Buchrückblick Juli 2020

Bestes Buch:

Es war nicht mehr so gut wie damals und Layken nervte ziemlich. Dennoch war es wieder sehr intensiv und es gab tolle Charaktere und ich mag die Idee mit dem Poetri-Slam. Aber es gibt bessere Hoover-Bücher als Weil ich Layken liebe.

Schwächstes Buch:

Iceland of Tales von Jana Goldberg dicht gefolgt von Aschenherz von Nina Blazon. Beide Bücher habe ich abgebrochen. Beide waren nichts für mich. Beide hatten gute Ideen, woraus aber nichts gemacht wurde und eher eine unsympatische Story entstand.

Gelesene Seiten: 1057
Gelesene Bücher: 3 + 2 abgebrochene

Genres:

Fantasy:

Jugendbuch/ Yong Adould/ New Adould.

Themen:

Aschenherz:

Verrat, Zirkus, Angst

Hold me now:

Hotel, Familie, Partys

Leuchtfeuerherzen:

WG, Meer, Trennung

Iceland of Tales:

Island, Punks, Magie

Weil ich Layken liebe

Liebe, Schule, Tot

Lieblingscharaktere:

Will/ Weil ich Layken liebe
Gavin/ Weil ich Layken liebe
Noah/ Hold me now
Matt/ Hold me now
Kel/ Weil ich Layken liebe
Coulder/ Weil ich Layken liebe

Eddie/ Weil ich Layken liebe
Tante Heide/ Leuchtfeuerherzen
Sunny/ Hold me now

Reihenfolge:

cover theme day 92: Cover passt nicht zum Inhalt

Heute gibts wieder einen Cover Theme Day und ich bin mit dabei. Wenn auch spät.

Zeige ein Cover, welches nicht zu seinem Inhalt passt“

Da fiel mir sofort dieses Cover ein. Das ist für mich überhaupt kein Cover für so eine wunderbare Liebesgeschichte. Eher für ein Horrorbuch. Das hat mich schon immer gestört. Dabei liebe ich diese Liebesgeschichte total.

Kennt ihr das Buch und wie fandet ihr es? Was sagt ihr zu dem Cover.

TTT 239: 10 persönlich wertvolle Bücher

heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei. Leider ist meine Liste aber nicht voll geworden.

465 ~ 23. April 10 Bücher, die für dich persönlich wertvoll sind


Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe

Es war mein erstes Hoover-Buch und damit der Start in eine fantastische Lesewelt meiner absoluten Lieblingsautorin. Das kann schon mal von persönlicher Bedeutung sein. Ich möchte es nicht missen und verbinde damit viele schöne Lesestunden. Genau wie bei den allermeisten ihrer Folgebänder. Ich liebe auch die Geschichte.

Alyson Noel – Evermore 1 Die Unsterblichen

Das habe ich von Menschen mal zu Weihnachten bekommen, die mir immer in Erinnerung bleiben. Genau wie das Buch. Mittlerweile sagt mir die Geschichte aber nicht mehr ganz so zu.

JKR – Harry Potter

Einfach weil es Harry Potter ist. Ich bin zwar nicht direkt damit groß geworden, aber ich verbinde schon eine lange Zeit damit. Eine Zeit von Kinobesuchen, von warten und später immer wieder wiederholen. Harry Potter wird immer ein Teil meines Lebens sein und mich immer bewegen.

Jean Ferris – Sommer ohne Wiederkehr

Das ist eines meiner ersten und liebsten Jugendbücher, die mir immer in Erinnerung bleiben wird. Ich fand es so berührend und habe damals schon angefangen solche Geschichten weiter zu spinnen oder neue drum zu schreiben. Dieses hier hat aber irgendwie eine besondere Bedeutung für mich. Kann nicht genau erklären wieso.

Mina Hepsen – Unsterblich wie die Nacht

Das wird mich immer an den Zoobesuch in Hannover erinnern, denn zu der Zeit habe ich es wiederholt. Ich mag die Reihe auch sehr gerne.

Trudi Canavan – Die Rebellin

Das besitze ich gar nicht selbst. Aber ich hatte es mir damals von einer besonderen Person ausgeliehen und auch wenn ich es eher mittelmäßig fand, werde ich das nie vergessen.

Bernhard Hennen  – Elfenkönigin

Den hatte ich mit auf einen unvergesslichen Kurzurlaub. Deswegen ist es auch von Bedeutung für mich.

Marion Zimmer Bradley – Die Nebel von Avalon

Das habe ich zu einem besonderen Tag bekommen. Deswegen. Ich mochte es ganz gerne.

Suzanne Collins – Panem 

Ich fand die Reihe ja eher mittelmäßig, aber das Buch ist dennoch von Bedeutung für mich.

TTT 215: Die 10 liebsten Trilogien

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

36 ~ 3. Oktober Deine 10 liebsten Trilogien


Cynthia Hand – Unearthly

Ich liebe diese Buchreihe. Ich liebe diese Engelsverison. Auch die Charaktere waren toll. Ich liebe die Charaktere und die Ideen. Klar hat es auch ein paar kleinere Schwächen, aber das stört das Gesamtbild nicht.

Colleen Hoover – Will und Layken

Okay, hier bin ich nicht sicher ob es als Trilogie gilt, weil Teil 3 ja praktisch Teil 1 ist, nur aus anderer Sicht. Aber es geht halt auch noch weiter. Also von daher …

Ich fand die Reihe jedenfalls richtig toll. Mein Einstieg in die Hoover Welt. Will und Layken haben mir auch richtig gut gefallen und ist in Erinnerung geblieben. Ich fand sie sympatisch und die Idee toll. Irgendwann möchte ich es noch mal wiederholen.

Sandra Regnier – Pan

Auch diese Reihe fand ich klasse. Ich fand auch Lee einfach überraschend sympatisch. Aber auch die anderen mochte ich sehr und die Ideen waren toll. Manches war etwas übertrieben, aber das störte nicht den Lesefluss.

Maggie Stiefvater – Nach dem Sommer

Auch hier war ich etwas unsicher ob es als Trilogie zählt, da es ja noch einen Begleitband zählt, aber dann habe ich es doch genommen.

Die Reihe mochte ich sehr gern und es ist nach wie vor meine liebste Wolfsversion. Außerdem mochte ich die Charaktere und Ideen, die Romantik und die Sache mit der Buchhandlung. Nach dem 2. Lesen ebbte die Begeisterung etwas ab, aber die Reihe hat etwas.

Gena Showalter – Unsterblich verliebt

Die Reihe mochte ich auch so gerne. Ich fand die Ideen auch so toll und mochte die Charaktere so. Interessant fand ich auch, dass ich einen Teil des Buches nicht mal wusste worum es überhaupt ging. Das hat das ganze spannend gemacht.

Mona Kasten – Maxon Hall

Die Reihe mochte ich auch ziemlich gerne. Sie war etwas blass, aber die ganze Welt hatte was. Ich mochte die Clique und die Charaktere und fand die Idee mit der Schule toll.

Amy Ewing – Das Juwel

Auch die Reihe mochte ich überraschend gerne. Dabei war sie teilweise schon wirklich krass. Aber sie war auch sanft und ich mochte die Figuren überwiegend und die Idee hatte auch was. Es konnte mich überzeugen.

Marie Lu – Legend

Auch diese Reihe fand ich ziemlich gut. Dabei sagte mir nicht alles zu. Aber ich mochte auch hier die Charaktere überwiegend und die Ideen hatten was.

Ally Condie – Cassia und Ky

Auch diese Reihe mochte ich sehr gerne. Ich mochte Cassia und Ky und die anderen, wenn auch nicht immer alles.

TTT 149: Die 10 schönsten Liebesgeschichten

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei, denn das ist genau mein Thema.

Das ist meine Liste:

404 ~ 14. Februar: ♥ Valentinstag ♥ Die 10 für dich schönsten Liebesgeschichten


Achtung! Eventuelle Spoiler bei den gegnannten Pärchen

  1. Valentina Fast – Royal – Phillip und Tanya/ Fernand und Claire

Natürlich gehört Royal für mich an erste Stelle. Auch wenn es immer bergauf und bergab ging und mir nicht alles gefiel fand ich ihre Liebesgeschichte wirklich toll. Ich fand es sehr rührend und bewegend und auch Tanya und Phillip haben mir meistens gut gefallen. Ein tolles Paar.

Und außerdem gab es hier noch ein tolles Paar. Fernand und Claire fand ich fast noch besser zusammen. Sie waren ein so reines und schönes Pärchen und ich fand sie einfach nur sympatisch. Die Liebe zwischen ihnen war einfach echt.

2. Colleen Hoover – Will und Layken

Ich habe hier ziemlich überlegt welches Pärchen ich hier wählen sollte. Holder und Sky haben mir auch sehr gefallen, aber nicht ganz überzeugt und auch Sidney und Ridge sind super. Eigentlich sind alle Pärchen von ihr toll, wenn auch manche etwas blass und nicht so gut wie die Erwähnten. Aber die Liebesgeschichte von Will und Layken hat mich doch am meisten fasziniert und beeindruckt und außerdem hat mit ihnen alles angefangen. Deswegen fiel hier meine Wahl auf die Liebesgeschichte von Will und Layken. Ein Hoover Buch musste hier natürlich unbedingt sein.

3. Mona Kasten – Feel Again – Isaac und Sawyer

Eins meiner absoluten Lieblingsbücher und die Liebesgeschichte ist auch noch toll. Vor allem ist hier auch toll, dass Isaac mal kein typischer Bad Boy ist sondern Sawyer das Bad Girl. Ich fand die beiden einfach süß und gefühlvoll und auch das drum und dran hat mir bei denen sehr gefallen.

4. Stephenie Meyer – Seelen – Jared und Melanie

Ja, Ian und Wanda haben es auch in sich. Besonders Ian. Aber Wanda ist so fremdartig. Deswegen kam die Liebesgeschichte von Jared und Mel besser rüber. Ich liebe diese Geschichte und wie die beiden füreinander kämpfen. Das ist so echt und rein und das gefällt mir.

5. Cynthia Hand – Unerathly – Tucker und Clara

Auch die Geschichte von Tucker und Clara find ich toll. Die passten auch so gut zusammen. Es war nicht immer leicht, aber sie kämpften und ich mochte beide total gerne.

6. Sandra Regnier – Pan – Lee und City

Auch diese Liebesgeschichte fand ich sehr schön. Sie wirkte auch mal wirklich echt. Außerdem passten sie auch gut zusammen.

7.  Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite – Will und Ronny

Will und Ronny waren auch ein schönes Paar. Ihre Liebesgeschichte fand ich toll. Sie sind so ein schönes Paar. Sie passten auch einfach so gut zusammen.

8. Gena Showalter – Unsterblich verliebt – Aden und Victoria

Auch hier fand ich die Liebesgeschichte durchaus lohnenswert. Wobei hier auch andere Aspekte richtig gut waren.

9. Julie Kagaga – Talon – Ember und Garret

Ember und Garret. Ein so tolles Paar. Ein Drache und ein Mensch mit allen Gefahren und was ihnen im Wege steht. Immer konnte es mich nicht überzeugen, aber die beiden hatten schon was.

10. Kiera Cass – Selection – Maxon und America

Auch die Liebesgeschichte von den beiden hat es noch auf meine Liste geschafft. Gerade beim ersten Lesen hat mich diese Geschichte fasziniert. Da war das auch noch nicht so überlaufen. Beim zweiten Lesen fand ich es nicht mehr ganz so gut, aber die haben schon was.

Das waren meine 10 liebsten Liebesgeschichten. Kennt ihr welche davon und welche fandet ihr davon auch gut.?

GemeinsamLesen 129: Mit Eithne Shortall – Liebe in Reihe 27

Es geht wieder weiter mit GemeinsamLesen und ich bin wieder mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade wieder das hier und bin auf S. 307.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Schwarzen sieht man ihr Alter nicht an.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe es im Juli unterbrochen und jetzt wieder aufgegriffen. Ich werde es jetzt im August beenden, aber es ist nicht wirklich meins. Der einzige, der mich noch interessiert ist Aiden. Alle anderen finde ich eher langweilig oder unsympatisch. Auch die Story an sich ist eher platt. Man hätte so viel mehr draus machen können.
4.Welche drei Bücher würdest du immer und immer wieder empfehlen und warum genau diese drei?
Nur drei? Puh! Schwer. Geschmäcker sind verschieden, aber meine drei Favoriten wären diese für alle, deren Geschmack es ist:

Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe
Wie eigentlich alle Hoover Bücher. Es ist nicht mein Liebling, aber toll und damit hat mein Hoover Fieber angefangen. Die Bücher sind irgendwann nach einem bestimmten Muster, aber alle Geschichten haben was außergewöhnliches an sich und die Storys sind einfach sehr schön und einfühlsam. Ich liebe sie. Und gerade Will und Layken gefielen mir auch sehr gut, obwohl sie nicht mein Lieblingspaar von Hoover waren. Aber die Geschichte ist einfach toll und durch sie habe ich zum ersten mal von Poetry Slams gehört.

Stepehnie Meyer – Seelen

Ich weiß. Es ist sehr spezielll und nicht für jeden was und über den Anfang muss man erst mal herauskommen, aber es ist eins meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich finde dieses Buch und die Geschichte schon besonders und liebe das Höhlensystem. Außerdem sind die Charaktere fast alle sympatisch und die Geschichte hat einfach was. Ich habe sie bereits vier mal gelesen und auch wenn sie jetzt einige Längen hat liebe ich sie noch immer.

Mona Kasten – Feel Again

Zugegebenermaßen gehört es zu einer Reihe und es lohnt sich auch die ganze Reihe zu lesen. Aber man kann es auch unabhängig lesen. Aber ich liebe besonders diesen letzten Teil. Ich liebe dieses Pärchen einfach. Sie harmonieren so schön zusammen. Und das Grundthema mit der Fotografie und so gefält mir auch.

Und wie würdet ihr heute so antworten? Kennt ihr meine Bücher und wie findet ihr sie?

Show it on Friday 58: Ein Buch zum Lachen

Beim Show it on Friday gehts heute um Bücher, die uns zum Lachen gebracht haben. Ich habe sofort ein paar Ideen, aber die habe ich schon so oft erwähnt. Mal sehen, was ich da so finde.

Zeige ein Buch, wo du viel gelacht hast

Okay, ich habe jetzt doch meine erste Idee genommen, weil ich mir bei den anderen nicht sicher war wie viel ich wirklich gelacht habe. Also meine Standartantwort.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
Das Buch fand ich echt toll. Es war mein Wiedereinstieg in die Young Adoult/New Adoult Szene mit Liebesgeschichte. Seitdem lese ich diese Bücher wieder vermehrt. Will und Layken fand ich wirklich klasse.2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Das Cover ist nicht der Hit, aber die neuen Cover finde ich für Will und Layken eher seltsam. Ich habe mich dran gewönt.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Natürlich. Alle die Auf deutsch draußen sind.

Hope forever, Looking for Hope, Finding Cinderella

Ich fand sie klasse. Die Reihe hat mich umgehauen, weil sie so intensiv und toll war.

Love and Confess

Mochte ich auch sehr gern. Eine schöne traurige Geschichte mit einer tollen Idee.

Maybe someday, Maybe not

Ich fand beide toll, aber Maybe someday natürlich besser. Ich fand Ridge mit winzigen Ausnahmen klasse und auch das Thema Musik im Buch. Eine schöne Geschichte.

Zurück ins Leben geliebt

Das hat mich wieder richtig umgehauen und fand ich wieder richtig klasse. Ich war beim Klappentext nicht überzeugt, aber auch hier fand ich es wieder einzigartig und toll.

Nächstes Jahr am selben Tag

Auch das fand ich wieder sehr gut, auch wenn mir nicht alles zugesagt hat. Aber es ist der typisch fesselnde CoHo Stil.

Habt ihr Bücher der Autorin gelesen? Wie fandet ihr sie?

Show it on Friday 52: Ein Cover, dass nicht zur Geschichte passt

Und wieder gibt es eine Ausgabe von Show it on Friday von mir. Wieder mit einem recht schwierigen Thema für mich, weil ich nicht immer alles doppelt machen möchte.

 

Zeige ein Buch, dessen Cover nicht zur Geschichte passt

Tja, dann muss ich doch wieder das gleiche nehmen. Irgendwie bleibe ich bei diesem Thema immer bei CoHo Cover stecken.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich mag es super gern. Ich meine es ist ein CoHo Buch. Aber mittlerweile finde ich fast alle anderen CoHo Bücher besser. Allerings weiß ich nicht ob das immer noch so wäre, wenn ich es erneut lesen würde, denn schon beim ersten Mal konnte es mich begeistern, auch wenn Layken immer mal wieder nervte.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Wie gesagt find ich, dass es nicht zu der Geschichte passt. ich würde bei dem Cover eher eine Horrorstory als eine Liebesgeschichte erraten. Das hat mich schon ier gestört. Allerdings kommt das Thema dann ja sogar mal ein wenig vor, aber nicht hauptsächlich. Dieses Cover hat mich schon imer etwas gestört, obwohl es was hat.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Oh, ja. Alle, die auf deutsch erschienen sind.

Weil ich Will liebe
Weil wir uns lieben
Hope forever
Looking for Hope
Finding Cinderella
Love and Confess
Maybe someday
Maybe not
Zurück ins Leben geliebt
Nächstes Jahr am selben Tag

Ich liebe sie alle, mal mehr, mal weniger. Aber sie gehören alle zu meinen Lieblingen. Co Ho ist nämlich seit Will und Layken oder spätetestens seit Hope forever meine absolute Lieblingsautorin. Bei allen Auoren find ich immer mal wieder Bücher, dabei, die mir nicht so gut gefallen und hier mag ich auch nicht immer alles, aber ich liebe alle ihre Bücher trotzdem.

Wenn ihr auf das Genre steht lest sie unbedingt.

Und welches Cover passt für euch nicht zur Geschichte?

Bookish-Sunday 37: Leseempfehlungen

Heute beim Bookish Sunday gehts um Empfehlungen und das find ich immer schwierig, aber ich versuche es dennoch.

Welches Buch würdest du empfehlen, wenn du jetzt danach gefragt werden würdest?

Das kommt auf die Person an und deren Geschmack.

Aber gerade werde ich ja gefragt und da ich keinen speziellen Geschmack kenne würde ich allgemein für die Leser, die das Genre lesen immer wieder Colleen Hoover empfehlen. Ich liebe einfach alle Bücher von ihr. Aktuell in folgender Reihenfolge:

 

Aber sie sind einfach alle sooooo gut.

Und was würdet ihr empfehlen?

Dieses Buch bleibt im Regal 2 Mit Colleen Hoovers Will und Layken

Huch, auch die Aktion steht noch wieder an. Natürlich bin ich wieder mit dabei.

Diesmal hab ich wieder eine Reihe für euch, die ich nie weggebenwürde und zwar Will und Layken von Colleen Hoover.

Weil ich Layken liebeWeil ich will liebeWeil wir uns lieben

Mit einem Klick aufs jeweilige Cover kommt die Beschreibung dazu.

Es war meine erste Reihe von ihr und ich hab sie sofort in mein Herz geschlossen. Mit dieser Reihe fing mein Colleen Hoover Fieber an. Auch wenn Layken ab und zu nervte war die Reihe doch so unglaublich gut, dass ich sie nie mehr hergeben will. Ich mag die Ideen und die Charaktere der Autorin sehr. Will und Layken ist einfach super. Und Poetry – Slams … Hach ….