Writing Friday: Der Berg der Magie

Im September gibts wieder neue Schreibaufgaben und die gefallen mir wirklich gut. Hier ist gleich meine erste Geschichte

Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter ein: Zaubertrank, entdeckt, Bergkette, verborgen, Sternenhimmel

Der Berg der Magie

Ich war bei dem Regenwetter ja lieber zu Hause, aber Lance schleppte mich lieber nach draußen. Sobald wir ein paar Schritte aus der Tür waren, waren wir klatschnass. Toll, Lance. Ganz toll.
Seufzend folgte ich ihm. Am liebsten wäre ich wieder reingegangen, aber Lance hatte schon immer seinen eigenen Kopf gehabt.
“Wo willst du denn hin bei diesen Wetter? Es regnet in Strömen. Lass uns lieber den Bus nehmen!“, rief ich Lance zu. Natürlich hörte er nicht auf mich, doch immerhin verlangsamte er seine Schritte.
“Ich habe in der Zeitung von der Bergkette gelesen. Du weißt schon. Die, die auf den Gipfel geht. Da soll irgendwas magisches sein.“
“Da willst du hin? Bei diesem Wetter?“, fragte ich wenig begeistert. Vielleicht sollte ich doch wieder umkehren.
“Ach, komm schon, Shailene. Magie und so. Das ist doch total dein Ding. Außerdem soll es heute nicht den ganzen Tag regnen“, versuchte Lance mich zu locken.
“Du magst doch Magie nicht mal“, brummte ich. „Geschweige, denn dass du daran glaubst.“
“Ich bin immer bereit mich belehren zu lassen“, versicherte er mir.
“Und was ist mit Verpflegung, ein Rucksack oder so. Wie lange werden wir unterwegs sein?“, fragte ich.
Er seufzte und rollte mit den Augen. „Ach, Shai, jetzt sei nicht so. Was meinst du, was in dem Rucksack auf meinem Rücken ist? Glaub, mir. Ich habe für alles gesorgt.“
Na toll. Dann war es schon beschlossene Sache.
Zur Bergkette war es nicht so weit und als wir am Anfang ankamen hörte es auch auf zu regnen. Aber Lance hatte tatsächlich vorgesorgt und Wechselsachen eingepackt. Wir zogen unsere Jacken aus und im Gebüsch zogen wir uns um.
Einigermaßen frisch machten wir uns an den Anstieg. Die Bergkette bestand aus jedweils vier größeren Hügeln an jeder Seite und in der Mitte war der höchste Punkt. Schon nach dem ersten Hügel fanden wir nachdem wir wieder runter gingen die ersten seltsam gekleideten Personen. Sie hatten große Umhänge in bunten Farben um und Hüte mit Spitzen oben auf dem Kopf.
“Die sehen fast aus wie Zauberer?“, flüsterte ich Lance zu. „Brauen die auch Zaubertränke oder so?“
Lance lachte. „Du liest eindeutig zu viele Bücher. In welchen kam zuletzt ein Zaubertrank vor?“
Ich ignorierte seine Neckerei und sah mir neugierieg diese Gestalten an. Was hatte Lance da nur wieder in der Zeitung entdeckt? Er kam immer mit solch verrückten Dingen an.
Die Gestalten beachteten uns allerdings gar nicht. Sie tanzten einfach weiter. Als wären wir gar nicht da.
“Komm, weiter. Das richtige Fest findet oben auf dem Berg statt“, drängte Lance. Also ließen wir die Gestalten hinter uns folgten weiter den Weg. Die Gestalten wurden immer mehr und die Bewegungen immer verträumter. Ich kam mir vor als wäre ich in einer Welt gelandet, die verborgen lebte.
Als wir endlich auf der Höhe ankamen war es tatsächlich schon dunkel. Hier brannten noch mehr Feuer und noch mehr Menschen tanzten darum herum. Die Ausicht war wie eine Meer aus Lichtern im Tal und es wirkte irgendwie romantisch. Ich liebte diese Atmosphäre. Selbst die Musik passte dazu. Melancholisch und fremdartig.
Über uns funkelte der Sternenhimmel und ich glaubte wirklich Magie zu spüren. Natürlich hatte Lance wie immer den richtigen Riecher gehabt. Es dauerte nicht lange und ich schloss mich den tanztenden Menschen an. Ich ließ mich fallen und lebte die Musik. Jemand setzte mir sogar einen der Zauberhüte auf, aber einen Kessel mit Zaubertränke gab es nicht. Lance gesellte sich sogar dazu und wir blieben die ganze Nacht hier oben auf dem Berg. Wir tanzten, spielten Zauberer und waren einfach frei. Am nächsten Tag würde das Leben wieder ihren Bahn nehmen, aber heute Nacht hatten wir für uns. Wir konnten tun und lassen, was wir wollten.
Und das war der wahre Zauber der Magie.

Ende

Und was meint ihr? Das ist mir so spontan eingefallen.

Show it on Friday 63: Euer Lieblingsbösewicht

Heute ist Show it on Friday wieder etwas einfacher. Letzte Woche war ich ja etwas überfordert mit der Aufgabe (auch wenn ich sie trotdzem mitmachte), aber diesmal bin ich wieder gerne mit dabei.

Zeige ein Buch mit deinem Lieblingsbösewicht. Sunny’s Magic Books

Das kann natürlich nur eines sein:

Lord Voldemort ist einer der besten Bösewichte, die ich je gelesen habe. Wenn nicht sogar der beste. Trotz seiner Bösartigkeit habe ich bis zu einem gewissen Grad Mitleid mit ihm und er hat eine wahnsinnig interessante Geschichte, die mich auch etwas an unsere Deutsche Geschichte erinnert. Aber eher im Allgemeinbild im letzten Teil.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich liebe die Harry Potter Reihe natürlich nach wie vor. Zugegeben nach dem 3. kompletten Durchgang hab ich auch einiges gefunden, was mich stört, aber diese Reihe ist einfach einzigartig in ihrer Form. Sie wird es nie ein zweites mal geben.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Das Cover habe ich tatsächlich so. Ich find es okay, aber nichts besonders. Die Schmuckausgaben sind natürlich schöner, aber da ich fast alle HP Teile im Original habe habe ich mich längst an diese Cover gewöhnt.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Natürlich. Die komplette Harry Potter Reihe wie gesagt komplett dreimal. Dazu muss ich wohl nichts mehr sagen.
Außerdem Die Märchen von Beedle, dem Barden, was ich okay fand.Und wer ist euer Lieblingsbösewicht? Ich bin gespannt.

Harry Potter und der Stein der Weisen

Story: 1 +

Harry wächst bei Muggeln auf. Dabei ist er in der Zauberwelt weltberühmt. Das kriegt er mit als er nach Hogwarts, der Schule für Zauberei kommt. Dort erlebt er sein erstes turbulentes Jahr zusammen mit seinen besten Freunden Ron und Hermine …

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Harry Potter/ Daniel Radcliffe: 1 +

Der süße kleine Potter aus dem ersten Jahr. Irgendwie kam er mir sonst immer selbst im ersten Jahr schon recht erwachsen vor. Diesmal wirkte er doch noch recht kindlich. Ich mag Harry aber nach wie vor. Er hatte kein leichtes Leben, aber er hat das beste raus gemacht und in Hogwarts hat er es ebenfalls nicht immer leicht und dennoch lässt er sich nicht unterkriegen. Das mag ich so an ihm.

Daniel spielt Harry Potter nach wie vor toll. Ich könnte mir keinen besseren Harry Potter vorstellen. Er bringt die Emotionen schon als Kind super rüber und spielt ihn überzeugend. Ich mag ihn irgendwie.

Bekannte Filme: Die Frau in schwarz

Ron Weasley/ Rupert Grint: 1 +

Ron find ich nach wie vor richtig klasse. Er ist unsicher und einfach etwas anders. Aber er ist ein toller Freund und unterstütz Harry, wo er nur kann. Ich würde fast sagen Ron ist irgendwie knuffig. Besonders als kleiner Junge. Ich mag den komischen Kauz einfach.

Rupert spielt Ron einfach klasse. Er bringt seine Emotionen und Gefühle genau richtig rüber und ich könnte mir keinen besseren Ron vorstellen. Er ist ein wirklich guter Schauspieler.

Bekannte Filme: keine

Hermine Granger/ Emma Watson:  1 +

Hermine finde ich am Anfang noch recht überheblich und hochnäsig, was wohl auch so sein soll. Sie ist mir erst noch nicht so sympatisch, taut dann aber nach und nach auf. Das find ich dann wieder gut und am Ende mag ich sie doch.

Emma ist eine tolle Schauspielerin, die ja mittlerweile auch über Harry Potter hinaus bekannt ist. Sie spielt ihre Rollen klasse und überzeugend. Ich mag sie sehr gern.

Bekannte Filme: Vielleicht lieber mogen, Noah, Die schöne und das Biest

Rubeus Hagrid/ Robbie Coltrane: 1 +

Rubeus finde ich ja immer noch genial. Er ist so groß und angsteinflößend, aber eigentlich doch noch oft genug wie ein kleiner Junge. Seine Liebe zu den seltsamen phantastischen Tierwesen kann ihn schon mal in die ein oder andere blöde Situation bringen, aber eigentlich ist das ja nur liebenswert. Und seine unerschüttliche Loyalität zu Dumbledore find ich wirklich unglaublich. Er ist ein toller Typ.

Robbie mag ich als Schauspieler sehr und er ist wirklich perfekt für Hagrid. Er gefällt mir einfach sehr gut.

Bekannte Filme: James Bond Die Welt ist nicht genug

Albus Dumbledore/ Richard Harris: 1 +

Dumbledore spielt natürlich eine zentrale Rolle in Harry Potter und ist ja auch ein bisschen so eine Vaterfigur für Harry. Ich mag seine Ruhe und Gelassenheit und seine ganz andere Art von Humor. Ich find es klasse wie er Harry zur Seite steht und ihm immer mehr Dinge aus der Welt der Zauberer erklärt.

Richard Harris ist ja Dumbledore Nr. 1 und ich mag ihn schon total gerne. Er spielt Dumbledore toll und passt perfekt zu ihm.

Bekannte Filme: Die Bibel – Abraham, Fräulein Smillas – Gespür für Schnee

Serverus Snape/ Alan Rickman: 1

Snape wird nie mein Liebling sein. Im Film fand ich ihn jetzt noch gar nicht so schlimm, da er nicht so eine zentrale Rolle spielte, aber ich finde den Typen einfach fies und unangenehm.

Alan spielt Snape super und ich könnte mir keinen besseren Snape vorstellen. Er ist ein toller Schauspieler. Auch wenn ich nicht so auf ihn stehe wie viele andere.

Bekannte Filme: Stirb langsam, Robin Hood – König der Diebe, Sinn und Sinnlichkeit, Dogma, Tatsächlich … Liebe

Minerva McGonagall/ Maggie Smith: 1 +

Obwohl Minerva sehr streng ist mag ich sie sehr gern, weil sie nicht nur streng ist sondern auch gerecht. Sie behandelt alle gleich. Egal wer es ist und dennoch merkt man wem ihre Sympatien zusteht. Sie ist einfach taff und hat was.

Maggie ist eine klasse Schauspielerin, die ihre Rolle wirklich toll spielt und sehr souverän.

Bekannte Filme: Sister Act

Quirinus Quirrel/ Ian Hart: 1

Quirrel ist nicht unbedingt mein Liebling. Verständlich, denke ich. Seine Rolle gehört einfach dazu.

Ian ist ein guter Schauspieler, der Quirrel gut rüberbrachte.

Bekannte Filme: Der Engländer, der auf einem Hügel …, Staatsfeind Nr. 1

Draco Malfoy/ Tom Felton: 1

Draco ist nicht gerade mein Lieblingscharakter. Ein kleiner Angeber, aber ein totaler Angsthase. Er hat was, aber mein Liebling wird er nie sein.

Tom ist aber ein guter Schauspieler, der Draco gut rüber bringt und gut zu ihm passt.

Bekannte Filme: Anna und der König

Neville Longbottom/ Matthew Lewis: 1

Neville mag ich sehr gern, auch wenn er hier noch eher der schusselige Tollpatsch ist. Aber er ist sympatisch, aber er ist auch mutig.

Matthew mag ich als Schauspieler sehr gern, aber er ist nicht mein Liebling:

Bekannte Filme: keine

Gregory Goyle/ Joshua Herdman: 1

Gregory hatte hier nicht so eine große Rolle. Malfoys Lakai eben. So viel kann ich über ihn hier noch nicht sagen.

Joshua spielt Gregory gut und passt auch gut zu ihm.

Bekannte Filme: keine

Molly Weasley/ Julie Walters: 1

Molly ist ja bekanntlich nicht mein Liebling. Aber hier im ersten Teil mochte ich sie eigentlich gern, auch wenn sie nicht oft vorkam.

Julie ist eine gute Schauspielerin, die Molly gut rüber bringt und ich könnte mir keine bessere vorstellen.

Bekannte Rollen: Keine

Fred und George Weasley/ James und Oliver Phelps: 1 +

Fred und George find ich einfach nur genial. Die sind so cool, auch wenn sie hier noch nicht oft vorkamen.

James und Oliver Phelps passen perfekt zu den Zwillingen und spielen beide wirklich super. Ich finde sie klasse.

Bekannte Rollen:  Keine

Ginny Weasley/ Bonnie Wright: 1 +

Ginny fand ich lange Zeit unsympatisch. Diesmal war sie irgendwie niedlich, aber sie kam ja noch nicht so oft vor.

Bonnie mochte ich lange Zeit als Schauspielerin nicht so gern. Mittlerweile ist sie mir recht sympatisch.

Bekannte Rollen: keine

Percy Weasley/ Chris Rankin: 1

Percy mag ich bisher noch sehr gern, auch wenn er manchmal überheblich und anstrengend ist.

Chris mag ich als Schauspieler ziemlich gern, was auch der Grund ist wieso ich Percy recht gern mag. Überwiegend.

Bekannte Rollen: keine

Mr. Olivander/ John Hurt: 1 +

Mr. Olivander finde ich ja irgendwie immer noch ulkig. Der hat was.

John Hurt ist ein toller Schauspieler, den ich sehr mag und der Olivander gut rüber bringt.

Bekannte Rollen: Hellboy, das verlorene Labyrinth,

Argus Filch/ David Bradley: 1 –

Flich mochte ich noch nie. Er ist und bleibt unsympatisch, ist aber aus Harry Potter nicht mehr wegzudenken.

David spielt ihn souverän und gut, aber mein Lieblingsschauspieler wird er nie werden.

Bekannte Rollen: Captain America

James Potter/ Adrian Rawlins: 1 +

James ist ja immer noch einer meiner Lieblinge. Hier kam er zwar nur wenig vor, aber er hat einfach was.

Adrian ist perfekt für James. Ich mag ihn sehr gern und er spielt James toll.

Bekannte Rollen: Keine

Lily Potter/ Geraldine Somerville: 1 +

Lily mochte ich immer noch lieber als James, aber auch sie kam ja noch nicht so viel vor.

Geraldine mag ich als Schauspielerin sehr gern. Sie passt gut zu Lily.

Bekannte Rollen: keine

Pärchen/Liebesgeschichte: 1

Die waren hier ja noch nicht so weltbewegend, aber auch noch nicht besonders wichtig.

Kleidung/Kulissen: 1 +

Die Kleidung fand ich für die Zauberwelt sehr passend. Sie sind natürlich nicht sehr abwechslungsreich, aber ich mag diese Zauberumhänge.

Die Kulissen sind natürlich wirklich traumhaft. Ich liebe dieses Schloss und die Zauberwelt mit allem drum und dran.

Besondere Ideen: 1 ++

Das ist natürlich die ganze Zauberwelt mit allem drum und dran und das gefällt mir auch immer noch richtig gut.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war natürlich da. Ist es bei Harry Potter immer, denn Harry Potter ist einfach toll.

Parallelen: 1 +

Die kann ich natürlich zu den anderen Harry Potter Fernsehabenden ziehen. Ich habe diesmal noch auf ganz andere Dinge geachtet als sonst. Aber es war genauso gut.

Störfaktor: 1

Das waren die üblichen Verdächtigen, auch wenn ich es diesmal als weniger schlimm empfand. Malfoy und Snape.

Auflösung: 1 +

Die Auflösung war ziemlich gut gemacht. Harry Potter mäßig eben. Immer spannend und immer hat es irgendwas mit Voldemort zu tun.

Fazit: 1 +

Es war wieder schön in die Harry Potter Welt einzutauchen, die Zwillinge zu erleben, Quiddischt zu sehen und Harrys Schulalltag zu erleben. Harry Potter geht auch nach 20 Jahren etwa noch anzuschauen und mittlerweile find ich klein Harry und seine kleinen Freunde total niedlich. Harry Potter ist und bleibt eine tolle Welt, die allerlei zu bieten hat.

Bewertung: 4,5/5 Punkte

Mein Rat an euch:

Wer die Filme noch nicht gesehen hat sollte es unbedingt tun. Die Welt ist einfach bezaubernd. Wer sie kennt kann sich immer wieder in der Welt verlieren. Ihr könnt also nichts falsch machen sie zu gucken.

Zwischenstand 1: JKRs Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Langsam sollte ich mal wieder über Harry Potter berichten. Immerhin bin ich jetzt schon auf S. 263.

Hach, ist das toll wieder in Harry Potter zu sein. Ich hab jetzt schon Lust auf Teli 4 und dabei bin ich noch nicht mal mit 3 fertig. Aber das werde ich auch erst nächsten Monat lesen, wenn ich wieder aus dem Urlaub zurück bin.

Hier ist jetz wieder viel passiert und wie hab ich wieder Malfoy gehasst als er so rumstolzierte mit seinem Verletzten Arm obwohl das wirklich nur Show war. Gerade auch das mit dem zerkleinern von Rons Sachen war so fies und auch das mit dem Quiddischt Spiel. Der nutzt das sowas von voll aus.

Auch Snape hab ich gehasst, weil er wieder so fies zu den Gryffindors war. Ich kann mir nicht helfen, aber egal wie er später wird. Ich mag ihn einfach nicht. Ein absoulter Fiesling. Ich kann ihn einfach nicht leiden.

Aber es gab auch schönes. Weihnachten zum Beispiel und das mit dem Besen, auch wenn er zunächst beschlagnahmt wurde. Aber jetzt hat er ihn wieder und alles ist gut.

Und auch der Ausflug nach Hogsmaede war cool, auch wenn das für Harry schlimm war was er da gehört hat. Wenn er wüsste wie es wirklich alles ist …

Die Karte des Rumtreibers find ich immer noch ziemlich genial. So eine Karte ist doch echt praktisch. Super tolle Idee.

Hach ja, das Quidditschtspiel war grausam. Blöde Dementoren.

Sonst war ich eigentlich nie der Fan von Lupin, aber hier mag ich ihn jetzt total gern. Sein Unterricht war super und gerade auch das mit den Irrwichten gefiel mir verdammt gut.

Dieser Teil ist und bleibt mein Liebling. Da sind einfach so viele tolle Sachen im Spiel …

Lesenacht: Lesen, bis Vampire wieder in ihre Särge kriechen

Okay, ich mach heute bei meiner ersten Lesenacht bei Katharina mit.

18 Uhr
Welche Bücher möchtet ihr während der Lesenacht lesen?
Zeigt uns doch bitte auch Fotos oder Coverabbildungen oder postet einen Link zum Buch 🙂 Was gibt es bei euch während der Lesenacht leckeres zum Naschen, Trinken
oder Essen?

Die Flüsse von London

Ben Aaronovitch ist der Autor

Zu knabbern gibts nichts, zu trinken wie immer Wasser.

19 Uhr
Wie gefällt euch euer Buch bisher? Welche Charaktere mögt ihr am liebsten? Nennt uns doch bitte ein oder mehrere Bücher, die eurem aktuellen Buch ähneln.

Ich mag das Buch total gern. Es ist witzig geschrieben und auflockernd und hat viel zu bieten. Es kommen zwar aktuell noch keine Vampire vor, aber auch die würde ich nicht ganz ausschließen und immerhin gab es schon Geister, Zauberer und Götter.

Am liebsten oder mit am liebsten mag ich Peter. Der ist so herrlich witzig und sympatisch. Aber auch Nightingale und Lesley mag ich gern. Mein heimlicher Liebling ist aber der Geist Nicholas, auch wenn er noch nicht so oft vorkam.

Leider fällt mir kein Buch ein, was diesem wirklich ähneln würde. Normal ist es nämlich gar nicht so mein Thema. Vielleicht ein Kriminalroman.

20 Uhr
Gibt es einen richtigen Bösewicht in eurem Buch oder einen Charakter, den ihr unsympathisch findet?

Wie viele Seiten habt ihr bisher gelesen?

Einen richtigen Bösewicht kann ich gar nicht bennenen. Vermutlich die Verbrecher, hinter die Peter und Nightingale her sind, aber ich glaub es gibt einen Bösewicht, der später entlarvt wird oder so.

Unsympatisch find ich bisher niemanden. Bisher hat mich keiner genervt oder so. Ich fand alle recht sympatisch und erheiternd.  Auch diesen Alexander sowieso fand ich noch nicht so schlimm.

Ich bin jetzt auf S. 133 gelandet und hab eben mal kurz so 30 Seiten am Stück gelesen.

Zum Thema Särge passt das Buch aber gut. Tote gibts schon hier und das ist auch oft recht skuriel.

Das nächste Update kommt um 22:30. Ich werde es hier editieren, vielleicht aber auch erst morgen früh.

Huch, 21:00 gabs ja auch noch. So hier meine nachsten Updates:

21 Uhr

 Welchen Charakter aus eurem Buch würdet ihr gerne zum Kennenlernen „herauslesen“ und warum? Gibt es Bücher, vor denen ihr uns warnen möchtet? So richtig schlechte Bücher?

also ich würde mich ja gern mal mit Nicholas, dem Geist unterhalten. Der hätte bestimmt interessante Dinge zu erzählen. Aber Peter wäre bestimmt auch witzig. Dann wüsste ich auch endlich mal wie er aussieht. Ich hab nämlich irgendwie ein ganz anderes Bild von ihm als im Buch beschrieben wird.

Hm, schlechte Bücher sind immer relativ. Was ich nicht mag können andere super finden.

Ich persönlich hatte folgende Bücher, die ich nicht gut fand oder nicht mit klar kam:

Julie Kagawa – Unsterblich (mir tut es immer noch weh, sie hier erwähnen zu müssen)

Mia James – Ravenwood (war oft sehr nervig und anstrengend)

Diana und Jessica Itterheim – Tanz der Engel (Teil 1 ging noch, aber zwei war anstrengend)

Sind zwar jetzt keine Vampirbücher, aber ich glaub in Unsterblich war sogar ein Vampir.
Bin gerade nicht mehr sicher.

22 Uhr 30

Mich würde interessieren, welche magischen Fähigkeiten ihr euch wünschen würdet? Wärt ihr vielleicht selbst gerne ein Vampir?
Also ein Vampir eher nicht. Vielleicht eine Elfe. Das könnte ich mir schon vorstellen. Magie im Sinne von Harry Potter oder The secret Circle fänd ich schon interessant. Aber die sind auch oft gefährlich.

0 Uhr

Hier kommt eine Frage zur Geisterstunde: Hat euch ein Buch schon einmal so richtig in Angst und Schrecken versetzt?
Eigentlich nicht. Als Kind weiß ich das gar nicht mehr, aber sonst jetzt eigentlich nicht so. Früher war ich da schon sehr sensibel, aber heute kann ich viel ab, wenn ne Story mit dahinter steckt. Es sei denn es wird richtig ekelig. Aber manches kann schon gruselig sein. Die Geister in meinem akutellen Buch sind aber eher cool.
Die restlichen Updates gibts dann morgen. Jetzt werd ich noch kurz was zu PLL schreiben und dann gehts ab ins Bettchen.

Ich bin jetzt übrigens auf S. 150 angekommen.

Gute Nacht allerseits.

So und jetzt kommt das restliche Update. Vampire kamen jetzt übrigens auch drin vor, aber davon hab ich erst heute Morgen gelesen. Gelesen hab ich letzte Nacht nämlich nicht mehr.

1 Uhr 30 

Markiert ihr euch manchmal Zitate in E-Books oder schreibt ihr euch bei Printbüchern welche heraus? Falls ja, könnt ihr ja gerne ein Zitat aus einem eurer letzten Bücher posten.  

Jep, schon. Ich schreib sie hier als Beitrag und mittlerweile auch in Rezis nach dem Cover. Da könnt ihr die Zitare gerne nachlesen.

3 Uhr 

Jetzt einmal Hand aufs Herz: Wer ist zwischendurch eingeschlafen? Es folgt eine kleine Aufgabe zum Aufwachen: Geht bitte zu einem eurer Bücherregale und zieht dort das 11. Buch heraus (Schnapszahl), damit ihr es uns kurz vorstellen könnt 🙂 Ihr könnt uns aber auch gerne das 11. E-Book auf eurem E-Book Reader vorstellen.

Huch, nein, ist mir noch nie passiert. Wird auch nie bei mir passieren.

Im E-Book hab ich Unterordner, deswegen ist es etwas schwer. Also lieber das Bücherregal.

Das wäre dann von Alyson Noel – Soul Seeker, aber ehrlich gesagt kann ich mich kaum noch dran erinnern, ich weiß nur noch, dass ich es nicht ganz so doll fand wie erwartet. Ging aber auch um esoterisches? Geister glaub ich oder so.