Freitagsfüller 192: Von Zeiten, Socken und Gefahr

Heute gibts wieder den Freitagsffüller und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

1.  Den Tatort  gucke ich nicht.

2.  Die aktuelle Zeit ist so seltsam.

  1. Ich habe lange genug  Zeit mal wieder Dinge aufzuholen.

4.  Ich habe Socken und Schlappen an meinen Füßen.

  1. Meine Arbeit  ist momentan noch nicht gefährdet, denke ich.

  2.   Es kommt bestimmt die Zeit wo es besser wird und wir endlich aufatmen können.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend, vielleicht mit einem Film, morgen habe ich geplant, nichts besonderes geplant und Sonntag möchte ich einfach entspannen !

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

Follow Friday 5: Lesen von zu Hause aus?

Heute hole ich noch den Follow Friday nach. Gestern hab ich ihn irgendwie übersehen.

Follow Friday Bild

Auch an uns Buchbloggern geht die aktuelle Situation mit dem Corona Virus nicht spurlos vorbei. Was hat sich bei euch gerade geändert? Geht ihr arbeiten oder seid ihr Zuhause und habt nun auch grad mehr Zeit zum lesen?

Momentan bin ich zu Hause. Ich wurde von der Arbeit freigestellt.

Ich hatte schon etwas mehr Zeit zum lesen, aber noch nicht so übermäßig viel.  Ich habe die Woche zum Putzen genutzt. Aber ich komme mal wieder mehr zur Ruhe, vermisse aber auch die Arbeit.

Und wie ist das bei euch so?

Freitagsfüller 181: von Ruhe, Rundungen und Zeit

Den Freitagsfüller habe ich gestern irgendwie verpasst, aber heute hole ich das nach.

Freitagsfüller

  1. Es wird Zeit, dass mal wieder etwas Ruhe inkehrt.

  2. Bald ist das Jahr schon wieder um, und vergiss nicht es rundet sich vieles in Corlys Jahr.

  3. Gestern abend (Freitag, in meinem Fall) war ich schon wieder so müde.

  4. Es ist schon wieder Mitte Januar, im Ernst?

  5. Als Kind musste ich viel Geduld haben, aber eigentlich gilt das immer noch.

  6. Manchmal muss man noch mal nachdenken, über die ganze Sache.

  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf (ich hatte gestern einen ruhigen Abend und vor allem geschlafen), morgen habe ich geplant, (heute will ich die Weihnachtssachen wegräumen, wird mal Zeit) und Sonntag möchte ich einfach noch mal entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

 

 

Lance und Shailene Teil 6

Heute gibts eine neue Geschichte von Lance und Shailene.

Für den neuen Teil von Lance und Shaílene habe ich eine alte Writing Friday Aufgabe genommen. Wann der nächste Teil kommt kann ich noch nicht sagen, da ich gerade nicht mit dem Abschreiben hinterher komme.

Lance und Shailene Teil 6

Wenn du zwischen den Fähigkeiten Fliegen, durch die Zeit reisen, Gedanken lesen und Zaubertränke herstellen wählen könntest. Welche würdest du wählen und was würdest du damit anfangen?

Shailene

Wir waren alle zu Hause und lernten uns besser kennen. Dornröschen, Clarissa, Lance und ich. Lance versuchte uns immer irgendwelche Aufgaben zu stellen, die er im Internet gelesen hatte. Eine davon war öder als die andere.
Die aktuelle lautete wie wir entscheiden würden wen wir zwischen verschiedenen Fähigkeiten wählen würden. Fliegen, durch die Zeit reisen, Gedanken lesen und Zaubertränke herstellen.
“Ernsthaft, Lance?“ Ich rollte mit den Augen. „Durch die Zeit reisen? Ist das dein Ernst? Hier sitzt bereits eine unter uns, die durch die Zeit gereits ist. Und überhaupt. Was sind das denn für bescheuerte Aufgaben?“
“Also eigentlich würde ich bestimmt nicht durch die Zeit reisen, wenn ich wählen könnte“, äußerte sich Clarissa dazu. Jetzt sahen wir alle sie neugierig an.
“Ach, nein. Würdest du nicht?“, fragte Lance interessiert. „Was würdest du denn wählen?“
“Ich wollte schon immer durch die Luft fliegen. Es wäre bestimmt interessant zu erfahren wie sich der Wind hoch oben anfühlt und vielleicht könnte ich auf den Wolken reiten oder so.“ Sie wurde etwas rot bei ihren Worten, aber das könnte in der Tat interessant sein. Da gab ich ihr recht.
“Und du?“, fagte er Dornröschen.
“Also ich habe das Gefühl die Zeitreise schon hinter mir zu haben. Immerhin habe ich hundert Jahre geschlafen. Ich glaube mich würde interessieren, was ihr für Gedanken habt. Vielleicht würde ich euch dann besser verstehen. Oder lieber nicht?
Sie zuckte unsicher mit den Achseln. Auch ich war mir nicht sicher, dass sie durch unsere Gedanken die Welt wirklich verstehen würde. Vermutlich eher nicht, aber ich konnte sie dennoch verstehen.
“Shailene?“ Jetzt nahm Lance mich ins Visier und ich dachte ernsthaft darüber nach.
“Ich will auf keinen Fall sehen wie es in euren Köpfen aussieht. Ich glaube dabei würde ich verrückt werden. Aber Zaubertränke mischen hört sich ganz cool an. Da könnte man bestimmt viel mit brauen. Tränke gegen alles mögliche. Gelbsucht, Fieber, nervende Freunde, Vögel verjagen. Das ist alles möglich.“
“Aber Zaubertränke brauen sich nicht einfach. Das hat man ja in Harry Potter gesehen. Ob du das hinbekommst?“ Zweifelnd sah er mich an.
Ich warf ihm beleidigt böse Blicke zu. Natürlich würde ich das hinkriegen. Was glaubte er denn?
Doch ich fragte nur: „Was würdest du denn machen?“
Er sah kurz Clarissa an. Dann erwiederte er. „Ich würde tatsächlich gerne durch die Zeit reisen. Immer nur zu Besuch, versteht sich. Aber überlegt doch mal, was man da alles entdecken könnte. Die Zukunft erkunden oder die Vergangenheit. Vielleicht sogar in Märchen eintauchen.“
In seinen Augen trat ein verrückter Glanz.
„Dabei kann aber auch viel schief gehen. Die Zeit war oder ist sehr gefährlich.“
“Ach, getötet werden kann ich überall“, winkte Lance ab. „Ein bisschen Restrisiko ist überall.“
Verträumter Narr …
“Glaub mir, die Zukunft möchtest du nicht sehen“, versicherte Clarissa ihm. „Die ist nicht so schön.“
“Deine Zeit der Zukunft“, beharrte er. „Andere Zeiten können anders sein.“
“Wenn du meinst.“ Sie zuckte mit den Achseln.
“Willst du uns erzählen, was an deiner Welt so gefährlich ist?“, fragte ich Clarissa.
“Eigentlich will ich nicht darüber reden, aber es lässt sich wohl auf Dauer nicht vermeiden. Und wenn ihr es unbedingt wissen wollt …“ Clarissa holte tief Luft. „Eigentlich hätte alles so gut sein können, aber ich hatte kurzzeitig verdrängt, dass Jack bei uns war …“
Und dann begann sie zu erzählen …

Fortsetzung folgt …

Und, was meint ihr?

MediaMonday 151/152: Von Halloween, weniger Zeit und The 100

Uff, jetzt habe ich so viel hier im Internet gemacht, dass ich fast den MediaMonday vergessen hätte. Ich mag es ja lieber das Sonntagsabends vorzubereiten als Montags. Ich hatte mein Notebook schon aus, aber dann noch mal schnell hochgefahren. Gott sei Dank hat das Internet ausnahmsweise mal mitgemacht.
https://medienjournal-blog.de/wp-content/uploads/2019/09/media-monday-431.png

  1. Für viele steht ja der Oktober – Stichwort: Horrorctober – ganz im Zeichen von Horrorfilmen. Früher habe ich die auch gerne geguckt, heute aber nicht mehr. Doch momentan bin ich wirklich ein bisschen im Halloween-Gruselthema, da ich eine Geschichte zu dem Thema schreibe.

  2. Besonders gefallen hat mir ja am vergangenen Monat, dass es doch mal positives zu berichten gab. Der Monat war sehr turbulent (vor allem die letzten zwei Wochen), aber er hat auch viele Erinnerungen wieder zurück geholt.

  3. Wobei ich es gern noch geschafft hätte mehr zu machen im Spazieren gehen. Das fiel teilweise doch recht mau aus durch den Zeitmangel und dem Wetter.

  4. Nun, da sich langsam die „Sommer, Sonne, draußen“-Zeit dem Ende neigt hoffe ich, dass es dennoch immer mal wieder Sonne gibt, damit ich zumindest ein paar mal die Woche spazieren gehen kann .

  5. Einiges wie „früh“ aufstehen nervt mich ja oft weit mehr, als es eigentlich sollte, aber ich habe gerne viel Zeit für mich und muss mich dann erst daran gewöhnen, wenn das mal nicht so ist.

  6. Was ich mir für das letzte Quartal in diesem Jahr mal vornehmen könnte ist The 100 und Dr Diaires zu beenden. Leider bin ich in letzter Zeit kaum zu den Serien gekommen.

  7. Zuletzt habe ich fast vergessen den Media Monday vorzubereiten und das war schon erschreckend, weil das bloggen zwar weiterhin klappt, momentan aber bei mir zeitplanmäßig teilweise etwas umgestellt werden muss.

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

Freitagsfüller 167: Von Bücherregalen, Zeitmanagement und Abenden

Heute gibts wieder den Freitagsfüller und ich bin wieder mit dabei.

Freitagsfüller

  1. Ich vermisse auf Reisen meine Bücherregale. Aber eigentlich nicht wirklich, weil man da ja so viel zu erleben hat.

  2. Mein Zeitmanagement momentan könnte besser sein.

  3. Mein Handy habe ich eigentlich immer dabei.

  4. Eier in weiß oder in gelb.

  5. Schnarchen mag ich nicht.

  6. Ich wohne nicht ganz oben.

  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, zu entspannen und Sonntag möchte ich vielleicht putzen!

 

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Freitagsfüller 163: Von Zeit, Büchern und Scrapbooks

Heute gibts wieder den Freitagsfüller und ich bin wieder mit dabei.

Freitagsfüller

  1. Für fünf Euro könnte ich mir ein Buch kaufen.

  2. Abends brennt oft Licht vor meiner Haustür .

  3. Wie könnte ich nur mehr schaffen in der selben Zeit.

4. Manches schaffe ich einfach nicht, aber das holen wir jetzt nach.

  1. Für alle Fälle habe ich meistens ein Buch dabei.

  2. Der Beginn meines Scrapbooks das Highlight der Woche.

  3. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, noch ein wenig aufzuräumen und Sonntag möchte ich einfach noch mal entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

 

Freitagsfüller 161: Von Blumen, Spieleabenden und Zeit

Heute gibts wieder den Freitagsfüller und ich bin wieder mit dabei.

Freitagsfüller

  1. Heute wird Abends gespielt.

  2. Ich war schon länger nicht mehr beim Zahnarzt.

  3. Vor meinem Fenster sind Blumen.

  4. Mein Kopf tut weh.

  5. Es könnte sein, dass ich bald weniger Zeit habe.

  6. Manchmal kann  ich das nur denken, hahaha!

  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Spieleabend mit Freunden, morgen habe ich geplant, von meiner Freundin nach Hause zu fahren und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Writing Friday: keine Zeit für den Sub!

Ich habe die Augustaufgaben für Writing Friday erst jetzt gelesen, aber natürlich bin ich bei einer Geschichte wieder mit dabei.

Erkläre deinem Sub wieso du keine Zeit für ihn hast

Ach, man. Wieso hatte man so wenig Zeit? Ich musste mich dringend mal bei Fungie entschuldigen. Das war längst überfällig, aber wie konnte ich es am besten machen? Am besten ein Brief. Ja, das war es. Ich würde einen Brief schreiben.

Lieber Funige,

bitte entschuldige, dass ich gerade so wenig Zeit für dich habe. Ich weiß du bist nur klein, aber ich sollte mich trotzdem um dich kümmern. Ich lese ja auch, aber ich komme einfach nicht hinterher. Außerdem möchte ich auch eine gewisse Bücheranzahl behalten. Ich hoffe du kannst das verstehen. So hast du doch auch viele tolle Freunde mit denen du Zeit verbringen kannst. Warum ich keine Zeit habe? Ich mache so viel anderes nebenbei. Schreiben, Fernseh gucken, PC. Da ist meine Zeit zum Lesen nur beschränkt.  Dennoch komme ich ja voran mit lesen. Nur halt langsamer als ich könnte. Außerdem  lese ich nicht gerne so viel am Stück. Ich brauche immer mal eine Pause dazwischen. Ich hoffe du verstehst das.

Liebe Grüße

Deine Corly

Ich steckte den Zettel zufrieden in eines der Bücher von meinem Sub. Fungie würde es schon lesen.

Ende

Und das wars mit meinem kleinen Gruß für meinen Sub. Und was sagt ihr?

Freitagsfüller 118: Von Schalfen, anders sein und Wetter

heute will ich mich auch auf den Freitagsfüller konzentrieren und zwar jetzt.

 

Freitags-Füller Grafik

  1. Mein Favorit für den Oscar am Sonntag ist keine Ahnung, denn ich bin da nicht so informiert.

  2. Jetzt ist wieder einiges anders und man muss sich einfach dran gewöhnen.

  3. Ich könnte gerade echt schlafen, aber vermutlich gehe ich dann erst mal raus gleich.

  4. _______ ist mein Spitzname für __________ .

  5. Es hat lange gedauert, aber mittlerweile bin ich über das hinweg, was mich letztes Jahr ganz schön aufgefwühlt hat. Denke ich.

  6. das Wetter gerade ist ein wenig ungemütlich.

  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend vielleicht endlich mal wieder mit Downton Abbey, morgen habe ich geplant, vielleicht endlich mal zu putzen und Sonntag möchte ich entspannen und rausgehen, wenn es schön ist!

 

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?