TTT 173: 10 Bücher mit Fortbewegungsmittel auf Cover

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

505 ~ 28. Januar 10 Bücher mit einem Fortbewegungsmittel auf dem Cover (Auto, Fahrrad, Boot, Schiff, Zug, … usw.) – ein Vorschlag von Nicole


Britta Sabbag – Stolperherz – Bus

Das mochte ich schon ziemlich gerne. Es war eine süße Story. Und das Setting Hannover war toll. So richtig überragend fand ich es aber nicht.

Charlotte Cole – Küss mich einfach immer weiter – Boot

Ich mochte die Reihe ja ziemlich gerne. Wobei das aber nicht mein Lieblingsteil ist. Aber die Charaktere sind toll und das Setting auch. Da waren schon gute  Ideen bei.

Catherine Rider – Kiss me in Paris – Moped

Die Reihe mag ich ja auch sehr gerne. Sie ist auch meistens sehr weihnachtlich. Auch die Charaktere sind überwiegend sympatisch. Die hat schon was.

Karin Lindberg – Schneebälle ins Herz – Skier

Das mochte ich auch ganz gerne. Es war schön winterlich. Und die Story mochte ich. Auch waren da gute Ideen bei. Ich fand es nicht überragend, aber gut.

Adriana Popescu – Versehentlich verliebt – Flugzeug

Das mochte ich auch ganz gerne. Richtig überzeugen konnte es mich aber nicht. Da ist auf jeden Fall Luft nach oben. Es fehlte einfach was. Es war nett, aber nicht mehr.

Jenny Colgan – Die kleine Bäckerei am Strandweg – Boot

Das mochte ich auch ganz gerne. Es war eine ganz nette Geschichte. Sie hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber sie hatte was. Es wirkte irgendwie heimelig.

Jillian Cantor – Das Mädchen mit dem Edelweiß – Zug

Das mochte ich auch sehr gerne. Es war nicht überragend, aber nett. Die Charaktere waren ganz sympatisch und die Story interessant. Es war schon ganz interessant gemacht. Auch geschichtlich.

Rick Riordan – Percy Jackson – Fliegendes Pferd

Percy Jackson fand ich okay, aber nicht überragend. Dabei waren die Ideen aber schon sehr gut. Es war ja auch nett. Die Charaktere waren überwiegend sympatisch.

Jennifer E. Smith –  Punktlandung in Sachen Liebe – Flugzeug

Das mochte ich auch sehr gerne. Es war schon eine süße Story. Ich mochte auch das Pärchen ganz gerne. Aber so viele Erinnerungen habe ich jetzt nicht mehr daran.

Und wie ist das bei euch so? Was habt ihr gewählt und kennt ihr was von mir und wie findet ihr es?

TTT 167: 10 Bücher mit deren Geschichten dich etwas emotional verbindet

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei. Hier ist meine Liste:

499 ~ 17. Dezember 10 Bücher, mit deren Geschichten dich emotional etwas verbindet


Ich habe mich mal auf die Bücher allgemein bezogen, da ich das mit den Geschichten eher schwierig fand. Aber nicht nur.

Stephenie Meyer – Seelen – 5 mal gelesen und auch mal im Krankenhaus

Seelen ist eher so ein Buch, was ich einfach schon in einigen Situationen auch dabei hatte und mich immer wieder daran erinnert. Es ist mehr die emotionale Bindung an das Buch als die Geschichte selbst, die mir das gibt. Aber ich liebe auch diese Geschichte. Ich habe sie jetzt so oft gelesen und sie hat immer noch was.

Rachel Lippinscott – Drei Schritte zu dir – Mukuviszidose

Die Krankheit kenne ich durch Leute, die ich kannte. Einen auch näher. Deswegen. Hier war sie auch mit Hauptthema. Die Geschichte war aber auch sehr süß und ich mochte das Pärchen. Es war etwas anders umgesetzt als ich es kannte, aber da waren auch so viele tolle Ideen bei. Einfach süß.

Colleen Hoover – Maybe now – Mukoviszidose

Und noch mal dieses Thema. Die Hauptperson hat es. Ich mochte das Buch ganz gerne, aber man hätte mehr raus machen können. Maggie hat mich schon teilweise genervt. Aber trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen.

Jodi Picoult – Mein Herz zwischen den Zeilen – Erfahren von Gewalttat in der Nähe

Das ist wieder eher eine Erinnerung an eine Situation. Als ich das Buch gelesen habe, habe ich von einer grausigen Gewalttat in der Nähe erfahren. Sowas bleibt bei mir hängen und geht nicht spurlos vorbei.

Das Buch mochte ich ziemlich gerne. Ich fand die Geschichte echt süß. Auch diese Märchenaspekte mochte ich. Es war schön magisch angehaucht und hatte was.

Britta Sabbag – Stolperherz – Herzfehler, Hannover

Das hat mich vor allem wegen der Herzfehler-Sache interessiert. Ich habe ja auch einen. Außerdem hat es auch noch teilweise in Hannover gespielt und da habe ich ja auch mal gewohnt.

Das Buch mochte ich auch wirklich gerne. Es war eine süße Geschichte, die zwar nicht ganz überragend war, aber süß.

Ann Kennedy – Flirten verboten – alte Jugenderinnerungen – Lieblingsname Robin

Das ist eher so eine Erinnerung an meine Jugendzeit. Ich habe es auch etwas häufiger gelesen. Und der Name einer Hauptperson Robin ist seitdem einer meiner absoluten Lieblingsnamen. Ich kannte zwar auch schon vorher einen Robin, aber in diesem Buch war er einfach prägender für mich.

Die Geschichte fand ich auch wirklich süß. Ich mochte aber auch diese Freunde und vor allem Tess und Robin. Die Erinnerungen daran sind heute noch präsent. Ich habe auch Tess und Robins Geschichte immer mal wieder weiter gespinnt.

Jean Farris – Sommer ohne Wiederkehr – alte Jugenderinnerungen – Krankenhaus

Hier ist es ähnlich wie bei Flirten verboten. Eine Lieblingsbuch aus meiner Jugend. Und da ich schon als Kind Krankenhauserfahrungen hatte war es auch irgendwie eine persönliche Geschichte für mich.

Ich fand die Geschichte auch immer so toll. Hier gab es übrigens eine weibliche Robyn. Robyn und Rick fand ich auch so toll zusammen. Sehr romantisch. Einfach toll. Eine süße Geschichte.

Jan Weiler – Maria, ihm schmeckts nicht – Italienische Familie

Ich steckte ja mal selbst in einer halbitlienischen Familie drin. Und ich kann sagen: Viele Klischees hier stimmen tatsächlich. Deswegen natürlich für mich emotional verbunden.

Das Buch fand ich auch ganz gut. Es war schon lustig gemacht. Ich mochte auch die Charaktere. Ich mochte das Buch.

Gaby Hauptmann – Ich liebe dich, aber nicht heute – Konstanz

Ich war mal in Konstanz. Deswegen ist es heute auf diese Liste gelandet. Das Buch war ganz nett, aber nicht überragend. Man hätte mehr draus machen können.

Suzanne Collins – bereits verstorbene Person

Das erinnert mich einfach an eine bereits verstorbene Person. Diesmal ist es wieder nicht direkt die Geschichte. Die Bücher fand ich ja eher mittelmäßig. Gerade auch mit Katniss wurde ich nicht warm.

Kennt ihr Bücher davon und wie fandet ihr sie?

TTT 126: Top Ten Nur ein Wort Bücher

Heute mache ich mal wieder beim TTT mit. Irgendwie bin ich dazu die letzten Wochen nicht so richtig gekommen.

10 deiner liebsten Bücher, deren Titel aus nur einem Wort besteht


Ich dachte es sei schwieirger, aber ich habe ja doch relativ viel gefunden.

1. Stephenie Meyer – Seelen

Natürlich gehört Seelen dazu. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich habe es bereits vier mal gelesen und auch wenn beim 4. Mal einige Längen kamen liebe ich diese einzigartige Geschichte noch immer.

2. Charlotte Inden – Elfenschwestern

Ich fand die Geschichte so süß. Die hatte einfach was. Auch die Liebesgeschichte war süß, die Idee und der weihnachtliche Aspekt passte gut.

3. Britta Sabbag – Stolperherz

Auch die Geschichte mochte ich sehr. Den Trip und die Musik und die Liebesgeschichte. Leider war der zweite Teil nicht ganz so gut.

4. Sabrina Qunaj – Elfenmagie

Elfenmagie mochte ich wirklich gern. Leider hab ich immer Probleme mit den weiblichen Charakteren der Autorin, aber die Idee und die Welt fand ich klasse und insgesamt hat es mir doch gefallen.

5. Susanna Kearsley – Mariana

Auch das Buch mochte ich sehr. Ich kann mich nicht mehr so gut dran erinnern, aber nach anfänglichen Schwierigkeiten mochte ich die Geschichte und die Charaktere.

6. Claudia Gray – Evernight

Den ersten Teil mochte ich wirklich gern. Die anderen waren schwächer. Aber damals hatte ich noch nicht so viel gelesen und die Idee und die Geschichte gefielen mir wirklich gut.

7. Kiera Cass – Siren

Ich fand die Geschichte nett, aber darüber hinaus kam es nicht ganz. An Selection kam es nicht dran, aber es hatte was.

8. Kelly Creagh  – Nevermore

Das Buch mochte ich auch sehr. Es war etwas düster, aber ich mochte die Stimmung, die Geschichte und die Charaktere.

9. Brandon Mull – Fabelheim

Auch Fabelheim mochte ich den ersten Teil sehr. Ich mochte vor allem die Elfensache. Dieses Reservat hatte einfach was. Die nächsten Teile waren leider nicht mehr ganz so gut.

10. Cornelia Funke – Tintenherz

Das mochte ich auch sehr gern. Nach dem 3. Lesen war dann die Luft raus, aber die Geschichte hat einfach was und die Idee ist klasse.

So, das wars erst mal wieder von mir. Hat mal wieder Spass gemacht so eine Liste zu erstellen. Mal sehen ob ich in den nächsten Wochen wieder mehr Zeit und Lust finde mitzumachen.

 

Aktion Stempeln 1: August 2015

Aktion stempeln ist eine Aktion, die von Favola kommt. Ich hab nun auch mal Lust dazu bekommen und zwar rückblickend den Juli 2015.

Ich wähl mal den August 2015.

 

 

 

 

Schimmert die Nacht Maddie 3 Immer das Ziel im blick Stolperherz Die Katze

Diese hier sind mir ziemlich im Kopf geblieben. Schimmert die Nacht war fast besser als die anderen Teile. Maddie 3 mochte ich auch ziemlich gern, nur mit dem Ende war ich nicht zufrieden. Stolperherz fand ich auch ziemlich süß. Mittlerweile hab ich Teil 2 gelesen, was ich aber nicht ganz so gut fand. Die Katze hat mir auch gut gefallen und Teil 3 hab ich mittlerweile auch gelesen.

 

Herz aus Glas SU_021_INK_JULIA_FUER_IMMER.IND7

Herz aus Glas ist zwar eigentlich schon im Kopf geblieben, aber nicht gerade positiv und auch nur noch grob. Julia für immer ist nur noch grob im Kopf, auch wenn ich es ganz gern mochte.

Da war letztes Jahr der August ja gar nicht so schlecht? Habt ihr auch Lust vergangene Monate zu stempeln?

 

Leselaunen 13: mit Britta Sabbags Herzriss

Ach, schon wieder ist es Zeit für Leselaunen. Also los:

Aktuelles Buch:

Britta Sabbag Herzriss

Ich bin auf S. 96 angekommen und will heute mindestens noch 50 Seiten lesen, am liebsten mehr. Teil 1 fand ich super süß, vielleicht etwas kindlich. Aber dieser hier ist nicht ganz meins. Mir ist da zu viel Drama, zu viel Stress und das oft total unnötig. Sunnys Eltern verhalten sich wie Kinder und auch Sunnys Freunde. Gregs Verhalten war zwar nicht gut, aber eigentlich hat er schon recht. Freunde sollten sich für andere freuen. Wäre Tobi an Gregs Stelle gewesen, hätte er genau das gleiche getan. Er ist jetzt nur beleidigt, weil er es nicht war. Und Michelle fand ich auch ziemlich daneben. Im ersten Teil hat sie sich super entwickelt, aber jetzt geht das wieder einige Schritte zurück. Sunny kann nun wirklich nichts dafür, dass es bei ihr gut läuft und bei Michelle nicht. Wieso macht sie sie da so runter? Das ist einfach fies. Aber auch Sunny ist oft kindisch und man merkt an jeder Ecke ihre Unerfahrenheit. Nein, dieser Teil kann mich nicht überzeugen.

Momentane Lesestimmung:

Geht so. Mein letztes Buch war ja recht mies, da ist dieses hier schon besser, aber durch das ganze Drama hab ich auch wieder nicht so richtig Lust zu lesen. Ich könnte schon viel weiter sein. So werd ich es wohl erst morgen durch haben. Ausserdem les ich während der EM echt irgendwie langsam.

Zitat der Woche:

„Machs doch wie das Wetter“, mischte sich Flocke mampfend ein, „dem ist auch egal, was die Leute sagen!“

Britta Sabbag – Herzriss

Ich fand das Zitat zu cool. Die Metapher passte einfach.

Und sonst so?

Da ist Deutschland mal ebenso mit 3 zu 0 im Viertelfinale. Aber dass ihr Gegner Italien ist find ich nicht so gut. Auch wenn es voraussehbar ist. Richtig cool fand ich aber den Sieg für Island gegen England. Das war doch mal Hamma und echt nicht zu erwarten gewesen. Wahnsinn was die da gemacht haben. Das kleine Island ist im Viertelfinale.

Am Samstag werde ich das Spiel natürlich gucken, auch wenn wir Rouladenbraten haben. Aber wir gucken eh in unserem Gemeinschaftshaus. Ich hoffe nur, dass dann nicht zu viel los ist. Muss mir wohl früh einen guten Platz suchen. Mal sehen …

Freitag ist Monatswechsel und das heißt für mich meine Monatsrückblicke machen. Ich hoffe ja, dass ich wenigstens heute noch dazu komme einen Film zu gucken. Hab diesen Monat noch keinen einzigen Film geguckt. Vermutlich wirklich dank der EM. Kamen einfach zu viele Deutschlandspiele.

Gestern war ich mal wieder spazieren und vorgestern auch. Tat mal wieder gut und war bitter nötig.

Sonst ist bei mir nicht wirklich viel passiert. War eher eine ruhigere Woche. Zum Lesen bin ich trotzdem nicht wirklich viel gekommen wegen den schwächeren Büchern. Hatte kaum Lust. Es hat mich nicht wirklich gereizt.

My favourits about … Rockstars/ Schauspieler

Huch, zur heutigen Ergänzung hab ich gar nicht so viel zu bieten. Sowas lese ich kaum. Und Rockstars ist bei Stolperherz wohl auch etwas übetrieben, aber immerhin gehts um eine Band. Und wenn ich überlege, finde ich bestimmt noch mehr mit Bands.

StolperherzDer Geschmack nach GlückUnd über uns der SternenhimmelNick und Norah

Diese hier fallen mir spontan ein.

1.) Britta Sabbag – Stolperherz

Keine richtigen Rockstars, aber es geht um eine Schulband, die in Deutschland Konzerte gibt. Ich mochte das Buch sehr.

2.) Jennifer E. Smith – Der Geschmack von Glück

Der männliche Erzähler ist ein berühmter Schauspieler. Ich fand die Geschichte sehr süß.

3.) Jane Mitchell – Und über uns der Sternenhimmel

Auch eher eine Schulband als wirkliche Rockstars, aber da es auch um Krankheiten geht fand ich das Buch sehr süß.

4.) Rachel Cohn und David Levithan – Nick und Norah Soundtrack einer Nacht

wobei es hier wohl eher um einen Sänger ging, der für sich selbst sang, wenn ich mich recht erinnere. Ich fand es ganz nett.

TitleTuesday mit Stolperherz

So, jetzt komme ich auch mal endlich zum Titeltuesday. Falls mir was einfällt. Ist mir irgendwie heute völlig untergegangen.

Ich glaube Stolperherz hatte ich beim Titeltuesday noch nicht. Also nehm ich das jetzt mal.

Stolperherz

Stolperherz ist ein Titel, den ich persönlich sehr mag. Auch weil er Bezug auf eine herzkranke Jugendliche nimmt. Der Titel hat mich fasziniert und das Buch war auch echt gut. Könnte langsam mal Teil 2 lesen. Nur E-Books schiebe ich oft vor mir her udn den ersten hab ich auf E-Book gelesen.

My favourits about … Roadtrip

Roadtrip ist ja eher nicht so mein Thema. Da würde mir jetzt spontan dieses hier einfallen:

Stolperherz

Da sind sie in Deutschland unterwegs um aufzutreten mit der Band. Ich denke, dass passt schon. Ich mochte das Buch.

Sonst müsste ich auch ernsthaft überlegen. Charakere sind in Büchern ja oft unterwegs, aber selten ist das in denen, die ich lese das Hauptthema und schon gar nicht aus dem Bereich Roadtrip. Ich weiß nicht mal ob dieses wirklich passt.

Coverparade 1 – 3

Ich hab bei Tarlucy diese Coverparade entdeckt. Es gibt schon mehrere Beiträge dazu und da ich ein paar verpasst hab werd ich die hier zusammen fügen.

1.) Eisiges und explosives Cover

Der EngelsbaumTeufelsherz

Engelsbaum erinnert mich irgendwie an Winter und Eis. Mag an der Winterlandschaft auf dem Cover liegen.
Teufelsherz dagegen wirkt für mich explosiv. Der rote Hintergrund ist sicher daran Schuld, denn ich stelle mir vor, dass das die Hölle verkörpern soll. Die spielt im Buch durchaus eine Rolle.

2.) Verspieltes Cover und langweiliges Cover

StolperherzExtrem laut und unglaublich nah

Das Cover von Stolperherz find ich schon recht verspielt. Auch wegen dem Herz darauf und dem Bus. Das wirkt einfallsreich und passt zum Buch.
Extrem laut und unglaublich nah dagegen wirkt auf mich langweilig. Ausser der Hand ist nichts besonderes drauf und die ist auch noch schwarz, was das Cover trist macht.

3.) Das schönste und das hässlichste Cover

Echte Feen falsche PrinzenDark Canopy

Sicherlich gibts noch schönere Cover, aber das von Echte Feen, falsche Prinzen hat schon irgendwie was. Glaub auch ich bin auf das Buch wegen dem Cover aufmerksam geworden.
Dark Canpoy sagt mir dagegen gar nicht zu. Viel zu düster und schon das Cover hat mich irgendwie abgeschreckt. Mir fehlt das Besondere drauf. Aber zum Buch passt es.

Neuzugänge August/ September 2015

Heute sind bei mir diese Bücher eingezogen. Sie sind per Post zu ihrem neuen Wohnort gekommen und liebevoll empfangen worden.

MorgentauWeil ich Layken liebeFinding Sky

Wieso gerade diese Bücher?

Morgentau hab ich so viel gutes gehört und das Thema interessiert mich.
Weil ich Layken liebe ebenfalls. Bei den Aktionen hab ich so viel gutes gehört.
Und Finding Sky mehr oder weniger auch, aber da hab ich auch schon von der Autorin Raven Stone gelesen und das hat mir auch schon gefallen.

Wann ich allerdings dazu kommen werde sie zu lesen, weiß ich nicht.

Da ich aber schon länger nicht mehr von Neuzugängen berichtet hab muss ich aber auch noch ein paar nachholen.

Im August sind als E-Books bei mir einzogen und liebevoll gelesen worden:

Britta Sabbag – Stolperherz
Tricia Rayburn – Oceans Rose 2 Verwandlung