Serienmittwoch 354: Welche haben die Längsten, schönsten Filmtitel (+Zusatz Freestyle aus letzter Woche)

Heute gibts wieder diese Aktion von mir. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Wer mag kann noch die Frage vom letzten mal mit beantworten wer es noch nicht hat:  (Freestyle)

Welche Serie hat dich in den letzten Monaten begeistert, die nicht deinem üblichen Beutechema entspricht. (Frage von Aequitas)

Hier zu finden: Klick

 

Aktuelle Frage: 

Welche haben die längsten, schönsten Filmtitel und wie haben dir die Filme gefallen?

So richtig lange Filmtitel hab ich gar nicht.

 

Mit dir an meiner Seite

Ich liebe diesen Film. Er ist echt einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Er ist so schön romantisch und die Schauspieler und Charaktere gefallen mir so gut. Auch das Setting ist toll. Einfach toll.

Liebe braucht keine Ferien

 

Den Film liebe ich  ja auch. Ich find die Idee auch einfach so gut. Außerdem ist der auch schön weihnachtlich angehaucht. Auch die Charaktere und Schauspieler haben mir gut gefallen. Er war einfach gut gemacht.

The Day after tomorrow

 

Den Film fand ich ja auch echt klasse. Ich bin ja sowieso ein Fan von Jake Gyllenhaal. Aber auch so ist der wirklich gut gemacht. Und auch sehr erschreckend wie nahe das bereits ist, was da hervorgesagt wurde. Ich gucke den immer wieder gern.

Mitten ins Herz ein Song für dich

 

Den Film liebe ich auch total. Auch die Musik ist total gut. Aber auch die Story gefällt mir einfach. Aber auch so fand ich auch hier die Story gut. Ich fand den gut gemacht und fühlte mich gut unterhalten. Ein richtig guter Film.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Ach, Harry Potter geht einfach immer. Das ist so eine tolle Reihe. Gerade auch dieser Teil hat mir wirklich gut gefallen. Er erinnerte zwar geschichtlich an was reales, aber es war schon sehr eindrucksvoll. Er ist einer meiner Lieblingsteile und die Reihe kann ich einfach immer wieder sehen. Was für Ideen die Autorin alles hatte.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

 

 

Und noch eine Reihe von JKR.  Ich finde sie kommt durchaus an Harry Potter dran. Ich gucke die Reihe so gerne und die Tiere sind einfach so niedlich. Außerdem mag ich die Charaktere und Schauspieler ziemlich gerne und das war einfach alles gut gemacht.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

 

Den Film mochte ich ja auch ziemlich gerne. Ich fand das Buch auch ziemlich gut umgesetzt. Auch so mochte ich die Schauspieler ganz gerne. Es war einfach gut gemacht.

Die Entdeckung der Unendlichkeit

 

Den fand ich auch ganz gut. Er war schon interessant. Auch wenn er mich nicht so überzeugen konnte wie andere Filme mit Eddie Redmayne.  Aber er war trotzdem interessant und gut gemacht.

Die Hochzeit meines besten Freundes

 

Den Film mag ich ja auch sehr gerne. Er hat so seine Schwächen und das Ende hätte ich mir anders gewünscht, aber er ist gut gemacht und auch die Schauspieler sind gut.

Sister Act Eine himmlische Karriere

 

Den Film mag ich ja auch super gern. Klar die Thematik ist nicht neu und vielleicht sogar etwas klischeehaft, aber ich mag die Schauspieler und Charaktere sehr und auch die Musik ist klasse.

 

 

Und was würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Was guckt ihr gerade?

 

 

 

MediaMonday 199/ 200 Von Amalfi, Pompeii und Italien

Heute gibts den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #581

1 Bei der Hitze im Moment bleibt einem ja eigentlich kaum etwas anderes übrig, als drinnen zu bleiben. Wenn es sich abends zumindest etwas abkühlt traue ich mich mal wieder raus

  1. Wirklich empfehlenswerte Sommer- oder Urlaubslektüre ist unter anderem die kleine Eismanufaktur in Amalfi, denn die Gegend ist sommerlich und es geht ums Thema Eis. Außerdem mochte ich es ganz gerne.

3 The Day after tomorrow wäre ein Film, der regelrecht Abkühlung verspricht, schließlich ist das Thema mit dem Klimawandel gar nicht so weit her geholt und teilweise wird es richtig eisig. Fast noch besser dafür ist Everest, denn da ist fast nur Winter und es ist wirklich eiskalt.

 

  1. Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie man beim film Pompeii auf den Gedanken kommt, dass es hier eigentlich gar nicht so heiß ist. Vor allem, wenn man selbst schon dort war und weis wie warm es dort auch ohne Vulkanausbruch ist.

5 Manche Sommernächte in der letzten Zeit  ist in etwa vergleichbar mit den Sommernächten in Italien und das erinnert mich immer irgendwie an unseren Sommerurlaub in italien vor 9 jahren. Ist das wirklich schon wieder so lange her?

  1. Spät abends, wenn die Nächte lauschig und die Temperaturen milder werden sieht man mich vielleicht noch mal für einen kleinen Spaziergang draußen oder um eine Runde ums Haus zu laufen. In letzter Zeit war ich wirklich wenig spazieren.

  2. Zuletzt habe ich bei Amazon Freevee eine filmperle für mich entdeckt und das war Meine Bilderbuch- Hochzeit weil ich den einfach klasse fand und sehr süß. Passt übrigens auch gut zum Sommer.

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

 

Serienmittwoch 323: Welches sind die besten Eltern in Filmen?

Heute gibt’s wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Welche Eltern in Filmen mögt ihr am liebsten?

 

Lily (Geraldine Sommerville) und James Potter (Adrian Rawlins) – Harry Potter

Ganz klar, oder? Die müssen einfach dabei sein. Ich fand sie waren immer so Vorzeigeeltern. Liebevoll, opfern für ihren Sohn alles und kämpfen um ihn soweit es geht. Leider bekam man kaum persönlich mit wie sie als Eltern wirklich waren. Nur am Rande.

Esme (Elizabeth Reaser) und Carlisle Cullen (Peter Facinelli) – Twilight

Die mochte ich auch so gerne als Eltern. Sie waren auch so sanft einfach. Ich fand sie einfach absolut sympathisch. Ich mochte sie immer so gerne. Tolle Eltern halt.

Jack (Dennis Quaid) und Lucy Hall (Sela Ward) – The Day after tomorrow

Die mochte ich auch gerne zusammen, auch wenn sie getrennt waren. Aber sie harmonierten trotzdem noch gut zusammen. Irgendwie zumindest. Und sie kümmerten sich gemeinsam ( mehr oder weniger) um Jake. Sie hatten einfach was.

 Alison Noack (Christina Hendricks) und Peter Noack (Hayes MacArthur) – So spielt das Leben

Auch die beiden waren mir sehr sympathisch. Leider sind sie halt viel zu viel verstorben. Aber sie wirkten sehr liebevoll und es war toll wie sie mit der Kleinen umgingen. Was man so mitbekam.

Thomas J. Whitmore (Bill Pullman) und  Marilyn Whitmore (Mary McDonnell) – Indenpandence Day

Die beiden mochte ich als Eltern auch gern. Sie waren liebevoll und gerade er hat sich wirklich rührend um die Kleine gekümmert.

Natalie Prior (Ashley Judd) und Andrew Prior (Tony Goldwyn) – Die Bestimmung

Die mochte ich ja auch ziemlich gern. Sie taten auch alles um ihre Kinder zu schützen. Sie waren auch so ganz sympathisch und machten ihre Sache schon gut.

John (Owen Wilson) und Jane Grogan (Jennifer Aniston) – Marley und ich

Die mochte ich auch ganz gerne. Sie waren schon gute Eltern und eine Familie, die zusammen hielt.

Metin (Adnan Maral) und Doris (Anna Stieblich) – Türkisch für Anfänger

Die waren schon ein wenig schräg als Eltern. Aber irgendwie schon cool. Gerade Doris war schon eher weniger erziehungsfähig. Aber ich mochte sie trotzdem und es passte irgendwie.

Emily (Jennifer Garner) und Jack Spier (Josh Duhamel) – Love Simon

Die mochte ich auch ziemlich gerne als Eltern. Sie waren etwas sehr modern, aber auch sehr offen. Jack versuchte es zumindest zu sein. Aber sie hatten schon was.

 

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

 

Was guckt ihr gerade?

Riverdale: Staffel 1 Folge 9 + 10

Ich habe die Serie letzte Woche beendet und fand sie gut. Besser als erwartet.

Plötzlich Prinzessin 2

Und auch diesen Film hab ich endlich mal gesehen.

Serienmittwoch 319: Welches sind die besten Berufe in Filmen?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Welche Charaktere haben die besten Berufe in Filmen?

 

Henry – Job im (Tierkleinzoo) – 50 erste Dates

Das fand ich schon cool. Das war auch ein cooler Schauplatz zum Arbeiten. Und auch so die Arbeit hatte was. Das war einfach gut gemacht.

Alex Vater – Architekt – hat das Haus am See entworfen

Architekten find ich ja auch faszinierend. Und gerade hier beim Haus am See find ich das sehr cool. Das ist ja schon ein großes Thema auch. Das ist schon echt gut gemacht.

Maverick – Pilot – Top Gun

Piloten find ich ja auch immer faszinierend. Und hier ist das auch noch interessant gemacht. Ich mag diese Pilotensache einfach.

Der Prinz – Cinderella 2017 – Prinz

Ach, wer will denn nicht mal Prinz oder Prinzessin werden? Ich find das ist schon ein cooler Beruf. Klar ist er auch anstrengend und hat seine Schattenseiten. Aber es ist auch faszinierend und romantisch. Ach, es hat einfach was.

James Hall – Klimawissenschaftler – The Day after tomorrow

Das fand ich auch ziemlich cool gemacht. Ein sehr interessanter Einblick in den Beruf. Auch wenn er auch sehr stressig wirkte. Aber es hatte einfach was.

Johnny Cash – Walk the Line – Countrysänger

Das fand ich ja auch sehr cool gemacht. Auch wenn es natürlich teilweise sehr negativ belastet war. Aber es war schon cool gemacht und hatte einfach was. Ich mochte das schon sehr.

Luke – Fotograph – P.S. es weihnachtet sehr

Ich fotografiere ja selbst sehr gerne. Diesen Beruf fand ich deswegen sehr cool. Das war auch echt cool gemacht und hat mir gut gefallen.

John  – The Aeronauts – Wissenschaftler und fliegt als erster mit Heizluftballon so hoch

Das fand ich auch echt klasse gemacht. Das hatte einfach was. Das war einfach mal was anderes und es war interessant wie das angegangen wurde.

Jack – Speed – Polizist

Ist ja auch immer ein interessanter Beruf. Und hier auch wirklich gut gemacht. Ich find das total faszinierend. Auch wie er sich da rein hängt.

Donna Sheridan – Mamma Mia – führt ein Hotel am Meer

Das fand ich auch echt cool gemacht. Ach, so ein Hotel am Meer ist schon was feines. Das war auch echt gut gemacht und hat mir gefallen.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

 

Was guckt ihr gerade?

Riverdale: Staffel 1 Folge 1 + 2 

Ich habe die Serie endlich mal angefangen. Ich fand den Anfang gar nicht so schlecht. Mal sehen wie es weiter geht.

 

 

Die besten 5 am Donnerstag 76 Filme in Großstädten

Das heutige Thema fand ich nicht unbedingt einfacher als letzte Woche, weil oft nicht gesagt wird wie die Großstadt heißt und ich nicht sicher bin ob Großstadt oder Kleinstadt. Mit genaueren gucken hätte meine Liste sicher auch noch anders ausgesehen, aber so ist das hier bei rausgekommen:

1 Notting Hill – London

Notting Hill ist ja einer meiner Lieblingsfilme. Und der kleine Stadtteil Notting Hill wirkt sehr heimisch und idyllisch. Auch die Story, Schauspieler und Charaktere mag ich. Und auch die Musik ist toll. Den Film kann ich einfach immer wieder gucken.

2 Speed – Los Angeles

Den Film finde ich ja auch klasse. Ich find auch Annie und Jack so toll. Und die Idee ist mal interessant. Einfach gut gemacht und ich gucke den immer wieder gerne. Auch einer meiner Lieblingsfilme.

3 The Day after tomorrow – New York

New York ist der gefühlt häufigste Filmort ever. Ich habe mich da für diesen Film entscheiden. Auch wenn New York da eher unter geht. Ich fand den Film ja wirklich gut und hab ihn schon bei den Winterfilmen genannt. Er ist gut und interessant gemacht und ich mag die Schauspieler.

4 Step Up 4 Miami Heed – Miami

Und dann hab ich mich noch für diesen Film entschieden. Den mochte ich ja auch ziemlich gerne. Zwar gab es Schwächen, aber dennoch hat er mir gefallen und war einer meiner Lieblingsteile der Reihe.

5 Die Päpstin – Rom

Und dieser Film darf da auch nicht fehlen. Auch ein toller Film, den ich immer wieder gerne gucke. Und die Geschichte ist schon beeindruckend und die Schauspieler wirklich gut. Ich mag den einfach.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr ihn?

Die besten 5 am Donnerstag 73: Schneefilme

Das heutige Thema bei den besten 5 gefällt mir ja ziemlich gut. Da bin ich gerne mit dabei.

https://passionofarts.com/2021/05/26/ergothek-die-5-besten-filme-die-im-schnee-spielen/

Hier also meine Schneefilme:

1 Everest

Wenn ein Film für mich zu diesem Thema gehört, dann dieser hier. Schneehafter gehts wohl kaum. Ich find den Film ja wirklich gut. Ich find das ja wirklich beeindruckend und auch diese Szenen sind unglaublich gut gemacht. Auch die Schauspieler und Charaktere haben mir gefallen. Der Film ist einfach sehenswert.

2 The Day after tomorrow

Noch so ein Schee-Film, der mich beeindruckt hat. Auch wenn es ein fiktiver Film war. Aber eine nächste Eiszeit ist schon erschreckend. Auch hier haben mir die Schauspieler und Charaktere gut gefallen, aber der war auch gut gemacht und das mit der Eiszeit gut dargestellt. Er gehört ja sowieso zu einem meiner Lieblingsfilme. Ich gucke den immer wieder gerne.

3 Die Eiskönigin

Und auch dieser Film musste heute unbedingt dazu kommen. Ich fand den ja überraschend gut. Der ist wirklich süß gemacht und ich liebe diese Magie da drin. Aber auch so war der gut und die Charaktere hatten was und auch die Musik ist toll. Ich find ihn super.

4 Bodyguard

Und dann fiel mir noch Bodyguard ein. Da waren sie doch in dieser Skihütte meine ich. Ist schon lange her, dass ich den gesehen habe, aber ich find den Film klasse. Vielleicht guck ich ihn Ende des Jahres mal wieder.

5 Ice Age

Richtig. Einer fehlt noch. Was wäre diese Liste ohne Ice Age? Der ist auch immer wieder klasse und es macht so Spass den zu sehen. Die Tiere sind aber auch toll und der ist einfach gut gemacht.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

die besten 5 am Donnerstag 36: Katastrophenfilme

Heute gibts ja wieder die besten 5 und das Thema ist ja total was für mich.

DIE 5 BESTEN APOKALYPSE FILME?

Mit Viren hab ich eher weniger was, aber ich mag Katastrophenfilme einfach.

  1. Armageddon – Alieninvasion

ich liebe diesen Film. Einer meiner Lieblingsfilme. Ich finde die Schauspieler klasse, die Story und die Musik. Außerdem mag ich dieses dramatische Feeling. Der ganze Film ist einfach gelungen. Finde ich.

  1. The Day after tomorrow – Naturkatastrophen

Auch den Film finde ich total klasse. Ich liebe diese Dramatik auch hier und die Story. Es hat auch den Hauch von Romantik und ist mal was anderes. Es hat einfach was.

  1. Indenpandence Day – Alieninvasion

Auch diesen Film finde ich toll. Allerdings nur Teil 1. Der 2. konnte mich nicht so packen. Ich mag beim 1. gerade beim Charme und die Romantik und die Schauspieler. Beim 2. geht das etwas verloren.

  1. Pompeii 2014 – Vulkanausbruch

Den Film mochte ich auch sehr gerne. Ich mochte die Geschichte und die Schauspieler sehr gerne. Außerdem war ich selbst schon in Pompeii. Deswegen hat mich der Schauplatz natürlich besonders interessiert.

  1. The Day after – Der Tag danach – Atomkrieg

Das ist schon ein sehr alter Film. Den haben wir damals in der Schule geguckt. Ich mochte die Story und Schauspieler. Der Film konnte mich irgendwie packen.

 

Kennt ihr Filme von mir und wie fandet ihr sie? Welche habt ihr gewählt?

 

Die besten 5 am Donnerstag 84: Filme aus 2000 – 2004

Die besten 5 kommen bei mir spät diesmal, aber da ich im Urlaub war hat sich halt alles verzögert.

 

besten-donnerstag_97

 

Pearl Harbor (2001)
The Day after tomorrow (2004)
Moulin Rouge (2001)
Save the Last Dance (2001)
Miss undercover (2000)

 

Und noch :

Harry Potter und der Stein der Weisen (2001)
Sweet Home Alabama (2002)
Harry Potter und der Gefangene von Askaban (2004)
Fluch der Karibik (2003)
Spider Man (20002)
The fast and the Fourius (2001)
iRobot (2004)
X Men (2000)
Der Herr der Ringe die Gefährten (2001)

 

und das wars von meiner Seite aus zu diesen Jahren.

Quartals-Tag 4. Quartal 2017: Bücher, Filme, Serien: Beste Ideen

Und schon bin ich bei den besten Ideen des Quartals angekommen. Langsam wird es was.

Bücher:

Julie Kagawa – Talon 4 Drachenblut

Ich liebe die Idee mit den Drachenwandlern und diesmal hat mir auch die Umsetzung wieder gut gefallen.

Colleen Hoover – Nur noch ein einziges mal

Ich fand Lilys Blumenladen richtig cool. Davon hätte ich gern mehr gehabt.

Kira Gembri – Wovon du träumst

Die Idee die Welt der Gehörlosen näher zu bringen gefiel mir richitg gut, aber die Umsetzung sagte mir nicht immer zu.

Mechthild Gläser – Die Buchspringer

Die Art der Buchspringer hat mir gefallen und dass die Buchcharaktere wussten, dass Buchspringer da waren, aber die Umsetzung sagte mir leider nicht zu.

Laura Kneidl – Light und Darkness

Ich mochte die Idee mit den Wesen und ihren Zuständigen, aber die Umsetzung sagte mir leider nicht ganz so zu.

Layla Payne – Unterm Mistelzweig mit Mr. Right

Die Idee mit dem märchenhaften Irland und der Familie fand ich richtig gut und ich mochte das Buch auch, aber mir hat nicht alles gefallen.

Katherine Rider – Kiss me in Paris

Die Idee mit dem Scrapbook fand ich richtig gut.

Bianca Iosivoni – Soul Mates Das Flüstern des Lichts

Wie hier mit Schatten und Licht gespielt wurde fand ich sehr gut. Leider sagte mir die Umsetzung nicht so zu.

Lalya Payne – Zimtküsse am Christmas Eve

Ich mochte die Idee mit der Band und so der weihnachtlichen Stimmung. Auch wenn mir nicht immer alles gefiel.

Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes Hexenkuss

Ich liebe diesen Misch der Fabelwesen in diesem Buch. Auch so mag ich die Reihe gern.

Serien:

Once upon a time:

Der Märchenmisch gefällt mir ja allgemein sehr gut, aber diesmal gefiel mir auch speziell Anna und Elsa richtig gut.

iZombie:

Die Art der Zombies find ich richtig gut und besonders die Gehirnsache ist cool gemacht.

Gilmore Girls:

Das Leben in Stars Hollow ist manchmal ganz schön krass, aber mir gefällt die Idee der Muter und Tochter Serie weiterhin sehr gut.

Pretty Little Liars:

Die Suche nach A war manchmal mehr nach fragwürdig, aber immer noch genial.

Bones

Die Knochensuche mag ich noch immer und da sind oft richtig gute Fälle bei.

Outlander:

Die Reise in die Vergangenheit hat mir auch wieder gut gefallen, auch wenn die Neuzeit nicht ganz meins war.

Filme:

A Christmas Prince

Eine schön romantische Idee mit der weihnachtlichen Liebesgeschichte im Prinzenschloss. Nichts neues, aber gut gemacht.

Mein Blind Date mit dem Leben:

Die Idee mit dem Jungen, der fast nichts sehen kann, aber trotzdem im Hotel arbeiten will ist zwar auf wahrer Begebenheit, aber ich fand es gut umgesetzt.

Fallen:

Die Engelsversion hat mir hier doch gut gefallen.

The Day after tomorrow:

Diese Wetterveränderungen und die Umsetzung find ich nach wie vor gut gemacht.

Guardians of The Galaxy:

Baby Groot und Groot waren wirklich süß.

Und das wars schon wieder von mir. Was waren eure besten Ideen im 4. Quartal?

the day after tomorrow

Story: 1 +

Die Erde steht vor einer Naturkatastrophe. Extreme Wetterbedingungen treten ein. Jack Hall versucht mit ein paar Kollegen die Lage einzuschätzen und das Schlimmste zu verhindern während sein Sohn Sam an einer Wissensolympiade in New York teilnimmt.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Sam Hall/Jake Gyllanhall: 1 +

Sam find ich klasse. Er ist süß, engagiert und will helfen und ist verliebt. Ich mochte ihn schon immer.

Jake mochte ich schon immer gern als Schauspieler. Er ist schon lange einer meiner Lieblinge.

Bekannte Rollen: Brokeback Montain

Jack Hall/ Dennis Quaid: 1 +

Jack hat seine Fehler, aber er ist sehr angagiert und besorgt und setzt sich ein, wenn andere aufgeben würden. Das mag ich so an ihm.

Dennis ist ein guter Schauspieler, der seine Rolle gut rüber bringt. Ich mag ihn.

Bekannte Rollen: Lieben und Leben in L.A., Dragonheart, American Dreamz – Alles nur Show

Laura/ Emmy Rossum: 1 +

Laura mag ich unheimlich gern. Sie ist so lieb und kümmert sich. Ich mag sie.

Emmy ist eine tolle, hübsche Schauspielerin, die ich sehr mag. Sie hat einfach was.

Bekannte Rollen: keine

Jason/ Dash Mihok: 1 +

Jason mag ich sehr gern. Er ist mutig und loyal. Das gefällt mir.

Dash ist nicht unbedingt mein Typ, aber sympatisch. Er hat was.

Bekannte Rollen: Romeo + Julia, Sleepers

Frank/ J. O. Sanders: 1 (+)

Frank fand ich okay, aber nicht ganz überragend. Er gehörte halt einfach dazu.

J. O. ist ein guter Schauspieler, der gut ins Team passt.

Bekannte Rollen: Daylight

Dr. Lucy Hall/ Sela Ward: 1 +

Lucy mochte ich sehr gern. Sie war gefühlvoll und machte sich Sorgen und war einfach sympatisch.

Sela ist eine tolle Schauspielerin, die Lucy gut rüber bringt und gut zu ihr passt.

Bekannte Rollen: Die Braut, die sich nicht traut

J.D./ Austin Nichols: 1 +

J.D. fand ich ja erst megacool seit ich One Tree Hill kenne. Da ist er noch so jung und niedlich.

Austin kenne ich vor allem aus One Tree Hill und da gefiel er mir auf Anhieb klasse.

Bekannte Rollen: One Tree Hill, LOL

Brian/ Arjay Smith: 1

Brian mochte ich ganz gern. Er gehörte halt einfach dazu.

Arjay spielt Brian gut und passt gut zu ihm.

Bekannte Rollen: keine wirkliche

Janet/Tamlyn Tomita: 1

Janet mochte ich sehr gern. Sie hörte wenigstens zu.

Tamlyn ist eine gute Schauspielerin, die Janet gut rüber bringt.

Bekannte Rollen: Karate Kid II, Crossing Jordan, 24, Chasing Life

Parker/ Sasha Roiz: 1 +

Parker mochte ich ganz gern. Nur schade, dass er Jack am Anfang für verrückt hielt.

Sasha passt gut zu Parker. Ich mag den Schauspieler gern.

Bekannte Rollen: Pompeii

Terry Rapson/ Ian Holm: 1 +

Terry fand ich ja klasse. Er hatte einfach was. Aber irgendwie musste ich bei ihm ja immer an Bilbo denken. He, he.

Ian ist ein klasse Schauspieler, der gut zu Ian passt. Ich find ihn klasse.

Bekannte Rollen: HDR, S.O.S. Titanic, Im Westen nichts neues, Das fünfte Element,

Präsident/ Kenneth Welsh: 1 +

Den Präsidenten mochte ich eigentlich sehr gern, aber er kam nicht so viel vor.

Kenneth spielt den Präsidenten gut. Ich mag ihn sehr gern.

Bekannte Rollen: Legenden der Leidenschaft

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +

Sam und Laura fand ich total süß zusammen. Die passen so gut zusammen und Sam war so süß verliebt.

Auch Lucy und Dennis mochte ich gern zusammen. Schade, dass sie geschieden waren.

Kleidung/ Kulissen: 1 +

Die Kleidung passte gut zum Film. Ich mochte sie ganz gern.

Die Kulissen waren toll und einzigartig wegen der Wettersituationen. Teilweise vielleicht etwas küstlich.

Besondere Ideen: 1 +

Das sind natürlich diese extremen Wetterverhältnisse und das finde ich auch sehr gut gemacht.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall da. Besonders bei Sam und Laura, aber auch bei Sam und seinem Vater. Ich mag das einfach total.

Parallelen: 1 +

Die stelle ich besonders zu anderen Katastrophenfilme, aber dieser hier gefällt mir mit am besten.

Störfaktor: 1 +

Da fällt mir kaum was ein. Vielleicht dass ich ihn mittlerweile so in- und auswendig kenne, aber sonst ist er gut gemacht.

Auflösung: 1 +

Die ist natürlich sehr amerikanisch dramatisch, aber genau das mag ich auch so.

Fazit: 1 +

Ich gucke mir diesen Film immer wieder gern an. Ein schöner Film mit schön dramatischem amerikanischen Feeling. Das besondere ist natürlich die extremen Wetterverhältnisse, was ich auch echt klasse fand. Ausserdem mag ich die Liebesgeschichten in dem Film.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr nichts gegen amerikanische Dramatik + Liebesgeschichte habt könnt ihr hier nichts falsch machen. Ansonsten würde ich euch von dem Film eher abraten.

Sehempfehlung: 5/5 Punkten

 

Hat etwas gedauert, aber jetzt ist sie da. Die Rezension zu The Day after tomorrow.