Etüde 15.01.-2020: Gedankenstränge

abc.etüden 2020 37+38 | 365tageasatzaday

Hier gibts noch eine Etüde, denn die Wörter mag ich irgendwie.

Idee
engelhaft
vergraben.

Es war Herbst. Die Jahreszeit der bunten Blätter. Die Jahreszeit der Gemütlichkeit und im Herbst kamen auch immer meine neuen Ideen. Ich schrieb und schrieb und schrieb. Meistens über Fantasywesen.

Diesmal waren Engel in mein Visier geraten. Ich liebte alles, was engelhaft war. Vielleicht Weihnachtsengel oder war das noch zu früh? Aber Engel hatten viel Potential und man konnte viel daraus machen.

Sie waren alle irgendwie in meinem Gehirn vergraben. Da war ich mir ganz sicher. Ich musste sie nur heraus holen. Und so schaute ich, was da so versteckt war. Ich schrieb einfach los.

Es waren einmal zwei Engel, die verirrten sich in den Herbst. Sie waren verwirrt, weil überall Laub lag und es gar nicht so kalt war. Eigentlich sollten sie doch erst im Winter auf die Erde kommen. Aber dann sahen sie das schöne bunte Laub auch endlich mal aus der Nähe und nicht nur von oben. Das sah so wunderschön aus. Vielleicht konnten sie ja den Weihnachtsmann überreden hier bleiben zu dürfen oder die Geschenke schon im Herbst zu verteilen.

Sie wollten im Herbst bleiben, denn hier war es so schön. Aber jetzt mussten sie erstmal gucken, dass sie wieder in den Himmel kamen. Und dann kam das Gespräch mit dem Weihnachtsmann.

Ende

Und, was meint ihr?

 

Die besten 5 am Donnerstag: Dinge im Herbst

Heute gehts rund um den Herbst und das fand ich nicht so ganz leicht, denn so viel besonderes im Allgemeinen verbinde ich gar nicht so direkt mit dem Herbst, was ich auch so richtig toll find. Eher kleine andere Dinge.

Die besten 5 im Herbst

Bunte Blätter

Ich liebe die bunten Bäume und Blätter im Herbst. Es sieht so schön aus und macht auch so tolle Fotos. Ich liebe das.

Weihnachten naht

Ich liebe ja auch Weihnachten. Und wenn der Herbst da ist ist auch Weihnachten nicht mehr weit weg. Die Vorfreude steigt und es kommt schon so ein leises Weihnachtsgefühl. Das finde ich toll.

Nebel

Ich mag ja auch den Nebel, wenn er über dem Land hängt. Das ist zwar nicht so schön beim Auto fahren, wenn er richtig dicht ist, aber er sieht toll aus und auch da gibts tolle Bilder.

Letzte warme Tage

Zumindest war es früher so, dass es im Herbst die letzen warmen Tage gibt. Es wird noch mal warm bevor der Winter kommt. Das mag ich schon sehr gerne. Allerdings geht das heutzutage schon oft noch in den November oder gar Dezember mit rein.

Sonnenuntergänge sind eher

Ich gehe ja genre zu den Sonnenuntergängen und fotografiere. Das mag ich total gern. Allerdings ist das im Sommer immer so spät. Da komm ich meist nicht zu. Besonders in der Woche. Im Herbst ist es wieder früher und ich kann eher mal noch einen Spaziergang dabei machen.

Und was sind die schönsten Dinge für euch im Herbst?

9-1-1: Staffel 3 Folge 9+10

Ich find es so schade dass 9-1-1 jetzt erst mal nicht weiter geht. Die letzten Folgen fand ich wieder richtig gut und habe ich geliebt, ausser das mir das mit hen weiterhin zu aufgepuscht war und die mit den Zahnschmerzen. Die fand ich furchtbar. In gewisser Weise könnte es tatsächlich als Staffelfinale durchgehen denn ausser das mit Michael hängt jetzt nichts in der Luft was mich erleichtert. Viel schlimmer wäre es wenn noch viel offen wäre. Aber das war schon wieder mehr das 9-1-1 was ich so liebe und was mich schon fast von Anfang an begeistert hat.

Richtig toll fand ich hier auch wieder Buck und Eddie. Beide waren wieder so wie ich sie Klasse finde. Das Gespräch zwischen Buck und Eddie fand ich toll und auch dass Buck sich entschuldigte. Ich wünsche nur Eddie hätte sich ihm mehr anvertraut. Denn Buck vermutet ja schon, dass er dem Psychologen nicht alles gesagt hat.

Bucks Sorge um Bobby war vielleicht auch ein wenig übertrieben, aber auch schön weil sie echt und gefühlvoll war.

Eddie hätte ich gerne wieder etwas mehr gehabt und hab alles mit ihm in mir aufgesogen, denn jetzt werde ich alles mit ihm ja erst Mal nicht weiter verfolgen können.

Das mit Bobby und der radioaktiven Sache war schon heftig. Aber gut dass er okay ist. Mit Michael sieht es ja eher nicht so gut aus. Dabei mag ich ja die Gespräche zwischen ihm und Bobby. Dien wirken so vertraut.

Hen fand ich teilweise etwas zu viel dass sie nicht einsehen wollte was alle anderen wussten aber am Ende fand ich sie wieder gut und auch Karen gefiel mir wieder besser.

Maddie scheint jetzt auch endlich mit ihren Dämonen abgeschlossen zu haben. Hoffentlich. Hier gefiel mir ihre Telefonate mit Buck.

Die zweite Folge war die Weihnachtsfolge und da fand ich besonders das ende toll.

Oh man. Ich will weiter gucken

MediaMonday 181/182: Von Sophie Bichon, iZombie und Weihnachten

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #472

  1. Filme – oder auch Bücher – abseits des Mainstream lese und gucke ich gerne, wenn ich drauf stoße. Da hab ich schon einiges entdeckt wie „Eine Prinzessin zu Weihnachten“ oder als Buch von Ashley Elston – 10 Dates für die große Liebe.“

  2. Ich hätte ja nicht gedacht, einmal ein Faible dafür zu entwickeln auf Lesen nicht wirklich Lust zu haben, aber momentan ist irgendwie der Wurm drin. Obwohl mir mein aktuelles Buch nach zwei Flops endlich mal wieder gefällt ist momentan alles interessanter als das. Aber das könnte auch daran liegen, dass ich momentan einfach zu beschäftigt bin und lieber meine Listen in meine Notizbücher übertragen würde. Na ja, vielleicht wird es ja nachher noch ein bisschen was.

  3. Was mir ganz allgemein am Hobby „Mediales“ so zusagt sind Filme, Serien, Bücher und am PC was machen .

  4. In den letzten Monaten ist ja die Veröffentlichungspolitik – nicht nur, was Kinofilme angeht – gehörig durcheinander geraten. Besonders gestört hat mich das nicht unbedingt, da ich das aktuell sowieso nicht so verfolge.

  5. Von Sophie Bichon   – Wir sind das Feuer war auch so eine Art überraschender Glücksgriff, denn das fand ich wirklich gut, obwohl ich erst sehr skeptisch war. Es gefiel mir zwar nicht alles, aber die Reihe hatte schon was.

  6. Lange hatte ich nicht mehr das Gefühl, etwas wäre exakt auf meinen persönlichen Geschmack zugeschnitten worden wie bei iZombie. Die Serie ist einfach genial und konnte mich mitreißen. Auch die Schauspieler gefielen mir eigentlich alle. Hoffentlich gibts Staffel 4 + 5 auch irgendwann noch auf DVD.

  7. Zuletzt habe ich endlich meinen kleinen PC wieder bekommen und das war richtig toll, weil ich den etwa seit März nicht mehr benutzen konnte und nun doch noch nächsten Samstag mit in Urlaub nehmen kann. Ich hatte eine Art Virus drauf, aber mein Cousin (einer, der sich gut mit PCs auskennt hat ihn wieder hinbekommen, was mich natürlich riesig freut.

Und wie habt ihr heute die Lücken gefüllt?

30 Day challange buch: Tag 3: Eine Zahl im Titel

Heute gibts eine neue Frage und ich bin mit dabei.

Ein Buch mit einer Zahl im Titel

Da stach mir sofort dieses hier von Ashley Elston ins Auge.

Ich habe das Buch geliebt. Es war so klasse. Da steckten so viele tolle Ideen drin. Auch die Charkatere waren echt toll. Allerdings würde ich das Buch eher zur Weihnachtszeit empfehlen.

Und welches Buch habt ihr heute gewählt?

Downton Abbey: Staffel 2 Folge 7 – 9

Gestern habe ich 3 Folgen Downton Abbey gesehen und das beträgt in etwa vier Stunden, da die Folgen ja etwa eineinhalb Stunden lang sind.

Damit hab ich die 2. Staffel jetzt allerdings auch schon recht spontan beendet. Aber als ich gesehen habe, dass die 4. DVD nur eine Folge beinhaltet wollte ich die auch nicht mehr verschieben.

Die Folgen waren aber auch wieder richtig gut. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.

Violet fand ich ja wieder klasse. Ich find es immer wieder interessant zu sehen wie sie ihre Fäden zieht. Und mittlerweile muss ich mich auch einfach immer über ihre Sprüche kaputt lachen. Sie ist so genial.

Mary tat mir ja wieder leid. Ihr Kerl benahm sich ja richtig daneben. Der ging einfach gar nicht. So ein Widerling. Gut, dass sie ihn endlich los ist. So wie es jetzt ist find ich es viel besser. Ich war ja schon immer für Matthew und sie. So ist es genau richtig.

Wo wir auch schon bei Matthew sind. Ich mag ihn so unglaublich gerne. Er tat mir auch oft so leid. Er hatte es schon nicht leicht wegen Levinia. Er hat sie schon geliebt, glaub ich. Aber ich denke er hat immer Mary geliebt oder zumindest vermisst. Ich finde die beiden auf jeden Fall wirklich sehr süß zusammen.

Robert hatte ja auch wieder was. Er ist zwar immer etwas aufbrausend, wenn ihm was nicht passt. Er kann aber auch einlenken. Aber was da mit dem Zimmermädchen war fand ich nicht gut. Das hätte auch ganz anders ausgehen können, aber er hat was und ich mag ihn.

Cora ist auch so eine Nummer. Sie zieht auch immer ihre Fäden. Ich weiß nicht immer was ich davon halten soll. Es ist nicht immer toll, was sie macht. Aber sie hat gute Absichten. Meistens. Eigentlich mag ich sie schon und sie tut mir auch manchmal leid. Sie hat es nicht immer leicht.

Thomas war ja überwiegend auch mal wieder ziemlich durch. Ich konnte ihn verstehen, aber seine Methoden waren eben auch nicht immer so einwandfrei. Da ist es eigentlich ganz gut, dass er auch mal auf die Nase gefallen ist. Leider hat er nicht draus gelernt. Nicht wirklich. Wenn selbst OBrian sowas in der Art sagt wie er ist kaltherzig.

Anna und Bates tun mir so leid. Das ist so mies mit Bates. Aber immerhin hat er noch eine Chance. Ich hoffe die können da was machen. Das haben sie nicht verdient. Aber da muss ich wohl erst noch weiter zittern. Ich weiß auch gar nicht wer mir mehr leid tun soll. Anna oder Bates. Schon mies, dass man ihm jetzt unbedingt was anhängen will.

Edith tat mir aber auch leid. Immer zieht sie den Kürzeren. Allerdings find ich auch diesen Anthony nicht gut für sie. Das ist doch viel zu verkrampft.

Auch Daisey tut mir leid. Aber schön, dass man ihr endlich Hoffnung machen konnte. Das wurde ja auch Zeit. Ich fand da ja Mrs. Patmore witzig wie sie das gemacht hat.

So, ich glaube das reicht erst mal wieder. ich bin jedenfalls gespannt auf eine Fortsetzung.

Writing Friday: Der Geist der Weihnacht

Ich hab auch mal wieder eine Geschichte für Writing Friday geschrieben. Bei mir dauert immer alles länger, da ich alles abschreibe, was ich vorschreibe, aber hier kommt sie. Noch ein wenig weihnachtlich.

Der Geist der Weihnacht

Ich hatte einen kleinen Tannebaum in meiner Wohnung. Er war liebevoll mit Lametta und Weihnachtskugeln dekoriert, aber nun war es an der Zeit ihn zu entsorgen. Er nadelte und sah einfach nicht mehr schön aus.
Ich schmückte also die Kugeln, die Lichterkette und den Lametta ab und wollte ihn dann klein schneiden. Doch plötzlich kam Leben in den Baum. Es wirkte als würde er niesen. Er schüttelte sich und der Lametta fiel von allen Seiten ab. Dann bewegte er sich tatsächlich vorwärts. Er war so schnell, dass er wie ein grüner Strahl aussah.
Was war hier los? Ein lebender Tannenbaum? Das war doch verrückt.
Soweit es mir möglich war hechtete ich ihm hinterher. Er flüchtete die Treppen hinunter und aus dem Haus heraus. Vermutlich sah ich wie eine Irre aus, aber mein Tannenbaum flüchtete gerade tatsächlich. Wo wollte er denn hin?
Überall verlor er Nadeln. Sie verteilten sich im Haus und draußen. Das war einfach nur seltsam.
Plätzlich blieb er stehen. Es wirte als würde er sich umdrehen. Er nieste noch mal und dann schien seine Pause beendet zu sein. Er hechtete weiter.
Ich folgte ihm die Straßen hinunter und den Wald hinein. Natürlich, was sonst?
Plötzlich erschien ein helles Licht um den Baum herum und er schien mir zuzuflüstern.
„Justine, komm her!“
Tatsächlich zog mich das Licht magisch an. Ich bewegte mich darauf zu. Der Baum blieb, wo er war. Aber dann schien er mich zu umarmen. Dann veränderte sich der Baum auf einmal. Er verwandelte sich. Auf einmal stand ein wunderschöner Mensch vor mir. Gut, ganz menschlich war er natürlich nicht.
“Wer bist du?”, fragte ich den Jungen verwirrt.
“Danke, Justine. Du hast mich erlöst. Ich bin der Geist der Weihnacht, wurde aber vor langer Zeit in diesen Baum eingesperrt. “Ohne mich wäre Weihnachten bald vergessen worden.”
“Das verstehe ich nicht”, gestand ich ihm.
“Wie kannst du in einem Baum eingesperrt sein und wer hat das getan? Und wieso bist du menschlich?”
Der Geist der Weihnacht lächelte und sah dabei noch schöner aus. “Das ist kompliziert. Vielleicht wirst du es eines Tages verstehen, denn du wirst mein Nachfolger sein. Komm, Justine. Begleite mich ins Weihnachtsland.“
Ohne zu zögern oder an seinen Worten zu zweifeln begleitete ich ihn und wurde zum nächsten Geist der Weihnacht ausgebildet. Mein Leben war erfüllt und ausgeglichen und Weihnachten blieb erhalten. Hin und wieder versteckte ich mich in die Bäume, die um Weihnachten rum in den Häusern der Menschen standen, um zu sehen, wie glücklich sie waren. Ich war jedenfalls sehr glücklich, denn ich war sehr stolz auf meine Tätigkeit. Jedes Jahr an Weihnachten besuchte mich der alte Geist der Weihnacht und wir verbrachten den Tag zusammen. So war mein Leben mit Licht erfüllt.

ENDE

Was meint ihr?

Blogmonatsrückblick Dezember 2019

Mit diesem Monat endet auch ein ganzes Jahrzehnt, aber hier erst mal den Rückblick für Dezember.

Blogbeiträge:

Rückblicke:

Buchrückblick November 2019 (-)

Blogmonatsrückblick November 2019 (-)

2. Halbjahr Serien (-)

Im Dezember gabs mal wieder Rückblicke von mir. Lest euch doch mal rein.

Montag:

MediaMonday 141/142: Von Weihnachten, Dr Diaries und The fast and The Furious (3 K)
MediaMonday 142/143: Von Colleen Hoover, König der Löwen und Fantaghiro (-)
MediaMonday 144/145: Von Weihnachten, Geschenken und bloggen (-)
MediaMonday 155/156: Von Rückblicken, der Fall Collini und drei Schritte zu dir (14 K)

Den MediaMonday habe ich immerhin dreimal geschafft. Keine Ahnung, was mit dem 4. passiert ist. Muss ich noch mal gucken?

Montagsfrage 79: Liebster Autor 2019? (-)

Die Montagsfrage habe ich nur einmal geschafft. Ich hatte nicht so viel Zeit und die Fragen reitzen mich auch nicht so.

Dienstags:

GemeinsamLesen 177: Mit Wolfgang Hohlbeins Kurzgeschichten (4 K)

Wenigstens ein GemeinsamLesen habe ich geschafft. Etwas wenig. Ich kam einfach nicht dazu.

Mittwoch:

Serienmittwoch:

Serienmittwoch 203: Eure liebsten Serienschauspieler (männlich)? (12 K)
Serienmittwoch 204: Eure Filmhighlights 2019 (16 K)
Serienmittwoch 205: Serienhighlights 2019 (22 K)
Serienmittwoch 306: Filme und Serien im nächsten Jahr? (18 K)
Serienittwoch 307: Lerneffekt aus Filmen und Serien (18 K)

Meinen Serienmittwoch konnte ich aber immerhin wie immer fortführen. Das wird auch weiter so laufen. Ihr müsst nicht drauf verzichten.

Serienmitttwoch Aufgaben Januar 2020 (-)

Die Aufgaben für Januar sind auch noch draußen. Guckt doch mal rein.

Cover Theme Day 79: Titel mit O (4 K)
Cover Theme Day 80: Mit Weihnachtsbaum oder Weihnachtskugel (6 K)
Cover Theme Day 81: Weihnachtsgeschenk (-)

Beim Cover Theme Day war ich auch nicht immer mit dabei und ich schaffe das Verlinken einfach nicht. Echt schade.

Donnerstag:

TTT 222: 10 Bücher mit weihnachtlich/winterlichen Cover (8 K)
TTT 223: 10 Bücher, die neu bei dir eingezogen sind (-)
TTT 224: 10 Bücher vom Weihnachtsspecial (8 K)

Auch den TTT schaffe ich nicht mehr regelmäßig. Vor allem nicht zu verlinken. Der Donnerstag ist einfach zu voll.

Freitags:

Freitagsfüller 176: Von Kleinigkeiten, Während du schliefst und Plätzchen (2 K)
Freitagsfüller 177: Von Geschenken, warmen Socken und Bücher (6 K)
Freitagsfüller 178: Von Weihnachten, Tannebäumen und Plätzchen (4 K)

Der Freitagsfüller war eigentlich immer mit dabei. Freitags habe ich etwas mehr Zeit.

Monatlich:

mein Sub kommt zu Wort 41: Fungie hinkt hinterher (12 K)

Fungie durfte sich auch wieder austoben, wenn auch etwas verspätet.

Rezensionen:

Bücher:

Manuela Inusa – Das Weihnachtswunder in Chicago (-)
Karin Lindberg – Schneebälle ins Herz (-)
Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe (-)
Kylie Scott – Perfect Mistake (-)
Jenny Mc Lean – Unglaublich wild und wunderbar (-)

Drei Rezensionen gab es von mir. Die Bücher waren okay, 10 Blind Dates richtig toll. Ich hatte aber mehr erwartet.

Filme:

The fast and the Furious 7, 1, 8 (-)
Wisplash (-)
Drei Schritte zu dir

Ein paar Filme habe ich auch gesehen. Fast and the Furious war eine tolle Wiederholung.

Schreiben

Writing Friday: Der Weihnachtsmann auf dem Weihnachtsmarkt (6 K)
Writing Friday: Schneekugel (4 K)

Viel war es nicht, aber ein wenig habe ich geschrieben. Lest euch doch mal rein.

Serientagebuch:

Prinzessin Fantaghiro Teil 1 (5 K)
Prinzessin Fantaghiro Teil 2 (-)

Endlich habe ich es geschafft Fantaghiro zu beginnen. Sie gefällt mir sogar gut. Es hat einfach was.

Corlys Welt:

Frohe Weihnachten (10 K)

Einen Weihnachtsgruß gab es auch von mir.

Neuzugänge:

Jenny McLean – Unglaublich wild und wunderbar

Ich habe es zuletzt gelesen, aber leider war es überhaupt nicht meins. Na ja vielleicht nicht überhaupt nicht, aber eben nicht wirklich meins. Man hätte einiges draus machen können, wenn Annie offener für alles wäre und Fab nicht so ganz bewusst seltsam sondern natürlicher.

Justin R Reynolds – Immer wieder für immer

Das klang so gut. Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig drauf.

Guy Jones – Der Eisblumengarten

Auch das hörte sich einfach niedlich an. Außerdem ist das Cover toll. Ich bin schon sehr gespannt drauf.

Edward Snowden – Biografie

Ich lese eigentlich keine Biografien, aber diese hier reizt mich, weil mich das Thema reizt. Mal sehen wie sie ist.

Schreibwerkstatt:

Klone: S. 76 – 87/ 11 S. = beendet
Insel: S. 37 – 53/ 16 S. = abgebrochen-unterbrochen
Lance und Shailene: S. 46 – 52/ 6 S.
Weihnachten: S. 25 – 35/ 10 S. = beendet
Sternenmädchen: S. 3 – 10/ 7 S. = beendet

Ich habe viel beendet, aber Insel drehte sich im Kreis. Deswegen unterbrach ich es.

insgesamt: 50 S.

Sylvester: 4 S.
alte Bekannte: 2 S.

Dafür habe ich zwei neue Geschichten begonnen. Ich hoffe da kann ich mal am Ball bleiben.

= 56 S.

Laufende Word Geschichten:

Die kleine Fee = Für Schreiblust
Das Haar in der Suppe = Für Schreiblust

Die Götterschule

Dystopie Dublins Welt = beendet

Lance und Shailene
Magische Welten Erdfall
Nacht
Schneekugel

Statistik Blog

Lustige Aufrufe: 4770 Lachende gesehen
winterliche Besucher: 3902 Winterfreunde entdeckt
weihnachtliche Kommentare: 157 Weihnachtsmenschen geschrieben
schräge Gefällt-Mir-Angaben: 410 Schräge Klicks gemacht

Ich habe 2438 Besucher mehr als letzten Monat, außerdem 2612 Aufrufe mehr, aber nur zwei Kommentare mehr und 34 Gefällt mir Angaben mehr.

und sonst so?

Weniger Zeit:

Im Grunde habe ich für alles weniger Zeit. Allerdings hatte ich auch zwei Wochen Urlaub und habe da zumindest ein wenig was geschafft. Im Januar wird es aber eher wieder weniger mit Bloggen. Vor allem mit den Aktionen.

Urlaub:

Wie gesagt habe ich noch bis zum 5. Januar Urlaub. Da werde ich noch ein bisschen was schaffen, denke ich.

Weihnachten:

Die Weihnachtstage waren schön, aber sie sind auch wieder recht voll gewesen. Viel mit Bloggen war da nicht.

Spaziergänge:

Ich bin wieder etwas mehr spazieren gegangen, aber keine weite Runden. Aber es tat gut und nach Weihnachten wurde das Wetter auch mal zumindest etwas besser und trockener.

Geburtstage:

Meine Oma und der Cousin von meiner verstorbenen Oma hatten Geburtstag. Sie sind nur zwei Tage auseinander und wurden beide 89.

Das wars auch schon wieder von mir. Mein letzter Rückblick für dieses Jahrzehnt. Wie war euer Monat so?

Cover Theme Day 81: Weihnachtsgeschenk

Ich möchte gerne noch den Cover Theme Day nachholen, denn an Weihnachten hatte ich keine Zeit dafür.

Zeige das Cover eines Buches, welches du zu Weihnachten bekommen hast“
Das Cover ist nicht nur schön, es klingt auch noch süß. Ich bin sehr gespannt auf das Buch.

Kennt ihr das Buch oder interessiert ihr euch dafür? Welche Bücher habt ihr gewählt?

Freitagsfüller 179: Von Weihnachten, Ende des Jahres und Entspannung

Heute gibts wieder einen Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

  1. Weihnachten war echt schön, aber ich war auch immer unterwegs.

  2. Jetzt hoffe ich die nächste Woche noch auf viel Entspannung.

  3. Dieses Jahr muss ich noch einen Weihnachtsfilm gucken, wenigstens einen.

4. Mein PC regt mich auf.

  1. Mit einem leisen Plopp endet das Jahr schon wieder. Das geht so schnell.

  2. Manchmal könnte ich einfach nur spielen und reden.

  3. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, nichts besonderes zu machen und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?