest du deine Heimat verlassen um karrieretechnisch durchzustarten, selbst wenn du in dem anderen Land nicht einmal eine Bleibe hast?

Nein, würde sowieso nicht ins Ausland gehen.

25. Welcher ist dein Lieblingstag?

Geburtstag, Weihnachten

26. Was würdest du mit einem Vielmachglas machen?

Keine Ahnung.

27. Was sind deine drei wahren Werte?

???

28. Was ist dein nächstes großes Ziel?

???

29. Welches Buch würdest du empfehlen?

Ach, so viele. Natürlich meine Lieblingsbücher.

Stephenie Meyer – Seelen
Mona Kasten – Again Reihe
Colleen Hoover

30. Denkst du immer an morgen oder genießt du das jetzt?

ich schätze beides.

31. Wo willst du in einem Jahr stehen?

???

32. Worauf warst du zuletzt besonders stolz?

???

33. Möchtest du ein Vorbild für andere sein? Wenn ja, welches?

???

34. Was ist die eine Sache, die du gerne ändern würdest?

Meine Gesundheit

35. Was ist deine Definition von Freiheit?

Tun und lassen können was man will, ohne Verpflichtungen oder Termine.

36. Wie wäre ein Mensch, der das Gegenteil von dir ist?

Vermutlich herzlos.

37. Wen bewunderst du?

Eine Menge Leute und niemand bestimmten, der mir gerade einfällt.

38. Wann hast du dir das letzte Mal so richtig etwas gegönnt?

Das tue ich öfter. Ein Fotobuch mal wieder. Mir Sachen zu holen, die ich mag.

39. Würdest du anders leben, wenn du wüsstest, dass du nur noch 2 Jahre zu leben hast?

???

40. Was magst du an dir besonders?

Geduld, das ich gut zuhören kann, das schreiben.

41. Was ist deine größte Stärke?

Siehe Frage 40.

42. Was würden deine Nachfahren über dich sagen?

??? Wer weiß????

Und wie würdet ihr heute antworten?

TTT 293: Top Ten Einzelbände

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

538 ~ 16. September Stelle uns 10 deiner liebsten Einzelbände vor


Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt

Ich liebe dieses Buch ja schon.  Es war auch so schön.  Allerdings sind die Erinnerungen nur noch grob. Aber die Charaktere waren auch so toll. Ach, es war schon ein schönes Buch.

Stephenie Meyer – Seelen

Das Buch liebe ich ja auch. Ich finde die Geschichte aber auch so toll. Auch die Charaktere gefallen mir wirklich gut. Das Buch hat einfach was.

Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Das Buch fand ich ja auch klasse. Wobei ich den Film noch ein Stück besser fand. Mal abgesehen vom tollen Setting ist der Rest auch einfach toll. Wobei ich manche Sachen im Buch besser fand und manche im Film. Aber das Buch ist einfach gut.

Rachel Lippinscott – Drei Schritte zu dir

Das Buch fand ich ja auch überraschend gut. Das war wirklich so sympathisch. Und auch die Ideen fand ich echt toll. Ach, es hatte einfach was.

Maggie Stiefvater  – Rot wie das Meer

Das Buch fand ich ja auch wirklich gut. Das hatte ich gar nicht so gut erwartet.  Aber es war echt gut geschrieben und die Geschichte hat mir gefallen. Ich mag auch diese Wolfsversion sehr gerne. Die Reihe hatte einfach was.

Laura Kneidl – Water & Air

Das mochte ich ja auch total gerne. Ich fand die Charaktere aber auch so sympathisch. Und auch die Idee war toll und toll umgesetzt.  Das war schon was besonderes.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Das war auch so ein süßes Buch. Ich mochte die Geschichte so gerne. Wobei meine Erinnerungen sehr schwammig sind. Aber ich fand auch das weihnachtliche hier gut. Es war einfach süß.

Stephenie Kate Strohm – Für immer dein Prinz

Hier war ich ja erst sehr skeptisch. Aber es hat mir dann doch gut gefallen. Aber es war auch so ein tolles Setting. Und auch wenn mir nicht alles zusagte war es schon auch schön romantisch. Es hatte schon was besonderes an sich.

B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer

Das mochte ich auch wirklich gerne. Ich mochte auch das meiste an der Umsetzung hier. Es war auch schön romantisch angehaucht. Auch die Charaktere fand ich sehr süß. Es hatte einfach was.

Jay Asher – Dein Leuchten

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Es war schon eine süße, weihnachtliche Geschichte. Auch die Charaktere waren mir sympathisch. Auch das mit den Tannenbäumen fand ich schön. Es hatte einfach was.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

MediaMonday 143/144: Von Weihnachten, Bücherlisten und Weihnachtsfilmen

Heute ist wieder MediaMonday und ich bin mit dabei.

https://medienjournal-blog.de/wp-content/uploads/2019/11/media-monday-442.png

  1. Weihnachtsfilme sind ja überwiegend nach dem immer gleichen Schema gestrickt, ähnlich aufgebaut und auch inhaltlich ähnlich oberflächlich und mau. Und dennoch kann man sich ihnen in der (Vor-)Weihnachtszeit kaum entziehen, was die Frage aufwirft, warum diese immer gleiche Masche so gut funktioniert.

Weil Weihnachtsfilme oft romantisch sind und eben weihnachtlich. Sie passen einfach zur Zeit und haben ein gewisses Feeling. Sie sind anders und meistens guckt man sie nur zur Weihnachtszeit und sonst nicht.

  1. Adventskalender gibt es ja mittlerweile für alles und mit allem, aber ich würde mich mal freuen, wenn ich auch mal wieder einen hätte. So richtig kann ich nichts mehr damit anfangen. Aber einen mit Serien oder Büchern fände ich trotzdem toll. Vielleicht nächstes Jahr.

  2. Überhaupt, dieses ganze Schenken und Beschenkt-werden mag ich ja gerne. Bei uns wird es immer noch gemacht, weil mein Neffe und meine Nichte noch an das Christkind glauben. Ich find es gehört einfach dazu.

  3. Was mich derweil wie jedes Jahr nervt ist, dass ich zu wenig Zeit habe, aber das liegt auch daran, dass ich viel unterwegs bin.

  4. Doch dafür ist es immer wieder schön, die Weihnachtszeit genießen zu können .Weihnachten ist immer noch eine magische Zeit und diesmal bin ich sogar mal wieder recht in Weihnachtsstimmung.

  5. Wenn kommende Woche der neue Star-Wars-Film startet werde ich ihn erstmal nicht gucken. Ich finde die neueren gar nicht mehr so gut. Weiß auch gar nicht ob ich da auf dem neusten Stand bin.

  6. Zuletzt habe ich meine Bücherreihenfolge überarbeitet und das war interessant , weil ich so mal wieder eine Übersicht hatte, was bei mir ganz oben steht. Natürlich belegen schon allein 5 Hooverbücher die Top 10, weswegen ich meine Listen grundsätzlich mit und ohne Hooverbücher mache.  Top 1 –  3 sind nämlich schon Hope forever, Zurück ins Leben geliebt und Will und Layken. Auch mit ganz oben dabei sind übrigens mein zuletzt ausgelesenes Buch 10 Blind Dates für die große Liebe von Ashley Elston, Cynthia Hand – Unearthly und  von Valentina Fast die Royal-Reihe. Ebenfalls auch nach dem 5. Lesen immer noch in den Top 10 ist von Stephenie Meyer – Seelen zu finden. Nur mal so am Rande ein kleiner Ausflug in meine Bücherwelt.

 

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

Stephenie Meyer – Seelen

Story: 1 ++

Die Seelen haben die Erde besetzt. Melanie flieht miti ihrem Bruder vor ihnen. Doch  sie kämpft und will fliehen? Wird sie es schaffen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +(+)

Wanda: 1 +(+)

Ich mag sie irgendwie immer lieber.  Sie ist so sanft und feinfühlig und weniger fremd als am Anfang.  Sie ist auch sehr gerecht. Manchmal schon zu gerecht. Aber das mag ich so an ihr. Manchmal  wünschte sie würde sich nicht zurückhalten. Ich mag sie einfach. Sie ist so eine Liebe.

Jared: 1 (+)

Ich mochte ihn schon ziemlich gerne. Er hatte einfach was. Leider verblasste er hier etwas, weil er so lange so stur war. Er war oft unnötig gemein zu Wanda. Ich konnte ihn teilweise verstehen, aber manchmal war er echt schwer von Begriff.

Jamie: 1 ++

Den fand ich wieder so süß. Er ist ein ganz lieber und ich mag seine Begeisterung. Außerdem war es toll wie er mit Wanda umging. So offen und lieb. Unabhängig von Mel. Er ist einfach auch so aufgeweckt. Ein toller Charakter.

Ian: 1 ++

Den fand ich wieder so klasse. Es war toll wie er sich für Wanda einsetzte. Und wie er hinter den Tellerrand guckte. Wie er alles aus der Sicht der Seelen sah. Er ist so rührend und bewegend. Ich fand ihn schon immer am besten von allen. Er hätte ruhig etwas mehr vorkommen können.

Jeb: 1 ++

Den fand ich auch wieder klasse. Er ist einfach so genial. Er wird als verrückt beschrieben, aber das finde ich gar nicht. Er ist ein Genie und betrachtet die Welt einfach mit anderen Augen. Genau das mag ich so an ihm.

Kyle: 2 (+)

Wirklich sympatisch war er mir nicht. Er war mir zu sehr voller Wut und Gewaltbereitschaft und zu selbstsüchtig. Außerdem nervte es mich, dass er überhaupt keine Einsicht hatte und so versessen darauf war Wanda zu hassen,was sich ja am Ende änderte, aber trotzdem.

Maggie: 2 –

Sie war mir nie wirklich sympatisch. Ich fand sie viel zu stur. Selbst als gar kein Grund mehr bestand und selbst Jared Einsicht hatte lenkte sie immer noch nicht ein.

Sharon: 2 –

Mit ihr war es das selbe wie mit Maggie. Einfach schlimm. Aber bei ihr war es doppelt schlimm wegen Doc. Sowas trauriges.

Die Sucherin: 2 –

Die war mir recht unsympatisch. Sie war so besessen und feindseelig. Und sie konnte ein nein nicht akzeptieren. Ich hätte sie nicht gebraucht.

Andy: 1 (+)

Mochte ich ganz gerne, aber er kam wenig vor. Wirklich viel kann ich über ihn nicht sagen.

Geoffrey: 1 (+)

Bei ihm war es das gleiche. Er hebte sich kaum von den anderen ab. Ich mochte ihn ganz gerne, aber viel mehr kann ich nicht über ihn sagen.

Travis: 1 (+)

Bei ihm ist es ähnlich, nur dass ich zu ihm eigentlich gar nichts sagen kann.

Reid: 1 (+)

Bei ihm ist es das selbe. Ich kann wenig über ihn sagen.

Hank und Brandt :1 (+)

Da war es ähnlich. Sie waren zu blass um was genaueres zu sagen. Nur dass mir Brandt am Anfang auch recht unsympatisch war.

Isiah und Freedom: 1 (+)

Die waren beide ganz süß, aber sie kamen ja wenig vor, da sie immer ferngehalten wurden.

Heath und Aaron: 1 (+)

Die heben sich auch kaum von anderen ab und kamen nur wenig vor.

Walter: 1 +

Den mochte ich auch sehr gern. Er hatte so ein gutes Herz und er musste so sehr leiden. Der Arme.

Wes: 1 +

Wes war Walter recht ähnlich. Auch vom Schicksal her. Ich mochte ihn ebenfalls sehr gerne.

Trudy: 1 +

Die mochte ich sehr gerne. Sie war eine gute Seele, kam aber allgemein auch wenig vor.

Lucina: 1

Die war mir nicht wirklich sympatisch. Sie war mir viel zu verbohrt in ihrer abwesenden Art.

Heilerin Knits: 1 (+)

Die mochte ich ganz gerne. Sie war eine Liebe und meinte es nur gut.

Kathy: 1 (+)

Ganz geheuer war sie mir nicht. Irgendwie etwas suspekt.

Linda: 1 (+)

Sie wirkte sympatisch, kam aber wenig vor.

Paige und Violetta: 1 (+)

Sie wirkten sympatisch, kamen aber wenig vor.

Heidi: 1 (+)

Ich mochte sie total gerne. Leider kam sie auch wenig vor.

Glady: 1

Wirkte okay, aber man lernte sie nie kennen.

Lily: 1 +

Ich fand sie so sympatisch und das war dann war sie so traurig.

Ruht Ann: 1 (+)

Sie war mir auch zu  blass um mehr über sie zu sagen.

Crerulan: 1

Die fand ich ganz okay, kann aber wenig zu ihr sagen.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 +(+)

Die fand ich wirklich schön. Besonders im Fall von Ian und Wanda. Wobei Wanda manchmal etwas schwierig war. Mel und Jared mochte ich auch, aber ganz überzeugen konnten sie mich diesmal nicht. Die Nebenstorys waren auch süß.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das ist ja das mit den Seelen und dem Höhlensystem. Das find ich auch sehr gelungen und besonders. Auch wenn manches etwas langgezogen ist.

Rührungsfaktor: 1 ++

Der war auch nach dem 5. Lesen sehr hoch. Das fand ich schon unglaublich. Das ist wirklich besonders an diesem Buch.

Erzählsperspektive: 1 +

Die Geschichte wird von Wanda erzählt, was ich auch sehr mag. Manchmal würden mich aber schon auch andere Sichten interessieren.

Störfaktor: 1 (+)

Teilweise wirkte es natürlich sehr langgezogen. Maggie und Sharon störten sehr. Auch andere Charaktere mit denen ich nicht so warm wurde und natürlich die Sucherin.

Auflösung: 1 +

Die mochte ich wieder sehr gern. Sie brachte Hoffnung. Leider gab es nie eine Fortseztung.

Fazit: 1 +(+)

Auch nach dem 5. mal ist das Buch noch klasse. Es ist immer noch rührend, aber auch etwas langgezogen. Aber die meisten Charkatere, die ich früher schon mochte mag ich auch heute noch und die, die ich nicht mochte mag ich nicht. Aber manches war auch anders. Auf jeden Fall ist das Buch immer noch lesenswert.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Traut euch ruhig an das Buch ran. Auch wenn der Anfang schwer ist lohnt es sich.