Serienrezension: The Last Ship: Staffel 2

Story: 1 (+)

Captain Chandlers Team trifft auf neue Gefahren. Auch neue Gegner stellen sich neben sie. Neben privaten Problemen versuchen sie die anderen auch in Griff zu kriegen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Tom Chandler/ Eric Dane: 1 +

Tom mochte ich so gerne. Er hat so ein gutes Herz und auch gute Werte. Er war ein toller Captain und hat sein Team gut zusammen gehalten. Er hat geniale Ideen und versucht das Richtige zu tun. Ich fand ihn sehr seriös, wenn auch ein wenig eigen, aber er hatte einfach was.

Ich mag Eric Dane einfach so gerne. Und ich habe noch recht wenig mit ihm gesehen. Deswegen finde ich es klasse, dass er hier die Hauptrolle hat. Ich mag ihn auch total gerne in dieser Rolle. Er passt super zu Tom und ich könnte mir keinen bessren vorstellen.

Rachel Scott/ Rhonda Mitra:  1 +

Rachel mochte ich immer super gerne. Auch wenn ich nicht immer gut heißen konnte, was sie getan hat. Aber sie hat viel Gutes getan und sie hat versucht das Richtige zu tun. Sie hat schon ein gutes Herz.

Ich mag Rhonda ziemlich gerne. Sie spielte Rachel toll und passte gut zu ihr. Ich fand sie hatte einfach irgendwie so eine tolle Art an sich sich auszudrücken. Sie hatte einfach was.

Danny Greene – Travis van Winkle: 1 +

Danny mochte ich ja auch schon immer total gerne. Leider kam er hier recht wenig vor. Aber wo er vorkam mochte ich ihn wieder. Er hat einfach was und ist einfach sympatisch.

Travis mochte ich auch schon immer sehr gerne. Er passte auch gut zu Danny und spielte ihn gut.

Mike Slattery/ Adam Baldwin: 1 (+)

Mike mag ich immer lieber. Er hat so eine ganz eigene sympatische Art an sich. Ich mag es wie er die Dinge sieht. Er ist zwar nicht ganz mein Liebling, aber er hat was.

Adam ist nicht immer mein Ding. Aber hier mochte ich ihn irgendwie gerne. Er passte super zu Mike und hat ihn auch toll gespielt. Irgendwie konnte er mich überzeugen.

Kara Green/ Marissa Neitling: 1 +

Kara heißt hier zwar noch nicht Green, aber gut. Ich mag sie total gerne. Sie hat so eine tolle, sympatische Art an sich. Ich kann es gar nicht genau beschreiben.

Marissa mag ich total gerne. Sie passt auch so gut in die Rolle der Kara. Sie hat was und bringt sie gut rüber und kann mich immer wieder überzeugen.

Charles Parnell/ Russel Jeter: 1 (+)

Charles mochte ich doch ganz gerne. Er war sympatisch und machte sich was aus Leuten. Er kam wenig vor, aber er hatte doch ein bisschen eine Geschichte.

Russel mochte ich ganz gerne und er spielte Jeter überezugend. Allerdings kam er gar nicht so viel vor, zeigte aber auch Gefühl.

Quincy Tophet/ Sam Spurell: 1 (-)

Quincy war mir nicht unbedingt sympatisch. Aber am Ende tat er mir dennoch leid. Allerdings wer weiß was er noch so angestellt hätte.

Sam fand ich okay, aber nicht überragend. Er spielte Quincy allerdings gut und passte gut zu ihm.

Alisha Granderson/ Christina Elmore: 1 (+)

Alisha mag ich schon sehr gerne. Sie wirkte sympatisch und fachmännisch. Vor allem bildet sie sich auch ihre eigene Meinung. Egal ob sie mit den Leuten sympatisiert oder nicht. Das mag ich so an ihr.

Christina mag ich schon sehr gerne. Sie spielt Alisha gut und passt gut zu ihr.  Sie spielt sie gefühlvoll und überzeugend. Das mag ich.

Cartlon Burk/ Jocko Sims: 1 (+)

Carlton mochte ich ganz gerne. Er war irgendwie witzig. Allerdings tat er mir teilweise auch leid. Er zog immer irgendwie den Kürzeren.

Jocko mochte ich schon sehr gerne. Er wirkte sympatisch und kam gut rüber.

Andy Chung/ Andy T. Tran: 1 (+)

Andy mochte ich schon ziemlich gerne. Er war mir sympatisch, kam hier aber recht wenig vor. Das Ende mit ihm fand ich echt schade. Er hätte mal ein wenig Glück verdient.

Andy mochte ich auch sehr gerne. Er passte gut zu Andy und spielte ihn gut.

Andrea Garnett/ Fay Materson: 1 (+)

Andrea mochte ich auch sehr gerne. Sie hat so eine ruhige Art an sich. Sie zeigte auch Gefühl und das mit ihrer Familie tat mir leid. Sie hatte schon was.

Fay mochte ich ziemlich gerne. Sie passte gut zu Andrea und spielte sie gut. Ich fand sie gut.

Miller/ Kevin Michael Martin: 1 (+)

Miller mag ich ja auch total gerne. Was eigentlich erstaunlich ist, weil er so gar nicht mein Typ ist. Er wirkt schon sehr milchbubihaft. Aber ich mag seinen Humor und auch so wirkte er sehr sympatisch. Er hat einfach was. Allerdings kam er auch nicht so viel vor.

Kevin mag ich schon sehr gerne. Er ist zwar nicht mein Typ, bringt seine Rolle aber gut rüber. Im Normalfall wäre er mir vermutlich nicht mal aufgefallen. Aber so ist er in Erinnerung geblieben.

Tex/ John Paper Ferguson: 1 (+)

Tex find ich ja ziemlich cool. Er bringt etwas Pepp und Humor mit rein. Er ist einfach anders, aber dennoch sympatisch und er hat Gefühl. Auch wenn er mich nicht immer überzeugen kann.

John mag ich ja ziemlich gerne. Er spielt Tex gut und überzeugend und ich fiebere gerne mit ihm mit. Er hat einfach was.

Niels Sorensen/ Ebon Moss-Bachrach: 1 –

Niels war mir ja nicht wirklich sympatisch. Ich fand ihn eher wahnsinnig und korrupt. Ich hab auch gar nicht wirklich verstanden, was er von seinen Aktionen hatte.

Ebon find ich gar nicht so schlecht. Allerdings mochte ich ihn in dieser Rolle nicht so. In einem Film wo ich ihn gesehen habe fand ich ihn besser.

Sean Ramsey/ Brian F. O Byrne: 2 –

Ramsey war mir ziemlich unsymapatisch. Ich fand ihn auch ziemlich durchgeknallt. Größtenteils wahnsinnig. Leider konnte er mich nicht überzeugen. Ich hätte ihn nicht gebraucht.

Brian fand ich nicht so gut. Er konnte mich nicht überzeugen. Ich weiß nicht wieso. Ich fand er brachte seine Rolle nicht so gut rüber.

Wolf Taylor/ Bran Foster: 1 (+)

Den mochte ich ja sehr gerne. Erst war ich unsicher, aber er hatte was. Ich fand ihn irgendwie sympatisch. Ich fand es toll wie er mit anderen umging und sich um sie sorgte.

Bran war  nicht unbedingt mein Typ, aber ich mochte ihn sehr gerne. Er spielte Taylor gut und konnte mich doch überzeugen. Er hatte irgendwie was. Auch wenn ich nicht sagen kann was.

Präsident Jeff Michener/ Peter Fletchner: 1

Den Präsidenten konnte ich immer nicht so einschätzen. Er wirkte recht sympatisch, aber auch zwielichtig. So richtig was mit ihm anfangen konnte ich nicht. Er wurde mir auch zu aufgepuscht.

Peter fand ich okay, aber nicht so richtig überragend. Irgendwie wurde ich nicht richtig warm mit ihm.

Via/ Tanja Raymond: 1 (+)

Via fand ich eigentlich ganz cool. Ich konnte sie verstehen und fand es gut, dass sie die Seiten wechselte. Ich fand sie aber auch sehr aufgeweckt und schon irgendwie genial.

Tanja mochte ich total gerne. Sie spielte Via aber auch super und passte gut zu ihr. Sie hatte schon was, auch wenn sie nur wenig vorkam.

Gator/ Michael Curran-Dorsano: 1

Gator fand ich okay, aber nicht überragend. Er kam auch nicht so viel vor und ich kann mich kaum noch an ihn erinnern.

Michael fand ich okay, aber nicht überragend. Er ist niemand, der groß im Gedächtnis bleibt.

Maximiliano Hernandez/ Chief Hostpital Corsman „Doc“ Rios: 1 +

Den Doc fand ich ganz sympatisch. Er hatte was und war loyal. Aber so richtig an ihn erinnern kann ich mich nicht mehr.

Maximiliano fand ich ganz sympatisch. Er hatte so eine lustige Art an sich, die zumindest etwas hängen blieb.

Petty Officer Second Class/ Javier Cruz: 1 (+)
Petty mochte ich eigentlich ganz gerne. Er tat mir auch mal leid. Er war schon sympatisch, kam aber nicht so viel vor.

Javier mochte ich schon ganz gerne. Er war sympatisch und brachte seine Rolle gut rüber. Aber er kam nicht so viel vor.

Valerie/ Tania Raymonde: 1 (+)

Ich war ja bei ihr erst sehr septisch, aber dann mochte ich sie doch ganz gern. Sie war irgendwie sympatisch und mal was anderes. Das Ende mit ihr war traurig.

Tania  mochte ich schon ganz gerne. Sie passte gut zu der Rolle und spielte sie gut. Sie hatte was.

Pärchen/Liebesgeschichten: 1

Chandler: 1

So wirklich gabs da ja nichts. Er trauerte immer noch um seine Frau. Ich hatte ja gehofft, dass da vielleicht was mit Rachel und ich kommen würde. Aber na ja. Wohl eher nicht.

Rachel: 1

hier gab es ja auch nicht wirklich was. Neben Chandler hätte das mit Tex noch Potential gehabt. Aber da kam ja auch nichts und das mit Niels beruhte nicht auf Gegenseitigkeit.

Danny und Kara: 1 (+)

Die beiden mochte ich ja wieder total gerne zusammen. Leider kaen sie aber nicht so viel vor. Da hätte ruhig etwas mehr kommen können. Sie gingen etwas unter. Das fand ich sehr schade.

Valerie und Partner: 1 (+)

Die mochte ich auch noch ganz gerne zusammen. Aber das war ja nichts halbes und nichts ganzes. Das fand ich okay, aber etwas schade.

Besondere Ideen: 1 +

Das war auf jeden Fall das mit dem Schiff. Das fand ich auch wieder gut gemacht, aber diesmal war doch alles sehr militärisch und weniger privat.

Parallelen: 1 (+)

Die kann ich ja zur ersten Staffel sttellen und die fand ich schon besser. Hier war mir vieles zu militärisch und zu wenig privat. Aber trotzdem mochte ich sie wieder gerne.

Störfaktor: 1 (+)

Das war leider ein bisschen was. Sie war mir zu militärisch und teilweise auch zu konfuß. Die Bösewichte konnten mich nicht überzeugen. Mal abgesehen davon, dass man aus den Liebesgeschichten mehr hätte machen können.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich eigentlich noch ganz schön. Aber auch sehr kurz. Und das mit Rachel fand ich blöd.

Fazit: 1 (+)

Ich mochte die 2. Staffel gerne. Die Schauspieler sind aber auch einfach gut. Allen voran ist auch Eric Dane einfach klasse, aber auch die anderen. Der Konflikt und die Bösewichte konnten mich allerdings diesmal nicht überzeugen. Das war mir auch oft zu konfuß. Einiges hätte ich mir anders gewünscht und es fehlt oft das Persönliche dabei. Aber dennoch hat mir die Staffel schon gefallen.

Bewertung: 4/5 Punkten.j

 

The Last ship Staffel 2 Folge 11 – 13

Ich bin tatsächlich durch. Oh man diese folgen haben mich noch Mal wahnsinnig Gemacht. Dieses ewige hin und her was jetzt ist und dann noch Mal so viele Verluste. Gerade auch das am Ende fand ich noch Mal total blöd. Damit hätte ich überhaupt nicht mehr gerechnet. Jedenfalls nicht so. Das kann doch nicht deren ernst sein.

Vor allem hatte ich gehofft dass es noch Mal die ein oder anderen bewegenden oder vielleicht sogar romantische Szenen zwischen Rachel und Tom oder wenigstens zwischen Rachel und tex geben würde. Und dann dieses ende? Oh man. Das ist echt fies.

Diese Feier am Ende fand ich noch mal schön. Und endlich hab es auch Mal wieder ein paar Danny und Kara Szenen. Die hab ich irgendwie vermisst. Hätte auch gerne noch etwas romantischer sein dürfen.

Dieser Grundkonflikt Mit den imunen fand ich ja von Anfang an blöd. Offenbar wird sich das Auch noch irgendwie weiter ziehen. Das ist alles so krank und auch einfach so unnötig. Aber durch die guten Schauspieler und das gute Team möchte ich natürlich schon weiter gucken. Auch wenn ich die erste Staffel besser fand hat die Serie einfach was und gerade auch Eric Dane find ich hier so Klasse. Aber auch die anderen. Auch wenn ich mich mindestens von zwei bis drei die ich mochte verabschieden muss. Echt schade.

Aber es wird wohl jetzt dauern bis ich weiter gucke. Vor nächstem Jahr nicht.

Media Monday: von iZombie, The Last Ship und Pretty Little Liars

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #475

1. Ich könnte mich ja stundenlang über meine Serien auslassen, denn da gibts viel Potential zum diskutieren.

2. Besonders begeistert bin ich hier nämlich von Serien, die auch nach Jahren noch beschäftigen wie One Tree Hill, PLL, 9-1-1 etc.

3. Überhaupt sind Diskussionen darüber, ob/ dass Serien fast kaum noch im TV kommen sehr aktuell.

4. Eigentlich hatte ich mich ja darauf eingestellt einiges schon mit  nichten nicht mehr gucken zu können, weil es nicht mehr auf DVD kommt. Wobei abgefunden vielleicht zu viel gesagt ist. Ich hoffe natürlich immer noch. Aber ich hab noch genug zu gucken. Gott sei dank.

5. Müsste ich allerdings in wenigen Worten meine Begeisterung begründen, die manche Serien wie iZombie mit sich bringen, dann sind es Genialheit, Kreativität und Können.

6. Robert Buckley ist sicherlich auch nicht unschuldig daran, schließlich mochte ich ihn schon in One Tree Hill und bin durch ihn auf iZombie gestoßen.

7. Zuletzt habe ich endlich mal wieder The Last Ship geguckt und das war schon irgendwie auch ein wenig traurig weil ich jetzt nur noch drei Folgen vor mir habe und dann ist die Staffel schon wieder vorbei.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

The last Ship: Staffel 2 Folge 8 – 10

Endlich wieder The Last ship. Ist ja schon wieder länger her dass ich es zuletzt gesehen habe. Freitag und gestern hab ich mich mal wieder ran gemacht.

Puh das ende war gruselig, aber auch notwendig. Der Typ war einfach unberechenbar und hoffentlich klappt rachels Plan.

Dem Präsidenten traue ich irgendwie immer noch nicht. Irgendwie verhält er sich komisch. Ich hoffe er tut wirklich was er versprochen hat.

Chandler ist einfach genial. Wie er den Präsidenten beredet hat und ich bewundere sein Feingefühl, auch wenn man es nicht immer auf den ersten Blick merkt. Ich mag ihn einfach unheimlich gerne und finde ihn echt Klasse.

Diese Kids taten mir leid, aber es ich von ihnen halten soll weiß ich nicht.

Die lockige hat auch was. Ich fand am Ende gut wie sie von sich erzählte.

Die ramsays sind so durch. Wie die so kalt so viele Menschen töten. Da ist schon heftig. Aber am schlimmsten ist dass sie Tom und seinem Team die Schuld in die Schuhe schieben. Das geht einfach gar nicht und ist so heftig

Das mit Rachel ist auch heftig. Ich kann Tom Verstehen. Er hält sich an die Vorschriften. Aber das sind Ausnahme Situationen wo er vielleicht Mal etwas überdenken sollte. Andererseits hat er halt auch nicht viele Möglichkeiten. Und Rachel hätte ihn wirklich nicht umbringen sollen. Ich find es nur so schade weil ich fand sie und Tom harmonierten immer so gut zusammen. Ich bin gespannt wie das weiter geht.

Ach die Serie hat einfach was.

the last ship: Staffel 2 Folge 7

So die 7. Folge ist nun auch gesehen. War das ein Chaos. Und auch wieder etwas unrealistisch. Vielleicht etwas too much aber trotzdem gut.

Aber immerhin waren sie erfolgreich und sind heil da raus. Gerade um Danny hab ich mich ja gesorgt. Das mit dem Mädel hat er gut gemacht.

Tom fand ich aber auch wieder Klasse. Das war schon gut gemacht von ihm.

So viel kann ich hierzu auch gar nicht schreiben. Es ging vor allem darum da raus zu kommen.

MediaMonday 179/ 180: Von iZombie, The Last Ship und Internet

Heute gibts wieder den MediaMonday. Ich bin mit dabei und beantworte wieder die Fragen.

Media Monday #470

  1. Die besondere Faszination von Animationsfilmen sind ja die Trickform. Manchmal mag ich es und manchmal nicht.

  2. Der Unterschied zwischen einem guten Buch und einem guten Film ist, dass das Buch intensiver ist. Aber beides kann fesseln.

  3. Der Hype um Produktionen wie Django und sowas kann ich nicht so nachvollziehen Ist einfach nicht meins.

  4. Das ein oder andere wäre mal eine lohnende Investition, denn da fällt mir bestimmt noch was ein, was ich haben möchte.

  5. Normalerweise ist es ja selten von Erfolg gekrönt, wenn man ständig auf das Internet warten muss, aber was soll man machen.

  6. Mein ausgewiesenes Steckenpferd ist es ja seit einiger Zeit, iZombie. Leider kann ich das momentan nicht weiter verfolgen.

  7. Zuletzt habe ich die ein oder andere Folge von The Last Ship geguckt und das war wieder toll, weil die Serie einfach was hat.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

The Last Shop Staffel – 2 Folge 5 + 6

Zwei weitere Folgen The Last Shop ist gesehen. Irgendwie finde ich diese Gegner ja einfach nur krank. Die sind total durch. Ich bin mir auch nicht sicher was sie davon haben alles auszurotten. Das ist doch irgendwie Schwachsinn.

Für Chandler und die anderen eingeschleusten wird es ja jetzt gefährlich. Sie könnten jeden Moment erkannt werden. Ich zittere da die ganze Zeit mit.

Das mit dem Typ und dem Stick war ja auch krass. Und auch das mit den Laboren.

Aber jetzt sind sie dem Heilmittel Nähe.

Diesen Nils mag ich allerdings überhaupt nicht. Ich kann ihn auch weiterhin nicht einschätzen.

Mal sehen wie es weiter geht.

The Last Ship: Staffel 2 Folge 3 + 4

Ich habe es seit Sonntag nicht geschafft hier was zu The Last Ship zu posten. Dabei hatte ich es extra in meine Notizen geschrieben, damit ich es nur kopieren muss.

Aber jetzt kommt es.

Diesmal habe ich gleich zwei Folgen gesehen und das war auch wieder spannend

Das mit den Familien war ja auch krass. Auch das mit der blonden. Die Tat mir so leid.

Caras Mutter war ja auch cool wie sie Cara und Danny gleich durchschaut hat.

Captain Chandler Tat mir auch wieder leid. Viele trauern da aber bei ihm ist es doppelt schlimm weil er auch noch diese Schuldgefühle hat.

Aber auch Mike tat mir leid. Das. mit seiner Familie ist schon traurig dass er sie nicht gefundenhat

Tex was ja auch Mal wieder cool. Hat Mal eben eine Bombe entsorgt. Coole Aktion.

Miller und dieser Wulf war aber auch cool. Die harmonierten gut zusammen. Miller mag ich ja sowieso.

Und dannwar Cara eifersüchtig wegen dieser neuen. Irgendwie niedlich aber Hoffentlich unbegründet.

Dieser Nils ist mirja Auch nicht geheuer. Der wirkt korrupt und das gefällt mir nicht.

Es ist seltsam dass es jetzt wieder eine ganz andere Thematik gibt. Mal sehen wie es weiter geht

MediaMonday 178/179: Von Corona, Filmen und The Last Ship

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #469

  1. Was mich die vergangenen Tage wohl am meisten beschäftigt hat: sind die Corona-Zahlen im Kreis Gütersloh. Unter anderem..

  2. Eigentlich unvorstellbar, dass vieles, was aus meiner Jugend kommt schon wieder so alt ist und schon irgendwie kult.

  3. Meine Filmesucht scheint mir regelrecht prädestiniert, um es wirklich mal wieder zu beachten. Ich habe allein diesen Monat 5 Filme geguckt. Allerdings komme ich nun mit den Rezis kaum hinterher.

  4. Nachdem nun gemeinsame (Spiele-)Abende in kleiner Runde langsam wieder Thema werden: ist das bei mir nicht so Fall, denn ich habe in der Richtung weder was gemacht, noch geplant.

  5. Ich hätte es ja kaum für möglich gehalten, dass ich einmal mit Maske durch die Stadt rumlaufe. Das wird jetzt normal, scheint aber immer noch unwirklich.

  6. Viel zu selten komme ich eigentlich dazu, wirklich zur Ruhe zu kommen. Momentan ist es einfach zu hektisch, auch wenn nichts ist und ich bin oft unruhig und fahrig.

  7. Zuletzt habe ich endlich mal wieder eine weitere Folge von The last Ship gesehen und das war wieder richtig gut, weil die Schauspieler einfach klasse sind und die Serie mich einfach packen kann.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

The Last Ship: Staffel 2 Folge 2

Ich habe nun eine weitere Folge von The last ship gesehen. Allerdings schien es mir als seidas ein gutes Staffelfinale für die Letzte Staffel gewesen.

Jedenfalls wer das wieder alles total spannend. Und ich habe natürlich auch ziemlich mitgefiebert.

Ich fand es ja genial wie die Crew das Schiff und so eingenommen hat. Auch Adam Baldwin fand ich da total gut. Allerdings hatte ich echt Bammel dass einer meiner Lieblinge es nicht schafft.

Auch Tex fänd ich wieder Klasse. Er hat da echt toll alles koordiniert.

Von Danny und Cara hätte ich miretwas mehr gewünscht aber es war trotzdem süß.

Hach. Und der Captain. Der ist einfach Klasse. Ich glaube auch da hatte man keinen besseren für finden können als Eric Dane. Ich find den so toll.

Aber auchdas mit elisha ist krass. Und das war ja schon ein ganz schönes Massaker. . .

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht. Ganzschön spannend ist das alles.