Titletuesday 21: Kerstin Pflieger – Sternenseelen

Heute ist es auch wieder Zeit für diese Aktion. Mal sehen, ob ich noch einen Titel finde. Hab erst mal einen Überblick gemacht über meine ganzen Titel. Sonst komm ich ja ganz durcheinander.

Okay, laut Liste hatte ich das hier noch nicht. Vermutlich, weil ich nicht wusste was ich schon alles hatte und was nicht. Jetzt kann ich also noch ein paar Schätze, die ich sonst gelassen hätte, offenbaren.

Wenn die Nacht beginnt

Sternenseelen find ich einmal als Titel total gut und dann auch wie er ins Cover eingebracht wurde. Ich find das total originell und einfach mal was anderes. Leider hab ich mich vom Cover täuschen lassen. Das Buch wwar nicht wirklich meins, aber das Cover und die Titelgestaltung dort gefällt mir wirklich gut.

 

 

Corly und die Bücher Teil 2

So, auf in die 2. Runde. Gestern hab ich meine Regale vorgestellt. Heute gehts um Buchtitel.

Tja, was soll ich sagen. Viele Buchtitel klingen wunderschön, nur versprechen sie selten, was sie halten. Ich mag Buchtitel wie:

16 Moons Eine unsterbliche Liebe
Vision 1 Das Zeichen der Liebenden
Der Sommer, in dem die Zeit stehen blieb
Tintenherz, Tintenblut, Tintentot
Für immer Ella und Micha
Nick und Norah Soundtrack einer Nacht
Die Schattenträumerin
Tote Jungs küsst man nicht
City of Fallen Angels
Das Meer der Seelen 1 Nur ein Leben
Elfenmeer
Heller als ein Stern
Sternenseelen 1 Wo die Nacht beginnt
Flammenblut 1 Im Zeichen des Schicksals
Wer die Lilie träumt
3 Wunder zum Glück
Ewiglich die Sensucht
Ein Licht am Ende des Winters

und
Der Engelsbaum
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Das Schloss der Engel
Nach dem Sommer, Ruht das Licht, In deinen Augen
Wie ein Licht in der Nacht
Punktlandung in Sachen Liebe
Eragon 3 Die Weisheit des Feuers
Hex Hall 1 Wilder Zauber

 

Das sind mal die von 2014 und 2015. Natürlich gibt es noch viel mehr. Die Titel sind schön, aber leider haben mir nur die Bücher aus dem unteren Teil gefallen. Die aus dem oberen Teil waren mittelmäßig bis schwach. Vor allem sollte man doch auch meinen, dass die Bücher auch irgendeinen Bezug zu den Titeln haben, aber oft ist das gar nicht der Fall oder ich sehe es einfach nicht so. Wie zum Beispiel 16 Moons eine unsterbliche Liebe. Starker Titel, nur leider hab ich im Buch überhaupt nichts von dieser unsterblichen Liebe gemerkt. Und so ähnlich war es auch bei Vision das Zeichen der Liebenden. Total vielversprechend, aber ich wurde bitter enttäuscht. Diese Liebesgeschichte war alles andere als echt. Ich fand sie eher lächerlich. Sowas find ich schade. Denn der Buchtitel ist das erste worauf ich gucke. Interessiert mich der Titel nicht, interessiert mich auch oft das Buch nicht. Zumindest wenn ich es nur sturr im Internet lese. Das find ich immer schade, aber leider ist es oft so, dass die Bücher ganz anders sind als die Titel versprechen und die Titel werden dann den Büchern in keinster Weise gerecht. Schade …