TTT 226: 10 Flops aus 2019

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

450 ~ 9. Januar 10 deiner buchigen Flops aus 2019

Jessica Shrivington – Erwacht

Das war überhaupt nichts für mich. Ich fand die Story und Charatere unsympatisch. Ich konnte nichts damit anfangen.

Nicky Singer – Davor und danach

Das war mir auch ziemlich unsympatisch. Ich fand es auch langweilig und nichtssagend.

Nicola Yoon – Ein einziger Tag für die Liebe

Auch das war nichts für mich. Ich fand es langweilig.  Auch die Charaktere waren lagnweilig.

Rachel Allen Spencers Taxonomie der Liebe

Das habe ich sogar abgebrochen. Ich fand es ebenfalls langweilig. Mir fehlte das Besondere hier.

Laura Kneidl – Herz aus Schatten

Das war auch nicht so meins. Ich fand es zu düster und aus den Ideen wurde nicht viel gemacht. Mir war das alles unsympatisch, aber die Idee hatte Potential.

Sarah Shepard – PLL 1 Unschuldig

Die Reihe konnte mich auch nicht begeistern. Sie wirkte so anders als die Serie und die Charaktere waren mir viel unsympatischer. Ich werde nach zwei Teilen abbrechen.

Kylie Scott – Perfect Mistake

Das war auch nicht meins. Der Anfang gefiel mir eigentlich ganz gut, aber die Entwicklung fiel immer wieder ab. Es war mir zu viel emotionsloses, schmutziges körperliches. Das passte gar nicht zum Anfang. Auch das Ende ging einfach gar nicht.

Anne Carey – Eve & Caleb Wo Licht war

Das fand ich auch eher langweilig. Die Geschichte schleppte sich vor sich hin mit keinem wirklichen Ergebnis und einem langweilig umgesetzten Grundthema.

Kelly Oram – Cinder & Ella Happy End, und dann?

Das hat mich auch ziemlich enttäuscht.  Die Gefühle kamen gar nicht mehr rüber und das Hauptaugenmerk wurde nur noch auf Ellas Komplexe gelegt. Die Geschichte wurde mir zu sehr zertreten und Brian kam gar nicht mehr richtig rüber.

Colleen Hoover – Was perfekt war

Auch dieses Buch konnte mich leider nicht mehr überzeugen. Ich fand die weibliche Hauptperson recht unsympatisch. Ich konnte ihr Handeln oft nicht nachvollziehen und sie nervte mich. Die Geschichte wurde auch zertreten. Auch Graham fand ich manchmal seltsam. Das Buch war nichts für mich.

 

Das waren meine Flops. Welches sind eure und kennt ihr welchen von meinen?

Blogmonatsrückblick: November 2019

Blogaktionen

Montags:

MediaMonday 138/139 : Von Weihnachtsbüchern, Greys Anatomy und Liebe braucht keine Ferien (4 K)
MediaMonday 139/ 140: Von Titanic, Harry Potter und 9-1-1 (-)
MediaMonday 140/141: Vom Wetter, Deine Juliet und 9-1-1 (4 K)

Einmal habe ich den MediaMonday ausfallen lassen, aber sonst war ich immer dabei. Ich habe mal wieder von verschiedenen Themen gesprochen.

Montagsfrage 78: Neuerscheinungen als Enttäuschung in 2017 (1 K)

Hier war ich nur einmal dabei. Die Fragen hatten mich nicht so gereizt oder die Zeit fehlte.

Dienstags:

GemeinsamLesen 175: Mit Julie Kagawa – Im Schatten des Fuchses (2 K)
GemeinsamLesen 176: Mit Colleen Hoovers – Was perfekt war (3 K)

Auch beim GemeinsamLesen war ich wieder mit dabei. Leider auch nur zweimal. Öfter habe ich es nicht geschafft.

Mittwochs:

Serienmittwoch: Aufgaben November (7 K)

Serienmittwoch 199: Rückblick 2019: Lieblingsschauspieler männlich aus Filmen? (12 K)
Serienmittwoch 200: Special: nach etwa 4 Jahren (19 K)
Serienmittwoch 201: Rückblick: eure liebsten weiblichen Schauspieler aus Serien 2019? (15 K)
Serienmittwoch 202: Rückblick 2019: liebsten weiblichen Filmschauspieler? (15 K)
Serienmittwoch: Aufgaben Dezember 2019 (-)

Den Serienmittwoch gab es wie immer.  Es gab wieder Rückblicke. Wenn ihr Interesse habt schaut doch noch mal rein.

Cover Theme Day 78: Cover mit N (2 K)

Leider musste auch der Cover Theme Day unter meinem Zeitmangel leiden. Ich war nur einmal mit dabei.

Donnerstag:

TTT 220: die dicksten Wälzer (14 K)
TTT 221: Bücher mit einer wichtigen Kinderrolle (8 K)

Auch beim TTT war ich nur zweimal dabei. Ich hatte diesmal einfach zu wenig Zeit. Und am Anfang ging das Internet auch nicht so.

Freitags:

Writing Friday: Märchenhochzeit (3 K)
Writing Friday: Alecto bei den Menschen (9 K)
Writing Friday: Alecto 2 (5 K)

Ich habe ein bisschen geschrieben. Etwas viel mir dann doch zu den Schreibthemen ein. Wenn ihr mögt lest euch doch mal rein.

Writing Friday: Lance und Shailene Teil 10 (1 K)

Auch von Lance und Shailene kam ein neuer Teil, aber ich überkege die Geschichte einzustellen oder zumindest hier nicht mehr zu veröffentlichen. Irgendwie bringt es nicht allzuviel.

Freitagsfüller 171: Von Handschuhen, Schnee und Freizeit (3 K)
Freitagsfüller 172: Vom Wohlfühlen, Ruhe und Entspannung (12 K)
Freitagsfüller 173: Von Donnerstags, Weihnachtsdeko und Bloggen (2 K)
Freitagsfüller 174: Von Katzensprüngen, Kaminen und Süßigkeiten (-)
Freitagsfüller 175: Von Lichtern, Socken und Mützen (-)

Beim Freitagsfüller war ich immer dabei. Immerhin das habe ich geschafft.

Monatlich:

Mein Sub kommt zu Wort 42: Fungie im Rückstand (-)

Fungie durfte sich auch zu Wort melden. Allerdings blieb es  da eher ruhig.

Buchrückblick:

Oktober 2019 (-)

Meinen Buchrückblick habe ich wie immer gepostet. Ich liebe solche Rückblicke ja.

Blogrückblick:

Oktober 2019 (-)

Und auch einen Blogrückblick gabs, den ihr hier nachlesen könnt.

Schreiben:

Etüden 20: Der verlorene Wald (12 K)
Etüden 21: Der Blätterjunge (10 K)

Zwei Etüden gabs von mir zu herbstlichen Themen. Jetzt gehts erst im Januar damit weiter.

Serientagebuch:

9-1-1: Staffel 2 Folge 13 + 14 (-)
9-1-1: Staffel 2 Folge 15 + 16 (-)
9-1-1: Staffel 2 Folge 17 + 18 (-)

Ich habe die 2. Staffel 9-1-1 nun beendet und die liebte ich auch. Da waren viele tolle Momente dabei.

Rezensionen:

Bücher:

Catherine Rider – Kiss me in Rome (-)
Emily Lewis – Weihnachtsküsse & Schneegestöber (-)
Julie Kagawa – Im Schatten des Fuchses (-)
Hoover, Colleen – Was perfekt war (-)

Natürlich habe ich auch meine Bücher wieder rezensiert. Leider war es eher ein mittelmäßiger Monat ohne einem Buch, dass mich wirklich vom Hocker gehauen hat.

Filme:

Kurzrezi: The Accountant, Deine Juliet (-)

Es gibt auch wieder eine Rezisammlung von Filmen von mir. Leider brauche ich dafür jetzt immer ziemlich lange und eine andere müsste ich noch vorbereiten.

Serien:

9-1-1: Staffel 2 (-)

Und auch eine Serienrezension gabs von mir. Nämlich von der schon oben erwähnten Serie 9-1-1.

Neuzugänge:

Colleen Hoover – Was perfekt war

Das habe ich bereits gelesen. Leider war es ein ziemlicher Flop für mich. Ich hatte viel mehr erwartet und fand es zu gewöhnlich und auch nervig durch Quinn.

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die Liebe

Das hab ich noch nicht gelesen. Es war ein Spontankauf. Ich bin trotzdem neugierig drauf.

Mina Teichert – Novembers Tränen

Das find ich klang so gut. Da bin ich schon sehr gespannt drauf.

Schreibwerkstatt:

Klone: S. 59 – 76/ 17 S.
Insel: S.1 – 37/ 23 S.
Lance und Shailene: S.  37-46/ 20 S.
Weihnachten: S. 5 -25/ 5 S.
Sternenmädchen: 1 -3/ 3 S.

= 72 S.

Ich habe 3 S. weniger geschafft als letzten Monat. Hätte ich mit mehr weniger gerechnet.

Laufende Geschichten in Word ohne Seitenangabe:

  1. September
    Prinzengeschichte
    Anna und Linus
    Dachboden
    Irland
    Elfen
    Magisches Malen
    Konzert
    Lance und Shailene
    Magische Welten
    Weihnachtsstory
    Zeitreise
    Geistermädchen
    Schneekugel

Statistik Blog:

Kalte Aufrufe: 2.158 Winterfreunde erkannt
Magische Besucher: 1.464 Magielustige gesehen
Trübe Kommentare: 155 Trübselige gedichtet
Schnelle Gefällt-Mir-Angaben: 376 Schnellfahrer gesucht

Ich habe 71 Aufrufe weniger gehabt als letzten Monat. 104 Besucher mehr, 2o8 Kommentare weniger und 185 Gefällt-Mir-Angaben weniger. Die Statistik ist wieder zurück gegangen. Ich habe aber auch weniger gebloggt und gerade die Aktionsbeiträge sind weniger geworden.

Und sonst so?

Veränderungen:

Ich habe wie man an der Statistik merkt weniger Zeit zum Bloggen. Das liegt daran, das ich jeden Tag bis in frühen Nachmittag unterwegs bin. Außer Freitags. Da bin ich Mittags zu Hause. Somit bin ich oft müde, wenn ich zu Hause bin und bleibe lieber offline oder mache am PC nur das nötigste.

Spaziergänge:

Die kommen momentan leider auch zu kurz. Nicht, nur, dass ich weniger Zeit habe. Das Wetter war auch nicht so berauschend. Aber wenn ich dann mal eine größere Runde schaffe nutze ich es aus und ich versuche noch mindestens dreimal in der Woche zu gehen.

Bloggen:

Dennoch versuche ich soweit es geht weiter zu bloggen. Nur etwas eingeschränkter und gerade am Donnerstag schaffe ich meist nicht viel. Oft habe ich dann auch nicht die Müße verpasste Beiträge nachzuholen.

Geburtstag:

Mein Opa wurde 91. Ein stolzes Alter. Letztes Jahr hätte ich nicht dafür gewettet, dass er dieses Jahr überlebt, aber er hat sich noch mal berappelt.

So und das wars erstmal wieder von meinem Rückblick. Was habt ihr so gebloggt im November?

Colleen Hoover – Was perfekt war

Story: 3

Graham und Quinn passen perfekt zusammen, oder doch nicht? Was, wenn es etwas gibt, dass ihre Liebe zerstört?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 2 –

Quinn: 3 (-)

Erst wurde ich nicht warm mit ihr, dann wurde sie mir immer unsympatischer. Sie war so auf sich und ihrem Problem bezogen, dass sie Graham gar nicht mehr wahr nahm. Sie schob ihn immer nur von sich. Sie floh vor allen Problemen und tat Graham mehr weh als dass sie ihm gut tat. Am liebsten hätte ich sie immer wieder geschüttelt, weil sie so ungerecht war. Ihre ständige Wut konnte ich auch nicht verstehen. Besonders die gegen Graham nicht. Ich fand ihre Ansichten auch einfach zu extrem.

Graham: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich nicht mit ihm. Er wirkte sympatisch, kam aber kaum aus sich heraus. Vermutlich auch, weil er von Quinn so behandelt wurde wie sie es tat. Dass er alles so hinnahm konnte ich auch nicht nachvollziehen. Genausowenig, dass er bei ihr blieb. Ich fand ihn allgemein zu passiv.

Ava: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gerne. Sie wirkte allerdings etwas blass. Und sie hätte ihrer Schwester ruhig mal die Meinung sagen können. Sie kann doch nicht alles gutgeheißen haben.

Quinns Mutter: 3 –

Die ging auch echt gar nicht. Ich mochte auch ihre Einstellung überhaupt nicht. Keine Ahnung wieso sie sich das überhaupt noch antaten.

Tanner: 1 (+)

Er wirkte sympatisch, kam aber nicht wirklich aktiv vor.

Adeline: 1 +

Die war schon süß, kam aber wenig vor.

Ethan: 2 –

Wirklich sympatisch fand ich ihn nicht. Ich konnte auch nicht verstehen, was Quinn an ihm fand. So toll fand ich ihn jetzt gar nicht.

Sasha: 2 –

Sie war mir ebensowenig sympatisch wie Ethan. Außerdem fand ich passte sie nicht zu Graham.

Reid: 1 +

Ich mochte ihn sehr gerne. Er hätte gerne öfter vorkommen können.

Max: 1 +

Fand ich ganz süß, aber er kam wenig vor.

Dr. Van Camp: 1 (+)

Er war okay, kam aber nie aktiv vor.

Gwen: 1 ++

Sie war süß, kam aber auch wenig vor.

Tabitha: 1 (+)

Sie war sicher süß, kam aber wenig vor.

Evelyn: 2

Wirklich sympatisch war sie mir nicht und sie wurde auch zu sehr hervorgehoben.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 3

Das war das erste Pärchen von Hoover, was mich so gar nicht begeistern konnte. Ich war sogar irgendwann nur noch von ihnen genervt. Ich habe mir sogar gewünscht, dass sie sich trennen würden. Das war ein ewiges hin und her und gerade Quinn gefiel mir da auch überhaupt nicht.

Erzählperspektive: 2

Die Geschichte wurde nur von Quinn erzählt, was ich nicht so gut fand. Leider wurde Quinn für mich nämlich immer nerviger und ich hätte gerne Grahams Seite auch mal gerne gelesen.

Besondere Ideen: 2

Die fehlten hier irgendwie. Es wirkte alles so gewöhnlich und negativ bezogen. Der Anfang war besonders, aber danach?

Parallelen: 3 –

Die kann ich zu ihren anderen Büchern stellen und die waren um Längen besser.

Auflösung: 2

Wirklich überzeugen konnte die mich auch nicht mehr.

Störfaktor: 3 –

Das war leider zu viel. Mit Quinn wurde ich erst nur nicht warm, dann fand ich sie richtig nervig. Ich fand auch das Grundthema schon nicht so interessant. Und die Umsetzung finde ich einfach zu negativ und übertrieben. Mich konnte das meiste leider nicht überzeugen.

Fazit: 3

Leider war das Buch für mich ein Flop. Ich fand die Story irgendwann so nervig, dass ich mir fast wünschte das Pärchen würde sich endlich trennen. Der Anfang war dabei ziemlich gut. Aber mit der Zeit wurde vor allem Quinn immer nerviger. Auch das Grundthema reizte mich irgendwie gar nicht und wurde viel zu ausgezerrt.

Bewertung: 3/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Dieses Buch ist nicht unbedingt ein Hoover-Muss. Lasst es lieber, wenn ihr euch nicht sicher seit.

Cover Theme Day 78: Ein Titel mit N

Letzte Woche habe ich beim Cover Theme Day einmal ausgesetzt. Diesmal bin ich wieder mit dabei.

Zeige ein Cover, dessen Titel mit einem N beginnt“
Ach, irgendwie fallen mir da immer wieder die alten Lieblinge ins Auge. Mal sehen ob ich noch was anderes finde.

Nein, da ist nichts und da meine Lieblingsautorin gleich drei Title mit N hat nehme ich mal wieder ein Buch von ihr. Nur welches?

Ich liebe ja bekanntlich alle Bücher von ihr, manche mehr, manche weniger. Auch wenn zwei oder drei mich auch mal nicht so überzeugen konnten, aber heute hab ich mich für dieses Schätzlein entschieden. Das Buch gefiel mir tatsächlich ziemlich gut. Irgendwann würde ich gerne mal alle Hooverbücher wiederholen, aber jedes Jahr kommen auch wieder neue heraus. Eine Endlosschleife. Erst heute ist „Was perfekt war“ bei mir eingetrudelt. An einen neuen Hoover kann ich einfach nicht vorbei gehen.

Kennt ihr das Buch und wenn ja wie fandet ihr es? Mögt ihr das Cover?