TTT 13: Top 10 Einzelbände

Letzte Woche habe ich beim TTT ausgesetzt, aber heute bin ich wider mit dabei.

Zeige deine 10 liebsten Einzelbände


  1. Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt

Stellvertretend für alle Hoover-Einzelteile. Aber das hier ist mein Liebstes. Ich liebe es wirklich. Eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren.

2. Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

Das war auch ein überraschend gutes Buch. Eigentlich gar nicht so mein Thema, aber dennoch hat es mir gut gefallen und ich war begeistert.

3. Stephenie Meyer – Seelen

Nach dem 4. Lesen hat es einige Längen, aber ich liebe es noch immer. Die Geschichte ist einfach toll.

4. Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Auch das ist ein tolles Buch wobei im Buch mir die Beziehung von Ronnie zu ihrem Vater besser gefiel und im Film die von Ronnie und Will.

5. Laura Kneidl – Water & Air

Das fand ich auch richtig toll. Es war richtig schön romantisch und hat mir wirklich gefallen.

6. Petra Hülsman – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Auch das war richtig toll. Es war lustig und schön und die Charaktere mochte ich. Vor allem Pekka.

7. Charlotte Inden – Elfenschwestern

Auch das mochte ich sehr gern. Es war eine schöne romantische Geschichte um Weihnachten.

8. Joss Stirling – Raven Stone Wenn Geheimnisse tödlich sind

Auch das mochte ich richtig gern. Ich mochte die Idee und die Charaktere.

9. Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Auch das mochte ich sehr gern. Es hatte die ein oder andere Schwäche, aber dennoch habe ich es gern gelesen.

10. Donna W. Cross – Die Päpstin

Auch das mochte ich wirklich gern und habe ich gerne gelesen. Die Geschichte fasziniert mich auch einfach.

Und das wars schon wieder von mir. Kennt ihr Bücher von mir und wie findet ihr sie? Wie sehen eure Listen aus?

Fünf am Freitag 2: Die dünnsten Bücher

Das zweite mal bin ich bei Fünf am Freitag dabei und heute mit einem kniffligen Thema, da ich dünne Bücher ja eher weniger lese.

Fünf am Freitag- Klein aber fein- Meine dünnsten Bücher

Ganz spontan würde ich sagen diese hier, auch wenn es nicht meinen allerdünnsten sind.

1. Valentina Fast – Royal Ein Leben aus Glas (197 E-Book Ausgabe)

Print schein dicer zu sein. Die Bücher sind alle recht dünn, aber ich liebe diese Reihe einfach. Sie ist so unglaublich toll und hat so viel zu bieten.

2. Colleen Hoover – Finding Cinderella (176 Seiten E-Book Ausgabe)

Auch dieses Buch ist recht dünn,hatte es aber in sich. EIn tolles Buch, dass ich jeden nur empfehlen kann. Ich liebe diese Reihe und auch dieses Buch war wieder toll.

3. Stephenie Meyer – Edward auf den ersten Blick (68 Seiten)

Ich mochte Edwards Version viel lieber als Bellas. Ich mochte dieses dünne Büchlein sehr gern.

4. Jennifer E. Smith – Punktlandung in Sachen Liebe (224 Seiten)

Auch dieses recht dünne Büchlein mochte ich sehr. Eine süße Geschichtr mit einer tollen Idee.

5. Jodi Picoult – Mein Herz zwischen den Zeilen (288 Seiten)

Auch recht dünn für meine Verhältnisse und ich fand den ersten Teil wirklich sehr gut.

Vielleicht hab ich noch das ein oder andere vergessen, denn ich hab noch dünnere Bücher, aber bei einer groben Sichtung sind diese Bücher bei rausgekommen. Welches sind eure dünnsten schönsten Bücher?

Stephenie Meyer – Seelen

Jeb sah Ian an, der Gefwährlauf folgte seinem Blick.
„ich mache keinen Ärger, Jeb. Ich werde mich genauso gut benehmen wie Doc.“
„Gut“, sagte Jeb kurz angebunden und nahm das Gewehr herunter. „Aber provoziert mich bloß  nicht. Ich habe schon verdammt lange keinen mehr erschossen und ich vermisse irgendwie den Kick.“

Story: 1 +

Wanda kommt als außerirdische Seelen den Körper von Melanie Stryder. Sie gehört dem Wiederstand der Menschen an und ist extrem stark. Wanda hatte viele Welten erlebt, aber auf keiner waren die Gefühle so stark wie die der Menschen. Was soll sie jetzt tun, wo Melanie sich in ihrem Kopf immer noch bemerkbar macht? Der Sucherin ausliefern oder lieber ihrem Gefühl folgen?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 ++

Wanda: 1 +

Ich mag sie sehr gern, auch wenn sie manchmal für mich immer noch fremd wirkt. Einfach in ihrer ganzen Eigenart zu denken. Aber es passt zu ihrem Charakter und dennoch wirkt sie ungewöhnlich menschlich. Die Mischung ist gut gewählt und wirkt so autentisch.

Melanie: 1 +

Sie ist sehr stark und vor allem willenstark. Sie kämpft um die, die sie liebt und will in jedem Fall überleben. Dafür kämpft sie. Aber außerdem freundet sie sich mit der Zeit mit Wanda an, was nicht selbstverständlich ist. Manchmal ist sie etwas selbstsüchtig und ungerecht, aber eigentlich ist es auch verständlich. Sie ist in einer schwierigen Situation.

Jared: 1 +

Ich mag ihn total gern. Manchmal ist er etwas unfair in Bezug auf Wanda, aber ich kann ihn verstehen. Auch für ihn ist es nicht leicht. Aber auch er liebt aus vollen Herzen und kämpft für die, die er liebt. Er ist ein toller Mensch.

Ian: 1 ++

Ist nach wie vor mein Liebling des Buches. Ein wunderbarer Charakter, der sehr überzeugend von Hass auf Liebe umsteigt. Ian ist immer so besorgt und fürsorglich und für Wanda da, wenn alle anderen es nicht sind. Ich find ihn einfach total klasse.

Jeb: 1 ++

Er ist ein herzensguter Mensch und sehr witzig gestaltet. Er betrachtet alles ein wenig aus einem anderen Blickwinkel und gefällt mir daher als Charakter sehr gut. Er war der Einzige (neben Jamie), der Wanda nicht von Anfang an verurteilt hat. Ich find ihn einfach klasse.

Jamie: 1 ++

Auch er ist ein toller Charakter, der Wanda nie verurteilt und meist mehr sieht als die Erwachsenen. Er ist ein ganz toller Junge und setzt sich immer toll für Wanda ein. Ein Charakter, den ich wirklich sehr gern mag.

Doc: 1 +

Der wird tatsächlich immer nur Doc genannt. Er ist ein guter Mensch, der allerdings mit seiner Berufung etwas weniger gut umgehen kann in dieser Zeit, weil er so hilflos wirkt. Allerdings versucht er meistens zu helfen wo er nur kann. Ich mag ihn.

Kyle: 1

Früher mochte ich ihn gar nicht, aber mittlerweile find ich ihn gar nicht mehr so schlimm. Ich mag ihn eigentlich später ganz gern. Find aber schon, dass er sich teilweise etwas besser hätte benehmen können. Bzw. ziemlich oft.

Maggie: 3 –

Die mag ich nicht. Sie ist so verbohrt in ihren Hass, dass sie gar nicht merkt, dass Wanda anders ist und wirklich helfen will. Eine gewisste Zeitlang konnte ich das verstehen, aber irgendwann hätte sich das ändern müssen. Das fand ich nicht so gut.

Sharon: 3 –

Ist fast noch schlimmer als Maggie, auch wenn ich nicht verstehe wieso. Wieso trägt sie so viel Hass in sich? Offenbar kommt in der Sache ja nicht mal Doc an sie heran. Das ist schon traurig.

Walter: 1

Er kam wenig vor, aber ich mochte ihn sehr gern. Sein Schicksal ist traurig.

Wes: 1

Bei ihm ist es ähnlich wie bei Walter.

Lily und Trudy: 1 +

Mochte ich beide sehr gern und mir gefiel es auch wie sie sich mit der Zeit für Wanda einsetzten. Besonders Lily fand ich sehr sanft.

Aaron und Brandt: 1 –

Die fand ich okay, aber teilweise auch eher in Kyleform. Nur noch etwas extremer.

Die Sucherin: 2 –

Die fand ich teilweise recht nervig und zu vernarrt. Es hätte nicht so sein müssen, aber schlimm war sie nur am Anfang. Fand sie eher armseelig.

Die Seelen: 1

Sie waren mir schon etwas fremd und zu freundlich. Das ist nicht normal. Aber ausser der Sucherin fand ich keine wirklich unsympatisch.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 + (+)

Melanie und Jared find ich so süß zusammen. Sie sind so ein schönes Paar und ich find es schön, dass beide um ihre große Liebe kämpfen.

Bei Ian und Wanda hätte es oft noch etwas mehr sein können. Da fehlte mir teilweise was. Anders gesehen ist es aber auch logisch, dass Wanda da unsicher war.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wird von Wanda erzählt und von ihr bekommt man dann auch Melanies Gefühle gut mit. Das ist sehr gut gemacht. Ich mag vor allem die Gespräche zwischen den beiden. Wanda erzählt alles sehr intensiv, weil das alles ja sehr neu für sie ist.

Besondere Ideen: 1 ++

Das ist natürlich die ganze eigene Welt der Seelen. Das ist einzigartig und gibt es kein zweites mal.

Außerdem ist für mich dieses Höhlensystem sehr besonders. Ich find das einfach genial.

Die ganze Liebesgeschichte an sich ist auch sehr besonders.

Rührungsfaktor: 1 ++

Der ist zwar am Anfang noch nicht so vorhanden, aber ab der Mitte definitiv. Dieses Buch ist so rührend und intensiv beschrieben. Das gefällt mir richtig gut.

Parallelen: 1 +

Kann ich nur zu anderen Dystopien stellen, aber auch nicht so wirklich. Diese Welt ist an sich recht einzigartig.

Störfaktor: 1 +

Auch wenn es zur Geschichte passt ist es ein bisschen, dass Wanda so auf Jared fixiert ist.

Und definitiv die Sucherin. Die hätte ich nicht gebraucht.

Auflösung: 1 ++

Die Auflösung find ich sehr spannend und super gemacht und sehr romantisch. Das gefällt mir. Allerdings geht es mir schon wieder bei Maggie und Sharon etwas zu gut aus.

Fazit: 1 ++

Ich liebe dieses Buch auch nach dem 4. Lesen wieder. Die Geschichte ist einfach einzigartig und die Charaktere haben es wirklich in sich. Ich liebe Jebs Höhlensystem und mein Liebling ist und bleibt auch nach all den Jahren noch Ian. Ein rundum gelungenes Buch mit einem etwas schwierigen Anfang.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Quält euch mit dem Anfang bitte ab. Es lohnt sich. Die Geschichte ist rührend und einfühlsam und einfach unglaublich gut. Taucht ein in eine ganz neue Welt lauter Seelen und Menschen.

Show it on Friday 37: Ein Buch, dass wesentlich besser ist als die Verfilmung

Und wieder gibts auch diese Woche einen Show it on Friday von mir.


Zeige ein Buch, welches als Buch wesentlich besser als die Verfilmung war

Wesentlich besser? Da muss ich erst mal überlegen.

Gar nicht so leicht, denn ich bin da nicht so kritisch wie viele andere. Andersrum wäre es für mich vermutlich leichter.

Da fällt mir momentan nur das hier ein und das gilt auch wirklich nur für diesen Teil.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf  deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich liebe diesen ersten Teil, weil da die bedingungslose Liebe noch vorhanden ist. Den Film find ich okay, kann mich aber nicht mehr überzeugen.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Ich fand die Cover bisher noch nie besonders schick. Da hätte man mehr draus machen können.3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?

Na klar. Die anderen drei Bissteile, die ich aber mittlerweile wesentlich schwächer find. Ausserdem den Teil aus Edwards Sicht, der etwas kurz ist, aber ich sehr mag. Und Seelen. Ich liebe Seelen. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher.

Und wie ist das bei auch so?

Die besten 5 am Donnerstag 25: Bücher, die du 2017 noch lesen willst

Heute sind die besten 5 ausnahmsweise mal hier, weil es um Bücher geht und das einfach besser hierhin passt. Sonst findet ihr die Mitmachaktion von Goroana auf meiner Moviewelt.

heute ist das Thema:

5 Bücher, die du 2017 noch lesen willst.

Aber leider ist die Auswahl so groß. Deswegen ist es verdammt schwer sich nur auf 5 zu beschrenken.

naechstes-jahr-am-selben-tagbitter-sweet-1-geteiltes-blutder-schwarze-schluesselStephenie Meyer SeelenAll die verdammt perfekten Tage

1. Colleen Hoover – Nächstes Jahr am selben Tag

Natürlich ist für mich als absoluter Fan der Autorin das neuste Buch ein absolutes Muss. Aber ich möchte auch noch Maybe not von ihr lesen.

2. Linea Harris – Bitter & Sweet 2 Geteiltes Buch

Am besten noch im Januar. Teil 1 mochte ich so verdammt gern und ich freu mich bereits auf Teil 2.

3. Amy Ewing – Das Juwel 3 Der schwarze Schlüssel

Da  mir die Reihe bisher sehr gut gefallen hat bin ich schon gespannt auf das Finale und möchte auch das dieses Jahr unbedingt lesen.

4. Stephenie Meyer – Seelen (Wiederholung)

Alle zwei Jahre wiederhole ich Seelen. Dieses Jahr ist es wieder so weit. Ich würde gerne Seelen zum 4. Mal wiederholen. Vorzugsweise im April. Ich liebe dieses Buch.

5. Jennifer Niven – All die verdammt perfekten Tage

Das lächelt mich schon lange an und deswegen möchte ich es jetzt doch endlich mal lesen. Habe schon viel Gutes davon gehört.

Hier kommt ihr übrigens auch zu den Neuerscheinungen, die mich dieses Jahr interessieren. Klick.

Und das wars auch schon wieder von mir. Ein wunderschönes Thema. Bitte mehr von solchen Themen. 🙂 Bis nächste Woche (dann vermutlich wieder auf meiner Moviwelt)

TTT 50: Die 10 liebsten Wälzer

Endlich wieder ein TTT bei dem ich aktiv dabei sein kann. Heute gehts um dicke Schinken, wo ich definitiv mit dabei bin.

Das hier ist meine Auswahl:

Seelenmit_dir_an_meiner_seiteBiss zum MorgengrauenPlötzlich Fee WinternachtTalon 1 Drachenzeit
Harry potter und der FEuerkelchElfenmagieDie Päpstin Buch7389-01-Nevermore.inddEragon

1. Stephenie Meyer – Seelen (862 Seiten)

Nicht gerade dünn, aber eins meiner absolutes Lieblingsbuch ist Seelen mit wirklich grandiösen 862 Seiten. Ich liebe dieses Buch. Brauch immer so etwa 14 Tage dafür.

2.) Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite (542 Seiten)

Nicht ganz so viele Seiten über 500, aber immerhin und ein wirklich wunderschönes Buch des Autors. Ich liebe diese Story.

3.) Stephenie Meyer – Biss (511 Seiten)

Knapp über 500 Seiten und immer noch eines meiner Lieblingsbücher, aber leider nur noch Teil 1. Hier liebe ich besonders die bedingungslose Liebe, die noch gut rüber kommt.

4.) Julie Kagawa – Plötzlich Fee 2 Winternacht (512 Seiten)

Auch etwas über 500 Seiten und mein Lieblingsteil der Reihe. Sie ist so vielseitig und ich mag sie sehr gern.

5.) Julie Kagawa – Talon 1 Drachenzeit (560 Seiten)

Auch schon etwas über 500 Seiten und den ersten Teil hab ich noch richtig geliebt. Ich mag die Idee so gern.

6.) JKR – Harry Potter und der Feuerkelch (768 Seiten)

Das ist schon ein etwas dickerer Schinken, aber es ist Harry Potter und da macht es immer wieder Spass daran zu lesen.

7.) Sabrina Qunaj – Elfenmagie (970 Seiten)

Schon ein etwas dickerer Schinken, aber es hat echt Spass gemacht ihn zu lesen, auch wenn ich nicht immer mit den weiblichen Charaktere da klar kam.

8.) Donna W. Cross – Die Päpstin (585)

Mit fast 600 Seiten kommt die Päpstin daher. Sonst find ich historische Romane nicht immer überzeugend, aber dieses Buch hat mir überraschend gut gefallen.

9.) Kelly Creagh – Nevermore (555 Seiten)

Auch ein eher dicker Schmöker, aber er hat mir überraschend gefallen. Schöne düstere Geschichte.

10.) Christopher Paolini – Eragon Das Erbe der Macht (924 Seiten)

Auch nicht gerade dünn und der Abschluss der Eragonreihe, die ich trotz einigen Schwächen sehr gelungen finde.

Wobei ich sagen muss, dass ich nicht immer die Seiten von Amazon mit übernehme sondern eher da gucke wo ich aufgehört hab zu lesen. Meist also die letzte Seite des letzten Kapitels.

Show it on Friday 11: Fortsetzung gewünscht

So, ich bin im Urlaub, aber wollte trotzdem mitmachen. Verlinken muss ich dann am Sonntag oder so.

Thema: Zeige ein Buch, von welchem du gerne eine Fortsetzung hättest.

Seelen

Da fiel mir sofort dieses hier ein, allerdings könnte das auch arg nach hinten losgehen. Hat man ja bei Biss gesehen.

  1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch?

Ich liebe, liebe, liebe es. Eins meiner absoluten Lieblingsbücher. Einfach toll. Und ich wollte immer eine Fortsetzung, hab aber Angst, dass es ordentlich in die Hose ginge und offenbar hat die Autorin ja auch so gar kein Interesse mehr dran obwohl eine Fortsetzung zunächst durchaus ein Thema war.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Nicht so schön, aber ich kann mir kein anderes mehr vorstellen.

3. Hast du schon andere Bücher von der Autorin gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Ich hab die komplette Bissreihe gelesen. Beim ersten Lesen hab ich sie geliebt, beim 2. fand ich nur noch Teil 1 wirklich gut. Der Rest konnte mich nicht mehr überzeugen.

TTT: Die 10 besten Einzelbände

Heute gehts um Einzelbände, die ich ja seltener lese. Vor allem, weil ich auch immer nicht weiß ob sie wirklich Einzelbände bleiben, aber eine Top 10 krieg ich wohl auf die Reihe.

Seelenmit_dir_an_meiner_seiteElfenschwesternDash und Lilys WinterwundeZeig mir was liebe istRaven Stone 1Kein ort ohne dich BuchDer Geschmack nach GlückDie Päpstin BuchWenn die Nacht in Scherben fällt

Gar nicht leicht sich zu entscheiden. Diese hier sind bei mir rausgekommen.

1. Stephenie Meyer – Seelen

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Eigentlich hieß es ja immer es solle eine Fortsetzung werden, aber offensichtlich hat die Autorin sich das anders überlegt. Ich liebe die Story, die Charaktere und alles drum und dran. Auch nach dem dritten Lesen wirds nicht langweilig.

2. Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Ich find die Geschichte von Ronnie und Will so süß, auch wenn es im Film etwas besser rüber kommt. Für mich eins der besten Sparks-Bücher.

3. Charlotte Inden – Elfenschwestern

So eine süße Geschichte zur Weihnachtszeit und so tolle Charaktere. Ich mochte dieses Buch einfach unheimlich gern.

4. Rachel Cohn und David Levithan – Dash und Lilys Winterwunder

Noch was weihnachtliches und auch sehr schön. Ich mag die Story so gern.

5. Gaby Hauptmann – Zeig mir, was Liebe ist

Da war ich echt überrascht, dass ich es so gut fand. Aber Leska und Valentin waren sehr sympatisch und ich hab viel gelacht.

6. Joss Stirling – Raven Stone

Wobei ich mir hier nicht wirklich sicher bin ob das ein Einzelteil bleibt. Es war mal Rede von einer Fortsetzung. Ich mochte die Charaktere sehr und fand auch die Story süß. Hat mir sehr gefallen.

7. Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Noch ein Sparks-Buch was mir sehr gefällt. Aber Sophia und Luke waren einfach zu cool und die Geschichten so süß. Ich fand es einfach sympatisch.

8. Jennifer E. Smith – Der Geschmack von Glück

Auch dieses Buch mochte ich sehr. Irgendwie fand ich die Geschichte sehr süß und mochte Graham total.

9. Donna W. Cross – Die Päpstin

Auch die Päpstin hat mir sehr gefallen. Recht brutal zwar, aber mich fasziniert diese Geschichte einfach.

10. Anika Beer – Wenn die Nacht in Scherben fällt

Auch das hat mir sehr gefallen und war mal wieder was völlig anderes, aber auch die Charaktere waren sehr sympatisch.

Sweet Ice Cream – Tag

Ich hab einen neuen Tag bei Büchterpfötchen entdeckt und der passt ja ganz gut zum Sommer.


Hier kommen meine Antworten dazu.

Schokolade: Ein Buch, dass im keinen Regalen fehlen darf

Harry Potter und der Stein der Weisen Buch

Ich entscheide mich für was recht neutrales. Auch das hier lesen nicht alle, aber doch noch mehr als andere Bücher von mir.

Zitrone: Eine erfrischende Geschichte

Kein ort ohne dich Buch

Da fällt mir am ehesten das hier ein. Ist nicht immer nur aufheiternd, aber teilweise durch coole Sprüche wirklich witzig.

Erdbeere: Eine Geschichte über die erste Liebe:

Talon 1 Drachenzeit

Wieso wusste ich, dass Liebe mit Erdbeere verbunden wird. Allerdings find ich es schwer zu sagen was die erste Liebe ist. Die erste große Liebe ist da schon leichter. Spontan ist mir da Talon eingefallen.

Schwarzwälder Kirsch: Ein Buch von einem deutschen Autor/ einer deutschen Autorin

Pan 1 Sandra Regnier

Spontan musste ich darüber nachgrübeln was Schwarzwälder Kirsch mit Eis zu tun hat. Gibts solche Sorten bei euch? Ich würde das eher mit Kuchen verbinden. Andererseits heißt es Sweet Ice Scream … Hm … Vermutlich ist nicht nur Eis gemeint. Das hab ich gemerkt, während ich die Fragen beantwortet hab.

Sandra Regnier ist jedenfalls eine meiner liebsten deutschen Autoren. Ihre Pan – Reihe hab ich geradezu verschlungen.

Kokusnuss: Ein Buch mit einem Urlaubsflirt

Der Geschmack nach Glück

Nach längeren Überlegen ist mir dieses Buch eingefallen. Es ist zwar nicht direkt ein Urlaubsflirt, aber zumindest ein Sommerflirt.

Tiramisu: Ein Buch, dessen Handlung in einem Land spielt, wo du gerne mal hinreisen würdest

Die Flüsse von London

Bäh, ich hasse das Zeug. Deswegen musste ich hier überlegen. Nicht wegen dem Land sondern wegen dem Buch. Das hier fand ich noch ganz nett. Nach London/England würde ich schon mal.

Spekulatius: Ein Weihnachtsbuch

Elfenschwestern

Vielleicht nicht direkt ein Weihnachtsbuch, aber um die Weihnachtszeit. Ich fand das sehr süß. Hatte jetzt eine Alternative zu Dash und Lily gesucht. Das wäre nämlich auch meine Wahl gewesen.

Vanille-Eis mit heißen Himbeeren: Eine New Adoult Love Story

Hope forever
Ich kann mit diesem Genre immer noch nicht viel anfangen, da es auch so viele verschiedene Erklärungen dazu gibt. Aber meine Vorgängerin hat ein Colleen Hoover Buch gewählt. Ich glaub zwar das hier zählt eher zu normalen Jugendbüchern, aber zu Vanille – Eis mit heißen Himbeeren hätte ich auf jeden Fall dieses hier gewählt. Besonders die heißen Himbeeren. Ich liebe dieses Buch. Noch mehr aber Looking for Hope.

Mit extra Sahne obendrauf: Ein krönender Reihenabschluss

Unearthly 3

Ich liebe diese Reihe und dieser Abschluss ist wirklich auch sehr gelungen. Eeine meiner absoluten Lieblingsreihenbücher.

Milch-Shake: Ein gelungener Genre – Mix

Seelen

Vielleicht nicht der typische Genre-Mix. Für mich aber so eine Art Genre – Mix. Dystopie mit einem Hauch von Fantasy. Ich fand das schon sehr gut gelungen und ich liebe Seelen.

 

Wer möchte darf natrlürlich gerne mitmachen. Fühlt euch getaggt.

Nachholthema 186: Top Ten Bücher, die dich wochenlang nicht losgelassen haben

Harry Potter 1 BuchCynthia Hand Unerathly 1Kiera Cass SelectionWeil ich Layken liebeBiss zur Mittagsstunde

SeelenPan 1 Sandra RegnierEvermoreMaddie FreemanDie Päpstin Buch

Auch dieses Thema mag ich gern. Deswegen hab ich es gewählt. Irgendwie sind mal wieder die üblichen Verdächtigen dabei. Meine Lieblinge eben.

1. ) JKR – Harry Potter

Ich glaub Hp muss da einfach an erster Stelle stehen, denn das lässt einen wohl nie los. Ich hab es am Anfang über Jahre gelesen und dann über Monate, immer wieder darüber diskutiert und auch heute noch lässt es mich nicht los. Von der Story bin ich einfach gefesselt.

2.) Cynthia Hand – Unearthly

Ich liebe diese Reihe und deswegen lässt sie mich wohl nie ganz los, wenn auch anders als HP. Aber diese Welt und die Charaktere sind einfach bezaubernd und ich muss immer wieder daran denken.

3.) Kiera Cass – Selection

Auch diese Reihe lässt mich nicht los. Ich muss immer wieder dran denken und immer wieder taucht sie auf. Diese Welt ist faszinierend und sie wird ja auch noch fortgesetzt durch Eadlyn. Ich weiß noch genau, dass ich bei dieser Reihe Anfangs skeptisch war, aber ich liebe sie.

4.) Colleen Hoover – Will und Layken

In dieser Reihe hänge ich noch nicht so lange fest, aber ich denke sie wird mir lange erhalten bleiben, denn die Story ist einfach toll und Will und Layken großartig.

5.) Stephenie Meyer – Biss

Auch wenn ich nicht mehr ganz so begeistert von der Reihe bin, wird sie mich wohl auch nie ganz los lassen. Denn irgendwie will ich Biss trotz allem nicht ganz los lassen und Teil 1 werde ich vielleicht sogar noch mal irgendwann lesen.

6.) Stephenie Meyer – Seelen

Auch Seelen hat mich bis jetzt noch nicht los gelassen und das wird wohl auch so bleiben. Für mich eine der besten Bücher, die es gibt und viel besser als Biss.

7.) Sandra Regnier – Pan

Auch diese Reihe ist noch recht frisch, aber ich hab wie bei Will und Layken das Gefühl, dass sie mir länger im Kopf rumschwirren wird, denn ich liebe sie und Lee ist einfach toll.

8.) Alyson Noel – Evermore

Auch Evermore hat mich wochenlang beschäftigt und auch wenn ich heute nicht mehr ganz so viel dran denke, will ich die Reihe doch nicht missen.

9.) Katie Kacvinsky – Maddie

Auch Maddie gefiel mir gut und bestimmt wird sie mich noch lange begleiten. Aber ich denke auch, dass ich schon einige Zeit darüber nachgedacht hat und sie so hier in die Kategorie passt.

10.) Donna W. Cross – Die Päpstin

Als ich von dieser Geschichte zum ersten Mal im Radio gehört hab war ich davon fasziniert. Fasziniert von der Vorstellung der wissbegierten kleinen Johanna, die in so einer schwierigen Zeit lebte. Im Kino hab ich dann den Film gesehen und war begeistert. Natürlich musste ich auch das Buch haben. Also würde ich schon sagen, dass diese Geschichte mich wochenlang nicht los gelassen hat