Montagsstarter 10: Von Outlander, Büchern und Zeit

Heute ist wieder dieser Beitrag und ich bin mit dabei.

❶ Ich kann behaupten, dass das Internet teilweise wieder nicht so doll ist.

❷ Viel Zeit habe ich nicht und das macht sich jetzt bemerkbar, denn die Zeit läuft weg und ich sollte gleich den Beitrag mal abschließen.

 Outlander als Serie anzufangen habe ich nie bereut.

 Statistiken und Tabellen mag ich ja schon sehr gerne. Besonders für meine Film- und TV Listen.

❺ Mein Blog in 4 Worten: Bücher, Schreiben, Serien, Filme.

Hättest du Lust mal … tja was? Irgendwie will mir da nichts einfallen.

Diese Woche habe ich einen weiteren Arztbesuch geplant und außerdem steht/stehen Outlander und O.C. Calfornia im Kalender.

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

Freitagsfüller 330: Von Bewegung, Zeit und Wundermittel

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

  1. Wie es aussieht, ist etwas mehr Bewegung doch noch nicht so gut für mich. Muss mich weiterhin schonen. Zumindest bis Sonntag.

  2.  Noch sind sie noch nicht so viel im Haus zu finden, die Spinnen.

  3.  Ich bezweifle, dass ich in nächster Zeit mal wieder richtig spazieren gehen kann.

  4.  Dass es mir diese Woche schon wieder nicht so gut geht/ging ist echt eine Enttäuschung.

  5. Die Flasche mit einem Wundermittel, was gegen alles hilft ist doch mal was. Wenn es sowas gäbe zumidnest.

  6. Früher genoss man im Herbst jeden Sonnenstrahl. Heute gibts den ganzen Sommer über Sonne.

 

  1. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend , morgen habe ich geplant, einen Besuch mit Freilichtbühneauffürrung, muss man sich sicher warm anziehen und Sonntag möchte ich mich einfach noch mal erholen!

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

Gerade jetzt – Momentaufnahme 41

Heute ist wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

denke ich: bin ich kaputt heute.

mag ich: meine freie Zeit, wo ist sie geblieben?

mag ich nicht: so wenig Zeit diese Woche gehabt, so wenig Zeit für mich.

spüre ich: bin total ausgelaugt

freue ich: mich aufs Wochenende – viel zu kurz

fühle ich: dass diese Woche total geschlaucht hat.

trage ich: dünne Hose und T-Shirt

brauche ich: viel mehr Ruhe.

höre ich: bisschen Musik im Auto.

mache ich: viel zu viel

lese ich: immer noch Outlander 5. Endspurt.

trinke ich: Wasser

vermisse ich: freie Zeit und Entscheidung.

schaue ich: Roswell New Mexico Staffel 1 Folge 11 + 12, For The People: Staffel 1 Folge 9 + 10

träume ich: meinen Freiraum

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

Gerade jetzt – Momentaufnahme 33

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

 

denke ich: Warum geht das blöde Internet schon wieder nicht? Wie soll ich da voran kommen?

mag ich: wenn das Internet funktioniert.

mag ich nicht: die aktuelle Luft in den letzten Tagen (zumindest meistens)

spüre ich: das die Zeit fehlt wo ich mal wieder mit dem Internet kämpfe

freue ich: mich, wenn es irgendwann mal wieder ruhiger wird.

fühle ich: mich etwas wettererschöpft.

trage ich: die üblichen Jogginsachen.

brauche ich: Weniger Termine, Besseres Internet.

höre ich: ein paar Lieder aus dem ESC. Zumindest gestern gehört.

mache ich: wie immer mit dem Internet kämpfen.

lese ich: Jana Schäfer – The Way we fall

trinke ich: Wasser, Rhababarsaft

vermisse ich: Eine Woche ohne Termine

schaue ich: Downton Abbey: Staffel 4 Folge 3 + 4

träume ich: mehr Zeit, weniger los

Und wie würdet ihr heute antworten?

Self-Statement 26: Allgemein

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

1. Nimmst du die Pflegeprodukte aus Hotels mit?

Ich war seit 2013 nicht mehr im Hotel. Also passe ich da mal. Bin wenn eher in Ferienwohnungen und habe immer meine eigenen Sachen dabei.

  1. Wer oder was kann dich so zum Lachen bringen, dass dir die Luft wegbleibt?

das tu ich selten. Tut mir auch nicht gut. Aber zum Lachen oft die Kinder.

3. Welcher Film bringt dich zum weinen?

ich bin da nicht so emotional.

4. Was von dir soll in Erinnerung bleiben?

Keine Ahnung. Schwer zu sagen. Ich denke das kann man einzeln nur schwer abstecken.

5. Wann hast du zuletzt “Ich liebe dich!” gesagt?

6. In welcher Zeit würdest du gerne leben?

Puh, schwierig. Auf jeden Fall nicht im 2. Weltkrieg.  Und vermutlich alle Kriegszeiten nicht. Es gibt interessante Zeiten, aber aktuell fänd ich die 90er noch mal interessant. Gut, dass wir uns das nicht aussuchen können.

7. Welchen Song möchtest du perfekt singen können?

Ich kann nicht singen. Also egal.

8. Zu welchem Song tanzt du, wenn keiner zusieht?

Ich tanze nicht.

9. Was wäre deine Henkersmahlzeit?

hatten wir die Frage jetzt nicht schon öfter?

10. Du kannst für einen Tag die Identität wechseln. Wer wärst du und was würdest du machen?

Das hatten wir doch auch schon öfter.

11. Das peinlichste Outfit, das du jemals getragen hast?

Ich bin da nicht so empfindlich, aber die Sachen aus der Kindheit sind meistens ziemlich out. So 80er.

12. Pelz oder Kunstpelz?.

nichts von beiden

13. An welchem Ort bist du immer glücklich?

Wer ist schon immer glücklich? Kann man das so sagen? Glaube nicht.

14. Welches ist dein liebstes Kleidungsstück?

Hab ich eins? Ganz ehrlich. Es gibt einige Sachen, die ich mehr trage als andere, aber am liebsten? Keine Ahnung.

15. Du darfst nichts außer 5 Dinge behalten. Welche wären das?

Auf jeden Fall ein Buch. Vielleicht von Stephenie Meyer Seelen.

16. Sagt ein Bild mehr als tausend Worte? Oder ist ein Wort mehr wert als tausend Bilder?

Ich würd sagen das kommt auf die Situation an, aber eher Wörter.

17. Können Objekte eine Seele besitzen?

Keine Ahnung.

  1. Können wir sogar zu Hause heimatlos sein?

gibts sicher.

  1. Was glaubst du, in wie vielen Dimensionen wir leben?

Keine Ahnung.

Freitagsfüller 312: Von Ostern, Geburtstag und Zeit

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

  1.   Anrufbeantworter  habe ich Jahre nicht mehr benutzt und noch nie gerne Höchstens beim Arzt, aber äußerst ungern.

2.  Der erste Spargel wird sicher teuer, aber vielleicht auf Ostern gegessen. Mal sehen.

3.  Es ist nicht mehr viel Zeit bis Ostern übrig.

  1.   Wenn ich die unruhigen letzten zwei Tage bedenke wird es Ostern wohl ähnlich gehen.

  2.   Momentan hängt nicht so viel in der Warteschleife.

  3.   In unserem Land  ist momentan viel los.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, Abends zur Ostermesse zu gehen und Sonntag möchte ich Ostern und meinen Geburtstag feiern!

 

Und was würdet ihr heute antworten?

Etüde 27/41: Das magische Korsett Teil 19

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

abc.etüden 2022 14+15 | 365tageasatzaday

Erzählstoff
sanft
vibrieren.

Hier kommt ihr zu den anderen Teilen: Klick

Das magische Korsett Teil 19

Und dann führte er uns in einem runden Raum. Hier war alles voller Schriften und Zeichnungen. Staunend sahen wir uns um. Es gab so viel Erzählstoff. Das war beeindruckend.
„Was ist das hier für ein Raum?“, fragte ich Lance überrascht.
„Es ist der Raum der Möglichkeiten“, erzählte Lance. „Hier ist so gut wie alles möglich. „Und es gibt einen Hüter des Raumes.“
„Und wer ist dieser Hüter?“, wollte ich nun wissen.
Doch Johan schien es schon zu ahnen. „Schon okay. Ich glaube, ich weiß, was ich zu tun habe.“

Sanft drückte er meine Hand und ging in die Mitte des Raumes. Er stellte sich vor die große Vitrine und las dann vor:
„Zwischen Raum und Zeit und allen Welten, drehe dich um die Uhr und finde zurück, wo du hingehörst.“
Er sah Lance an und der reichte ihm wortlos den Zylinder. Dann sprach Johan weiter.
„Der Zylinder der Zeit. Bringe Victoria und Lance in ihre Zeit zurück. Lass sie die Erinnerungen wahr nehmen, als dass was sie ist. Victoria soll das Korsett hinter sich lassen und Lance sein altes Leben weiter führen.“
Entsetzt sah ich Johan an. Er erwiderte meinen Blick und lächelte.

Und dann fing es an zu vibrieren. Ich spürte, dass sich etwas veränderte und ich in Richtung Zylinder gezogen wurde. Das war ein komisches Gefühl. Was passierte hier und wollte ich das überhaupt?
„Lass es zu“, hörte ich Lance noch sagen. Dann war er im Zylinder verschwunden. Ich folgte ihm kurz danach und wir wirbelten im Zylinder herum. Mir wurde nicht schwindelig, aber es war trotzdem ein komisches Gefühl. Schließlich spuckte uns der Zylinder wieder aus und das erste, was ich sah war helles Sonnenlicht.
Wo waren wir? Waren wir wirklich zu Hause und wieso waren wir zusammen hier? Was war hier passiert?“

Fortsetzung folgt …

Und, was meint ihr?

Freitagsfüller 310: Von Fotos, Internet und Gedanken

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

  1.   Mein Frühstück heute war echt lecker. Ich esse nicht viel Wurst, aber ich habe mir letztens was vom Schlachter geholt und jetzt hatte ich über eine Woche jeden Morgen Wurst.

  2.  Ich mag es meine Fotos nun umzuspeichern, weil ich das endlich mal mehr zusammen auf wenigen Datenträgern habe und es übersichtlicher ist. Aber auch, weil man USB Sticks eher wo mit hinnehmen kann als DVDs.

  3. Also, ich sag ja immer:  man soll auch mal genießen und entspannen. Warum immer nur im Einsatz und meckern.

  4.   Manchmal nervt es, wenn das Internet wieder streikt. Dann kann ich nicht so einfach online kommen..

  5.   Großes dislike für vieles aktuelles würde ich vergeben.

  6.   Zu viele negative Gedanken macht unzufrieden.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, die Zeitumstellung nicht zu vergessen und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr heute antworten?

Freitagsfüller 300: Von Sachen, Büchern und Sätzen

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

  1.    Ich sage keinem, dass ich   _________ im Fernsehen gucke.

Da bin ich recht offen.

  1.    Einige meiner Sachen sind sicher uralt, aber sehr bequem.

  2.   Mein Impulskauf beim Einkaufen bin ich meistens bei Büchern.

  3.    Um wieder mehr zu schreiben müsste ich anderes aufgeben, aber ich will es eigentlich nicht.

  4.    Wenn ich heute frei hätte,  komische Satzform, was wenn man frei hat?.

  5.    Meine  Kramsschublade könnte ich auch mal wieder aufwühlen, wobei es eher Krambehälter sind.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, nichts besonderes zu machen und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr heute antworten?

MediaMonday 183/ 184: Von Zeit, Kommunion und Normalität

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #520

1. Früher fragte man nach drei Büchern für die einsame Insel. Wenn wir einmal unterstellen, dass es dort Strom gäbe und die Frage multimedial betrachtet etwas weiter fassen, welche drei Dinge würdet ihr mitnehmen?

Hm, schwierige Entscheidung. Handy, vielleicht eine Fernsehserie (DVD, nur welche?) und Fotoapparat.

2. Hörbücher oder Hörspiele interessieren mich nicht. Die können mich einfach nicht reizen.

3. Ich bin ja doch positiv überrascht, wie sich manches so normalisiert. Etwas beänstigend vielleicht, aber doch gut. Ganz geheuer ist es mir aber noch nicht.

4. Abo-Modelle, wie mittlerweile im digitalen Bereich für alles Mögliche üblich habe ich immer noch nicht.

5. Mehr Zeit ist auch eine Errungenschaft, die ich mir gerne anschaffen würde. Leider ist das eher Mangelware dieses Jahr. Wird eher noch weniger Zeit.

6. Jetzt, wo Freunde und Familie langsam aber sicher wieder öfter oder mehr zusammenkommen können war bei mir tatsächlich in den letzten Wochen recht viel Trubel. Mir schon wieder zu viel. Es reicht erst mal wieder. Außerdem geht das jetzt irgendwie alles wieder so schnell gleich.

7. Zuletzt habe ich das Wochenende kaum Ruhe bekommen und das war schon ein wenig anstrengend, weil meine Nichte Kommunion hatte und man den Trubel gar nicht mehr gewöhnt ist. Momentan war seit Mitte Mai gefühlt immer was.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?