Jahresrückblick – Mein Buchjahr 2015

Eigentlich wird es zwar noch eine Jahresstatistik geben, aber ich hab das heir bei Chaoskingdom gesehen und find das richtig gut. Also werde ich es einfach übernehmen.

 

Allgemein

1. Buch des Jahres – Welches war für Euch DAS Buch des Jahres?

Antwort:

Ich werde zwar noch ein bis drei Bücher lesen, da das Jahr ja noch nicht um ist und ich frei hab, aber ich würde sagen mein absolutes Jahreshighlight war von Sandra Regnier Pan 1 Das geheime Vermächtnis des Pan. Ich liebe dieses Buch und aktuell lese ich Teil 2, was mir auch gut gefällt.

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?

Antwort:

Ganz unten in meiner Reihenfolge hab ich von Mia James – Ravenwood 2 Gefangene der Dämmerung stehen. Boah, war April nervig. Band 1 gefiel mir ja am Anfang noch sehr gut, aber irgendwann wurde es einfach nur noch anstrengend und dieses ewige hin und her war gar nicht meins. Ging überhaupt nicht.

3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?

Antwort:

Joss Stirling – Raven Stone Wenn Geheimnisse tödlich sind. Ich wusste nicht ob das wirklich meins war, aber ich war total begeistert von dem Buch. Ich liebe diese Geschichte einfach.

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?

Antwort:

Tricia Rayburn – Oceans Rose

Am Anfang mochte ich die Reihe noch ganz gern und der Klappentext hörte sich so gut an und die Cover sind toll. Aber schon im zweiten Teil war ich mehr als genervt von Vanessa und der dritte hat mich dann komplett enttäuscht. Einfach nur langweilig.

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?

Antwort:

Da ich nicht immer die selben Bücher wählen möchte entscheide ich mich für Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe. Theoretisch wäre es auch wieder Pan gewesen, aber Will und Layken war auch echt super. Ich liebe diese Geschichte. Da sind so viele schöne Ideen bei.

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2015 Eure liebste Reihe?

Antwort:

Huch, da muss ich erst mal überlegen. Wobei eigentlich kann es nur von Cynthia Hand – Unerathly sein. Ich hab die Reihe wiederholt und wieder geliebt. Es ist eine Triolige und ich hab sie komplett gelesen. Passt also perfekt.

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?

Antwort:

Von Stephenie Meyer – Seelen mit 862 Seiten. Werde wohl kein dickeres mehr lesen. Natürlich sind die Seiten zum größten Teil nur so geflogen. Ich liebe diese Geschichte einfach.

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?

Antwort:

Puh, sicherlich gab es da was, aber nachträglich kann ich mich daran gar nicht mehr so genau erinnern.

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?

Antwort:

Ich lese keine Sachbücher. Die interessieren mich nicht so.

Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?

Antwort:

Oh, da gab es sicherlich einige, aber es ist schwer da nicht zu spoilern.

Also sag ich nur: Das Ende von Katie Kacvinsky – Maddie 3 Immer das Ziel im Blick. Es war nicht richtig schlimm, aber ich war traurig, dass es nicht so ausging, wie ich es mir die ganze Reihe über gewünscht hatte. Mit der Alternative kann ich aber dennoch gut leben.

Sonst gab es auch mehrere Stellen in Will und Layken von Colleen Hoover. Besonders als Will und Layken erfuhren, was Wills Beruf ist. Da taten mir die beiden so leid.

Und noch ein paar andere bestimmt auch.

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?

Antwort:

Wo ich wieder bei Maddie 3 wäre. Das fand ich schon recht schade, aber wie gesagt. Die Alternative war nicht schlecht.

Auch das Ende von Morgentau von Jennifer Wolf hab ich nicht ganz verstanden, weil das von der Göttin so selbstsüchtig war. Das wäre bestimmt anders gegangen.

Charaktere

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?

Antwort:

Das sind eindeutig zwei Kandidaten. Einmal Lee FitzMor aus Pan von Sandra Regnier. Ich liebe ihn einfach nur. Er ist so klasse. Einfach nur toll.

Und natürlich gehört auch nach wie vor Tucker Avery aus Unerathly dazu. Er war lange meine Nummer 1 (bevor Lee kam). Ein absolut klasse Typ.

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?

Antwort:

Das ist schon schwieriger, aber Clara von Unearthly find ich auch ganz klasse. Auch City aus Pan hat es in sich.

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!

Antwort:

Ich liebe Buchpaare. Clara und Tucker aus Unerathly gehören einfach mit zu meinen liebsten. Die sind so absolut klasse. Ich liebe die Szenen mit den beiden.

Auch City und Lee sind toll zusammen, auch wenn City sich in zwei immer noch sträubt. Ich hoffe sie kommen noch zusammen.

Und natürlich muss ich hier auch Will und Layken nennen. Layken ging mir zwar öfter auf den Keks, aber trotzdem sind die beiden ein Traumpaar und gehören einfach zusammen.

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?

Antwort:

Auf jeden Fall April von Ravenwood ist ganz hoch mit dabei. Die ging echt gar nicht. Ich kann mich aber auch leider noch kaum an sie erinnern.

Auch mit Vanessa aus Oceans Rose konnte ich irgendwann nichts mehr anfangen.

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

Antwort:

Da muss ich jetzt wirklich noch mal überlegen. Vielleicht bei Das Juwel  von Amy Ewing diese Fürstin. Die war so was von mies. Das ging gar nicht. Hätte ich ihr auch am Anfang gar nicht zugetraut. Aber so viele ganz fiese hatte ich dieses Jahr gar nicht.

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?

Antwort:

Kel, Coulder und Kiersten aus der Will und Layken Reihe auf jeden Fall. Die waren total klasse.

Sonst auf jeden Fall auch Ahren aus Selection. Er ist ja nur als Eadlyns Bruder da, aber ich find ihn absolut klasse und hab ihn total ins Herz geschlossen. Er ist aus Selection die Kronprinzessin von Kiera Cass.

Auch Jesien aus Morgentau fand ich echt klasse und ich würde ihn schon eher als Nebencharakter sehen.

Da gibts bestimmt noch mehr.

Verschiedenes

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?

Antwort: (achtung Spoiler nicht auszuschließen).

Ich dachte, die Frage kann ich nicht beantworten, da ich mich auch nicht an jeden einzelnen Kuss erinenrn kann. Aber einen gab es da doch und zwar mal wieder bei Will und Layken. Der Kuss auf der Stirn, den Will Layken am Anfang gegeben hat und den sie für den schönsten all seiner Küsse hielt. Der ist in Erinnung geblieben.

Aber auch Ian und Wandas erster Kuss in Seelen war toll. So romantisch.

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?

Antwort: 

Hach, wieso bleibe ich da fast immer an den üblichen verdächtigen hängen. Ich muss einfach mal was anderes nehmen. Ich fand die Liebesgeschichte zwischen Nevis und Maya aus Morgentau einfach zuckersüß. Eine besondere Szene gab es da eigentlich gar nicht so.

Und da wären wir wieder bei der Kussszene von Will und Layken und besagte Szene in Seelen von Ian und Wanda.

20. „Lachkrampf“– Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?

Antwort:

Oh mein Gott, wieso lande ich eigentlich immer wieder bei Will und Layken? Diese Reihe scheint mich doch ganz schön beeinflusst zu haben. Aber besonders in Teil 1 hatte ich da total viel auch zu lachen. Besonders am Anfang. Da wäre zum Beispiel die Szene mit den Star-Wars-Pantoffeln und Wills Sprüche teilweise.

Aber auch bei Maddie 3 konnte ich viel lachen. Jax hat einiges dazu beigetragen. Es gab überhaupt einige Bücher dieses Jahr wo ich viel gelacht hab.

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?

Antwort:

Heulen tu ich eigentlich nie bei Büchern, aber feuchte Augen krieg ich immer bei Seelen ziemlich am Ende mit Ian und Wanda.

22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?

Antwort:

Ich glaub da gewinnt mal wieder Selection und Maxons Märchenschloss. Die Vorstellung mag ich so gern.

Auch Mercy Falls von Maggie Stiefvater find ich immer wieder schön und mystisch mit dem Schnee und den Wölfen.

23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?

Antwort:

Langsam wird es ja fast langweilig, denn da wären wir wieder bei Will und Layken. Ich würd zu gerne die Schauspieler dazu sehen und wie Will sich beim Poetry-Slam hält.

Autoren

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?

Antwort:

Dieses Jahr hat da Sandra Regnier mit ihrer Pan – Reihe gewonnen, die mich total beeindruckt hat.

25. a) Autoren-Neuentdeckung 2015 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?

Antwort:

Hier gewinnt auch wieder Sandra Regnier und ausserdem Colleen Hoover. Die möchte ich beide nicht missen.

25. b) Autoren-Enttäuschung 2015 – Ein Autor, von dem ihr bisher alles verschlungen habt, der Euch aber arg enttäuscht hat in diesem Jahr?

Antwort:

Mia James. Gerade von der Ravenwood-Reihe hatte ich mir viel versprochen, aber mich konnte sie leider gar nicht überzeugen.

Äußerlichkeiten

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2015 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2015 beeindruckt hat, zählt.)

Antwort:

Ich hatte viele schöne Cover und das hier ist eines der besten:

Selection Die Kronprinzessin

Einfach wunderschön.

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?

Antwort:

Hm, schwierig. Ich hatte viele schöne Cover. Ich find jetzt keins grottenhässlich und könnte mich auch aktuell nicht so dran erinnern. Aber bei mir gab es immer mal wieder Cover, die wunderschön sind, aber deren Geschichten nicht. Wie dieses hier.

Herz aus Glas

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?

Antwort:

Fällt mir spontan keins ein.

„Social Reading“

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)

Ich hab mit zwei Freundinnen Leserunden gemacht. Da gabs eigentlich keine besondere. Aber schön war die zu „Die 100“ von Kass Morgan.

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?

Antwort:

Hm, ich glaub da wären wir wieder bei Will und Layken. Es war nicht direkt eine Empfehlung, aber dadurch, dass ich so viel gutes über die Bücher gehört hatte auf anderen Blogs wurde ich neugierig und hab angefangen die Reihe zu lesen.

 

Puh, ich bin durch. Hat ganz schön lange gedauert, aber es hat Spass gemacht. Hoffentlich gibts sowas nächstes Jahr auch wieder. Ich bin gespannt wie das nächste Lesejahr so wird.

Montagsfrage 19: Nachholthema und eigene gewünschte Frage

Ich find die heutige Montagsfrage interessant und versuch mich mal an beidem.

Montagsfrage

Hier ist erst mal mein Nachholthema: Von welchem Buch/ welcher Reihe möchtest du dich nie trennen?

Da gibts natürlich einige.

Harry Potter, Pan – Sandra Regnier – Pan, Unerathly – Cynthia Hand, Maggie Stiefvater alles ausser Raven Boys. Davon könnte ich mich trennen. Kiera Cass – Selection und definitiv auf Stephenie Meyer -Seelen, Colleen Hoover – Will und Layken …

Das sind alles total schöne Bücher und die Harry Potter Reihe hat mich sowieso über Jahre begleitet.

Das andere sind mit meine absoluten Lieblinge.

Von welchen Büchern könntet ihr euch nie trennen?

Nun die zweite Frage: Welche Frage in Bezug auf Bücher und Lesen würdest du gerne mal bei der Montagsfrage lesen und wieso?

Mich interessiert alles über Buchcharakere. Besonders bei bekannten Reihen kann man total gut diskutieren dabei.

Ich mag nicht so Fragen wo man nicht so viel drauf schreiben kann oder nicht so diskutieren kann. Solche, wo man fast nur auf ja oder nein antworten kann und nichts weiter.

Aber eine direkte Frage fällt mir gerade nicht dazu ein.

Vielleicht: Welcher ist dein Lieblingsbuchcharakter/ deine Lieblingsbuchcharaktere und wieso?

Falls es das noc nicht gab.

 

Mittwochshelden Nr. 15 # 11.11.15 # Welches sind eure Top 3 Helden aus eurem Lieblingsgenre?

Fast hätte ich vergessen meine Mittwochshelden vorzubereiten. Die Frage ist ja auch nicht gerade einfach. Zunächst müsste ich nämlich erst mal wählen zwischen Fantasy und Dystopie, aber ich glaub ich nehm doch Fantasy. Dystopien gibts ja auch ein Extrathema zu.

@Lah: Na, wer wird da wohl bei dem Thema Dystopien dabei sein? Drei mal darfst du raten. *G*

Also hier meine Top 3

1.) Lee aus Das geheime Vermächtnis des Pan von Sandra Regnier

weil er einfach so klasse ist und so absolut super zu City ist. Weil er sie einfach so nimmt wie sie ist und sie immer wieder ermutigt, auch wenn er am Anfang selbst vielleicht gar nicht so begeistert von ihr war. Und weil er immer so liebevoll und fürsorglich ist. Lee ist einfach klasse.

2.) Tucker Avery – Unerathly von Cynthia Hand

Weil er so absolut großartig ist und vor Lee jahrelang mein absoluter Lieblingscharakter war. Weil er nicht nur der brave Junge von nebenan ist, aber trotzdem absolut höflich und lieb. Und weil er so einfach so toll ist.

3.) Vincent Keller aus Beauty and the Beast

weil ich mal jemand anderes als einen Buchcharakter ist und er gerade aktuell ist und ich ihn doch sehr mag. Er kämpft für das gute und versucht das richtige zu tun, auch wenn das nicht immer einfach für ihn ist.

Irgendwie schaffen es nur selten weibliche Charaktere in meine Liste. Hm …

Das waren meine Mittwochshelden und was sind eure? Zu diesem Thema hat doch jeder was zu sagen, oder? Also ran an die Tasten und schreibt drauf los?

Kennt ihr eigentlich meine Mittwochshelden und wie findet ihr sie?

Tag 3: 22.09.15: Charakter ABC: C Weiblich

Das kann nur eine sein. Clara aus Unerathly.

Also C wie Clara.

Pro und Contrag

+ gefühlvoll
+ ehrlich
+ lieb
+ kümmert sich um Leute oder versucht es jedenfalls
+ ich mag sie

– jammert manchmal etwas, aber das stört mich eigentlich nicht.- ???

Mir fällt nichts mehr Negatives ein. Ich mag sie halt sehr gern. Besonders sie im Zusammenhang mit Tucker.

Cynthia Hand – Unearthly

Cynthia Hand Unerathly 1

+ Tucker und Clara
+ Engelsversion
+ andere Charaktere insbesondere Christian
+ Samjeeza
+ Ideen
+ Die ganze Welt der Engel usw.
+ Skifahren
+ Wanderausflüge mit Tucker

– manchmal Claras Mum
– was mit Claras Mum passiert
– sonst fällt mir gerade nichts ein

Ich liebe diese Reihe abgöttisch. Ich liebe diese Engelsversion mit Schwarzflügel, Dreiviertelengel und allem drum und dran und besonders liebe ich Tucker und Christian. Zwei supertolle Jungs zwischen denen ich mich kaum entscheiden konnte, aber Tucker gewann immer ein wenig mehr die Oberhand.

Wenn ihr Engel mögt, bitte lest dieses Buch!

Wie immer dürft ihr gerne Mitmachen. Die Regeln könnt ihr hier nach lesen: Tag 1

Tag 2 war übrigens B männlich. Das dürft ihr auch noch gerne nachholen.

TTT 4: Thema 220: 10 Bücher, die du während des Lesens kaum aus der Hand legen konntest.

Was für ein schönes Thema und dazu hab ich jetzt auch mal ein paar andere Bücher als sonst. Ich denke die Reihenfolge stimmt so in etwa. Infos gibts wie immer bei Steffis Bücherloggeria.

Für mich sind das unter anderem diese wunderbaren Bücher:

Cynthia Hand Unerathly 1SeelenSelection Die KronprinzessinBiss zum Morgengrauen0147-01-Scorpio.indd
Harry Potter 7
Unsterblich verliebtElfenmagieDie BestimmungLeged

1.) Cynthia Hand – Unerathly

Beim ersten Mal lesen war ich richtig traurig, dass die Reihe vorbei war. Eine so schöne Reihe und dann ist sie zu Ende. Einfach so. Diese Reihe konnte ich wirklich kaum aus der Hand legen. Hab die Reihe mittlerweile schon koplett zwei mal gelesen.

2.) Stephenie Meyer – Seelen

Ich weiß noch wie ich beim ersten Mal lesen das Buch am liebsten gleich noch mal gelesen hätte. Ich war so traurig, dass es vorbei war und am Ende hab ich zum ersten mal bis zwei Uhr Nachts durchgelesen, weil ich dann wirklich nicht mehr aufhören konnte. Mittlerweile hab ich es drei mal gelesen und bin immer noch begeistert.

3.) Kiera Cass – Selection 4 Die Kronprinzessin

Ich wollte wirklich langsam lesen, aber es ging einfach nicht. Die Story war so toll, dass ich immer wissen wollte wie es weiter geht. Ein wirklich wunderschönes Buch. Aber das gilt wohl auch für die ganze Reihe.

4.) Stephenie Meyer – Biss zum Morgengrauen

Wobei es hier aber wirklich nur Teil 1 ist. Aber das konnte ich kaum aufhören zu lesen, weil die Geschichte von Bella und Edward so schön ist. Mittlerweile hab ich es komplett zwei mal durch.

5.) Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

Ich war so begeistert von dem Buch obwohl Pferde sonst eigentlich gar nicht so mein Thema sind. Aber dieses Buch war von der Story her einfach so gut, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

6.) JKR – Harry Potter

Natürlich gehört auch der Klassiker Harry Potter dazu. Besonders Teil 7 hat mich ziemlich mitgerissen, aber auch die anderen Teile. Ich hab die Reihe mittlerweile komplett zweimal gelesen und möchte sie auch gerne noch mal zum dritten Mal lesen. Ein paar Teile hab ich bestimmt auch schon mehrmals gelesen. Teil 1 zum Beispiel denk ich.

7.) Gena Showalter – Unsterblich verliebt

Auch von diesem Buch war ich ziemlich mitgerissen, sodass ich es kaum aus der Hand nehmen konnte. Eigentlich die ganze Reihe, aber besonders wohl Teil 1. Ich liebe einfach die Idee und die Charaktere. Irgendwann möchte ich diese Reihe auch noch mal lesen.

8.) Sabrina Qunaj – Elfenmagie

Obwohl das Buch so dick war und ich gar nicht alles mochte sondern besonders einige Probleme mit Vanora hatte, hatte ich das Buch doch ziemlich schnell durch. Es war einfach gut zu lesen und die Idee an sich fand ich ziemlich cool. Es war auch eine Leserunde mit der Autorin und die Autorin hat da wirklich schön mitgemacht.

9.) Veronica Roth – Die Bestimmung

Ja auch dieses Buch hat mich mitgerissen. Zumindest der erste Teil. Die anderen dann leider nicht mehr ganz so. Aber bei diesem Teil konnte ich kaum aufhören zu lesen und hatte ihn relativ schnell durch. Ich fand die Geschichte wirklich gut.

10.) Marie Lu – Legend

Auch diese Reihe gehört in diese Kategorie und besonders Teil 1. Ich hatte den wirklich sehr schnell durch, weil ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Eine tolle Reihe, wenn auch nicht meine Top-Lieblings-Reihe.

30 Day Challange: Tag 30 Dein absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten.

Das wars schon wieder mit der 30 Day Challange bei Elizzy91.

Ich hab echt gern gemacht. Am letzten Tag gehts um die absoluten Lieblingsbücher.

Lieblingsbücher hab ich viele.

Ich denke dies sind meine Top 3.

1. Cynthia Hand – Unearthly

Cynthia Hand Unerathly 1Cynthia Hand Unerathly 2Unearthly 3

Seit ich sie zum ersten Mal gelesen hab auf Platz 1. eine absolut schöne gefühlsvolle Reihe mit einer tollen Engelsversion und tollen Charaktere. Auch nach dem zweiten Mal lesen hat sich das nicht gändert.

2. Stephenie Meyer Seelen

Seelen

Ein absolut tolles Buch in das ich immer wieder eintauchen kann. Ich liebe diese Geschichte und die Welt von Seelen. Auch nach dem 3. Mal Lesen immer noch auf Platz zwei oder manchmal auch auf Platz 3., aber weniger wirds nie.

3. Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

0147-01-Scorpio.indd

Mercy Falls hat es nicht an diese Stelle geschafft und auch nicht die Feenreihe von Maggie Stiefvater und Raven Boys auf keinen Fall. Aber dieses hier konnte mit meinen Lieblingen durchaus mithalten. Ein absolut tolles Buch und das obwohl Pferdebücher eigentlich gar nicht so mein sind. Aber hier gehts eben nicht nur um Pferde und ausserdem sind diese Pferde was besonderes. Ich liebe dieses Buch.

 

Danach kämen dann noch einige andere die dieses Neveau durchaus erreichen wie Kiera Cass Selection zum Beispiel. Ich hab einfach so viele Lieblingsbücher!

TTT 2 Thema 218: 10 Bücher, die du gegen eine Leseflaute empfehlst.

Und wieder ist es so weit für den Top 10 Tuesday.

Für Infos zu dieser tollen Aktion könnt ihr bei Steffis Bloggeria nachschauen.

Es ist wieder Donnerstag und auch diese Woche möchte ich gerne auch wieder mit machen. Die Frage ist nicht ganz leicht, weil auch jeder einen anderen Geschmack hat. Eine Leseflaute hatte ich noch nicht wirklich, aber letzes Jahr war ich deprimiert, weil ich recht viele schwächere Bücher hatte und deswegen hab ich beschlossen dieses Jahr meine Lieblingsbücher zu lesen. Das hat auch geholfen. Dieses Jahr läuft es besser. Ich würd aber nicht unbedingt alle Bücher davon für eine Leseflaute empfehlen. Sondern auch andere. Das hier sind meine Empfehlungen (aber eher für mich privat, weil das bei euch ganz anders sein kann, auch vom Geschmack her)

Harry Potter 3 AskabanCynthia Hand Unerathly 1Kiera Cass Selection0147-01-Scorpio.inddPlötzlich Fee Sommernacht

Unsterblich verliebtLamentoElfenschwesternRaven Stone 1mit_dir_an_meiner_seite

Wobei ich bei den Reihen auch immer die ganze Reihe meine.

JKR – Harry Potter

Ich find die Reihe ist immer gut, wenn man auf andere Bücher keine Lust hat. Sie ist vielseitig und es gibt immer wieder etwas neues zu lesen, egal wie oft man sie liest. Ausserdem hat sie tolle Charaktere und die Zauberwelt konnte mich immer begeistert (Obwohl ich recht früh angefangen hab sie zu lesen, hab ich mich am Anfang doch geweigert, bis ich den ersten Teil geschenkt bekam. 🙂 ) Eine super tolle Reihe.

Cynthia Hand – Unearthly

Auch die ist immer gut für so eine Leseflaute und noch dazu meine absoulte Lielbingsreihe. Sie ist himmlisch und super romantisch und gefühlvoll und mir gfällt dir Engelsversion einfach total gut. Deswegen hab ich sie auch gleich zu Anfang des Jahres  noch mal wiederholt.

Kiera Cass – Selection

Oh ja, auch die hilft sicherlich immer bei mir gegen eine Leseflaute. Allein von der Idee und der ganzen Welt bin ich total begeistert. Und sie ist auch teilweise sehr romantisch und Maxon gefällt mir wirklich super gut. Eine super tolle Reihe und ich freu mich schon auf „Die Kronprinzessin“.

Julie Kagawa – Plötzlich Fee

Auch diese Reihe ist vielseitig und diese andere Version der Charaktere aus ein Sommernachtstraum ist wirklich gut gemacht. Ausserdem gibts bei Puck und Grimalkin immer was zu lachen und schön romantisch ist sie auch. Ich mag die Reihe sehr und sie hilft mir sicherlich bei einer Leseflaute. Möchte sie auch gerne noch mal lesen.

Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

Auch dieses Buch ist einfach toll und obwohl ich gar nicht so ein Pferdfan bin, konnte mich die Geschichte doch voll und ganz überzeugen. Eine sehr gefühlvolle Geschichte ist das.

Gena Showalter – Unsterblich verliebt

Ich weiß noch, dass ich am Anfang dieser Reihe bei Teil 1 ziemlich lange nicht wusste worum es ging, aber das war trotzdem schön, weil ich diese Reihe wirklich geliebt hab. Irgendwann werde ich sie auch noch mal lesen. Die Idee fand ich überings richtig schön.

Maggie Stiefvater – Lament Im Bann der Feenkönigin

Und dazu gehört ja noch Ballade Tanz der Feen. Auch diese Reihe war sehr schön und Lukes Sprüche waren immer sehr erheiternd. Sicherlich würde sie mir über eine Leseflaute hinweg helfen.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Oh, wie fand ich diese Reihe schön. So herrlich romantisch und gefühlvoll und es war ein tolles Weihnachtsfeeling. Deswegen empfehle ich dieses Buch überwiegend für eine Leseflaute in der Weihnachtszeit. Mir hat es wirklich richtig gut gefallen.

Joss Stirling – Raven Stone

Auch dieses Buch fand ich wirklich überraschend gut und es hat genau meinen Humor. Ich hab wirklich oft geschmunzelt und es hat mir Spass gemacht das zu lesen. Ich würde es gern irgendwann noch mal lesen.

Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Sonst steh ich gar nicht so auf Sparks-Bücher. Es gibt immer etwas daran, was mich irgendwie stört. Aber das hier war wirklich toll. Ich liebe einfach diese Geshichte. Wobei mich im Buch sogar mehr die Entwicklung zwischen Ronnie und ihrem Vater berührt hat als die Liebesbeziehung zwischen ihr und Will. Im Film war es andersherum. Aber ich bin sicher das würde mir auch bei einer Leseflaute helfen.

Die Reihenfolge stimmt vielleicht nicht ganz und wenn man alle Bücher der Reihen nimmt, sind es auf jeden Fall mehr als zehn, aber ich bin jetzt von den Reihen ausgegangen. Da fällt mir gearde auf. Jetzt hab ich Seelen total vergessen. Wie konnte mir das denn passieren? Verdammt. Seelen gehört natürlich auch unbedingt in diese Kategorie.

Ein paar Bücher waren ja auch schon bei den Bücherhighlights bei. Kennt ihr vielleicht Bücher davon oder gibts sogar Gemeinsamkeiten?

LG Corly

TTT 1: Nachholthema 217: 10 Bücherhighlihgts

Ich hab das in einem anderen Forum gesehen. Vermutlich werde ich nicht bei allen Themen mitmachen, aber diese hier gefällt mir.

Für Infos schaut einfach hier vorbei: Steffis Bücherloggeria.

Eure bisherigen 10 Bücherhighlights 2015

Cynthia Hand Unerathly 1Cynthia Hand Unerathly 2Unearthly 3SeelenSelection 3 Der ErwählteNach dem SommerRaven Stone 1 Unheimlich verliebt 1 + 2Fours GeschichtePlötzlich Prinz 2

Cynthia Hand – Unerathly 1 Dunkle Flammen, 2 Heiliges Feuer, Himmelsbrand
Stephenie Meyer – Seelen
Kiera Cass – Selection 3 Der Erwählte
Maggie Stiefvater – Die Wölfe von Mercy Falls 1 Nach dem Sommer (aber eigentlich auch Teil 2 Ruht das Licht)
Joss Stirling – Raven Stone Wenn Geheimnisse tödlich sind
Katherine Applegate – Unheimlich verliebt Sammelband Teil 1 + 2 Alles wegen Zoy und Trouble Mit Jake
Veronica Roth – Die Bestimmung Fours Geschichte
Julie Kagawa – Plötzlich Prinz 2 Das Schicksal der Feen

Okay, nur 10 sind diesmal recht schwer. Wobei da eigentlich überwiegend Wiederholungen dabei sind oder Fortsetzungen bis auf Raven Stone.
Ich fand dieses Thema so schön und wollte da unbedingt mal mitmachen.

Und findet ihr Gemeinsamkeiten mit meinen Highlights?

LG Corly

Cynthia Hand – Unerathly

 Ich hab die Reihe dieses Jahr komplett wiederholt und liebe sie noch immer.

Besonders toll find ich die Engelversion mit den Schwarzflügeln usw. Aber auch Claras Welt und ihre Freunde find ich ganz toll gemacht. Und ich find es toll, dass dieses Buch so gefühlvoll ist und die Fantasywelt allgemein so toll gestaltet ist. Eine rundrum gelungene Reihe wie ich find und meine aktuelle Nr. 1.

Cynthia Hand Unerathly 1Cynthia Hand Unerathly 2Unearthly 3