Die besten 5 am Donnerstag 76 Filme in Großstädten

Das heutige Thema fand ich nicht unbedingt einfacher als letzte Woche, weil oft nicht gesagt wird wie die Großstadt heißt und ich nicht sicher bin ob Großstadt oder Kleinstadt. Mit genaueren gucken hätte meine Liste sicher auch noch anders ausgesehen, aber so ist das hier bei rausgekommen:

1 Notting Hill – London

Notting Hill ist ja einer meiner Lieblingsfilme. Und der kleine Stadtteil Notting Hill wirkt sehr heimisch und idyllisch. Auch die Story, Schauspieler und Charaktere mag ich. Und auch die Musik ist toll. Den Film kann ich einfach immer wieder gucken.

2 Speed – Los Angeles

Den Film finde ich ja auch klasse. Ich find auch Annie und Jack so toll. Und die Idee ist mal interessant. Einfach gut gemacht und ich gucke den immer wieder gerne. Auch einer meiner Lieblingsfilme.

3 The Day after tomorrow – New York

New York ist der gefühlt häufigste Filmort ever. Ich habe mich da für diesen Film entscheiden. Auch wenn New York da eher unter geht. Ich fand den Film ja wirklich gut und hab ihn schon bei den Winterfilmen genannt. Er ist gut und interessant gemacht und ich mag die Schauspieler.

4 Step Up 4 Miami Heed – Miami

Und dann hab ich mich noch für diesen Film entschieden. Den mochte ich ja auch ziemlich gerne. Zwar gab es Schwächen, aber dennoch hat er mir gefallen und war einer meiner Lieblingsteile der Reihe.

5 Die Päpstin – Rom

Und dieser Film darf da auch nicht fehlen. Auch ein toller Film, den ich immer wieder gerne gucke. Und die Geschichte ist schon beeindruckend und die Schauspieler wirklich gut. Ich mag den einfach.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr ihn?

Die besten 5 am Donnerstag 73: Schneefilme

Das heutige Thema bei den besten 5 gefällt mir ja ziemlich gut. Da bin ich gerne mit dabei.

https://passionofarts.com/2021/05/26/ergothek-die-5-besten-filme-die-im-schnee-spielen/

Hier also meine Schneefilme:

1 Everest

Wenn ein Film für mich zu diesem Thema gehört, dann dieser hier. Schneehafter gehts wohl kaum. Ich find den Film ja wirklich gut. Ich find das ja wirklich beeindruckend und auch diese Szenen sind unglaublich gut gemacht. Auch die Schauspieler und Charaktere haben mir gefallen. Der Film ist einfach sehenswert.

2 The Day after tomorrow

Noch so ein Schee-Film, der mich beeindruckt hat. Auch wenn es ein fiktiver Film war. Aber eine nächste Eiszeit ist schon erschreckend. Auch hier haben mir die Schauspieler und Charaktere gut gefallen, aber der war auch gut gemacht und das mit der Eiszeit gut dargestellt. Er gehört ja sowieso zu einem meiner Lieblingsfilme. Ich gucke den immer wieder gerne.

3 Die Eiskönigin

Und auch dieser Film musste heute unbedingt dazu kommen. Ich fand den ja überraschend gut. Der ist wirklich süß gemacht und ich liebe diese Magie da drin. Aber auch so war der gut und die Charaktere hatten was und auch die Musik ist toll. Ich find ihn super.

4 Bodyguard

Und dann fiel mir noch Bodyguard ein. Da waren sie doch in dieser Skihütte meine ich. Ist schon lange her, dass ich den gesehen habe, aber ich find den Film klasse. Vielleicht guck ich ihn Ende des Jahres mal wieder.

5 Ice Age

Richtig. Einer fehlt noch. Was wäre diese Liste ohne Ice Age? Der ist auch immer wieder klasse und es macht so Spass den zu sehen. Die Tiere sind aber auch toll und der ist einfach gut gemacht.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

die besten 5 am Donnerstag 36: Katastrophenfilme

Heute gibts ja wieder die besten 5 und das Thema ist ja total was für mich.

DIE 5 BESTEN APOKALYPSE FILME?

Mit Viren hab ich eher weniger was, aber ich mag Katastrophenfilme einfach.

  1. Armageddon – Alieninvasion

ich liebe diesen Film. Einer meiner Lieblingsfilme. Ich finde die Schauspieler klasse, die Story und die Musik. Außerdem mag ich dieses dramatische Feeling. Der ganze Film ist einfach gelungen. Finde ich.

  1. The Day after tomorrow – Naturkatastrophen

Auch den Film finde ich total klasse. Ich liebe diese Dramatik auch hier und die Story. Es hat auch den Hauch von Romantik und ist mal was anderes. Es hat einfach was.

  1. Indenpandence Day – Alieninvasion

Auch diesen Film finde ich toll. Allerdings nur Teil 1. Der 2. konnte mich nicht so packen. Ich mag beim 1. gerade beim Charme und die Romantik und die Schauspieler. Beim 2. geht das etwas verloren.

  1. Pompeii 2014 – Vulkanausbruch

Den Film mochte ich auch sehr gerne. Ich mochte die Geschichte und die Schauspieler sehr gerne. Außerdem war ich selbst schon in Pompeii. Deswegen hat mich der Schauplatz natürlich besonders interessiert.

  1. The Day after – Der Tag danach – Atomkrieg

Das ist schon ein sehr alter Film. Den haben wir damals in der Schule geguckt. Ich mochte die Story und Schauspieler. Der Film konnte mich irgendwie packen.

 

Kennt ihr Filme von mir und wie fandet ihr sie? Welche habt ihr gewählt?

 

Die besten 5 am Donnerstag 84: Filme aus 2000 – 2004

Die besten 5 kommen bei mir spät diesmal, aber da ich im Urlaub war hat sich halt alles verzögert.

 

besten-donnerstag_97

 

Pearl Harbor (2001)
The Day after tomorrow (2004)
Moulin Rouge (2001)
Save the Last Dance (2001)
Miss undercover (2000)

 

Und noch :

Harry Potter und der Stein der Weisen (2001)
Sweet Home Alabama (2002)
Harry Potter und der Gefangene von Askaban (2004)
Fluch der Karibik (2003)
Spider Man (20002)
The fast and the Fourius (2001)
iRobot (2004)
X Men (2000)
Der Herr der Ringe die Gefährten (2001)

 

und das wars von meiner Seite aus zu diesen Jahren.

Quartals-Tag 4. Quartal 2017: Bücher, Filme, Serien: Beste Ideen

Und schon bin ich bei den besten Ideen des Quartals angekommen. Langsam wird es was.

Bücher:

Julie Kagawa – Talon 4 Drachenblut

Ich liebe die Idee mit den Drachenwandlern und diesmal hat mir auch die Umsetzung wieder gut gefallen.

Colleen Hoover – Nur noch ein einziges mal

Ich fand Lilys Blumenladen richtig cool. Davon hätte ich gern mehr gehabt.

Kira Gembri – Wovon du träumst

Die Idee die Welt der Gehörlosen näher zu bringen gefiel mir richitg gut, aber die Umsetzung sagte mir nicht immer zu.

Mechthild Gläser – Die Buchspringer

Die Art der Buchspringer hat mir gefallen und dass die Buchcharaktere wussten, dass Buchspringer da waren, aber die Umsetzung sagte mir leider nicht zu.

Laura Kneidl – Light und Darkness

Ich mochte die Idee mit den Wesen und ihren Zuständigen, aber die Umsetzung sagte mir leider nicht ganz so zu.

Layla Payne – Unterm Mistelzweig mit Mr. Right

Die Idee mit dem märchenhaften Irland und der Familie fand ich richtig gut und ich mochte das Buch auch, aber mir hat nicht alles gefallen.

Katherine Rider – Kiss me in Paris

Die Idee mit dem Scrapbook fand ich richtig gut.

Bianca Iosivoni – Soul Mates Das Flüstern des Lichts

Wie hier mit Schatten und Licht gespielt wurde fand ich sehr gut. Leider sagte mir die Umsetzung nicht so zu.

Lalya Payne – Zimtküsse am Christmas Eve

Ich mochte die Idee mit der Band und so der weihnachtlichen Stimmung. Auch wenn mir nicht immer alles gefiel.

Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes Hexenkuss

Ich liebe diesen Misch der Fabelwesen in diesem Buch. Auch so mag ich die Reihe gern.

Serien:

Once upon a time:

Der Märchenmisch gefällt mir ja allgemein sehr gut, aber diesmal gefiel mir auch speziell Anna und Elsa richtig gut.

iZombie:

Die Art der Zombies find ich richtig gut und besonders die Gehirnsache ist cool gemacht.

Gilmore Girls:

Das Leben in Stars Hollow ist manchmal ganz schön krass, aber mir gefällt die Idee der Muter und Tochter Serie weiterhin sehr gut.

Pretty Little Liars:

Die Suche nach A war manchmal mehr nach fragwürdig, aber immer noch genial.

Bones

Die Knochensuche mag ich noch immer und da sind oft richtig gute Fälle bei.

Outlander:

Die Reise in die Vergangenheit hat mir auch wieder gut gefallen, auch wenn die Neuzeit nicht ganz meins war.

Filme:

A Christmas Prince

Eine schön romantische Idee mit der weihnachtlichen Liebesgeschichte im Prinzenschloss. Nichts neues, aber gut gemacht.

Mein Blind Date mit dem Leben:

Die Idee mit dem Jungen, der fast nichts sehen kann, aber trotzdem im Hotel arbeiten will ist zwar auf wahrer Begebenheit, aber ich fand es gut umgesetzt.

Fallen:

Die Engelsversion hat mir hier doch gut gefallen.

The Day after tomorrow:

Diese Wetterveränderungen und die Umsetzung find ich nach wie vor gut gemacht.

Guardians of The Galaxy:

Baby Groot und Groot waren wirklich süß.

Und das wars schon wieder von mir. Was waren eure besten Ideen im 4. Quartal?

the day after tomorrow

Story: 1 +

Die Erde steht vor einer Naturkatastrophe. Extreme Wetterbedingungen treten ein. Jack Hall versucht mit ein paar Kollegen die Lage einzuschätzen und das Schlimmste zu verhindern während sein Sohn Sam an einer Wissensolympiade in New York teilnimmt.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Sam Hall/Jake Gyllanhall: 1 +

Sam find ich klasse. Er ist süß, engagiert und will helfen und ist verliebt. Ich mochte ihn schon immer.

Jake mochte ich schon immer gern als Schauspieler. Er ist schon lange einer meiner Lieblinge.

Bekannte Rollen: Brokeback Montain

Jack Hall/ Dennis Quaid: 1 +

Jack hat seine Fehler, aber er ist sehr angagiert und besorgt und setzt sich ein, wenn andere aufgeben würden. Das mag ich so an ihm.

Dennis ist ein guter Schauspieler, der seine Rolle gut rüber bringt. Ich mag ihn.

Bekannte Rollen: Lieben und Leben in L.A., Dragonheart, American Dreamz – Alles nur Show

Laura/ Emmy Rossum: 1 +

Laura mag ich unheimlich gern. Sie ist so lieb und kümmert sich. Ich mag sie.

Emmy ist eine tolle, hübsche Schauspielerin, die ich sehr mag. Sie hat einfach was.

Bekannte Rollen: keine

Jason/ Dash Mihok: 1 +

Jason mag ich sehr gern. Er ist mutig und loyal. Das gefällt mir.

Dash ist nicht unbedingt mein Typ, aber sympatisch. Er hat was.

Bekannte Rollen: Romeo + Julia, Sleepers

Frank/ J. O. Sanders: 1 (+)

Frank fand ich okay, aber nicht ganz überragend. Er gehörte halt einfach dazu.

J. O. ist ein guter Schauspieler, der gut ins Team passt.

Bekannte Rollen: Daylight

Dr. Lucy Hall/ Sela Ward: 1 +

Lucy mochte ich sehr gern. Sie war gefühlvoll und machte sich Sorgen und war einfach sympatisch.

Sela ist eine tolle Schauspielerin, die Lucy gut rüber bringt und gut zu ihr passt.

Bekannte Rollen: Die Braut, die sich nicht traut

J.D./ Austin Nichols: 1 +

J.D. fand ich ja erst megacool seit ich One Tree Hill kenne. Da ist er noch so jung und niedlich.

Austin kenne ich vor allem aus One Tree Hill und da gefiel er mir auf Anhieb klasse.

Bekannte Rollen: One Tree Hill, LOL

Brian/ Arjay Smith: 1

Brian mochte ich ganz gern. Er gehörte halt einfach dazu.

Arjay spielt Brian gut und passt gut zu ihm.

Bekannte Rollen: keine wirkliche

Janet/Tamlyn Tomita: 1

Janet mochte ich sehr gern. Sie hörte wenigstens zu.

Tamlyn ist eine gute Schauspielerin, die Janet gut rüber bringt.

Bekannte Rollen: Karate Kid II, Crossing Jordan, 24, Chasing Life

Parker/ Sasha Roiz: 1 +

Parker mochte ich ganz gern. Nur schade, dass er Jack am Anfang für verrückt hielt.

Sasha passt gut zu Parker. Ich mag den Schauspieler gern.

Bekannte Rollen: Pompeii

Terry Rapson/ Ian Holm: 1 +

Terry fand ich ja klasse. Er hatte einfach was. Aber irgendwie musste ich bei ihm ja immer an Bilbo denken. He, he.

Ian ist ein klasse Schauspieler, der gut zu Ian passt. Ich find ihn klasse.

Bekannte Rollen: HDR, S.O.S. Titanic, Im Westen nichts neues, Das fünfte Element,

Präsident/ Kenneth Welsh: 1 +

Den Präsidenten mochte ich eigentlich sehr gern, aber er kam nicht so viel vor.

Kenneth spielt den Präsidenten gut. Ich mag ihn sehr gern.

Bekannte Rollen: Legenden der Leidenschaft

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +

Sam und Laura fand ich total süß zusammen. Die passen so gut zusammen und Sam war so süß verliebt.

Auch Lucy und Dennis mochte ich gern zusammen. Schade, dass sie geschieden waren.

Kleidung/ Kulissen: 1 +

Die Kleidung passte gut zum Film. Ich mochte sie ganz gern.

Die Kulissen waren toll und einzigartig wegen der Wettersituationen. Teilweise vielleicht etwas küstlich.

Besondere Ideen: 1 +

Das sind natürlich diese extremen Wetterverhältnisse und das finde ich auch sehr gut gemacht.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall da. Besonders bei Sam und Laura, aber auch bei Sam und seinem Vater. Ich mag das einfach total.

Parallelen: 1 +

Die stelle ich besonders zu anderen Katastrophenfilme, aber dieser hier gefällt mir mit am besten.

Störfaktor: 1 +

Da fällt mir kaum was ein. Vielleicht dass ich ihn mittlerweile so in- und auswendig kenne, aber sonst ist er gut gemacht.

Auflösung: 1 +

Die ist natürlich sehr amerikanisch dramatisch, aber genau das mag ich auch so.

Fazit: 1 +

Ich gucke mir diesen Film immer wieder gern an. Ein schöner Film mit schön dramatischem amerikanischen Feeling. Das besondere ist natürlich die extremen Wetterverhältnisse, was ich auch echt klasse fand. Ausserdem mag ich die Liebesgeschichten in dem Film.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr nichts gegen amerikanische Dramatik + Liebesgeschichte habt könnt ihr hier nichts falsch machen. Ansonsten würde ich euch von dem Film eher abraten.

Sehempfehlung: 5/5 Punkten

 

Hat etwas gedauert, aber jetzt ist sie da. Die Rezension zu The Day after tomorrow.

Quartals-Tag: 1 Highlights- Bücher, Film, Serie

Ich dachte ich mach mal eine Aktion und stelle zumindest diese Woche jeden Tag (oder auch nicht, erst mal abwarten wie es ankommt) eine Frage zu eurem ersten Quartal zum Thema Buch, Serie und Film. Sicher habt ihr den ein oder anderen Rückblick schon auf eurem Blog gepostet, aber vielleicht wird es so etwas bekannter und geht mehr rum.

Heute gehts um eure Highlights in den Bereichen Bücher, Film, Serie im 1. Quartal. Welche waren die?

(Falls ihr mal eins davon nicht machen könnt, weil ihr euch für eins davon nicht interessiert, nehmt einfach das was ihr kennt. Selbstverständlich könnt ihr auch nur eins davon nehmen oder wie auch immer. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Und über Diskussionen freue ich mich auch immer.

Verlinkung zum Urprungsbeitrag wäre schön, damit ich immer Nachricht über die Taggs krieg

Hier kommen meine:

Bücher:

Hope foreverTalon 1 DrachenzeitDer Geschmack nach GlückKein ort ohne dich Buch

Tja, viele waren es nicht bei 17 Bücher, aber immerhin. Aber nur ein Fantasybuch. Das ist schon eher schwach.

Hope forever war einfach nur hamma. Es schaffte es in meinen Top Listen von 0 auf 1. So gefühlvoll und intensiv und einfach nur toll. Von Holder fang ich besser gar nicht erst an.

Talon war ich erst skeptisch, weil mir Unsterblich von der Autorin nicht gefiel, aber Plötzlich Fee schon. Doch mich konnte das Buch begeistern und mittlerweile lese ich Teil 2.

Der Geschmack von Glück war auch eine süße Geschichte und die Charaktere haben mir sehr gefallen.

Kein Ort ohne dich mochte ich schon den Film von und wollte dann auch das Buch lesen. Es gefiel mir überraschend gut. Meistens bin ich ja eher kein Sparks-Fan.

Serien:

Serien fällt mir etwas schwieriger. Ich hab 4 gesehen. Müsste ich wählen würde ich sagen diese beiden wären meine absoluten Highlights, aber eigentlich fand ich alle toll.

One Tree Hill Staffel 8Pretty little Liars

Ich liebe One Tree Hill ja sowieso, aber auch mit Pretty Little Liars hab ich jetzt begonnen und die Serie hat mich total in ihren Bann gezogen. Genau genommen gucke ich PLL aber noch.

Filme:

TitanicSeelen Filmthe day after tomorrwoDirty Dancing

Endlich hab ich auch mal wieder mehr Filme gesehen. Diese hier könnte ich einfach immer wieder gucken, weil ich sie liebe.

Wie sieht das bei euch aus?

Eigentlich passt dieser Tag ja eher in meine Moviewelt, aber da hier momentan so wenig passiert, wollte ich es hier machen.

Damit es etwas bekannter wird, tagge ich auch ein paar Leute:

Tarlucy (wer sonst, was? Kennen wir ja schon)
Lah
Stopfi

und Passion of Arts

Aber es dürfen natürlich alle mitmachen, die Lust haben.

Gerne dürft ihr euch Leute animiren zu diesem Tag.