Serienmittwoch 269: Welche Filmpaare (Schauspieler) passen nicht zusammen?

Heute gibt’s wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Corlys Serienmittwoch

Welche Filmpaare (Schauspieler) passen nicht zusammen?

 

Anna Kendrick und Wyatt Russell – Table19 Liebe ist fehlgeschlagen

Was aber vor allem an Wyatt lag. Der war nämlich gar nicht mein Ding. Er harmonierte so gar nicht mit Anna. Außerdem war er auch allgemein nicht mein Ding. Mir war das einfach zu lasch.

Channing Tatum und Jenna Dewan – Step Up

Auch hier störte mich vor allem der männliche Part.  Channing war mir einfach zu emotionslos.  Er zeigte fast gar keine Gefühle und als sei ihm alles egal. Jenna konnte mich zwar auch nicht überzeugen, aber irgendwie passte das mit den beiden einfach nicht zusammen.  Dabei waren sie ja später sogar mal verheiratet. Ich hätte mir da einfach mehr Gefühl gewünscht.

Bradley Cooper und Lady Gaga – A Star is born

Auch diese beiden konnten mich nicht so überzeugen. Wobei viele sie ja total gut zusammen fanden.  Mir war das einfach zu lasch. Mir fehlte da Gefühl. Vielleicht lag das auch mit an der Story, aber sie konnten mich halt auch nicht wirklich überzeugen.

Jennifer Grey und Josh Hutcherson – Panem

Die konnten mich auch nicht wirklich begeistern. Irgendwie fehlte da auch das gewisse etwas. Ich weiß nicht ob es an den Schauspielern oder den Rollen oder beides lag. Aber sie konnten mich einfach nicht überzeugen.

Eddie Redmayne und Katherine Waterston – Phantastische Tierwesen

Das tut mir schon ein wenig weh. Denn gerade Eddie hätte ich hier eine tolle Filmpartnerin gewünscht. Vielleicht war sie ja für ihn gut. Aber ich fand es passte nicht. Katherine war auch einfach nicht mein Ding.

Eddie Redmayne und Felicity Jones – The Aeronauts

Schon wieder Eddie Redmayne. Irgendwie konnten sich seine Partnerinnen nur selten überzeugen. Ich fand dieses hier okay, hätte mir aber doch eine andere Schauspielerin an seiner Seite gewünscht. Ich bin einfach kein Felicity – Jones Fan. Vermutlich liegt es daran.

Haley Atwell und Chris Evans – Captain America

Ich fand sie zwar auch ganz gut, aber Haley konnte mich auch nicht so ganz an Chris Seite überzeugen. Vielleicht lag es an der Rolle, aber irgendwie fehlte da was bei ihr. Die Liebesstory konnte mich hier nie ganz überzeugen.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welchen von meinen Beispielen?

 

Was guckt ihr gerade?

9-1-1: Notruf L.A. Staffel 3 Folge 15

Das war Eddies Folge. Der ist ja sowieso mein Lieblingscharakter der Serie. Deswegen habe ich mich darüber natürlich total gefreut. Die Folge fand ich auch wirklich gut. Auch wenn ich nicht alles verstanden habe, aber Eddie ist so gefühlvoll und echt und gefällt mir einfach richtig gut.

9-1-1: Lone Star: Staffel 1 Folge 5

Das war wieder nicht so meins. Das war wieder alles zu aufgesetzt. Ich find es auch teilweise zu nervig. Aber wenigstens hat man am Ende mal sowas wie Zusammenhalt gespürt.

Beastmaster: Staffel 1 Folge 21 + 22

Da hab ich nun endlich die 1. Staffel beendet. Die Folgen haben mir auch wieder gut gefallen. Allerdings war es ja kein richtiges Ende und das mit Kyra fand ich etwas seltsam. Aber die Serie ist ja auch noch nicht vorbei. Auch nicht im TV.

die besten 5 64: Schwächste Filme 2020

Heute bin ich auch wieder dabei bei den besten 5. Ist momentan etwas mau bei mir.

ERGOTHEK: DIE 5 SCHLECHTESTEN FILME, DIE DU 2020 GESEHEN HAST

Wirklich schlechte Filme breche ich in der Regel ab. Deswegen sind die meisten bei mir, die mir nicht ganz so gefallen haben meistens gut oder okay. Aber die ersten zwei Filme waren wirklich Flops.

Table 19

Mal ehrlich, was war das denn? Das war ja nichts. Anna Kendrick hat mir noch am besten gefallen. Das der eine Typ von seiner Hochzeit abhaut hab ich nicht verstanden. Sonst mochte ich ihn eigentlich. Annas Partner ha mir gar nicht gefallen und die Gespräche waren einfach platt. Der Trailer klang gut. Da wurde aber wohl auch schon das beste gezeigt.

Indenpandence Day Wiederkehr

Ja, ja. Ich hatte von den vielen negativen Kritiken schon gehört. Aber ich hatte trotzdem gehofft, dass er mir vielleicht doch gefallen würde. Vor allem, weil ja auch mein Lieblingsdarsteller Liam Hemsworth mitspielt. Leider fand ich den ziemlich fehl besetzt und seine Rolle auch unnötig. Ich hätte es schöner gefunden, wenn Dylan und Patricia eine eigene Geschichte ohne Dreieckssache bekommen hätten. Auch die Effekte passten irgendwie nicht und der Humor war gar nicht mehr meins. Es hatte nichts vom alten Charme.

Sonst

Die Wahlkämpferin
Deep Impact
Jumanji alt

Die fand ich alle ganz gut, konnten mich aber alle nicht ganz überzeugen und man hätte mehr draus machen können. Sie sind nur die schwächsten Filme.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

MediaMonday 161/162: Von Table 19, Hobbys und Büchern

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #499

  1. Der letzte Film, der meine Erwartungen gänzlich enttäuscht hat war Table 19. Der Trailer war so gut, aber die Entwicklungen haben mich nicht überzeugt und irgendwie war das alles sehr lasch. Man hätte es so romantisch machen können.

  2. Alle meinen ja, so viel Zeit – und auch Langeweile – zu haben. Be mir merke ich das nicht. Ich bin immer irgendwie beschäftigt oder zumindest meistens. Bei mir ändert sich aber auch nur recht wenig. Ich konnte mich schon immer gut selbst beschäftigen und habe genug Hobbys.

  3. Die Art und Weise, wie Kinofilme entweder ein ums andere Mal verschoben oder alternativ an Streamingdienste verkauft werden kriege ich gar nicht mit, da ich zuletzt letztes Jahr im Februar im Kino war. Corona-bedingt werde ich das erst wieder machen, wenn sich die Lage beruhigt. Aber das mit den Streaming-Diensten ist schon traurig, denn so bekommt man auch gute Sachen gar nicht mehr auf DVD. Die Entwicklung gefällt mir überhaupt nicht.

  4. 22 Uhr ist schon eine komische Zeit, um noch rum zu fahren, denn hier ist ja immer noch Ausgangsperre. Trotzdem sehe ich einige Leute fahren. Ob nun hier aus dem Dorf oder nicht weiß ich nicht, aber Ausgangssperre ist eben Ausgangssperre.

  5. Wäre ja mal klasse, wenn man mal wieder richtig einkaufen gehen könnte. Das fehlt mir aktuell schon. Aus dem Internet bestellen ist einfach nicht das selbe. Besonders bei Büchern.

  6. Im Grunde bitter, wenn man bedenkt, dass es jetzt noch schlechter ist als letztes Frühjahr. Eigentlich hatte man ja auf Besserung gehofft .

  7. Zuletzt habe ich mal wieder zwei Folgen „Beastmaster“ geguckt und das war wieder total gut, weil die Serie an Niveau nichts verloren hat. Auch nach all der Zeit. Ich würde sogar sagen sie ist relativ zeitlos.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

Table 19–Liebe ist fehlgeschlagen

 

Story: 1 (+)

Eloise ist unentschlossen, ob sie zur Hochzeit ihrer ältesten Freundin gehen soll. Ihr Ex, der Bruder der Freundin ist dort. Doch sie geht hin und das Chaos ist perfekt. Doch kann sie sein Herz zurück erobern?

Eigene Zusammenfassung

Eloise McGarry/ Anna Kendrick: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gerne, aber wirklich überzeugen konnte sie mich nicht. Ich habe auch nicht verstanden wieso sie so an Teddy hing. Und irgendwie war sie auch manchmal albern. Aber sie hatte schon was.

Anna mag ich ja total gerne. Sie passte auch gut zu der Rolle und hat sie gut gespielt, aber ganz überzeugen konnte sie mich nicht.

Jerry Krepp/ Craig Robinson: 1

Jerry fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Irgendwie wirkte er etwas belanglos und langweilig. Manche Sprüche und Werte von ihm waren gut, aber ich konnte nur so halb was mit ihm anfangen.

Craig fand ich okay, aber nicht überragend. Irgendwie hätte mir ein anderer Schauspieler vermutlich besser gefallen.  So wirklich viel mit ihm anfangen konnte ich nicht mit ihm.

Jo Flangan/ Jane Scuib: 1 (+)

Jo mochte ich ganz gerne. Sie wirkte ganz sympatisch. Aber sie war auch etwas seltsam. Es wurde erklärt, aber trotzdem. So ganz überzeugen konnte sie mich nicht.

Jane fand ich ganz okay, aber auch nicht überragend. Doch sie passte ganz gut zu Jo und hat ihre Sache ganz gut gemacht.

Lisa Kudrow/ Bina Krepp: 1 (+)

Bina fand ich ganz gut, aber so richtig konnte sie mich auch nicht überzeugen. Sie war mir etwas zu gewollt Hippi-mäßig. Dennoch hat sie mir ganz gut gefallen.

Lisa mochte ich schon ganz gerne. Sie passte gut zu Bina. Aber sie hätte auch etwas mehr aus ihr rausholen können.

Stephen Merhant – Walter Thrimble: 1 (+)

Walter hatte ja irgendwie was. Er war irgendwie lustig. Ich weiß nicht genau wieso. Eigentlich war er gar nicht so mein Ding. Er passte aber und irgendwie peppte er das Ganze etwas auf.

Stephen ist nicht unbedingt mein Ding, hatte aber was. Er spielte Walter schon gut  und interessant.

Wyatt Russel – Teddy: 1 (-)

Teddy war  nicht so mein Ding. Irgendwie war er auch so lari-fari-mäßig. Ich konnte ihm seine Gefühle nicht so ganz abkaufen. Sonst war mir das mit ihm auch zu lasch.

Wyatt war nicht wirklich mein Fall. Ich konnte nicht so viel mit ihm anfangen. Ich fand auch, dass er auch nicht so gut spielte. Er hat für mich nicht in die Rolle gepasst und mich auch eher enttäuscht.

Tony Rivolori – Renzo Eckberg: 1

Renzo fand ich okay, aber nicht überragend. Er tat mir schon leid, aber ich fand seine Methoden eher merkwürdig. Er sollte nicht immer alles glauben, was andere sagten.

Renzo fand ich ganz gut, aber auch nicht überragend. Teilweise etwas lahm und seltsam, aber auch irgendwie ganz süß.

Amanda Creer/ Nikki: 1 (-)

Mit Nikki konnte ich nicht so viel anfangen. Ich fand sie auch irgendwie nichtssagend und unnötig. Man hätte sie auch weglassen können.

Amanda fand ich okay, aber nicht überragend. Sie war ein bisschen nichtssagend.

Franzie Miller/ Mya Ryers: 1 (+)

Franzie fand ich schon etwas seltsam, auch wenn sie irgendwie sympatisch wirkte.  Wie sie zu Eloise stand habe ich nicht verstanden. Selbst wenn der Bruder eine andere hat. Man muss doch nicht seine engste Freundin so abservieren und dann auch noch so. Das ist schon irgendwie mies. Immerhin sollte sie Trauzeugin werden und hat mitgeholfen und das ist dann der Dank dafür?

Mya mochte ich schon sehr gerne. Sie passte gut zu Franzie und spielte sie gut. Allerdings kam sie wenig vor. Deswegen kann ich nicht so viel über sie sagen.

Maria Thayer – Kate Millner: 1 (-)

Maria war mir nicht so sympathisch. Ich fand sie sehr streng. Auch den Alkohol fand ich nicht so gut. Irgendwie seltsam. Man hätte sie auch weglassen können.

Kate fand ich okay, aber nicht überragend. Aber sie kam ja auch nicht oft vor.

Margo – Martindale – Freda Eckberg: 1 (-)

Freda war mir nicht so sympathisch. Ich fand ihre Tipps auch nicht so gut. Sie war mir auch eigentlich egal.

Margo war okay, aber nicht überragend. Ich fand sie aber auch nicht so wichtig.

Huck/ Thomas Coquerel: 1 (+)

Huck mochte ich ja mit am liebsten. Ich fand er hatte so viel Potential. Er wirkte sympatisch, humorvoll und lieb. Deswegen fand ich das Ende mit ihm auch so schade. So war er irgendwie unnötig und hatte keine Funktion. Er verpuffte als Figur einfach. Wenigstens eine Erklärung hätte ich mir noch gewünscht.

Thomas mochte ich ziemlich gerne. Deswegen fand ich das Ende mit ihm auch so schade. Ich kannte ihn schon aus The 100 und mochte ihn da schon. Hier war er auch toll.

Roger Milner/ Richard Taylor: 1 (-)

Roger war mir auch nicht so sympatisch. Er war okay, aber nicht überragend und auch nicht besonderes eindrucksvoll. Er kam aber auch nicht so viel vor.

Richard war okay, aber nicht überragend. Er kam aber auch nur wenig vor.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (-)

Teddy und Eloise: 1 –

Die beiden konnten mich als Paar nicht überzeugen. Ich fand Teddy auch einfach so desinteressiert. Ich habe ehrlich gesagt nicht verstanden wieso Eloise ihn so toll fand und ihm so hinterherlief. Ich fand ihn irgendwie langweilig. Es gab eine gute, echte Szene, aber der Rest war mir zu lasch.

Eloise und Huck: 1 (-)

Die fand ich eigentlich sehr süß zusammen. Sie passten auch viel besser zusammen und harmonierten viel besser zusammen.  Deswegen fand ich es auch sehr schade, dass diese Story irgendwann einfach verpuffte und nicht mehr weiter verfolgt wurde. So fand ich das ganze irgendwie unnötig.

Brina und Jerry: 1

Wirklich überzeugen konnten sie mich nicht. Ihre Probleme fand ich auch unnötig und sie als Paar auch nicht so passend.

Besondere Ideen: 1

Das war ja das mit dem besonderen Tisch auf der Hochzeit. Die Idee an sich fand ich auch eigentlich ganz interessant. Die Umsetzung hat mir dann aber doch nicht so zugesagt. Vieles fand ich zu flach oder konnte nicht überzeugen.

Parallelen: 1 (+)

Filme wie diese gibts ja zur Genüge. Da hab ich aber schon bessere gesehen. Dieser hier hat mich leider nicht so überzeugt.

Störfaktor: 1

Das war zu viel. Die Liebesgeschichten konnten mich nicht überzeugen. Da hätte ich mir vieles anders gewünscht. Vor allem wurde ich mit dem Hauptdarsteller auch nicht warm. Aber auch die Story fand ich oft nicht so toll. Da wurde viel Potential verschenkt.

Auflösung: 1 –

Die konnte mich leider auch nicht überzeugen. Das mit Teddy fand ich einfach lasch und das mit Huck total blöd. Da hätte ich mir mehr von gewünscht und was total anderes.

Fazit: 1 (-)

Der Film war ganz gut, konnte mich aber nicht überzeugen. Vor allem mit der Liebesgeschichte konnte ich teilweise gar nichts anfangen. Auch nicht mit dem männlichen Hauptcharkter. Den Nebencharakter mochte ich lieber, aber den hätte  man auch weglassen können. Es waren ein paar gute Sachen dabei, aber ich hätte einfach mehr erwartet.

Bewertung: 3,5/5 Punkten