Filmkurzrezi: Tage des Donners

Bester männlicher Schauspieler: Tom Cruise
Bester männlicher Charakter: Cole Trickle

Auch wenn mich Tom Cruise da nicht so überzeugen konnte wie in Top Gun fand ich ihn dennoch gut. Ich mag den Tom Cruise von früher, auch wenn ich mich gewundert habe, was für eine Matte er da auf dem Kopf hatte. Aber er hatte was.

Cole mochte ich auch ganz gerne, auch wenn er manchmal etwas oberflächlich war. Er hatte seine Schwächen und war nicht ganz meins, aber er hatte auch gute Seiten und man konnte mit ihm reden. Er hatte schon was.

Bester weiblicher Schauspieler: Nicole Kidman
Bester weiblicher Charakter:
Jenny Burns

Nicole fand ich ganz gut, aber so ganz überzeugen konnte sie mich hier auch noch nicht. Sie hatte noch nicht die Klasse von einigen anderen Filmen. Ich fand ihre Rolle aber auch nur okay.

Jenny fand ich ganz sympathisch, auch wenn sie wenig vorkam. Aber ich kann wenig zu ihr sagen.

Schwächster männlicher Schauspieler:
Fred Dalton Thompson
Schwächster männlicher Charakter:
Russ Wheeler

Fred fand ich nicht wirklich schlecht, aber er hat mich mit am wenigsten interessiert. Er hatte ja auch nur eine kleine Nebenrolle.

Was ist das nur mit Cary Elwes? Immer hat er diese A-Loch-Rollen. Ich mochte Russ nicht wirklich. Er war auch so überheblich.

Schwächster weiblicher Schauspieler:
Schwächster weiblicher Charakter:

Hier gabs nichts, da dieser Film männerdominiert war.

Meine Meinung:

Ich habe den Film zuletzt in den 90ern gesehen und vermutlich auch nur ein mal. Es war als würde ich ihn das erste mal sehen. Ich hatte keinerlei Erinnerungen mehr daran. Ich fand ihn etwas oberflächlich, aber gar nicht schlecht. Er hat mich durchaus interessiert und mitgerissen und auch wenn mich die Schauspieler nicht ganz überzeugen konnten mochte ich ihn wieder gerne. Er hatte was und Tom Cruise war schon gut.

Bewertung: 4/5 Punkten

Charkatere/ Schauspieler: