Etüden 6: Jenson und Janna Teil 3

Heute gibts wieder Etüden und ich bin wieder mit dabei.

Hier gehts zu den anderen Teilen:

Teil 1
Teil 2

abc.etüden 2019 17+18 | 365tageasatzaday

Am nächsten Tag treffe ich Jesnon wieder. Er sieht tatsächlich gut aus. Natürlich tut er das. Wir gehen zusammen durch die Stadt. Seine Hände sehen rau aus. Vielleicht hat er damit Kartoffeln geschnitten oder sowas. Was für ein absurder Gedanke. Ich schiele zur Seite und im gleichen Moment sieht er zu mir rüber und lächelt. Sein Lächeln ist atemberaubend wie immer.

„Wieso hat es mit uns nicht geklappt?“, fragt er mich ganz ernst. “
„Weil ich mich nicht immer von dir bevormunden lassen wollte“, antworte ich. „Das war einer der Gründe, Jesnon. Aber es gab noch mehr. Du warst so sehr mit dir selbst und deinen ganz persönlichen Drogen beschäftigt, dass du mich gar nicht mehr beachtet hast. “
„Das stimmt, aber ich brauchte das Blut“, verteidigt er sich.
„Und jetzt ist das nicht mehr so?“, frage ich.
„Doch, aber die anzüglichen Blicke haben aufgehört und ich weiß jetzt, was wirklich wichtig ist“, sagte er.
Stimmt, die anzüglichen Blicke habe ich fast vergessen. Das war auch noch so eine Sache. Er sah immer anderen Frauen hinterher. Egal ob ich dabei war oder nicht.
„Und was ist mit dem Blut?“, will ich trotzdem noch wissen, weil es mich nicht los lässt.
„Ich kann nicht ohne dem Blut leben. Das weißt du.“ Entschuldigend sieht er mich an. Ja, das weiß ich. Er braucht das Blut zum Leben wegen der seltenen Krankheit, die er hat. Er trinkt jeden Morgen einen Liter Blut. Manchmal beißt er auch Menschen wie ein Vampir, aber falls er damit aufgehört hat konnte ich damit leben, oder? Das musste ich einfach, denn ich liebe ihn und ich will das mit uns.
„Na gut. Wir können es versuchen. Lass ich es mich nicht bereuen“, biete ich ihm an und sein Lächeln wird breiter. Auch ich lächele jetzt. Ich muss einfach.

Fortsetzung folgt …

So und weiter gehts mit Jenson und Janna. Was meint ihr zu diesen Teil? Es ist immer wieder interessant zu sehen wie die Wörter die Geschichte beeinflussen. Ich freu  mich auf nächstes mal.

 

Serienmittwoch 90: Wann guckt ihr eure Serien?

Und wieder gibts einen Serienmittwoch von mir. Heute mit einer recht einfachen Frage, wie ich finde.

Zu welcher Uhrzeit guckt ihr eigentlich eure Serien?

Ich gucke eigentlich nur Abends. Meist in dem Zeitraum von fünf Uhr Nachmittags – zwölf Uhr nachts. Manchmal auch bis eins, aber eher selten. Allerdings gucke ich meistens doch eher ab sieben oder acht Uhr.

Das hat sich irgendwie bei mir eingenistet. Tagsüber mache ich viel anderes und da ist auch immer irgendwie was los. Tagsüber lesen zwischendurch ist kein Problem. Aber Abends habe ich für meine Serien einfach mehr Ruhe.

Früher habe ich auch schon mal nachmittags beim Bügeln oder so Serien geguckt, aber das ist lange her.

Und wann guckt ihr so eure Serien?

Bis zum nächsten Serienmittwoch. Jetzt bin ich gespannt auf eure Antworten.

Leselaunen 36: Mit Jennifer Niven – All die verdammt perfekten Tage

Und wieder gibts die Leselaunen von mir. Mal sehen, was ich so zu berichten hab.

Aktuelle Lektüre:

Ich bin fast am Ende hier von.

Momentane Lesestimmung:

Nicht so gut. Auch dieses Buch kann mich nicht überzeugen. Ich fand es am Anfang sehr gut. Dann schwankte es zwischen gut und schwach und mittlerweile kann ich nur noch wenig damit anfangen. Es hatte viel Potential, war aber mit der Umstezung nicht mein Ding.

Zitat der Woche:

„Lass mich aus der Sache raus“ wiegele ich ab.
Brenda schüttelt den Kopf. „Nein, ich meins ernst. Gentlemen sind selten. Sie sind wie Jungfrauen oder Kobolde. Wenn ich jemals heirate, dann nur einen von ihnen.“
Ich kann es mir einfach nicht verkneifen. „Eine Jungfrau oder ein Kobold?“ Sie boxt mir gegen den Arm.

Jennifer Niven – All die verdammt perfekten Tage

Und sonst so?

Ich war Ende der Woche viel unterwegs und bin eigentlich ganz froh, dass all die Feiertage nun fast vorbei sind. Die verwirrten mich diesmal ein wenig. Aber im Mai und Juni ist trotzdem noch ein bisschen was los bei mir.

Ich versuche gerade mal ein paar Schreibaktionen aufzuholen. Die sind in letzer Zeit recht wenig ausgefallen. Mal sehen wie weit ich damit komme.

Sonst müsste ich mal wieder ein paar Seiten aktuallisieren. Auch in der Schreibwerkstatt. Aber ich komme irgenwie nicht dazu.

Und was war bei euch so los?

 

Corlys Themenwoche 45.7.: Tag und Nacht: Schreibt mir was

Mein letzter Tag der Themenwoche Tag und Nacht ist schon wieder angebrochen. Wie schell doch eine Woche vergeht …

Corlys Themenwoche Logo

Heute habe ich eher eine Aufgabe für euch und sie lautet:

Schreibt mir was zu Tag und Nacht. Was euch so einfällt. Können auch gern Geschichten oder Lieder oder ähnliches sein. Ich lass mich gerne überraschen.

Hier kommt mein Text:

Dunkle Angst

Ich hatte schon immer Angst im Dunkeln. Besonders an einer Stelle in der Stadt ging ich nur ungern her und so war es auch heute wieder. Hier war es dunkel und fast ohne Licht. Ziemlich unheimlich. Ich beeilte mich weiterzukommen.
Plötzlich hörte ich Männerstimmen. Verdammt, das hatte mir gerade noch gefehlt. Hoffentlich waren sie nicht betrunken. Schon waren sie im Sichtfeld und ich rannte fast.
„Hey, was haben wir denn da. Bleib mal stehen. Wieso bist du denn so schnell?“, rief mir einer lachend hinterher. Definitiv betrunken. Mist. Wieso immer ich? Ohne mich umzusehen lief ich weiter. Mein Herz schlug mir bis zum Hals. Ich hatte nur einen Gedanken. Von hier fort kommen.
Doch die Typen hatten mich bald eingeholt und zerrten an mir. Die dunkle Ecke hatte ich hinter mir gelassen, aber das brachte mir leider nichts. In diesem Teil der Straße war nicht viel los. Niemand würde mir helfen. Ich versuchte noch schneller zu laufen, doch die Typen holten schnell auf. Das war gar nicht gut.
Plötzlich rempelte mich jemand an. Er war groß und blond und sah gut aus, aber was, wenn er einer der Typen war?
„Was ist denn los?“, fragte er allerdings so besorgt, dass ich nicht glauben konnte, dass er zu denen gehörte.
„Ich werde verfolgt von komischen Typen“, erklärte ich ihm.
„Warte hier“, wies er mich an und ging den Typen entgegen.
Natürlich folgte ich ihm trotzdem. Er stand schon vor den Kerlen als ich um die Ecke bog.
„Gibt es ein Problem?“, fragte er sie ruhig.
„Misch dich nicht ein. Das geht mich dich nichts an“, brauste der mit den fettigen schwarzen Haaren auf.
„Ich glaube doch. Wenn ihr nämlich alle im Gefängnis landen wollt solltet ihr jetzt schleunigst verschwinden, aber wenn nicht, lasst ihr die Lady besser in Ruhe“, drohte der Fremde.
Die Typen sahen sich unschlüssig an und wussten offensichtlich nicht, wie sie reagieren sollten. Schließlich fragte der blonde, matischige: „Wer bist du, ein Polizist?“
„Und wenn ich einer wäre? Wollt ihr das wirklich herausfinden?“ Er ließ seine Stimme bedrohlich klingen.
Die Kerle schienen wirklich zu überlegen. Schließlich schlug der Kleine vor: „Lasst uns lieber abhauen.“
Also hauten sie lieber ab. Ich ging zu dem Fremden und sagte: „Danke.“
„Gern geschehen.“ Er schenkte mir ein unglaubliches Lächeln.
„Sind Sie wirklich Polizist?“, fragte ich neugierig.
„Nein“, grinste er. „Aber mein Bruder. Ich hab mir einiges von ihm abgeguckt.“
„Ah, okay.“ Wir schwiegen beide, weil wir nicht wussten, was wir sagen sollten.
„Darf ich dich auf einen Kaffee einladen?“, fragte er.
„Gerne. Ich trinke zwar keinen Kaffe, aber einen Kakao nehm ich gern.“
„Wie heißt du eigentlich?“, fragte er.
„Lisa und du?“, antwortete ich.
„Simon“, sagte er. Dann gingen wir in das Kaffee. Es war ein Wunder, dass es noch auf hatte. Bis zum Morgengrauen blieben wir dort und unterhielten uns. Es war der Beginn einer großartigen Liebesgeschichte. Als wir die Story eines Tages seinem Bruder Steffen erzählte lachte der sich halb schlapp über die dämlichen Kerle.

Ende

Das wars von mir und dieser Woche, aber mit der Themenwoche gehts natürlich locker weiter.

Nächste Woche gehts rund ums Thema Kleidung:

Meine nächsten Fragen:

Montag: Welche Kleidung tragt ihr am liebsten?
Dienstag: Was für schickere Kleidung tragt ihr zu welchen Anlässen?
Mittwoch: Wo kauft ihr eure Kleidung?
Donnerstag: Was tragt ihr im Winter?
Freitag: Habt ihr auch diesen Schuhtick und was für Schuhe tragt ihr am liebsten?

 

Corlys Themenwoche 45.6.: Tag und Nacht: Ein Leben nur am Tag oder nur in der Nacht?

Es ist schon wieder der vorletzte Tag für meine Tag und Nacht Woche. Zwei Fragen habe ich noch von euch zu dem Thema.

Corlys Themenwoche Logo

meine heutige Frage lautet:

Könntet ihr euch ein Leben nur mit Tag vorstellen oder nur mit Nacht?

Nein, natürlich nicht. Ich find es schon komisch, wenn ich daran denke, dass in Ländern wie Island oder so es manchmal extrem lange hell oder extrem lange dunkel ist. Ich mag es so wie es ist und würde nichts daran ändern wollen. Im Dunkeln kann ich viel besser schlafen als im Hellen und bei Tag kann man einfach besser sehen als im Dunkeln. Ich möchte auf beides nicht verzichten.

Und wie ist das bei euch so?

Und die letzte Frage lautet:

Schreibt mir was zu Tag und Nacht. Was euch so einfällt. Können auch gern Geschichten oder Lieder oder ähnliches sein. Ich lass mich gerne überraschen.

Corlys Themenwoche: 45.4.: Tag und Nacht: Was ist das Besondere am Tag?

Gestern habe ich mal wieder vergessen meine Themenwoche vorzubereiten, aber hier kommt sie jetzt.

Corlys Themenwoche Logo

Und heute lautet meine Frage für euch:

Was ist für euch das Besondere am Tag?

Na ja, die Frage ist ja ähnlich wie die davor zu dem was man mag, aber egal.

Das Vögelzwitschern auf jeden Fall. Vögelzwitschern an ruhigen Ecken find ich wunderschön.

Die Sonnenauf – und Untergänge. Ich liebe sie.

Abenddämmerung kann auch ohne Sonnenuntergang sehr ansprechend sein.

Das Glitzern der Sonne auf dem Wasser oder im Schnee. Ich liebe sowas. Das sieht so schön aus.

Warme Sommertage mit angenehmer Temperatur.

Aber es gibt so vieles, was den Tag besonders macht. Da ist so viel Spielraum.

Desegen gebe ich die Frage mal weiter. Was ist das besondere am Tag für euch?

Die nächsten Fragen:

Freitag: Was ist für euch das Besondere in der Nacht?
Samstag: Könntet ihr euch ein Leben nur mit Tag vorstellen oder nur mit Nacht?

Corlys Themenwoche 45.2.: Tag und Nacht: Was mögt ihr am Tag und was nicht?

Und schon steht der zweite Tag meiner Themenwoche vor der Tür. Weiter gehts rund um Tag und Nacht.

Corlys Themenwoche Logo

Und heute lautet meine Frage so für euch:

Was mögt ihr so an dem Tag und was mögt ihr gar nicht?

Ich mag:

Die Sonne

Ich liebe es, wenn die Sonne scheint und Wärme ausstrahlt. Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter ist da eigentlich ganz gleich.

Die Wolken

ich liebe bestimmte Wolkenwetterarten. Wolken können richtig faszinieren und schön aussehen. Das würde ich bestimmt vermissen.

Angenehm warmes Wetter draußen

Das kann nie schaden und in der Nacht kann es auch warm sein, aber das ersetzt nicht die Sonne.

Man kann was unternehmen

Kann man nachts wohl auch, aber das ist tagsüber einfach was anderes, denn da kann man vieles einfach nicht so gut genießen und sehen.

Manchmal den Regen

Manchmal kann auch Regen sehr schön sein und ich denke, wenn ich mir ihn wirklich ansehen will wäre der Tag besser dafür geeignet.

Eine Schöne Schneedecke

Ich liebe eine schöne geschlossene Schneedecke und die würde man bei Tag definitiv nicht so gut bewundern können wie Nachts. Das würde ich schon vermissen. Schönen Schnee wie den von dieses Jahr anzusehen.

Der Herbstwald

Dieser wunderschön bunte Herbstwald würde mir definitiv ohne den Tag fehlen. Denn besonders wenn die Sonne darein strahlt ist er wunderschön.

Sonnenuntergänge am Strand

Oder woanders würde sicherlich fehlen. Es gibt ja Länder, wo die Nacht und der Tag recht schnell kommen und Sonnenuntergänge nicht mitkriegt. Das find ich schade, denn die sind so wunderschön. Und auch der Strand im Allgemeinen ist bei Tag immer schön anzusehen. Das glitzernde Wasser, der Sand usw. Das wäre bei Nacht einfach nicht das Selbe.

Fotos machen

Die schönsten Fotos entstehen in der Natur meiner Meinung nach am Tag. Das ist in der Nacht einfach nicht das Selbe.

Ich mag nicht:

Die Hektik:

Die Hektik, die es oft am Tag geht müsste nicht sein. Da ist es in der Nacht doch viel ruhiger und ich mag es, wenn ich Abends meine Ruhe haben kann.

Manchmal das trübe Wetter (Viele Tage hintereinander)

Sowas zieht mich schon mal runter. Mal ist ja okay, aber zu lange mag ich das nicht.

Ein Termin nach dem anderen

Sowas kann auch ganz schön nerven. Ich mag es nicht so, wenn immer was los ist. Ich habe auch gern mal meine Ruhe.

Sonst fällt mir bei dem, was ich nicht so mag gar nicht so viel ein. Ist halt irgendwie normal, dass Tag ist.

Und was fällt euch so zu der heutigen Frage ein?

Die nächsten Fragen:

Mittwoch: Was mögt ihr so in der Nacht und was mögt ihr gar nicht?
Donnerstag: Was ist für euch das Besondere am Tag?
Freitag: Was ist für euch das Besondere in der Nacht?
Samstag: Könntet ihr euch ein Leben nur mit Tag vorstellen oder nur mit Nacht?

Corlys Themenwoche: 45.1.: Tag und Nacht: Was mögt ihr lieber und wieso?

Eine neue Themenwoche bricht an. Es macht mir einfach zu viel Spass mit euch. Diese Woche ist das Thema wie gestern angekündigt Tag und Nacht und ich hoffe ihr seid wieder mit dabei.

Corlys Themenwoche Logo

Und das ist meine erste Frage für euch:

Was mögt ihr lieber: Tag oder Nacht? Und wieso?

Das ist echt gar keine so leichte Frage wie man meint. Da gibts einfach zu viel.

Ich mag beides. Es hat beides seine Vorzüge, aber wenn ich tatsächlich wählen würde, würde ich vermutlich die Nacht nehmen, weil ich sie seltener mitkriege und somit irgendwie faszinierend ist. Im Gegensatz zu vielen anderen mag ich auch die langen dunklen Winterabenden und bin gern mal im Dunkeln im Dorf, was bei mir aber nur noch selten vorkommt, aber als Jugendliche fand ich das toll, weil es was Besonderes ist. Den Tag kennen wir ja in der Regel doch eher als die Nacht. Ich würde aber auf beides nicht verzichten wollen.

Und wie ist das bei euch so? Ich bin gespannt, was ihr lieber mögt.

Harry Potter Tag

Ich versuch mich mal an diesen tollen Tag, weil ich ja aktuell die Bücher wiederhole, auch wenn die Fragen auf englisch sind.

  1. Favourit Book?

da kann ich mich kaum entscheiden 3 und 4 sind beide toll. 3 hab ich gerade diesen Monat noch wiederholt und war wieder begeistert. Und mit einigem Abstand gesellt sich dann noch Teil 7 dazu.

2. Least favourit Book?

also, das was ich am wenigsten mag, ja? Sonst war es immer 2 und 5. Jetzt bin ich nicht ganz sicher. 2 fand ich diesmal sogar fast besser als 1.

3. Favourit Movie?

Eigentlich genau wie bei den Büchern.

4. Least Favourit Movie?

Auch vermutlich so wie bei den Büchern. Ich würd aber eher zu 2 tendieren.

5. Favourit Quote?

Puh, da gibts viele und hab mir längst nicht alle gemerkt. Aber in Teil 3 hab ich ja welche notiert. Eins meiner liebsten aus 3 ist dies hier:

„Harry, wie schön dich zu sehen.“
„Hallo, Percy“, sagte Harry und mühte sich, nicht zu lachen.
„Ich hoffe, dir gehts gut?“, sagte Percy pompös und schüttelte ihm die Hand. Es war, als ob Harry einem Bürgermeister vorgestellt würde.
„Sehr gut, danke.“
„Harry!“, sagte Fred, schob Percy mit dem Ellenbogen aus dem Weg und verbeugte sich tief. „Einfach toll dich zu sehen, alter Junge.“
„Großartig“, sagte George, stieß Fred beiseite und ergriff seinerseits Harrys Hand. „Absolut umwerfend.“
Percy runzelte die Stirn.
„Das reicht jetzt!“, sagte Mrs. Weasley.
„Mum!“, sagte Fred, als ob er sie just in diesem Augenblick erkannt hätte, und packte ihre Hand. „Einfach unglaublich dich zu sehen.“

6. Favourit Weasley?

Die Zwillinge, Einfach witzig.

7.) Favourit female character

Nein, ich nehme nicht Hermine, weil ich Luna cooler find. Ich liebe Luna einfach.

8.) Favourit Villian?

Übersetze ich jetzt mal mit Bösewicht. Und nein, es ist nicht Snape. Ich mag den auch weiterhin einfach nicht. Er ist mir einfach nur unsympatisch.

Ich fand Voldemort immer viel interessanter. Alles um ihn drum und vor allem seine Geschichte. Wie er zu dem wurde wie er ist usw.

9.) Favourit Male charakter

so viele. Neben den Weasley Twins noch Sirius Black, Dumbledore, Ron, Hagrid, seit neustem auch Lupin … Hach, da gibts einfach zu viele tolle.

10.) Favourit Professor?

Professor Dumbledore. Ganz klar. Sonst auch McGonagall, auch wenn sie sehr streng ist, aber ich mag sie.

11.) would you rather a) wash Snapes Hair or b) spend a day listening to lockhart rant about himself?

Doch lieber Lockhart. Das kann wenigstens noch unterhaltsam sein. Snape kann ich einfach nicht leiden. Da wäre ich nicht freiwillig in seiner Nähe. Aber die Frage ist sowieso seltsam.  Beides nicht sehr verlockende Angebote.

12.) Would you rather duel a) an elated Bellatrix or b) and angry Molly?

Keinen der beiden, aber wenn lieber Molly. Ebenfalls komische Entscheidung.

13.) Would you rather travel to Hogwarts via a) Hogwarts Express or b) Flying Car?

Definitiv Hogwarts Express. Da wollte ich schon immer mal mitfahren.

14.) Is there a movie you preferred to the Book?

Eigentlich nicht. Bücher sind sowieso immer besser, aber auch die Filme sind gut gemacht.

15.) Your top thing (person or event) that wasnt in the movie that you wanted there the most?

Keine Ahnung. Dinge waren anders, aber es war wirklich gut verfilmt. Weiß ich gar nicht mehr so genau.

16.) If you could remake any of the Harry Potter Movis wich would it be?

Harry Potter und der Orden des Pheonix vielleicht.

17.) Wich House was your first feeling youd be a part of?

Gryffindor fand ich immer super.

18.) Wich House were your actually sortet into on Pottermore?

Pottermore sagt ich bin eine Ravenclaw. Auch in Ordnung. Hauptsache nicht Slytherin.

19.) Wich Class would be your favourite?

Puh, schwierig. Ich glaub Astronomie oder Muggelkunde.

20.) Wich Spell do you think would you be most useful to learn?

Accio, Lumos, Apparieren

21.) Wich charakter do you think you instanly become friends with?

Ich glaub die Weasley Twins. Sie sind so witzig und offen, dass ich mich sicher mit ihnen recht schnell anfreunden könnte. Ich bin abera auch eher zurückhaltend und ich glaub sie würden dann am ehesten auf einen zukommen.

22.) If you could own one of the three Hallows, wich couldt be?

Ich glaub der Tarnumhang. Den Stein brauch ich nicht. Der Zauberstab wäre schon cool, aber vermutlich zu mächtig für mich. Da reicht mir mein eigener locker.

23.) Is there any aspect of the books you want to change?

In meinen eigenen Versionen änder ich viele Dinge, aber jetzt real für die Geschichte wie sie ist? Sirius leben lassen. Das wäre glaub ich schon genug. Vielleicht viele mir später noch das ein oder andere ein …

24.) Favourit Marauder?

Hatte ich ja vorher schon erwähnt. Sirius, aber auch James. Die beiden zusammen eigentlich.

25.) If you could bring one charakter back to life, wich could it be?

Hab ich ja eben schon gesagt, Sirius.

 

Das war nicht leicht, vor allem weil das alles auf englisch war. Sowas find ich immer umständlich. Aber war schon interessant und jetzt bin ich auch schon wieder durch.

 

Jeder der möchte darf gerne mitmachen.

Bücherfragen-Tag

Diesen netten Tag hab ich bei Tarlucy entdeckt. Ich glaub, ich hab ihn noch nicht gemacht.

1.) Mit wie vielen Jahren hast du angfangen zu lesen?

Schon als Kind. Aus persönlichen Gründen hatte ich schon damals mein Lesefeeling gefunden. Es fing mit dem Vorlesen an und dann las ich auch selbst. Einfach schon immer.

2.) Welches Genre liest du am liebsten?

Fantasy und Dystopie. Fantasy hab ich einfach schon immer geliebt und Dystopien faszinieren mich, aber eher diese sanfteren wie Selection oder so.

3.) Liest du lieber allein oder mit jemanden zusammen?

Schwierige Frage. Wenn es darum geht ob jemand im selben Raum ist, dann lieber allein. Früher hab ich aber öfter mit meiner Cousine zusammen in einem Raum gelesen.

Wenn es um Leserunden geht: Die mach ich auch gern. Ich mag es einfach über Bücher zu diskutieren.

4.) Kannst du auch lesen, wenn Jemand im Hintergrund redet bzw. wenn du beim Arzt sitzt oder so?

Ja kann ich, aber besser konzentrieren kann ich mich, wenn ich allein bin.

5.) Wie viele Bücher liest du im Monat?

Das kommt drauf an wie viel Zeit ich hab. Im Durchschnitt 4 – 5 Bücher.

6.) Wie lange liest du am Tag?

Das mess ich nicht in Zeit. Morgens les ich meist ne Stunde und dann immer wenn es gerade passt und Abends auch. Ich versuche 100 Seiten pro Trag zu schaffen, wenn ich Zeit hab, klappt aber nicht immer.

7.) Wie bist du zum Lesen gekommen?

Durch meine Mutter denk ich. Die hat mir viel vorgelesen und mir auch öfter Bücher geschenkt. Schon als Kind war ich immer ne Leseratte.

8.) Schreibst du Geschichten oder Bücher selbst?

Ja, aber veröffentlicht hab ich noch nichts. Ich schreib seit meiner Kindheit immer mal wieder und seit letztem Jahr recht regelmäßig.

9.) Liest du auch in den Ferien?

Eher Urlaub, aber natürlich. Ich lese einfach immer.

10.) Findest du es blöd, wenn nicht jemand gerne liest?

Na ja, das ist jedem selbst überlassen. Ganz nachvollziehen kann ich es aber nicht. Es gibt so viele schöne Geschichten. Aber es ist  halt nicht jeder gleich.

11.) Findest du Lesen wichtig?

Für mich schon. Immerhin beansprucht es einen großen Teil meiner Zeit.

12.) Lesen in deiner Familie auch viele Leute?

Nicht so wie ich, aber ja.

Wenn meine Mutter zum Lesen kommt, liest sie. Meine Schwester liest auch und mein Vater auch, aber seltener. Sonst ein paar meiner Tanten, Cousinen und Cousins.

13.) Gibt es schlechte Bücher?

Für den persönlichen Geschmack ja, aber es muss ja für jeden was dabei sein, also ist die Frage allgemein gesehen schwer zu beantworten. Was ich als schlecht ansehe können andere super finden.

14.) Was ist dein Lieblingsbuch?

Sandra Regnier – Pan und Cynthia Hand – Unerathly. Ich liebe diese Reihen. Sonst hab ich aber natürlich noch viel mehr.

15.) Was sagen Leute aus deiner Schule, Familie, Freunde, dass du gerne liest?

Hm, viele finden es nicht so wichtig wie ich, aber sie finden es gut denk ich. Zumindest Familie und Fruende.

Ich tagge niemanden direkt, macht einfach mit, wenn ihr euch danach fühlt.