Serienmittwoch 282: Mögt ihr Katastrophenfilme?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Corlys Serienmittwoch

Mögt ihr Katastrophenfilme und welche könnt ihr empfehlen?

Ich liebe Katastrophenfilme sogar. Ich gucke sie wirklich gerne. War irgendwie schon immer so. Aber da kommt es natürlich auch immer auf die Filme an. Ich mag einfach diese Extremsituationen und zu gucken wie die Charaktere damit umgehen. Solange die Schauspieler stimmen und die Story mich reizt bin ich mit dabei.

Hier meine liebsten:

Titanic


Natürlich ist Titanic mit dabei. Ich finde den Film einfach unglaublich gut. Das ist natürlich Geschmackssache, aber ich finde es ist die beste Umsetzung der Titanic. Das Setting ist so toll. Auch die Schauspieler sind klasse und die Story mag ich ebenfalls. Auch wenn sie manchmal etwas heftig ist.  Aber auch die Rückblenden find ich gut mit eingebracht. Ich mag diesen Film.

Armageddon

Den Film finde ich auch richtig toll. Fand ich schon immer. Ich finde den einfach gut gemacht. Außerdem mochte ich die Story und die Musik schon immer. Er ist einfach toll.

The Day after tomorrow

Den mochte ich ja auch immer total gerne. Ich mochte auch dass es mal was anderes war. Eine komplett winterliche Welt ist schon faszinierend. Auch die Schauspieler mochte ich sehr gerne. Vor allem Jake Gyllenhaal. Der war einfach gut gemacht.

Twister

Den finde ich auch immer so toll. Ich mag aber auch das Grundthema mit den Wirbelstürmen. Außerdem mag ich die Schauspieler total gerne. Vor allem Bill Paxton und Helen Hunt. Sie sind so süß zusammen. Der Film hat einfach was.

Indenpandence Day

Den fand ich auch immer gut. Ich fand aber auch hier die Schauspieler gut. Vor allem Will Smith und Jeff Goldblum und natürlich nicht zu vergessen Bill Pulman. Aber auch das Thema ist interessant. Und ein bisschen Fantasy ist auch dabei. Alles gut.

Pompeii

Den Film mochte ich ganz gerne. Vor allem hat er mich auch persönlich interessiert. Ich habe Pompeii ja schon mal besichtigt. Da war es beeindruckend das mal im Film zu sehen. Ich fand die Story ganz gut, wenn auch nicht überragend. Genau wie die Schauspieler.

Twister Nacht der Wirbelstürme

Den mochte ich ja auch immer gerne. Vor allem wohl wegen Davon Sawa. Ich fand den Schauspieler schon immer toll. Aber auch so mochte ich ihn wegen dem Thema und mit den Wirbelstürmen. Der hatte schon was.

Dantes Speak

Das habe ich schon sehr lange nicht mehr gesehen. Aber ich mochte ihn immer sehr gerne. Ich mag aber auch Pierce Brosnan sowieso. Aber so viele Erinnerungen habe ich nicht mehr dran.

The Day after – Der Tag danach


Den habe ich damals in der Schule gesehen. In Physik/ Chemie. Den mochte ich schon damals gerne. Der ist auch irgendwie hängen geblieben. Die Story hat mich schon beeindruckt und ich mochte die Schauspieler.

Der Sturm

Auch hier kann ich mich nicht mehr so dran erinnern. Aber ich mochte ihn und er hatte was.


Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Was guckt ihr gerade?

The Royals: Staffel 2 Folge 7 + 8

Fast ist schon die 2. Staffel vorbei und somit die Serie schon zur Hälfte rum. Wie schnell das wieder ging. Die letzten Folgen mochte ich wieder gerne. Besonders Liam find ich ja immer besser. Ich mag seine ernste Seite sehr. Auch Helena hat sich gemacht und ich find es schon weiterhin packend und hoffe, dass sich das mit Jasper und Elinor wieder fängt.

Beastmaster: Staffel 3 Folge 6 + 7


Auch das habe ich wieder mal geguckt und diesmal auch zwei Folgen ohne große Probleme. Ich mochte die Folgen ziemlich gerne. Sie waren auch wieder persönlich und es gab noch mal einen Rückblick zu Rue und Dar. Auch dass Soraya noch mal da war hat mir gefallen. Ich mag die Serie einfach und freu mich, dass ich noch ein wenig vor mir habe.

Die besten 5 am Donnerstag 60: Weibliche Filmcharaktere 2020

Heute gibts wieder die besten 5 und da bin ich wie immer mit dabei.

ERGOTHEK: DEINE 5 LIEBSTEN WEIBLICHEN FILMCHARAKTERE IM JAHR 2020

 

Annie – Speed  – Sandra Bullock

Annie fand ich immer total super. So stark und mutig und es war klasse wie sie Jack unterstützte. Und auch wie sie die anderen gut zu redete. Sie hatte einfach was. Ich mochte sie schon immer.

Kate Forster – Das Haus am See – Sandra Bullock

Kate finde ich auch immer wieder klasse. Sie ist auch so lieb und feinfühlig. Und sie ist eine tolle Ärztin. Und es war toll wie sie mit Alex umging und so. Sie hatte einfach was.

Emory Blake – Geteilte Weihnacht – Bridget Regan

Die fand ich auch wirklich toll. Sie war so fröhlich und ihr Job war interessant. Aber ich mochte auch ihre Werte und wie sie mit anderen umging und langsam mit Scott und Katie anfreundete. Sie war schon sympatisch.

Mia Toretto – The fast and The Fourious Neues Modell Originalteile  – Jordana Brewester

Mia mochte ich auch schon immer.  Sie ist auch so eine Liebe und sanfte und hat tolle Werte. Und sie guckt auch schon über den Tellerrand, wo andere es noch nicht tun.

Jo Harding – Twister – Helen Hunt 

Jo fand ich auch schon immer toll. Sie ist auch eine starke Persönlichkeit. Und sie ist eine Kämpferin. Das fand ich toll an ihr. Und auch wie sie an die Twister rangeht und wieso sie das macht. Sie ist schon sympatisch.

Und was habt ihr so gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

die besten 5 am Donnerstag 58: Filme für den Lockdown

Das heutige Thema für die besten 5 war zu erwarten gewesen. Also los.

Und das ist meine Liste:

The Greatest Showman

Meine Weihnachtsliebe

Der Film ist und bleibt einfach toll. Ich liebe die Musik und die Story. Außerdem sind die Schauspieler auch gut. Er ist gut gemacht und ich liebe ihn. Immer wieder schön zu sehen.

Meine Weihnachtsliebe

Den fand ich so süß und ich mochte die Schauspieler so. Vor allem den von Liam. Ein smarter Typ. Gut zur Ablenkung, wenn man sich sonst nicht so konzentrieren kann.

Twister

Den Film kann ich ja auch immer wieder gucken. Ich liebe diesen Film. Er ist auch einfach so gut gemacht. Und ich mag Helen Hunt und Bill Paxton total gern zusammen. Aber auch so ist der Film gut gemacht. Ich mag ihn einfach.

Die Päpstin

Normalerweise gehe ich um Ostern rum immer einmal in die Kirche. Das fiel diesmal aus. Weihnachten für mich vermutlich auch wieder. Mit diesem Film wollte ich zumindest mal einen Ansatz des Gefühls bekommen.

Knives Out

Der gehört heute auch noch auf die Liste. Ich finde ihn einfach gut gemacht. Vor allem Chris Evans fand ich mega gut. Aber auch die anderen Schauspieler haben mir gefallen. Er war schräg, aber auch gut.

Und welche Filme habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Kurzrezension: Twister

Gestern habe ich diesen Film geguckt und da es von mir da eine Rezi schon gibt hier nur eine Kurzmeinung.

Zur Rezi: Klick (aus 2017)

Twister ist ja einer dieser Filme, die ich alle paar Jahre wieder gucke. Ich liebe diesen Film einfach. Ich mag besonders auch das Hauptpärchen so toll. Bill und Jo passen einfach so gut zusammen und harmonieren auch so gut zusammen. Ich mag Bill Paxton und Helen Hunt aber auch total gerne zusammen. Leider ist Bill Paxton ja auch schon verstorben. Ich mochte ihn immer sehr gerne.  Und die beiden sind so gefühlvoll und echt und man merkt richtig wie viel sie einander noch bedeuten. Auch Bill, auch wenn er es nicht wahrhaben will.

Außerdem find ich das Thema mit den Twistern auch spannend und den Film gut gemacht. Und auch das Team mag ich. Ich gucke den einfach immer wieder so gerne. Der ist einfach gut gemacht und immer noch gut anzuschauen.

30 Day Challange Tag 30 :Dein Lieblings Ende

Heute ist schon wieder der letzte Tag der 30 Day Challange.

felix-mooneeram-unsplash

Ein Film mit deinem Lieblingsende.

Twister

das Ende mochte ich immer wirklich gerne. Ich fand das so schön romantisch. Solche Enden liebe ich. Ich könnte den auch einfach immer wieder gucken.

Welchen Film habt ihr heute gewählt?

Die besten 5 am Donnerstag 95: Gruseligsten Filmorte

Uh, interessantes und schwieriges Thema heute bei den besten 5.

besten-donnerstag_109

Die 5 besten Horror(Film)Orte

Arena – Panem

Die find ich richtig gruselig. Da gehts heftig zur Sache und eigentlich überlebt nur einer. Also ne. Furchtbar.

Angstlandschaft – Die Bestimmung

Die Vorstellung meine eigene Angstlandschaft betreten zu müssen finde ich auch ganz schön gruselig.

Der verbotene Wald – Harry Potter

Der ist schon ganz schön gruselig. Ich weiß nicht ob ich mich da reintrauen würde.

Twister

In so einen Wirbelsturm zu geraten stelle ich mir auch sehr gruselig vor. Nein, danke.

Everest

Auch an diesen Ort würde ich mich nie trauen. Gruselige Vorstellung. Erfrieren stelle ich mir auch nicht schön vor.

Und was sind eure gruseligsten Orte?

Die besten 5 am Donnerstag 53: Die grauenvollsten Filmorte

Die besten 5 waren heute gar nicht so leicht, denn viele Welten, die manchmal grauenhaft wirken finde ich dennoch faszinierend.

die-5-besten-am-donnerstag-63

Entschieden habe ich mich für diese hier:

Panem

Ich fand diese Welt schon immer ganz besonders grausam. Mal abgesehen von der schlimmen restlichen Welt finde ich diese HungerSpiele einfach nur richtig, richtig fies. Leider sagten mir auch oft die Charaktere nicht zu, denn eigentlich war die Idee natürlich trotzdem irgendwie reizvoll. Aber dennoch war Panem noch nie so meins und die Welt fand ich schon immer schlimm.

Pompeii

Natürlich ist auch diese Welt richtig grauenhaft. Einfach wegen dem, was da damals passiert ist. Den Schrecken, der damals dort war möchte ich mir ganz bestimmt nicht vorstellen. Einfach nur schlimm. Und die Welt damals an sich war ja auch nicht gerade einfach. Und da ich mir tatsächlich persönlich ein Bild vom heutigen Pompeii machen konnte, weil ich da war, wird es natürlich umso greifbarer. Ich weiß was damit zusammen hängt und wie die Umgebung rundum ist und kenne sogar welche, die in der Nähe wohnen und die Auswirkungen des Ausbruchs vermutlich mit abbekämen. Unvorstellbar, aber faszinierend wie viel von der Stadt noch übrig geblieben ist. Trotz allem. Den Film mochte ich sehr gern.

World Trade Center

Auch dieser Schrecken ist recht greifbar, da er in einer Zeit passierte, in der ich tatsächlich schon lebte. Und ich habe es aktiv im Fernsehen mitbekommen. Das war das erste Ereignis, dass mich dazu veranlasst hat mehr über das Weltgeschehen rauszubekommen. Damlas wusste ich das, was in der Schule unterrichtet wurde, aber mehr hat mich nicht interssiert und das Internet war bei mir zu Hause auch noch nicht so weit verbreitet. Den ganzen Tag liefen diese Bilder im Fernsehen. Und auch noch Tage danach. Fahnen an der Schule wurden gehisst usw. Einfach ein furchtbar grauenvoller Ort, weil so grauenvolles passiert ist. Und das in unserer Zeit. Den Film fand ich okay.

Pearl Harbor

Auch hier herrscht Schrecken. Sosehr ich den Film auch liebe ich bin froh nicht in Kriegszeiten gelebt zu haben. Hier herrscht Schrecken und Angst und die Orte verwandeln sich in grauenvolle Szenen. Der Krieg ist etwas, was mich schon sehr lange beschäftigt und wo ich auch gerne was darüber sehen. Das ist Teil unserer Geschichte und zwar ein schrecklicher Teil. Deswegen würde ich auch Teile von Pearl Harbor als grauenvolle Orte bezeichnen.

Twister

Auch diesen Film liebe ich, aber egal wie faszinierend diese Wirbelstürme sind möchte ich doch nicht in einem feststecken. Das stelle ich mir dann doch mehr als grauenhaft vor. Außerdem richten sie viel Verwüstung und Zerstörung vor. Deswegen ist auch das für mich durchaus ein grauenvoller Ort. Halt die, die vom Twister betroffen sind.

Irgendwie sind das jetzt alles eher reale Orte (außer Panem), die man wirklich gekannt hat oder kennen könnte. Die wirklich so sein könnten oder so waren. Denn viele gruselige Fantasyorte finde ich nicht unbedingt grauenhaft.

Wie sieht das bei euch aus? Welche Orte hättet ihr gewählt?

Die besten 5 am Donnerstag 48: Zuletzt gesehene Filme

Heute kommt bei die besten 5 endlich mal wieder was leichtes, wo ich nicht groß überlegen muss dank meiner Filmliste.

die-5-besten-am-donnerstag-57

Die 5 Filme, die ich als letztes gesehen habe

  1. The Best of Me – Mein Weg zu dir

Ein sehr berührender Sparksfilm, den ich wirklich überraschend gut fand. Die Schauspieler haben mir aber auch gut gefallen. Gesehen habe ich ihn im Juni.

2. Twister

Ein Film, den ich einfach immer wieder sehen kann und immer wieder liebe. Ich find die Schauspieler aber auch klasse. Den Film habe ich auch im Juni gesehen.

3. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Gesehen habe ich den letzten Monat. Sogar zwei mal hintereinander und ich habe schon wieder Lust drauf.

4. The Return of the First Avengers

Captain America ist mein Lieblingsavenger und da ist klar, dass ich irgendwann auch den 2. Teil lesen muste. Ich mochte den Teil ebenfalls sehr gern. Captain America ist einfach der Beste.

5. Chappie

Chappie mochte ich auch sehr gern und der Roboter war wirklich süß. Auch Yolanda mochte ich total gern. Den Film habe ich erst kürzlich gesehen.

Und welche Filme habt ihr zuletzt gesehen?

MediaMonday 313/67: Von Wochenübersichten, Kartenspielen und Twister

Wieder gibts eine neue Woche und zusammen mit dem MediaMonday ist der aktuell nicht wegzudenken. Deswegen kommt er jetzt. Der MediaMonday.

Media Monday #313

  1. Blogger-Treffen wie beispielsweise das öfter der Fall ist, ist bei mir immer schwierig, weil ich weiter weg wohne.

  2. Wochenendtage sind bei mir ja prädestiniert für die Wochenübersicht vorzubereiten.

  1. Wenn es ein Franchise gibt, das ich ____ , dann ____ .

Da fällt mir nichts zu ein. Den Begriff kann man auch vielseitig deuten.

  1. Ließe man mir die Wahl zwischen Rollen-, Brett- oder Kartenspiel würde ich wohl Kartenspiele spielen. Die fand ich schon immer toll..


  1. Exklusive Streaming-Anbieter-Produktionen interessieren mich so gar nicht. Sowas möchte ich nicht unterstützen: Deswegen verkommt das Fernsehnprogramm.

  2. Blogger-Bekanntschaften im „Real Life“ hab ich eigentlich nicht. Läuft alles über Internet. Die meisten wohnen auch einfach zu weit weg.

  3. Zuletzt habe ich Twister gesehen und das war toll, weil weil ich den Film immer wieder liebe.


 

Twister

Story: 1 +

Bill will von Jo die Scheidungspapiere unterschrieben haben, weil er wieder neu heiraten will. Doch Jo hat Bill und ihre gemeinsame Erfindung fertig und zeigt sie ihm. Da kann Bill nicht wiedestehen erneut Tornados zu jagen, obwohl er es eigentlich aufgegeben hat. Dabei kommen alte Gefühle wieder hoch …

Charaktere/Schauspieler: 1 +

Dr. Joanne Thorton Harding/ Helen Hunt: 1 +

Jo mochte ich immer super gern. Ich fand ihr Schicksal traurig und sie sehr autentisch. Sie war ein toller Charakter, der wusste, was sie wollte und demnach auch handelte.

Helen Hunt mochte ich von Anfang an schon immer. Sie ist einfach sympatisch und konnte mich überzeugen und wirkt natürlich und nicht aufgesetzt.

Bekannte Rolllen: Only You, Was Frauen wollen

Bill Harding/ Bill Paxton: 1 +

Bill fand ich immer ganz toll, weil er sich so engagierte und für die richtigen Sachen einstand. Das einzige, was ich nicht an ihm mochte war, dass er ne Neue hatte.

Bill Paxton fand ich schon immer klasse. Er ist einfach charismatisch und kann dadurch überzeugen. Leider lebt er ja nicht mehr, aber ich war immer begeistert von ihm.

Bekannte Rollen: Titanic

Dr. Jonas Miller/ Cary Elwes: 1 +

Jonas war mir zwar eher unsympatisch, aber das lag halt an seiner Rolle. Die sollte wohl so sein. Dennoch hätte ich ihn mir etwas aufgeschlossener gewünscht.

Cary mag ich als Schauspieler sehr gern. Er wirkt manchmal etwas arrogant, aber eigentlich auch ziemlich sympatisch.

Bekannte Rollen: Freunschaft Plus

Dr. Melissa Reeves/ Jamie Gertz: 1 –

Melissa mochte ich nicht so gern. Sie war mir irgendwie zu spießig. Ich weiß auch nicht wieso.

Bekannte Rollen: Keine

Dustin „Dusty“ Davis/ Philip Seymour Hoffmann: 1

Dusty find ich irgendwie lustig, wenn auch sehr verrückt, aber er ist  mir durchaus sympatisch.

Philip find ich besonders in Twister ziemlich genial. Da hat er mir wirklich gut gefallen.

Beannte Rollen: Panem,

Meg Green/ Lois Smith: 1 +

Meg mochte ich super gern. Es war schön wie sie sich um Jo sorgte und kümmerte. Und ich mochte ihre Lockerheit.

Lois mochte ich als Schauspielerin sehr gern. Sie konnte mich mit ihrer offenen und herzlichen Art sofort überzeugen.

Bekannte Rollen: Keine

Robert „Rabbit“ Nurick/ Alan Ruck: 1 +

Rabbit fand ich immer megacool. Er hatte irgendwas und war mir irgendwie sympatisch. Er war irgendwie süß.

Alan fand ich als Schauspieler sehr überzeugend. Er war nicht superhübsch, aber sehr charismatisch.

Bekannte Rolle: Speed

Laurence/ Jeremy Davis: 1 (-)

Laurence war ja eher eine Nebenrolle und als solchen betrachtete ich ihn auch. Er war okay, aber nicht so sonderlich wichtig.

Jeremy ist als Schauspieler okay, stach aber nicht unbedingt heraus.

Bekannte Rollen: Lucifer

Allan Saneders/ Sean Whalen: 1

Allan war ebenso wie Laurence eine kleine Nebenrolle, aber die spielte er ganz gut.

Sean war als Schauspieler okay, aber eben nur eine Nebenrolle.

Bekannte Rolle: Men in Black

Kleidung und Kulissen: 1

Die passten gut zu der Serie. Sie ware schlicht, aber ich mochte sie. Sie wirkten auch der Zeit aus der der Film stammt angemessen.

Besondere Ideen: 1 +

Das war natürlich die Twisterjagd und die ständige Gefahr. Das fand ich auch sehr gut eingebunden und das hatte einfach was.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der ist definitiv da. Ich liebe diesen Film seit Ewigkeiten und liebe immer wieder besonders die gleichen Stellen und noch mehr das Ende. Deswegen bin ich auch oft gerührt.

Parralelen: 1 +

Es gibt noch andere Filme über Wirbelstürme, die ich auch mag. Dieser hier hat zwar nicht die beste Qualität, ist aber für seine Zeit schon gut gemacht. Und ich find die Schauspieler gut.

Störfaktor: 1

Das war vielleicht, dass Bill eine neue hatte und die Sturheit mancher Charaktere, aber das war eigentlich nicht weiter schlimm.

Auflösung: 1 +

Die war megasüß, auch wenn sie sehr lange gebraucht hat, aber das ist ja immer so. Ich fand sie gut gemacht.

Fazit: 1 +

Ich liebe diesen Film schon lange und kann ihn immer wieder gucken. Wirbelstürme interessieren mich als Thema sowieso und hier find ich das sehr gut gemacht. Ausserdem mag ich die Schauspieler, die Story und die Kulissen. Die Liebesgeschichte ist sehr süß und passt zum Film. Ein bisschen mehr wäre schön gewesen, aber nicht unbedingt nötig.

Bewertung: 4/4 Punkte

Mein Rat an euch:

Lasst euch auf den Film ein, wenn er eurer Thema ist. Wenn euch das Thema aber nicht reizt lasst lieber die Finger davon. Erwartet keine große Effekte aus der heutigen Zeit, aber lasst euch einfach darauf ein. Mit diesem Film kann man sicher nicht viel falsch machen.

Sehempfehlung: 4,5/5 Punkten