Mittwochshelden Nr. 12 #21.10.15 # Sind Helden immer Vorbilder?

Es ist schon wieder so weit für meine Mittwochshelden.

Ich find diese Frage recht schwierig zu beantworten, doch ich find sie sind nicht immer unbedingt Vorbilder. Helden dürfen auch mal düster oder sogar mal in gewisser Weise böse sein.

Zum Beispiel ist Luke aus Percy Jackson teilweise für mich auch ein Held, weil sein Charakter so toll und interessant gestaltet wurde. Eigentlich ist er sogar mein Liebling, doch er steht auf der bösen Seite.

Dann gibt es da noch die Charaktere, die erst böse wirken, aber eigentlich richtig gut sind wie zum Beispiel vor allem in der Serie Bellamy bei Die 100. Für mich ist er ein wahrer Held. In der zweiten Staffel sogar noch mehr als Finn. Aber am Anfang wirkte sein Charakter überhaupt nicht so.

Snape ist alles andere als mein Lieblingscharakter und bestimmt auch die meiste Zeit über kein Held, aber am Ende als er Harry noch die nötige Erinnerung gab, war er doch so was in der Art wie ein Held. Zumindest ni dieser einen Sache.

Also nein, ich will damit sagen: Ein Held muss nicht immer ein Vorbild sein. Das wäre ja auch langweilig, wenn es nur perfekte Helden gäbe, oder?

Also was meint ihr dazu. Ran an die Tasten. Ich bin gespannt, was ihr so schreibt.