Etüden 14 – 2020: Verlorenes Leben Teil 4

Heute gibts wieder die Etüden. Also eine Fortsetzung für meine Geschichte.

hier gehts zu den anderen Teilen: Klick

abc.etüden 2020 26+27 | 365tageasatzaday

Reagenzglas
Übermächtig
Vergessen

Als ich den Schuppen betrat traute ich meinen Augen kaum. Es war keine Party, aber überall lag ein Reagenzglas nach dem anderen. Soweit ich wusste hatten wir überhaupt keine in unserem Schuppen. Noura saß mitten in den Reagenzgläsern und starrte mich an.

„Was ist hier passiert?“, fragte ich ihn nur entgeistert.
„Ich“, antwortete er nur traurig.
„Was meinst du damit?“, wollte ich wissen, obwohl ich es schon ahnte.
„Meine Magie“, antwortete er. Er wirkte so verloren, dass ich plötzlich einen Stich in meinem Herzen spürte. Wie einsam er sein musste. Deswegen reagierte ich nicht wütend sondern verständnisvoll. Dieses Gefühl des Mitleids in mir wurde übermächtig.
„Schon gut. Lass uns einfach aufräumen, okay?“
Er sah mich überrascht an als konnte er nicht glauben, was er da hörte. Hoffnung schimmerte in seinen Augen.
Ich seufzte. Natürlich. Was sonst? Was sollte ich tun um ihm zu helfen?
„So meintest du das also mit deiner Magie?“, fragte ich ihn.
„Ja, ich mache einfach alles nur durcheinander. Am liebsten würde ich alles einfach nur vergessen.“
„Ach, Noura. Es tut mir leid.“ Und ich meinte es ernst. Jetzt verstand ich ihn ein bisschen besser. Auch wenn ich immer noch keine Ahnung hatte, was ich mit ihm anfangen sollte.
„Schon, okay. Ich bin es ja gewöhnt.“ Er zuckte mit den Achseln.
Doch ich wusste, dass das nicht stimmte. Er musste sehr einsam und traurig sein. Vielleicht hatte seine Magie ja einen Grund und wir konnten heraus finden, was wir daran ändern konnten. Ich hatte jedenfalls vor danach zu suchen.

Fortsetzung folgt …

So, wieder ein Teil fertig. Und, was meint ihr?

 

Etüde 11-2020: Verlorenes Leben Teil 1

Heute gibts wieder eine Etüde und ich bin mit dabei.

abc.etüden 2020 21+22 | 365tageasatzaday

Zeitplan
schlimm
fallen.

Verlorenes Leben Teil 1

Ich saß im Zug und dachte nach. Jetzt lag alles hinter mir. Ich konnte endlich aufatmen. Mein Zeitplan war total durcheinander geraten. Mein ganzes Leben war durcheinander geraten. Ich wusste nicht, wie es weiter gehen sollte. Ich war verzweifelt.

Es war wirklich richtig schlimm zuletzt. Ich brauche die Luft zum Atmen. Allerdings fühlte ich mich auch so verloren und alleine. Ich wusste nicht wohin mit mir.

Doch jetzt war ich erst mal unterwegs. Ich konnte mich besser fallen lassen. Ich konnte meinen Gedanken freien Lauf lassen. Wieso war nur alles so schief gegangen? Ich musste wohl von vorne beginnen.

Vor einer Woche hatte alles angefangen. Es war eigentlich ein ganz normaler Morgen gewesen. Etwas trüb, aber nicht kalt. Ich war spazieren gegangen und danach zur Arbeit. Dann war ich auf dem Nach-Hause-Weg. Und da wurde plötzlich alles schwarz vor mir. Als es wieder hell wurde, wusste ich nicht mehr, wo ich war. Alles sah plötzlich anders aus. Intensiver, freundlicher, lustiger. Und ich fühlte mich plötzlich frei. Doch meine Welt war verschwunden. Wo war ich?

Fortsetzung folgt …

So, mal wieder ein Versuch eine Fortsetzung zu starten. ich weiß selbst noch nicht wohin das führt. Was meint ihr?

Corlys Themenwoche 67.7.: Digitalisierung: Fazit

Und nun ist schon der letzte Tag der Themenwoche wieder angebrochen. Eine Frage gibt es aber noch.

Was ist euer Fazit zur Digitalisierung? Gut oder schlecht?

Ich bin da zweigeteilt. Manches an der Digitalisierung ist gut und manches nicht so gut.

Man kann sich schnell darin verlieren und manches herrkömmliche wird dafür unterdrückt, aber vieles ist auch einfacher und man hat hin und wieder weniger Arbeit und mehr Möglichkeiten. Digitalisierung lässt sich in der heutigen Zeit nicht mehr aufhalten, aber manchmal wünsche ich mir würde man mehr auf das Herkömmliche achten. Es wird oft übertrieben und so geht manches irgendwann verloren. Das finde ich schade.

Und wie ist euer Fazit?

Nächste Woche gehts rund ums Familie:

Montag: Wie wichtig euch Familie?
Dienstag: Wie viel Zeit verbringt ihr mit eurer Familie?
Mittwoch: Habt ihr Geschwister und wie viele? Versteht ihr euch?
Donnerstag: Habt ihr eine große oder kleine Familie? Gefällt es euch so.
Freitag: Wen zählt ihr alles zu eurer Familie?
Samstag: Was ist euch wichtiger? Familie oder Freunde und wieso?