MediaMonday 167/ 168: Von Speed, Schnee und Wolfgang Hohlbein

heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #457

  1. Um sich Zeit und Langeweile zu vertreiben, taugt meiner Meinung nach meine Hobbys immer gut, denn bei mir kommt nicht viel Langeweile auf. Ich kann mich gut alleine beschäftigen.

  2. Bei TV Now kann man sich übrigens eine Woche lang Sendungen der letzten Woche ansehen. Das lohnt sich, weil man so gut was nachholen kann. Ich nutze das allerdings nur noch selten, da das Internet hier zu schlecht ist und mich die ständige Werbung nervt. Aber was anderes fiel mir hierzu nicht ein.

  3. Sonst kommt man ja auch viel zu selten dazu, wirklich mal zu entspannen. Also nur zu entspannen, ohne was drumrum zu machen. Das hab ich heute mal nachgeholt.

  4. Wenn es einfach nur um ein wenig Beschallung / Berieselung geht reicht der Schnee von gestern. Zumindest was die Berieselung angeht. Eigentlich brauche ich Schnee gerade nicht mehr.

  5. Was man daheim mindestens so gut genießen kann wie auswärts ist die Zeit für sich und das mag ich auch immer gerne.

  6. Alte Filme zu wiederholen ist vielleicht etwas, dem man sich auch mal widmen könnte, schließlich habe ich mir das dieses Jahr zur Aufgabe gemacht. Dirty Dancing und Speed habe ich schon gesehen. Genau wie Deep Impact und Indenpandence Day 1. Und etwas neuere. Aber eigentlich meine ich eher die aus den 80er oder 90ern. Mal sehen, was mir noch so in die Hände fällt.

  7. Zuletzt habe ich endlich mal eine große Sub-Altlast ausgelesen und das war das große Wolfgang Hohlbein Buch, weil ich es schon über 10 Jahre auf dem Sub hatte und nun auch lange dran gelesen habe eine auch eine Erleichterung, aber auch ein Verlust. Vielleicht mach ich das so auch mit anderen Altlasten.

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

GemeinsamLesen 177: Mit Wolfgang Hohlbeins Kurzgeschichten

Heute gibts wieder GemeinsamLesen und ich bin endlich wieder dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade weiter in diesem Buch und bin aktuell auf S. 623 angekommen.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Dasselbe könnte hier passieren.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich lese es ja fast jeden Monat immer mal wieder. Ich hatte es Jahre vor mir hergeschoben, da es so dick war. Aber jetzt habe ich nicht mehr so viel vor mir. Ich finde es okay, aber nicht überragend. Doch einige Ideen sind wirklich interessant.

4. Der letzte Tag im Jahr. Wir war euer 2019? Und was nehmt ihr euch für 2020 vor?

Das letzte Jahr war durchaus interessant. Es hat sich ein bisschen was getan. Auch lesetechnisch war es ein gutes Jahr.  Ich hatte nicht so viele Highlights, aber dafür richtig gute.

hier mal meine Top 3:


Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Das Buch habe ich wirklich geliebt. Es war so lustig und schräg und ich mochte diese Charkatere und die Familie einfach. Richtig klasse.

B.P. Pfeiffer – Aschenglitzer

Das mochte ich auch ziemlich gerne. Ich fand die Story süß, aber da hätte auch noch mehr kommen können. Aber gerade die Ideen gefielen mir auch super gut. Leider sagte mir aber das Ende nicht so zu.

Rachel Lippinscot – Drei Schritte zu dir

Auch die Geschichte mochte ich sehr gerne. Ich fand das Pärchen auch so süß. Aber auch die Story und Ideen waren klasse. Das Krankheitsbild verwirrte mich ein wenig und ein paar andere krankheitsbedingte Sachen, aber dennoch war es sympatisch.

So, das wars auch schon wieder von mir. Wie würdet ihr heute antworten?

TTT 52: 10 Bücher, die in Deutschland spielen

Auch heute bin ich wieder beim TTT mit dabei. Auch wenn das Thema interessant ist, aber Bücher aus Deutschland gibts ja eher weniger.

Hier kommen meine heutigen Top 10.

Wenn die Nacht in Scherben fälltmaria ihm schmeckts nichtTürkisch für Anfänger BuchTKKG - Das Geiseldrama: Band 26 - Stefan WolfAlica Bernhard Hennen
Wir sind die Nachthttps://weltbild.scene7.com/is/image/vgw/088.228.339?&$Player_preset$&id=e30qC0&fmt=jpg&fit=constrain,1&wid=243&hei=370&&$Player_preset$Die BettelprophetinNebenanGaby Hauptmann Ich liebe dich

Zumindest teilweise in Deutschland bei einigen.

1. Anika Beer  – Wenn die Nacht in Scherben fällt

Ich liebe dieses Buch. Das war so süß. Gut schrieben.

2. Jan Weiler – Maria, ihm schmeckts nicht

Zumindest am Anfang in Deutschland und ich fand das damlas sehr witzig. Viele Klischees stimmen wirklich.

3. Detlef Dresslein – Türkisch für Anfänger – Buch zum Film

Der Film war besser, aber auch das Buch war ganz okay, es spielte ja zumindest am Anfang in Deutschland.

4. Stefan Wolf – TKKG Das Geiseldrama

TKKG hab ich immer geliebt und die spielen definitiv alle in Deutschland.

5. Bernhard Hennen – Alica

In Deutschland spielte es auf jeden Fall und mir gefielen die Beschreibungen von dem Ort, aber auch so war das Buch ganz süß.

6.Wolfgang Hohlbein – Wir sind die Nacht

Spielt in Berlin. Ich mochte das Buch damals sehr gern, hab den Film aber immer noch nicht gesehen.

7. Das Tagebuch der Anne Frank

Spielte zumnindest teilweise in Deutschland. Kann mich kaum noch dran erinnern, aber ich fand es interessant.

8. Astrid Fitz – Die Bettelprophetin

Auch das spielte in Deutschland. Ich mochte es ganz gern, aber überragend war es nicht.

9. Bernhard Hennen – Nebenan

Spielt bei Köln oder in Köln. Ich mochte das Buch ganz gern, aber es konnte mich nicht ganz überzeugen.

10. Gaby Hauptmann – Ich liebe dich, aber nicht heute

Ich fand es ganz okay, hätte aber nach Zeig mir, was Liebe ist mehr erwartet. Wirklich überzeugen konnte es mich nicht. Spielte in Konstanz.